Antivirenmedikamente gegen Herpes

Diese Viruserkrankung kann sich in jedem manifestieren. Herpes macht sich nicht bemerkbar, solange eine Person eine gute Immunität hat. Wenn die Abwehrkräfte reduziert werden, wird das Virus aktiviert und beginnt, viele Probleme zu verursachen: Hautausschlag, Juckreiz, Brennen, Schmerzen. Leider kann die Medizin nur Medikamente anbieten, die die äußeren Manifestationen der Krankheit stoppen.

Arten von antiviralen Medikamenten

Es gibt Medikamente, die, wenn sie regelmäßig eingenommen werden, das Virus wirksam unterdrücken, die Symptome der Infektion beseitigen und die Lebensqualität verbessern. Sie werden je nach Krankheitsform, Ort, Alter des Patienten verschrieben. Für die Behandlung können verwendet werden: Cremes, Salben, Tabletten, Suppositorien, Injektionen. Um beispielsweise die Symptome einer einfachen Art von Krankheit zu beseitigen, werden externe Heilmittel bei Genitalinfektionen - Kerzen - empfohlen. Niedrigdosis-Injektionen sind nur für Neugeborene geeignet - andere antivirale Medikamente sind für sie nicht akzeptabel. So wie man Herpes behandelt?

Herpes-Salbe

Unter den antiviralen Medikamenten gegen Herpes sind die beliebtesten Salben. Sie müssen außen angewendet werden, wodurch die Auswirkungen auf den gesamten Körper praktisch ausgeschlossen werden. Salben reduzieren die Aktivität von Viren, verhindern deren Verbreitung und stellen eine geschädigte Haut wirksam wieder her. Die meisten Produkte enthalten solche antiviralen Komponenten wie Aciclovir, Hydrochlorid, Bromnaftoquinon. Der Hauptvorteil von Salben - Benutzerfreundlichkeit. Keine Notwendigkeit, einen strengen Zeitplan einzuhalten, hält der Dosierung stand.

Antiherpetische Pillen

Solche Medikamente werden Patienten verschrieben, wenn der Hautausschlag große Bereiche betrifft. Herpes-Pillen werden zur Behandlung von Herpes Zoster, Herpes genitalis verwendet. Die Medikamente Acyclovir, Valtrex, Allomedin und Penciclovir haben sich gut bewährt. Alle von ihnen werden in den allgemeinen Blutkreislauf aufgenommen, dann im Körper verteilt und die Replikation des Herpesvirus blockiert. Nach Beginn der Pilleneinnahme werden gesunde Zellen nicht mehr infiziert. Die Hauptsache ist, pünktlich mit dem Trinken zu beginnen. Achtung! Antiherpetika können Nebenwirkungen haben.

Antivirale Kerzen

Diese Mittel werden zur Behandlung von rektalen, urogenitalen Erkrankungen verwendet. Kerzen haben antivirale, immunstimulierende Wirkungen. Sie werden jungen Kindern oder Frauen während der Schwangerschaft häufig verschrieben. Beliebte Kerzen aus Herpes: Galavit, Panavir, Viferon. Wenn Sie eine vollständige Behandlung durchlaufen, können Sie nicht nur die sichtbaren Symptome reduzieren, sondern auch die Anzahl der Rückfälle reduzieren.

Heilmittel gegen Herpes

Wenn die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten, ist es wichtig, unverzüglich Maßnahmen zu ergreifen - verwenden Sie einen externen Wirkstoff (Creme, Salbe). Solche Medikamente helfen besser, wenn Sie gleichzeitig Medikamente in Form von Tabletten einnehmen. Darüber hinaus können Ärzte eine Therapie mit immunmodulatorischer Therapie empfehlen. Finden Sie heraus, welche antiviralen Medikamente gegen Herpes zur Behandlung verschrieben werden können.

Auf die lippen

"Fieber" an den Lippen wird durch das Herpes-Typ-1-Virus verursacht, das heißt, es kann mit Salben und Tabletten behandelt werden. Einige von ihnen:

  1. Salbe Acyclovir. Das bekannteste Heilmittel gegen Herpes, entwickelt in den 1980er Jahren. Bei regelmäßiger Einnahme verliert die Salbe ihre antivirale Wirkung. Die Behandlung dauert mindestens 5 Tage. Sanft mit einem Wattestäbchen 3-4 Stunden auf die betroffenen Stellen auftragen.
  2. Fenistil Penciclovir. Es hat einen ähnlichen Wirkungsmechanismus wie Acyclovir - es infiziert infizierte Zellen, ohne gesunde Zellen zu schädigen. Nachdem die Creme von Herpes auf den Lippen erhalten wurde, bleibt sie bis zu 12 Stunden im Körper und lindert die Symptome schnell. Das Instrument ist in der Anfangs- und weiteren Phase der Erkrankung wirksam. Dieses antivirale Medikament gegen Herpes wird 3-4 Tage lang alle 2 Stunden angewendet.
  3. Zovirax Der Hauptwirkstoff des Arzneimittels ist Acyclovir. Die Creme zieht wenige Sekunden nach dem Auftragen ein und beginnt, Viren aktiv zu zerstören. Verwenden Sie es alle 4 Stunden für ungefähr 5 Tage. Wenn Sie die Behandlung mit Zovirax in den ersten zwei Tagen nach Auftreten des Hautausschlags beginnen, ist die Erholung schneller.

Herpes genitalis Medikamente

Hautausschläge für diese Art von Krankheit sind typisch - Blasen, die auf den Genitalien, Oberschenkeln, Scham und in der Klitoris auftreten. Sie sind entweder einzeln oder gruppiert. Im Allgemeinen halten sie nicht mehr als 7-10 Tage. Um die Symptome zu reduzieren, können Sie gegen Herpes antivirale Medikamente einsetzen:

  1. Gel Panavir Das Medikament zerstört die DNA des Virus, tötet es ab, als Folge davon geht die Krankheit in Remission. Gesunde Haut und Schleimhäute infizieren sich nicht, wenn sie mit dem Gel beginnen. Die therapeutische Wirkung tritt in 4-5 Tagen auf. Es ist ratsam, es am Anfang zu verwenden, aber es ist zu späten Bedingungen möglich.
  2. Tabletten Famvir. Sie sind eine Modifikation des bekannten Penciclovir. Nach Einnahme der oralen Medikamente „funktioniert“ es etwa 12 Stunden. Gleichzeitig wird das Auftreten neuer Symptome der Krankheit blockiert und die bestehenden werden gestoppt. Das Medikament dringt so weit wie möglich nur in die Viruspartikel ein. Für die Behandlung einer einfachen herpetischen Infektion wird ein siebentägiger Kurs verordnet - 500 mg zweimal täglich.
  3. Ribavirin Erhältlich in Pillenform, hat eine breite Palette von Aktivitäten. Schnell aufgenommen, beginnt es nach eineinhalb Stunden nach der Einnahme zu aktivieren. Die empfohlene Dosierung beträgt 0,8-1,2 g pro Tag, oral einzunehmen, ohne zu kauen. Die Behandlungsdauer beträgt 24 bis 48 Wochen.
  4. Valaciclovir Dies ist ein neues Mittel, ähnlich wie Acyclovir und ähnliche Arzneimittel. Die Einnahme dieser Pillen hilft garantiert, Juckreiz und Schmerzen im Genitalbereich zu reduzieren. Im Vergleich zu Produkten, die Aciclovir enthalten, hat das Medikament eine niedrigere Dosisrate - zweimal täglich für 5-7 Tage.

