Kondylom - Arten, Ursachen, Diagnose, Behandlung, Entfernung und Vorbeugung

Führen Sie nach dem Entfernen der Warzen eine konservative Therapie durch, um die Aktivität des humanen Papillomavirus zu reduzieren und ein erneutes Auftreten zu verhindern. Dabei werden folgende Wirkstoffgruppen verwendet: Interferone und Induktoren von endogenem Interferon; lokale, systemische und metabolische Immunmodulatoren; Arzneimittel gegen Krebs und nicht-spezifische Immunstimulanzien (Vitamine usw.).

Halten Sie sich strikt an das vom Arzt verschriebene Behandlungsschema. In 30% der Fälle treten Rückfälle nach chirurgischer Entfernung auf. Suchen Sie nach der Entfernung der Kondylome für 3 Monate Ihren Arzt auf.
Denken Sie daran, dass die Beseitigung von Feigwarzen keine Heilung des humanen Papillomavirus bedeutet. Es handelt sich lediglich um die Beseitigung äußerer Manifestationen einer Virusinfektion. Das Virus loszuwerden ist heute unmöglich, der Impfstoff befindet sich in der Entwicklung.

Tipp 2: Wie kuriere ich Kondylome?

Der Hauptgrund für die Entstehung von Warzen ist die Papillovirusinfektion. Dieses Virus infiziert die Schleimhäute und die Haut. In den Menschen ist er besser bekannt als das humane Papillomavirus. Es ist mit seiner Präsenz im Körper erscheinen Warzen, Papillome und Kondylome.

Die Form der Warzen kann unterschiedlich sein. Es gibt mehrere Haupttypen davon. Genitalwarzen ähneln äußerlich kleinen Brustwarzen auf einem kleinen Pedikel. Sie befinden sich in Gruppen oder einzeln. Es ist zu beachten, dass solche Formationen zur Verschmelzung und Reproduktion neigen.

Flache Warzen sind bei Frauen hauptsächlich in der Schleimhaut der Harnröhre und am Gebärmutterhals lokalisiert. Bei Betrachtung ist es schwierig zu unterscheiden. Diese Art von Warzen verursacht häufig Gebärmutterhalskrebs. Deshalb ist die rechtzeitige Erkennung der Krankheit und eine angemessene Behandlung erforderlich.
Auf den Genitalien ist es auch möglich, breite Warzen zu haben. Sie sind eine Manifestation der Nebenzeit der Syphilis. In diesem Fall hat das Papillovirus nichts mit dieser Art von Kondylom zu tun.

Das Vorhandensein von charakteristischem Wachstum von Warzen erleichtert die genaue Diagnose der Krankheit erheblich. Schwieriger ist es, wenn sich diese Art der Ausbildung am Gebärmutterhals, in der Vagina, in der Harnröhre, im Rektum befindet. Bei Falldaten kann nur eine qualifizierte Fachkraft nach einer vollständigen Untersuchung diagnostizieren.

Einen Behandlungsablauf bei der Bildung von Warzen verschreiben kann nur ein Arzt. Je nach Größe und Form des Wuchses wählt der Fachmann eine zerstörerische oder chemische Behandlungsmethode.

Bei kleinen und einzelnen Wucherungen werden Kondylome normalerweise mit Lösungen von Podophyllin, Condilin oder Solcoderm verbrannt. Es ist zu überlegen, dass Podofillin die Entwicklung von Wachstum hemmt und eine zytotoxische Wirkung bereitstellt. Solkoderm und Kondilin wiederum verbrennen effektiv Warzen.

"Epigen" - ein spezielles Warnspray, das immunstimulatorisch, entzündungshemmend und antiviral wirkt. Es wird topisch direkt auf den Genitalwarzenbereich aufgetragen.

Die Behandlung von Warzen ist auch mit einer Oxolinsalbe möglich. Dieses Instrument ist jedoch kein wirksames Medikament gegen Papilloviren.

Gleichzeitig mit der lokalen Behandlung wird eine immunostimulierende und antivirale Therapie durchgeführt. Dies kann die Ernennung verschiedener rektaler Suppositorien für Warzen sein, zum Beispiel Genferon.

Parallel zur lokalen Behandlung von Warzen werden auch antivirale Tabletten eingenommen. Ihre Wirkung ist nicht auf die Produktion von Interferonen gerichtet, sondern spezifisch auf das Papillomavirus, wodurch eine immunstimulierende Wirkung hervorgerufen wird.

Bitte beachten Sie: Jede Verwendung und Verwendung von Medikamenten für Warzen muss von einer medizinischen Aufsicht begleitet werden.

Wie werden Warzen behandelt?

Ein Kondylom ist eine kleine Formation, die auf der Haut im Anogenitalbereich oder an periodischen Reibungsstellen auftritt. Es gibt zwei Typen: Single und Colonial. Die Größe der ersten 6-7 Millimeter. Colonial kann einen Durchmesser von mehreren Zentimetern haben.

"Epigen-intim" - eine Vorbereitung auf Warzen

Bevor Sie herausfinden, wie Sie Warzen entfernen, sollten Sie die Art des Wachstums genau bestimmen.

  • Spitze (dieser Typ wird auch Genital genannt). Die Infektion erfolgt durch sexuellen Kontakt mit einem Papillomavirus-Träger. Die Hauptgefahr besteht darin, dass sich diese gutartigen Tumore in maligne (onkologische) Tumoren umwandeln können.
  • Breit. In ihrer Form ähneln sie einem Pilz. Ärzte klassifizieren sie als ein charakteristisches Zeichen für sekundäre Syphilis (eine Geschlechtskrankheit, die durch sexuellen Kontakt und im Haushalt übertragen wird).

