Humane Demodekose - Ursachen, Symptome und wirksame Behandlung von Demodekose im Gesicht

Foto: Demodikose im Gesicht

Demodekose im Gesicht ist unmöglich, nicht zu bemerken: Rötung, Akne, Pusteln erscheinen auf der Haut. Die Patienten klagen über Juckreiz, der von einem "Krabbeln" begleitet wird.

Wenn sich die Krankheit ausbreitet, werden die Augen rot, die Augenlider schwellen an, die Wimpern fallen heraus. Bei fortgeschrittenen Formen der Krankheit geht die Kopfhaut an, die frühe Glatze beginnt.

Demodekose im Gesicht für jede Frau ist ein ernstes Problem. Fundament oder Pulver anzulegen ist keine Lösung. Erfordert eine schnelle und professionelle Behandlung.

Demodex Complex - das erste und beste Naturprodukt der Demodikose der Welt

Der unbestrittene Marktführer, der seit langem das Vertrauen der Verbraucher gewonnen hat, ist natürlich die weltweit erste Naturkosmetik von Demodecosis Demodex Complex, die mit einer 100% -igen Garantie ohne Rückfälle so schnell wie möglich heilt.

Vollständige Informationen: "Was ist Demodikose?", "Wie wird Demodikose im Gesicht behandelt?", "Was sind wirksame Maßnahmen?", "Wie kann Demodikose ein für alle Mal geheilt werden?", "Welche Fehler führen zu einem erneuten Auftreten der Krankheit?" Lesen Sie in diesem Artikel.

WAS IST DEMODEKOZ: ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Demodekose ist eine Krankheit von Mensch und Tier. In letzter Zeit gab es eine signifikante Anzahl von Patienten mit Demodikose. Die Menschen werden jahrelang ohne sichtbare Wirkung aufgrund falscher Wahl von Medikamenten und Medikamenten behandelt, die auf unzureichendes Wissen und Komplexität der Erkrankung zurückzuführen sind.

Demodekose bei einer Person im Gesicht ist häufiger als die Erkrankung in anderen Teilen des Körpers, da die beliebteste Diät der Eisenfrau Hautfett ist, von dem die größte Menge im Gesicht produziert wird, wo sich am Körper maximal Talgdrüsen befinden. In anderen Teilen des Körpers, zum Beispiel im Brustbereich, tritt die Rückenerkrankung weniger häufig auf.

TICK DEMODEX

Der Erreger der Krankheit ist Demodex hypodermic tick. In der medizinischen Literatur findet man seine anderen Namen: "Akne Drüse", "Demodex", "Subkutane Milbe". Es wurde 1842 von Wissenschaftlern entdeckt. Mite Demodex lebt auf der Haut des Gesichts in den Haarfollikeln und Talgdrüsen.

Foto: Demodex-Milbe

Mite Demodex ist "bedingt pathogen". Er ist ein natürlicher Bewohner der Haut eines jeden Menschen. Die Menschen sind sich ihrer Existenz nicht bewusst: Der Erreger verursacht keine Entzündungen, Anzeichen und Symptome der Krankheit. Erst mit einer starken Abnahme der allgemeinen oder lokalen Immunität führt eine starke Vermehrung des Parasiten zum Auftreten der Krankheit.

In der Medizin gibt es das Konzept der "Biozönose": eine historisch etablierte Gruppe von Mikroorganismen, die von demselben Medium bewohnt und miteinander verbunden sind. Zahlreiche Studien von Biologen haben gezeigt, dass Demodex von Vorteil ist und eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung der mikrobiellen Biozönose gesunder menschlicher Haut spielt:

1) Im Prozess der Vitalaktivität zerstört es Bakterien und pathogene Mikroorganismen, die sich in großer Zahl auf Gesicht und Körper befinden.
2) die Milbe reguliert das Säure-Base-Gleichgewicht (ph) und bildet einen "Säuremantel", der die Haut auch vor krankheitserregenden Bakterien schützt.

Saisonale Krankheit: Zeckenbefall im Frühling und Herbst, Aussterben im Winter und Sommer.

DEMODEKOSE: SYMPTOME IN MANN AUF GESICHT

Die Haut des Gesichts ist die bevorzugte Lokalisation der Demodikose beim Menschen. Orte, die mit hoher Talgproduktion verbunden sind, leiden unter:

  • Bereich um den Mund ("Demodex-Dreieck"): Nasolabialfalten, Kinn, Nasenflügel;
  • Augen (Augenlider);
  • Augenbrauen;
  • Stirn

Symptome, die die Krankheit am deutlichsten signalisieren

Ein Symptom

Erklärung

Jucken

Akne (Akne, Akne)

Die Krankheit verändert die chemische Zusammensetzung des Sebums. Seine viskose Konsistenz hat keine Zeit, sich auf der Hautoberfläche zu verteilen. Es sammelt sich in den Mündungen der Talgdrüsen und trägt zu deren Verstopfung bei.

Die Bedingungen sind ideal für die Vermehrung von Bakterien, deren Aktivität zu Entzündungen führt (Akne, Abszesse, rosa Akne, Rosazea).

Pusteln (Pusteln)

Bei der Demodikose verringerten sich die desinfizierenden Eigenschaften des Sebums. Geschwüre bilden sich beim Beitritt zum Entzündungsprozess von Staphylokokken-Bakterien.

Bei schweren Formen der Demodikose bilden sich am Ort der Pusteln Narben.

Dauerhafte fettige Haut

Die Überproduktion von Talg durch die Talgdrüsen führt zu glänzender Haut, dem Anschein von öligem Glanz.

Nach dem Waschen erscheint der Glanz schnell wieder. Erhöhte fettige Haut ist ein idealer Nährboden für Demodex-Milben.

Rötung der Haut, erweiterte Kapillaren

An der Entzündungsstelle nimmt der Fluss des arteriellen Bluts zu, während der Ausfluss aufrechterhalten wird. Dies führt zur Ausdehnung der kleinen Oberflächengefäße der Haut und zur Ansammlung eines großen Blutvolumens im Gesichtsbereich.

Dieser entzündliche Prozess äußert sich in Form von Hautrötungen und wird als "arterielle Hyperämie" bezeichnet.

DEMODEKOSE: URSACHEN UND FAKTOREN DER ENTWICKLUNG DER KRANKHEIT

Es ist bewiesen, dass 97% der Weltbevölkerung Träger von Unterhautmilben sind. Frage: "Warum tritt keine Demodikose auf?" Antwort: "Es sollte eine Verletzung der Symbiose von Bakterien und Hautmikroflora auftreten. Dies ist ein auslösender Faktor, der zur Erkrankung führt und ihren chronischen Verlauf beibehält. "

Nach den Beobachtungen der Dermatologen: "Die Krankheit ist poliologisch: Es gibt keinen Hauptgrund, der Demodekose verursacht, aber mittlerweile gibt es einen überzeugenden Beweis für die wichtige Rolle einer Kombination von Faktoren."

Die Ursachen der Demodikose beim Menschen

Interne Faktoren

Äußere Faktoren

Foto: Gesichtshaut unter dem Mikroskop bei einem Patienten mit Demodikose-Mann.

Auf gesunder Haut verhält sich Demodex „ungefähr“, lebt auf der Hautoberfläche und dringt nicht in die Basalmembran der Epidermis ein. Das Immunsystem der Haut reagiert nicht. Folglich gibt es keine Entzündung.
Infolge einer Reihe von Faktoren (zum Beispiel der Verwendung von Hormonsalben) beginnt die weibliche Milbe, Eier unter die Basalmembran zu legen, d. H. Demodex tritt auf, wenn der Körper dies nicht vorsieht. Ständige Exposition gegenüber Toxinen, Demodex-Milbenprodukten und Änderungen in der chemischen Zusammensetzung von Sebum ist ein physikalischer und chemischer Reizstoff. Die Reaktion des Immunsystems auf Entzündungen, Manifestationen und Symptome der Demodikose.
Demodex startet und unterstützt dann die pathologischen Prozesse der Haut.
Ist Demodikose ansteckend, können sie infiziert werden? Ein häufiger Fehler ist ja, aber das stimmt nicht. Demodekose ist keine ansteckende Krankheit. Menschen mit gesunder Haut haben Kontakt zu Patienten mit Demodikose und sind nicht infiziert. Die Krankheit entwickelt sich nur in Gegenwart von Ausgangsfaktoren.

WIE MAN DEMODEKOZ AUF DEM GESICHT, FOTO, SUCHT

  1. Das Foto unten zeigt, wie Rötungen auftreten, wenn eine Person im Gesicht eine Krankheit hat. Die Krankheit ist durch anhaltende rote Flecken im zentralen Teil des Gesichts gekennzeichnet. Links am Anfang, rechts - die Laufstufen.
  2. Foto-Demodekoza im Gesicht (Papeln und Pusteln). Es zeichnet sich durch anhaltende rote Flecken mit vorbeiziehenden Papeln und Pusteln im zentralen Gesichtsbereich aus. Es kann brennen und kribbeln.

DEMODEKOSEBEHANDLUNG BEIM GESICHT WIRKENDEN ARZNEIMITTEL

Foto: Behandlung von Demodikose im Gesicht. 5 Monate nach der Behandlung mit herkömmlichen Medikamenten tritt das Rezidiv erneut auf.

Die wirksame Behandlung von Demodikose beim Verständnis eines Patienten ist ein Prozess, der zu einer vollständig gesunden und sauberen Haut sowie zu dem Fehlen wiederholter Rückfälle der Krankheit führt.