Herpes-Salbe am Körper

Die folgenden antiviralen Medikamente gegen Herpes sind wirksam:

  1. Sahne Arazaban. Der Wirkstoff ist Docosanol. Im Gegensatz zu anderen Medikamenten wirkt der Wirkstoff auf die Zellmembran und schützt sie vor den Auswirkungen des Virus. Bei Verwendung von Erazaban werden Juckreiz und Schmerzen schnell entfernt, der Läsionsbereich wird reduziert. Wenn Sie die Behandlung früh beginnen, bilden sich keine Krusten. Verwenden Sie dreimal täglich 5 Tage lang.
  2. Viru-Mertz Serol. Gel mit Wirkstoff Thromantadin. Das Besondere daran ist, dass sich Viren nicht an das Tool gewöhnen. Das Medikament reduziert die Krankheitsdauer signifikant und lindert die Hauptsymptome. 5 Tage lang bis zu 5-mal pro Tag auf beschädigte Stellen auftragen. Unterbrechen Sie die Verwendung, wenn Sie den Zustand nach 2 Tagen nicht lindern können.
  3. Alpizarin-Salbe. Regt das Immunsystem an, wirkt auf Viren, hat entzündungshemmende Wirkung. Besonders stark von Herpes-simplex-Viren beeinflusst. Verursacht keinen Widerstand. Bei Vorhandensein von Herpes genitalis wird das Medikament 4-6 mal täglich topisch appliziert, der Kurs dauert 7-10 Tage.

Antivirenmedikamente für Herpes der neuen Generation

Wirksame Herpesmedizin

Keine Kommentare 12.273

Es ist bekannt, dass es nicht möglich ist, das Herpesvirus im menschlichen Körper vollständig abzutöten, aber jüngste Entwicklungen haben es möglich gemacht, gute Medikamente gegen Herpes zu erhalten, die nicht nur Symptome lindern, sondern auch die Häufigkeit von Wiederholungen der Pathologie verringern. Das beste wirksame Mittel gegen Herpes ist ein neues Medikament, das die Vitalaktivität des Erregers in jedem Stadium seiner Manifestation unterdrücken und die Effizienz der lokalen Immunität steigern kann. Gleichzeitig sollten Nebenwirkungen und Kontraindikationen minimal sein.

Heute stellt die Pharmakologie eine große Anzahl von Medikamenten für die schnellste und sicherste Behandlung des Herpesvirus her.

Besonderheiten

Neue Heilmittel gegen Herpes können die unangenehmen Symptome der Krankheit jeglicher Schweregrad effektiv beseitigen und das Fortschreiten und Wiederauftreten der Krankheit verhindern. Um die Wirkung zu maximieren, wird empfohlen, einen Komplex von therapeutischen Maßnahmen mit der Ernennung von antiviralen und immunmodulatorischen Arzneimitteln anzuwenden.

Ständig wiederkehrende Vorfälle der Verschlimmerung der Herpesinfektion verschiedener Lokalisierungssignale deuten auf eine starke Abnahme der Immunität hin, die ein rechtzeitiges Eingreifen erfordert. Andernfalls vermeiden Sie ernsthafte Komplikationen.

Herpes-Medikamente ermöglichen Ihnen:

  • die Entwicklung der Krankheit in kurzer Zeit zu stoppen, akute Symptome zu entfernen;
  • Steigerung der Effizienz des Immunsystems, um den Körper in die Lage zu versetzen, das Virus selbst zu unterdrücken;
  • das Risiko eines möglichen Rückfalls verringern oder beseitigen;
  • verkürzen Sie die Zeit der akuten Phase;
  • die Ausbreitung des Erregers verhindern;
  • die Verbesserungsphase maximieren.

Aktion gegen den Virus

Jedes moderne Medikament zeigt einen integrierten Ansatz zur Bekämpfung einer herpetischen Infektion. Sie arbeiten auf der DNA-Ebene des Erregers und zerstören die schützende Membran ihrer Zellen. Infolgedessen wird die Funktion der Teilung und die Fähigkeit zur Wiedergabe unterdrückt. Durch den Verlust der Schutzeigenschaften wird das Virus latent und zeigt sich lange Zeit nicht. Aufgrund der immunmodulatorischen Eigenschaften dieser Medikamente kann die natürliche Immunität des menschlichen Körpers verbessert werden, indem die Produktion seiner eigenen Antikörper gegen Herpes stimuliert wird, was ferner einen zeitlichen Schutz wie die Aktivierung des Erregers unter bestimmten Bedingungen ermöglicht.

Starke moderne medizinische Präparate gegen Herpes werden in Form von Tabletten zum Einnehmen und Lösungen für Breitbandinjektionen, in Form von Salben, Sprays und Cremes für die lokale Verarbeitung lokaler Hautausschläge angeboten. Jedes neue Mittel gegen Herpes ist mit bestimmten Merkmalen und Vorteilen ausgestattet.

Beispiele für die besten Mittel gegen Herpes

Es gibt zwei Hauptgruppen von Medikamenten für Herpes der letzten Generation - antivirale und Immunmodulatoren. Beispiele dafür sind unten aufgeführt.

Immunmodulatoren

Die Wirkung von Immunmodulatoren zielt darauf ab, die natürliche Schutzfunktion des menschlichen Körpers im Kampf gegen Herpes jeglicher Form zu erhöhen. Die Indikationen für die Verschreibung von Medikamenten dieser Gruppe sind das Vorhandensein von Symptomen einer Immunschwäche, z. B. häufige Wiederholungen von Erkältungen mit Herpesausschlägen unterschiedlicher Lokalisation. Die beliebtesten Immunmodulatoren mit antioxidativer Wirkung.

Preiswertes antivirales Interferon-Medikament, das in Form von Rektalsuppositorien und Gel erhältlich ist. Enthält:

"Viferon" blockiert die Reproduktion der pathogenen Flora, die die Haut beeinflusst.

  • der Hauptbestandteil ist ein künstlich abgeleitetes Analogon von menschlichem 2b-alpha-Interferon;
  • Vitamine E, C;
  • Hilfsstoffe - Ascorbinsäure, Tocopherol.

Die Wirkung des Medikaments beruht auf der Unterdrückung der Synthese pathogener Proteine ​​und der Aktivierung der Produktion von eigenem Interferon. Dies wird durch die Erzeugung von Mikrophagen erreicht, die die herpetische DNA zerstören.