Die Entwicklung des Virus und das Auftreten von Warzen

Kondylome am menschlichen Körper treten aufgrund des humanen Papillomavirus (HPV) auf. Manche Menschen können, selbst ohne es zu wissen, Träger des Virus sein. Meistens haben sie nicht die Hauptmanifestationen der Krankheit, dh Genitalwarzen, die sich schließlich in Wachstum verwandeln. Die Wachstums- und Entwicklungsphase dieser Krankheit dauert mehr als sechs Monate. Danach sind die ersten Anzeichen einer Erkrankung sichtbar. Sobald das Virus in die Zelle eindringt, überträgt es sofort seine DNA dorthin, woraufhin eine Warze entsteht.

Bei Männern treten Tumoren in der Harnröhre und entlang der Ränder des Peniskopfes auf. Das Erkennen und Heilen von Kondylomen bei Männern ist wesentlich einfacher, da die Krankheit in den ersten Stadien diagnostiziert werden kann. An der Stelle der Infektion treten eine Art Klumpen auf, die perfekt unter einer Hautschicht zu spüren sind. Dies sind die Wurzeln von Warzen.

Die Diagnose der Krankheit bei Frauen ist etwas schwieriger. Etwa ein Drittel der Frauen trägt die Infektion. Aber viele wissen nicht einmal, welche Art von Virus in den weiblichen Körper eingedrungen ist, weil sie nicht aktiviert werden. Sobald jedoch ein starker Schock im Leben auftritt oder die Immunabwehr nachlässt, manifestiert sich die Krankheit.

Symptome von Feigwarzen:

  • Der Ort, an dem sich diese Warzen befinden, hat ein erhöhtes Feuchtigkeitsgefühl.
  • Schmerzausbrüche;
  • brennendes Gefühl;
  • Im betroffenen Bereich treten unerklärliche Empfindungen auf.

Jeder, der sich mit diesem Virus infiziert hat, fragt sich, unabhängig von Geschlecht, wie man Warzen dauerhaft für immer loswird? Experten auf dem Gebiet der Dermatologie und Venerologie argumentieren, dass die vollständige Entfernung des Papillomavirus aus dem Körper unrealistisch ist, man kann nur die Hauptmanifestationen reduzieren.

Schmerzattacken können ein Symptom von Warzen sein.

Behandlung des humanen Papillomavirus

Das erste, was sie zur Behandlung von Kondylomen tun, ist die Untersuchung der geschädigten Bereiche, um die Entstehung der Formationen zu bestätigen. Bei Anzeichen einer HPV-Infektion wird die Oberfläche mit einer Essigsäurelösung behandelt. Als nächstes diagnostiziert der Arzt Papillome, die nach vorheriger Behandlung ihre Farbe verändern.

Bei Frauen wird ein Abstrich genommen: Es muss festgestellt werden, ob bösartige Zellen vorhanden sind. Bei Verdacht auf Krebsentstehung wird eine Biopsie durchgeführt.

Sie nehmen auch Blut durch ELISA. Der Nachweis von Virusarten (onkogen) beinhaltet eine ernsthafte Behandlung und zusätzliche vorbeugende Maßnahmen.

Die Erstuntersuchung von Männern wird von einem Urologen oder Venerologen durchgeführt. Anhand der nach der Untersuchung erzielten Ergebnisse stellt der Fachmann eine Diagnose. Zur Bestimmung des Genotyps des Virus wird Blut entnommen. Ärzte empfehlen dringend, dass Personen, die mit dem Papillomavirus infiziert sind, zusätzlich auf AIDS und andere Krankheiten getestet werden, die durch sexuelle Beziehungen infiziert werden können.

Untersuchung durch einen Frauenarzt - die erste Stufe der Diagnose der Krankheit

Medikamentöse Behandlung

Wenn der Patient sich weniger als ein Jahr lang infiziert hat, ist die systemische Behandlung wirksam und hilft, die Hauptmanifestationen der Krankheit zu beseitigen. Es beinhaltet:

  • Vitaminkomplexe, die zur Verbesserung des Allgemeinzustands notwendig sind;
  • antivirale und immunokorrektive Therapie, die durchgeführt wird, um die Zellteilung zu stoppen und die Aktivität des Virus zu reduzieren.

Um die Wirksamkeit der angewendeten Therapie zu erhöhen und die eigene Immunität zu erhöhen, verwendet man "Interferon", das entweder intramuskulär oder direkt in die Warzen verabreicht wird.

Eine andere Behandlung von Kondylomen ist die konservative Behandlung. Dies gelingt nur in Fällen, in denen das Virus im Frühstadium diagnostiziert wurde. Sie können nicht mit der Einnahme von Medikamenten beginnen, ohne vorher einen Arzt zu konsultieren, da eine Person auf die Bestandteile von Medikamenten stark reagieren kann.