Ausnahmslos bieten alle Präparate zur Behandlung der Demodikose im Gesicht (Cremes, Gele, Salben, Aerosole), die kürzlich von Dermatologen zur Behandlung der Haut verschrieben wurden, sowie der Hauptteil moderner Mittel keine vollständige Erholung:

  • Beseitigung von Symptomen der Demodikose.

Nur Beseitigung äußerer Anzeichen und Manifestationen der Krankheit: Beseitigung von Entzündungen, Juckreiz, Rötung, Gesichtsreinigung. Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass sie zu diesem Zeitpunkt bereits Demodikose geheilt haben und gerne Bewertungen im Internet schreiben, wobei sie ein "bewährtes" Behandlungsschema empfehlen;

  • Wiederholte mehrfache Rückfälle der Krankheit.

Aber es dauert mehrere Monate und die Krankheit kehrt zurück. Oft hört man von Dermatologen und Kosmetologen sogar bekannte Kliniken: "Demodekose bei einer Person ist nicht heilbar, die Krankheit ist chronisch, die Hauptsache für uns ist, die Symptome für eine Weile zu beseitigen." Dies gilt jedoch nur für veraltete traditionelle Arzneimittel der subkutanen Demodex-Milbe.

MODERNE VORBEREITUNGEN FÜR DIE BEHANDLUNG VON DEMODEKOSE AUF DEM GESICHT

Moderne Instrumente können Demodikose ein für alle Mal heilen. Zubereitungen mit lokaler (lokaler) Wirkung werden äußerlich angewendet und in Form von Cremes, Gesichtssalben, Spezialreinigern (Seife oder Gel), Haarshampoo, Conditioner und Tonic verkauft.

Demodekose beim Menschen: Fotos, Symptome, Behandlung, Drogen, Prävention

Was ist diese Krankheit?

Demodekose ist eine Hautpathologie, die aus dem Eindringen und der Fortpflanzung der Drüsen der Epidermis und der Schleimhäute der Milbe Demodex folliculorum resultiert.

Dieser Parasit hat mikroskopische Abmessungen (bis zu 0,5 mm). Er gehört zu den bedingt pathogenen Erregern, da er bei etwa 90% der Erdbewohner lebt, aber nur 5-10% leiden an Demodikose.

Das heißt, Ausbrüche der Krankheit treten nicht bei jedem auf und werden durch bestimmte Faktoren (den Zustand des Trägerorganismus, Umweltbedingungen) hervorgerufen.

Demodekose bei einer Person: Foto


Häufig provozieren Reproduktionsmilben:

  • chronischer Stress, psychisches Trauma, psychoemotive Überanstrengung;
  • schlechte Ernährung, wobei Kohlenhydrate und fetthaltige Nahrungsmittel vorherrschen;
  • Bräunung und Besuch von Sonnenstudios;
  • Liebe zum Baden (Dampfbad, Sauna);
  • Verwendung ungeeigneter Hautpflegeprodukte, Kosmetika;
  • Immunschwäche und Schwächung der körpereigenen Abwehrkräfte nach Infektionen, chirurgischen Eingriffen, chronischen Beschwerden;
  • hormonelle Pathologien, die gegen die Aktivität der Talg- und Schweißdrüsen verstoßen;
  • Hautkrankheiten.

Demodekose bei einer Person, deren Behandlung unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt wird, ist nicht gefährlich, aber die Selbstbehandlung kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen (Anhalten einer bakteriellen Infektion und Entwicklung einer Entzündung).

ICD-10-Code

Ärzte klassifizieren die Krankheit in einer separaten Gruppe mit dem Code B88.0. Dazu gehören Dermatitis, Blepharitis und Konjunktivitis, die durch Fortpflanzung und Vitalaktivität der Demodex-Milbe verursacht werden.

In der klinischen Dermatologie sind verschiedene Formen der Krankheit bekannt und untersucht, wobei die Wahl der Behandlung der Krankheit von deren Diagnose abhängt:

  • Da Parasiten die Lieblingsplätze sind, manifestieren sich die Talgdrüsen der menschlichen Hautdemodekose meistens als Ausschläge, Verdickung und Rötung der Epidermis an den Gliedmaßen, dem Rücken, dem Brustbein und anderen Körperteilen.
  • am zweithäufigsten sind Schädigungen der Kopfhaut sowie Demodekose der Augen, Symptome und Behandlung dieser Formen unterscheiden sich vom Hautverlauf der Erkrankung.

Demodekose der Kopfhaut: Foto

Demodekoz: Foto (auf dem Gesicht einer Frau)

Klassifizierung

In der Dermatologie gibt es verschiedene Formen der Krankheit, die auf den charakteristischen klinischen Manifestationen der Demodikose beruhen:

1. Erythematös Sie tritt bei der Bildung von Bereichen mit ausgeprägter Rötung (Erythem) am Körper auf. Um sie herum ist das Hypoderm pastos und leicht traumatisiert. Typischerweise haben solche Formationen klare Grenzen und sind im Gesicht, im Bereich von Nase, Augen, Wangen deutlich sichtbar.
2. Papulöser Pustel Durch die Ausbreitung von Dichtungen im Körper in Form von Akne von 0,5 bis 2 mm gekennzeichnet. (Papeln und Pusteln), ihre Oberfläche ist entzündet und schmerzhaft und die Farbe variiert von blassrosa bis dunkelrot oder burgund.

Foto-Demodekoz-Dichtungen im Gesicht

Der Mechanismus für das Auftreten dieser pathologischen Formationen ist auf die Überlappung der Talgdrüsen durch die Milbenkörper zurückzuführen, weshalb die normalen Stoffwechselvorgänge in der Haut gestört sind und es zu einem kontinuierlichen Prozess der Ansammlung von überschüssigem Fett in den Poren und Haarfollikeln kommt.
3. hypertrophiert. Sie tritt beim Beginn der Demodikose auf, begleitet von pathologischer Verhärtung und Verfärbung der Haut, einer Störung in diesen Bereichen der normalen Ernährung und Atmung der Epidermis.
4. Demodekoz Jahrhundert. Charakterisiert durch die Entwicklung einer Entzündung der Augenlider oder der Bindehaut der Augen, Blepharitis, das Auftreten eines hellweißen Bandes an der Basis der Wimpern, deren Ausdünnung und Prolaps. Hypertrophie kann sich auch entwickeln (Verdickung der Augenlider), dann treten beim Blinzeln anhaltende Beschwerden auf und beim Ausruhen und Schlafen Schwierigkeiten beim Schließen.
5. Demodekose des Kopfes. Unter dem Haar bilden sich kleine Siegel, die beim Kämmen oder Waschen des Kopfes auftreten.

Symptome

Anzeichen von Demodikose haben in ihren verschiedenen Formen Unterscheidungsmerkmale.

An Körper und Kopf manifestiert sich die Krankheit:

  • Hautausschlag, Knötchenbildung;
  • Jucken und Brennen am Abend und in der Nacht (verbunden mit der Spitzenaktivität von Zecken);
  • Veränderung des Erscheinungsbildes der betroffenen Bereiche (Dichte, Farbe).

Bei einer Infektion mit Zeckenaugen werden häufig die folgenden klinischen Anzeichen beobachtet:

  • schnelle Ermüdung auch bei geringen Belastungen;
  • Verdünnung des Tränenfilms;
  • trockene Schleimhäute;
  • Geschwollenheit oder Verdickung der Augenlider;
  • Zerbrechlichkeit, Verklumpung und Verlust der Wimpern;
  • Jucken und Brennen;
  • spärliche klare Entladung;
  • die Bildung von Augenlidkrusten, Schuppen, Pusteln.

Je nach Komplexität des Verlaufs und Stadium der Erkrankung entscheidet der Augenarzt, wie Demodekose vor den Augen behandelt werden soll. Oft ist der komplexe Einsatz von Tropfen, Salben, Bädern und Physiotherapie effektiv.

Behandlung

Da die Krankheit häufig einen chronischen Verlauf hat, erfordert die Therapie der Krankheit die Durchführung einer Reihe von restaurativen, hygienischen und therapeutischen Maßnahmen:

1. Ausschluss von Badeverfahren, Sonnenbaden, Sonnenbanken, Verwendung von Masken, Salons und Heizungstechniken für zu Hause.
2. Täglicher Wechsel von Bettwäsche und Unterwäsche sowie deren Wärmebehandlung (Waschen und Bügeln);
3. Systematische Gesichtspflege (Waschen mit kaltem Wasser und Befeuchtung mit Produkten, die Hyaluronsäure, Harnstoff, Alginat oder antiseptische Substanzen enthalten).
4. Die Verwendung von Drogen:

- Salbengruben aus Demodikose für Menschen, basierend auf Salicylsäure (oder Phenacin), Zink, Schwefel, Teer, Terpentin. Das Medikament zerstört effektiv Zeckenpopulationen.
- Permethrinsalbe, ein synthetisches Mittel gegen die Parasitenmilbe, verursacht den Tod von Erwachsenen und Larven.
- Demalan, eine natürliche Salbe aus 17 Komponenten, hat ausgesprochen reinigende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften und wird als zusätzliches Arzneimittel in Kombination mit wirksamen fungiziden Zubereitungen verwendet. - Demoten-Gel, das in Kombination mit antiparasitischen Salben verwendet wird, um die Talgproduktion zu reduzieren, wodurch Parasiten die notwendige Nahrung entzogen wird. Der in seine Struktur eintretende Schwefel beeinflußt und verlangsamt die Reproduktionsgeschwindigkeit von Zecken negativ;
- Ichthyolsalbe zur Zerstörung der pathogenen Flora, zur Verringerung von Entzündungen und Juckreiz.