  • Fähigkeit, der Fähigkeit des Virus zu widerstehen, sich an die Wirkung von Interferon anzupassen;
  • effektive Verringerung der Rückfallhäufigkeit;
  • Linderung von Symptomen und Krankheitsverlauf;
  • Ausschlag reduzieren;
  • Stärkung der Immunabwehr des ganzen Körpers;
  • keine Nebenwirkungen und Allergien;
  • Stabilisierung der Funktionen von Leukozyten und Lymphozyten im Blut;
  • Beschleunigung der Wundheilung.

Kostengünstiges modernes Werkzeug ist in verschiedenen Konzentrationen der Hauptsubstanz verfügbar, was die Möglichkeit der Verwendung während der Schwangerschaft und bei Kindern zur Folge hat.

"Polyoxidonium"

"Polyoxidonium" stellt die Schutzfunktionen des Körpers wieder her und desinfiziert die virale Haut.

Ein gutes Mittel gegen Herpes, das mit Eigenschaften ausgestattet ist:

  • den Immunstatus verbessern und wiederherstellen;
  • Entgiftungswirkung haben und den Körper von schädlichen Zerfallsprodukten reinigen, die während des Fortschreitens der Infektion gebildet werden;
  • Erhöhen Sie die Widerstandskraft des Körpers gegen den Erreger bei der prophylaktischen Anwendung.
  1. Die Wirksamkeit eines neuen Arzneimittels hängt nicht von der Schwere der Pathologie ab.
  2. hat keine mutagene Wirkung;
  3. verursacht keine Allergien;
  4. sammelt sich nicht im Körper an, entfernt Giftstoffe;
  5. keine Nebenwirkungen

Dosierungsformen - Pulver, Tabletten, Kerzen. Die Dosierung wird nach folgenden Parametern ausgewählt:

  • Patientengewicht;
  • eine Diagnose;
  • die Schwere und Schwere der Krankheit.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit verboten. Seien Sie vorsichtig, Kinder bis zu sechs Monaten ernannt.

"Cycloferon"

"Cycloferon" hat eine immunmodulatorische Wirkung.

Der Hauptbestandteil ist Acridonessigsäure, die die Fähigkeit besitzt, die Produktion eigener Interferone mit antiviralen, entzündungshemmenden und immunmodulatorischen Eigenschaften zu stimulieren. Das Medikament beseitigt leicht die schweren Formen des Herpes. Erhältlich in verschiedenen Darreichungsformen, in Form von Tabletten, Injektionslösungen, Salben zur lokalen Behandlung von Läsionen.

  1. enthält keine Fremdproteine
    2. verursacht keine nachteiligen Wirkungen.

Nicht für solche Bedingungen empfohlen:

  • individuelle Intoleranz;
  • Schwangerschaft, Stillzeit (Salbe ist erlaubt);
  • dekompensierte Zirrhose;
  • GI-Pathologie, endokrines System.

"Amiksin" - ein immunmodulatorisches Medikament, das das Herpesvirus ausrottet.

Der antivirale Immunomodulator beginnt mit der Synthese seines Interferons. Enthält keine künstlichen Immunzellen. Der Wirkstoff ist Tiloron. Es wird in Form von Tabletten in die magensaftresistente Beschichtung eingebracht. Das Medikament wirkt im Darm und stimuliert die Produktion von Interferon, T-Lymphozyten, Hepatozyten, Granulozyten und Neutrophilen. Angezeigt gegen Labial- und Genitalherpes, Cytomegalovirus.

  • keine Nebenwirkungen;
  • Antibiotika-Kompatibilität;
  • Verwendungsmöglichkeit für ungeklärte Ursachen der Pathologie;
  • keine Notwendigkeit, die Mikroflora nach der Behandlung wiederherzustellen.

„Amixin“ wird häufiger für Erwachsene verschrieben (Tabletten mit einer Konzentration von 125 mg), es ist jedoch möglich, es bei Kindern ab 7 Jahren zu verwenden (Konzentration - 60 mg). Das Medikament für Kinder kann präventiv eingesetzt werden. Dieses neueste Medikament ist während der Schwangerschaft kontraindiziert, während der Stillzeit eingeschränkt.

Andere neueste Medikamente

Nicht weniger wirksam für die Behandlung wiederkehrender Formen von Herpes sind die folgenden neueren Medikamente: "Reaferon", "Neovir", "Kagocel", "Ridostin". Immunmodulatoren zur Stimulierung der zellulären und humoralen Immunität, Synthese von Cytokinen und Aktivierung von Redoxprozessen - "Alpizarin", "Galavit", "Imunofan", "Imunomax", "Likopid".

Antiviral

Diese Medikamente wirken direkt auf das Virus und seine DNA und beseitigen wirksam die Manifestationen der Infektion. Sie blockieren die Fähigkeit des Herpes, pathogenes Protein und Reproduktion zu synthetisieren. Die Medikamente sind jedoch in Bezug auf die schlafende Form des Erregers inaktiv.

Foscarnet

Das neueste Medikament hilft, wenn das Virus mutiert ist und resistent gegen traditionelle Antiherpetika ist. "Foscarnet" wird in schweren Fällen mit Komplikationen bei Patienten mit geschwächtem Immunsystem verschrieben.

"Foscarnet" - ein Medikament, das die Krankheit auf DNA-Ebene beeinflusst.

Die stärkste Substanz in der Zusammensetzung (Natriumfoscarnet) durchdringt die infizierte Zelle und bindet den DNA-Polymerase-Erreger, der die virale Reproduktionskette verletzt. Die vollständigste Wirkung gilt für HSV Typ I und II, deren mutierte Spezies. Die Droge behandelt Herpes an den Lippen, in der Nase, an den Genitalien, Gürtelrose.

Erhältlich in Form von lokalen 3% igen Salben und Lösungen für Tropfenzähler. Kontraindiziert bei Schwangeren, stillenden Müttern, Neugeborenen, Allergien, Patienten mit Niereninsuffizienz.

"Brivudin"

Dieses beste Medikament ist wirksam gegen das HSV-Typ-I-Virus, Zoster, Varicella und Kombinationen davon. Vor dem Termin wird ein Test auf Anfälligkeit der Flora gegenüber der Hauptkomponente durchgeführt. Erhältlich in Pillenform.

  • Die einzige Kontraindikation ist Überempfindlichkeit gegen die Zusammensetzung.
  • Selektivität der Aktion;
  • Kindern zugewiesen.

"Allomedin"

"Allomedin" bildet einen Schutzfilm aus der Sekundärinfektion und der weiteren Verbreitung des Virus.

In Gelform zur topischen Behandlung von Haut und Schleimhäuten erhältlich. Es wirkt direkt im Zentrum der Entzündung und bildet einen Schutzfilm gegen das Eindringen einer Sekundärinfektion und blockiert die Ausbreitung des Virus. Der schnellste Effekt wird erzielt, wenn die ersten Symptome auftreten. Bei regelmäßiger Anwendung des Ausschlags erfolgt die Erholung in 3–6 Tagen.

  • stoppt die Entzündung;
  • lindert Schwellungen;
  • beseitigt Juckreiz und Brennen.