Wie kann man Warzen mit Medikamenten loswerden? Um dies zu tun, nimm Folgendes:

  1. Imiquimod. Er wird zu Patienten über 12 Jahren ernannt. Seine Besonderheit ist, dass es gut mit der Entfernung von Tumoren im Genitalbereich zurechtkommt. Da das Medikament für eine lange Nutzungsdauer konzipiert ist, wird davon ausgegangen, dass Rötung, Juckreiz, Schwellung, Erosion usw. an den Einsatzorten beginnen. 8–10 Stunden nach dem Auftragen des Medikaments sollte dieses mit klarem Wasser und Seife abgewaschen werden, um dies zu verhindern. persönliche Hygiene.
  2. "Condilin" und "Epigen-Intim" sind hervorragende antivirale Medikamente, die als Salbe oder Spray angeboten werden. Sie können mit anderen Mitteln abgewechselt werden.
  3. „Podofillotoksin“ - Dieses Medikament sollte zweimal täglich angewendet werden. Für mehr Effizienz wird es durch einen spezialisierten Applikator ergänzt. Die Verwendung von "Podofillotoksina" hat eine eigene Reihenfolge. Zunächst werden drei Tage im Abstand von 12 Uhr die betroffenen Stellen behandelt, danach müssen Sie drei Tage Pause machen. Die Behandlung von Kondylomen mit einer solchen Intervallmethode wird durchgeführt, bis die auftretenden Warzen vollständig entfernt sind. Die Hauptsache ist, dass diese Methode negative Seiten in Form von Verbrennungen hat. Dementsprechend sollten die zu behandelnden Bereiche minimal sein, um eine Verschlechterung des Zustands zu verhindern.

Die Besonderheit der konservativen (medizinischen) Behandlung besteht darin, dass die verwendeten Medikamente nekrotische Veränderungen im Gewebe verursachen. Daher trocknen die Warzen mit der Zeit aus und verschwinden einfach.

Condilin ist in verschiedenen pharmakologischen Formen erhältlich.

Entfernung von Tumoren

Umfassende Behandlung von Warzen garantiert eine erfolgreiche Genesung. In modernen medizinischen Einrichtungen werden verschiedene Techniken eingesetzt, um das Wachstum zu beseitigen.

Genitalwarzen: Behandlung mit verschiedenen Methoden

Feigwarzen sind eine hochansteckende, sexuell übertragbare Viruserkrankung. Wie kann man die Diagnose aufdecken und welche Behandlungsmethoden der Krankheit?

Wie werden Genitalwarzen behandelt?

Genitalwarzen sind eine hochansteckende, sexuell übertragbare Krankheit. Leider werden die Symptome einer Infektion oft nicht ausgedrückt, die Krankheit scheint vorerst verborgen zu sein.

Die Tatsache, dass eine Person die Infektion nicht kennt, erhöht die Chancen einer weiteren Übertragung des humanen Papillomavirus (HPV) auf den Sexualpartner. Viele Menschen, auch wenn sie klinische Manifestationen bemerken, haben keine Eile, zum Arzt zu gehen und riskieren in Zukunft ernsthafte Komplikationen.

Überlegen Sie, wie Sie die Diagnose aufdecken und welche Methoden zur Behandlung von Feigwarzen existieren.

Wie werden Genitalwarzen definiert?

Wie bei jeder anderen Krankheit gibt es einen bewährten Algorithmus, der es dem Arzt ermöglicht, die Diagnose herauszufinden:

1. Patientenbefragung: Der Arzt stellt Beschwerden fest, wann Symptome der Krankheit zum ersten Mal auftraten, wie lange sie krank waren und ob es zuvor ähnliche Manifestationen gab, ob der Patient sexuell aktiv war, wie viele Partner in letzter Zeit waren, ob er ein Kondom verwendet hatte, wann er den letzten sexuellen Kontakt hatte, versuchte es ob Candilomas selbst zu Hause behandelt werden sollen und was. Dann fragt er nach verwandten Krankheiten, welche Medikamente er einnimmt, ob es allergische Reaktionen gibt.

2. Untersuchung des Patienten: Der Arzt führt eine Untersuchung der äußeren Genitalorgane, des Perineums und des Anus durch, bei Frauen wird eine Vaginaluntersuchung mit Spiegeln durchgeführt. Wenn ein klares Krankheitsbild vorliegt, ist es nicht schwierig, eine vorläufige Diagnose zu stellen: In Läsionen sind Knötchen bis zu 1–1,5 cm zu sehen, die wie „Blumenkohl“ oder „Hahnenkamm“ aussehen. Meistens an einem dünnen Bein ist die Haut um die Knötchen leicht entzündet. Bei der Untersuchung kann der Arzt mit Essigsäure testen: Ein mit einer 5% igen Essigsäurelösung angefeuchtetes Wattepad wird auf die betroffene Stelle aufgetragen. Wenn der Knoten nach 5-10 Minuten verblasst ist, bedeutet dies, dass wir ein Kondylom haben.

3. Labor- und Instrumentenmethoden zur Diagnose von Warzen:

-vollständiges Blutbild: Oft keine Veränderungen feststellen. Nur bei einem ausgeprägten Entzündungsprozess kann es zu einer Erhöhung der Leukozytenzahl und der ESR kommen.

-Urinanalyse: häufig gibt es auch keine Veränderungen. Mit der Niederlage der Harnröhre und einem ausgeprägten Entzündungsprozess kann die Anzahl der Leukozyten im Urin erhöht werden.

-Biochemischer Bluttest: keine Veränderung. Bei einem ausgeprägten Entzündungsprozess kann das C-reaktive Protein erhöht werden.

-Kolposkopie - Untersuchung des Gebärmutterhalses bei Frauen zum Nachweis von Warzen.

-Zytologie-Abstriche bei Frauen sind notwendig, um Dysplasie und Gebärmutterhalskrebs auszuschließen.

-Endoskopische Untersuchung des Enddarms (Anoskopie), des Darmes (Darmspiegelung) und der Harnröhre (Urethroskopie) - und plötzlich gibt es Kondylome.