Fotos vor und nach der Behandlung

Bei Augendemodikose werden Blefarogel, Demalan, Zincichthiol-Salbe und Tropfen verwendet:
- Carbohol;
- Demodex;
- Physostegmin;
- Phosphacol;
- falls erforderlich: antibakteriell und hormonell (Levomycetin, Levoflaksatsin, Ciprofloxycin, Tubenx, Dex-Gentamicin, Akular, Okoumetil, Dexamethason).

Von der Physiotherapie wenden Sie Kryomassage, Ozontherapie, Elektrophorese an.

Diät

Nicht nur die Hautpflege bei Demodikose, sondern auch Ernährungsempfehlungen, die die Talgausscheidung reduzieren sollen, helfen bei der Bewältigung der Manifestationen der Krankheit.

Dafür brauchen Sie:

  • für die Dauer der Therapie Alkohol, Süßwaren, fetthaltige, geräucherte, würzige, salzige, würzige Gerichte ausschließen;
  • Essen Sie in Form von Wärme, heiße Speisen werden nicht empfohlen.
  • die Aufnahme von Zucker, Gewürzen und Salz begrenzen;
  • mit dem Rauchen aufhören oder die Anzahl der pro Tag konsumierten Zigaretten verringern;
  • mehr frisches Gemüse, Beeren, Obst, Getreide und Vollkornbrot essen (ballaststoffreiche Lebensmittel, die in der Lage sind, Giftstoffe zu entfernen, die sich bei der Tätigkeit der Parasiten angesammelt haben);
  • trinken und essen Sie gegorene Milchprodukte, die die Darmtätigkeit und Stoffwechselprozesse im ganzen Körper verbessern.

Eine speziell ausgewählte Diät ist eine der Methoden, die chronische Formen der Demodikose heilen kann.

Diagnose

Die Krankheitssymptome weisen eine Reihe von Ähnlichkeiten mit anderen Hautpathologien auf. Die zuverlässigste Methode zur Bestätigung ist die Untersuchung der Zecken.

Zu diesem Zweck wird mit einem Skalpell Kratzer aus verdächtigen Bereichen entnommen.

Vor der Studie sollten die Patienten keine Seifen, Gele oder Shampoos für die Gesichts- und Körperpflege verwenden.

Die Biopsie wird unter Glas gestellt und dann im Labor unter einem Mikroskop untersucht.

Komplikationen

Negative Auswirkungen der Krankheit treten häufig aufgrund von Juckreiz auf. Kratzer verletzen die Haut und können leicht infiziert werden.

Häufige Komplikationen bei Demodikose sind:

  • das Auftreten von Pustelformationen;
  • Furunkulose;
  • Abszesse;
  • Keratitis;
  • Konjunktivitis.

Patienten mit dieser Krankheit sollten daran erinnert werden, dass der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung von Demodikose die rechtzeitige Behandlung des Arztes und die Einhaltung aller Empfehlungen sind.

Demodekose

Demodekose ist eine Läsion von glatter Haut und Haaren mit einer mikroskopischen Milbe vom Typ "Demodex". Es beginnt mit dem Auftreten eines Hautausschlags, Akne, Geschwüren auf der Haut von Gesicht, Brust, Rücken, erhöhter Fettigkeit der Haut, Juckreiz. Weiteres Fortschreiten der Erkrankung führt zu ausgeprägten Schönheitsfehlern: Die Haut bekommt eine erdige graue Farbe, wird holprig, erscheint geschwollen, die Gesichtsbewegungen der Mimik werden behindert. Mit der Niederlage der Haare - Juckreiz, Haarausfall und Wimpern. Es ist gefährlich, eine Sekundärinfektion, Narbenhautveränderungen, das Fortschreiten der Krankheit hinzuzufügen.

Demodekose

Demodekose ist eine Läsion von glatter Haut und Haaren mit einer mikroskopischen Milbe vom Typ "Demodex". Es beginnt mit dem Auftreten eines Hautausschlags, Akne, Geschwüren auf der Haut von Gesicht, Brust, Rücken, erhöhter Fettigkeit der Haut, Juckreiz. Weiteres Fortschreiten der Erkrankung führt zu ausgeprägten Schönheitsfehlern: Die Haut bekommt eine erdige graue Farbe, wird holprig, erscheint geschwollen, die Gesichtsbewegungen der Mimik werden behindert. Mit der Niederlage der Haare - Juckreiz, Haarausfall und Wimpern. Es ist gefährlich, eine Sekundärinfektion, Narbenhautveränderungen, das Fortschreiten der Krankheit hinzuzufügen.

Ätiologie und Pathogenese der Demodikose

Tick ​​Demodex folliculorum, der Demodikose verursacht, wurde 1842 entdeckt. Bis heute sind 65 Milbenarten bekannt, aber nur drei davon infizieren Menschen, der Rest ist nur bei Tieren parasitär. Der Lebensraum der Zecke besteht aus der Talgdrüse und den Haarfollikeln; Lieblingsort der Lokalisierung - das Kinn, die Nase; Demodikose kann an den Augenbrauen und Wimpern auftreten, im letzteren Fall entwickelt sich Blepharitis.

Die Größe eines erwachsenen Individuums beträgt etwa 0,3 bis 0,4 mm und sein Körper ist mit Schuppen bedeckt, dank derer die Zecke fest in den Haarfollikeln fixiert ist. Die Zecke ernährt sich von Talg und menschlichen Hormonen. Milben meiden das Tageslicht und kommen daher nur im Dunkeln auf die Hautoberfläche, was den Juckreiz und das Unbehagen während der Demodikose erklärt, das abends zunimmt.

Der Lebenszyklus des Erregers der Demodikose beträgt mehrere Wochen. Während dieser Zeit kann das Weibchen mehr als eine Eiablage machen, und die Anzahl der Eier in der Ablage kann mehrere Dutzend erreichen. Nach 3-4 Tagen tauchen neue Individuen auf, die in einer Woche zur Zucht bereit sind. Ältere Zecken sterben ab und zersetzen sich in den Haarfollikeln.

Demodex-Milben sind in 90% der Bevölkerung zu finden, sie verursachen jedoch bei manchen Menschen keine Demodekose, während andere nicht für lange Zeit geheilt werden können. Wenn einzelne Individuen im Follikel gefunden werden, ist dies kein Grund zur Besorgnis. In diesem Fall ist der Erreger der Demodikose inaktiv und reproduziert sich praktisch nicht.

Der Auslösemechanismus wird, wenn sich die Milbe schnell zu vermehren beginnt, nicht vollständig verstanden, aber die gefährdeten Personen leiden unter Stress und nervöser Überanstrengung, da dies die Talgproduktion aktiviert, was günstige Bedingungen für das Zeckenleben schafft. Reduzierte Immunität, Anfälligkeit für Hautkrankheiten, würziges Essen, längere Sonneneinstrahlung, Leidenschaft für Bäder und Saunen bewirken auch eine Aktivierung des Erregers der Demodikose.

Darüber hinaus führt die Verwendung hormonhaltiger Kosmetika bei vielen Frauen schließlich zur Entstehung von Demodikose, da Hormone und Nährstoffe in Cremes seine Lieblingsnahrung sind. Bei dieser Art der Infektion geraten Demodex-Individuen täglich in ein Gefäß mit Sahne, und dann bringt die Creme nicht Schönheit und Jugend, sondern eine schwere Krankheit. Natürlich bringt die Demodikose keine tiefen Verletzungen mit sich, aber die Haut des Gesichts verschlechtert sich, und bei ausgedehnten Läsionen ist eine sekundäre Infektion mit pathogener Mikroflora möglich, was den Verlauf der Demodikose weiter erschwert.

Frauen mit loser und empfindlicher Haut sind anfällig für Rötungen, meistens sind sie blond oder braunhaarig. Bei Männern ist Demodikose weniger verbreitet, sie ist mit der Rasur verbunden, da die keratinisierte Hautschicht fast täglich entfernt wird und die Milbe in den Hautschichten nicht verhärten kann.

Wenn das Immunsystem eines Menschen nicht geschädigt ist, tritt keine Demodekose auf, da der Parasit nicht über die Basalmembran hinausragt. Wenn jedoch hormonelle Präparate genommen werden oder stehend ist, bei denen das Immunsystem aktiviert ist, ändert sich die Hautstruktur und die Wahrscheinlichkeit einer Demodikose steigt dramatisch. Die Kombination aller oder mehrerer pathogenetischer Mechanismen erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sich eine Krankheit entwickelt, obwohl es nicht ungewöhnlich ist, dass Demodekose bei Personen diagnostiziert wird, die keiner Risikogruppe angehören.

Manifestationen der Demodikose

Die Hauptmanifestation der Demodikose ist eine Entzündung der Gesichtshaut. Wenn die üblichen Anti-Akne-Kosmetika keine Wirkung haben, aber stattdessen die Anzahl der Rosazea, die Akne zunimmt, die Talgausscheidung ansteigt, der Teint ungesund wird (von grauen bis violetten Nuancen), dann sollte eine mikroskopische Untersuchung des Demodexgehalts der Haarfollikel durchgeführt werden.

Klinische Manifestationen der Demodikose hängen von der Anzahl der aktiv züchtenden Individuen, dem allgemeinen Körperzustand und dem Hauttyp ab, und eine ungeeignete Gesichtshautpflege ist für die Entwicklung von Symptomen von großer Bedeutung. Je nach Art des Hautausschlags gibt es eine Klassifizierung der Demodikose, meistens manifestiert sich Demodikose jedoch in verschiedenen Formen des Hautausschlags. Dieselbe Form der Demodikose weist auf den Schweregrad des Prozesses hin.