Die Zusammensetzung enthält Allostatin und Hilfskomponenten. Vollanaloga existieren nicht. Allostatin wird aus Immunzellen von Insekten synthetisiert. Daher wirkt es nur auf geschädigte Zellen und berührt gesunde Zellen nicht. Gleichzeitig wird der Epithelregenerationsprozess stimuliert.

  • Selektivität für Labial, Genital, Herpes Zoster;
  • Reduzierung der Rückfälle auf ein Minimum.

Bei Hautallergien kontraindiziert, Kinder unter 12 Jahren. Schwangere und stillende Frauengel werden nur nach Rücksprache mit einem Arzt verschrieben.

"Ingavirin"

Ingavirin bekämpft Hautentzündungen und blockiert die Ausbreitung des Virus.

Die Wirksamkeit des Medikaments manifestiert sich:

  • die Unterdrückung der Fortpflanzungsfähigkeit des Virus im Stadium der Kernphase;
  • die Aktivierung der Interferonsynthese;
  • Bekämpfung von Entzündungen.

In Form von verkapselten Tabletten in zwei Dosierungen angeboten - 90 und 60 mg des Wirkstoffs (Vitaglutam). Es wird empfohlen, mit dem Auftreten der ersten Anzeichen einer Erkrankung zu beginnen, es ist jedoch besser - spätestens nach 36 Stunden.

Nach der Einnahme können allergische Reaktionen auftreten, die selten vorkommen. Dieses starke Arzneimittel ist für schwangere Frauen, Kinder unter 18 Jahren und Überempfindlichkeit kontraindiziert. Während der Stillzeit ist eine Behandlung nur nach Beendigung des Stillens möglich.

Antiherpetische Zweitlinienmedikamente - Ribavirin, Inosin Pranobex, Panavir, Proteflazid, Spironolacton, Flavozid, Mangogerpin. Für Schwangere und Kinder gibt es ein günstiges, aber wirksames Mittel - "Arbidol".

Herpes-Pillen: Welche Medikamente gibt es und ob sie verwendet werden sollen

Herpetische Infektionen können in sehr unterschiedlichen Formen auftreten und Symptome mit unterschiedlichem Schweregrad verursachen. In den meisten Fällen reicht es aus, antivirale Salben und eine symptomatische Hilfstherapie zur Behandlung zu verwenden. Spezielle Herpespillen sind in der Regel nur in schweren Fällen der Erkrankung oder in Situationen erforderlich, in denen zu oft wiederkehrende Infektionen auftreten.

Wenn Sie zum Beispiel Herpespillen auf die Lippen trinken, was 1-2 Mal pro Jahr erscheint, dann ist dies nicht der richtige Ansatz für die Behandlung und Ihre allgemeine Gesundheit.

Alle Pillen gegen Herpes können nach dem Prinzip ihrer Wirkung in drei Gruppen unterteilt werden:

  1. Antivirale Mittel mit engem Fokus, auch als Antiherpetika oder Antiherpetika bezeichnet. Das Prinzip ihrer Operation besteht darin, die Replikation von Viruspartikeln zu blockieren und dadurch die Entwicklung der Infektion selbst zu stoppen. Die Hauptarzneimittel dieser Gruppe sind Acyclovir (auf deren Basis Pillen unter den Namen Virolex, Zovirax hergestellt werden), Valacyclovir (Virdel, Valtrex, Vairova) und Famciclovir (Minaker, Famciclovir, Famicivir, Famvir);
  2. Medikamente, die die Produktion von Interferon im Körper anregen - Cycloferon, Arbidol, Tiloron, Lavomax, Amiksin, Tilaxin. Unter ihrem Einfluss wird die körpereigene Immunreaktion auf eine Herpesinfektion verstärkt.
  3. Interferonpräparate - Tabletten Reaferon ist in Tablettenform erhältlich und alle anderen - in Form von Pulver oder Kerzen. Laut Hersteller tragen sie zur Unterdrückung der Virusinfektion bei, die gewünschte Wirkung wird jedoch nicht immer erreicht, und Experten haben ernsthafte Zweifel, dass diese Tools im Allgemeinen funktionieren können.
  4. Andere Arten von Immunmodulatoren - Izoprinozin, Polyoxidonium, Galavit, Gepon, Levamisole, Groprinosin - tragen vermutlich zu einer schnelleren Reifung und Leukozytenaktivität bei. Ihre Wirksamkeit und Sicherheit wird auch von vielen Spezialisten bezweifelt.

Daher sind die einzigen Medikamente gegen Herpes in Pillen, die ein wirklich bewährtes und ausgeprägtes Ergebnis liefern, spezialisierte Antiherpesika. Der Rest kann als Hilfsmittel verwendet werden, aber Sie sollten kein garantiertes und schnelles Ergebnis erwarten.

Vergessen Sie nicht, dass Sie vor der Einnahme von Medikamenten immer Ihren Arzt konsultieren müssen. Gegenanzeigen sind immer möglich.

Kritik: “Ich habe zweimal versucht, Herpes genitalis loszuwerden. Das erste Mal sah Valtrex, das zweite - Vayrova. Pillen helfen. Beim zweiten Mal war alles in Ordnung. Ich fühlte mich juckend, trank sofort drei Tabletten und vor dem Zubettgehen noch drei. Und es gab nichts, keine einzige Blase erschien. Valtrex ist auch ein gutes Mittel, aber ich fing an, es zu behandeln, als alles aus war. Es gibt kein Trinken mehr - nur schneller heilen diese Geschwüre. Ich denke, wenn ich rechtzeitig angefangen hätte, wäre das Ergebnis besser gewesen... “Alain, St. Petersburg

Antiherpetische Pillen und ihre Wirksamkeit

Alle Herpespillen unterdrücken die Reproduktion des Virus aufgrund der "Mimikry" ihres Wirkstoffs unter Guanin - einem strukturellen Bestandteil der Virus-DNA. In einigen Zubereitungen ist der Wirkstoff zum Beispiel Aciclovir. Beim Sammeln eines anderen Viruspartikels wird das Produkt der Transformation von Acyclovir in seine DNA eingefügt und nicht das notwendige Guanin. In Zukunft kann eine solche DNA nicht mehr zur Herstellung neuer Viruspartikel verwendet werden, und das Virion mit ihm erweist sich sozusagen als "steril".

In ähnlicher Weise wirken Tabletten auf der Basis von Valaciclovir und Penciclovir. Valacyclovir ist eine inaktive Form von Acyclovir, die von Leberenzymen aktiviert wird. Mit Penciclovir ist es dasselbe: Pillen für das Herpesvirus enthalten es in Form von Famciclovir, einer Art Prodrug, die erst nach Eintritt in die infizierte Zelle zu wirken beginnt.