-histologische Untersuchung von Kondylomen - ihr Marker ist der Nachweis von Coylozyten in einer Gewebeprobe. Teilweise sind auch Hyperkeratose und Parakeratose möglich.

-Die PCR-Diagnostik (Polymerase-Chain-Reaction-Methode) besteht in der Bestimmung der DNA eines Virus in einem menschlichen Biomaterial. Als Ergebnis wird es möglich sein, den Typ des humanen Papillomavirus und seine Menge zu bestimmen. Es gilt als die zuverlässigste und genaueste Methode zur Diagnose einer Krankheit. 2 Monate nach Behandlungsende wird eine Kontrollanalyse der PCR durchgeführt. Zur gleichen Zeit wird Blut zur Analyse entnommen und bei Frauen von der Scheide, Hals und Harnröhre sowie von der Harnröhre und dem Geheimnis der Prostata bei Männern abgeschabt.

-serologische Diagnoseverfahren (ELISA, REEF) gelten neben anderen Labormethoden zur Diagnose von Feigwarzen nicht als grundlegend und zuverlässig, da humane Papillomavirus-Infektionen ohne Virämie, dh ohne das Vorhandensein eines Virus im Blut, vorübergehen. Daher ist es manchmal schwierig, Antikörper zu installieren.

-Tests auf andere sexuell übertragbare Infektionen sind für die Entbindung obligatorisch, da häufig Warzen mit Spitzen mit anderen sexuell übertragbaren Infektionen kombiniert werden. Es wird auch empfohlen, einen Test auf Virushepatitis B und C durchzuführen.

WICHTIG: Bei Verdacht auf Infektion mit Feigwarzen ist auch eine Untersuchung der Sexualpartner erforderlich!

Was sind die Behandlungen für Genitalwarzen?

Es ist üblich, konservative und chirurgische Behandlungen für Genitalwarzen zu trennen. Bei der Wahl einer Behandlungsmethode wird zwangsläufig der Wunsch des Patienten berücksichtigt. Ärzte empfehlen oft, die chirurgische Entfernung von Warzen mit einer zusätzlichen antiviralen Therapie zu kombinieren und das Immunsystem zu stärken.

1. Chirurgische Behandlung von Genitalwarzen:

-Kryodestruktion oder Entfernung von Kondylomen mit flüssigem Stickstoff. Unter dem Einfluss von niedrigen Temperaturen werden die Warzen zerstört und fallen dann einfach ab. Danach bleibt anstelle des Kondyloms eine kleine Narbe, die mit der Zeit spurlos verschwindet. Diese Behandlung ist für den Patienten in den Händen eines erfahrenen Arztes relativ kostengünstig und sicher.

-Elektrokoagulation - Entfernung von Kondylomen unter Einwirkung von elektrischem Strom. Elektrische Entladung erzeugt Wärme, Kondylome werden verbrannt. Leider bleiben hier oft auch zikatrische Veränderungen.

-Laserentfernung - infolge des starken Temperaturanstiegs im Gewebe der vom Laser erzeugten Kondylome verdampfen sie einfach. Die Methode ist relativ schmerzlos und weniger traumatisch, wird jedoch selten zur Behandlung von Genitalwarzen verwendet, da sie Verbrennungen der Schleimhäute der Genitalorgane verursachen kann.

-Radiowellen-Entfernungsmethode oder Radiokopf. Die Essenz der Methode besteht darin, dass hochfrequente Radiowellen Flüssigkeit in den Zellen der Schleimhaut und der Haut verdampfen und dabei die Warzen entfernen. Die Funkwelle hat eine eng anvisierte Wirkung und infiziert kein Gewebe in der Nähe des betroffenen Bereichs. Die Methode ist für den Patienten relativ sicher und führt in geringerem Maße zu Narbenveränderungen.

-Die Entfernung mit einem Skalpell wird heute wegen der Morbidität dieser Methode selten verwendet. Die Entfernung mit einem Skalpell wird ausnahmsweise bei der Behandlung von Kondylomen großer Größe verwendet, wonach Nähte auf die Wunde gelegt werden.

-Chemische Zerstörung - Kauterisation des Condylos mit konzentrierten Lösungen von Säuren (Salicylsäure, Oxalsäure, Milchsäure), Alkali und einigen anderen Substanzen. In diesem Fall wird das Kondylom verbrannt und bleibt an seiner Stelle eine Narbe, die allmählich heilt. Kauterisation sollte nur von einem Arzt durchgeführt werden, denn wenn Sie versuchen, sich selbst zu behandeln, steigt das Risiko einer Kauterisation gesunder Haut und Schleimhäute. Verwenden Sie als Mittel gegen Kauterisation Verrukatsid, Solkoderm, Podofillin, Kollomak.

Nach der Entfernung von Kondylomen können sich Narbenveränderungen und Entzündungen bilden. Beim Abnehmen des Kondylos im Anus besteht die Gefahr in Verletzung der Funktion des Schließmuskels, er kann sich normalerweise nicht schließen, was sogar zu Stuhlinkontinenz führen kann.

2. Medizinische Methoden zur Behandlung von Genitalwarzen.

Die Behandlung mit Medikamenten besteht in ihrer antiviralen Wirkung und in der Korrektur des Immunsystems.

-Generon für Frauen in Form von Kerzen, vaginal oder rektal, 1 Kerze zweimal täglich, die tägliche Dosis beträgt 500.000–1.000.000 IE, die Behandlungsdauer beträgt mindestens 10 Tage. Bei einem langen chronischen Prozess wird drei Monate lang jeden zweiten Tag eine Kerze aufgetragen. Bei Männern wird das Medikament zweimal täglich 1 Suppositorium rektal verabreicht. Die tägliche Dosis beträgt 1.000.000-2.000.000 IE. Die Behandlungsdauer beträgt 10 Tage oder mehr.

