Ursachen für trockenes Ekzem an Händen und Fingern und Behandlungsmethoden

Bei Ohrakne ist Ekzem eine Art entzündliche Hauterkrankung, bei der die oberen und tiefen Schichten betroffen sind.

Meistens erscheint es an den Händen, an den Fingern und zwischen den Fingern und verursacht nicht nur körperliche, sondern auch psychische Beschwerden - Menschen versuchen auf jede mögliche Weise den Kontakt mit den Kranken zu vermeiden, obwohl die Krankheit nicht ansteckend ist.

Besondere Anfälligkeit der Hände aufgrund ihrer Einwirkung von äußeren Umwelteinflüssen und häufigem Kontakt mit schädlichen Substanzen auf der Haut.

Leider können Sie ein trockenes Ekzem nicht für immer loswerden. Es zeichnet sich durch einen langen Rückfall mit Exazerbationen vor allem im Winter aus, der jedoch manchmal im Herbst oder Frühling auftreten kann.

Trockenes Ekzem an den Fingern

Ursachen

Es gibt keine einzige Ursache für ein trockenes Ekzem an den Händen; In der Regel wird ihre Entwicklung durch eine Reihe von Faktoren hervorgerufen, die bedingt in externe und interne Faktoren unterteilt werden können.

Äußere Faktoren:

  • Klimafaktor (kalte trockene Luft, Wind, Temperaturabfälle, UV-Strahlung);
  • professioneller Faktor - Arbeiten mit aggressiven Chemikalien (Säuren, Laugen, giftige Lösungen, Lösungsmittel, Farben, Klebstoffe, Reinigungsmittel);
  • bakterielle, pilzliche und virale Ätiologie;
  • allergische Reaktionen auf Produkte, Arzneimittel, Kosmetika, Staub, Haustiere usw.

Der provozierende Einfluss externer Faktoren wäre jedoch ohne die folgenden internen Faktoren nicht möglich gewesen. Dazu gehören:

  • chronische entzündliche Prozesse oder das Vorhandensein von Infektionsherden;
  • gastrointestinale Dysfunktion;
  • reduzierte Immunabwehr;
  • endokrine Störung;
  • häufiger Stress, chronische Überlastung, erhöhte psychische Belastung;
  • Helminthiasis;
  • Anfälligkeit für Allergien.

Symptome und Stadien des Fortschreitens der Krankheit

Das anfängliche Stadium der Entwicklung eines trockenen Ekzems an den Händen ist durch starke Trockenheit der Haut, ihre Rauheit und Rauheit gekennzeichnet. Der Beginn des Entzündungsprozesses wird durch Rötung in bestimmten Bereichen der Hände angezeigt, die Juckreiz und Brennen verursachen.

Rötung, Trockenheit und Juckreiz - das erste Stadium der Krankheit

Allmählich dehnt sich der Bereich der Lokalisation der Entzündung aus, es tritt ein Ausschlag von hellem Scharlach auf, der das Aussehen ekzematöser Papeln hat, die allmählich zu separaten Plaques verschmelzen, aber Vesikel mit flüssigem Inhalt werden nicht beobachtet, daher wird dieses Ekzem als trocken bezeichnet.

Der Ausschlag führt zu starkem Juckreiz, der Patient kämmt unwillkürlich die juckenden Stellen, was häufig zu einer sekundären Infektion führt und zu einer ständigen nervösen Reizung aufgrund von Beschwerden führt.

Im nächsten Schritt bilden sich auf der Haut oberflächliche dünne Risse, die an gerissenem Ton oder Porzellan erinnern, was auf dem Foto deutlich zu sehen ist.

1 - Hautausschlag von leuchtend scharlachroter Farbe, mit dem Aussehen ekzematöser Papeln, 2 - trockene oberflächliche Hautrisse

Dies ist das charakteristischste Symptom der Krankheit, und wenn Sie sofort einen Dermatologen kontaktieren, wird er Medikamente verschreiben, um die Verschlechterung der Krankheit schnell zu stoppen.

Wenn dies nicht geschieht, wird die Krankheit weiter fortschreiten: Die Haut an den Händen wird sich nicht einfach ablösen, sondern reißen und tief, was dazu führt, dass das Exsudat aus kleinen Blutgefäßen ausgestoßen wird und zur Bildung von Tränenzonen führt. Wenn sie anfangen zu trocknen, werden diese Bereiche rauer als die Haut, eine scharlachrote Kruste.

Medikamentöse Behandlung

Wenn die Zeit beginnt, die Behandlung zu beginnen, verringert dies nicht nur die Läsion, sondern auch nachfolgende Rückfälle.

Die Behandlung von trockenem Ekzem wird in einem Komplex durchgeführt und umfasst neben Medikamenten auch eine hypoallergene Diät, die Rehabilitation chronischer Infektionsherde, einen gesunden Lebensstil, guten Schlaf, die Stärkung des Immunsystems, die Beseitigung von Stress und die Auswirkungen nachteiliger äußerer Faktoren.

Wenn die Verschlimmerung der Krankheit eine medizinische Behandlung erfordert, einschließlich:

  • Mittel zur lokalen Wirkung: hormonelle und nicht hormonelle Salben, Cremes, Emulsionen usw. zur Beseitigung von Juckreiz und Erweichung der Haut, zum Beispiel nicht-hormoneller Tacrolimus, Pimecrolimus und hormoneller Dermoveit, Sinaflan, Sinalar;
  • Antihistaminika zur Beseitigung von Allergien;
  • immunmodulatorische und Vitaminpräparate zur Stärkung des Immunsystems;
  • Beruhigungsmittel, um die Nervosität und Schlaflosigkeit zu reduzieren
  • Mittel zur Normalisierung der Darmflora;
  • beim Anhängen einer Sekundärinfektion Antibiotika oder Antimykotika;
  • Physiotherapie.

Nur ein Dermatologe kann eine vollwertige therapeutische Taktik entwickeln, und je früher Sie darauf verweisen, desto wirksamer ist die Behandlung und desto weniger Zeit wird sie benötigen.

Hausmittel Volksmedizin

Tipps von unseren Lesern

Ich bin in 1,5 Monaten von Dermatitis befreit! Mir wurde ein einfaches Tool geholfen, das ich in diesem Forum gefunden habe...

Die Behandlung von Volksheilmitteln zu Hause kann eine gute Hilfe sein, aber nicht als Ersatz für Medikamente, vor allem im akuten Stadium. In der akuten Phase wird empfohlen, die Hände mit einer Kochsalzlösung abzuwischen.

  • Teer Dämpfen Sie Ihre Hände mit Dampf über die Pfanne, fetten Sie die betroffenen Stellen mit Teer ein, halten Sie die Hände noch 10 Minuten über den Dampf, bürsten Sie die Hände mit Pflanzenöl ein und wickeln Sie sie mit Verband um. Solche Verfahren sollten zwei Wochen lang jeden zweiten Tag durchgeführt werden.
  • Bäder mit Meersalz und Soda. 1-2 EL Lzhnki Meersalz und 1 EL. Einen Löffel Backpulver in einem Liter warmem Wasser auflösen und 50 ml Pflanzenöl einfüllen. Lassen Sie die Hände 10-15 Minuten täglich in dieser Lösung.
  • Kompression von Heilkräutern. Nehmen Sie 1 Esslöffel getrocknete Kamille, Ringelblume und Salbei, gießen Sie ein Glas kochendes Wasser ein, bestehen Sie darauf, belasten Sie es und verwenden Sie es für Kompressen.
  • Lotionen mit Gemüsesaft. Reiben Sie Kartoffeln, Karotten oder Kohl, drücken Sie den Saft aus, tränken Sie Mullbinden oder ein sauberes Baumwolltuch mit ihnen und tragen Sie sie für 10-15 Minuten auf. auf der betroffenen Haut.
  • Lotion mit Kalanchoe-Saft. Den Saft aus den saftigen Blättern dieser Zimmerpflanze auspressen und auf dieselbe Weise verwenden.
  • Lotionen mit Sanddornöl. Sie werden auf dieselbe Weise hergestellt.
  • Lotionen mit Kamillenöl. 50 g getrocknete Kamillenblüten gießen 0,5 Liter warmes Oliven- oder Sonnenblumenöl, lassen Sie es 1-2 Wochen an einem warmen, dunklen Ort, dann abseihen. Lotionen tun wie oben.

Ekzem und andere Dermatitis zu gewinnen ist möglich!

Die Sammlung von Pater George Kloster ist ein absolut natürliches Heilmittel für die meisten Dermatitis für Kinder und Erwachsene!