Tabletten, die auf diesen Medikamenten basieren, haben ihre eigenen Besonderheiten und Merkmale der Anwendung. Daher sollten Sie für jeden speziellen Fall ein bestimmtes Herpesarzneimittel auswählen:

  1. Acyclovir-basierte Produkte (sie wurden bereits zuvor erwähnt - dies sind Virolex, Zovirax, Vivorax) sind am leichtesten zugänglich. Sie werden von einer großen Anzahl von Pharmaunternehmen hergestellt und zu erschwinglichen Preisen verkauft. Zum Beispiel ist der Preis von Acyclovir-Akos-Tabletten etwa 35 Rubel für 20 Stück. Das Hauptanwendungsgebiet sind Erkrankungen, die durch Herpes-simplex-Viren verursacht werden. Einschließlich dieser Pillen werden bei Herpes genitalis, Herpesverbrecher, Herpes an den Lippen, Schindeln und Windpocken angewendet. Kontraindiziert für Patienten mit Allergien gegen Aciclovir;
  2. Arzneimittel mit Valaciclovir werden im Vergleich zu Acyclovir-haltigen Mitteln heute als sicherer angesehen, da Valaciclovir es ermöglicht, die erforderliche Konzentration von Acyclovir in Geweben zu erhalten, indem die Ausgangssubstanz in Mengen verwendet wird, die 5-mal geringer sind als die erforderliche Menge an Acyclovir. Diese Medikamente - Valtrex, Vairova, Virdel - sind in ihrer Wirksamkeit und Sicherheit fast identisch, aber sie sind viel teurer als Acyclovir-Präparate. Beispielsweise kosten 10 Stück Vairov-Tabletten etwa 800 Rubel. Fonds mit Valacyclovir sind bei Patienten unter 18 Jahren wegen fehlender Daten zu den Ergebnissen klinischer Studien in dieser Patientengruppe kontraindiziert;
  3. Famciclovir-Tabletten sind die teuersten. Der Preis von Famvir-Tabletten (3 Stück à 500 mg) beträgt etwa 1.500 Rubel, Minaker (21 Tabletten à 250 mg) beträgt etwa 5.000 Rubel. Dieses Medikament zeigt Wirksamkeit nicht nur bei der Behandlung von Herpes genitalis, sondern auch gegen das Epstein-Barr-Virus und das Cytomegalovirus. Daher werden solche Mittel nur in den schwersten Fällen verschrieben, einschließlich zur Behandlung von Herpes bei Patienten mit Immundefekten. Bei Überempfindlichkeit sind Medikamente kontraindiziert.

In Bezug auf die Wirksamkeit gegen Herpes-simplex-Viren und Herpes-Zoster-Viren sind alle diese Mittel praktisch gleich, daher kann man nicht immer sagen, dass ein Medikament besser ist als das andere. Ihr Preis wird hauptsächlich durch Benutzerfreundlichkeit und Modernität bestimmt. Famciclovir und Valaciclovir sind teuer, obwohl ihre Sicherheit in einigen Fällen der Krankheit nicht untersucht wurde. Diese Medikamente haben eine sehr bequeme Therapie.

Es versteht sich, dass Tabletten, wie Salben und Wirkstoffe in jeder anderen Form, das Herpesvirus im Körper nicht vollständig und dauerhaft entfernen können. Sie haben nur eine vorübergehende Wirkung und stoppen die Symptome des nächsten Rückfalls der Krankheit.

Das Ergebnis selbst ist jedoch sehr wichtig: Das Fortschreiten der Erkrankung stoppt fast unmittelbar nach Beginn der Behandlung. Folglich hat der Patient nur die Symptome von Herpes, die bereits beim ersten Gebrauch der Pillen aufgetreten sind.

Zur Anmerkung: Vor kurzem wurde eine gewisse Agiotage in der Internet-Community durch die sogenannten thailändischen Herpespillen an den Lippen und an anderen Körperteilen verursacht. Ihre Verkäufer behaupteten, dass diese Mittel in kurzer Zeit erlauben, selbst den bereits erscheinenden herpetischen Hautausschlag zu entfernen und das Herpesvirus im Körper (!) Dauerhaft zu zerstören - Wunder und nur das. Natürlich war es nichts weiter als eine erfolgreiche Werbung. Heute werden thailändische Pillen gegen Herpes in unserem Land nicht verkauft. In Online-Shops finden Sie nur spezielle thailändische Salben und Öle auf Kräutern, die keine Behandlung von Herpes zulassen, die Symptome jedoch nur geringfügig lindern.

Regeln für die Verwendung von Herpes-Tabletten

Jedes Mittel gegen Herpes-Pillen sollte in vom Arzt angegebenen Dosen eingenommen werden. Die Besonderheit der Pillen liegt gerade in der Tatsache, dass dies zur Behandlung schwerer Formen von Herpes bedeutet. Wenn Herpes nicht so gefährlich ist, es dem Arzt zu zeigen, sollten Sie sich auch die Pillen verschreiben und dann nicht trinken.

Umgekehrt ist, wenn Pillen erforderlich sind, die Konsultation eines Spezialisten erforderlich.

So werden Herpespillen manchmal in den folgenden Situationen verschrieben:

  1. Primärinfektion oder Wiederauftreten von Herpes genitalis, einschließlich in Geburtskliniken;
  2. Behandlung von Herpes Zoster;
  3. Prävention von Herpesvirusinfektionen bei Patienten mit Immundefekten;
  4. Schwerer Herpes im Gesicht mit Schädigung großer Hautbereiche;
  5. Nichtstandardisierte Lokalisation von Läsionen bei Herpes simplex - Herpes-Stomatitis, Straftäter, Sykose;
  6. Auch zu häufige Wiederholungen von Infektionen durch das Herpes-simplex-Virus - öfter als 3-4 Mal pro Jahr.

Die Behandlung von Herpes mit Aciclovir dauert normalerweise 5 Tage. Während dieser Zeit nimmt der Patient das Medikament jeden Tag 200 mg 5-6 mal ein. Es ist möglich, eine einzelne Dosis auf 400 bis 500 mg zu erhöhen, wobei die Anzahl der Dosen verringert wird. In schweren Fällen und bei Primärinfektionen kann der Arzt die Behandlung verlängern.

Valtrex- und Vairova-Tabletten werden bei Infektionen, die durch das Herpes-simplex-Virus verursacht werden, zweimal täglich 5 Tage lang eingenommen. Dosierungstabletten - 500 mg. Mit Herpes Zoster wird die Dosis auf 1000 mg erhöht, und die Multiplizität beträgt bis zu dreimal täglich, die Behandlungsdauer beträgt bis zu einer Woche.

Bei Famciclovir-Tabletten wird eine Woche lang dreimal 500 mg mit einer Gürtelrose und 125 mg zweimal täglich über fünf Tage eingenommen - bei Herpes-simplex-Viren.

Im Falle einer Schwangerschaft, des Vorliegens einer beeinträchtigten Nierenfunktion, eines Immundefekts oder komplizierter Herpesvirusinfektionen bei einem Patienten schreibt der Arzt den Zeitplan und die Dauer der einzelnen Pillen einzeln vor.

Herpespillen werden Kindern nur dann verschrieben, wenn die Krankheit lebensbedrohlich ist oder mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Behinderung führen kann. Solche Fälle umfassen die Behandlung von Herpes bei HIV-positiven Kindern sowie nach Organtransplantation und bei Erhalt von Immunsuppressiva. In anderen Fällen ist die Verwendung dieser Werkzeuge bei Kindern nicht gerechtfertigt.