-Imichimod (Aldara) wird zur Behandlung von Feigwarzen auf der Vulva und dem Perianalbereich verwendet. Es handelt sich um eine immunmodulatorische topische Zubereitung. Wir haben keine direkte antivirale Wirkung, sie wirkt jedoch indirekt und verändert die Reaktion des Immunsystems auf das Virus. Es wird in Form einer Creme aufgetragen, die auf die zuvor gereinigte Oberfläche des Kondyloms aufgetragen und 3-mal pro Woche bis zur vollständigen Resorption gerieben und 6-10 Stunden stehen gelassen wird. Während dieser Zeit wird nicht empfohlen, einen Verband auf die Behandlungsstelle zu legen und ein Bad zu nehmen. Nach 6–10 Stunden wird die Creme mit warmem Wasser und Seife abgewaschen. Die Behandlung wird bis zum vollständigen Verschwinden der Warzen fortgesetzt, jedoch nicht länger als 16 Wochen.

-Panavir-Medikament mit antiviralen und immunmodulatorischen Wirkungen. Es wird intravenös in einer Dosis von 5 ml alle 48 Stunden verabreicht, nach der 3. Injektion wird die Injektion von 5 ml der Lösung alle 72 Stunden durchgeführt, der Verlauf besteht aus 5 Injektionen.

-Allokin-alpha (Alloferon) ist ein antivirales Medikament, das gegen das humane Papillomavirus wirksam ist. Subkutan in einer Dosis von 1 mg alle 48 Stunden injiziert. Der allgemeine Behandlungsverlauf besteht aus 6 Injektionen, der Zeitpunkt der Behandlung wird jedoch vom Arzt festgelegt.

-Epigen Intimes antivirales und immunmodulatorisches Medikament auf Basis der Süßholzwurzel. Es wird topisch in Form eines Sprays aufgetragen, indem der betroffene Bereich in einem Abstand von etwa 4 cm besprüht wird. Die therapeutische Dosis beträgt 1–2 Sprays 3–5 Mal pro Tag, bis die Schleimhaut vollständig geheilt ist.

-Immunmodulatorisches Medikament auf der Basis von Echinacea purpurea. Weisen Sie dreimal täglich durchschnittlich 20 Tropfen zu, die Behandlungsdauer beträgt 1–8 Wochen.

Welche Komplikationen treten auf, wenn sie nicht mit Feigwarzen behandelt werden?

Wenn die Krankheit vernachlässigt wird, können folgende Komplikationen auftreten:

-Phimose bei Männern mit Läsionen des Penisfrenulums,

-traumatisierende Kondylome und deren Eiter,

-bösartige Prozesse in den Läsionen,

-weiteres Wachstum und Wachstum von Kondylomen,

-Übertragung von Mutter zu Kind während der Schwangerschaft und bei der Geburt.

Welche Methoden zur Vorbeugung von Warzen gibt es?

Es gibt eine Reihe von Empfehlungen, deren Beachtung es Ihnen ermöglichen wird, das Risiko einer Infektion mit HPV zu reduzieren:

-Vermeiden Sie promiskuitiven Sex

-Impfung von Mädchen und Jungen mit tetravalentem HPV-Impfstoff 6,11,16 und 18 Typen.

-Die Verwendung von Kondomen garantiert zwar keinen 100% igen Schutz, kann jedoch das Infektionsrisiko verringern.

-persönliche Hygiene,

-einen gesunden Lebensstil pflegen und schlechte Gewohnheiten aufgeben,

-Regelmäßige Besuche (einmal im Jahr) eines Frauenarztes für Frauen und eines Urologen für Männer.

Symptome von Feigwarzen und Behandlung von Kondilomatose mit Medikamenten und Volksmedizin

Genitalwarzen sind dieselben Warzen, die sich nur an intimen Orten befinden. Bei Frauen befinden sie sich in der Vagina und bei Männern im Bereich des Penis und der Hoden. Oft treten Warzen im After und auch im Mund auf. Besitzer zahlreicher Warzen können viel über den Kampf gegen diese unangenehmen Wucherungen erzählen.

Aber keine Möglichkeit, Warzen allein oder in einer Klinik zu entfernen, kann sie nicht für immer loswerden. Früher oder später kommt es wieder zu einer Kondylomatose: Die Ursache dieser Hauterkrankung, das Papillomavirus, geht nicht weg und besteht weiterhin im menschlichen Körper. Besonders unangenehm ist der Typ dieses Erregers, der zu Warzen im Genitalbereich führt, in der Medizin Genitalwarzen.

Was sind Feigwarzen und die Ursache der Condylom-Krankheit?

Das humane Papillomavirus hat mehr als 60 verschiedene Arten, von denen viele potenziell gefährlich für das menschliche Leben sind. Es ist diese Krankheit, die moderne Wissenschaftler den möglichen Ursachen für bösartige Geschwülste im Genitalbereich vorrangig vor Augen führen.

Die Übertragung des Virus erfolgt hauptsächlich durch sexuellen Kontakt, obwohl der Infektionsweg im Haushalt nicht vollständig ausgeschlossen werden kann, ebenso wie das Eindringen von Papillomatose in den Körper des Kindes von der Mutter während der Schwangerschaft, während der Geburt oder durch die Muttermilch.

