Akne von Neugeborenen (Akne). Wie man nicht mit Allergien verwechselt

Ist Ihr Baby nur ein paar Tage alt, ist es absolut winzig und hilflos, und plötzlich erschien ein Ausschlag oder kleine Pickel auf dem kleinen Körper? Eltern und manchmal sogar einem Kinderarzt fällt es schwer zu bestimmen, ob es sich um eine Allergie oder um die sogenannte Akne von Neugeborenen handelt. Daher ist es wichtig zu wissen, was Akne ist, wie sie aussieht, wie man sie von Allergien unterscheidet und wie sie behandelt wird (und ob es überhaupt notwendig ist, sie zu behandeln).

Was ist Akne?

Akne von Neugeborenen manifestiert sich in Form von Pickeln, rot, mit einer weißen eitrigen Spitze, die der juvenilen Akne sehr ähnlich ist (siehe Foto oben). Sie können auf die Wangen, die Stirn, die Nase, den Kopf oder sogar die Ohren springen, seltener auf den Hals und den Rücken. Der Ausschlag juckt nicht, er macht dem Baby keine Beschwerden. Erscheint bei 25 - 30% der Kinder. Der medizinische Name ist Neugeborenen Kephalus Pustus.

Ursachen von

Einige Eltern glauben, dass die Akne durch unsachgemäße Pflege des Babys und die Nichteinhaltung hygienischer Regeln entstanden ist. Es ist nicht so. Die Ursache der Akne ist ein Überschuss an mütterlichen Hormonen im Blut des Babys sowie die unvollständige Arbeit der Talgdrüsen des Kindes, die keine Zeit haben, um mit der erhöhten Belastung während der hormonellen Veränderungen im Körper fertig zu werden.

Muss ich behandeln?

Akne bei Neugeborenen ist keine infektiöse oder allergische Erkrankung (es handelt sich um einen hormonellen Ausschlag), es besteht keine Notwendigkeit, sie zu behandeln.

Akne ist nicht ansteckend.

Es ist nicht notwendig, den Ausschlag mit grüner Farbe, Fucorcin, Chlorophyllipt, Mangan und anderen Antiseptika zu verschmieren. Es ist besser, die betroffenen Bereiche mit Abkochung des Zuges oder der Kamille vorsichtig abzuwischen. Halten Sie die Haut Ihres Babys sauber und trocken. Alle drei bis vier Tage können Sie Pickel mit einer „bepanten“ -Salbe bestreichen (die Salbe trocknet die Hautausschläge aus).

Bitte beachten Sie: Sie können eitrige Pickel nicht auspressen. Die Erholung davon wird nicht schneller sein, aber die Entzündung wird sich verstärken, eine Infektion kann in die Wunde gelangen. An der Stelle der gequetschten Akne nach der Heilung können hässliche Narben bleiben.

Akne verschwindet von selbst, nachdem die mütterlichen Hormone vollständig aus dem Körper des Kindes entfernt wurden und sich die Arbeit des Hormonsystems normalisiert. Der Heilungsprozess kann zwei Wochen bis eineinhalb Monate dauern. Nach der Akne gibt es keine Spuren (natürlich, wenn Sie nicht versucht haben, sie herauszupressen).

Rücksprache mit dem Kinderarzt ist in jedem Fall. Er wird die richtige Diagnose stellen, Empfehlungen zur Pflege und Behandlung geben. Schließlich ist es sehr leicht, Akne mit den Manifestationen von Nahrungsmittelallergien oder Urtikaria zu verwechseln. Allergien und Urtikaria müssen behandelt werden!

Verwechseln Sie Akne nicht mit Allergien.

  • Das Auftreten von Pickeln mit Akne und Allergien unterscheidet sich signifikant. Wenn eine Allergie auftritt, große rote Flecken oder ein kleiner roter Hautausschlag auf der Haut des Babys auftreten, fehlen weiße eitrige Oberteile. Akne manifestiert sich durch Akne, rote Unterseite, weiße eitrige Spitzen oben.
  • Allergie-entzündete Haut juckt, das Baby ist besorgt, Akne kämmend, unartig. Ein Ausschlag mit Akne stört das Kind nicht, es benimmt sich wie üblich, isst gut und schläft.
  • Akne tritt am häufigsten auf den Wangen, der Stirn oder dem Kopf eines Babys auf. Allergische Manifestationen können an einigen Stellen (an Gesäß, Rücken, Wangen) und im gesamten Körper des Babys beobachtet werden.
  • Bei Allergien können der Stuhl des Kindes, Rötung der Wangen, raue Stellen im ganzen Körper, starke Gasbildung, Bauchschmerzen und Erbrechen sich ändern.

Es ist wichtig! Wir lesen über Nahrungsmittelallergien (Manifestationen, Symptome, Behandlung)

So verhindern Sie Allergien:

Wenn das Baby an einer Allergie leidet, sollte die Behandlung streng unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden.

In jedem Fall sollte das Auftreten des Hautausschlags die Eltern alarmieren, so dass Ihr Babyarzt unverzüglich darauf hingewiesen wird. Befolgen Sie seine Empfehlungen, halten Sie die Haut des Babys trocken und sauber, zeigen Sie Geduld, und allmählich werden die eitrigen Köpfe austrocknen, dann wird die Rötung verschwinden und die zarte Haut des Babys wird wieder sauber und gesund.

Wiederholen! Akne ist nicht gefährlich und verursacht für das Kind keine Beschwerden.

Denken Sie daran: Neben Akne bei Neugeborenen (dh Kindern von der Geburt bis zum ersten Monat) gibt es Akne, die bei Kindern nach drei Monaten und älter auftritt. Es hat die gleiche hormonelle Basis und kann sehr lange dauern - sogar bis zu drei Jahre.

Zum Pflichtstudium:

Wann geht Akne auf die Haut von Neugeborenen über?

Die Haut reagiert sofort auf eine geringfügige Veränderung der Gesundheit. Dies ist besonders ausgeprägt bei Kindern, die kürzlich erschienen sind.

Deshalb bemerken Eltern, die charakteristische Ausschläge auf der zarten Haut eines Neugeborenen bemerken, oft Panik. Das Auftreten von Hautausschlägen und Pickeln auf der Haut eines Neugeborenen ist ein recht häufiges Phänomen, das durch verschiedene Ursachen hervorgerufen wird.

Die häufigste unter ihnen ist eine allergische Reaktion. Allerdings ist das Auftreten von Akne nicht immer mit Allergien verbunden, es können jedoch auch andere provozierende Faktoren auftreten. Dies muss verstanden werden, um das Problem schnell und effektiv zu lösen.

Zum Beispiel ist ein Phänomen wie Akne bei einem Neugeborenen eine Krankheit, die wie eine Allergie aussieht, aber nichts damit zu tun hat. Es gibt jedoch eine Reihe anderer Gründe, die das Auftreten des Problems provozieren. Und diese Gründe müssen rechtzeitig erkannt und beseitigt werden.

Kann ein Baby während des Stillens auf Bananen allergisch sein? Finden Sie die Antwort jetzt heraus.

Krankheitseigenschaft

Akne von Neugeborenen - Foto:

Akne ist eine Pathologie, die sich in Form kleiner Pusteln äußert, rote Pickel mit einem kleinen, leichten Kopf, der mit eitrigem Inhalt gefüllt ist, der auf der Haut erscheint.

Dieses Problem tritt bei etwa 25-30% der kürzlich geborenen Kinder auf. Typische Hautausschläge sind meistens im Kopf und Gesicht lokalisiert, können jedoch in seltenen Fällen Hals und Rücken des Kindes betreffen.

Der Ausschlag gibt den Krümeln keine Angst, juckt nicht, es gibt keine schmerzhaften Empfindungen, wenn sie der Haut ausgesetzt werden.

Das Auftreten von Akne bei Neugeborenen wird nicht einmal als Krankheit bezeichnet, sondern ist ein funktionelles Merkmal des Körpers des Kindes, das mit seiner Anpassung an neue Lebensbedingungen verbunden ist.

Ursachen

Akne tritt am häufigsten bei Kindern im Alter von 3-6 Monaten auf, kann jedoch viel früher auftreten. Viele Eltern glauben, dass das Auftreten von Pickeln auf der Haut eines Kindes mit einer unangemessenen Hygiene verbunden ist.

Natürlich ist dieser Grund auch der Fall, jedoch nicht der Hauptgrund. Das Auftreten von Akne bei einem Kind hängt in erster Linie mit den hormonellen Veränderungen im Körper zusammen.