Die Verwendung von Interferon-Induktoren und -Agenzien mit diesem Protein ist nur bei schweren Herpesinfektionen gerechtfertigt. Der Verlauf einer antiviralen Therapie in solchen Situationen wird manchmal mit Cycloferon, Neovir und einigen anderen Medikamenten ergänzt. Sie sollten nur von einem Arzt verschrieben werden.

Feedback: “Als die kleinen Blasen zuerst auf den Lippen auftauchten, fühlte ich mich schlecht. Das ist Herpes, nichts hilft davon! Ich weiß auch, dass meine Freunde ein Kind wie dieses hatten, das widerlich war und eine Art sehr ernster Zustand war. Daher wurde er für ein halbes Jahr für verrücktes Kind behandelt. Sie ging mit ihr zum Kinderarzt, zeigte sich. Sie hat mich beruhigt. Er sagt, dass dies normal ist, die Hälfte der Kinder mit Herpes geht und schwere Fälle nur bei AIDS-Betroffenen auftreten. Sie sagte, dass es Medikamente gibt, sagte sie die Namen, aber irgendwie fügte sie hinzu, dass es keinen besonderen Sinn von ihnen gibt, und wenn das Kind eine normale Immunität hat, dann werden sie nicht gebraucht. Sie sagte, wenn das nächste Mal Probleme auftreten, dann rufen Sie sie sofort an. Aber ein Jahr ist vergangen, selbst ARVI war zweimal und Herpes trat nicht auf. Pah-pah-pah ". Marina, Butovo.

Kann man mit diesen Mitteln an einem Tag Hautausschläge loswerden?

Herpes-Pillen können, wenn sie richtig angewendet werden, an einem Tag die Symptome eines Rückfalls beseitigen. In diesem Fall spielen die Droge und der Zeitplan für die Einnahme nicht die größte Rolle, sondern der Zeitpunkt, zu dem die Droge eingesetzt wird. Wenn Sie anfangen, Pillen zu trinken, bevor ein Ausschlag auf Ihrem Gesicht, Ihrem Körper oder Ihren Genitalien erscheint, treten diese höchstwahrscheinlich überhaupt nicht auf. Wenn die Blasen und der Hautausschlag bereits vorhanden sind, werden sie von den Pillen nicht entfernt, aber sie lassen sie nicht neu erscheinen.

Es wird angenommen, dass Valtrex und Famciclovir in den meisten Fällen die beste Pille zur schnellen Behandlung von Herpes sind. Beim ersten Auftreten von Juckreiz oder Kribbeln am Ort eines möglichen Hautausschlags wird Valtrex in einer Menge von 2 Gramm Famciclovir - 1,5 Gramm (dies ist ziemlich signifikant, Schockdosierung) eingenommen. Je nach Dosierung der Tabletten sollten Sie die richtige Menge wählen. Nehmen Sie nach 12 Stunden die gleiche Dosis an Medikamenten ein.

Um Herpes schnell loszuwerden, ist die Verwendung von Tabletten und Salben weitgehend identisch - es ist wichtig, die erste Anwendung des Mittels rechtzeitig durchzuführen und dann das Ergebnis zu korrigieren. Gleichzeitig haben sowohl Salben als auch Tabletten ihre Vor- und Nachteile, so dass keine dieser Darreichungsformen in allen Fällen definitiv besser wird.

Tabletten oder Salben - was ist besser?

Bei der Wahl zwischen Salben und Tabletten gegen Herpes sollten Sie die folgenden Nuancen beachten:

  1. Tabletten wirken systemisch auf den gesamten Körper. Aus diesem Grund können sie Nebenwirkungen haben - Allergien, Vergiftungen, Kopfschmerzen. Salben sind sicherer, was besonders für Kinder und schwangere Frauen wichtig ist;
  2. Tablets sind bequemer zu verwenden - sozusagen verschluckt und vergessen;
  3. Tabletten sind im Allgemeinen teurere Salben.

In den meisten Fällen kann die Verwendung von Tabletten zu Hause (insbesondere zur Bekämpfung von Herpes auf den Lippen) als übermäßig und ungerechtfertigt angesehen werden. Im Allgemeinen reicht der übliche Herpes im Gesicht - an den Lippen, an der Nase, am Kinn - zu Hause aus, um Salben und Gele aufzutragen. Tabletten werden auch in schwierigen Situationen verwendet, wenn die Gefahr durch die Krankheit höher ist als die möglichen Nebenwirkungen der Behandlung mit Tabletten.

Tabletten mit Anti-Herpes-Medikamenten werden daher in der Regel nicht unabhängig voneinander angewendet. Sie werden vom Arzt in den therapeutischen Komplex als Anlagevermögen aufgenommen, und zusätzlich wirken andere antivirale und immunmodulatorische Medikamente.

Gefahr der Verwendung von Herpes-Tabletten

Alle Herpes-Pillen können bei bestimmten Personen Allergien mit charakteristischen Symptomen hervorrufen - Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen und Schwindel. In seltenen Fällen werden nach Inanspruchnahme der Mittel Anaphylaxie-Manifestationen festgestellt.

Außerdem werden nach der Einnahme der Herpes-Pillen manchmal Verletzungen der Nieren, einschließlich Nierenversagen und Koliken, sowie Nebenwirkungen des Nervensystems - Halluzinationen, Bewusstseinsstörungen, Krämpfe, Koma - aufgezeichnet. Es wird darauf hingewiesen, dass eine Nierenfunktionsstörung das Risiko von Störungen des Nervensystems erhöht.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit werden Tabletten mit Anti-Herpes-Medikamenten nur von einem Arzt verschrieben und nur in Situationen, in denen der Nutzen dieser Mittel die mögliche Gefahr für den Fötus oder das Kind übersteigt.

Welche Pillen helfen nicht gerade, Herpes zu heilen

Auf jeden Fall unbrauchbar bei der Behandlung von Herpes-Tabletten der folgenden Typen:

  1. Antibiotika - sie wirken nicht gegen Viren im Allgemeinen und Herpes im Besonderen;
  2. Homöopathische Mittel, einschließlich Anaferon - viele Experten glauben, dass ihre Wirksamkeit die Wirksamkeit eines Placebos nicht übersteigt, und keine Studie hat bestätigt, dass sie den Verlauf des Herpes beeinflussen können;
  3. Tabletten auf Basis pflanzlicher Rohstoffe - heute sind keine pflanzlichen Zubereitungen bekannt, die bei systemischer Anwendung Herpesviren im Körper abtöten können (mit Ausnahme von Panavir-Zubereitungen, bei denen der Extrakt aus Kartoffelsprossen der Wirkstoff ist, die jedoch nicht in Form von Tabletten hergestellt werden).

Es sollte auch mit großer Vorsicht der Rat geboten werden, verschiedene Immunmodulatoren einzunehmen. Neben wirklich wirksamen (und sehr teuren) Produkten dieser Art ist der Markt heute mit Schnullern gefüllt, die den Verlauf der Krankheit oder den Zustand des Immunsystems nicht beeinflussen können.