Wenn Papillomavirus in den Blutkreislauf gelangt, siedelt es sich in den Epithelzellen der Genitalorgane und angrenzender Bereiche an, "hackt" ihren genetischen Code ein und verändert die DNA, wodurch die Funktion der betroffenen Zellen gestört wird. Infolgedessen beginnt das Epithel aktiv zu wachsen und bildet charakteristische Wucherungen auf den weiblichen und männlichen Genitalien, im Perineum und im After.

Symptome eines Kondyloms

Genitalwarzen wachsen nicht sofort nach der Infektion. Die Inkubationszeit dieser Krankheit kann bis zu einem Jahr dauern, und erst nach Beendigung der Erkrankung hat der Patient Auswüchse, die äußerlich den Blumenkohlknospen oder dem Hahnenkamm ähneln.

Die Warzen sind klein, nicht mehr als ein paar Millimeter, aber selten sind sie einzeln. Häufiger wachsen sie in Kolonien, die sich zu einer Einheit zusammenschließen und ein weites Gebiet einnehmen. Es gibt Fälle, in denen sich Feigwarzen auf das gesamte Perineum ausbreiten und dem Patienten Probleme mit physiologischen Funktionen verursachen (meistens geschieht dies bei Frauen). Solch reiches Wachstum von Warzen tritt jedoch selbst in fortgeschrittenen Fällen selten auf.

Die übliche Lokalisation von Kondylomen bei Männern ist die Vorhaut, bei Frauen - die Schamlippen, der Analbereich - bei diesen und anderen. Bei weiblichen Patienten können Genitalwarzen auch in den Genitalorganen wachsen - in der Vagina, in der Harnröhre, am Gebärmutterhals. Der Tumor selbst ist mit einem dünnen Bein an der Haut befestigt und hat eine weißliche bis burgunderrote Farbe.

Die Gefahr eines "Aufholens" dieser Infektion besteht bei jungen, sexuell aktiven Menschen beiderlei Geschlechts. Oft koexistieren Warzen mit anderen sexuell übertragbaren Infektionen. Die Krankheit kann asymptomatisch sein und gelegentlich aus anderen Gründen während der Forschung auftreten. Häufig sind jedoch Anzeichen typisch für viele Infektionen des Urogenitalsystems: Juckreiz und Brennen, Schmerzen beim Wasserlassen und sexuellen Kontakt, Schwere im Unterleib.

Es versteht sich, dass akute Warzen nur ein Symptom einer systemischen Erkrankung der Papillomatose sind, die weitgehend vom Allgemeinzustand des Körpers und der Arbeit seiner Immunabwehr abhängt. Starke Immunität ermöglicht es Ihnen, das Virus "in Schach" zu halten: eine lange Inkubationszeit, in der sich die Papillomatose in einem schlafenden Zustand befindet, nicht wenige vereinzelte Läsionen, lange Remission.

Ein infizierter Organismus wird jedoch immer noch von einem schlauen Virus von innen weggefressen, der nur günstige Bedingungen erwartet, um sich in seiner ganzen Pracht zu manifestieren. Alles von einer banalen Erkältung bis hin zu einer verringerten Immunität während der Schwangerschaft kann der Anstoß für das schnelle Wachstum der betroffenen Zellen sein.

Wie erkennt man Genitalwarzen?

Condyloma ist ziemlich einfach zu erkennen, einfach durch das Aussehen - einzelne kleine Knötchen mit einer Größe von 1 bis 2 mm und einem Beinfaden mit gelappten Strukturen. Jeder Frauenarzt wird dies bei einer Routineuntersuchung ohne Probleme tun. Bei Männern ist es schwieriger, da sie - anders als bei Frauen - wahrscheinlich nicht ohne Beschwerden ihren „eigenen“ Arzt 2 Mal im Jahr aufsuchen. Die in der Harnröhre lokalisierten Formationen werden mittels Urethroskopie nachgewiesen.

Um die Diagnose zu bestätigen, muss eine PCR-Analyse vorgeschrieben werden. Die Polymerase-Kettenreaktionsmethode hilft, die DNA-Fragmente des Erregers aus dem menschlichen Biomaterial zu isolieren und das Papillomavirus, seinen Typ (onkogen oder nicht), das Stadium der Erkrankung zu bestimmen.

Einem Patienten wird Blut für eine Studie entnommen, Kratzer aus den Harnröhren- und Gebärmutterhalskanälen, die Vagina bei Frauen, bei Männern - ein Abstrich aus der Harnröhre, das Geheimnis der Prostata. Parallel dazu werden sie auf andere urogenitale Infektionen untersucht. Genitalwarzen müssen von den breiten unterschieden werden, die ein Zeichen der Syphilis sind.