Insbesondere der Körper des Babys, der sich an die neuen Bedingungen gewöhnt, produziert vermehrt das Hormon Androgen, was die Arbeit der Talgdrüsen beeinträchtigt.

Die Drüsen produzieren vermehrt Talg, was häufig zu Verstopfungen der Poren und deren Entzündung führt. Als Folge davon erscheint Akne.

Eine weitere Ursache des Problems ist der erhöhte Hormongehalt im Körper des Kindes, der von der Mutter geerbt wird.

Ebenso wichtig ist der erbliche Faktor. Es wird angenommen, dass das Risiko der Entwicklung von Akne im Säuglingsalter bei den Kindern, deren Eltern an jugendlicher Akne litten, erhöht ist.

Wie unterscheidet man sich von Allergien?

Viele Eltern fällen Akne mit dermatologischen Manifestationen von Allergien. Es gibt jedoch einige Unterschiede, die berücksichtigt werden müssen.

Akne Neugeborene

Allergische Reaktion

  1. Der Ausschlag ist ein kleiner Pickel, auf dessen Oberfläche Sie einen kleinen eitrigen Kopf erkennen können.
  2. Jucken, Brennen, Irritationen fehlen.
  3. Hautausschläge haben eine genau definierte Lage, hauptsächlich im Gesicht und am Kopf, seltener im Nacken und Rücken.
  4. Andere Symptome der Krankheit sind nicht vorhanden, die Gesundheit des Kindes verschlechtert sich nicht.
  1. Hautausschläge sind rote Flecken verschiedener Größe, eitrige Köpfe werden nicht beobachtet.
  2. Das Kind hat einen Juckreiz, ein brennendes Gefühl auf der Haut, was ihm erhebliche Unannehmlichkeiten bereitet.
  3. Hautausschlag kann jeden Körperteil betreffen.
  4. Häufig kommt es zu einer allgemeinen Verschlechterung der Gesundheit, Bauchschmerzen, abnormalem Stuhlgang, vermehrter Gasbildung und Unruhe des Kindes.

Wie manifestiert sich Vesiculopustosis bei Neugeborenen? Lesen Sie hier darüber.

Symptome und Anzeichen

Akne ist eine Krankheit, die durch bestimmte klinische Manifestationen gekennzeichnet ist, wie zum Beispiel:

  1. Das Vorhandensein eines charakteristischen Ausschlags in Form von Pusteln und Papeln mit eitrigem Kopf.
  2. Hautausschläge treten im frühesten Alter auf, häufiger im Alter von 3-6 Monaten und manchmal früher.
  3. Auf der Haut des Kindes sind offene oder geschlossene Komedonen zu sehen, sie können jedoch fehlen.
  4. Der Ausschlag verursacht dem Kind keine Angst, Juckreiz und Schmerzen werden nicht beobachtet.
  5. Ein Hautausschlag tritt in begrenzten Bereichen des Körpers wie Kopf und Gesicht, Nacken und Rücken auf.
  6. In der Regel vergeht der Hautausschlag, wenn das Kind sechs Monate alt ist. Einige Elemente können jedoch über einen längeren Zeitraum bestehen bleiben.
zum Inhalt ↑

Was ist gefährlich

Da das Auftreten von Akne mit hormonellen Störungen im Körper verbunden ist, kann die Krankheit von Symptomen begleitet sein, wie Schwellungen des Penis bei Jungen, Verstopfung der Brustdrüsen bei Mädchen.

Diese Phänomene werden jedoch sehr selten beobachtet. Die Hauptgefahr für Akne besteht darin, dass die Unversehrtheit der Haut des Kindes gestört ist, wodurch die Haut ihre Schutzfunktion nicht vollständig erfüllen kann, wodurch das Risiko einer sekundären Infektion der Haut steigt.

Dies wiederum kann zu Problemen wie Furunkulose, Streptokokken-Impetigo, Streptodermie führen.

Diagnose

Um eine Diagnose zu stellen, muss der Arzt den jungen Patienten untersuchen und seine Eltern befragen, um eine ausführliche Anamnese zu sammeln.

Bei anderen dermatologischen Erkrankungen muss eine Differentialdiagnose durchgeführt werden.

Dazu wertet der Arzt das Krankheitsbild der Pathologie aus und führt bestimmte Hautstudien durch. Darüber hinaus muss das Kind Blut für den Hormonspiegel spenden und sich einer Untersuchung der hormonproduzierenden Organe unterziehen, um deren Pathologie auszuschließen.

Wenn Anzeichen einer Sekundärinfektion auf der Haut eines Kindes vorhanden sind, ist auch ein bakteriologischer Test erforderlich, um den Erreger der Infektion zu ermitteln.

Muss ich behandeln?

Wenn Sie die charakteristischen Pickel auf der Haut des Kindes bemerken, müssen Sie sich natürlich an Ihren Kinderarzt wenden. Je nach Schweregrad und Intensität des Ausschlags wählt der Arzt das optimale Behandlungsschema.

Meistens geht das Leiden von selbst aus, ohne Behandlung. Wenn jedoch die Tendenz zur Progression besteht, ist eine bestimmte Therapie immer noch erforderlich.

Wie kann man Diathese bei einem Kind auf die Wangen heilen? Erfahren Sie mehr darüber in unserem Artikel.

Behandlung

Die Behandlung muss beginnen, wenn sich der Ausschlag über einen längeren Zeitraum ausbreitet oder anhält.

Vorbereitungen zur Behandlung von Akne sollten nur von einem Arzt verordnet werden. Verwenden Sie bei einem mäßigen Hautausschlag Zinksalbe oder Bepanten.

Diese Mittel desinfizieren die Haut, verhindern deren sekundäre Infektion und trocknen sie auch. Bei intensiveren Hautausschlägen werden Hormonsalben verschrieben, die streng nach den Vorschriften des Arztes zu verwenden sind.

Für die Behandlung von Akne bei einem Neugeborenen ist es streng verboten, Fettcremes, Salben und Präparate auf Ölbasis zu verwenden, da diese Mittel die Poren verstopfen und die Situation nur verschlimmern.

Volksweisen

Die Verbesserung des Hautzustandes und die Verringerung der Krankheitssymptome werden traditionellen Behandlungsmethoden helfen, insbesondere die Verwendung von Kräuterabkühlungen als Kompressen oder Werkzeuge zum Abwischen des Gesichts. Kräuter wie Kamille, Schnur, Ringelblume eignen sich gut zum Kochen von Brühe.

Baby-Hautpflege-Regeln

Es ist wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten.

Das Kind sollte 2-3 Mal am Tag ohne Reinigungsmittel gewaschen werden (Sie können Babyseife verwenden, jedoch nicht öfter als einmal in 2 Tagen).

Das Kind benötigt individuelle Handtücher, die täglich gewechselt werden müssen.

Empfehlungen zur Behandlung der atopischen Dermatitis bei Kindern finden Sie auf unserer Website.

Tipps von Dr. Komarovsky

Das Auftreten von Akne ist ein unangenehmes Problem. Sie sollten jedoch nicht in Panik geraten und vor allem versuchen, den Hautausschlag selbst zu heilen. Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren, der bei Bedarf eine geeignete Behandlung vorschreibt.

Eine spezielle Therapie ist in der Regel nicht erforderlich, der Ausschlag verschwindet mit der Zeit von selbst. Wenn dies jedoch nicht der Fall ist oder Anzeichen einer Infektion auf der Haut des Kindes vorhanden sind, kann keine geeignete Behandlung durchgeführt werden.

Es ist wichtig, den Zustand der Haut des Kindes zu überwachen, um Verletzungen zu vermeiden, und außerdem können Sie die Pusteln nicht von alleine quetschen, da dies das Risiko einer Infektion ausbreitet.

Prognose

Wann wird Akne verschwinden? Die Prognose der Akne bei Neugeborenen ist in den meisten Fällen günstig, der Ausschlag verschwindet selbständig, wenn das Kind 6 Monate alt ist.

Prävention

Da die Krankheit hormoneller Natur ist, gibt es keine vorbeugenden Maßnahmen.

Die Verringerung des Infektionsrisikos und der Ausbreitung des Hautausschlags hilft jedoch bei einfachen Maßnahmen wie:

  • Aufrechterhaltung und Stärkung der Immunität des Kindes;
  • regelmäßige hygienische Pflege;
  • tägliche Sonnen- und Luftbäder.

