Kosmetische Defekte nach der Entfernung von Molen

Die Entfernung von Molen und Warzen ist eine Operation, die weder für Chirurgen noch für Patienten schwierig ist. Es wird ohne Krankenhausaufenthalt und in geplanter Weise durchgeführt. Voruntersuchungen und moderne Interventionsmethoden schließen postoperative Komplikationen praktisch aus.

Heilung

Am Ort der Entnahme von Molen unmittelbar nach der Operation bildet sich eine Wunde. Je nachdem, wie der Defekt behoben werden soll, erscheint auf der Haut eine klare, enge Narbe oder ein Fleck. In den meisten Fällen bildet sich an der Stelle, an der ein Hautschnitt mit einem Skalpell auftrat, durch einen Laser, flüssigen Stickstoff oder einen elektrischen Effekt eine Kruste. Dies ist eine Schutzreaktion des Körpers, die darauf abzielt, die ansteckungsgefährdete Zone zu schließen. In der ersten Woche - zehn Tagen wird keine physische Beeinflussung des Einsatzgebietes empfohlen. Die Erhaltung der Unversehrtheit und des festen Sitzes der Kruste an die intakte Haut schützt vor infektiösen Komplikationen. Daher sollten Sie auf Reibung, Verband und Haftcreme verzichten. Am Ende der ersten Woche werden die Patienten durch den Juckreiz gestört, der ein unwillkürliches Abschälen verursacht.

Es ist wichtig! Die vorzeitige Entfernung der Kruste aus der Wunde ist nicht nur mit einer Infektion und einer Verlängerung der Erholungsphase verbunden, sondern auch mit der Bildung einer stärker sichtbaren Narbe an der Operationsstelle.

Narbenbildung

Die Narbe nach dem Entfernen des Maulwurfs beginnt sich bereits unter der Kruste zu bilden. Nach dem Abfallen wird junge rosa Haut an seinem Platz gefunden. Das erste Mal, wenn Sie den Schmerz der Narbe beim Kontakt spüren, nimmt die Empfindlichkeit zu und mit der Zeit verschwinden ungewöhnliche Empfindungen bei Berührung, und die Elastizität der Gewebe wird wiederhergestellt.

Das Auftreten einer unkomplizierten Narbe gibt auch keinen Anlass zur Sorge: Die rosafarbene Oberfläche verblasst mit der Zeit, die Höhe der Narbe richtet sich nach dem Gesamtumfang des Epithelgewebes, die Haut sieht gesund aus, die Verletzungsstelle ist nicht auffällig. Nach etwa einem Jahr ist die Wundoberfläche vollständig abgeheilt, nachdem der Maulwurf entfernt wurde. Eine Narbe am Ort der Operation oder ein nicht-invasiver Bereich ist zu diesem Zeitpunkt kaum wahrnehmbar und fällt praktisch nicht auf.

Komplikationen

In seltenen Fällen ist die Wiederherstellung von Integumentärgewebe nicht so glatt.

Kosmetischer Defekt

Wenn aus irgendeinem Grund die Wunde nicht aus erster Hand geheilt wurde (wiederholtes Entfernen der Kruste, wiederholte Verletzung der Operationsstelle), ist die Narbe nicht so perfekt. Bindegewebe erstreckt sich über einen größeren Bereich, wobei die Elastizität stark abnimmt und somit die Mobilität eingeschränkt ist. Aber früher oder später werden in diesem Fall die Funktionen wiederhergestellt und die Heilung wird vollständig stattfinden.

Keloidnarbe

Eine noch seltenere Komplikation nach dem Entfernen eines Maulwurfs ist eine Keloidnarbe. Dies ist eine sehr unangenehme Folge, die aus unbekannten Gründen auftritt. Es wird angenommen, dass die folgenden Faktoren das Auftreten eines übermäßigen Wachstums der Haut anstelle der Bildung einer sauberen Narbe hervorrufen können:

  • tiefe Schädigung des Epithels;
  • Abnahme der Immunkräfte des Körpers;
  • Anfälligkeit für Allergien;
  • besondere Bedingungen wie Schwangerschaft, Pubertät.

Die wichtigste Ursache der Keloidnarbe ist jedoch die genetische Veranlagung. In diesem Fall kann das hypertrophierte Wachstum auch ohne sichtbare Schädigung des Gewebes auftreten (dann sprechen wir von einem Tumor mit Keloid) oder an Stelle des kleinsten Kratzers.

Stufen der Keloidentwicklung

Keloidnarbe nach der Entfernung von Molen bildet sich nicht sofort Vor dem Hintergrund der Heilung eines Lehrbuchs nach einem Jahr und manchmal mehr beginnt das Gewebe an der Narbe zu wachsen. Gleichzeitig wirkt das Bindegewebe entzündet (rot oder rosa), die Volumina nehmen rasch zu. Die Oberfläche der Narbe ist glatt, aber uneben und ragt 8–10 mm über die Haut hervor.

Die Narbenbildung dauert durchschnittlich 2-3 Jahre, kann jedoch bis zu fünf Jahre andauern. Während dieser Zeit werden die angesammelten Fasern grob, mit versehentlichen Verletzungen, Estrichen und übermäßiger Hautspannung. Dann stabilisiert sich die Narbe und bleibt für viele Jahre unverändert. Die Erhöhung in einem stabilen Zeitraum führt zu unbeabsichtigten wiederholten Schäden, dauerhaften physischen oder thermischen Auswirkungen.

Behandlung von postoperativen Narben

Unkomplizierte Heilungsprozesse nach der Entfernung von Molen erfordern keine besondere Behandlung. In einigen Fällen kann ein Dermatologe erweichende Salben und Cremes empfehlen, wobei ein großer Bereich der Heilung Physiotherapie verschreiben sollte.

Keloidnarbe - ein schwieriger Fall. Zum einen kann jede körperliche Belastung ein schnelles Wachstum des Bindegewebes hervorrufen. Andererseits entwickelt sich in Abwesenheit einer Behandlung ein erheblicher kosmetischer, physischer und funktioneller Defekt der Haut. Daher greifen die Dermatologen in jedem Fall auf individuelle Maßnahmen zurück, um die Glätte der Haut wiederherzustellen. Folgende Hilfsmittel stehen im Mittelpunkt von Ärzten:

  • resorbierbare Salbe ("Karipain", "Kotnraktubex" usw.) - tägliches Reiben, Dressing;
  • Corticosteroide ("Triamcinolonacetonid" usw.) - Injektion einer Suspension des Arzneimittels in das Wachstum etwa 1 Mal pro Monat;
  • Physiotherapie (Elektro- und Phonophorese mit Einstrom absorbierender Ionen in die Tumorzone);
  • Ein gleichmäßiges Schleifen der Hautoberfläche ist bei den ersten Anzeichen von Keloid oder nach dessen sofortiger Entfernung wirksam.
  • Entfernung von Narbengewebe mit nachfolgender Verhinderung einer Zunahme des Bindegewebes der Narbe;
  • enge Bandagierung (Bandage) mit resorbierbaren Mitteln bei den ersten Anzeichen einer Proliferation.

Es ist wichtig! Die Keloidnarbe ist ein chronisches Phänomen, das regelmäßige Behandlungen erfordert. Mit zunehmendem Alter nimmt das aggressive Wachstum der Gewebe jedoch allmählich ab und tritt nach 40 Jahren viel seltener auf als in der Kindheit und Jugend.

Der positive Punkt in dieser Situation ist, dass Keloide nicht zur Degeneration in einen malignen Tumor neigen.

Daher ist die Narbe nach der Entfernung des Maulwurfs in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle sauber ausgebildet, was der Person, die die Operation durchgemacht hat, keine Probleme bereitet. In seltenen Fällen eines übermäßigen Narbenwachstums wählt ein Dermatologe eine Behandlung aus, die strengstens empfohlen wird.

Wie man eine Narbe nach dem Entfernen der Maulwürfe loswird

Wenn ein Maulwurf oft verletzt wird, ästhetische Probleme verursacht und zu einer malignen Entartung neigt, wird die Entfernung empfohlen. Dank des Einsatzes moderner Technologien werden die Nävi schmerzlos entfernt, die Operation ist schnell, erfordert keinen Krankenhausaufenthalt und verursacht selten Komplikationen.

Wenn ein großes Wachstum entfernt wird, schließt sich ein entzündlicher Prozess an, Keloidnarben können auf der Haut verbleiben. Eine Narbe nach dem Abnehmen eines Maulwurfs kann einen großen Durchmesser und eine dichte Struktur haben, Unbehagen verursachen und einen kosmetischen Defekt verursachen.

Narbenbildung Mechanismus

Nach dem Festziehen der Wunde wird das Epithel durch Bindegewebe ersetzt, das sich durch erhöhte Dichte und verringerte funktionelle Eigenschaften auszeichnet. Es hat keine Haarfollikel, Schweißdrüsen, Zellen sind anfälliger für ultraviolette Strahlung.

Narben nach Entfernung von großen Molen sind hypertrop und atrophisch. Der erste Typ zeichnet sich durch übermäßiges Wachstum von Kollagenfasern aus, eine ausgebeulte Narbe nimmt eine größere Fläche ein als die Größe des ehemaligen Nävus, steigt über die Oberfläche der umgebenden Haut und sieht aus wie ein runder Knoten. Atrophische Narben verursachen dagegen Dermakontraktion, Bindegewebe bildet sich weniger als zuvor gesund.

Der Prozess der Keloidbildung beginnt 2 Wochen nach der Epithelialisierung der Wunde und dauert mehrere Jahre an. Während dieser Zeit nimmt sie zu, vergröbert sich, wechselt die Farbe von bläulich über rot zu hellrosa. Nach 2–3 Wochen schwillt neues Gewebe an, wird konvex, es juckt, und bei Palpation treten schmerzhafte Empfindungen auf.

Nach einem Monat verschwindet das ausgeprägte Unbehagen, die Haut wird rot um die Narbe. Die Narbe wird dicht bei Berührung und erhält eine unebene, unebene Oberfläche. Nach langer Zeit kann das Keloid weich oder dauerhaft hart werden.

Ursachen der Narbenbildung

Narben entstehen meistens nach der Entfernung von Molen durch klassische Operationen, Kryo oder chemische Zerstörung. Während der Behandlung wird die Haut gefroren oder verbrannt, die weitere Heilung wird durch das Auftreten von Narben begleitet.

Komplikationen während der Rehabilitationsphase können sich mit schlechter Hygiene, Nichteinhaltung der Empfehlungen des Arztes, dem Eintritt einer bakteriellen Infektion, Entzündungen und Eiter entwickeln. Nach der Regeneration nekrotischer Geschwüre bleiben die Narben tiefer und haben unebene Kanten.

Es gibt eine genetische Prädisposition für die Bildung von Keloid, bei solchen Menschen geht die Hemmung einer Verletzung mit einer pathologischen Proliferation des Bindegewebes einher.