Soll ich Tabletten zur Vorbeugung von Herpes trinken?

Zunächst ist es wichtig zu verstehen, dass Herpes mit Hilfe von Tablettenpräparaten kontinuierlich eingenommen werden müsste, wenn Herpes verhindert werden muss. Beispielsweise wird Valtrex zur Prophylaxe Patienten mit normaler Immunität in einer Menge von 500 mg einmal pro Tag für ein Jahr verschrieben und Patienten mit Immunschwäche erhalten zweimal täglich 500 mg ohne Unterbrechungen. Ähnlich wie bei anderen Pillen zur Vorbeugung von Herpes.

Daher ist es unmöglich, den prophylaktischen Verlauf der Herpesmittel für ein oder zwei Wochen wegzutrinken und sicher zu sein, dass das ganze Jahr vor einer Infektion geschützt wird. Die Wirkstoffe von Tabletten werden schnell aus dem Körper ausgeschieden und beeinträchtigen nicht mehr die Viruspartikel, die ständig von infizierten Zellen produziert werden (für das gleiche Famciclovir beträgt die Halbwertszeit 24-48 Stunden). Damit der Körper ständig Substanzen enthält, die virale Partikel zerstören, müssten die Tabletten ständig getrunken werden.

Daher ist eine solche Prävention fast ausschließlich für Menschen mit Immunschwäche gerechtfertigt. In anderen Situationen bekämpft das Immunsystem Viren erfolgreich, und bei „Misserfolgen“ ist es durchaus möglich, rechtzeitig eine wirksame Behandlung einzuleiten.

Für eine wirklich wirksame und sichere Prävention von Herpes ist es viel wichtiger, einen gesunden Lebensstil zu führen und kompetent (effizient) zu essen, um die Immunabwehr auf natürliche Weise zu unterstützen.

Interessantes Video: Ein Mädchen erzählt, wie man Herpes ohne Pillen wieder loswerden kann

Was ist über Herpes, seine Erscheinungsformen und moderne Behandlungsmethoden zu wissen?

Antivirenmedikamente gegen Herpes: eine Überprüfung wirksamer Pillen

Die Mehrheit der Weltbevölkerung ist Träger des Herpesvirus. Diese Familie von DNA-haltigen Viren ist in der Lage, lange Zeit in einem latenten Zustand zu sein, ohne sich selbst zu manifestieren.

Mit einer Abnahme der Immunität, der Erkältung oder der Stresszustände des Körpers beginnt sich der Infektionserreger aktiv zu vermehren, was zu Krankheiten führt. Wenn jedoch die Gesundheit des Menschen in bester Ordnung ist, tritt die Krankheit auch bei engem Kontakt mit einer kranken Person nicht auf, zum Beispiel bei einem Kuss. Es gibt viele Arten von Herpes, die verschiedene Körperteile betreffen. Insgesamt gibt es 8 Arten von Viren, die Krankheiten verursachen. Bei den Menschen ist Herpes besser als "Erkältung" bekannt - Herpeswunden an den Lippen (Typ 1). Bei Übertragung auf andere Körperteile (Selbstinfektion) können im Mund, an den Augenbrauen, unter den Nägeln, in den Augen und in der Leistengegend schmerzhafte Blasen auftreten.

Nicht selten treten Herpesbläschen im Intimbereich auf. Diese Krankheit wird Herpes genitalis (Typ 2) genannt. Andere Arten von Viren sind ebenfalls üblich: Varicella-Zoster, Cytomegalovirus, Epstein-Barr-Virus. Die moderne Medizin hat keine wirksamen Medikamente, die eine Person für immer vor Herpes schützen können.

Daher ist die Behandlung symptomatisch und beschleunigt den Remissionsprozess. Antivirenmedikamente gegen Herpes werden in zwei Gruppen eingeteilt. Der erste enthält Virenblocker, der zweite stimuliert die Immunität gegen die Produktion dieser Substanzen. Medikamente, die den Infektionserreger bekämpfen, blockieren seine Fortpflanzung, und das Immunsystem hilft dabei.

  1. Immunmodulatoren:
    • Galavit Ernennung im Rahmen einer umfassenden Behandlung von Herpes, Influenza, ARVI und anderen Infektionskrankheiten. Es ist ein Medikament mit doppelter Wirkung: lindert Entzündungen und regt die Abwehrkräfte an. Galavit lindert die Krankheitssymptome, beseitigt Entzündungsprozesse und fördert die schnelle Genesung. Die Behandlung dauert bis zu 21 Tagen. Es wird empfohlen, viermal täglich eine Tablette einzunehmen. Andere Darreichungsformen: Pulver für Injektionszwecke und Suppositorien.
    • Isoprinosin. Es wird zur Behandlung infektiöser Viruserkrankungen eingesetzt: Herpesbläschen, Masern, Cytomegalovirus und humane Papillomavirusinfektionen, ODS und andere. Es hat einen doppelten Effekt: Es verhindert die Vermehrung viraler Agenzien und stärkt die Immunität. Das Medikament wird in Dosierungsmenge für einen Tag eingenommen: für Erwachsene - 50 mg pro Kilogramm Gewicht, für Kinder - 1 Tablette (500 mg) pro zehn Kilogramm Gewicht. Um zu verhindern und die Anzahl der wiederkehrenden Herpes zu reduzieren, verschreiben Sie 1 Tablette zweimal täglich für einen Monat.
    • Anaferon. Es wird zur Prophylaxe und zur komplexen Therapie von Viruserkrankungen einschließlich verschiedener Herpesarten eingesetzt. Nehmen Sie zum Zweck der Behandlung dreimal täglich 1 Tablette ein, bis Herpesausbrüche verschwinden. Vorbeugender Empfang - 1 Tablette. Der Kurs wird individuell festgelegt und kann ein halbes Jahr erreichen.
  2. Antivirale Gruppe von Medikamenten gegen Herpes:
    • Acyclovir Erfolgreich zur Behandlung von Herpes verschiedener Art. Beeinträchtigt die Synthese viraler DNA. Beseitigt schnell Hautausschläge auf Haut und Schleimhäuten. Innen nehmen Sie fünfmal täglich 1 Tablette. Neben der Tablettenform kommt es in Form von Creme und Injektionslösungen.
    • Valtrex. Blockiert die Reproduktion eines viralen Agenten. Geeignet für die Behandlung von Herpes des ersten (Hautausschlag) und des zweiten (Genital-) Typs. Die Tabletten werden fünf Tage lang zweimal täglich eingenommen.
    • Famvir Es wird für Herpes Zoster und Infektionen 1 und 2 verwendet. Es ist am effektivsten im Anfangsstadium der Krankheit. Die empfohlene Dosis des Arzneimittels beträgt zweimal täglich 250 mg. Kurs - 1 Woche
    • Zovirax Bekannte Herpesmedizin, hauptsächlich Aciclovir enthaltend. Erhältlich in Tablettenform und in Form von Injektionen und Creme. Der Empfang ist ähnlich wie bei den Tabletten Acyclovir.