Anke - ein Problem, das aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts im Körper eines Kindes auftritt und sich in Form charakteristischer Hautausschläge äußert. Meistens verschwindet der Ausschlag von selbst, es ist keine besondere Behandlung erforderlich.

Mit einer hohen Intensität des Ausschlags werden dem Kind jedoch topische Medikamente in Form von Cremes und Salben verschrieben. In schweren Fällen - Hormonpräparate.

Die verschreibungspflichtige Behandlung sollte nur ein Arzt sein, da die falsche Therapie, die Verwendung ungeeigneter Mittel, nur das Gegenteil des erwarteten Ergebnisses ergibt.

Kann man einen Weinfleck auf dem Gesicht eines Neugeborenen heilen? Lesen Sie hier darüber.

Wie unterscheidet man Neugeborene Akne von Allergien? Finden Sie es aus dem Video heraus:

Wir bitten Sie, sich nicht selbst zu behandeln. Melden Sie sich bei einem Arzt!

Akne im Gesicht von Neugeborenen: Anzeichen von "Blüte", Behandlung und Regeln für die Hautpflege eines Kindes

Mütter bemerken häufig charakteristische Ausschläge auf dem Gesicht eines Babys - dies ist Akne bei Neugeborenen. Ihre Position: Kopf und Gesicht. Äußerlich ähneln Tumoren einer jugendlichen Akne, auch sichtbarem vaskulärem Retikulum, was eine charakteristische Farbe ergibt. Die Menschen nennen dies ein Phänomen der Hautblüte, und Kinderärzte warnen die Eltern, dass sie bei Neugeborenen mit Neugeborenen-Pepsen oder Akne zu tun haben. Es ist für einen Fachmann leicht, sie von der Manifestation einer Allergie zu unterscheiden: Der Hautausschlag hat eine rote Farbe an der Basis mit einem Übergang zur weißen Perle. Akne bei Neugeborenen wirkt sich nicht auf den Körper aus, Hautausschläge betreffen Stirn, Wangen, Nase, manchmal auch die Ohren und den Hals eines Säuglings.

Bei Neugeborenen nimmt das Blühen im Gesicht eine der folgenden Formen an:

  • Papeln;
  • Komedonen - kleine weiße Pickel (wir empfehlen zu lesen: Pickel auf dem Gesicht eines Neugeborenen);
  • Geschwüre

Pathogenese und Häufigkeit von Hautausschlägen

Der Mechanismus der Akne bei Kindern ist wie bei Erwachsenen derselbe: Meistens ist es eine Entzündung der Kanäle der Talgdrüsen. Die Blüte von Neugeborenen ist nach etwa 2-3 Wochen zu sehen, schließlich vergehen Hautausschläge nach drei Monaten. Manchmal entwickelt sich ein solcher hormoneller Ausschlag sogar in der vorgeburtlichen Periode, und das Baby "blüht" bis zu 6 Monaten auf und kann mit schweren Manifestationen - bis zu einem Jahr - auftreten.

Ursachen für Blüte und ungesunde Formationen:

  1. In der Geschichte der Akne Säuglinge - eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds der Frau. Im letzten Trimenon der Schwangerschaft erhöht die zukünftige Mutter den Östrogenspiegel - dieses Hormon ist für die Produktion von Unterhautfett verantwortlich. Das Baby "erbt" in den ersten Lebenstagen einen hohen Spiegel des Hormons der Mutter.
  2. Während des Stillens wird der Östrogen-Transfer von der Mutter auf das Baby fortgesetzt. Mütter sollten sorgfältig nur gesunde Lebensmittel auswählen, Stress vermeiden. Cortisol ist ein Hormon, das in den Körper einer weiblichen Krankenschwester während der Unruhezeiten gelangt, die den Stoffwechsel beeinträchtigt, die Talgproduktion erhöht.
  3. Die Unfähigkeit der Talgdrüsen des Neugeborenen zur korrekten Regulierung. Überschüssiger Talg führt zu einer Verstopfung der Gänge, ein spezifischer Ausschlag erscheint auf Gesicht und Hals eines Säuglings (lesen Sie: ein Neugeborenes hat einen Ausschlag im Gesicht). Laut Dr. Komarovsky vergeht die Babyakne 3-6 Monate lang ohne Spuren des Lebens eines Babys. Zum ersten Mal kann die Krankheit festgestellt und später von Fachleuten diagnostiziert werden, wenn das Kind 1 Monat alt ist (wir empfehlen zu lesen: Entwicklung des Kindes in 1 Monat). Das Foto zeigt die Lokalisierung der Pusteln, ihre Struktur und Farbe. Eltern können Akne auch von Neugeborenen von anderen pathologischen Hautmanifestationen eines Babys unterscheiden.

Wenn Hautausschläge, wie Komarovsky in seiner Videoschule sagt, bei einjährigen und älteren Babys auftreten, hängen sie nicht mit der Diagnose von Akne zusammen. Wenden Sie sich an einen pädiatrischen Dermatologen und Allergologen, um die Art und Weise zu ermitteln und Ursachen für Hautausschläge zu erhalten.

Wie unterscheidet man Akne unabhängig von Allergien?

Die beiden Probleme, die mit "A" beginnen, sind sehr ähnlich. Wenn Akne keine Notfallbehandlung erfordert oder ganz ohne medizinische Behandlung verschwindet, erfordert eine Allergie ein sofortiges Eingreifen durch qualifiziertes Fachpersonal und eine genaue Diagnose.

Eltern können nur annehmen, was für ein Ausschlag in ihren Krümeln gefunden wurde, indem sie das Bild der Krankheit anhand der Fotos anderer Säuglinge analysieren:

  • Wenn Sie einen „rot-weißen Eisberg“ sehen, der Perlenfarbtöne enthält (eine exakte Nachbildung von Teenakne), dann entspannen Sie sich: Dies ist keine Allergie. Es genügt, die Ernährung der Mutter zu straffen, die Ernährung des Kindes zu befolgen - das Problem wird von selbst verschwinden, weil wir über Akne sprechen.
  • Hautveränderungen verursachen keinen Juckreiz, der Appetit des Babys nimmt nicht ab. Er schläft gut, fröhlich, verspielt - das ist auch Akne.
  • Mit anderen Veränderungen in der Haut des Kindes unruhig, weinend, versuchen, Pickel zu kämmen. Mögliche Diagnose - Allergien. Beeilen Sie sich dem Kinderarzt und vertrauen Sie ihm.
  • Rote Flecken "verstreut" den Körper des Säuglings: Es waren nicht nur Gesicht und Hals betroffen, sondern auch die Nasolabialfalten. Akne "versteckte" sich auf den Hüften, dem Rücken, dem Hintern des Babys - ohne Behandlung werden sie nicht verschwinden. Seien Sie auf langfristige Systemverfahren vorbereitet, die Definition eines Allergens, die Auswahl künstlicher Ernährung.
  • Wenn Sie nicht nur Veränderungen in der Haut, sondern auch Rauheit, trockene Haut und den Stuhlgang des Babys festgestellt haben, wenden Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Kinderarzt.

Behandlung und Prävention

Es gibt ein großes „Beruhigungsmittel“ für Eltern: Wenn ein Kind eine Akne diagnostiziert hat, wird es von selbst passieren, es sollte nicht behandelt werden. Das Baby wird dem Problem „entwachsen“, die Mutter wird ihre Ernährung und ihren Lebensstil anpassen. Das Baby wird Sie 3-4 Wochen nach dem Erkennen von Problemen mit Akne bei Säuglingen mit sauberer, zarter, glatter Haut erfreuen.

Auf Behandlung zu verzichten wird sich bei Einhaltung bestimmter Regeln herausstellen:

  • Beginnen Sie mit sich selbst, Mamas: Wir empfehlen die richtige Ernährung, einen gesunden Lebensstil und eine optimistische Einstellung.
  • Sorgfältig auf die zarte Haut des Neugeborenen achten - tägliches Bad in gekochtem oder fließendem Wasser, das mit Kräutern getränkt wird;
  • Jetzt verhärten Sie Ihr Baby mit Sonne, Luft und Wasser.
  • Beobachten Sie den aktiven Motormodus von Säuglingen.

Was ist bei Hautausschlägen verboten?