Die Neigung zur Narbenbildung wird bei erhöhter Produktion von Kollagenfasern in der Haut beobachtet.

Nach der Laserentfernung von Molen bleiben in Einzelfällen Narben zurück. Wenn sie einem Kohlendioxidstrahl aus einem Nävus ausgesetzt wird, verdampft die Flüssigkeit und bricht zusammen. Blutungen fehlen, da die Blutgefäße verätzt werden. Während der Behandlung besteht kein direkter Hautkontakt mit den Instrumenten oder Händen des Arztes, wodurch das Risiko einer postoperativen Infektion verringert wird.

Behandlungsmethoden

Wie entferne ich eine Narbe am Ort eines entfernten Nävus? Kosmetische Eingriffe, die Verwendung spezieller Cremes oder die chirurgische Entfernung von pathologischem Gewebe helfen, Narben im Gesicht und am Körper zu beseitigen.

Die Laserbehandlungstechnik ist weit verbreitet. Wenn sie der Haut ausgesetzt sind, werden dichte Fasern zerstört, die Produktion von Fibroblasten wird angeregt, die Verbindungszellen tragen wiederum zur Bildung von neuem Kollagen, Elastin und zur Glättung der Dermis bei. Nach dem Polieren kann eine leichte Rötung der Haut auftreten, die nach 3 Tagen selbst vergeht. Die Behandlung umfasst 4-5 Sitzungen.

Für eine bessere Wirksamkeit nach der Lasertherapie ist es sinnvoll, Dermabrasion, Mesotherapie, Gesichtspeeling, Physiotherapie und einen EPI-DERM-Silikonfilm zu verwenden.

Narbencremes

Um den Zustand der Haut nach dem Entfernen der Maulwürfe mit einem Laser oder einer Kauterisation zu verbessern, können Sie medizinische Salben verwenden. Pharmazeutika werden zu Hause im Anfangsstadium der Narbenbildung verwendet. Absorbierende und erweichende Gele sind am wirksamsten für Flachdefekte und werden nach dem Laserpolieren für komplexe Behandlungen verordnet.

Cremes für Narben im Gesicht und am Körper:

  1. Contractubex hat eine weichmachende, entzündungshemmende und glättende Wirkung auf das Narbengewebe, hemmt das Wachstum von Keloid-Feroblasten und lindert Juckreiz und Irritationen. Die Salbe hilft, die atrophische und hypertrophe Narbe nach dem Entfernen des Maulwurfs zu entfernen. Das Gel wird 2-3 Mal am Tag aufgetragen, alte Narben ziehen die Nacht an. Die Behandlung ist lang, es kann mehrere Monate dauern.
  2. Scarguard ist eine flüssige Creme, die auf der Basis von Hydrocortison, Silikon und Vitamin E hergestellt wird. Das Medikament reduziert Entzündungen, Juckreiz und Schwellungen des Gewebes und befeuchtet die Haut tief. Tocopherol wirkt als Antioxidans, erhöht die Elastizität der Epidermis und regt den Zellstoffwechsel an. Die Behandlungsdauer beträgt 1–6 Monate. Die Dauer der Behandlung hängt davon ab, wie lange die Exzision durchgeführt wurde.
  3. Kelo-Kout wird auf Silikonbasis hergestellt. Das Medikament verhindert die Bildung und reduziert die Schwere der Narben, verbessert das ästhetische Erscheinungsbild der Dermis. Nach dem Auftragen des Gels bildet sich ein Schutzfilm, der vor den negativen Einflüssen äußerer Faktoren, Verdampfen der Flüssigkeit schützt. Narben werden gemildert und allmählich geglättet.

Pharmazeutische Gele sind nach Entfernung von Nävi und Molen ohne vorherige Absprache mit dem behandelnden Arzt kontraindiziert. Es ist notwendig, die Möglichkeit von Nebenwirkungen, individuelle Unverträglichkeit, das Alter des Patienten, das Vorhandensein von Hautkrankheiten, Entzündungen zu berücksichtigen. Durch die Kombination von kosmetischen Verfahren und die Verwendung von Cremes zur äußerlichen Anwendung können Sie ein effektiveres Ergebnis erzielen.

Narben nach dem Entfernen von Molen

Oft ist die Entfernung von Molen eine notwendige Maßnahme. Jemand beseitigt einen kosmetischen Defekt, und aufgrund der schlechten Ausbildungsqualität wird eine Operation vom Arzt ernannt. In einem oder anderen Fall geht eine mechanische Verletzung der Hautoberfläche nicht spurlos vorüber. An den Stellen der Pigmententfernung kann eine Spur verbleiben, die eine gewisse Sorgfalt erfordert.

Darüber hinaus können die Narben nach der Entfernung von Molen jucken und verschiedene Farben annehmen. Um unangenehme Folgen nach einem chirurgischen Eingriff zu vermeiden, kann eine verletzte Haut eine Reihe präventiver Maßnahmen erfordern.

Maulwurf-Entfernungsmethoden, die keine Narben hinterlassen

Beim Entfernen von Molen auf die eine oder andere Weise sollten sich an der Schnittstelle keine Narben bilden. In einigen Fällen führt eine solche Operation jedoch zum Auftreten von Keloid oder hypertrophen Narben. Diese Pathologie kann auftreten, wenn die Mole durch Laser oder andere Methoden entfernt werden. Das Auftreten einer Narbe kann auch durch die individuellen Eigenschaften der Haut ausgelöst werden.

Bei der Anwendung der Methode der Elektrokoagulation auf der Haut bleibt die Wunde kaum merklich. Wenn der Eingriff korrekt durchgeführt wird, erholt sich die Epidermis schnell und ohne Pathologie.

Wenn der Chirurg während der Entfernung des Pigments ein Skalpell verwendet, kann ein solcher Eingriff ein Zusammennähen erfordern. Normalerweise ist mechanisches Schneiden erforderlich, wenn große Nähen mit schlechter Ätiologie entfernt werden.

In der Medizin wird flüssiger Stickstoff häufig verwendet, um das Wachstum zu beseitigen. In diesem Zusammenhang sind viele an der Frage interessiert, ob eine Narbe nach dem Entfernen eines Moles auf diese Weise verbleibt. In der Regel traumatisiert diese Operation die Haut nicht, daher heilt der Oberflächenabschnitt ziemlich schnell. Es ist erwähnenswert, dass diese Methode nicht im Gesicht angewendet wird, da flüssiger Stickstoff während der Kryolyse gesunde Haut schädigen kann.

Nach der Laserentfernung des Muttermales ist die Narbe an der Schnittstelle selten. Wenn der Chirurg die falsche Strahlleistung wählt, können während der Operation versehentlich tiefere Schichten der Epidermis betroffen sein, was die Wundheilung problematischer macht.

Was tun, wenn eine Narbe auf der Haut erscheint?

Methoden zum Umgang mit diesem Problem ziemlich viel. Die Wirksamkeit der Lösung eines solchen Problems hängt davon ab, wie schnell und richtig die Behandlung eingeleitet wird.

Der Gebrauch von Drogen

Um die Bildung eines kosmetischen Defekts zu verhindern, können verschiedene therapeutische Gele und Cremes verwendet werden, die auf die beschädigte Stelle aufgetragen werden. Einige von ihnen werden nur wie von einem Arzt verschrieben verwendet, aber die meisten Medikamente sind im Handel erhältlich.

Für den Fall, dass es nach dem Entfernen des Maulwurfs eine Narbe hat, ist es sinnvoll, Antihistaminika zu verwenden. Das beliebteste und effektivste gilt als Kontraktubeks-Gel. Dieses Werkzeug wirkt entzündungshemmend und beeinflusst die Struktur der Epidermis, wodurch die Narbe abnimmt.

Die medikamentöse Behandlung von Narben hat eine ziemlich lange Zeitspanne. Ein sichtbares Ergebnis kann sich erst nach dem zweiten Therapiemonat bemerkbar machen.

Narbenschleifen

Keloidnarben nach Entfernung von Molen können mit Dermabrasion entfernt werden. Dieses Verfahren beinhaltet das Schleifen der Narbe durch schichtweise Entfernung der oberen Hautschicht. Die Methode ist ziemlich aggressiv, aber sehr effektiv. Bei mehreren Sitzungen wird die Narbe fast vollständig gelöscht.

Narbenverringerung mit Injektion

Auf dem Gebiet der Kosmetologie und Dermatologie ist es möglich, die hypertrophe Narbe nach Entfernung eines Mols durch subkutane Verabreichung einer Kollagenmischung oder eines Corticosteroidpräparates zu reduzieren. Diese Mittel hemmen die Entwicklung von Narbengewebe. Im Laufe der Zeit werden die Narben weniger sichtbar und verkleinern sich erheblich. Die Wirkung einer solchen Behandlung kann nur bei regelmäßigen Injektionen festgestellt werden.

Laserbehandlung für Narben

Ein gerichteter Laserstrahl stimuliert das Wachstum neuer Zellen, wenn er der Haut ausgesetzt wird. Um die kolloidale Narbe nach dem Entfernen von Molen auf zwei Arten zu reduzieren:

  • kleinere Narben werden durch Beeinflussung der Blutgefäße entfernt;
  • tiefe Narben aus der Entfernung von Pigmentbildungen werden durch Erwärmung der oberen Hautschicht durch Laser entfernt.

Die Entfernung von der Narbe nach Entfernung der Muttermale mittels Lasertherapie gilt als die effektivste nichtinvasive Methode, bei der keine Spuren operativer Eingriffe auf der Haut verbleiben.

Die Frage, wie man die Narbe in der modernen Kosmetologie entfernen kann, ist eine ziemlich schnelle Lösung. Patienten mit großen Narben sollten mechanischen Verfahren den Vorzug geben, während kleine Defekte mit medizinischen Präparaten möglicherweise beseitigt werden können.

Vorbeugende Maßnahmen

Narbenbildung nach Entfernung des Pigmentwachstums kann verhindert werden. Dazu müssen Sie nach der Operation eine Reihe präventiver Maßnahmen durchführen. Die Frage, ob eine Narbe auf der Haut verbleibt oder nicht, hängt jedoch nicht immer von den Handlungen des Patienten ab. Häufig hängt das Auftreten der Pathologie von den Qualifikationen des Arztes und den individuellen Merkmalen der Epidermis ab.

Das Auftreten einer postoperativen Narbe hängt auch von der Position des Maulwurfs ab. Wenn Sie beispielsweise an den Falten, am Brustkorb oder am Ohrläppchen befindliche Nävi entfernen, tritt die Pathologie viel häufiger auf. Daher kann die Frage, ob die Narben an der einen oder anderen Stelle verbleiben, vorher mit dem Chirurgen gelöst werden.