  • Hilft bei der Beseitigung aller Arten von Ekzemen, Dyshidrose und atopischer Dermatitis;
  • Hilft gegen Juckreiz und Hautunreinheiten;
  • Es wird ohne Rezept veröffentlicht;
  • Kann zu Hause verwendet werden;
  • Reinigt den Körper für 1 Gang von Giftstoffen;
  • Im Gegensatz zu Hormonsalben ist die Sammlung absolut sicher;
  • Geeignet für Erwachsene und Kinder.

Die Zusammensetzung und die sorgfältig überprüften Anteile jeder der 16 in der Sammlung enthaltenen Pflanzen bieten eine hohe Leistung bei Ekzemen und anderen Dermatosen. Die heilenden Eigenschaften einer Unsterblichen, Heckenrose, Sukzession, Bärentraube, Schafgarbe, Wermut, Sanddorn, Lindenblüten, Brennnessel, Thymian, Salbei, Birkenknospen, Rehgras, Mutterkraut, Kamille, Trockenblume (Felinenpfoten) helfen Ihnen, Gesundheit zu erlangen.

Behandlung von trockenem Ekzem an Händen und Füßen mit medizinischen Methoden und Volksmedizin

Ein trockenes Ekzem zeichnet sich durch einen langanhaltenden Verlauf aus. Menschen unterschiedlichen Geschlechts und Alters können es bekommen. Ein charakteristisches Merkmal dieser Art von chronischer Dermatose sind Rückfälle im Winter, wenn die Luftfeuchtigkeit kritische Werte erreicht.

Ein trockenes Ekzem wird nicht durch den Kontakt mit einer infizierten Person übertragen, sondern tritt im Bereich der Füße und Handflächen auf.

Ursachen der Pathologie

In den meisten Fällen tritt die Krankheit als Folge trockener Haut auf. Als Ursache der Dermatose können mehrere Faktoren genannt werden.

  1. Äußere körperliche Wirkungen. Diese Gruppe umfasst die Wirkung von Chemikalien, Haushaltschemikalien, Farbpigmenten, Lösungsmitteln, Pulvern, Staub, verschiedenen Materialien (einschließlich Edelmetallen und Nicht-Edelmetallen), Sonnenstrahlung, Medikamenten, Pflanzen usw.
  2. Pathologie der inneren Organe. Erkrankungen des Verdauungstraktes, Lebererkrankungen, Stoffwechselstörungen und Erkrankungen des endokrinen Systems können ein trockenes Ekzem verursachen.
  3. Reduzierte Immunität Häufig fällt das Wiederauftreten der Dermatose mit einer Atemwegserkrankung, dem Vorhandensein eines Nidus von Entzündungen und Verletzungen zusammen.
  4. Psychischer Stress Nervenzusammenbruch, starke Emotionen, Gefühle, Stress, längerer Schlafentzug können ein trockenes Ekzem hervorrufen.
  5. Vererbung und allergische Veranlagung. Menschen, deren Angehörige allergisch reagieren, leiden häufiger an Dermatosen. Unter den Patienten gibt es auch viele chronisch allergische Personen (Asthma bronchiale, Pollinose).
  6. Wurmbefall Das Symptom der Helminthiasis ist häufig trockene Haut, die sich schließlich zu Ekzemen entwickeln kann.

Symptome der Krankheit

In der Anfangsphase eines trockenen Ekzems bemerken die Patienten eine Trockenheit der Handflächen und Füße, die mit Feuchtigkeitsmitteln nur schwer zu beseitigen ist. Mit der Entwicklung der Krankheit erscheinen Mikrorisse, die sich entzünden. Die betroffene Oberfläche der Haut beginnt stark zu jucken, es kann zu Verbrennungen kommen. Die Risse nehmen zu, werden entzündet, es treten Rötungen auf, parallel treten zahlreiche rosa oder rötliche Papeln auf, die sich allmählich vereinigen und Plaques bilden. Bei der Verschlimmerung eines Zustands eines Plaque-Risses bilden sich Ausperlen mit langfristigen nicht heilenden Erosionen.

Therapie

Die Behandlung von trockenem Ekzem an Händen und Füßen bietet einen umfassenden Ansatz. Es gibt mehrere Highlights.

Beseitigung der Ursache der Krankheit

Vor der Behandlung eines trockenen Ekzems muss die Ursache der Erkrankung ermittelt und beseitigt werden:

  • Bei einem Wurmbefall müssen Parasiten beseitigt werden.
  • Richtiges Hormon-Ungleichgewicht.
  • Beseitigen Sie die Auswirkungen physikalischer Faktoren.
  • Krankheiten der inneren Organe heilen.
  • Normalisieren Sie das Nervensystem.
  • Entzündungsherde beseitigen.
  • Bei einer allergischen Reaktion sollten Antihistaminika verwendet werden.

Ein individueller Zugang zu jedem Patienten ist erforderlich. Erst nach Beseitigung der Ursache für die Entstehung einer Dermatose führt der Einsatz von Medikamenten zu einem dauerhaften Ergebnis. Andernfalls kehrt das Ekzem mit häufigen Rückfällen zurück.

Medikation

Corticosteroide

Meist wurden Medikamente aus der Gruppe der lokalen Kortikosteroide verschrieben. Sie werden 1-2 mal täglich auf eine saubere, trockene Hautoberfläche aufgetragen. Der empfohlene Verlauf der Behandlung muss unbedingt eingehalten werden, da bei unkontrollierter Anwendung Nebenwirkungen auftreten können. Übliche Salben und Cremes sind Advantan, Elok, Likoid und ihre Analoga. Ihre Verwendung hilft, Entzündungen und Juckreiz zu beseitigen.

Calcineurin-Inhibitoren

Medikamente aus der Gruppe der topischen Calcineurin-Inhibitoren (Pimecrolimus, Tacrolimus) können ebenfalls verabreicht werden. Solche Werkzeuge sind nahezu nebenwirkungsfrei, können aber auch Hautbeschwerden wirksam bewältigen.

Immunsuppressiva und Zytostatika

Bei schweren Erkrankungen wird empfohlen, die medikamentöse Therapie mit Immunsuppressiva zu ergänzen. Dies können im Allgemeinen Hormone (Diprospan und Prednisolon) oder Arzneimittel aus der Gruppe der Zytostatika (Cyclosporin A, Methotrexat) sein. Vielleicht ihre Verwendung in Form von Injektionen oder Tabletten. Die Behandlung mit diesen Medikamentengruppen sollte auch unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden (Einhaltung der Dosierung und des Zeitpunkts der Einnahme von Medikamenten).

Kombinierte Mittel

Wenn eine bakterielle oder Pilzinfektion der geschädigten Haut auftritt, müssen lokale Wirkstoffe mit kombinierter Wirkung verwendet werden. Sie müssen Antibiotika oder Antimykotika in Kombination mit entzündungshemmenden Komponenten enthalten. Solche Medikamente werden nur bei Komplikationen eines trockenen Ekzems verschrieben und individuell ausgewählt.

Normalisierung der Macht

Desserts und Gerichte, die aus einfachen Kohlenhydraten, gesalzenen, geräucherten, eingelegten Produkten und Halbzeug bestehen, sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden. Es ist notwendig, eine ausreichende Wasseraufnahme im Körper sicherzustellen (2,5 Liter pro Tag), um Ballaststoffe, komplexe Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe in die Diät einzubeziehen.

Hygiene

Ein trockenes Ekzem kann nicht ohne einfache Hygienemaßnahmen (insbesondere für die Fußhaut) geheilt werden:

  • Wasche deine Füße jeden Tag.
  • Nach dem Waschen gründlich trocknen.
  • Arrangieren Sie "Luftbäder".
  • Verwenden Sie täglich saubere Socken mit einem maximalen Anteil an Naturfasern (100% Baumwolle, Leinen).
  • Tragen Sie atmungsaktive Schuhe.

Kosmetische Produkte

Es ist notwendig, täglich Nährstoffe und Feuchtigkeitscremes zu verwenden. Die Haut an den Händen sollte nach jedem Kontakt mit Wasser, der Haut der Beine - bei Bedarf mit ähnlichen Verbindungen behandelt werden. Pflegeprodukte müssen natürliche Inhaltsstoffe, Vitamine und Glycerin enthalten. Die Verwendung von alkoholhaltigen Lotionen, Cremes mit Duftstoffen und Farbstoffen ist zu vermeiden.

Vitamintherapie

Bei einem Mangel an Vitaminen können Sie ihre Reserven mit synthetischen Multivitaminkomplexen auffüllen oder die Menge an frischem Gemüse und Obst in der Ernährung maximieren.

Volksheilmittel

Seit der Antike haben die Menschen die therapeutische Wirkung von pflanzlichen Produkten festgestellt, und die Behandlung von trockenen Ekzemen durch Volksheilmittel wird derzeit auch angewandt. Die von Kräuterkundigen verwendeten Zutaten sind reich an natürlichen entzündungshemmenden Inhaltsstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Es ist jedoch notwendig, sich an die zahlreichen Kontraindikationen und die Möglichkeit von Nebenwirkungen zu erinnern, die das Problem verschlimmern können.