Es besteht eine große Versuchung für Eltern, das Problem pustulöser Ausbrüche oder geschlossener Komedonen mit mechanischen Mitteln zu lösen - nehmen Sie es und drücken Sie es heraus. Auf jeden Fall NEIN! Sie erhöhen den Hautausschlag und bekommen eine ganze Kolonie von Papeln im Gesicht des Babys. Daher der direkte Weg zu einem pädiatrischen Dermatologen und einer Langzeitbehandlung.

Wenn der Kinderarzt die Diagnose der Akne eines Neugeborenen bestätigt, vergessen Sie Öle, Lotionen für die Pflege der Haut des Babys. In die verbotene Kategorie fallen auch:

  • Zelenka;
  • Manganlösung;
  • Jod;
  • antibiotische Salbe;
  • Pulver;
  • hormonelle Cremes.

Wenn Sie einfache Empfehlungen befolgen und dem gesunden Menschenverstand und unseren Ratschlägen folgen, werden Sie die gefährliche Phase der "Blüte" und das Auftreten von Akne in Krümeln sicher überstehen.

Denken Sie daran - nur die ersten sechs Lebensmonate eines Babys können zu Akneproblemen führen. Späte Manifestationen von Hautausschlag sind Symptome anderer Erkrankungen bei Säuglingen. Ein zeitnaher Aufruf an die Experten wird die Gesundheit Ihres Kindes wiederbeleben!

Dr. Komarovsky über Akne bei Neugeborenen

Das Baby ist geboren, aber im Gegensatz zu der üblichen Weisheit, dass seine Haut weich und rein sein sollte, weißliche oder gelbliche Pickel (Akne) - zum Entsetzen von Müttern und Vätern mit wenig elterlicher Erfahrung. Sie können einzeln und mehrfach sein und einen ziemlich großen Bereich der Stirn oder der Wangen bedecken. Bei der Frage, wer schuld ist und was nun mit diesen Ausbrüchen zu tun ist, wenden sich Eltern oft an den berühmten Kinderarzt der höchsten Kategorie, Jewgenij Komarowski.

Was ist das?

Neugeborene Akne (neonatale Kopfepusteln) ist nicht ungewöhnlich. Es kommt in etwa 30% aller Neugeborenen-Nudeln vor. Weiße oder gelbe Akne erscheint in Krümeln in der Stirn, um die Nase, auf den Wangen, am Kinn und in der Kopfhaut. Dies sind die häufigsten Akne-Versetzungsstandorte.

Viel seltener kann Ausschlag im Bereich der Ohren und des Halses beobachtet werden. Evgeny Komarovsky beruhigt sich - dieser Pickelausschlag ist oft physiologischer Natur und erfordert keine besondere Behandlung.

Tatsache ist, dass das Kind von den restlichen Hormonen der Mutter beeinflusst wird, was für ihn während seiner neun Monate im Bauch natürlich war. Der „Anstifter“ der Pickel ist in diesem Fall das Hormon Östrogen, das im mütterlichen Organismus im letzten Trimenon der Schwangerschaft und während der Geburt in großen Mengen produziert wird. Es ermöglicht dem Baby, subkutanes Fett zu gewinnen, und trägt auch zum Auftreten von Akne bei.

Außerdem werden nach der Geburt die Geschlechtsdrüsen einer neuen Person aktiviert, was bei Neugeborenen auch zu Akne führt. Vor allem, wenn Sie sich daran erinnern, dass die Talgdrüsen des Kindes noch nicht im korrekten "debugged" -Modus funktionieren.

Meistens ist ein solcher Ausschlag entweder bei der Geburt vorhanden oder tritt in den ersten sechs Monaten des unabhängigen Lebens des Kindes nach der Geburt auf. Unter den Kinderärzten ist man sich einig, dass Baby-Akne eine Möglichkeit für Babyhaut ist, sich an eine ziemlich aggressive Umgebung anzupassen, in der sich viele Bakterien, Pilze und andere Krankheitserreger befinden.

Wie unterscheidet man sich von anderen Krankheiten?

Aufmerksame Eltern sind laut Komarovsky durchaus in der Lage, selbst herauszufinden, was genau auf die Haut des Babys gesprungen ist - neonatale Pickel oder Ausschläge aufgrund von Allergien. Bei einer Nahrungsmittel- oder anderen allergischen Reaktion tritt der Ausschlag im ganzen Körper auf, bei Neugeborenen Akne - nur im Gesicht.

Und jetzt sagt uns Dr. Komarovsky selbst, was Kinderakne ist und wie diese Krankheit über die Regeln für die richtige Hautpflege erklärt wird.

Allergischer Hautausschlag gibt dem Kind in der Regel viel Unbehagen, Juckreiz, Juckreiz, das Baby beginnt sich unruhig zu benehmen, zu handeln, zu weinen, ohne ersichtlichen Grund. Akne von Neugeborenen verursacht keine obsessiven und unangenehmen Auswirkungen, das Kind spürt es nicht.

Akne bei Kindern kann in Form von Papeln (rötliche Dichtungen), Komedonen (weißlich, als ob "geschlossener" Hautausschlag) oder Pusteln (rötliche Dichtungen mit leichtem Oberteil, Eiter) vorliegen. Im Falle eines allergischen Ausschlags haben die Ausschläge und Stellen um sie herum einen ausgeprägten Rotton, ohne eitrige "Köpfe", weißliche Spitzen.

Dr. Komarovsky empfiehlt, wenn ein Hautausschlag entdeckt wird, den Teil der Priester des Kindes sorgfältig zu betrachten, der immer unter der Windel versteckt ist. Es kommt nicht mit Allergenen in Kontakt, und wenn es dort keinen Ausschlag gibt, lohnt es sich nicht, über Nahrungsmittelallergien zu sprechen. Ist dies der Fall, handelt es sich höchstwahrscheinlich nicht um einen harmlosen Pickel, sondern um eine echte allergische Reaktion.

Wir stellen Ihnen ein weiteres interessantes thematisches Thema des Transfers von Dr. Komarovsky vor.

Manchmal wird Akne mit stacheliger Hitze verwechselt. Wenn ein Baby erneut verheddert wird, wird das tägliche Baden vernachlässigt, dann ähnelt der Ausschlag im Gesicht zunächst Akne (auch Gesichtsblüte genannt). Man kann durch Prävalenz unterscheiden - der Körperfluss breitet sich schneller aus als Akne und hat in der Regel keine eitrigen Köpfe.

Akne kann häufiger mit Dermatitis verwechselt werden. Der Unterschied kann nur von einem Arzt festgestellt werden, daher empfiehlt Komarovsky, das Baby auf jeden Fall einem Kinderarzt zu zeigen.

Tipps von Dr. Komarovsky

Wie gesagt, es ist keine spezielle Behandlung für Akne bei einem Neugeborenen erforderlich, aber es gibt einige Nuancen, die Evgeny Olegovich allen jungen Müttern empfiehlt, zu lernen und sich zu assimilieren.

Akne Neugeborene: wie es aussieht und wann es vergeht

Ein kleines Kind ist ein wahres Glück, das ständige Pflege und Pflege braucht. Manchmal kommt es vor, dass auf den Krümeln kleine Pickel, Hautausschläge erscheinen. Nicht ganz erfahrene Eltern glauben, dass dieser Ausschlag durch Allergien hervorgerufen wird, aber Ärzte diagnostizieren Akne bei Neugeborenen im Aussehen, die Akne ähnelt. Was tun in solchen Fällen, warum tritt die Krankheit auf, wie unterscheidet man sie von einer allergischen Reaktion und welche Behandlung ist richtig? Antworten auf diese Fragen sollten allen Eltern bekannt sein, die zuerst auf dieses Problem gestoßen sind.

Was ist Neugeborene Akne?

Akne bei Neugeborenen ist eine häufige Erkrankung, die bei etwa 30% der Babys auftritt. Der medizinische Name für den Ausschlag lautet: Pustus bei Neugeborenen. Im Aussehen ist der Ausschlag ein kleiner Pickel, der an Teenager-Akne erinnert. Es sieht aus wie kleine Pusteln, gelb oder rötlich mit weißem Oberteil. Der Ausschlag wird hauptsächlich auf Stirn, Wangen, Kinn und Ausguss des Kindes ausgelöst. Bei Akne verspürt das Baby keine Beschwerden - der Ausschlag juckt nicht, tut nicht weh. Solche Pickel stören das Kind nicht.