Um eine zusätzliche Verletzung der Epidermis zu vermeiden, ist es sehr wichtig, eine übermäßige Hautspannung während der Operation zu vermeiden. Die Kruste, die sich an der Schnittstelle bildet, muss sehr sorgfältig geschützt werden. Es kann nicht abgerissen, mit Cremes bestrichen und mit Wasser angefeuchtet werden. Die natürliche Wiederherstellung der Schicht ist eine Garantie dafür, dass an der Stelle des Pigmentwachstums keine Narbe auftritt. Es ist auch sehr wichtig, die Wunde nicht zu infizieren. Darüber hinaus erfordert die verletzte Stelle einige Sorgfalt:

  • Die Wunde sollte regelmäßig mit Wasserstoffperoxid gespült werden.
  • Um den Entzündungsprozess zu verhindern, muss der Schutzverband rechtzeitig gewechselt werden.
  • Wenn der Arzt Medikamente verschrieben hat, müssen Sie die Art der Salbenapplikation so sorgfältig wie möglich einhalten.
  • Akupressur um den Schnittpunkt verbessert die Durchblutung der frischen Schicht;
  • Während der Rehabilitationsphase wird empfohlen, mehr Flüssigkeiten zu trinken und Nahrungsmittel zu essen, die reich an Vitamin A, Omega-Säuren und Zink sind.
  • Der verletzte Bereich muss zuverlässig vor Sonnenlicht geschützt werden.

Bei der vorbeugenden Therapie sollte der Einsatz ungeprüfter Mittel vermieden werden. Viele hormonelle und entzündungshemmende Medikamente können den gegenteiligen Effekt haben. Verbleibende Nebenwirkungen auf der Haut können solche Medikamente zu Irritationen führen und die Bildung von Dichtungen provozieren. Auch bei der Behandlung von Wunden können Folk-Methoden nicht angewendet werden.

Keloidnarbenfoto nach dem Entfernen von Molen

Home »Maulwürfe» Keloidnarbenfoto nach Entfernung des Maulwurfs

Keloidnarben nach Entfernung der Maulwürfe

Moderne plastische Chirurgie schenkt den Maulwürfen große Aufmerksamkeit. Zunächst einmal, weil nicht alle gesundheitlich unbedenklich sind. Wie Sie wissen, können einige Molen die Entwicklung eines Melanoms verursachen - ein Krebs, der zum Tod des Patienten führen kann.

Natürlich müssen pathologische Muttermale entfernt werden. Entfernen Sie jedoch nicht nur Molen, die die Gesundheit bedrohen, sondern auch solche, die das Aussehen einer Person beeinträchtigen. Es gibt viele Möglichkeiten, Maulwürfe zu entfernen. Die Auswahl eines bestimmten Gegenstandes wird von einem plastischen Chirurgen vorgenommen, der sich nach der Art der Muttermale und dem Zustand des Patienten richtet.

Die Methoden unterscheiden sich in ihrer Morbidität, jedoch können sich nach Entfernung von Molen keloidale Narben bilden. Ihr Aussehen hängt nicht von der Qualifikation des Chirurgen ab.

Was ist Keloidnarbe?

Keloidnarbe ist die pathologische Entwicklung von Narbengewebe. Wundheilung nach Entfernung von Molen führt, wie auch bei anderen Hautläsionen, in jedem Fall zur Bildung von Narbengewebe. In seltenen Fällen treten in diesem Prozess jedoch Ausfälle auf: Es bildet sich eine schnelle Bildung von überschüssigem Narbengewebe, wodurch Keloid gebildet wird.

Der Prozess der Bildung der Keloidnarbe beginnt in der Regel einige Wochen nach der Operation. Und dieser Prozess dauert lange bis zu mehreren Jahren. Während dieser ganzen Zeit wächst die Narbe weiter, wächst und verhärtet sich.

Es gibt mehrere Stadien der Keloidnarbenbildung. Die erste heißt Epithelisierung. In diesem Stadium ist der beschädigte Bereich mit einem dünnen Epithelfilm bedeckt, der schließlich zu verdicken und grob wird. Parallel dazu wird ihre Farbe blasser.

Nach 2 bis 2,5 Wochen beginnt die nächste Stufe - Schwellung. Es ist nicht schwer zu erraten, dass die Narbe in diesem Stadium dramatisch an Größe zunimmt. Darüber hinaus werden in diesem Stadium Schmerzen nach der Entfernung von Molen und erhöhter Empfindlichkeit beobachtet. Die Narbe übersteigt bereits die Größe der ursprünglichen Läsion, sie ragt zudem über das allgemeine Hautniveau hinaus. Nach 3-4 Wochen nimmt der Schmerz ab, die Haut um die Narbe wird rot, manchmal bläulich.

Als nächstes kommt die Verdichtungsphase. Lokale Siegel erscheinen auf dem Pansen, es wird knotig. Im Laufe der Zeit verdichtet es sich über die gesamte Länge, aber die Tuberkulose verschwindet nicht.

In einigen Fällen gibt es eine andere Phase - Erweichung, wenn die Narbe weich wird und sich wieder bewegt. Wenn wir jedoch von echtem Keloid sprechen, das übrigens extrem selten ist, tritt das letzte Stadium nicht auf. Die Narbe bleibt rau, manchmal schmerzhaft.

Symptome einer Keloidnarbe

Die plastische Chirurgin Salyamkina Elena Viktorovna stellt die folgenden Symptome fest, die für eine Keloidnarbe charakteristisch sind:

  • Schmerz
  • Überempfindlichkeit.
  • Brennen und Jucken.
  • Eine Narbe über der Haut mit einer harten und glatten Oberfläche.
  • Im Anfangsstadium ist Rötung möglich.

Es ist bemerkenswert, dass die Narbe auch nach vielen Jahren nicht an Härte und Wölbung verliert. Es wird bemerkt, dass sich am häufigsten ähnliche Narben an offenen Körperstellen, insbesondere an den Ohrläppchen, im Dekolletébereich, am Hals entwickeln. In einigen Fällen treten Narben an den Gelenken auf, sehr selten - im Gesicht. Mit einiger Wahrscheinlichkeit können sich Keloidnarben jedoch überall am Körper entwickeln.

Gründe für die Bildung von Keloidnarben

Bislang konnten die Ursachen für die Entstehung solcher Narben noch nicht ermittelt werden. Es ist nur bekannt, dass sie sowohl mit den Merkmalen der Wundversorgung nach der Teilung des Maulwurfs als auch mit den Merkmalen des Organismus des jeweiligen Patienten verbunden sind. Es wird angenommen, dass dieses Merkmal vererbbar ist. Wenn eine Person im Allgemeinen zur Bildung von Narben neigt, kann sie auch nach einem Mückenstich auf sie treffen.

Vermutlich wird die lawinenartige Bildung von Narbengewebe durch eine erhöhte Kollagenproduktion in der Haut beeinflusst. Darüber hinaus können verschiedene Hautreizungen, Hautspannungen um die Wunde und dergleichen zur Entwicklung von Keloid führen.

Behandlung der Keloidnarbe

Es lohnt sich zu sagen, dass Sie sich im Falle einer Keloidnarbe auf keinen Fall selbst behandeln können. Wenden Sie sich unbedingt an eine gute Kosmetikklinik, wo erfahrene Spezialisten die Narbe untersuchen und die für Sie am besten geeignete Behandlungsmethode wählen.

Übrigens gibt es einige dieser Methoden. Das beste Ergebnis ergibt sich aus ihrer geschickten Kombination. Die radikalste Lösung ist die Operation. Diese Methode wird jedoch äußerst selten angewendet, da an der Stelle der entfernten Narbe sehr wahrscheinlich eine Narbe auftritt. In diesem Fall ist es zwingend erforderlich, die Entwicklung einer Keloidnarbe zu verhindern. Es ist auch erwähnenswert, dass die wirksamste chirurgische Exzision nur nach vorläufigen therapeutischen Methoden zum Glätten von Narben erfolgt.

Betrachten Sie die beliebtesten Behandlungsmethoden:

  • Eine der Methoden zum Glätten von Narben wird Elektrokoagulation genannt. Das Wesentliche der Methode ist die Wirkung von Strom auf das Narbengewebe, wodurch es geglättet und geglättet wird.
  • Vor mehr als 220 Jahren wurde festgestellt, dass der örtliche Druck auf den Narbenbereich ebenfalls zu seiner Verringerung beiträgt. Zu diesem Zweck werden spezielle Verbände mit Silikoneinsätzen verwendet. Der Wirkungsmechanismus dieser Methode ist nicht vollständig verstanden. Man geht heute davon aus, dass der Druck auf den betroffenen Bereich eine Atrophie der Gefäße verursacht, die das pathogene Gewebe ernähren, wodurch die Narbe reduziert wird.
  • Eine Methode wie Kryodestruktion, dh die Auflösung der Narbe unter dem Einfluss von Kälte, ist äußerst beliebt. Dieses Verfahren ist jedoch etwas schmerzhaft. Außerdem bildet sich an der Stelle der alten Narbe sehr oft eine neue, größere Größe.
  • Eine Alternative zu dieser Methode war die Kombination von Kryodestruktion mit Mikrowellentherapie. Zuerst wird die Narbe mit Mikrowellenstrahlen erhitzt, und dann wird der betroffene Bereich Kälte ausgesetzt. Diese Kombination ergibt ein viel besseres und stabileres Ergebnis.
  • Zur Behandlung von Narben und Hormontherapie. Hormonelle Medikamente liefern ebenfalls ein sehr stabiles Ergebnis.

Das Auflisten aller Behandlungen für Keloide ist eine schwierige und zeitaufwändige Aufgabe. Ja und nein, das ist ein besonderes Bedürfnis. Die Auswahl des für Sie am besten geeigneten Verfahrens wird von einem Arzt vorgenommen, der Ihnen alle Merkmale, Vor- und Nachteile dieser oder jener Methode erklärt.

Prävention der Keloidnarbenbildung

Sie müssen alle Empfehlungen des Arztes zur Wundversorgung sorgfältig befolgen, nachdem Sie den Maulwurf entfernt haben. Sie können die Kruste nicht abschälen, eine Woche durchnässen, UV-Strahlen aussetzen. Dazu sollte die betroffene Stelle auch im Winter vor Sonnenschutz mit Creme bestrichen werden.

Jede Änderung ist ein Grund zur Vorsicht. Wenn zum Beispiel die Kruste nicht lange abfällt, die Wunde nass wird, nachdem der Mol herausgenommen wurde oder die Eiterung beginnt, muss ein Arzt zur weiteren Behandlung konsultiert werden. Wenn Sie die ersten Symptome der Entwicklung einer Keloidnarbe bemerken, ist es sinnvoll, das Medikament "Kontraktubeks" nach dem Entfernen der Maulwürfe zu verwenden. Die Entwicklung der Narbe wird verlangsamt oder vollständig verhindert.