Erythematöse Form der Demodikose

Es zeichnet sich durch Rötung des Gesichts und einzelne Hautausschläge aus. In diesem Fall sollte die Demodekose von Rosazea unterschieden werden. Die Ursache für Rosazea ist die Gefäßneurose und der Zusatz bakterieller Mikroflora. Demodekose kann den Verlauf von Rosazea komplizieren, ist aber nicht die Ursache.

Die Bildung von Pusteln ist möglich, sie werden durch den Überlauf der Follikel mit Sebum gebildet, das später zum zweiten Mal infiziert wird. Papeln mit Demodikose sind am häufigsten. Ihre Größe reicht von 0,5 bis 2 mm. Das Gesicht ist daher mit verschiedenen Elementen von Rosa bis Dunkelrot bedeckt.

Hautausschläge bereiten den Patienten Unwohlsein, viele versuchen, sie mechanisch loszuwerden. Daher können Sie neben Entzündungen auch getrocknete Krusten und bläuliche Infiltrationsstellen sehen. Der entzündliche Prozess bewirkt ein übermäßiges Wachstum von Epithelzellen und stört das natürliche Peeling, die Hautschicht wird dicker, wodurch noch komfortablere Bedingungen für das Fortschreiten der Demodikose geschaffen werden. In den Frühlings- und Herbstperioden vermehrt sich der Erreger am aktivsten, was mit der Saisonalität von Rückfällen zusammenhängt.

Komplikationen der Demodikose und ihre Beziehung zu anderen Krankheiten

Der Hautzustand bei Demodikose trägt zur Entwicklung anderer Hautkrankheiten bei. Die Symptome von Rosazea, einfacher Akne und Dermatitis werden ebenfalls heller. Bei einer Demodekose der Augenlider treten Blepharitis und Konjunktivitis auf.

Kratzer und dauerhafte Hautverletzungen aufgrund des Wunsches der Patienten, den Hautausschlag mechanisch zu entfernen, können zu einer häufigen pustulösen Infektion führen, die im Gegensatz zur Demodikose verschiedene Körperteile beeinflusst.

Eine der Komplikationen kann auch als Isolation und Unfähigkeit bezeichnet werden, die frühere Lebensweise aufgrund eines schlecht ästhetischen Erscheinungsbildes aufrechtzuerhalten, was in einigen Fällen zu Psychosen und Psychoneurosen führen kann. Patienten mit einer Demodekose-Diagnose haben chronische Erkrankungen des Verdauungssystems, endokrinologische Erkrankungen und das Vorhandensein von chronischen Infektionsherden in der Vorgeschichte.

Behandlung und Vorbeugung von Demodikose

Demodekose ist eine chronische Erkrankung mit Remissionsperioden und Verschlimmerungen. Es ist unmöglich, es vollständig zu heilen, aber es ist möglich, eine lange und dauerhafte Remission zu erreichen, wenn der Hautzustand klinisch gesund ist.

Die Verwendung von Antiparasitika ist nicht immer ratsam. Da die Besonderheiten des Lebenszyklus des Erregers der Demodikose derart sind, sind lange Gänge einer antiparasitischen Therapie erforderlich. Und praktisch die einzigen Medikamente, die Demodikose behandeln können, sind die Medikamente der Tinidazol- und Metronidazol-Gruppe. Um die richtige Konzentration in der Haut zu erreichen, ist es jedoch erforderlich, hohe Dosierungen einzunehmen, die sich negativ auf die Leber und die Funktion der Blutbildung auswirken.

Metranidazolhaltige Gelpräparate sind ziemlich effektiv, da sie aufgrund ihrer Struktur in die tieferen Hautschichten eindringen können, kein Fett enthalten, in deren Gegenwart sich der Erreger der Demodikose aktiver zu vermehren beginnt, eine kühlende und feuchtigkeitsspendende Wirkung hat. Alkohol und wesentliche "Talker", die in einer Apotheke auf Rezept hergestellt wurden, sind wirksam bei tiefen Hautläsionen mit Demodikose. Ihre kurzfristige Verwendung wirkt sich nachteilig auf die Hauptzahl der Parasiten aus. Bei längerem Gebrauch von Alkohol und Äther verursachen sie jedoch trockene Haut, die als Reaktion auf diese Talgproduktion ansteigt. Und Demodikose blitzt mit neuer Kraft auf.

Die produktivste Behandlung der Demodikose besteht in der gemeinsamen Therapie durch einen Dermatologen und Dermatologen und Kosmetiker. In diesem Fall beeinflussen die Medikamente den Demodex, und kosmetische Verfahren stellen die Schutzfunktionen der Haut wieder so her, dass die Haut mit dem Parasiten fertig werden kann. Die Elektrophorese mit feuchtigkeitsspendenden Substanzen wirkt sich somit positiv aus, wenn die Wirkung der Elektrizität für eine Weile durch die Elektrizität blockiert wird und feuchtigkeitsspendende Zubereitungen in die tieferen Hautschichten eindringen, diese heilen und die Talgproduktion reduzieren.

Ein Verlauf der Mikrodermabrasion bei Demodikose in Remission, bei dem es nicht so viele Hautausschläge und Entzündungen gibt, hilft, die Hautschicht mit der größten Lokalisation von Zecken mechanisch zu entfernen. Auch nicht-Gesichtsreinigung gezeigt. Und das anschließende Abschälen des Gesichtes mit Fruchtsäuren, die die Haut ansäuern, verhindert grundsätzlich das Auftreten von Entzündungen und das Wiederauftreten von Demodikose.

Nach einer vollständigen klinischen Heilung der Demodikose wird ein Verlauf der Laserkoagulation oder der Photokoagulation von Gefäßdefekten empfohlen, da sich die Kapillaren im Gesichtsbereich aufgrund der langfristigen und intensiven Auswirkungen von Medikamenten und komplexen kosmetischen Verfahren ausdehnen und manchmal ein neues Kapillarnetzwerk entsteht. Die Durchblutung steigt, was zur Folge hat, dass die Hauttemperatur ansteigt, was die Talgproduktion hervorruft, was wiederum als Auslöser für den Rückfall der Demodikose dienen kann. Außerdem sollten die Patienten von einem Endokrinologen untersucht werden, die Diät sollte überprüft werden, es ist besser, während der Behandlung auf Milchpflanzennahrung umzustellen.

Vor Beginn der Behandlung der Demodikose ist es erforderlich, alle Kosmetika und Zubehörteile (Puderpinsel, Lippenstiftpinsel) zu entfernen und die Verwendung dekorativer Kosmetika während der gesamten Behandlung zu vermeiden. Verwenden Sie zur Befeuchtung der Haut leichte Gele, vorzugsweise in Einzelpackungen oder in einem Behälter mit Spender, um zu verhindern, dass die Milben in die Durchstechflasche gelangen. Empfohlener täglicher Bettwäschewechsel und häufigeres Waschen der Kissen und Decken, gefolgt von Bügeln auf beiden Seiten, da Temperatureinflüsse den Erreger der Demodikose beeinträchtigen.

Es gibt auch eine spezielle medizinische Kosmetik, die Patienten mit Demodikose überall mit einem 100% igen Ergebnis angeboten wird, aber keines der Kosmetikunternehmen hat bisher bestätigte statistische Daten zur Wirksamkeit geliefert. Die Behandlung von Demodikose ist langwierig, da für jeden Patienten ein individuelles Schema ausgewählt werden muss.

Es gibt zwar keine spezifische Demodikose-Prävention, aber wenn Sie die Diät befolgen, die Haut richtig pflegen und keine Kosmetika von anderen verwenden, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie an Demodikose erkranken, stark reduziert. Patienten, die im Frühjahr und Herbst während der Exazerbationen der Demodikose eine anhaltende Remission erreicht haben, sollten auf pflanzliche Lebensmittel umsteigen, auf den Hautzustand aufmerksam sein und beim Besuch des Dermatokosmetikers vorbeugende Maßnahmen ergreifen.

Demodekose im Gesicht bei Frauen: Behandlungsmethoden

Die Demodekose der Gesichtshaut ist eine Erkrankung, die im Anfangsstadium leicht mit einem gewöhnlichen Akneausschlag verwechselt werden kann. Wangen sind mit Akne bedeckt, es gibt Rötungen. Am häufigsten kommt es bei Frauen zu Demodekose, ihre Haut ist weißer, empfindlicher und anfällig für hohes Fett. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, verstopfen die Poren, die Oberfläche des Gesichts ist stark angeschwollen, nimmt eine leuchtend rote Farbe und Rauheit an. Es ist besser, sofort nach der Entdeckung des Täters mit der Therapie zu beginnen - der subkutanen Zecke.

Ursachen der Entwicklung und mögliche Komplikationen der Krankheit

Die Krankheit wird durch eine Zecke verursacht, die als Demodex folliculorum bezeichnet wird. In kleinen Mengen kommt es bei den meisten gesunden Menschen vor. Aber während günstige Bedingungen dafür geschaffen werden, beginnt es sich aktiv zu vermehren und dringt in die tieferen Schichten der Epidermis ein. Die Abfallprodukte von Demodex führen zu Entzündungen, Akne und Schwellungen.