Grundmethoden zur Entfernung von Genitalwarzen
Zerstörung
  1. Die chirurgische Entfernung ist heute die "älteste" und selten angewandte Methode. Das Condylom wird mit einem Skalpell abgeschnitten, was nicht nur eine gute Schmerzlinderung erfordert, sondern auch eine lange Erholungsphase bei regelmäßiger Behandlung einer postoperativen Wunde.
  2. Kryodestruktion oder "Einfrieren" einer Warze mit flüssigem Stickstoff. Die Einwirkung von flüssigem Stickstoff auf die Gewebe des Kondyloms führt zum Absterben seiner Eiweißzellen, wodurch das sexuelle Papillom verschwindet. Am Operationsort verbleibt eine unbedeutende Wunde, die nach einigen Wochen spurlos heilt. Diese Methode ist gut für ihre Sicherheit, ihre Schmerzfreiheit und ihre Billigkeit. Nach dem Eingriff ergeben sich in der Regel keine negativen Folgen.
  3. Elektrokoagulation ist die Entfernung von Kondylomen mittels eines elektrischen Stroms, der Wärme erzeugt und das Neoplasma kauterisiert. Die Methode ist alt und bewährt, aber schmerzhaft (erfordert Anästhesie) und kann mit einer Vernarbung der Wunde einhergehen.
  4. Die Lasertherapie ist ein relativ neuer und wirksamer Weg zur Bekämpfung von Hautneoplasmen, da der Laserstrahl das betroffene Gewebe verdampft. Es wird selten zur Entfernung von Genitalwarzen verwendet, da die Lokalisation von Wucherungen an intimen Stellen die Schleimhautgenitalien zu verbrennen droht.
  5. Radionozh - Warzenentfernung mit der Radiowellenmethode, effektiv und schmerzlos, aber extrem teuer. Aufgrund dessen hat diese Methode noch keine weite Verbreitung gefunden.
  6. Chemische Zerstörung - basierend auf der Verwendung von Medikamenten, die die Warze "ausbrennen" können. Meist enthalten sie konzentrierte Säuren oder Laugen. Solche Medikamente werden in der Regel in Apotheken auf Rezept hergestellt.

Behandlung von Feigwarzen

  1. Pharmazeutische Präparate, die Nekrose von Warzen verursachen, jedoch nicht im Zusammenhang mit sauren Verbindungen stehen. Zu diesen Medikamenten gehören Podofillotoksin, Condilayn, Condilin. Ein spezielles Applikatormittel wird sehr sorgfältig direkt auf das Kondylom aufgebracht, um nicht in gesundes Gewebe zu gelangen. Die Behandlung dauert 3 Tage, täglich morgens und abends, dann 4 Tage Pause. Wenn das Kondylom nicht verschwunden ist, wird die Behandlung bis 5 Wochen fortgesetzt. Diese Medikamente werden vom Patienten allein verwendet, müssen jedoch vor und während der Behandlung von einem Arzt überwacht werden. Während und nach dem Kauterisationsverfahren sind Verbrennungen, Hyperämie und Unbehagen zulässig. Mit Vorsicht werden diese Medikamente bei Frauen angewendet - sie sind bei schwangeren Frauen kontraindiziert, und Personen, die beabsichtigen, für die nächsten sechs Monate nach Abschluss der Behandlung auf eine Schwangerschaft zu verzichten.
  2. Lokale antivirale Therapie. Diese Methode besteht darin, die Warzen und deren Umgebung mit menschlichem Interferon zu durchbohren. Die Wirksamkeit dieser Behandlung ist individuell und wird von Ärzten wegen der zahlreichen Nebenwirkungen nicht empfohlen. Die Behandlung mit Interferon verursacht häufig Fieber, das für Erkältungen charakteristisch ist.
  3. Ein anderes Medikament, das noch keine große Verbreitung hat, aber gute Ergebnisse bei der Behandlung von Feigwarzen zeigt - Imiquimod. Diese Creme ist in einer Konzentration von 5% enthalten und wird lokal auf die Läsionen des Papillomavirus im Genitalbereich aufgetragen. Das Werkzeug wird abends vor dem Zubettgehen verwendet und über Nacht stehen gelassen. Morgens müssen Sie die Creme mit warmem Wasser und Seife abwaschen. Nutzungsschema - einen Tag vor dem Ergebnis, jedoch nicht mehr als 16 Wochen. Das Medikament ist wirksam für die Aufmerksamkeit von kleinen Tumoren.

Behandlung von Volksheilmitteln

Die Rezepte, die die traditionelle Medizin zur Behandlung von Feigwarzen anbietet, haben zwei Aktionslinien. Eine davon ist die Stärkung der Immunität, die zweite ist eine lokale Wirkung auf Genitalwarzen mit dem Ziel ihrer Zerstörung.

Für die Entfernung von Kondylomen an den Genitalien wird empfohlen:

  • Warzen mit einem frisch geschnittenen Apfelstück 5-6 mal täglich für einen Monat reiben;
  • Saft von Schöllkrautwarzen wird 3-mal am Tag getrennt verarbeitet;
  • hilft bei der Reduzierung der Kondylome Knoblauch - Wucherungen können mit einer Knoblauchzehe, ihrem Saft oder dem Mehlbrei abgerieben werden;
  • Sie können eine Anwendung mit Knoblauchsaft für 10 Tage aus einer reifen Bananenschale machen;
  • eine gute Wirkung wird durch die Tinktur von 1 Teil Wacholder und 5 Teilen Thuja erzielt, die mit Wodka gefüllt sind und 3 Wochen gealtert sind. Danach wird die resultierende Flüssigkeit 2 Mal pro Tag für einen Monat auf die Warze geschmiert.
  • Zwiebelsaft hat eine ähnliche Wirkung wie Knoblauch;
  • Eines der beliebtesten Mittel zur Behandlung von Feigwarzen ist Meerrettich, fein gerieben und mit Salz gemischt;
  • Kompresse aus Kalanchoe-Blättern, Brei aus geriebenen Kartoffeln werden täglich mehrere Stunden auf die betroffene Stelle aufgetragen;
  • Der einfachste und kostengünstigste Weg ist die Verwendung einer normalen Alkohol-Jodtinktur, um die Warzen zu schmieren.

Wie aus den obigen Rezepten hervorgeht, basieren die meisten auf einem leichten Antiseptikum, Trocknungseffekt, Einwirkung von Säuren und Verbrennung mit Alkohol.