Hypertrophe Narbe nach dem Entfernen der Maulwürfe

Jeder Eingriff von außen in den Körper kann das empfindliche Gleichgewicht stören. Aber manchmal ohne geht es einfach nicht. Zum Beispiel im Fall von Molen. Sie müssen von Zeit zu Zeit entfernt werden. Manchmal ist der Grund dafür das Verlangen nach Schönheit, manchmal die Angst vor der Onkologie, die eine sehr ernste und schreckliche Krankheit ist. In jedem Fall führt dies zu einer Verletzung der Haut, dh einer Wunde. Stattdessen kann es zu einer Pigmentierung nach Entfernung eines Mols oder einer Narbe kommen. Es gab Fälle, in denen der Maulwurf nach der Entfernung wieder gewachsen ist.

Es ist wichtig! Unabhängig davon, warum Sie den Maulwurf entfernt haben, wenden Sie sich in Schönheitssalons auf keinen Fall an diese Frage. Selbst wenn Sie nur einen hässlichen Maulwurf loswerden möchten, liegt Ihr Weg in einer spezialisierten Klinik zu einem erfahrenen plastischen Chirurgen.

Das Entfernen eines Maulwurfs ist überhaupt nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Es ist sehr wichtig, die richtige Behandlungsmethode zu wählen, basierend auf der Größe und Tiefe der Mole, dem Hautzustand usw. Außerdem bevorzugen Salons häufig die Laserentfernung eines Mols, aber diese Methode ist im Fall der onkologischen Natur des Moles streng kontraindiziert, und in der Tat wird niemand Histologie im Salon durchführen. Darüber hinaus kann eine unprofessionelle Operation einen weiteren kosmetischen Effekt verursachen - das Auftreten von Narben und Narben.

Was ist eine hypertrophe Narbe nach dem Entfernen der Maulwürfe?

Normalerweise verbleibt nach Entfernung des Muttermales entweder keine Spur oder eine kleine unauffällige Narbe, abhängig von der gewählten Behandlung. In einigen Fällen ist jedoch der Heilungsprozess beeinträchtigt, und an der Stelle des ehemaligen Molen bildet sich eine hypertrophe Narbe, die auf die übermäßige Bildung von Bindegewebe zurückzuführen ist.

Diese Art von Narbe hat dieselbe Eigenschaften wie Keloid, weil sie zur gleichen Gruppe gehört. Es ist jedoch viel einfacher, es zu verhindern und zu heilen. Sie tritt viel häufiger auf als echtes Keloid. Äußerlich sind diese beiden Narben sehr ähnlich, aber die hypertrophe Narbe ist weicher und überschreitet niemals die Größe der Wunde, während Keloid wesentlich stärker betroffen sein kann.

Ursachen und Mechanismus des Auftretens

In der Regel entwickelt sich aufgrund der Komplikationen bei der Wundheilung eine hypertrophe Narbe nach Entfernung eines Mols. Ein besonders starker Einfluss auf seine Bildung wird durch die übermäßige Spannung der Haut um die Narbe und die Narbe selbst ausgeübt.

Als Folge dieser Komplikationen vermehren sich die Zellen und produzieren reichlich Kollagen. Gleichzeitig wird das Enzym, das überschüssiges Kollagen zerstören muss (Kollagenose), in unzureichenden Mengen produziert. Diese Zellen werden Fibroblasten genannt. Ihr Übermaß verursacht Gewebefibrose, die zur Ursache der Narbenbildung wird.

Prävention der hypertrophen Narbenbildung

Wie viele Dinge in unserem Leben sind hypertrophe Narben leichter zu verhindern als zu entfernen oder zu behandeln. Was tun nach dem Entfernen der Maulwürfe, damit keine hässliche Narbe entsteht?

Vieles hängt dabei von den Qualifikationen des Chirurgen und dem Hauttyp des Patienten ab. In manchen Fällen ist es besser, die Operation vollständig einzustellen. Zum Beispiel, wenn sich der Maulwurf im Bereich des Gelenks befindet, auf der Brust oder im Ohrläppchen. Diese Bereiche des Körpers sind am anfälligsten für Fibrose, wodurch das Risiko einer Narbenbildung steigt.

Sie können jedoch nicht immer ablehnen. Wenn ein Eingriff erforderlich ist und Ihre Haut zur Bildung von schweren Narben und Narben neigt, bitten Sie den Chirurgen, Ihnen im Detail zu sagen, welche Maßnahmen zu ergreifen sind, um negative Folgen zu vermeiden.

Es ist sehr wichtig, dass der Chirurg während der Operation versucht hat, übermäßige Anspannung der Haut an der Wundstelle zu vermeiden. An dieser Stelle bildet sich nach dem Abnehmen des Maulwurfs eine Kruste. Diese Kruste ist sehr wichtig zum Schutz vor äußeren Einflüssen. Sie sollten es nicht nass machen, es mit Cremes oder Kosmetika bestreichen, abnehmen. Sie sollte sich selbst fallen lassen. Andernfalls besteht die Gefahr einer Infektion, Verbrennung oder anderweitigen Schädigung der neuen Haut, was zur Bildung einer Narbe führen kann.

Um das Aussehen der Narbe zu vermeiden, kann man sofort mit dem Gel "Kontraktubeks" auftragen. Es besteht aus mehreren biologisch aktiven Substanzen, die desinfizierend wirken und die Gewebereparatur anregen. Die Hauptwirkstoffe im Gel sind drei: Zwiebelextrakt, der die Anzahl der Fibroblasten kontrolliert; Heparin, das die Narbe mildert und die Haut regeneriert; Allantoin, das in erster Linie die Hautpermeabilität erhöht, dank der Nährstoffe tiefer eindringen und Juckreiz und Unwohlsein lindern.

Hypertrophe Narbenbehandlungsmethoden

Nach Angaben des plastischen Chirurgen Salyamkina Elena Vladimirovna können alle Behandlungsmethoden für hypertrophe Narben in 4 Gruppen unterteilt werden:

  • Arzneimittel, die die Einnahme verschiedener Arzneimittel umfassen, wie beispielsweise Corticosteroide oder Immunmodulatoren.
  • Physiotherapie, einschließlich hermetischer Verbände, Kryochirurgie, Kompressionsmethoden, Lasertherapie, Exzision und so weiter.
  • Strahlentherapie
  • Kosmetische Verfahren wie Laserschleifen.

Allerdings wird nur eine Behandlungsmethode äußerst selten angewendet. In der Regel wird eine Kombination von 2-3 verschiedenen Methoden verwendet. Dies gilt insbesondere für verschiedene Ausschnitte, da ohne präoperative Vorbereitung und postoperative Therapie die Narbenbildung zu groß ist.

Welche Behandlungsmethode in Ihrem Fall gewählt wird, hängt sehr stark vom Alter der Narbenbildung ab. Wenn er weniger als 12 Monate alt ist, ist fast jede Methode effektiv, und es ist unwahrscheinlich, dass er radikale Methoden anwenden muss. Wenn die Narbe älter ist, muss man damit basteln.

Häufig werden Kortikosteroide zur Behandlung von Narben verwendet. Sie können als Salbe für die tägliche Anwendung an der Narbe oder als subkutane Injektion einmal im Monat verwendet werden. Diese Medikamente waren sehr effektiv bei der Behandlung von Narben, sie haben jedoch eine Reihe unangenehmer Nebenwirkungen. Einschließlich tragen sie zum Auftreten von Besenreisern bei und führen zu Hautverdünnung.

Gute Hilfe bei der Beseitigung von Hyaluronidase-Narben. Es ist in der Lage, Hyaluronsäure zu zerstören, die ein Bindemittel für faseriges Gewebe ist. Seine Zerstörung macht das Gewebe beweglicher und Narben - flach und weich.

Versiegelte Silikonverbände helfen einigen Patienten. Der Nachteil dieser Methode ist, dass sie tagelang getragen werden müssen. Außerdem ist der Wirkungsmechanismus dieser Art von Verbänden noch unbekannt, weshalb es äußerst schwierig ist, die Wirksamkeit der Methode zu kontrollieren.

Kosmetische Verfahren wie Schleifen sind sehr beliebt. In diesem Fall sprechen wir nicht davon, die Narbe loszuwerden, aber dank solcher Verfahren wirken Narben und Wahrheit ästhetischer, sie werden weniger wahrnehmbar.

Streng genommen, wenn der Heilungswunde etwas Unvorhergesehenes passiert, zum Beispiel, wenn nach der Entfernung des Muttermales wieder eine Narbe entstand, die Wunde nass oder eiskalt wird, muss dringend ein Arzt konsultiert werden, um ernsthafte Komplikationen zu vermeiden.

Keloide und hypertrophe Narben: Beschreibung, Arten, Ursachen und Behandlung

Nach jeder Verletzung auf der Haut einer Person bleibt ein Erinnerungszeichen in Form einer Narbe, die aus dem Deutschen übersetzt "Narbe" bedeutet. Manchmal verursachen diese Markierungen keine Probleme, da sie sich entweder nicht an prominenter Stelle befinden oder von benachbarten Hautbereichen kaum zu unterscheiden sind. Es gibt jedoch Situationen, in denen die Narben zu auffällig sind, sich ausbeulen, dunkel sind und manchmal eine stark gerillte Oberfläche haben. Dies sind hypertrophe und keloidale Narben. Natürlich sind sie ein erheblicher kosmetischer Defekt, insbesondere wenn sie sich auf Gesicht, Hals und Brust befinden. Es ist nicht so einfach, sie loszuwerden, da diese Art von Narben eine spezielle Faserstruktur aufweist, die schwer zu korrigieren ist.

Narbentypen

Bei manchen Menschen heilen Wunden schnell und fast schmerzlos. Für andere dauert dieser Prozess wochenlang, und wenn die Wunden schließlich heilen, bleiben hässliche raue Flecken an ihrer Stelle. Das unterschiedliche "Verhalten" des Gewebes hängt von vielen Faktoren ab, z. B. der Infektion von Wunden, ihrem Ort (beweglicher Teil oder nicht), der Größe und der Tiefe des Schadens, der Regenerationsfähigkeit des einzelnen Körpers, dem Hauttyp usw. Die Kombination all dieser Ursachen führt dazu, dass die Narben in einigen Fällen versenkt sind (sie werden atrophisch genannt) und in anderen Fällen sind sie auf der gleichen Ebene wie die Haut (normotrophisch).

Problematisch sind aus kosmetologischer Sicht hypertrophe Narben. Sie treten auf, wenn Fibroblasten im Wundheilungsgewebe zu aktiv werden und eine verstärkte Kollagensynthese beginnen. Gleichzeitig wird das Enzym Kollagenase, das überschüssiges Kollagen zerstört, in unzureichenden Mengen produziert. Infolgedessen bildet sich ein neuer Stoff zu viel. Es gibt keinen Platz für Übermaß und sie ragen über die verheilte Stelle des Schadens hinaus. Die Höhe solcher Narben kann bis zu 10 mm betragen. Ihre Farbe ist im Allgemeinen dunkler als die Haut in den angrenzenden Bereichen, und die Oberfläche hat oft ein raues Relief.