Kartoffeln

Frisch geschälte Knolle muss gerieben und durch Gaze abgequetscht werden. Den Stoff mit dem erhaltenen Saft einweichen und dreimal täglich eine Viertelstunde lang auf die beschädigten Stellen auftragen.

Ölkuchen kann auch zur Behandlung von trockenem Ekzem verwendet werden. Er wird mit Mull umwickelt und 3-4 mal am Tag als Kompresse im Bereich der Schädigung verwendet.

Tabletts mit Salz

Wird zur Behandlung von Meersalz verwendet. Pro Liter Wasser müssen Sie 5-6 Esslöffel nehmen. Wasser sollte auf Raumtemperatur abgekühlt werden. Beschädigte trockene Ekzembereiche der Füße und der Handflächen sollten für eine Viertelstunde in die Lösung gelegt und dann unter fließendem Wasser abgespült werden. Die Haut sollte sofort nach dem Eingriff mit Creme bestrichen werden.

Klette

Zur Behandlung von trockenem Ekzem wird Wurzel verwendet. Ein Esslöffel trockener Rohstoffe wurde in einem Glas kochendem Wasser gebraut und nach einer dritten Stunde filtriert. Die Infusion wird 20 Minuten lang topisch in Form von Bädern verwendet oder als Kompresse. Dazu werden Socken und Handschuhe getränkt und eine halbe Stunde lang Beine und Hände angelegt.

Walnüsse

Trockene Kerne von Nüssen müssen in einem Ofen erhitzt und gründlich gehackt werden (Sie können einen Mixer verwenden) und mit 4-5 Kapseln Fischöl mischen. Die Mischung wird 30 Minuten auf die betroffene Haut aufgetragen und dann mit einem Handtuch gebürstet.

Pickle

Beseitigen Sie schnell die Beschwerden der Haut während der Verschlimmerung von trockenem Ekzem, hilft Gurkengurke. Ein 15-minütiges Bad beseitigt Juckreiz und Brennen.

Kalanchoe

Die im Saft der Pflanze eingeweichte Watte sollte 10 Minuten lang auf die beschädigten Stellen aufgetragen werden.

Soda-Lösung

Für ein Glas Wasser müssen Sie einen Esslöffel Natriumbicarbonat (essbares Soda) einnehmen und gründlich mischen. Die Lösung wird zum Waschen geschädigter Haut verwendet.

Sanddornöl

Das Öl wird in die betroffene Stelle eingerieben und mindestens 20 Minuten lang (fast bis zur vollständigen Einnahme) belassen.

Olivenöl und Kamille

Eine gute Wirkung bei trockenem Ekzem hat eine Mischung aus Kamille-Sud und Olivenöl. Sie werden im Verhältnis 1: 1 gemischt und mit einem in die Zusammensetzung getränkten Wattebausch eingerieben.

Eine angemessene Behandlung kann nur von einem Arzt verschrieben werden. Wenn ein trockenes Ekzem verdächtig erscheint, müssen Sie sich an eine medizinische Einrichtung wenden. Der Spezialist wählt eine individuelle Therapie aus, schlägt wirkungsvolle Volksmethoden vor und zusammen erreichen Sie eine langfristige Remission der Krankheit. Selbstmedikation kann zu einer Infektion der Haut führen und das Problem verschlimmern.

Trockenes Ekzem an Händen und Füßen

Asteototisches oder trockenes Ekzem ist eine Art Ekzem, das die Haut der oberen und unteren Extremitäten betrifft. Es betrifft nicht nur die Epidermis, sondern auch die Dermis.

In den meisten Fällen wird die Krankheit bei Menschen im mittleren und hohen Alter diagnostiziert. Sie tritt bei Männern und Frauen in der gleichen Häufigkeit auf.

Trockenes Ekzem des Fotos an den Händen und Füßen

Trockenes Ekzem an den Fingern. Foto 1.

Trockenes Ekzem an den Händen. Foto 2.

Trockene Haut Fußekzem. Foto 3.

Trockenes Palmekzem ist das Anfangsstadium. Foto 4.

Ursachen für trockenes Ekzem

Die folgenden Faktoren können die Entwicklung eines asteatotischen Ekzems verursachen:

  • genetische Veranlagung;
  • allergische Reaktionen;
  • endokrine Störungen;
  • Störung des Verdauungssystems;
  • Infektionen;
  • Hypovitaminose;
  • ständiger Kontakt mit hautirritierenden Substanzen (Waschmitteln, synthetischen Stoffen, Baumischungen);
  • chronischer Stress;
  • Wetteränderung;
  • trockene Luft;
  • übermäßige Bewegung;
  • psychische Störungen;
  • Schwangerschaft

Ein einzelner Faktor kann keine Krankheit verursachen. Sie entwickelt sich nur unter dem komplexen Einfluss mehrerer Gründe. In den meisten Fällen beginnen pathologische Prozesse im Körper, aber äußere Einflüsse wirken als Katalysator für sie.

Symptome eines trockenen Ekzems

Langsames Fließen und Schwierigkeiten beim Erreichen einer Remission sind charakteristisch für asteatotische Ekzeme. Die Manifestationen der Erkrankung verstärken sich im Winter und wenn das Immunsystem geschwächt ist.

  • ein Gefühl der Trockenheit und Enge der Haut an den Gliedmaßen, Verlust der Elastizität;
  • Peeling der Haut;
  • das Auftreten ständig tiefer werdender Risse, die der Haut eine Ähnlichkeit mit gebrochenem Porzellan geben;
  • das Auftreten von entzündeten ulzerösen Bereichen auf der Haut, gekennzeichnet durch gezackte Ränder;
  • die Bildung von Papeln, die sich in Plaques und dann in ausgedehnten Haufen vereinigen;
  • starkes Jucken, Brennen und Schmerzen.

Im ersten Stadium wird die Haut rot und beginnt sich abzuziehen. Im zweiten Stadium werden Juckreiz und Schmerzen erkannt, die fast unmerklich oder ausgeprägt sein können und den normalen Schlaf stören. Risse können sich bilden. Unbehandelt erreichen die Risse die Blutgefäße, wodurch der Krug oder die seröse klebrige Flüssigkeit aus ihnen herauszufließen beginnt (sie kann farblos oder gelblich sein). Infolgedessen wird die Haut feucht und mit harten Krusten bedeckt.

Wenn sich eine Sekundärinfektion anschließt, bilden sich eitrige Geschwüre, die schwere Beschwerden verursachen.

Behandlung von trockenem Ekzem

Vor der Verschreibung von Medikamenten zur Behandlung eines trockenen Ekzems untersucht ein Dermatologe die Haut und verweist auf Labortests, um Ekzem von anderen ähnlichen Pathologien zu unterscheiden und die Ursache des Problems zu ermitteln. Wenn die Diagnose bestätigt ist, müssen Sie Geduld haben, da die Pathologie eine Langzeittherapie erfordert.

Dyshydrotische und idiopathische können an asteatotischen Ekzemen teilnehmen. Die Symptome der Krankheit ähneln oft Psoriasis oder Dermatitis. Daher kann der Arzt erst nach Erhalt der Untersuchungsergebnisse die erforderlichen Arzneimittel auswählen.

Wie behandelt man ein trockenes Ekzem an Händen und Füßen? Grundlage der Therapie sind lokale Medikamente (Salben und Cremes), die unangenehmen Symptomen entgegenwirken. Gleichzeitig sollte jedoch die Ursache des Problems beseitigt werden. Wenn Sie nur äußere Manifestationen loswerden, werden sie bald wieder auftauchen, vielleicht sogar in einer verstärkten Form.

Abhängig vom provozierenden Faktor kann der Arzt Pillen oder Injektionen verschreiben. Um die Symptome zu beseitigen, verwendeten lokale Drogen.

Effektive Wirkung bei asteatotischen Ekzemen wird die Mittellinie Losterin (Creme, Creme, Seife, Paste) aufweisen, die für den täglichen Gebrauch bestimmt ist.

  • Entzündung lindern
  • Juckreiz lindern
  • erweichen die Haut;
  • Trockenheit und Peeling beseitigen;
  • hemmen die Entwicklung pathogener Mikroorganismen.

Zubereitungen Losterin (Creme, Duschgel, Cremeseife) werden aus natürlichen Zutaten hergestellt. Es gibt keine Hormone, Farbstoffe und Duftstoffe in den Zubereitungen. Losterin kann lange Zeit verwendet werden. Die Wirkstoffe der Zubereitungen (Naphthalan, Salicylsäure, Harnstoff, D-Panthenol, natürliche Öle, Heilpflanzenextrakte) werden in der optimalen Kombination ausgewählt und bilden eine ausgewogene Kombination.