Ursachen von

Viele Eltern bei einem ähnlichen Problem (Akne) bei einem Kind wird dies auf mangelnde Hygiene des Babys zurückgeführt, was nicht stimmt. Der kephalische Pustus von Neugeborenen ist ein Funktionszustand des Neugeborenen, er ist mit der Anpassung an andere Lebensbedingungen verbunden, es ist eine Art Reaktion des Körpers auf ein neues Regime. Säuglingsakne kann ab den ersten Lebenswochen im Alter von drei Monaten auftreten und bis zum halben Jahr des Kindes andauern. Akne tritt häufiger bei Jungen auf.

Es provoziert ein ausschlaggebendes hormonelles Ungleichgewicht, das in der Arbeit der Nebennieren bei der Entwicklung von Androgenen besteht. Das Hormon Östrogen, das während des letzten Schwangerschaftstrimesters und während der Wehen im Körper der Mutter produziert wird, aktiviert die Anhäufung von Unterhautfett durch das Kind. Es verursacht auch Akne. Es ist zu beachten, dass nach der Geburt eines Kindes die Schweißdrüsen zu arbeiten beginnen, jedoch „wissen sie nicht“, wie sie in der frühen Lebensphase für einen Erwachsenen üblich sind.

Symptome und Anzeichen

Der Hautausschlag eines Kindes verschwindet nach einigen Monaten, in seltenen Fällen kann es bis zu einem Jahr dauern. Die Anzeichen und Symptome sind wie folgt:

  • lokaler Hautausschlag im Gesicht des Kindes (häufig Stirn, Wangen, Nase, seltener im ganzen Körper oder bis zum Hals des Babys);
  • Farbe rot oder gelb mit weißlicher pustulöser Oberseite, sieht aus wie Akne;
  • Sie erscheinen als kleiner Hautausschlag, sind nahe beieinander angeordnet, gehen jedoch nicht zu einem großen Fleck über, die Intensität ist mäßig.
  • Die Natur der Hautausschlag - Papeln und eitrigen Pusteln kann selten offene oder geschlossene Komedomen auftreten.

Wie unterscheidet man das Blühen von den Allergien beim Neugeborenen?

Akne-Ausschlag bei Neugeborenen (manchmal als Blüte bezeichnet) unterscheidet sich von allergischen Stellen, stacheliger Hitze und Dermatitis. Sie sind wie folgt:

  1. Allergie ist von ständigem Juckreiz begleitet, das Kind versucht, einen Pickel zu kämmen. Das Baby wird unruhig, kann unartig sein, sein Bauch tut weh, manchmal hat es Benzin, manchmal muss er sich übergeben.
  2. Auf der Haut manifestieren sich Allergien als rote Flecken oder kleiner roter Hautausschlag ohne weiße Pusteln, die Wange im Gesicht gerötet.
  3. Die Haut des Babys ist an Stellen betroffen, die nicht für Akne charakteristisch sind: Rücken, Arme, Beine.

Hormonelle Akne bei Neugeborenen wird oft mit stacheliger Hitze verwechselt. Der Grund dafür liegt in der Vernachlässigung des täglichen Badens und der Verschränkung der Säuglinge: Das Kind beginnt zu überhitzen, schwitzt und dies wirkt sich negativ auf den Zustand der Haut aus. An Orten, an denen keine Akne auftritt, ist es möglich, Tonwaren nur durch Hautausschlag zu unterscheiden. Die Krankheit bei einem Kind verbreitet sich viel schneller als die Akne bei Säuglingen. Nur ein Arzt kann Dermatitis von Akne unterscheiden.

Wann einen Arzt aufsuchen

Wenden Sie sich in jedem Fall an Ihren Arzt. Selbst wenn die Eltern unabhängig voneinander festgestellt haben, dass das Kind nicht an Dermatitis leidet, ist die Bildung von Akne-Hautausschlag ein Grund, sich an einen Spezialisten zu wenden, insbesondere wenn er nach einem Jahr auftritt. Allergie, Dermatitis - dies sind Krankheiten, die dem Baby viel Unbehagen bereiten. Um den hormonellen Hintergrund anzupassen und das Kind vor der Entwicklung einer individuellen Intoleranz für bestimmte Nahrungsmittel in der Zukunft zu schützen, müssen Sie nicht nur den Kinderarzt, sondern auch den Allergologen und Dermatologen aufsuchen.

Neugeborene Akne-Behandlung

Akne bei Kindern im Säuglingsalter, nachdem sich der hormonelle Hintergrund des Kindes eingestellt hat, werden mütterliche Hormone vollständig aus dem Körper des Babys ausgeschieden und verschwinden spurlos. Der Ausschlag ist keine allergische oder ansteckende Krankheit, daher ist keine besondere Behandlung erforderlich. Es gibt jedoch Möglichkeiten, den Heilungsprozess zu beschleunigen. Im Allgemeinen dauert die Erholungsphase des Kindes 2 Wochen bis 1,5 Monate.

Damit Akne keine Folgen hat, sollten Sie kein brillantes Grün verwenden. Wischen Sie die beschädigten Hautpartien des Kindes mit einer Lösung aus Kaliumpermanganat, Chlorophyllipt oder anderen Antiseptika ab. Verwenden Sie keine öligen Salben und Cremes. Die dichte Basis dieser Produkte verstopft die Poren und Drüsen, was die Situation verschlimmern wird. Was ein solches Werkzeug als bepanten betrifft, ist es auch verboten, es ohne ärztlichen Rat zu verwenden. Zinksalbe oder Sudocrem ist erlaubt. Diese Werkzeuge trocknen effektiv Akne.

Erlaubt nur die Behandlung von Babyhautbrühe, Apotheke, Kamille oder Zug. Gleichzeitig muss sichergestellt sein, dass die Lösung nicht zu stark und heiß war. Mit einem weichen Tuch und Wattepad abwischen. Hygiene ist obligatorisch: Zusätzlich zum Reiben mit Kräuterinfusionen sollte das Gesicht des Kindes nach einem Tag mit Babyseife gewaschen werden. Eltern sollten jedoch verstehen, dass die Ursache der Akne in den Talgdrüsen ihre aktive Arbeit ist, um vollständige Sterilität zu erreichen, ist es also nicht wert. Stellen Sie sicher, dass die Haut des Kindes immer trocken und sauber bleibt.

Wenn bei Akne keine Besserung eintritt, ist es nicht möglich, die Umstrukturierung des Hormonsystems des Kindes durchzuführen. Daher ist es wichtig, rechtzeitig mit einer speziellen Behandlung zu beginnen. Zur Feststellung der Diagnose erfolgt die Dermatoskopie, Bakterioskopie und pH-Messung. Nach der Untersuchung wird der Arzt die optimale Behandlung bestimmen. Jede Art von Selbstmedikation ist verboten.

Das effektivste Mittel: Arzneimittel, die Benzoylperoxid, Erythromycin, Trimethoprim oder Triclosan enthalten. Die Dosierung muss unbedingt beachtet werden, denn Medikamente können nicht nur die Haut austrocknen - Schockdosen sind eine ernste Gefahr. Wenn Furunkel auftreten oder sich das Kind verschlechtert, ist eine antibakterielle Therapie und Behandlung der Haut mit speziellen antiseptischen Mitteln erforderlich. Der Arzt wird zusätzlich zur Haupttherapie die Einnahme von Vitaminen und Wirkstoffen vorschreiben, die die Aufrechterhaltung der Immunität unterstützen.

Was ist bei Hautausschlägen verboten?

Wenn das Baby Hautkrankheiten hat (nicht nur Akne), gibt es eine Reihe von Verboten. Die Nichteinhaltung dieser Regeln kann zu ernsthaften Problemen führen. Verboten:

  1. Drücken Sie Mitesser oder Pickel. Der Wiederherstellungsprozess wird nicht schneller vonstatten gehen, aber die Entzündungsreaktion kann nicht vermieden werden: Die Infektion kann nach der Heilung in die zarte Haut des Kindes eindringen, und es können sich hässliche Narben bilden.
  2. Bildung von alkoholhaltigen Lösungen, Jod, verderben.
  3. Medikamente nach eigenem Ermessen verabreichen.

Oft verwenden Eltern spezielle kosmetische Produkte zur Hautpflege des Babys, die ab den ersten Lebenstagen verwendet werden können. Es ist wichtig, dass sie alle überprüft werden. Nicht verwenden:

  1. Irgendwelche Lotionen.
  2. Pulver. Es hilft nicht nur nicht, es kann auch Hautirritationen verursachen.
  3. Die Anwendung von Babycreme ist aufgrund ihres Fettgehaltes begrenzt.