Faktoren, die für die Entwicklung des Parasiten günstig sind:

  1. Fettige Haut, reichhaltiges Sekret der Talgdrüsen. Die Zecke ernährt sich vom fettigen Geheimnis, daher sind ihre Lieblingsplätze die Nasenflügel, die Wangen und die Stirn.
  2. Geschwächte Immunität. Im gesunden Zustand kann das Immunsystem pathogene Mikroorganismen bekämpfen. Sie können asymptomatisch am Körper vorhanden sein, warten, bis der Körper schwächer wird.
  3. Verletzungen der Darmflora - schaffen günstige Bedingungen für Hautkrankheiten.
  4. Kuperoz Zerbrechliche Gefäße in der Nähe der Hautoberfläche werden häufig verletzt. Das aus ihnen fließende Blut wird zur Zecke.
  5. Das Entfernen der Schutzschicht der Epidermis - ist auf übermäßige Verwendung von Peelings, Abschälen und mechanischer Reinigung des Gesichts zurückzuführen.

Der Parasit dringt durch den Kontakt mit Haustieren (Federn) und schmutzigen Handtüchern in den menschlichen Körper ein. Eine Infektion durch eine Person, die einen Erreger trägt, ist unwahrscheinlich.

Wenn eine Infektion erkannt wird, muss die Behandlung schnell beginnen, sie vermehrt sich aktiv in einer günstigen Umgebung, was zu Komplikationen führt.

  1. Schwellung und Schwellung der Augenlider, des Kinns und der Wangen. Die Nase vergrößert sich, nimmt einen roten und sogar bläulichen Farbton an.
  2. Ausdehnung der Gefäße, ihre Verformung. Es gibt unansehnliche Besenreiser, kleine Hämatome.
  3. Die Ausdehnung der Poren, Tuberositas, starke Akne hinterlässt Narben.

Ein Zecken mit bloßem Auge zu bemerken ist unmöglich, es ist weniger als ein halber Millimeter. Die Pathologie kann durch Laboranalysen für diesen Parasiten oder durch äußere Anzeichen und Symptome identifiziert werden.

Symptome der Krankheit

Zunächst ist es schwierig, das Vorhandensein der Krankheit zu erkennen, sie kann mit Rosazea, Dermatitis und jugendlicher Akne verwechselt werden.

  • Das Gesicht ist entzündet, mit kleiner Akne bedeckt. Eine charakteristische rötliche Färbung erscheint. Der Ausschlag juckt, nach dem Verschwinden der Akne bleiben schmerzhafte Wunden zurück;
  • Akne wird mehr, wenn Sie eine verdrängen - es gibt zwei oder drei neue. Die Symptome sind am Nachmittag schlimmer und abends näher. Zu diesem Zeitpunkt beginnt sich der Tick zu vervielfachen, wird aktiviert;
  • Das ovale Gesicht wird locker, Wangen und Nase werden größer. Augenlider schwellen an, Augen jucken, Wimpern fallen heraus. Auf dem Gesicht erscheinen ausgedehnte rote Flecken, die betroffenen Stellen fühlen sich locker an, fettig;
  • Mit der Fortpflanzung des Parasiten kann sich die neue betroffene Haut, die Ohren, der Kopf, auf die Schultern, die Brust und den Bauch bewegen.

Nachdem er diese Symptome gefunden hat, ein dringendes Bedürfnis, einen Dermatologen aufzusuchen, schickt er eine Laboranalyse und verschreibt die geeignete Behandlung der Demodikose. Der Spezialist führt Hautkratzen durch, um das Vorhandensein des Parasiten festzustellen. Die Erkrankung wird nur mit einer erhöhten Menge Demodex bestätigt, 1-2 detektierte Mikroorganismen gelten als normal.

Lokale Therapie: Salbe und Creme

In der Anfangsphase verschrieben die Verwendung von lokalen Drogen, Salben, Cremes, Gesprächspartner. Zinksalbe wird lokal auf die betroffenen Stellen aufgetragen, Wunden. Es beseitigt überschüssiges Fett und verhindert die aktive Fortpflanzung des Parasiten. Dieses Mittel ist nur in den ersten 2-3 Wochen der Krankheit wirksam.

Schwefelsalbe wird wie vom Arzt verordnet angewendet, da sie nicht mit einer großen Anzahl von Medikamenten kombiniert wird. Es wird über Nacht aufgetragen und bedeckt große Rötungen. Nicht für den Langzeitgebrauch empfohlen, trocknet die Haut aus.

Wenn sich die Krankheit für immer ausgebreitet hat, werden sie mit Metrogil-Gel verschmiert. Zu diesem Zeitpunkt ist die Verwendung von Mascara und Eyeliner kontraindiziert.

Ein umfassendes Set an Salben, Cremes für Demodikose bietet festen Stopp Demodex. Es produziert Talker, spezielle gegen den Erreger wirksame Gele, eine Creme zur Erholung nach der Therapie. Für die Augenlider ein spezielles Gel.

Es ist wichtig! Die Wirksamkeit von Cremes und Salben wird mindestens in 12-15 Tagen spürbar. Aber die Linderung der Symptome bedeutet nicht, die Krankheit zu heilen. Die Dauer des Kurses ist der behandelnde Arzt. Sie kann zwischen 2 Wochen und sechs Monaten dauern, es hängt alles vom Entwicklungsgrad der Erkrankung ab.

Im Kampf gegen Parasiten hilft die Permetrinsalbe, auf deren Bestandteile alle Zeckenarten, die meisten Infektionen, empfindlich sind. Das Medikament stoppt die Reproduktion von Demodexa, dessen Lebenszyklus 15 bis 17 Tage beträgt. Mittel sollten vor dem Zubettgehen angewendet werden und morgens die Reste abwaschen. Nach zwei Wochen Gebrauch machen sie eine Pause, falls nötig, wiederholen Sie den Kurs.

Ärzte empfehlen, zusätzlich zum Anlagevermögen, Ihr Gesicht mit Teer-Seife zu waschen.

Mittel gegen Protozoen

Bewährt in der Behandlung von Demodikose-Medikamenten, die auf das einfachste wirken:

Metronidazol. Der Wirkstoff ist Bestandteil der gleichen Tabletten, Gel, Augencreme (Metrogil-Gel). Das Medikament hat eine ausgeprägte antibakterielle Wirkung, mutierte Parasiten sind dagegen resistent.
Produkte für den Außenbereich werden zweimal täglich, morgens und abends aufgetragen. Die Behandlung dauert bis zu zwei Monate. Tabletten dreimal täglich nach den Mahlzeiten für bis zu 10 Tage eingenommen. Dann 3 Tage Pause. Als nächstes wieder eine Zehn-Tage-Medikamenteneinnahme (bereits zweimal am Tag).

Benzylbenzoat mit Demodikose hat eine schädliche Wirkung auf das Nervensystem von Zecken: Das Produkt wird in Form einer Salbe, Creme oder Emulsion hergestellt. Sie werden in der Nacht auf Problemzonen dünn aufgetragen. Nutzungsdauer von 1 bis 2 Wochen.

Amitrazin. Es hat akarizide Wirkung (kämpft Milben, unterdrückt ihre Fortpflanzungsfähigkeit). Erhältlich in Form von Salbe und Tropfen. Die Salbe wird morgens und abends aufgetragen. Bei einigen Patienten kann das Medikament zu Reizungen und starkem Brennen führen, da Demodex beginnt, die Auswirkungen des Schadstoffs aktiv zu bekämpfen.

Es ist wichtig! Zecken sind am frühen Morgen und am späten Abend am anfälligsten. Zu diesem Zeitpunkt sind sie näher an der Hautoberfläche. In dieser Hinsicht verschreiben Ärzte den Gebrauch von Medikamenten.

Antihistaminika

Während der Fortpflanzung und Vitalaktivität von Demodexa werden giftige, allergische Substanzen freigesetzt. Von ihnen verstärkt sich die Schwellung noch mehr, die Augenlider schwellen an, der ganze Körper juckt. Ein kompetenter Spezialist fügt dem Behandlungsverlauf daher Antihistaminika hinzu.

Unter ihnen genießt populär:

  1. Parlazin Im Vergleich zu anderen Medikamenten gegen Allergien hat Parlazin keine starken Nebenwirkungen und verursacht keine Schläfrigkeit. Es verhindert die Entwicklung von Gewebeödemen, beugt Juckreiz und Entzündungen vor.
  2. Erius Es hat eine hohe Wirkungsrate, blockiert schnell und dauerhaft Allergiesymptome.
  3. Cyterysin. Hilft, die Aktivität des entzündlichen Prozesses zu reduzieren, Hautausschläge zu beseitigen. Nehmen Sie 1 Tablette pro Tag ein. Bei Beginn der Erleichterung können Sie alle 2-3 Tage 1 Tablette trinken.
  4. Feksadin Es wird von Ärzten für die meisten dermatologischen Erkrankungen verschrieben. Enthält eine minimale Liste von Gegenanzeigen.

Die Aufnahme von Antihistaminika wird bis zum vollständigen Verschwinden der subkutanen Zecke fortgesetzt.

Kosmetische Behandlungen

Sie werden von Dermatologen als Hilfsmethode zur beschleunigten Hautregeneration verschrieben. Physiotherapeutische Methoden umfassen:

Elektrophorese - kombiniert die Auswirkungen des elektrischen Stroms mit der Einführung von entzündungshemmenden Arzneimitteln: Dimexidum und Zinksulfat.

Ozontherapie. Kleine Ozondosen normalisieren die Stoffwechselvorgänge in der Epidermis. Darüber hinaus hat Ozon entzündungshemmende, bakterizide Eigenschaften. Intrakapillare Injektionen glätten die Haut und stellen ihre schützenden Eigenschaften wieder her.