Typischerweise werden die Losterinserien in Kombination mit anderen Medikamenten eingesetzt: antibakteriell (bei starken Entzündungen), Antihistaminika, Verbesserung des Stoffwechsels, Tonic, Vitamine (A, Gruppe B, PP).

Um eine optimale Wirkung zu erzielen, kombiniert ein Dermatologe lokale Produkte mit traditioneller Medizin, Kryotherapie und physiotherapeutischen Verfahren.

Eine Diät ist wichtig. Ihre Basis sollte Gemüse- und Milchprodukte sein: Gemüsesuppen, in Wasser gekochte Brei, Kohlgerichte, Karotten, Erbsen. Auch in der Ernährung sollte Flussfisch und mageres Fleisch enthalten. Auf würzige und fette Gerichte, Konserven und Fertiggerichte, Kartoffeln, Eier, Tomaten, Zitrusfrüchte, rote Äpfel, Erdbeeren, Backen, Schokolade, alkoholische Getränke, Kaffee und Tee muss verzichtet werden.

Der psychische Zustand des Patienten spielt eine wichtige Rolle für die erfolgreiche Behandlung. Um die Genesung zu beschleunigen und die Remission zu verlängern, ist es notwendig, irritierende Faktoren zu beseitigen, nicht wegen Kleinigkeiten nervös zu sein, um ruhig zu bleiben. Der Arzt weist gegebenenfalls Beruhigungsmittel und Entspannungsverfahren zu.

Behandlung von trockenem Ekzem an den Händen

Meist wird ein trockenes Ekzem an den Händen diagnostiziert. Ein Ausschlag kann sowohl einen kleinen Bereich der Haut als auch die gesamte Hand betreffen, einschließlich der Handflächen und der Nägel. Normalerweise erscheint ein trockenes Ekzem zuerst am Finger in Form eines juckenden roten Flecks, der großflächig wächst und sich auf die ganze Hand und dann auf die ganze Hand ausdehnt. Wenn die Krankheit nicht rechtzeitig gestoppt wird, kann die Pathologie einen sehr großen Hautbereich abdecken. Je größer der Fokus der Krankheit ist, desto länger und schwieriger wird die Therapie sein.

Die Behandlung eines trockenen Ekzems an den Händen zielt darauf ab, unangenehme Symptome zu beseitigen und eine stabile Remission zu erreichen. Um einen positiven Effekt zu erzielen, ist ein integrierter Ansatz erforderlich. Zunächst sollten Sie die Ursache der Krankheit beseitigen: Entfernen Sie Lebensmittel, die Allergien auslösen, keine Kosmetika, entfernen Sie den Kontakt mit Haushaltschemikalien.

Sie sollten wissen, dass auch ein unbedeutender Faktor eine Entzündung der entzündeten Haut hervorrufen kann. Daher ist es besser, auf Handschuhe aus Synthetik und Wolle zu verzichten. Es wird empfohlen, sich die Hände mit Seife zu waschen, die Harze und Pflanzenextrakte enthält. Zu diesem Zweck perfekte Cremeseife "Losterin".

Dann wählt der Arzt Medikamente, die antibakterielle, antimykotische und antiallergische Eigenschaften haben. Es werden sowohl allgemeine als auch lokale Mittel verwendet. Ein wirksames Ergebnis kann Salben und Cremes erhalten. Sie beseitigen Entzündungen, lindern Hautausschlag, befeuchten die ausgetrocknete Haut.

Besonders wirksame Glucocorticosteroid-Medikamente, aber sie machen süchtig und rufen Nebenwirkungen hervor. Ärzte bevorzugen daher nicht-hormonelle Salben mit Pflanzenölen, Heilpflanzenextrakte (Kamille, Birkenblätter, Weidenrinde) und Ölprodukte. Sie wirken komplex: Sie nähren und schützen die Haut, desinfizieren Wunden und aktivieren ihre Heilung. Losterin gehört zu solchen Produkten. Präparate dieser Serie können nicht nur für medizinische Zwecke verwendet werden, sondern auch zur Prophylaxe.

Behandlung von trockenem Ekzem an den Beinen

Asteatototische Ekzeme an den Füßen werden durch dieselben Faktoren verursacht wie trockene Ekzeme an den Fingern. Unter allen Gründen ist die allergische Reaktion auf Synthetik- und Wollsocken besonders hervorzuheben.

Das Foto eines trockenen Ekzems an den Beinen zeigt deutlich die Symptome der Krankheit. Am schlimmsten ist es, wenn Ekzem mit tylotischer Dermatose kombiniert wird. In diesem Fall macht es ein starker nicht verschwindender Juckreiz unmöglich, sich normal zu bewegen. Die Therapie wird dadurch erschwert, dass der Fuß ständig unter Stress steht.

Die Behandlung des trockenen Ekzems an den Beinen, das Foto zeigt seine Manifestationen, unterscheidet sich nicht von der Therapie des Ekzems an den Händen. Wir dürfen nicht vergessen, dass eine vollständige Wiederherstellung erst nach Beseitigung der Ursache möglich ist. Andernfalls können dauerhafte Rückfälle nicht vermieden werden, die sich jedes Mal in einer strengeren Form manifestieren.

Als Ergänzung zur medikamentösen Therapie können Sie die traditionelle Medizin verwenden. Sie werden die unangenehmen Symptome beseitigen und den Zustand erheblich lindern.

Vorbeugung von trockenem Ekzem

Asteototische Ekzeme zeichnen sich durch eine erhöhte Rezidivneigung aus. Daher ist Prävention besonders wichtig. Es ist notwendig, die Auswirkungen äußerer Faktoren zu begrenzen, sich an eine Diät zu halten und die Haut regelmäßig zu befeuchten. Frauen wird empfohlen, die Verwendung von Kosmetika zu minimieren und ihre Wahl sorgfältig zu behandeln. Es ist ratsam, einen Luftbefeuchter zu Hause und bei der Arbeit zu verwenden. Dem Wasser können ätherische Öle zugesetzt werden.

Geldlinie Losterin

Entwickelt für die tägliche Hautpflege bei chronischen Hautkrankheiten - Psoriasis, Ekzem, Neurodermitis, atopische Dermatitis.

Die Zubereitungen enthalten in ihrer Zusammensetzung eine ausgewogene Kombination aktiver Wirkstoffe (deresiniertes Naphthalan, Harnstoff, Salicylsäure, Kräuterextrakte, natürliche Öle), die für die wirksamste therapeutische Wirkung auf die Haut bei verschiedenen Hautkrankheiten ausgewählt wurden.

Wie behandelt man ein trockenes Ekzem an Händen und Füßen?

Ein trockenes Ekzem (dafür haben die Spezialisten den Begriff "astetotisch") ist nicht ansteckend und dennoch weit verbreitet. Als eine Art Dermatitis betrifft die Krankheit die Oberfläche und die tieferen Teile der Epidermis. Entzündungen treten vor dem Hintergrund einer starken Trockenheit der Haut auf, unbehandelt - kann chronisch werden.

Im letzten Artikel haben wir darüber gesprochen, was Ekzem ist und ob es ansteckend ist - hier.

Warum entsteht es?

Besonders häufig wird diese Art von Ekzem bei älteren Menschen diagnostiziert, deren Haut durch erhöhte Trockenheit gekennzeichnet ist. Das Kind hat in der Regel kein solches Problem. Die Krankheit wird im Winter verschlimmert, wenn die Heizungsanlage in den Wohnungen aktiv ist und der Luft Feuchtigkeit entzieht. Im Sommer bleibt die Luftfeuchtigkeit in der Umgebung auch bei heißem Wetter hoch, weshalb trockene Ekzemausbrüche für diese Jahreszeit nicht typisch sind.

Experten führen die Krankheit auf allergische Reaktionen zurück, deren direkte Ursache verschiedene Faktoren sein können:

  • mechanisch (Verletzung der Haut, Reibung an Kleidung, Schuhen);
  • Chemikalie (Verwendung von Waschmitteln und anderen Haushaltswaren, verschiedene Substanzen am Arbeitsplatz, Drogen);
  • natürlich (Auswirkungen von Pflanzenpollen);
  • Temperatur (Unterkühlung oder Überhitzung des Körpers, Sonnenstrahlen).

Neben diesen äußeren Faktoren liegen die Ursachen des Ekzems im menschlichen Körper selbst. Dies sind:

  • geschwächte Immunität;
  • Prädisposition für Allergien;
  • erblicher Faktor;
  • Erkrankungen der inneren Organe - gastrointestinal, endokrin;
  • Abnormalitäten im Hormonhaushalt, die Ansammlung toxischer Substanzen;
  • Infektionskrankheiten (Staphylokokken, Pilznatur);
  • psychischer Stress, Depression, Stress;
  • Infektion des Körpers mit Würmern.