Sie können die Manifestationen von HPV bekämpfen, indem Sie Folgendes in sich aufnehmen:

  • eine halbe Tasse Infusion von Klette (1 Teelöffel pro Tasse kochendes Wasser) viermal täglich eingenommen;
  • Trinken Sie tagsüber Tee aus Zitronenmelisse (Brühen Sie Gras 2 Esslöffel in 300 ml heißem Wasser);
  • Bestehen Sie auf Ringelblumenblüten 1 EL. Nehmen Sie täglich in einem Glas kochendem Wasser einen Esslöffel mit;
  • kochen Sie Wurzel Devyasila, nehmen Sie dreimal am Tag und 1 EL.

Hilft auch ein großartiges neues Werkzeug auf ganz natürlicher Basis - Papilight. Sehen Sie sich die Bewertungen und den Preis des Medikaments an.

Können Genitalwarzen geheilt werden?

Im gegenwärtigen Stadium der Entwicklung der Medizin ist es unmöglich, eine Person vollständig von HPV zu heilen. Keines der derzeit vorhandenen Medikamente ist in der Lage, dieses Virus zu unterdrücken, zu zerstören und aus dem Körper zu entfernen.

Daher ist die Therapie dieser Krankheit eine Immunkorrektur und eine symptomatische Behandlung, die darauf abzielt, die äußeren Manifestationen der Krankheit zu beseitigen. Einfach gesagt, Genitalwarzen werden mit allen verfügbaren Mitteln entfernt, wodurch das Immunsystem gestärkt wird und versucht wird, die Aktivität des Virus zu reduzieren.

Im Hinblick auf die Stärkung des körpereigenen Abwehrsystems zur Behandlung der Condilomatose ist die Einnahme von Immunitätsstimulanzien wie Immunal, Cycloferon, Echinacea-Tinktur und anderen Medikamenten völlig unzureichend. Ihre Wirksamkeit gegen HPV ist nicht belegt, und in einigen westlichen Ländern werden solche Medikamente wegen ihrer zweifelhaften Wirksamkeit überhaupt nicht verschrieben.

Es ist möglich, den vollen Schutz des Körpers nur durch einen gesunden Lebensstil wiederherzustellen: richtige ausgewogene Ernährung, Einhaltung von Arbeit und Ruhe, ausreichende Vitamine und Mineralstoffe, Sport, Härten, keine schlechten Gewohnheiten. Dies ist die einzige Möglichkeit, mit dem heimtückischen Virus fertig zu werden und es in die hinterste Ecke zu „treiben“, wo es ruhig sitzt und sich nicht als unangenehmes Wachstum zeigt.

Wissenschaftler auf der ganzen Welt sind besorgt über die außergewöhnliche Verbreitung des HPV-Virus und suchen nach einem Heilmittel, das die Menschheit vor dieser Plage retten könnte. Bislang waren jedoch alle Versuche erfolglos. Das einzige, woran es einen gewissen Fortschritt gibt, ist die Schaffung von Impfstoffen, die Männer und Frauen vor einer primären Infektion mit spitzen Kondylomen schützen können. Solche Impfstoffe existieren bereits, aber ihre Verwendung ist mit einer Vielzahl von Einschränkungen verbunden, Nebenwirkungen und die Folgen ihrer Anwendung sind noch nicht vollständig verstanden.

Das einzig wirksame Mittel, um sich gegen diese potenziell gefährliche Krankheit zu schützen, ist die Prävention: Sexuelle Hygiene, die Verwendung von Kondomen und das Fehlen promiskuitiver Verbindungen.

Bei Anzeichen von Feigwarzen sollten Sie diese nicht selbst entfernen. Eine Krankheit richtig diagnostizieren, ohne sie mit einer anderen zu verwechseln, kann nur ein Arzt sein: ein Frauenarzt, ein Urologe oder ein Venerologe. Er muss eine angemessene Behandlung vorschreiben. In einigen Fällen ist das Entfernen von Warzen nicht erforderlich, da diese von selbst "herunterfallen" können.

Eine Weitere Veröffentlichung Über Allergien

Was muss ich tun, wenn sich auf der Haut wässrige Blasen befinden?

Wasserblasen können auf der Haut sowohl bei Erwachsenen als auch Kindern während des gesamten Lebens auftreten. Dieses Phänomen ist nicht immer ein Symptom einer Krankheit, da bereits eine kleine Verbrennung eine mit Flüssigkeit gefüllte Blase verursachen kann.


Dekubitus: Behandlung zu Hause

Druckgeschwüre werden häufig bei Menschen gebildet, die aufgrund von Krankheit oder Verletzung gezwungen sind, lange Zeit in derselben Position zu bleiben. In der Tat sind Druckgeschwüre - die Nekrose von Körpergewebe, die durch das Fehlen des Blutkreislaufs aufgrund von Quetschungen der Blutgefäße an Orten, die an harten Oberflächen liegen, oder an hervorstehenden Körperteilen hervorgerufen wird.


Die besten Cremes und Salben zur Behandlung von Hautallergien bei Kindern - ein Überblick über Medikamente

Bei Kleinkindern treten häufiger allergische Reaktionen auf als Erwachsene. Dies liegt an der Fülle neuer Substanzen in der Umwelt, mit denen die schwache Immunität des Babys nicht kämpfen kann.


Warum erscheinen subkutane Akne und wie kann man sie loswerden?

Die menschliche Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Schädliche Umweltfaktoren wirken sich ständig auf den menschlichen Körper aus.