Plasmopherese. Bei der Reinigung des Blutes mit speziellen Präparaten stärkt das Immunsystem den Körper. Das Blut wird aus der Vene des Patienten entnommen, mit dem Wirkstoff angereichert und durch intramuskuläre Verabreichung zurückgegeben. Das Verfahren wird zweimal täglich (morgens und abends) durchgeführt und dauert 10-12 Tage.
Mit der Zeit nimmt die therapeutische Wirkung der Plasmapherese zu, die schmerzhaften Symptome verschwinden. Demodekose tritt mindestens ein Jahr lang nicht wieder auf, unterdrückt durch eine Erhöhung der Schutzeigenschaften des Organismus.

Anwendungen mit Dimexidum. Entzündungshemmende Medikamente lindern die betroffenen Stellen und wirken sich nachteilig auf die subkutanen Parasiten aus. Dimexid reichert die Maske an und mischt sie mit Sanddornöl.

Effektives Behandlungsschema

Die Therapie muss umfassend sein, kombinieren: Einnahme von Drogen, äußerlichen Mitteln und Diät. Die Korrektur des Effekts hilft der Physiotherapie.

Eines ihrer Pläne:

  1. Empfang Trikhopol, 1 Tag 3-mal täglich nach den Mahlzeiten für 10 Tage. Nach 3 Tagen wird der Kurs wiederholt.
  2. Äußerliche Verwendung von Antiprotozoensalben oder -gelen.
  3. Plasmapherese durchführen (nach Rücksprache mit Ihrem Arzt). Akzeptanz von Vitamin-Komplexen und Tonika, die die Immunität verbessern (z. B. Echinacea-Tinkturen).
  4. Desinfektion von Kissen, Laken, Handtüchern. Federkissen sind besser wegzuwerfen und ersetzen synthetische.

Methoden der traditionellen Medizin

Um Juckreiz und Entzündungen zu lindern, werden während der Behandlung Bäder und Lotionen im Gesicht hergestellt. Die Basis von Kompressen sind Tinkturen aus Heilkräutern: Kamille, Ringelblume, Sanddornrinde. Kräuter werden gebraut, infundiert und bei Entzündungen der Haut angewendet.

Wermut-Rezept

  • nimm zwei Esslöffel trockenes gehacktes Wermut;
  • gießen Sie einen Liter kochendes Wasser;
  • Bei schwacher Hitze 5 Minuten kochen;
  • Beharren Sie ein paar Stunden an einem warmen Ort;
  • Nehmen Sie eine halbe Tasse 3-4 Mal pro Tag (Kurs 7 Tage, dann zwei Wochen Pause).

Lotionen und Kompressen

  1. Eichenrinde 1 Teelöffel, 250 ml kochendes Wasser aufgießen, darauf bestehen und als Lotion an den betroffenen Stellen verwenden.
  2. Aloe-Saft auf einen Verband oder einen Tampon drücken und dreimal täglich auf die betroffenen Stellen auftragen. Sokom Aloe, Sie können den Bereich um die Augen, Wangen und Flügel der Nase abwischen. Es verhindert die übermäßige Fettsekretion aus den Talgdrüsen und entzieht der Zecke die Nahrung.

Therapeutische Maske

Gemischter Saft aus Schöllkraut, Zitrone und Blaubeere (wenn nicht, können Sie Johannisbeeren verwenden) für fettige Haut wird ein Eiweiß hinzugefügt, bei trockener Haut des Gesichtsproteins mit Eigelb.

Um die Immunität zu verbessern, trinken sie Grapefruitsaft, Orangensaft, Granatapfelschalen-Tinktur, Brühe mit Schöllkraut (Giftpflanze (Giftpflanze, Sie müssen vorsichtig mit der Dosierung sein, im Zweifelsfall ist es besser, Wermut zu verweigern).

Diät

Die Demodikose-Diät sollte auf den Grundsätzen einer gesunden Ernährung mit langsamen Kohlenhydraten basieren, zu der verschiedene Getreidesorten und Teigwaren von festen Sorten gehören. Leicht verdauliche Kohlenhydrate (kohlensäurehaltige Getränke, Süßmehlprodukte, Süßigkeiten) für die Dauer der Behandlung sollten ausgeschlossen werden.
Wichtig ist auch ein komplettes Protein mit essentiellen Aminosäuren wie (Valin, Isoleucin, Lysin usw.).

Demodekose - Ursachen, Typen, Symptome und Diagnosemethoden

Was ist Demodikose-Hautkrankheit (Rosazea, Rosazea)

Demodekose ist eine Erkrankung der Haut von Menschen und Säugetieren, die mit einer Schädigung der Talgdrüsen- und Meibomdrüsen durch eine parasitäre Zecke in ihnen, der Aknendrüse (Demodex folliculorum und Demodex brevis), assoziiert ist. Pathologische Herde sind häufig auf der Haut des Gesichts lokalisiert und führen zu schweren kosmetischen Defekten.

Der Begriff "Demodikose" steht für Rosazea und "Rosazea". Äußerlich ähnelt die Krankheit wirklich der Akne, da in beiden Fällen die Talgdrüsen betroffen sind. Der Mechanismus der Entwicklung der Demodikose unterscheidet sich jedoch grundlegend von der Pathogenese der Akne vulgaris.

"Rosacea" bedeutet in der Übersetzung "wie eine Rose". Der Name gibt die charakteristische Entstellung der Gesichtsbereiche des Patienten an, wenn auf der verdickten, hyperämischen (geröteten) Haut Teleangiektasien (dilatierte kleine Gefäße) auftreten.

Meistens sind Frauen zwischen 30 und 50 Jahren krank (der Höhepunkt der Inzidenz fällt auf das 40. Lebensjahr). Iren und Ureinwohner Süditaliens sind besonders für die Entwicklung dieser Pathologie prädisponiert, während Afrikaner und Chinesen dagegen äußerst selten an Demodekose leiden.

Die Ursachen der Krankheit Demodekose beim Menschen

Demodekose unter dem Mikroskop (Bilder)

Abb. 1. Parasitismus der subkutanen Milben Demodex folliculorum und Demodex brevis auf der menschlichen Haut.
http://www.hairlife.ru/forum/extensions/hcs_image_uploader/uploads/40000/6000/46095/p16vdlqpala4m1nhn1o7svs6i781.jpg

Die Erreger der Demodikose gehören zur Gattung Demodex, die viele Arten von Zecken vereint, die Haarfollikel (Säcke, die die Haarwurzeln umgeben) von Säugetieren parasitieren.

Beim Menschen gibt es zwei Arten von Milben aus der Gattung Demodex - Demodex folliculorum und Demodex brevis, die oft als Flummilben bezeichnet werden. Dieser Name ist mit einer häufigen Schädigung der Parasiten des Wimperfollikels verbunden.

Demodex brevis ist nach dem Namen (brevis - short) kürzer als Demodex folliculorum und lebt in den Talgdrüsen, während Demodex folliculorum dem Namen entsprechend Haarfollikel bevorzugt.

Beide Arten von Zecken finden sich hauptsächlich auf der Vorderseite des Kopfes, insbesondere um die Nase, die Wimpern und die Augenbrauen. Bei einer kleineren Anzahl dieser subkutanen Parasiten kann es jedoch irgendwo auf der Haut vorkommen.

Erwachsene sind klein (ihre Länge wird in Zehntel Millimetern berechnet), so dass sie nur mit einem Mikroskop betrachtet werden können. Bei Parasiten ein länglicher durchscheinender Körper, der aus zwei verschmolzenen Teilen besteht. Auf der Vorderseite befinden sich acht kurze Beine, mit deren Hilfe sich die Zangen schnell genug bewegen können (bis zu 16 mm / Stunde).

Die subkutanen Milben sind gut an den Parasitismus angepasst, ihr Körper ist mit speziellen Schuppen bedeckt, die es ihnen erlauben, sie im Haarfollikel zu fixieren, und der Mundapparat hat eine geformte Form - es ist bequemer, die Hautzellen und das Geheimnis der Talgdrüsen zu essen.

Der Lebenszyklus von Demodex-Milben ist kurz - nur wenige Wochen. Weibchen von subkutanen Zecken, die etwas kleiner und kürzer als Männchen sind, legen 20–25 befruchtete Eier in den Hohlraum des Haarfollikels. Nach 3-4 Tagen schlüpfen kleine sechsbeinige Larven aus Eiern, die sich nach einer Woche in erwachsene Individuen verwandeln und die Fortpflanzung beginnen.

Das Leben der Parasiten verläuft hauptsächlich unter der Haut, hier werden sie geboren, ernährt und stirbt. Auf der Oberfläche des Hautbezugs krabbeln Demodex-Milben heraus, um sich zu paaren und zu anderen Follikeln zu verlagern. Subkutane Parasiten haben Angst vor Licht, daher erfolgt die Reproduktion und Besiedlung hauptsächlich nachts.

Subkutane Zecke, die Demodikose verursacht (Foto)

Abb. 2. Subkutane Milbe Demodex folliculorum
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/0e/Haarbalgmilbe.jpg/285px-Haarbalgmilbe.jpg

Abb. 3 Subkutane Milbe von Demodex brevis
http://waynesword.palomar.edu/images2/demodex1b.jpg

Kann ich Demodekose von Tieren bekommen? Ist Demodekose beim Menschen gefährlich für Hunde und Katzen?