Wie manifestiert es sich?

Bei Patienten unterschiedlicher Altersklassen sind die Symptome der Krankheit nahezu gleich. Sie verursachen zunächst keine besonderen Ängste - dies ist nur eine hohe Trockenheit der Haut und deren Abschälen. Außerdem fühlt sich eine Person angespannt an.

Nach diesen Anzeichen beginnt sich die Keratose zu entwickeln (wie Experten es als Verdickung des Stratum Corneum der Haut bezeichnen), und es tritt ein für Ekzeme charakteristisches Muster auf. Seine Farben werden allmählich zu hellem Rot verbessert. Die Haut ist mit Rissen unterschiedlicher Tiefe bedeckt und wird wie rissiges Porzellan.

Unter den unangenehmsten Symptomen einer Person sollten Schmerzen der entzündeten Hautbereiche und Juckreiz hervorgehoben werden. Beim Kämmen von Bereichen mit Ekzemen vertieft eine Person die Risse unwillkürlich, wodurch die Gefahr besteht, dass verschiedene Infektionsformen in den Körper gelangen. Manchmal ist die Intensität des Juckreizes so hoch, dass dies zu Schlafstörungen, Depressionen und anderen unangenehmen Folgen für das Nervensystem führen kann.

Wenn ein trockenes Ekzem normalerweise keine Blasen mit flüssigem Inhalt zeigt, sind jedoch rote Hautausschläge (sie werden als "ekzematöse Papeln" bezeichnet) vorhanden, und die entzündeten Hautbereiche neigen zur Proliferation, wodurch sie zu großen Plaques zusammengefügt werden.

Wenn die Krankheit schwerwiegend ist und die Behandlung keine schnelle Wirkung zeigt, besteht ein hohes Risiko, dass ein trockenes Ekzem nass wird.

Die Krankheit kann von hohem Fieber begleitet sein. Und das Risiko von Sekundärinfektionen durch das Eindringen von Mikroben durch Hautläsionen bei Kindern ist höher als bei erwachsenen Patienten.

Betroffene Gebiete

Anzeichen für diese Art von Ekzemen treten im Körper in der Regel nicht auf: Die Krankheit befällt offene, trockenere Hautbereiche. Und es geht vor allem um Hände - Hände, Handflächen, Finger leiden an Ekzemen. Das Problem wird durch die Tatsache verstärkt, dass sie während der Reinigung ständig mit verschiedenen Produkten, Haushaltschemikalien, Staub und Schmutz in Kontakt sind. Sie müssen häufig mit Seife gewaschen werden, weshalb die Haut noch schneller austrocknet.

An den Beinen betrifft die Entzündung normalerweise die Beine, es gibt praktisch keine Talgdrüsen und die Haut neigt zur Austrocknung. Außerdem kann ein trockenes Ekzem die Fußsohle beeinträchtigen. Diese Art von Krankheit wird als horniges Ekzem (oder Tilotikum) bezeichnet. In der Regel bemerkt eine Person die ersten Anzeichen der Krankheit nicht - Probleme häufen sich allmählich an, da die Haut der Sohlen rau ist und ein erhebliches Stratum corneum aufweist. Wenn die Krankheit an Stärke gewinnt, führt dies zu einer Reihe von Beschwerden: Das Peeling ist intensiv, blasige Hautausschläge bedecken die Haut, Juckreiz und Brennen wirken sehr störend.

Auf dem Gesicht manifestiert sich ein trockenes Ekzem nur in jenen Fällen, in denen die Talgdrüsen, aufgrund derer die Haut befeuchtet wird, aus irgendeinem Grund nicht mehr funktionieren und die Haut des Gesichts ihren Schutz verliert.

Über welche Art von Krankheit - Phlegmone haben wir hier gesprochen.

Sorten

Experten identifizieren zwei Arten von Krankheiten: akute und chronische. Die erste ist eine Folge von Irritationen, beginnt schnell und kann so schnell enden, wenn der Patient beginnt, Antihistaminika einzunehmen. Dies geschieht in Fällen, in denen Ekzeme eine Folge von nervöser Überanstrengung, starken Erfahrungen und Stress sind.

Der chronische Typ der Krankheit wird durch verschiedene äußere Faktoren gebildet - mechanische, natürliche. Es ist schwieriger zu behandeln, trockenes Ekzem wird in diesem Fall oft nass.

Trockenes Ekzem des Fotos an den Händen und Füßen

Astetotisches Ekzem: Methoden zur Behandlung der Krankheit

Ekzem ist eine Krankheit, die einen professionellen Ansatz erfordert. Manchmal scheinen die Kranken die Krankheit leicht loszuwerden, nehmen in der Apotheke etwas Salbe, eine Creme - gut, ihre Wahl ist heute riesig. In der Tat sollten Medikamente unter Berücksichtigung des Alters und der individuellen Merkmale eines bestimmten Patienten, der Schwere seines Zustands, angewendet werden. Selbstmedikation kann den Heilungsprozess erschweren oder sogar zu irreversiblen Wirkungen führen.

Bei der Behandlung von trockenem Ekzem richten sich die Ärzte nach fünf Hauptprinzipien:

  1. Suchen Sie nach der Ursache der Krankheit und beseitigen Sie diese.
  2. Mit den Symptomen zu kämpfen, zu versuchen, ihre Verschlimmerung zu verhindern.
  3. Wenden Sie die Physiotherapie an, die bei dieser Diagnose besonders wirksam ist.
  4. Vorgeschriebene örtliche Behandlung.
  5. Geben Sie den Patienten Ratschläge zu Änderungen im Lebensstil, um ähnliche Probleme in der Zukunft zu vermeiden.

Bei der Behandlung von Ekzemen spielen externe Mittel eine große Rolle, darunter:

  • Advantan - Fettcreme, die Harnstoff enthält; Anweisungen zur Verwendung von Advantan-Creme finden Sie hier;
  • Elokom - Lotion und Creme, die empfohlen wird, nicht nur während der Exazerbation, sondern auch zur Vorbeugung der Krankheit verwendet zu werden;
  • Soderm und Dermasan - wirksam bei der Behandlung von Fußsalbe, bei Verbrennungen und Juckreiz;
  • Lokoid - ein Kortikosteroid, ein wirksames Medikament, das nur einmal täglich mit einem Verlauf von höchstens drei Wochen auf entzündete Haut aufgetragen werden kann. Wir haben in diesem Artikel mehr darüber geschrieben.
  • Skin Cap ist eine Salbe, die die Aktivität von Bakterien unterdrücken kann, falls die zugrunde liegende Krankheit infiziert wird.
  • Enterosorbentien - Polysorb, Atoxyl;
  • Medikamente, die den psycho-emotionalen Zustand des Patienten stärken - Novopassit, Gidazepam;
  • Medikamente, die Stoffwechselprozesse in der Haut normalisieren - Tacrolimus, Pimecrolimus;
  • um das schwere Stadium der Krankheit zu überwinden - Prednisolon, Dexamethason (Corticosteroide).

Physiotherapeutische Methoden sind besonders in der Remissionsphase wirksam, sie helfen, das während der medikamentösen Behandlung erzielte Ergebnis zu festigen. Der Arzt kann dem Patienten verschreiben:

  • Elektrophorese (Antihistaminika werden mittels Strom in den Körper eingebracht);
  • Laserbehandlung (für chronische Formen der Krankheit vorgeschrieben, hilft, Erosionen loszuwerden);
  • Phototherapie (ultraviolette Strahlen werden zur Behandlung der entzündeten Hautbereiche verwendet);
  • PUVA-Therapie (das Ergebnis wird durch äußere und innere Effekte erzielt - Photosensibilisatoren einnehmen);
  • Magnetfeldtherapie (reduziert die Symptome chronischer Formen der Krankheit);
  • Darsonvalization (entlastet den Patienten von Juckreiz);
  • elektrisch (verringert die Erregbarkeit des Nervensystems).

Im Kampf gegen langwierige, chronische Formen kann der Arzt auch physiologische Verfahren zur Behandlung eines Patienten verwenden, die Folgendes umfassen:

  • Autohemotherapie (Einbringen des Eigenblutes des Patienten in die betroffene Haut);
  • Bluttransfusion (Verwendung von Blutspendern);
  • Milchtherapie (subkutane Gabe von Kuhmilch, die auf besondere Weise behandelt wird, da Milchsäure ein sehr wirksames Mittel gegen Ekzeme ist).

Ein wesentlicher Bestandteil einer komplexen Therapie für ein trockenes Ekzem ist die Ernährung. Der Patient sollte eine ausreichende Menge an Vitaminen (in Form von frischem Obst und Gemüse sowie Dragees) erhalten und Allergenprodukte vermeiden:

  • Schokolade und andere Süßigkeiten
  • Zitrusfrüchte
  • Erdbeeren
  • pickles und pickles
  • Hühnereier
  • Alkohol
  • süße kohlensäurehaltige Getränke
  • Mehlprodukte.