Eine Mutter, die ein Baby füttert, sollte ebenfalls strikte Regeln einhalten. Das Erste, was Sie für die unbestreitbare Wahrheit halten müssen - Sie können sich keine Sorgen machen. Der Grund ist, dass Cortisol, ein Stresshormon, das die Bildung von Akne fördert, in die Muttermilch aufgenommen werden kann. Während der Stillzeit sollte die Ernährung einer Frau angemessen sein: keine Produkte, die allergische Reaktionen verursachen.

In der warmen Jahreszeit sollten Sie häufiger mit dem Kind an der frischen Luft sein, da die Sonnen- und Luftbäder den Zustand der Haut des Babys sehr gut beeinflussen. Es ist jedoch notwendig, die Haut des Kindes vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. In der kalten Jahreszeit darf keine Unterkühlung beim Gehen auf der Straße erlaubt sein (viele Eltern machen den gegenteiligen Fehler - sie ziehen sich zu warm an, was zu einer Ausdünnung führt).

Die Blüte der Haut von Neugeborenen: 7 Regeln für die Pflege eines Kindes mit Akne

Jede Krankheit oder Veränderung des Krümelzustands führt oft zu einer Panik der Eltern. Die ersten Tage im Leben eines Kindes können durch das Auftreten von Ausschlägen im Gesicht, die im Volksmund als Blüte von Neugeborenen bekannt sind, überschattet werden.

Akne im Gesicht eines Säuglings weist auf diese Krankheit hin. Es sieht so aus, als ob das Neugeborene "blüht".

Die meisten Kinder haben Akne nicht nur im Gesicht, sondern manchmal auch im Kopf. Die meisten Hautausschläge verschwinden innerhalb von vier Monaten spontan. Daher brauchen die meisten Neugeborenen keine Behandlung, um Akne loszuwerden. In vielen Fällen verschwindet Akne in wenigen Wochen.

Wie sieht Akne aus? Blüte charakteristisch

  • Kinderakne erscheint als winzige rötliche eitrige Unebenheiten oder Pusteln auf dem Gesicht eines Neugeborenen. Besonders viele davon auf den Wangen, der Stirn oder der Nase;
  • Ein Hautausschlag im Gesicht eines Säuglings tritt normalerweise innerhalb der ersten 2 bis 4 Wochen nach der Geburt auf;
  • Kinderakne wird auffälliger, wenn das Kind instabil ist;
  • Alle Flecken auf der Haut oder Blasen auf dem Gesicht eines Neugeborenen sind nicht immer hormonelle Blüten.

Ein Kind kann milizozystische Formationen aus den Talgdrüsen haben. Und die Akne von Neugeborenen wirkt in diesem Fall etwas holprig und geschwollen.

Wenn Hautunreinheiten schuppiger und trockener aussehen, kann dies auf eine Hauterkrankung hindeuten, die durch Ekzeme oder seborrhoische Dermatitis verursacht wird.

Ursachen der Hautblüte bei Neugeborenen

Experten weisen oft darauf hin, dass das Blühen der Haut bei Neugeborenen durch die Hormone verursacht wird, die Babys von ihrer Mutter am Ende der Schwangerschaft erhalten.

Sie regen die Talgdrüsen des Kindes an und verursachen bei Neugeborenen einen hormonellen Ausschlag an Kinn, Stirn, Augenlidern und Wangen sowie manchmal an Kopf, Nacken, Rücken und Oberkörper.

Wenn der maternale Hormonspiegel sinkt, wird das Kind nach der Akne der Kinder wieder hergestellt. Die Haut wird glatt.

Die Funktion der Poren in der Haut des Säuglings ist noch nicht vollständig etabliert, so dass sie ein leichtes Ziel für das Eindringen von Schmutz sind. Dies trägt zum Auftreten von Akne bei Neugeborenen bei.

Es ist bekannt, dass stillende Mütter einer Diät folgen müssen. Wenn es oft gestört wird, kann es bei Neugeborenen auch zu Akne führen.

Wie unterscheidet man Neugeborene Akne von Allergien?

Ein Allergologen-Immunologe beschreibt sehr detailliert, wie ein allergischer Hautausschlag bei kleinen Kindern aussieht, und erklärt, welche Medikamente ein Arzt verschreiben kann.

Viele Eltern zweifeln oft daran, den Hautausschlag ihres Kindes zu betrachten. Was ist das? Akne Neugeborene oder Allergien?

Akne bei Babys und allergische Hautausschläge sind zwei häufige Hauterkrankungen, und beide können auftreten, wenn Babys zwischen einem und sechs Monaten alt sind.

  • Beide Phänomene betreffen normalerweise das Gesicht. Kinderakne befindet sich jedoch meistens in ihrem zentralen Bereich, und Allergien manifestieren sich auf den Wangen und anderen Körperteilen.
  • Akne und allergische Ausschläge sind rot. Aber Kinderakne ist prall und juckt nicht. Kinderallergien manifestieren sich als geschwollene juckende Flecken;
  • Infantile Akne ist in der Regel ohne besondere Behandlung. Allergien können ein Kind ein Leben lang begleiten. Und braucht bei Exazerbationen immer eine spezielle Diät, Hautpflege und medikamentöse Behandlung.

Behandlung der Blüte bei Säuglingen

In den meisten Fällen verläuft der hormonelle Ausschlag bei Neugeborenen ohne Behandlung. Bei einigen Kindern kann es zu einer Akne kommen, die mehrere Monate anhält. Bei der Behandlung von Akne bei Neugeborenen, dieser hartnäckigen Form der Kinderakne, kann der Arzt eine Heilcreme oder Salbe verschreiben, die dazu beiträgt, Akne von Neugeborenen zu entfernen.

  1. Drücke den blühenden Aal nicht. Die Akne bei Kindern unterscheidet sich stark von der Akne bei Erwachsenen oder Jugendlichen. Drücken Sie niemals Akne in das Gesicht eines Kindes, um eine Krankheit zu behandeln.
  2. Halten Sie das Gesicht des Babys sauber. Verwenden Sie eine milde Seife, die nicht trocknet, damit die Haut des Babys sauber und frei von Verunreinigungen bleibt. Verstopfte Poren verursachen auch Akne bei Säuglingen. Da die Haut eines Neugeborenen sehr empfindlich ist, verwenden Sie einen sauberen, in warmes Wasser getauchten Wattebausch. Reinigen Sie das Gesicht vorsichtig mit Wattebällchen. Dies ist die bevorzugte Methode zum Waschen des Kindes bei Akne im Gesicht.
  3. Vermeiden Sie die Verwendung von Lotionen oder Ölen. Cremes, Lotionen und Öle verstopfen die Poren auf der Hautoberfläche des Kindes, was zum Auftreten von Akne beiträgt. Vermeiden Sie die Verwendung von Ölen und Hautlotionen, bis die Akne vollständig verschwindet.
  4. Schützen Sie Ihr Kind vor Kratzern. Achten Sie darauf, dass der Säugling keine Hautblasen oder Akne zerkratzt. Baby Nägel sollten immer kurz geschnitten werden. Kratzen von Hautausschlägen kann den Zustand verschlechtern und zu schweren Hautinfektionen führen.
  5. Halten Sie die Haut des Babys trocken. Lassen Sie kein Wasser auf dem Gesicht des Neugeborenen liegen. Feuchtigkeit reizt Pickel und macht das Kind pingeliger und gereizter.
  6. Reinigen Sie die Kleidung Ihres Babys regelmäßig. Es ist äußerst wichtig, die Kleidung des Kindes ordnungsgemäß zu reinigen, um eine übermäßige Besiedlung der Babyhaut durch Bakterien zu verhindern. Stellen Sie immer sicher, dass neue Kleider und Handtücher gewaschen und gebügelt werden, bevor Sie sie für ein Neugeborenes verwenden.
  7. Essen Sie gesunde Lebensmittel während des Stillens. Achten Sie während der Stillzeit auf Ihre Ernährung. Vermeiden Sie es, fetthaltige oder ungesunde Lebensmittel zu sich zu nehmen, da dies den Ausschlag eines Neugeborenen verschlimmern kann. Trinken Sie viel Wasser, damit der Körper unerwünschte und schädliche Produkte entfernt und das Baby einen sauberen Fluss mit Muttermilch bekommt. Essen Sie viel frisches Obst und Gemüse, da sie nicht nur die Haut der Mutter, sondern auch das Baby wiederbeleben können.
  8. Informieren Sie Ihren Arzt über Ihre Medikamente. Während der Stillzeit verursacht die Einnahme bestimmter Medikamente einen Hautausschlag auf den Wangen eines Kindes.