Keloide

Diese Strukturen sehen hypertrophen Narben sehr ähnlich, weisen jedoch einige unangenehme Unterschiede auf. Die Hauptsache ist, dass Keloidnarben, die an der Stelle der Verletzung auftreten, sich auf intakter Haut ausdehnen. Der Auslöser für sie kann ein großer Schnitt oder ein Brand sein oder ein kleiner Stich, sogar ein Insektenstich, auf den viele nicht achten. Die Keloidnarbe beginnt innerhalb eines Monats oder mehr zu wachsen, nachdem die Wunde geheilt ist. Das Wachstum kann bis zu zwei Jahre dauern. Danach erfolgt die Stabilisierung. In histologischen Studien zeigen Keloide übermäßig aktive Riesenfibroblasten, die kontinuierlich Kollagen produzieren. Und wenn hypertrophe Narben zwar hässlich, aber schmerzlos sind, können Keloide Juckreiz, Schmerzen und erhöhte Hautempfindlichkeit verursachen. Es gibt falsche Keloide, die an der Stelle der Verletzung auftreten, und die wahren, die auftreten, wenn die Haut nicht sichtbar beschädigt ist.

Behandlung von keloidalen und hypertrophen Narben

Bis heute werden die folgenden Methoden zur Korrektur grober Narben verwendet:

  • Kompression;
  • Silikonpräparate (Platten, Gel);
  • Lasertherapie;
  • chirurgischer Eingriff;
  • Strahlentherapie;
  • Kältetherapie;
  • medikamentöse Therapie;
  • Corticosteroide.

Jeder von ihnen hat seine Vor- und Nachteile. Welche der Methoden anzuwenden ist, sollte jeweils vom Arzt entschieden werden. Hypertrophe und noch mehr keloidale Narben, die häufig als Dermatofibrom und sogar als Infiltrationskrebs diagnostiziert werden, werden nur in spezialisierten Kliniken benötigt.

Chirurgische Intervention

Hypertrophe und keloidale Narben werden selten operativ entfernt, da es nach einer solchen Korrektur fast immer Rezidive gibt. Wenn wir beispielsweise über Keloide sprechen, findet die Rückkehr des Defekts in 80 bis 90% aller registrierten Fälle statt und manifestiert sich in der Bildung von Narbengewebe, das noch größer ist als vor der Entfernung. Bei hypertrophen Narben ist der Prozentsatz der Komplikationen etwas geringer. Die chirurgische Korrektur wird am besten von schmalen Narben mit klaren Rändern toleriert. Während der Operation schneidet der Chirurg sie aus, vergleicht die Schnittkanten und macht eine innere Naht, die kaum wahrnehmbar ist. Diese Operation wird in örtlicher Betäubung durchgeführt. Krankenhausaufenthalt ist nicht erforderlich.

Werden ausgedehnte Narben, beispielsweise Verbrennungen, durch einen chirurgischen Eingriff entfernt, wird ein Patchwork der Haut hergestellt (Transplantation).

Kompression

Hypertrophe Narben werden durch diese Methode praktisch nicht korrigiert, aber bei Keloiden werden zufriedenstellende Ergebnisse erzielt. Die Essenz der Methode besteht darin, an der Stelle einer engen Bandage eine Narbe aufzuerlegen, die der Patient ohne Entfernung von 3 Monaten bis zu einem Jahr trägt. Manchmal kann ein Verband alle 12 Stunden angelegt werden. Durch den Druck auf die Gefäße stoppt die Narbe ihre Kraft. Gleichzeitig werden die Ränder des Narbengewebes zusammengedrückt, wodurch ein weiteres Wachstum verhindert wird.

Strahlentherapie

Diese Methode gilt als die effektivste und wird weltweit eingesetzt. Die Entfernung von hypertrophen Narben, Keloiden und anderen Formationen auf der Haut erfolgt durch die sogenannten Bucca-Strahlen (Röntgenstrahlen mit ultra-präzisen Beta-Applikatoren). Infolgedessen werden Fibroblasten zerstört oder stoppen ihr Wachstum, die Kollagensynthese wird gestoppt. Es können Strahlen unterschiedlicher Intensität verwendet werden.

In jedem Fall absorbieren 90% die oberen Hautschichten und nur 10% fallen in die Dermis. Oft wird diese Methode in Verbindung mit der operativen Entfernung der Narbe angewendet. Rückfälle nach einer solchen Therapie wurden in 50% der Fälle registriert. Aufgrund der Besonderheiten der Röntgenaufnahme wird die Methode nicht zur Entfernung von Narben in Kopf, Hals und Brust verwendet. Gegenanzeigen:

  • Onkologie;
  • Diabetes mellitus;
  • Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße;
  • Verschlimmerung verschiedener Krankheiten.

Kryotherapie

Dies ist eine der sichersten und effektivsten Methoden. Keloide ohne Rezidiv verschwinden in 51% der Fälle vollständig. Und in 76% der Fälle werden hypertrophe Narben entfernt. Die Behandlung sollte komplex sein (Kryotherapie und andere Methoden - Salben, Silikon), dann ist es nahe liegend, das Verschwinden der Narben (90%) ohne Komplikationen und Rückfälle zu hoffen. Die Methode besteht darin, die Narbe flüssigem Stickstoff auszusetzen (die Temperatur liegt bei -196 ° C). Es wird mit einem Tupfer oder einem speziellen Applikator aufgetragen. Als Ergebnis bilden sich Eiskristalle in Zellen, Cytoplasma und Organellen. So werden Fibroblasten zerstört, die Kollagensynthese stoppt. Die Stickstoffexposition dauert maximal 30 Sekunden, meistens jedoch 5 Sekunden. Um die Narbe vollständig zu entfernen, sind mehrere Verfahren ausreichend. Nachteile der Methode:

  • Schmerz des Verfahrens;
  • Möglichkeit der Blasenbildung am Ort der Narbe;
  • Hyperpigmentierung nach dem Eingriff.

Silikonbehandlung

Pharmafirmen haben jetzt Gele entwickelt, die Silikon und spezielle Silikonplatten enthalten. Das Wirkprinzip von Medikamenten ist ungefähr gleich - sie dienen dazu, die Feuchtigkeitszufuhr und die Erweichung des Körpers von Narben zu maximieren, den Sauerstoffzugang zu den Fasern zu blockieren und die Kollagensynthese zu reduzieren.

Diese Methode entfernt atrophische und hypertrophe Narben. Es ist nicht zur Behandlung von Keloiden geeignet. Platten sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich. Einerseits haben sie eine klebrige Beschichtung, die die dichteste Verklebung der Narbe gewährleistet. Ihre Struktur ist so, dass sie die Luft auf die Haut geben und dabei wasserdicht sind. Die Vorteile der Methode liegen in der einfachen Handhabung, dem relativ niedrigen Preis, der Schmerzlosigkeit und dem Fehlen von Komplikationen, Allergien und Nebenwirkungen. Nachteile: die Dauer des Eingriffs (mehrere Monate) und geringe Wirkung.

Corticosteroide

Viele Menschen fragen, wie sie die hypertrophe Narbe schnell und mit spürbarer Wirkung entfernen können. Injektionen von verlängerten (mit einer langen Wirkungsdauer) Corticosteroiden erfüllen diese Wünsche der Patienten, und gute Ergebnisse werden auch bei der Behandlung von Keloiden erzielt. Heute werden Kenalog und Diprosan Corticosteroide verwendet. Der Wirkungsmechanismus ist in etwa derselbe und besteht darin, die Anzahl der Leukozyten und Zytokine zu reduzieren, Wachstumsfaktor und Wachstumsnekrose zu unterdrücken, die Funktion von Fibroblasten zu hemmen, allergische Reaktionen zu entfernen, den Kollagenspiegel zu senken. Das Verfahren wird einmal in 10-14 Tagen durchgeführt. Nebenwirkungen:

  • Hypopigmentierung;
  • Überstand des Kapillarretikulums auf der Haut;
  • die Entstehung von Steroidakne;
  • Hautverdünnung;
  • insgesamt negative Auswirkungen auf den Körper.

Um Nebenwirkungen zu reduzieren, wird den Kortikosteroiden Lidocain (1: 5), Kochsalzlösung und Pentoxifyllin injiziert. Dieses Verfahren liefert zusammen mit der Kryotherapie hervorragende Ergebnisse.

Lasertherapie

Das Schleifen einer hypertrophen Narbe oder eines Keloids mit einem Laser führt zu maximaler Wirkung. Die Essenz des Verfahrens besteht in der genauen und sehr genauen Entfernung der oberen Haut- und Narbenschicht. Als Ergebnis wird die Haut erneuert, ein neues Elastin und Kollagen bilden sich in dem behandelten Bereich, der Narbenwulst wird reduziert, es wird fast mit dem umgebenden Integument verglichen. Nach dieser Methode verschwinden hypertrophe Narben in 80-95% und Keloide in 60-70% der Fälle. Komplikationen nach dem Eingriff:

  • Schwellung;
  • Hyperämie;
  • die Hautempfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht erhöhen;
  • Erythem;
  • Hyperpigmentierung (ohne Behandlung);
  • Akne;
  • Zystenbildung.

Der Lasereffekt ist ambulant (tiefer) und nicht emulgierend (sanfter). Im zweiten Fall sind die Komplikationen in der Regel geringer, die Behandlungsdauer jedoch länger.

Drogentherapie

Es gibt eine externe Behandlung mit der Einführung eines Arzneimittels in den Körper der Narbe. Für Injektionen werden Präparate auf der Basis von Hyaluronidase verwendet (ein Enzym, das hypertrophe Narben weniger ödematös macht, weich, ihre Linderung ist abgeflacht). Dazu gehören "Lidaza", "Alidaza", "Longidaza", "Vilidaza" und andere. Die Injektionen sollten 1-2 Wochen lang jeden Tag oder alle 2 Tage erfolgen. Nachteile der Methode:

  • Enzyminstabilität;
  • Nebenwirkungen
  • Allergenität

Zur äußerlichen Behandlung mit Salben, Cremes, Sprays. Apotheken haben eine große Auswahl an Medikamenten, die Narben entfernen. Die beliebtesten sind Kontraktubex, Dermatiks, Kelo-Kot und Kelobibraz. Die Vorteile der Methode liegen in ihrer Leichtigkeit, der Fähigkeit, zu Hause behandelt zu werden, und dem Fehlen von Nebenwirkungen. Nachteile - bei geringer Effizienz.

Gegen Keloidnarben sind Salben und Injektionen wenig hilfreich, und die Behandlung ist nur umfassend.