Die Diät umfasst gedämpfte Gerichte, Müsli, Milchprodukte, grünen Tee und Kompotte.

Eine gute Hygiene ist auch Voraussetzung für die Heilung eines Kranken. Hier einige Punkte, die der Patient nicht ignorieren sollte:

  • tägliche Dusche und Fußwaschung; regelmäßige Handwäsche;
  • befeuchtet die Haut nach dem Kontakt mit Wasser mit Cremes;
  • die Verwendung von Socken aus Naturfasern (Baumwolle, Wolle) und deren täglicher Wechsel.

Ursachen, Symptome, Behandlungs- und Präventionsmethoden sowie Fotos von Windeldermatitis bei Kindern finden Sie hier.

Volksheilmittel

Es ist besser, die Wahl der Volksheilmittel mit Ihrem Arzt zu besprechen - es gibt viele davon, so dass der Fachmann besser weiß, welche Art von Behandlung zu Hause für einen bestimmten Patienten von Nutzen ist. Hier sind einige Optionen:

  1. Bäder mit Soda und Meersalz (im Verhältnis 1: 2). Zu diesen Zutaten etwas Pflanzenöl und etwas Wasser hinzufügen. Wenn Sie Ihre Handflächen härten müssen, tauchen Sie sie für eine Viertelstunde in Flüssigkeit. Das Verfahren wird jeden Tag durchgeführt, bis das gewünschte Ergebnis erzielt wird.
  2. Lotionen aus Kalanchoe-Saft. Der Saft wird aus den Blättern dieser Zimmerpflanze gewonnen, mit einer Baumwollscheibe angefeuchtet und auf die entzündeten Hautpartien aufgetragen. Das Verfahren ist nützlich, um zweimal täglich durchzuführen.
  3. Kamillenöl Die benötigten Zutaten sind unraffiniertes Pflanzenöl (0,5 l) und getrocknete Kamillenblüten (50 g). Vorbereiten des Werkzeugs innerhalb von 2 Wochen ohne Zugang zu Sonnenlicht bei Raumtemperatur. Wischt die entzündete Haut zweimal täglich ab.
  4. Lotionen von Sud aus Weidenrinden und Brombeerblättern. Komponenten für diese Mittel dauern gleich acht Stunden. Wird zweimal täglich als Antiseptikum verwendet.
  5. Salbe aus Fichtenharz (gereinigtes Harz). Neben Kaugummi werden Schweinefett und Wachs benötigt - alle Komponenten müssen zu gleichen Teilen eingenommen werden. Die Salbe wird in einem Wasserbad zubereitet und verwendet, um die Haut zwei- bis dreimal am Tag zu schmieren.
  6. Walnuss-Salbe Vor dem Gebrauch werden nicht geschälte Nüsse im Ofen gebacken. Dann werden die Schalen entfernt, die Kerne zerkleinert und mit Fischöl versetzt. Die resultierende Salbe wird 0,5 Stunden lang auf Problemzonen aufgetragen, dann gewaschen und die Haut mit einem Feuchtigkeitsspender behandelt.

Vorbeugende Maßnahmen

Damit die Krankheit nicht an sich selbst erinnert, ist es sehr wichtig:

  • verschiedene irritierende Faktoren aus Ihrem Leben ausschließen (z. B. lange Sonneneinstrahlung, Verwendung aggressiver Haushaltschemikalien), wobei zu berücksichtigen ist, welche der Faktoren sich besonders negativ auf die Gesundheit auswirken können;
  • pünktliche Behandlung verschiedener Krankheiten, insbesondere des Gastrointestinaltrakts;
  • versuchen Sie, nervöse Überlastungen zu vermeiden;
  • Wählen Sie sorgfältig Kosmetika aus und denken Sie daran, dass sie vor allem die Haut mit Feuchtigkeit versorgen sollten.
  • Stärkung des Immunsystems auf alle möglichen Arten.

Autorin des Artikels: Margarita Dementieva, Dermatovenerologin

Trockenes Ekzem an den Händen: wie zu behandeln

✓ Von einem Arzt verifizierter Artikel

Ein trockenes Ekzem wird durch Rissbildung der Haut verursacht, da zu wenig Feuchtigkeit vorhanden ist. Es kann unabhängig von Geschlecht oder Alter erscheinen. Meist wird es im Winter verschlimmert, wenn die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit der Umgebung abnimmt. Im Sommer tritt die Krankheit etwas zurück und bedarf keiner besonderen Behandlung. Die üblichen Manifestationsorte der Krankheit sind die Hände, aber es kommt auch vor, dass sie überall am Körper zu finden ist.

Trockenes Ekzem an den Händen: wie zu behandeln

Gründe

Die Ursachen, die die Wurzel des Auftretens der Krankheit werden, sind bis heute nicht vollständig verstanden. Von den Gründen, die festgestellt wurden, können identifiziert werden:

  • genetische Anfälligkeit für die Krankheit;
  • Sensibilisierung des Körpers;
  • Ungleichgewicht interner Prozesse in den Körpersystemen;
  • schwache Schutzfunktionen des Immunsystems;
  • endokrinologische Erkrankungen.

Diese Gründe werden den Ursachen zugeschrieben, die die Krankheit im Körper verursachen, es gibt jedoch eine Reihe von Gründen, die die Krankheit von außen her verursachen können:

  • starke Temperaturschwankungen;
  • Senkung und Erhöhung der Luftfeuchtigkeit;
  • regelmäßiger Kontakt der Haut mit ätzenden Chemikalien;
  • regelmäßiger und längerer Kontakt mit Wasser.

Ursachen für trockenes Ekzem

Um die Symptome der Krankheit am effektivsten zu beseitigen, ist es zunächst erforderlich, den Grund für den Beginn der Erkrankung herauszufinden und anschließend methodisch die notwendige Wirkung zu erzielen, um sie zu beseitigen.

Behandlungsprinzip

Befreien Sie den Körper von der Krankheit wie Ekzem für immer und völlig unmöglich. Jedes Mal, wenn der provokative Faktor den Körper beeinflussen kann, wird die Krankheit erneut auftreten, da jede Behandlung darauf beruht, alle Quellen der Ekzemprovokation zu stoppen.

Dazu benötigen Sie:

  1. Sorgen Sie für richtige Ernährung. Im Allgemeinen sollte die tägliche Ernährung eines Ekzemskranken so strukturiert sein, dass scharfe, fetthaltige, süße und salzige Speisen, alkoholische Getränke und Früchte aus der Zitrusgewächse-Familie ausgeschlossen werden. Eine solche Diät muss die notwendigen Produkte enthalten, die dazu beitragen, das Epithel der Haut wiederherzustellen.
  2. Rückkehr zum normalen Modus und Lebensstil. Die Essenz dieser Veranstaltung besteht darin, Überlastung und Stress zu vermeiden und schlechte Gewohnheiten zu vermeiden.
  3. Pflegen Sie Ihre Haut richtig. Bei der Kontaktierung mit verschiedenen Substanzen chemischen Ursprungs ist darauf zu achten, dass die Verwendung von Hautpflegeprodukten optimal organisiert wird. Vermeiden Sie Kälte und Hitze sowie ultraviolette Strahlen.

Stadien des trockenen Ekzems

Die Hauptprinzipien der Behandlung dieser Krankheit umfassen die folgenden Maßnahmen:

  • Beseitigung von Rückfällen;
  • Behandlung lokaler Standorte mit Cremes;
  • Salbenbehandlung zur Entfernung von Entzündungen;
  • medikamentöse Behandlung allgemeiner Art, die auf Korrelation abzielt.

Die Wahl der Methode und des Behandlungsprinzips richtet sich nach der Schwere des Krankheitsverlaufs und dem Vorhandensein einer Entzündung.

Ekzem an den Händen

Der Unterschied in der Behandlung von Ekzemen

Eine solche Krankheit wie das Ekzem zeichnet sich dadurch aus, dass sie eher langsam und über einen langen Zeitraum verläuft. In dieser Hinsicht müssen alle Behandlungsansätze systematisch und auch ziemlich lang sein. Therapeutische Maßnahmen werden von einem Arzt auf der Grundlage einer Umfrage verschrieben, die alle Nuancen des Verlaufs und der Entwicklung der Krankheit aufdeckt. Spielt auch eine Rolle bei der Behandlung von Gewichts- und Altersmerkmalen des Patienten.

Wichtig: Die Behandlung von Ekzemen kann nur komplex sein.