Zwei Arten von Parasiten verursachen Demodekose bei Katzen - Demodex cati und Demodex gatoi. Sie sind auch artspezifisch. Das heißt, die "Katze" -Zecke parasitiert ausschließlich an der Katze und stellt keine Gefahr für den Menschen dar.

Natürlich sollten kranke Tiere behandelt werden, aber es ist zu bedenken, dass sie ausschließlich für ihre Art ansteckend sind.

Wie wird Demodikose übertragen?

Es wird angenommen, dass eine Infektion mit Zecken, die eine Demodikose verursachen, durch engen Kontakt mit dem Zeckenträger (krank oder gesund) erfolgt, wenn Haare, Augenbrauen und Talgdrüsen berührt werden.

Subkutane Parasiten der Gattung Demodex sind nicht an das Leben außerhalb des menschlichen Körpers angepasst. Wie die Ergebnisse der Forschung zeigen, können sie jedoch die Vitalität in der äußeren Umgebung lange Zeit erhalten.

So ist Demodex beispielsweise in der Lage, bis zu 25 Tage bei einer Temperatur von 15 Grad über Null in Wasser zu überleben, auf abgestorbenen Hautpartikeln bei Raumtemperatur - bis zu 20 Tagen. Es ist fraglich, ob Zecken, die unter solchen Bedingungen überleben, die Fähigkeit behalten, einen gesunden Menschen zu infizieren.

Ist Demodekose beim Menschen ansteckend oder nicht? In welchen Fällen verursachen Zecken der Gattung Demodex dermale Demodikose?

Die Zecke, die Demodikose verursacht, wird von Person zu Person übertragen, daher kann man sagen, dass sich Demodekose auf Infektionskrankheiten bezieht. Es ist jedoch zu beachten, dass die Milben der Gattung Demodex bedingt pathogene Parasiten sind, dh sie können klinische Anzeichen der Krankheit nur unter bestimmten Bedingungen verursachen.

Wie Studien zeigen, ist etwa ein Drittel der Kinder mit Demodex-Zecken infiziert, die Hälfte der Menschen im reifen Alter und zwei Drittel der alten Menschen, während Demodekose, die sich durch klinische Symptome äußert, nicht so weit verbreitet ist.

Es wird angenommen, dass die folgenden Faktoren zur Entwicklung von Demodikose beitragen:

  • genetische Veranlagung;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
  • endokrine Störungen (Diabetes mellitus, hormonelles Ungleichgewicht usw.);
  • Funktionsstörung des Immunsystems.

Die folgenden negativen äußeren Einflüsse können die Entwicklung der Krankheit auslösen:
  • schwerer nervöser oder körperlicher Stress;
  • lange in der Sonne bleiben;
  • Arbeitsgefahren, die mit hohen oder selten niedrigen Temperaturen verbunden sind (Arbeiten am Ofen, Arbeiten im Winter bei Wind);
  • Verwendung hormoneller medizinischer und / oder kosmetischer Präparate;
  • die Verwendung von Kosmetika (manchmal recht teuer), die allergische Reaktionen hervorrufen und / oder zur Reproduktion subkutaner Zecken beitragen;
  • Missbrauch von Alkohol, würzigen und heißen Gerichten, wodurch Blut ins Gesicht stürzt.

Demodex unter dem Mikroskop - Video

Klinik Demodekoza

Prodromalperiode

Demodecosis skin disease hat eine sogenannte Prodromalperiode (wörtlich "der Zustand, der dem Beginn der Erkrankung vorausgeht"), die durch das Auftreten von sogenannten "Hitzewallungen" gekennzeichnet ist.

Die Patienten klagen über das gelegentlich auftretende Hitzegefühl, das von der Vasodilatation der Gesichtshaut begleitet wird und sich visuell durch Rötung der Haut in Form einer schmerzhaften Errötung äußert.

In der Prodromalperiode sind Hitzewallungen mit den Auswirkungen provozierender Faktoren verbunden, die jedoch bei gesunden Menschen keine solche Reaktion hervorrufen (geringe Dosen von Alkohol, leichte Bewegung, kleine Portionen würziger und / oder warmer Speisen).

Tatsächlich signalisiert diese Periode das Vorliegen einer schweren Anfälligkeit für die Entwicklung der Krankheit. Im prodromalen Entwicklungsstadium der Pathologie bildet sich eine Art Gefäßneurose.

Charakteristisch ist, dass das gebildete Rouge ziemlich klare Grenzen hat, die oft Flammen oder Rosenblüten ähneln (eine andere Erklärung für den Namen der Pathologie - Rosazea).

Stadien der Demodikose

Demodekose bezieht sich auf Erkrankungen, die in schweren Stadien auftreten. Insgesamt gibt es drei Phasen der Pathologie:
1. Erythematös
2. Papulöser Pustel
3. hypertrophe

Das erythematöse Stadium ist durch das Auftreten eines instabilen Gesichtsrötens (Hautrötung) gekennzeichnet, das jedoch im Gegensatz zur Prodromalperiode ohne ersichtlichen Grund auftritt und lange Zeit (Stunden, Tage) anhält.

Gleichzeitig kann die Farbe des Erythems unterschiedlich sein: hellrosa, leuchtend rot oder bläulich-violett. Vor dem Hintergrund der Hautrötung bilden sich allmählich Teleangiektasien - "Gefäßspinnen" und "Venen" erweiterter Gefäße, die sich in diesem Stadium meistens an den Nasenflügeln und im Bereich der Wangen befinden.

Das papular-pustuläre Stadium mit dem Namen ist durch das Auftreten von Papeln (Akne) und Pusteln (Pusteln) gekennzeichnet. Anfänglich erscheinen Knötchen auf dem Hintergrund geröteter und verdickter Haut - Papeln, die anschließend zu Pusteln zusammenlaufen, die an jugendliche Akne erinnern (daher der andere Name der Krankheit - "Rosazea").

Das hypertrophe Stadium ist durch das Auftreten einer Hautentstellung gekennzeichnet, die das Gesicht entstellt, verursacht durch eine Hyperplasie der Talgdrüsen und Zirbeldrüsenwuchs in verschiedenen Bereichen des Kopfes. Hypertrophe Prozesse im Nasenbereich bilden somit Rhinophym, im Bereich der Stirnmetaphim, im Bereich der Augenlider - Blepharophym, im Bereich des Ohrläppchen - Otophimus, im Bereich des Kinn - Gnatophim.

Wie sieht eine Demodikose aus? Symptome der Krankheit beim Menschen (Foto)

Wie ist Demodikose eine Hauterkrankung des Gesichts: das erythematöse Stadium (Foto)

Demodekose im Gesicht einer Person: Anzeichen eines papulös-pustulären Stadiums (Foto)

Symptome des hypertrophen Stadiums der Demodikose im Gesicht (Foto)

Abb. 7. Symptome der letzten Stufe der Demodikose: Hypertrophe Wucherungen am Kinn (Gnatophym).
http://rosacea.dermis.net/content/e02typesof/e02variants/e695/bild_1696/Gnathophyma_sm_ger.jpg

Abb. 8. Hypertrophisches Stadium der Demodikose: Verdickung der Kopfhaut auf der Stirn (Metaphim) und auf den Wangen.
http://www.advancedskinwisdom.com/rosaceared_clip_image022.jpg

Klassische hypertrophe Demodikose in der Nase - Rhinophym (Foto)

Abb. 9. Rhinophym in Kombination mit Nadelverdickung der Haut der Wangen.
http://dccdn.de/pictures.doccheck.com/images/a70/85f/a7085ff5b4b4808b39e5e4ac0e11c5a1/54181/m_1407856522.jpg

Abb. 10. Plastische Chirurgie bei Riesen Rhinophym.
http://www.hindawi.com/journals/criot/2013/621639.fig.005.jpg

Kopfhaut-Demodekose: Symptome eines hypertrophen Stadiums im Ohr - Otophima (Foto)

Abb. 11. Otofima. Sprossen ähneln Blumenkohl in der Ohrmuschelregion.
http://www.hakanbuzoglu.com/wp-content/uploads/2013/08/otofima.jpg

Abb. 12. Schwere Auswirkungen der Demodikose. Die Kombination von Rhinophym und Otofym (hypertrophe Wucherungen des Ohrläppchen).
http://medinkur.ru/cms-images/i-big/464c5f97dab63.jpg

Demodekose von Haaren (Foto)

Abb. 13. Demodekose der Kopfhaut. Man kann hypertrophe Wucherungen an der Ohrmuschel und charakteristische Ausschläge an der Haut von Gesicht und Hals erkennen.
http://stopdemodex.ru/system/redactor_assets/pictures/29/demodex-golova.jpg

Kopfhaut-Demodekose tritt mindestens genauso oft auf wie Gesichtsdemodekose. Häufig bleibt die Krankheit jedoch unerkannt. Besonders in Fällen, in denen erythematöse Hautläsionen und papulös-pustulöse Hautausschläge vollständig unter den Haaren verborgen sind.

In solchen Fällen klagen die Patienten über Juckreiz und Brennen im betroffenen Bereich und achten auch auf tastbare Seehunde, bei denen es sich um Ansammlungen von Talgdrüsen befindet.

Zusätzlich werden bei der Demodekose der Kopfhaut die Schuppen verstärkt. Bei einem langen Krankheitsverlauf kann es zu schweren Schädigungen der Haarfollikel und zu Haarausfall kommen, die zu Alopecia areata (fokale Glatze) führen können.