So vermeiden Sie das Auftreten rauer Narben

Wenn die Wunde zu groß ist, bleibt die Narbe auf die eine oder andere Weise erhalten. In einigen Fällen können Sie jedoch versuchen, das Erscheinungsbild zu minimieren. Eine hypertrophe Narbe nach der Entfernung von Molen wird fast nie gebildet, wenn das Verfahren mit der Methode der Kryotherapie, der Elektrokoagulation, unter Verwendung eines Lasers durchgeführt wird. Wurde das Muttermal operativ entfernt, bleibt die Narbe immer erhalten. Wenn Sie es selbst zu Hause entfernen, kann der Entzündungsprozess beginnen, was die Situation weiter verschlimmert.

Bei Verletzungen der Haut, damit die Wunde besser und schneller heilen kann, sind einige Regeln zu beachten:

  • Lassen Sie keinen Schmutz auf die verletzte Haut.
  • Reibung und Kontakt mit der Wundoberfläche (z. B. Kleidung) vermeiden;
  • auf jeden Fall die gebildeten Krusten nicht abzustreifen;
  • bedecken Sie die Wunde vor direktem Sonnenlicht;
  • Verwenden Sie spezielle Cremes, die helfen, schnell zu heilen und das Risiko von Narben zu reduzieren (eines der besten unter diesen Medikamenten ist Kontraktubeks).

Chirurgische Entfernung von Molen

Bei Verdacht auf Malignität wird eine chirurgische Exzision eines Maulwurfs eingesetzt.

Dieses Verfahren ermöglicht die effektive Entfernung eines Neoplasmas zu einem Zeitpunkt, ist zuverlässig und sein Preis macht die Entfernung von Hautneoplasmen erschwinglich.

Praktisch jeder Mensch hat 5 bis 20 Mol auf seinem Körper, dies sind gutartige Tumoren, die bei der Geburt aufgetaucht sind oder im Laufe des Lebens erworben wurden.

  • Das Vorhandensein kleiner Nägel, die leicht über der Haut liegen und regelmäßig abgerundet sind, ist normalerweise nicht gefährlich.
  • Sind die Molen groß, hängend, unregelmäßig geformt oder haben sie eine unebene Oberfläche, sollten sie vorsichtig sein, und es ist besser, sie zu entfernen.

Die chirurgische Entfernung eines Maulwurfs ist eine der ältesten Methoden, um verdächtige Nävi loszuwerden, wird jedoch in unseren Tagen erfolgreich eingesetzt.

Wenn es aus medizinischen Gründen erforderlich ist, Maulwürfe, Warzen oder Papillome zu entfernen, besteht die einzige von Ärzten verwendete Methode in der chirurgischen Entfernung.

In den meisten Fällen ist die Indikation für die chirurgische Entfernung eines Maulwurfs eine hohe Wahrscheinlichkeit seiner Malignität (Malignität). In einigen Fällen sind die Überlebenschancen des Patienten ohne Operation drastisch reduziert.

Was ist das

Chirurgie, bei der ein Nävus nach der klassischen Methode mit einem Skalpell herausgeschnitten wird, wird als chirurgische Entfernung bezeichnet.

Foto: chirurgische Entfernung des Tumors

Der Zweck dieses Eingriffs ist die Notwendigkeit, den Tumor radikal loszuwerden und nicht zu einem Krebs zu entarten.

Merkmale der chirurgischen Entfernung von Molen

Viele fragen, ob es schmerzhaft ist, einen Maulwurf mit einem Skalpell zu entfernen?

  • In den meisten Fällen findet die Operation in örtlicher Betäubung statt.
  • Unter Vollnarkose können große Molen entfernt werden (insbesondere im Gesicht und auf dem Kopf) sowie Neoplasmen in der frühen Kindheit.

Ein Mol oder eine Warze wird zusammen mit dem darunter liegenden gesunden Gewebe entfernt.

Nach der Operation bleibt eine kleine Narbe zurück.

Indikationen und Kontraindikationen

Wie bei jedem medizinischen Eingriff hat die operative Entfernung eines Maulwurfs eigene Indikationen und Kontraindikationen.

Vor der operativen Entfernung der Maulwürfe ermitteln die Ärzte den Gesundheitszustand, für den Laboruntersuchungen erforderlich sind.

Hinweise für

Ein Maulwurf unterliegt einer chirurgischen Exzision, wenn:

  • es ist groß geworden;
  • die Form des Tumors hat sich verändert oder ist in mehrere Lappen zerbrochen;
  • es besteht ein Verdacht auf Wiedergeburt (oder diese Annahme wurde bereits bestätigt);
  • keine Mittel für eine modernere Methode, um Maulwürfe zu entfernen;
  • Es gibt Kontraindikationen für andere Methoden.

Foto: Entartung in maligne Form

Gegenanzeigen

Einer der Vorteile der operativen Exzision von Molen ist das Fehlen absoluter Kontraindikationen. Es gibt nur relative, unter denen folgende sind:

  • Verschlimmerung von Herpes;
  • das Vorhandensein von Infektionskrankheiten;
  • Entzündungsprozess im akuten Stadium oder Verschlimmerung einer chronischen Entzündung;
  • Der Arzt kann sich auch weigern, die Entfernung des Patienten während der Schwangerschaft oder während der Stillzeit durchzuführen.

Nach Beendigung der Manifestationen akuter infektiöser oder entzündlicher Erkrankungen ist eine Operation möglich.

Bei chronischen Erkrankungen können zusätzliche Tests erforderlich sein.

Vor- und Nachteile

Die chirurgische Exzision ist die am meisten untersuchte Methode mit mehreren signifikanten Vorteilen.

Bei der Auswahl einer Methode zur Beseitigung gutartiger dermatologischer Tumore ist es notwendig, alle Vor- und Nachteile der Technik sorgfältig abzuwägen.

Die wichtigsten Vorteile

Die Vorteile, aufgrund derer die Technik gefragt bleibt, sind:

  1. hohe Effizienz - diese Methode ist eine der effektivsten und ermöglicht es, Mol von jeder Größe zu einem Zeitpunkt loszuwerden;
  2. geringes Rezidivrisiko - aufgrund der vollständigen Entfernung des Neoplasmas entwickelt sich nicht;
  3. volle Sicherheit - alle Manipulationen werden unter stationären Bedingungen und unter strenger ärztlicher Aufsicht durchgeführt. Daher ist es sicher, die Frage zu beantworten, ob es gefährlich ist, Maulwürfe im Krankenhaus zu entfernen.
  4. Die Methode hat praktisch keine Kontraindikationen.
  5. niedrige Kosten des Verfahrens machen es für die allgemeine Bevölkerung zugänglich.
Warum erscheinen hängende Maulwürfe am Körper?

Was bedeutet das Maulwinkeldreieck im Gesicht? Hier erfahren Sie es.

Nachteile der chirurgischen Exzision

  • Apropos Nachteile: Zunächst lohnt es sich, an die Narben zu denken, die nach der Manipulation verbleiben. Nach den Fotos vor und nach der Operation lässt sich sagen, dass die Größe der Narbe von der Größe des Maulwurfs abhängt. In einigen Situationen besteht ein hohes Risiko, Keloidnarben zu entwickeln.
  • Der zweite Nachteil ist die verlängerte Heilung und eine lange Erholungsphase. Der Nachteil ist die Unfähigkeit, nach der Operation (und in manchen Fällen das ganze Leben) lange Zeit am Strand und im Solarium zu sonnen.

Video: "Maulwürfe entfernen"

Wie ist das

  1. Vor der Durchführung der Manipulation wird der Chirurg notwendigerweise kurz sein Wesen erklären.
  2. Dann wird eine Anästhesie durchgeführt (allgemein oder lokal wie angegeben).
  3. Um das Neoplasma herum wird ein Einschnitt gemacht, wobei gesundes Gewebe eingefangen wird.
  4. Nach dem Entfernen des Maulwurfs bleibt eine kleine Fossa übrig, die beim Aufbringen der Nähte verschwindet.

Bei Bedarf ist eine Exzision mit Histologie möglich, bei der der entfernte Mol und das darunter liegende Gewebe einer zusätzlichen Untersuchung unterzogen werden, deren Ergebnisse zwischen 7 und 10 Tagen warten müssen.

Wenn die Malignität des Neoplasmas bestätigt wird, ist es notwendig, tiefere Gewebe zu entfernen und eine zusätzliche Behandlung in der onkostatischen Vorrichtung durchzuführen.

Rehabilitationsphase

Von allen Methoden zur Entfernung gutartiger Hautneoplasmen hat die chirurgische Entfernung die längste Rehabilitationsphase.

Ist es gefährlich, wenn der Maulwurf wächst?

Kann ein Maulwurf abfallen? Lesen Sie weiter.

Entfernung von Molen im Gesicht, Foto davor und danach. Sehen Sie hier.

Die Erholung kann je nach Größe, Lage und Struktur der Mole mehrere Wochen dauern.

Während der gesamten Rehabilitationsphase müssen folgende Regeln beachtet werden:

  • Es ist unmöglich, die Kruste, von der die postoperative Wunde bedeckt ist, abzureißen oder zu zerkratzen, was den Heilungsprozess stören kann.
  • Es ist verboten, sich im Solarium oder am Strand zu sonnen.
  • Während der ersten Woche darf kein Wasser in die Wunde eindringen.
  • Bei der Entfernung von Plantarwarzen ist es nicht möglich, die Operationsstelle übermäßigen Belastungen auszusetzen, um Blutungen zu vermeiden.
  • Die Verbände können unabhängig voneinander gewechselt werden, falls der Arzt dies zulässt.
  • Es ist notwendig, alle hygienischen Prinzipien der Hautpflege in der postoperativen Phase zu befolgen.

Zur Rehabilitation nach der Entfernung von Muttermalen gehört auch eine kosmetische Operation zur Entfernung der sichtbaren Narbe (wenn sie sich im Gesicht oder am Hals befindet).

Eine geringe Temperatur von 37,3 nach der Entfernung des Mols kann auf die Entwicklung des Entzündungsprozesses hindeuten. Wenn dies der Fall ist, sollte ein Fachmann konsultiert werden.

Mögliche Komplikationen

Foto: Narbe nach Entfernung eines Nävus

Die negativen Folgen nach der Entfernung von Molen können unterschiedlich sein. Dazu gehören:

  • Entwicklung einer allergischen Reaktion auf ein Medikament zur Lokalanästhesie;
  • verlängerte Blutung;
  • Entwicklung von Ödemen im Operationsbereich;
  • Schmerzen, Juckreiz und Unbehagen;
  • Entwicklung der Keloidnarbe.

Andere möglichkeiten

Alternative Methoden zum Entfernen gutartiger Tumoren umfassen: Radiowelle, Entfernung mit flüssigem Stickstoff und Laser.

Laser

Foto: Laserentfernung

Der Maulwurf wird mit einem Laserstrahl entfernt, es können kontaktlose und kontaktlose Methoden angewendet werden.

Die Hauptvorteile der Technik werden als schmerzlos, geringe Invasivität und kurze Rehabilitationszeit angesehen.

Radiowellen

Es wird mit Hilfe einer speziellen Vorrichtung durchgeführt, mit deren Hilfe die berührungslose Entfernung eines Mols durch das Funkwellenverfahren durchgeführt wird.