Allgemeine medikamentöse Therapie

Um eine der Ursachen, die ein Ekzem verursachen können, zu beseitigen, nämlich die Einwirkung äußerer Faktoren, sollte zunächst auf den Grad der Empfindlichkeit der Haut geachtet werden. Zu diesem Zweck greifen die Ärzte auf Methoden zurück:

  • Bluttransfusion;
  • Laktotherapie;
  • Plasmaschneider;
  • Hämosorbtion;
  • Enterosorption.

Das Auftreten von Ekzemen auf der Haut

Die letzten drei Anwendungsmöglichkeiten beginnen erst, wenn die Krankheit eine vernachlässigte Form annimmt und sich akut entwickelt. Zusätzlich können Schüsse aus Aloesaft abgegeben werden.

Um den provozierenden Faktor als neurotische Störung loszuwerden, werden Sedativa, Natriumbromid oder Beruhigungsmittel verwendet. Zur Verringerung der Blutvergiftung können Sie Multisorb, Polysorb oder Atoxil verwenden.

Polysorb-Präparat zur Beseitigung von Erregern trockener Ekzeme

In seltenen Fällen können Medikamente aus dem Ausfluss von Kortikosteroiden verschrieben werden, aber diese Medikamente sind ziemlich gefährlich, weil sie das Immunsystem schwächen. Wenn Sie diese Medikamente zu lange verwenden, können irreversible negative Vorgänge im Körper verursacht werden, z. B. infizierte Zellen im ganzen Körper verbreiten. Um die Behandlung mit ähnlichen Substanzen sicher durchführen zu können, wird zunächst eine Flora ausgesät. Dies geschieht, um zu verstehen, wie der Körper ein stabiles System für die notwendigen Medikamente hat.

Die häufigste Verwendung von Medikamenten für solche Zwecke:

  • Cephalosporine;
  • Makrolide;
  • Aminoglykoside.

Wichtig: Wenn eine zusätzliche Infektion neben Ekzemen durch Pilze oder Bakterien verursacht wird, können Sie sie mit lokalen Präparaten beseitigen.

Lokale Drogentherapie

Dermovejt beschleunigt die Regeneration geschädigter Haut

Mittel, die üblicherweise in der lokalen Art der Medikamentenmethode verwendet werden, können klassifiziert werden als: Salbe, Pulver, Gel, Lösung, Paste. Die Wahl des Arzneimittels beruht auf dem Stadium der Entwicklung der Erkrankung und dem Vorhandensein oder Fehlen eines Entzündungsprozesses. Diese Medikamente beschleunigen die Regeneration geschädigter trockener Haut. In solchen Fällen wird das Ergebnis gut erreicht, wenn Sie Folgendes verwenden:

  1. Dermoveit
  2. Cinaflana
  3. Delore
  4. Diprosalikom.
  5. Flutsinarom.
  6. Betamethason.
  7. Elokom.
  8. Tridermom.
  9. Triacutan und andere.

Trockenes Ekzem an Händen und Füßen

Asteologisches oder trockenes Ekzem ist eine Unterart des Ekzems, die die Haut an den oberen und unteren Extremitäten betrifft und nicht nur die Oberfläche der Epidermis, sondern auch die dermatische Schicht der Haut betrifft.

Am häufigsten wird die Krankheit bei Patienten mittleren und hohen Alters diagnostiziert, und die Häufigkeit des Auftretens der Erkrankung ist bei Männern und Frauen gleich.

8 Fotos von trockenen Händen und Füßen Ekzem

Trockenes Ekzem - Ursachen

Trockenes Ekzem in den meisten Fällen verursacht durch:

  1. Genetische Veranlagung.
  2. Allergene
  3. Störungen im endokrinen System.
  4. Verletzung der Funktionalität des Verdauungstraktes.
  5. Infektionskrankheiten.
  6. Vitaminmangel
  7. Häufige Verwendung von Hautreizstoffen (aggressive Reinigungsmittel, synthetische Stoffe, Baumischungen).
  8. Konstanter Stress.
  9. Änderungen im Wetter.
  10. Über getrocknete Luft.
  11. Schwere körperliche Anstrengung.
  12. Psychische Störungen
  13. Warten auf ein Kind.

Es sollte gesagt werden, dass keiner dieser Faktoren in den meisten Fällen die Krankheit selbst auslösen kann. Fast immer ist seine Entwicklung mit dem komplexen Einfluss einiger von ihnen verbunden. Die pathologischen Faktoren selbst stammen aus dem Körper selbst, aber es ist der äußere Einfluss, der die Hautmanifestation auslöst.

Trockenes Ekzem - Symptome

Ein trockenes Ekzem zeichnet sich normalerweise durch eine langsame Strömung und Schwierigkeiten bei der Remission aus. Exazerbationen der Krankheit werden am häufigsten in der kalten Jahreszeit beobachtet, wenn die Immunität einer Person sehr schwach ist.

Asteototisches Ekzem wird begleitet von:

  1. Trockenheit und Enge der Haut an Händen und Füßen, Verlust der Hautelastizität des Patienten.
  2. Ungewöhnliches Peeling der Haut, besonders bei trockenem Ekzem an den Händen.
  3. Ständig erscheinen tiefe Risse, die die Haut wie gesprungenes Porzellan wirken lassen.
  4. Das Auftreten von Entzündungen mit Geschwüren auf der Haut mit abgerissenen Rändern, insbesondere bei trockenen Ekzemen an den Beinen (Foto).
  5. Papeln, die in den meisten Fällen zu Plaques zusammengefasst werden und später zu umfangreichen Clustern werden.
  6. Starker Juckreiz, Brennen und Schmerzen, besonders bei trockenem Ekzem am Finger.

Zunächst bilden sich auf der Haut Rötungen und Schuppen. Danach beginnt der Patient in den betroffenen Bereichen Juckreiz und Schmerzen zu spüren, und dieses Symptom kann nicht nur schwer, sondern auch mild sein. Im ersten Fall werden bei dem Patienten Schlafstörungen diagnostiziert, im zweiten Fall kann er die Krankheit als Pilz an den Füßen nehmen.

Bei einem schnellen Krankheitsverlauf sind Risse charakteristisch, und wenn die Krankheit nicht behandelt wird, können diese Risse in die Blutgefäße gelangen, wodurch das Blut austritt, oder die klebrige seröse Flüssigkeit (farblos oder gelblich). Dadurch wird die Haut benetzt und mit harten Krusten bedeckt.

Wenn das trockene Ekzem an den Händen durch eine sekundäre Infektion ergänzt wird, wird die Behandlung schwieriger, und der Patient kann mit eitrigen Geschwüren diagnostiziert werden, die die schlimmsten Beschwerden bei der Erkrankung verursachen.

Behandlung von trockenem Ekzem

Bevor Sie mit der Behandlung von trockenen Ekzemen mit Medikamenten beginnen, muss der Dermatologe die Haut von durch trockenes Ekzem geschädigten Bereichen untersuchen, gefolgt von einer Reihe von Labortests, mit denen Sie die Krankheit identifizieren und von anderen Krankheiten desselben Typs trennen können.

Darüber hinaus wird die Ursache der Pathologie festgestellt. Bei der Bestätigung der Diagnose muss der Patient verstehen, dass er die Krankheit nicht schnell loswerden kann. Die Behandlung erfordert eine Langzeittherapie.

Asteototische Ekzeme können von dysgitrotischen und idiopathischen Erkrankungen begleitet sein, und die Symptome dieser Erkrankung sind in den meisten Fällen mit Psoriasis oder Dermatitis verwandt. Dieser Aspekt erklärt die Tatsache, dass die Behandlung nur nach einer gründlichen Untersuchung durchgeführt werden sollte.

Was ist zur Behandlung von trockenem Ekzem an Händen und Füßen zu verwenden? Grundlage der therapeutischen Behandlung sind lokale Medizinprodukte (Salbe und Creme), mit denen unangenehme Symptome gestoppt werden können. Die Hauptsache ist, die eigentliche Ursache des Problems zu beseitigen. Wenn Sie einfach nur die äußeren Manifestationen beseitigen, erinnert sich die Krankheit in kurzer Zeit an sich selbst und häufiger an ernstere Manifestationen.

Abhängig vom provokativen Exazerbationsfaktor kann der Arzt zwischen Pillen oder Injektionen wählen. Um nur die Symptome zu beseitigen, verwenden Sie lokale Medikamente.

Effektive Wirkungen bei trockenen Ekzemen werden durch medizinische Präparate aus spezialisierten dermatologischen Linien (Cremeseife, Cremes, Pasten) charakterisiert.

In ihrer Anwendung gibt es:

  • Entfernung des Entzündungsprozesses;
  • Juckreiz loswerden;
  • Haut erweicht;
  • Beseitigung von Trockenheit und Abschälen der Haut;
  • Die Entwicklung der pathogenen Mikroflora blockieren.