Wenn eines der Medikamente Allergien auslöst, kann der Arzt es sofort durch ein alternatives Medikament ersetzen.

Ein Arztbesuch und eine allgemeine Untersuchung sind eine gute Gelegenheit, um Fragen zur Akne des Kindes sowie zu anderen Problemen zu stellen, auf die Sie stoßen können.

Was Eltern als Akne betrachten, kann eine Allergie bei Säuglingen im Gesicht oder ein Ekzem sein. Bei Verdacht auf eine allergische Reaktion wird der Arzt über Methoden zur Bestimmung des Allergens nachdenken. Der Ausschlag sollte beseitigt werden, nachdem das Allergen erkannt und aus der Umgebung des Kindes entfernt wurde. Ekzem kann mit rezeptfreien Feuchtigkeitscremes für Kinder behandelt werden.

Unkomplizierte Babyakne verschwindet normalerweise nach 6 Monaten und hinterlässt eine schöne Babyhaut.

Seien Sie sich bewusst, dass Kinderakne im Gegensatz zu Teenagerakne keine bleibenden Spuren hinterlässt. Sie weisen nicht auf zukünftige Akneprobleme hin.

Akne-Hautkrankheit bei Kindern: vom Säugling bis zum Teenager

Hautausschläge bei Kindern können nach Alter klassifiziert werden: Neugeborene Akne, Kinderakne, Jugendausschlag. Akne wird oft von einer akuten Entzündung begleitet, die zu Ausschlag, Desquamation und Komedonen führt. Es können jedoch weniger aggressive Formen ohne Entzündung um den Fokus des beschädigten Gewebes mit einer geringen Anzahl von Hautausschlägen und Abblättern auftreten.

Der Ursprung und die Merkmale der Akne bei Kindern

Aus medizinischer Sicht ist Akne gleichbedeutend mit Akne, einer Erkrankung, die mit einer Fehlfunktion der Talgdrüsen zusammenhängt, die bei Erwachsenen auch zu einer starken Akne führen kann. Viele Kinder haben Probleme mit den Talgdrüsen, die viele Fragen aufwerfen.

Akne bei Babys tritt ab dem Zeitpunkt der Geburt auf. Das Kind wird mit Ausschlag geboren oder bekommt in den ersten Tagen seines Lebens ein Problem. Kinderakne tritt von 2-3 Monaten auf und dauert bis zu 10-12 Jahre. Mädchen leiden früher an dermatologischen Erkrankungen als Jungen. Aber bei der Geburt werden männliche Babys viel häufiger Opfer von Hautausschlägen als Babys und Mädchen. Teenager-Akne ist im Alter von 14 bis 18 Jahren.

Akne bei Neugeborenen im Gesicht

Ein Ausschlag, der für Neugeborene typisch ist, wird als Neugeborenenpustel oder einfach als Blüte von Neugeborenen bezeichnet. Es ist leicht von Allergien zu unterscheiden. Kinderakne hat mit ihrem Aussehen einen scharfen, entzündlichen und symmetrischen Charakter. Dies ist eine deutliche Rötung, die in der Bukkalregion lokalisiert ist. Neonatale Pusteln - kleine rote Pustelausbrüche mit einem weißen Punkt in der Mitte. Die Läsionen umfassen nicht nur den Wangenbereich, sondern auch Stirn, Nase und Augenlider. Pickel werden hinter den Ohren, an den Schultern, am Hals oder sogar an der Kopfhaut beobachtet.

Die medizinische Wissenschaft betrachtet zwei Faktoren, die für das Auftreten von Akne bei Säuglingen wesentlich sind:

  1. Hormone sind Androgene.
  2. Spezielle Pilze, die auf der Haut leben.

Die Rolle von Pilzen - Malassees ist nicht vollständig verstanden, und Mikroorganismen wurden nicht untersucht.

Das Phänomen einer kleinen Anzahl von Pickeln wird als normaler physiologischer Zustand des Kindes angesehen, in dem die hormonelle Entwicklung stattfindet. Dies wird durch die Tatsache erklärt, dass das Baby mit Muttermilch Hormone erhält, die die Funktion der Talgdrüsen aktiv beeinflussen. Im ersten Monat des Lebens erscheint die Akne bei Säuglingen 2 bis 4 Wochen. Später kann die Krankheit aufgrund der Besonderheiten des mütterlichen Hormonstoffwechsels beginnen. Daher braucht die Neugeborenenpustulose keine professionelle Behandlung. Im Laufe der Zeit stabilisieren sich die Hormone der Mutter und die Pickel verschwinden. Die Hauptsache ist, die Vorsichtsmaßnahmen für die Kinderbetreuung zu beachten. Dazu gehören:

  1. Bequeme Temperatur: Überhitzen Sie das Kind nicht, wodurch die Talgdrüsen stärker belastet werden.
  2. Einfache Hygiene - Waschen mit Wasser.
  3. Vermeiden Sie die Manipulation von Pickeln: Quetschen kann zu schweren Infektionen und Hautschäden führen.
  4. Ablehnung der Verwendung von Medikamenten und Kosmetika.

Es ist ausreichend, sich an diese Regeln zu halten, um die Akne von Kindern ohne Folgen loszuwerden. Es lohnt sich, ruhig zu bleiben und zu warten. Pickel verschwinden innerhalb von 3-4 Wochen von selbst und hinterlassen keine Spuren oder Narben. Hormonelle Salben, Antihistaminika, Alkohollösungen, Fettcremes können nur die empfindliche Haut des Babys schädigen. Wenn Baby-Akne Angstzustände und ein überwältigendes Verlangen nach Hilfe verursacht, achten Sie auf Ihre Ernährung. Zwar sind Neugeborenenpusteln mit der Ernährung der Mutter nicht miteinander verbunden, aber übermäßig fettig, geräuchert, aber süße Speisen können die Entwicklung des Problems sowohl beim Kind als auch bei der jungen Mutter indirekt beeinflussen.

Hormonelle Veränderungen und Pilze sind nicht die einzigen Ursachen für ein unangenehmes Problem. Schwitzen bei Kindern unterschiedlichen Alters ist einer der Hauptfaktoren für Hautschäden, das Auftreten von Pusteln, die Blockade von Schweiß und Talgdrüsen.

Häufiges Waschen und regelmäßiges Berühren des Gesichts mit den Händen trägt auch zum Auftreten von Akne im Gesicht bei, auch bei Teenagern.

Baby Akne

Neben der Akne von Neugeborenen ist Akne bei Kindern eine separate Gruppe. Sie tritt im Alter von einem Jahr oder später bis zu 10 Jahren auf und ist schwierig zu behandeln, da das Problem genetische Wurzeln hat. Akne, die im Alter von einem Jahr auftritt, sagt eine Verschlechterung der Situation in der Pubertät voraus. Die Therapie ist in diesem Fall nicht auf den Einsatz von Antiseptika beschränkt, sondern erfordert spezielle Medikamente und eine sorgfältige Hautpflege. Um den Prozess nicht zur Bekämpfung von Akne in der Adoleszenz zu bringen, ist es einfacher, seine Entwicklung in der Kindheit zu verhindern.

  1. Zweimal täglich waschen. Mehr bedeutet nicht besser.
  2. Die Verwendung spezieller Hygieneprodukte für das Gesicht mit der Kennzeichnung "für fettige oder unreine Haut". Regelmäßige Seife ist kein Allheilmittel für unreine Haut.
  3. Ausschluss jeglicher Hautreibung und Selbstentfernung von Akne.
  4. Hände weg vom Gesicht.
  5. Entfernen Sie den Schweiß mit Einwegwischtüchern.
  6. Ablehnung eines längeren Aufenthaltes in der Sonne und Verwendung von Schutzcremes. Die Verwendung von UV-Strahlen ist eine Täuschung!
  7. Weigerung, eine Lösung aus Gründiamant zu verwenden, bevor er zum Arzt kommt. Zelenka macht es schwer zu untersuchen und zu diagnostizieren!

Normalerweise sollten episodische Probleme im Zusammenhang mit einer Blockade der Talgdrüsen bei einem Kind, das älter als 1 Jahr ist, nicht auftreten. Pickel können vor dem Hintergrund von Insektenstichen oder meist allergischen Reflexen auftreten.