Praktisch keine Kontraindikationen, hinterlässt keine Spuren und hat eine kurze Erholungsphase.

Foto: Radiochirurgische Entfernung

Kryodestruktion

Die Frage, ob die Narben nach der Entfernung von Molen verbleiben, kann unter Berücksichtigung der beiden Methoden chirurgische Exzision und Kryochirurgie mit Ja beantwortet werden.

Das Einfrieren von Neoplasmen durch Einwirkung von Inertgasen, insbesondere Stickstoff, hinterlässt ziemlich sichtbare Spuren und hat eine lange Erholungsphase.

Foto: Nevus-Entfernung mit flüssigem Stickstoff

Kosten von

Der Preis für die chirurgische Entfernung von Muttermalen in Moskau hängt von dem Status der Klinik, der Qualifikation des Spezialisten, der Größe des Nävus und dem erforderlichen Eingriff ab.

Wie viel kostet eine ähnliche Operation, die ein Arzt bei der ersten Konsultation sagen kann? Die Durchschnittspreise verschiedener Kliniken sind in der Tabelle dargestellt.

Bewertungen

Bei der chirurgischen Entfernung von Maulwürfen im Krankenhaus sind fast alle Bewertungen positiv.

Was sind die Folgen nach dem Entfernen der Maulwürfe?

Was bedeutet ein Maulwurf auf der Nase? Hier erfahren Sie es.

Wie kann man Muttermale am Körper zu Hause loswerden? Lesen Sie weiter.

Wenn es eine Entscheidung ist, wo ein Mol ohne zu zögern entfernt wird, lohnt es sich, eine Klinik zu wählen, die spezialisierte Ärzte beschäftigt, die auf solche Verfahren spezialisiert sind.

Die Entfernung eines Neoplasmas in Schönheitssalons ist unzweckmäßig und es ist strengstens untersagt, dies selbst zu tun, da Analphabeten Interventionen zur Entwicklung von Komplikationen oder zur Malignität eines Nävus führen können.

Video: "Entfernung eines großen pigmentierten Nävus"

Mögliche Komplikationen nach dem Entfernen von Molen

Sehr oft sorgen Maulwürfe in den Falten unseres Körpers sowie an Stellen, die anfällig für Reibung mit Kleidung und Accessoires sind, für große Angst.

Jeder von uns dachte mindestens einmal in seinem Leben, dass diese Bildung so schnell wie möglich entfernt werden sollte, und suchte nach Informationen über mögliche Komplikationen, nachdem er einen Maulwurf entfernt hatte.

Warum erscheinen?

Bei der Geburt findet ein Kind mit Ausnahme der durch Vererbung hervorgerufenen Muttermale oft keinen einzigen Muttermal im Körper.

  • Mit jedem Monat werden die Mole größer, es kann mit der Anwesenheit des Babys in der Sonne sowie der Bildung von Hormonspiegeln in Verbindung gebracht werden.
  • Am Ende der Pubertät (Pubertät) befindet sich die Mehrheit der erblichen und eigenen Nävi bereits im menschlichen Körper.

Das Auftreten neuer Muttermale nach der Pubertät und ihr Größenwachstum können beobachtet werden:

  • vor allem in offenen Bereichen des Körpers, wenn Sie in der Sonne bleiben;
  • sowie hormonelle Störungen und die Einnahme bestimmter Medikamente, die die Produktion von Melanin durch Melanozyten beeinflussen.

Was sind

Maulwürfe unterscheiden sich in Größe, Form und Farbe.

In der Größe vergeben Sie:

  • klein (bis 15 mm);
  • mittel (1,5 bis 10 cm);
  • groß (mehr als 10 cm);
  • Riese (Maulwürfe, die Teile des Körpers einnehmen können - Gesicht, Gliedmaßen, Brust usw.).

Foto: Riesiger Pigmentfleck

Nach dem Formular:

  • ausbauchen;
  • flach;
  • Molen "am Bein" (hängend);
  • Haare;
  • warzig;
  • glatt

Foto: großer Haarnävus

Nach Farbe:

Foto: großes Hämangiom

Wege, um Maulwürfe zu entfernen

Heute kann ein Mol mit einem Laser, flüssigem Stickstoff (Kryodestillation), Elektrokoagulation und einer chirurgischen Methode entfernt werden.

Laserentfernung

Foto: Laserentfernung

Dies ist der genaueste und effizienteste Weg, da es möglich ist, die Eindringtiefe des Laserstrahls einzustellen, wodurch das Gewebe in der Nähe möglichst wenig beeinträchtigt wird.

In dieser Hinsicht wird Laser bevorzugt, wenn Maulwürfe an Gesicht, Hals und Dekolleté entfernt werden.

Kryodestruktion

Die Entfernung des Staubs erfolgt mit flüssigem Stickstoff mit einer Temperatur von -180 Grad.

Die Gewebe, die unter seinem Einfluss stehen, unterliegen dem Tod, und unter ihnen bildet sich mehrere Tage lang gesunde Haut, wonach die toten Abschnitte unabhängig voneinander abgestoßen werden.

Der große Nachteil dieser Methode ist die Möglichkeit, das Muttermal des ersten oder sogar eine größere Größe wiederzugeben, sowie die hohe Häufigkeit von Traumata an das umgebende Gewebe.

Dies ist häufig eine Kontraindikation für die Verwendung von flüssigem Stickstoff auf der Haut des Gesichts.

Elektrokoagulation

Es besteht darin, einen Maulwurf mit elektrischem Strom zu verbrennen.

Es eignet sich zum Entfernen aller Arten von Maulwürfen von allen Hautoberflächen, einschließlich Gesicht und Hals, und liefert auch hervorragende Ergebnisse in einer Anwendung.

Der einzige Nachteil der Elektrokoagulation ist, dass an der Expositionsstelle eine Narbe auftreten kann.

Chirurgische Methode

Es ist ein Ausschneiden von Maulwürfen in der chirurgischen Abteilung.

Es eignet sich zur Entfernung großer Nävi, deren Basis in die tieferen Hautschichten geht.

Die Exzision der Haut erfolgt unter Narkose im Hintergrund der Einführung antibakterieller Wirkstoffe.

Eine Operation zum Schneiden von Molen führt zu guten Ergebnissen hinsichtlich des Wiederauftretens, kann jedoch danach eine kolloidale Narbe bleiben, die anfällig für Wachstum und die Bildung eines kosmetischen Defekts ist.

Ist die Histologie nach dem Entfernen der Maulwürfe notwendig?

Warum sind Muttermale auf den Genitallippen aufgetreten? Finde es unten heraus.

Einige Leute, die Angst vor medizinischen Fehlern oder invasiven Eingriffen haben, greifen dazu zurück, Muttermale zu Hause zu entfernen.

Im Internet finden Sie viele Rezepte mit Vaseline, Rizinus- und Leinsamenöl, Zwiebelsäften, Löwenzahn, Schöllkraut usw.

Nach einer solchen Behandlung tritt der Nävus bestenfalls wieder auf, im schlimmsten Fall, nachdem das Muttermal entfernt wurde, kann Krebs auftreten.

Video: "Maulwürfe entfernen"

Wie lange dauert die Heilung?

Abhängig von der Methode, mit der der Maulwurf entfernt wurde, dauert die Heilung der Haut mehrere Tage bis zu mehreren Wochen und manchmal sogar mehreren Monaten.

Dies liegt vor allem an der richtigen Auswahl der Methode selbst, an der Qualifikation des Spezialisten, an der Qualität seiner Arbeit und an der Einhaltung aller Voraussetzungen, die für ein bestimmtes Verfahren erforderlich sind.

  • Nach dem Entfernen der Mole erfolgt die Heilung innerhalb von 5-7 Tagen.
  • Nach Elektrokoagulation und Kryochirurgie innerhalb von 7-10 Tagen.
  • Wenn der Maulwurf chirurgisch entfernt wurde, kann die Wiederherstellung der Haut zwei Wochen bis zu einem Monat oder länger dauern.

Während dieser Zeit können folgende Auswirkungen auftreten:

  • die Hinzufügung einer Infektion in der postoperativen Phase (fragen Sie Ihren Arzt unbedingt, was die Wunde zu behandeln ist und wie die Haut um sie herum zu behandeln ist);
  • falsche Schnittrichtung mit nachfolgender Verletzung der Fusion von Bindegewebsfasern.

Was könnten die Folgen sein?

  1. Rückfall Ist die häufigste Folge der Entfernung eines Nävus. Das Muttermal erscheint wieder an derselben Stelle und kann gleichzeitig zu seiner früheren Größe wachsen oder sogar noch größer werden. Bei ständigen Wiederholungen ein und desselben Mols ist eine Biopsie zwingend erforderlich, um dessen Malignität (Malignität) vorzubeugen.
  2. Melanom Hierbei handelt es sich um ein malignes Neoplasma, das auf willkürlich sich teilenden Pigmentzellen beruht - Melanozyten, die Nävi bilden.
  3. Zugangsinfektion. Es wird häufig während der chirurgischen Entfernung beobachtet und ist begleitet von lokalen oder diffusen Rötungen, Schwellungen der Haut und des Unterhautgewebes sowie Eiter. Daher muss der Spezialist, der die Manipulationen durchführte, eine klare Erklärung für den Umgang mit der Wunde geben.
  4. Narbenbildung oder Narbenbildung. Eine Narbe nach Entfernung eines Maulwurfs hellt sich bei entsprechender Pflege meistens auf und wird nach einigen Wochen unsichtbar. Nach der chirurgischen Entfernung eines großen Nävus kann eine lineare Narbe verbleiben - eine Narbe.

Hautpflege nach dem Entfernen von Molen

Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie Sie mit der Wunde umgehen.

Hier sind nur die Grundprinzipien der Hautpflege nach dem Entfernen aufgeführt.

  • In den ersten zwei Tagen nach Entfernung des Muttermales ist die Wunde mit einer Kruste bedeckt, die durchschnittlich 5-6 Tage dauert. Es müssen keine Salben gepflückt, benetzt und benetzt werden.
  • Wenn nach dem Verschwinden der Kruste ein roter Fleck verbleibt, seien Sie nicht beunruhigt - dies ist junge Haut, die bald eine normale Schattierung annimmt. Es erfordert eine sorgfältige Behandlung - es ist nicht nötig, es mit einem Waschlappen in der Dusche zu reiben, zu verkratzen, direkter Sonneneinstrahlung auszusetzen (Cremes mit SPF verwenden).
  • Wenn die Wunde nass oder eitrig wurde, werden Antiseptika in die Behandlung mit einbezogen.

Wie kann man eine Narbe oder Narbe loswerden?

Wenn die Narbe nach zwei Monaten immer noch weh tut oder juckt, sich nicht verkleinert und nicht aufhellt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Die Narbe schmerzt meistens, wenn Nervenenden in das Narbengewebe eingezogen werden, daher kann eine Operation erforderlich sein.