Demodekoz Stirn und Augenbrauen (Foto)

Ursachen und Symptome der Demodikose - Video

Demodekose des menschlichen Auges

Demodekose von Augenlidern und Wimpern

In menschlichen Jahrhunderten siedeln sich Zecken der Gattung Demodex in Wimpernfollikeln und Meibom-Drüsen (modifizierte Talgdrüsen, die sich an den Rändern der Augenlider öffnen) an.

Die intensive Fortpflanzung pathogener Milben verursacht eine Entzündung der Ränder der Augenlider - die demodektische Blepharitis - und wird begleitet von intensivem Juckreiz, schlimmer nachts und auch bei Hitze.

Darüber hinaus stören Patienten mit demodektischer Blepharitis das Gefühl von "Schwere" der Augenlider, Brennen in den Rändern der Augenlider und Ermüdung der Augen.

Es sollte beachtet werden, dass die demodektische Blepharitis ein solches charakteristisches Symptom aufweist, wie das Auftreten von weißen Muffen um die betroffenen Wimpern, begleitet von Rötung und Verdickung der Ränder der Augenlider, wobei sich Krusten und Schuppen bilden.

Das Fortschreiten des Prozesses führt zum Verlust der Wimpern und zu einer deutlichen Verdickung der Ränder der Augenlider, was den normalen Verschluss der palpebralen Spalte stört.

Die Demodekose der Augenlider und der Wimpern einer Person wird in 60% der Fälle von Manifestationen der Demodekose des Gesichts und der Kopfhaut begleitet. Entwickeln Sie häufig folgende "Augenkomplikationen":

  • chronische Konjunktivitis;
  • trockenes Auge-Syndrom;
  • abnormes Wachstum der Wimpern mit Verletzung der Bindehaut;
  • regionale Keratitis (regionale Entzündung der Hornhaut, die die Iris und die Pupille bedeckt).

Jahrhundert-Demodekose - Symptome (Foto)

Okuläre Demodikose: Blepharokonjunktivitis, trockenes Auge-Syndrom, regionale Keratitis

Eine Schädigung der Augen mit Demodikose ist in der Regel eine Komplikation der demodischen Blepharitis. Die Verdickung der Ränder der Augenlider trägt dazu bei, die Passung der Bindehaut der Augenlider auf den Augapfel zu verletzen. Dadurch wird die normale Funktion des Bindehautsacks gestört, es kommt zu einem Mangel an Tränenflüssigkeit und es bildet sich ein trockenes Auge-Syndrom mit charakteristischen Symptomen:

  • Gefühl von Sand unter den Augenlidern;
  • Ermüdung der Augen;
  • verminderte Sicht;
  • Entwicklung einer chronischen "trockenen" Konjunktivitis und Keratokonjunktivitis (kombinierte Entzündung der Bindehaut und der Hornhaut).

Die Zerstörung der Augenlidfollikel durch demodektische Milben führt zu einer Beeinträchtigung des Zilienwachstums, so dass die Bindehautschleimhaut und die Hornhaut durch separate einwärts wachsende Wimpern verletzt werden.

Als Ergebnis entwickelt sich eine marginale Keratitis, die durch das Auftreten von Erosion und Ulzerationen entlang der Hornhautränder gekennzeichnet ist. Klinisch äußert sich eine Schädigung der Hornhaut durch folgende Symptome:

  • Photophobie;
  • schmerzhafter Krampf der Augenlider;
  • Tränenfluss

Wenn solche Warnzeichen auftauchen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Die Störung der Tränenflüssigkeit, die für eine demodektische Blepharokonjunktivitis charakteristisch ist, trägt zum Eintritt einer Sekundärinfektion bei, so dass Komplikationen wie ein kriechendes Hornhautulkus auftreten können.

Wie die klinische Erfahrung zeigt, können Schädigungen der Augäpfel mit Demodikose auch ohne vorherige Entzündung der Augenlider selbst auftreten. Selten anzutreffende isolierte chronische Konjunktivitis und Keratokonjunktivitis mit Demodikose sind in der Regel mit Immunstörungen verbunden, die den Zusatz einer Sekundärinfektion verursachten.

Darüber hinaus kann eine Schädigung der Augen während einer Demodikose mit einer Sensibilisierung des Körpers durch die Produkte des Zeckenlebens zusammenhängen. In solchen Fällen treten entzündliche Prozesse in der Bindehaut entsprechend der Art der chronischen allergischen Reaktionen auf.

Demodekose des Auges - Symptome (Foto)

Demodekose-Hautkrankheit: Schädigung des Körpers

Demodekose im Nacken, Brust und Rücken

Am häufigsten betrifft Demodekose das Gesicht, die Augenlider und die Kopfhaut. Hier finden sich die pathogensten hypodermischen Milben der Gattung Demodex in größter Zahl.

In schweren Fällen können sich jedoch für Demodikose charakteristische Hautausschläge auf Hals, Brust und oberen Rückenbereich ausbreiten. In solchen Fällen klagen die Patienten über Juckreiz, Brennen und ein Spannungsgefühl der Haut in den betroffenen Bereichen.

Sind die Manifestationen der Demodikose im Körper auf den Oberkörper begrenzt? Gibt es beim Menschen eine Krankheit wie Demodikose der Füße?

Wie viele Studien gezeigt haben, leben die Erreger der Demodikose beim Menschen hauptsächlich auf der Haut der Vorderseite des Kopfes, insbesondere im zentralen Teil. An anderen Körperstellen sind sie viel seltener zu finden.

Selbst bei den laufenden Prozessen nimmt die Oberflächendichteverteilung von Demodex-Milben von oben nach unten stark ab. Diese Verteilung hängt mit der Funktion der Talgdrüsen des menschlichen Körpers zusammen. Es gibt wenige solcher Drüsen an den Füßen, so dass die Zangen der Demodex-Familie nichts zu essen haben.

Wie kann man Demodikose beim Menschen feststellen? Moderne Diagnostik

Was sind die Kriterien für die Diagnose einer Demodikose?

Was ist die Studie: Kratzen auf Demodikose

Beim Schaben gegen Demodikose handelt es sich um eine Studie über das Vorhandensein von Milben des Demodex-Materials auf der betroffenen Hautoberfläche, die mit einem herkömmlichen chirurgischen Skalpell erhalten wurden.

Dieses Verfahren ist praktisch schmerzlos und bringt dem Patienten keine großen Sorgen. Mit Hilfe eines akuten Skalpells entfernt der Arzt die oberste Schicht des Hautepithels im am stärksten betroffenen Bereich (Nasenflügel, Wangen, Stirn).

Weitere Untersuchungen können direkt in Anwesenheit des Patienten durchgeführt werden. Das Material wird auf einen Objektträger gelegt und sorgfältig unter einem Mikroskop untersucht. Ein Abschaben für Demodikose wird als positiv angesehen, wenn beim Abschaben Individuen von Parasiten, Larven, Eiern und leeren Schalen gefunden werden.

Bei einem positiven Ergebnis wird die Zeckenart Demodex bestimmt, da die Behandlungstaktik und die Dauer des Verlaufs davon abhängen.

Um möglichst genaue Ergebnisse zu erzielen, wird empfohlen, vor der Analyse zwei Tage lang keine Kosmetika zu verwenden oder die Haut zu waschen.

Wo besteht die Analyse für Demodikose Jahrhundert (demodektische Blepharitis)

Die Analyse auf Demodekose der Augenlider sowie das Abkratzen auf Demodikose wird traditionell in der dermatovenerologischen Apotheke durchgeführt, da sich diese Pathologie auf dermatologische Erkrankungen bezieht. Darüber hinaus kann eine ähnliche Studie in einem privaten Labor durchgeführt werden.

Für die Studie werden mehrere betroffene Flimmerhärchen genommen (in der Regel 3 bis 5 von den oberen und unteren Augenlidern). Frisch gekämmte Wimper auf einen Objektträger gelegt und mit einem Lösungsfixierer (ätzendes Alkali, Benzin, Kerosin, Glycerin) gegossen.

Die Diagnose einer Demodikose kann nur gestellt werden, wenn sich sechs oder mehr Zecken um die Wurzel einer Wimper befinden. Tatsache ist, dass Milben der Gattung Demodex in Wimpernfollikeln bei 80% der absolut gesunden Menschen gefunden werden.

In umstrittenen Fällen untersucht der Arzt eine weitere betroffene Wimper unter dem Mikroskop.

Eine Weitere Veröffentlichung Über Allergien

Warum erscheinen Akne auf den Schamlippen und was tun?

Ein derart intimes weibliches Problem, wie das Auftreten von Akne an den Schamlippen der Vagina, wirft nicht nur viele Fragen zum Gesundheitszustand einer Frau auf, sondern kann auch zu einem ernsthaften psychologischen Komplex werden, insbesondere im Bereich des Intimlebens.


Über das Produkt

Wo kaufen?Zenerit® ist in Ihrer nächsten Apotheke erhältlich.
oder auf den Online-Apothekenseiten bestellen: über Zinerit über AkneWarnungWarum brauche ich Zenerit ®?Zinerit ® hilft Ihnen, Akne / Akne / Mitesser loszuwerden - es ist fast das gleiche.


Die beste Kochsalbe wählen

Der Haarsack und das umgebende Gewebe, das bei Anwesenheit von Eiter entzündet wird, sind Furunkel (chiry, kochen). Furunkel treten nicht wie andere Hautentzündungen an Stellen auf, an denen kein Haarwuchs auftritt.


Ursachen, Symptome, Behandlung von Melanoform-Nävus

Hautkrankheiten sind durch eine Vielzahl von Ursachen und Symptomen gekennzeichnet. Melaniformes Nävus wird als präkanzeröse Hauterkrankung bezeichnet.