Wie Neugeborene Akne von Allergien unterscheiden

Es ist auch wichtig, während der Fütterungsperiode die richtige Ernährung zu beachten, um das Auftreten allergischer Akne bei Säuglingen nicht zu provozieren. Die Liste der nicht empfohlenen Produkte umfasst:

  • Vitamin C enthält - Zitrusfrüchte, Beeren;
  • Süßwaren für die Industrie - Süßwaren;
  • Proteinreiche Produkte - Milchprodukte, Fleisch.

Die Hauptsache ist, den normalen physiologischen Zustand eines einmonatigen Babys von anderen Hautkrankheiten oder Allergien unterscheiden zu können. Um Zweifel auszuräumen und das Kind nicht zu verletzen, ist ein Besuch beim Arzt erforderlich.

Die Allergie entwickelt sich in jedem Alter, tritt jedoch überwiegend bei Kindern auf und erstreckt sich über einen längeren Zeitraum, vom Stillen bis zur Pubertät. Danach verschwinden einige Arten von atopischen Allergien. Der Hauptfaktor bei der Entstehung einer Allergie ist eine Fremdsubstanz, die eine Reaktion des Immunsystems verursacht. Konditional Allergene werden unterteilt in:

  1. Exoallergene kommen von außen.
  2. Endoallergens, die im Körper existieren.

Die Möglichkeiten und der Grad der Entwicklung von Allergien bei Kindern sind vielfältig. Meistens äußert sich die Reaktion in Form eines Hautausschlags. Allergische Ausschläge treten sowohl im Gesicht als auch in anderen Teilen des Körpers auf und sind unterschiedlich:

Bei der Entwicklung von Ekzemen auf dem Gesicht der Akne bei Säuglingen zeichnet sich die Zugabe einer bakteriellen Infektion aus, die eine Antibiotika-Therapie erfordert.

Kuration eines Kindes mit allergischem Hautausschlag

Bei allergischem Hautausschlag auf Kinderhaut wird nicht empfohlen, Antibiotika zu verschreiben. In diesem Fall werden Antiseptika verwendet - Lösungen, Sprays zur Hautbehandlung. Manchmal ist die Beseitigung der Allergenquelle wirksamer als die Behandlung.

  • Alles, was in den Magen-Darm-Trakt des Kindes gelangt - Nahrung, Flüssigkeit, Medikamente.
  • Alles, was mit der Haut des Kindes in Berührung kommt - Hygieneartikel, Kleidung.
  • Alles, was mit Luft in die Atemwege gelangt, sind Stoffe, die in der Luft vorhanden sind.

Lebensmittelallergene verdienen besondere Aufmerksamkeit. Lebensmittel mit künstlichen Mischungen wirken sich nachteilig auf den Körper der Kinder aus, wenn das Kind sie von Geburt an erhält. Ideal für jedes Kind ist die auf Stillen basierende Ernährung, die Schutzfaktoren für die verletzliche Immunität bildet. Muttermilch ist optimal für eine Reihe von Proteinen, Kohlenhydraten, Vitaminen und Spurenelementen. Die Mischung, auch von anerkannten Herstellern, ist kein Analogon des Mutterprodukts und eine fremde Substanz. Heute ist es auch bei hypoallergenen Gemischen möglich, die Entwicklung einer Reaktion zu erreichen. Bei der Verschreibung eines Gemisches sollten allergische Tests durchgeführt werden, um das für das Kind am besten geeignete Produkt auszuwählen.

Es gibt viele Fragen zur Behandlung von Allergien. Eltern und Ärzte schauen sich ihre Augen in Form verschiedener Medikamente und deren Verwendung an. Beenden Sie den Kontakt mit einer Nahrungsmittelallergiequelle effektiv, indem Sie den Magen durchspülen und einen Einlauf machen. Die Behandlung erfolgt durch den Verdauungstrakt und ist ein hervorragendes Mittel gegen Allergien. Für die Magenspülung werden Aktivkohle und starkes Trinken verwendet.

Akne bei Säuglingen mit Kontaktdermatitis (Windel) wird anhand von Hautallergietests diagnostiziert. Die meisten Eltern, die mit Allergien gegen Windeln konfrontiert sind, wechseln sie in eine andere Marke oder lehnen es ab, sie zu verwenden. Der Betrieb von Baumwollwindeln gilt als akzeptable Behandlungsoption für den Behandlungszeitraum.

Akne als akute Manifestation einer Allergie bei Kindern

Es gibt seltene Formen von akuten allergischen Manifestationen mit Hautausschlägen. Akute Reaktionen umfassen Urtikaria und Angioödeme, da das Kind normalerweise keine Medikamente intravenös oder intramuskulär erhält. Bei Injektionseffekten steigt der Prozentsatz akuter allergischer Reaktionen entsprechend an. Solche Situationen erfordern eine obligatorische Behandlung im Kinderkrankenhaus.

Bei Allergien wird die Kinderakne je nach Konstitutionstyp diagnostiziert. Unter anderen Arten der Zugabe ist Lymphoid am anfälligsten für Anomalien des Körpers - Diathese. Der provozierende Faktor ist das vom Kind konsumierte Essen. Kinder lymphoide Typ haben charakteristische Merkmale des Aussehens:

  • asthenischer Körperbau;
  • blasse "transparente" Haut;
  • helle Iris des Auges - grau-blaue Farbe.

Der Begriff der Zustände von Kindern - Diathese - ist nur auf dem Territorium unseres Landes verbreitet und wird wörtlich als süße Allergie verstanden, die Akne bei Kindern hervorruft. Aus dem Griechischen bedeutet "Diathese" eine Tendenz zu etwas. Wenn der Arzt das Wort Diathese sagt, stellt er keine Diagnose ab, sondern gibt die Tatsache der Veranlagung an bzw. solche Zustände werden nicht behandelt. Die Behandlung unterliegt der Krankheit, die normalerweise als Diathese wahrgenommen wird. Wir sprechen von allergischer Dermatitis - Entzündung der Haut allergischer Natur. Häufig ist die Ursache für diesen Zustand nicht etwas, das das Kind isst, sondern dass es mehr verbraucht, als es verdauen kann.

Ärzte kannten die Minzezeiten - Sie können Hautprobleme vermeiden, ohne den Darm mit Essen zu überladen. Was früher oder später in den Körper gelangt, wirkt sich auf seine Aktivität aus, beispielsweise ungespaltenes Protein, das von Antikörpern produziert wird, und wirkt als Auslöser von Hautallergien. Allergene treten auf der Oberfläche des Integuments auf oder auch nicht. Dies hängt auch vom Schwitzgrad ab. Je mehr das Kind schwitzt, desto heller ist die Manifestation der Dermatitis.

Bei den ersten Anzeichen von Reaktionen und um die wahren Ursachen der Akne herauszufinden, ist es notwendig, einen Kinderarzt oder Allergologen aufzusuchen und anschließend die Ernährung, die Zusammensetzung der Babykost einzustellen oder die Auswirkungen des Kontakts mit empfindlicher Haut und des Eindringens in den Körper des Kindes zu begrenzen. Selbstbehandlung und Selbstdiagnose sind absolut kontraindiziert.

Es ist wichtig! Zögern Sie nicht mit der Behandlung und konsultieren Sie so bald wie möglich einen Arzt!

Eine Weitere Veröffentlichung Über Allergien

Was ist die Behandlung von Herpes in der Nase? Wirksame Mittel

Die Anzahl der Träger des Herpesvirus auf dem Globus beträgt mindestens 95% der Gesamtbevölkerung. In Russland sind es 90% der Bürger, von denen etwa 15-17% krank werden können.


Hast du ein Bein und einen trockenen Mais gerieben? Betrachten Sie die Behandlung zu Hause

Mit dem Auftreten von Blasen bildeten sich beim Tragen neuer oder unbequemer Schuhe, die jeder in seinem Leben begegnete.


Wie behandelt man Hautallergien bei Erwachsenen?

Heutzutage finden sich Hautallergien in Form roter Flecken, die wie eine laufende Nase jucken, bei fast jedem Bewohner unseres Planeten.Es äußert sich in der Superreaktion der Haut, die vor dem Hintergrund des Kontakts mit einer bestimmten Substanz erscheint, für die Sie eine hohe Empfindlichkeit haben.


Rote Pickel am Körper: die Ursache der Reizung

Ein Hautausschlag ist für die Menschen immer ein großes Problem. Meistens wird ein solcher Ausschlag von Abblättern und Jucken begleitet, während der Person Unbehagen vermittelt wird.