Sie können die Narbe fast vollständig mit einem Laser entfernen.

Fragen und Antworten

Ein Maulwurf blutet, was tun? Lesen Sie weiter.

Warum aus einem Maulwurf Haar wachsen lassen? Hier erfahren Sie es.

Nach dem Entfernen des Maulwurfs erschien unter der Haut eine Beule

Wenn sich unter der Haut eine Beule befindet, haben Sie höchstwahrscheinlich einen Rückfall.

Wenden Sie sich an Ihren Arzt, um eine Biopsie zu erhalten, um Malignitäten vorzubeugen und weitere Maßnahmen festzulegen.

Bleiben Narben nach der Laserentfernung und ist es möglich, sich zu sonnen?

Das Bräunen ist zwei Monate nach dem Abfallen der Kruste kontraindiziert, dann nur mit einem Sonnenschutzmittel.

Narben nach dem Laser bleiben nicht zurück.

Lange heilt die Narbe nicht und behandelt den Ort dann mit Entzündungen

Wenn die Narbe rot und ödematös ist, ist es ein mikrobieller Prozess.

Daher ist es notwendig, diesen Ort mit Antiseptika (Chlorhexidin, Wasserstoffperoxid) zu behandeln.

Ist nach Entfernung durch Laser und Elektrokoagulation unterschiedlich?

Nach der Entfernung des Mols durch Elektrokoagulation ist die Pflege dieselbe wie bei der Verwendung des Lasers, dauert jedoch 3-4 Tage länger.

Video: "Entfernung von Molen mit dem Laser"

Was passiert, wenn nach dem Entfernen eines Maulwurfs ein Siegel erscheint?

Maulwürfe entfernen - die Folgen des Verfahrens

Das Entfernen eines Maulwurfs ist ein sehr verantwortungsbewusster Vorgang, der nach der Durchführung des zu behandelnden Hautbereichs besondere Sorgfalt erfordert. Bei aller Sorgfalt gibt es absolut nichts Kompliziertes, die Hauptsache ist, es nicht zu vergessen. Andernfalls können hässliche Narben auf dem menschlichen Körper verbleiben.

Wir empfehlen: In der Tat besteht keine besondere Notwendigkeit, Maulwürfe zu entfernen, da diese zunächst keine Gefahr in sich bergen. Wenn sie jedoch von bösartigen Tumoren zu bösartigen Tumoren entarten, sollten Sie sich sofort an die Experten wenden.

Um Hautkrebs vorzubeugen, ist es notwendig, die Veränderungen der bereits am Körper vorhandenen Formationen sowie das Auftreten neuer Formationen genau zu überwachen. Maulwürfe, die an Größe zunehmen und ihre Farbe ändern (auch die Farbe der Umrandung mit der Haut), Spuren mit Schuppen oder rissigen Oberflächen, blutende Nävi oder solche, die herauslaufen, sollten besondere Besorgnis hervorrufen. Außerdem deuten Faktoren wie Brennen, Jucken oder Kribbeln im Bereich eines Mols auf einen malignen Tumor hin.

Krebs verursacht eine Vielzahl von Faktoren, wie längere Sonneneinstrahlung oder Missbrauch einer Sonnenbank. Außerdem ist das Aufkleben von Molen mit einem Pflaster, das Bedecken mit einem Panama oder einem Handtuch nicht so sinnlos, sondern sogar noch schädlicher, da der Treibhauseffekt die Molen extrem negativ beeinflusst. Eine Verletzung eines Maulwurfs kann auch als Auslöser für die Entstehung von Krebs dienen. In diesem Fall muss ein Fachmann konsultiert werden. Übrigens, diejenigen, die Spuren am Körper haben, sollten beim Duschen keinen harten Schwamm benutzen.

Komplikationen nach der Entfernung von Muttermalen treten nur in dem Fall auf, wie es von einem plastischen Chirurgen Salyamkina Elena Vladimirovna behauptet wurde, wenn sie die falsche Wirkung hatte. Daher muss mit besonderer Aufmerksamkeit die Wahl der Klinik und des Arztes angegangen werden. Sobald der Entfernungsvorgang abgeschlossen ist, müssen Sie hören, was von Spezialisten für die weitere Hautpflege empfohlen wird. Die Wunde wird nach dem Entfernen des Maulwurfs sehr schnell mit einer dunklen Kruste bedeckt, die vor den Einflüssen verschiedener Gele, Cremes und sogar normalem Wasser geschützt werden muss.

Achtung: Die gebildete Kruste sollte niemals alleine entfernt werden, da sich innerhalb von fünf Tagen eine neue, eher empfindliche Hautpartie darunter bildet. Bei gewaltsamer Entfernung der Kruste kann sich an dieser Stelle eine hässliche Narbe bilden. Sobald sie von alleine verschwindet, hat dieser Ort eine zarte rosa Haut, die natürlich besonders vor ultravioletter Strahlung geschützt werden muss.

In der Regel kann man nicht genau sagen, wie lange ein Maulwurf nach der Entfernung heilt - alles hängt von der Individualität des Organismus ab. Dieser Vorgang dauert ungefähr zwanzig Tage. Danach kann die Haut zwei oder drei Wochen lang unangenehm sein. Je kleiner der Maulwurf war, desto schneller fand die Heilung statt. Es ist notwendig, für den Hautbereich zu sorgen, in dem sich das Muttermal befunden hat, bis die Hautfarbe völlig gleich ist.

Wundheilung - falsche Ansichten

Viele glauben, dass die Wunde während der Heilung unbedingt offen sein muss, da dies zur Beschleunigung dieses Prozesses beitragen wird. Tatsächlich ist dies nicht der Fall, da eine Wunde viel schneller heilt, wenn ein Verband angelegt wird und sie mit einer Lösung aus Brillantgrün oder Mangan behandelt wird.

Wie schmiert man nach dem Entfernen von Maulwürfen vor dem Anlegen einer Bandage - ein Streitpunkt. Abhängig von der Größe des Maulwurfs sowie von den Entfernungsmethoden und anderen verwendeten Bedingungen kann der Patient nach der Operation die Hilfe eines Spezialisten benötigen.

Ein Arztbesuch kann erforderlich sein, um

  • bestimmte Tests bestehen - der Spezialist muss das entnommene Gewebe analysieren, woraufhin der Patient über die Ergebnisse der Studie informiert wird;
  • Entfernen Sie die Stiche nach der Operation. Sie werden je nach Fadentyp und Nahtbereich am vierten oder siebten Tag im Gesicht entfernt. In anderen Körperteilen werden am achten oder zwanzigsten Tag (abhängig von den Empfehlungen des Chirurgen) Stiche entfernt;
  • entscheidet über die notwendigen zusätzlichen Maßnahmen, um eine Infektion zu verhindern.

Wichtig: Sie müssen sehr vorsichtig mit dem zu betätigenden Ort sein. Vergewissern Sie sich, dass kein Schmutz vorhanden ist. Darüber hinaus ist es erforderlich, diesen Bereich vor Beschädigungen, Druck und schweren Lasten zu schützen.

Symptome, die stören können

Es gibt natürlich solche postoperativen Symptome, die den Patienten besonders stören können. Was passiert beispielsweise, wenn nach dem Entfernen eines Maulwurfs ein Siegel erscheint? Eine Antwort - suchen Sie erneut Hilfe von Fachleuten. Sie sollten dieses Siegel sehen, anfassen und dann bestimmte Schlussfolgerungen ziehen. In den meisten Fällen bilden diese Dichtungen Narbengewebe, auch wenn es etwas schwerwiegender sein kann. Kurz gesagt, der Arzt sollte auf jeden Fall für Fragen, Beschwerden oder andere Gründe zur Besorgnis konsultiert werden. Nur ein Fachmann kann tatsächlich feststellen, ob es sich um schwerwiegende oder imaginäre Gründe handelt.

Ein Arzt muss immer konsultiert werden, auch wenn die Narbe nach Entfernung des Muttermal sehr schmerzhaft ist. Selbstverständlich erfordert eines der folgenden Symptome einen sofortigen Arztbesuch:

  • Blutung oder anhaltender Ausfluss aus einer unangenehm riechenden flüssigen Wunde;
  • hoher Temperaturanstieg;
  • akute Schmerzen, die auch bei der Einnahme von Schmerzmitteln nicht aufhören.

Inakzeptabel: Der Empfang nach dem Eingriff mit Ibuprofen oder Aspirin ist verboten, da sie die Blutverdünnung beeinflussen, was die Wahrscheinlichkeit von Blutungen erhöht. Wenn der Erhalt dieser Mittel äußerst notwendig ist, muss der Patient einen Arzt konsultieren.

Im Übrigen müssen Sie darauf vorbereitet sein, dass der Patient im Falle starker Blutungen, schwerer Infektionen oder anderer gefährlicher Veränderungen nicht nur einen Arztbesuch, sondern sogar einen Krankenhausaufenthalt benötigt. Obwohl die Wahrscheinlichkeit solcher Komplikationen tatsächlich unglaublich gering ist, ist der Aufenthalt des Patienten nach der Operation im Krankenhaus fast nie erforderlich.

Empfohlen: Wenn eines dieser Symptome bemerkt wird - ist es erforderlich, den Chirurgen zu konsultieren, der die Operation am Patienten durchgeführt hat. Dieser Schritt wird wahrscheinlich dazu beitragen, den Krankenhausaufenthalt zu beseitigen.

So entfernen Dermatologen täglich viele verschiedene Maulwürfe, aber sie werden nicht müde, dieselben Einstellungen für den Patienten zu wiederholen: "Die Hauptsache ist, Ihre Gesundheit zu überwachen und einen Arzt zu konsultieren, wenn Sie das erste unangenehme und störende Gefühl haben."

Eine Weitere Veröffentlichung Über Allergien

Wie beschleunigt man die Akne-Reifung?

Wenn Sie den Eiter unter der Haut zusammendrücken, wird dies nur zu mehr Schädigung und Entzündung führen. Um solche Folgen zu vermeiden, ist es nicht möglich, unreife Akne herauszupressen.


Arten von Pilzen bei Kindern

Die Behandlung von Eltern bei Hautsymptomen bei einem Kind ist in der Praxis von Kinderärzten üblich. In 40-60% der Fälle sind Pilzerkrankungen die Ursache von Beschwerden.


Wie schnell Aknepunkte loswerden

Nach Akne auf der Haut gibt es oft andere unschöne Defekte - Flecken.Und wenn es Ihnen gelingt, die Akne innerhalb einiger Monate mit der richtigen Behandlung zu beseitigen, können die Flecken bis zu einem Jahr auf der Haut bleiben.


Medikamente zur Behandlung von HPV bei Männern

Jedes Jahr, wenn Menschen mit humanen Papillomaviren infiziert sind, wird es immer mehr. Krankheitsanfällige Männer und Frauen mit eingeschränkter Immunität.