Zubereitungen, die darauf abzielen, trockene Ekzeme zu blockieren (Cremegel, Duschgel, Cremeseife), werden nur unter Verwendung natürlicher Inhaltsstoffe ohne Hormone, Farbstoffe und Duftstoffe hergestellt. Diese Medikamente können lange Zeit verwendet werden, ohne die Gesundheit des Patienten zu beeinträchtigen.

In diesen werden am häufigsten Naphthalan, Acetylsalicylsäure, Harnstoff, D-Panthenol, ein Komplex aus natürlichen Ölen, Extrakte aus Heilpflanzen, als Wirkstoffe eingesetzt. Darüber hinaus wird der Komplex so ausgewählt, dass er die Haut des Patienten ausgewogen beeinflusst.

Die Hauptsache dabei - wählen Sie einen zertifizierten Hersteller, um nicht für eine einfache Kindercreme zu bezahlen.

Meist müssen diese Medikamente parallel zu anderen Medikamenten verwendet werden (mit einem starken Entzündungsprozess - insbesondere antibakteriell). Darüber hinaus ist es notwendig, Antihistaminika zu erwähnen, die den Stoffwechsel verbessern, Tonic, Vitamine (A, Gruppe B, PP).

Um eine maximale Wirkung zu erzielen, muss der Dermatologe einen Komplex aus lokalen Präparaten, traditioneller Medizin, Kryotherapie und Physiotherapie kombinieren.

Ebenso wichtig ist die Ernährung, die sich auf Gemüse, Gemüse, Gemüse, Milchprodukte, magere Suppen, mageres Getreide, Kohl, Karotten und Erbsen-Getreide stützen sollte. Darüber hinaus muss der Patient Süßwasserfisch und mageres Fleisch essen.

Würzige und fette Lebensmittel, Konserven, Fertiggerichte, Kartoffeln, Eier, Tomaten, Zitrusfrüchte, rote Äpfel, Erdbeeren, Gebäck, Schokolade und Schokoladenerzeugnisse, alkoholische Getränke (einschließlich mit Alkohol zubereitete Gerichte), Kaffeegetränke und Tee (schwarz und grün) sind kontraindiziert. ).

Eine der Hauptrollen im Wiederherstellungsprozess nach einem trockenen Ekzem gehört zum psychischen Zustand des Patienten. Um den Prozess der Genesung und Verlängerung der Remission zu beschleunigen, sind irritierende Faktoren auszuschließen, der Patient von kleineren Problemen zu entfernen und absoluten Seelenfrieden zu gewährleisten. Der Arzt sollte, falls erforderlich, seinen Patienten mit Sedativa und Entspannungsmaßnahmen beauftragen.

Behandlung von trockenem Ekzem an den Händen

In den meisten Fällen wird bei den Patienten ein trockenes Ekzem an den Händen festgestellt. Wie man diese Krankheit behandelt, schreiben wir unten. Ekzeme können kleine Bereiche der Haut sowie die gesamte Hand mit Palmen und Nägeln betreffen.

Alles beginnt mit einem trockenen Ekzem an den Fingern, das wie ein juckender roter Fleck aussieht, sich mit der Zeit ausdehnt und alle großen Bereiche, einschließlich der gesamten Hand, und dann der Hand betrifft. Bei einer späten Behandlung kann sich die Krankheit auf einen sehr großen Teil der Haut ausbreiten.

Die Dauer der therapeutischen Behandlung hängt von der Dauer der Erkrankung und der Größe des Nidus ab.

Die Behandlung dieser Krankheit zielt darauf ab, unangenehme Symptome zu beseitigen und eine stabile Remission zu gewährleisten. Um ein normales Ergebnis zu erzielen, ist ein integrierter Ansatz erforderlich. Zunächst muss die Ursache der Krankheit beseitigt werden: der Rücknahme von Produkten, die allergische Reaktionen hervorrufen können, der Gebrauch von Kosmetika und der Kontakt mit Haushaltschemikalien.

Es sollte verstanden werden, dass selbst geringfügige Faktoren Reizungen der entzündeten Hautbereiche provozieren können. Daher ist die Ablehnung von synthetischen oder Wollhandschuhen ein wesentlicher Vorteil bei der Überwindung der Krankheit. Das Händewaschen sollte mit Seife mit Harzen und Pflanzenextrakten durchgeführt werden, die Sie in der Apotheke beraten.

Nach Diagnose der Krankheit kann der Arzt einen Komplex aus antibakteriellen, antimykotischen und antiallergenen Arzneimitteln auswählen. Diese Medikamente müssen zusammen mit lokalen Mitteln (Salben und Cremes) angewendet werden, die die Beseitigung von Entzündungen, Hautausschlägen und die Befeuchtung der getrockneten Haut ermöglichen.

Die Verwendung von Glucocorticosteroid-Medikamenten ist besonders effektiv, sie sind jedoch durch Abhängigkeit und Provokation von Nebenwirkungen gekennzeichnet. Ärzte bevorzugen daher nicht-hormonelle Salben auf der Basis von Pflanzenölen, Heilpflanzenextrakten (Kamille, Birkenblätter, Weidenrinde) sowie Ölprodukte.

Dank ihm gibt es eine allgemeine Wirkung: Ernährung und Hydratation der Haut, Desinfektion von Wunden und Aktivierung ihrer Heilung. Solche Medikamente können nicht nur während des Behandlungsprozesses verwendet werden, sondern auch, um das Auftreten der Krankheit zu verhindern.

Behandlung von trockenem Ekzem an den Beinen

Das asteototische Ekzem stoppt durch dieselben Faktoren wie das Ekzem an den Händen. Meistens äußert es sich aufgrund einer allergischen Reaktion auf Kunststoffe und Wollsocken.

Hier sehen Sie ein trockenes Ekzem auf den Beinen im Foto. Die Behandlung dieser Krankheit wird durch die Tatsache verkompliziert, dass die Krankheit häufig von Tilotischer Dermatose begleitet wird, da in diesem Fall ein starker, nicht verschwindender Juckreiz es dem Patienten unmöglich macht, sich normal zu bewegen. Die Therapie wird dadurch erschwert, dass der Fuß ständig belastet wird.

Die Behandlung des trockenen Ekzems der Füße ist fast genauso wie die Behandlung der Hände. Hier ist auch zu bedenken, dass es fast unmöglich ist, die Krankheit loszuwerden, ohne das Problem zu beseitigen. Wenn Sie dies vernachlässigen, sind wiederholte Rückfälle nur stärker und der Heilungsprozess ist viel länger.

Als Ergänzung zur medizinischen Behandlung können Sie Volksheilmittel anwenden, die dazu beitragen, unangenehme Symptome zu beseitigen und die Leistungsfähigkeit der Kranken erheblich zu verbessern.

Vorbeugung von trockenem Ekzem

Asteototische Ekzeme sind durch eine erhöhte Rückfallneigung gekennzeichnet. Aus diesem Grund spielt die Prävention der Krankheit eine große Rolle. Es ist notwendig, die Nahrungsmittelration aus diätetischen Produkten zu bilden, den Einfluss der äußeren Umgebung zu minimieren und die regelmäßige Feuchtigkeitsversorgung der Hände und Füße nicht zu vergessen.

Frauen, die für die Entwicklung eines trockenen Ekzems prädisponiert sind, sollten die Verwendung von Kosmetika minimieren und sie sorgfältiger auswählen. Vorzugsweise die Verwendung von Luftbefeuchtern zu Hause und am Arbeitsplatz. Verdünnen Sie das Wasser für den Luftbefeuchter mit natürlichen ätherischen Ölen.

Eine Weitere Veröffentlichung Über Allergien

Was bedeuten Maulwürfe an Händen - Interpretation von Markierungen am Körper

Was bedeuten Muttermale an Händen? Diese Frage wird oft von Menschen gestellt, die viele Pigmentflecken an ungewöhnlichen Orten haben.


Molluscum contagiosum in der Leiste, am Organ und an anderen intimen Stellen: Symptome und Behandlung

Molluscum contagiosum ist eine Infektionskrankheit, zu deren Hauptsymptomen ein kleiner, dichter Ausschlag an den Genitalien, den Oberschenkeln und dem Unterleib gehört.


Contractubex

Beschreibung ab dem 12. Dezember 2014 Lateinischer Name: Contractubex ATX-Code: D03AX Wirkstoff: Extrakt von Zwiebeln (Aliicepaesquamae-Extrakt), Heparin (Heparin-Natrium), Allantoin (Allantoin) Hersteller: MerzPharmaGmbHCo. KGaA (Deutschland)<


Dekubitus - Ursachen, Stadien, Behandlung und Vorbeugung

Was ist Wundliegen?Mögliche Stellen für die Bildung von Dekubitus können alle Stellen über den knöchernen Vorsprüngen des Körpers sein, die beim Liegen oder Sitzen zusammengedrückt werden.