Weitere beliebte antivirale Medikamente gegen Herpes sind: Valacyclovir, Famciclovir, Penciclovir, Foscarnet. Eine Reihe von Medikamenten hat die Form der Freisetzung in Pulverform zur Herstellung von Injektionen. Die tägliche Dosierung des Wirkstoffs für Injektionen und Tabletten ist gleich. Der antiherpetische Impfstoff Vitagerpavac wird zur Vorbeugung und Verringerung der Rückfälle eingesetzt.

Die Prozedur wird vom Kurs durchgeführt: 5 Injektionen im Bereich des Unterarms im Abstand von einer Woche.

Das Herpesvirus vermehrt sich in den Zellen, daher ist der Einsatz von Antibiotika zur Behandlung der Infektion ohne Bedeutung. Dies liegt daran, dass die Substanzen, die Bestandteil antibakterieller Wirkstoffe sind, nicht in die Zellen eindringen können und nur gegen Bakterien und Pilze wirken. Wenn der Arzt ein Antibiotikum verschrieben hat, liegt eine sekundäre Infektion vor: Bakterien oder Pilze.

Antivirenmedikamente gegen Herpes: lokale Wirkstoffe und Volksheilmittel

Viele Menschen, die an der Manifestation des Herpesvirus leiden, bevorzugen lokale Drogen.

Diese Medikamente beeinflussen das Virus an der Infektionsstelle und haben dementsprechend keine systemische Wirkung auf den Körper, wodurch die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen verringert wird.

Außerdem lindern Salben, Cremes und Gele Juckreiz, Irritationen und fördern die Regeneration geschädigter Gewebe.

Aus diesem Grund haben Antivirusmedikamente gegen Herpes in Apotheken eine breitere Produktpalette als Medikamente zur oralen Verabreichung oder Injektion angeboten.

Beliebte Salben, Cremes und Gele:

  • Oxolinsäure-Salbe Es ist weit verbreitet bei viralen Hautkrankheiten, einschließlich Herpes. Anwendung pro Tag - bis zu fünfmal. Die Behandlung dauert drei bis fünf Tage.
  • Acyclovir Es wird hauptsächlich zur Behandlung von Herpesblasen auf den Lippen verwendet. Der Zeitraum zwischen der Anwendung der Salbe beträgt vier Stunden. Der Kurs dauert fünf Tage.
  • Zovirax Das Medikament wird auf der Basis von Aciclovir hergestellt. Das Schema der Anwendung ist ähnlich.
  • Panavir Anwendung mit Herpes, lokalisiert auf den Lippen, Genitalien, Augen und Herpesinfektionen. Das Gel wird fünfmal täglich aufgetragen. Der Kurs dauert zehn Tage.
  • Viru Merz Serol. Zuordnen mit Windpocken, Herpes Zoster. Unterscheidet trockene und juckreizstörende Eigenschaften. Kann bis zu fünfmal am Tag verwendet werden.

Rektalsuppositorien werden häufig zur Behandlung von Herpes genitalis verschrieben. Sie werden schnell in Weichgewebe aufgenommen und wirken schneller und sicherer auf Herpes genitalis als systemische Medikamente. Unter den berühmten Kerzen: Galavit, Viferon, Panavir. Wenn der Schwangerschaft Yodoxin verschrieben wird. Neben antiviralen Medikamenten gegen Herpes helfen Volksrezepte dabei, die unangenehmen Symptome der Krankheit zu beseitigen.

Unter den natürlichen Heilmitteln zur Behandlung von Herpes kann man Kalanchoe-Saft, Aloe-, Knoblauch-, Tannen-, Hagebutten- und Sanddornöle unterscheiden. Sie behandeln Entzündungen, trocknen die Blasen, lindern Irritationen und Juckreiz. Um die Wundheilung zu beschleunigen, können Sie normales Speisesalz verwenden. Schmerzhafte Empfindungen helfen, die Tinktur von Propolis und Zitronensaft - trockene wunde Haut - zu entfernen.

Tinkturen aus Echinacea, Goldwurzel und Ginseng verbessern die Immunität und tragen somit zur schnellen Heilung von Herpes bei. Unter den Kräutern für die Zubereitung von Infusionen und medizinischen Tees empfehlen die Volksheiler Johanniskraut, Mutterkraut, Melisse, Kamillenblüten, Wacholderfrüchte, Thymian, Wermut, Himbeerblätter. Die Herpesbehandlung ist wirksamer, wenn sie mit Gesundheitsbehandlungen, Vitamin C und E sowie dem Spurenelement Zink ergänzt wird.

Antivirenmedikamente gegen Herpes

Antivirenmedikamente gegen Herpes

Da Herpes eine Virusinfektion ist, wird er mit antiviralen Medikamenten behandelt.

Abhängig von der Schwere des Ausbruchs der Krankheit (es ist unmöglich, das Virus vollständig aus dem menschlichen Körper auszuscheiden - wenn es einmal im menschlichen Körper vorhanden ist), werden externe Präparate verwendet oder diese Behandlung wird mit der Einnahme von Medikamenten kombiniert.

Die wichtigsten Arten von Herpesvirus, die in der Bevölkerung vorkommen:

  1. Herpes-simplex-Virus Typ 1 (HSV 1) - am häufigsten "Blasen" auf den Lippen, ist auch die Ursache von Herpes-Stomatitis und Parodontitis, Herpes Halsschmerzen, Herpes Pharyngitis. Außerdem kann es die Schleimhaut und -nasen und sogar die Haut der Nagelwalze an den Fingern und Zehen beeinträchtigen.
  2. Herpes-simplex-Virus Typ 2 (HSV 2) - befällt normalerweise die Schleimhäute der Genitalorgane, sein zweiter Name ist Herpes genitalis. Läsionsherde erfassen nicht nur selten die Schleimhaut, sondern auch die haarige Hautpartie neben ihnen.
  3. Humanes Herpesvirus Typ 3 Zoster (HLV 3) wird ansonsten Varicella-Zoster-Virus genannt. Windpocken verursachen in der Kindheit eine nahezu harmlose Krankheit und verursachen eine sehr unangenehme Erkrankung - Herpes zoster am Körper.

Alle drei Viren gehören zur Unterfamilie Alphaherpesvirinae.

Antivirenmedikamente gegen Herpes

Lokale Herpesmedizin

Wenn die "Blasen" alle 2-3 Jahre Ihre Lippen angreifen, reicht es aus, ein lokales Mittel zu verwenden.

Sie sind in Form von Salben, Cremes, Gelen erhältlich und sollen akute Symptome (Juckreiz, Schmerzen, Schwellungen) lindern, die Aktivität des Virus reduzieren und eine schnelle Genesung ohne Narbenbildung unterstützen.

Zusätzlich zur topischen Behandlung wird in der Regel empfohlen, Multivitamine, Mittel zur Aktivierung der Immunität und eine verstärkte Diät einzunehmen.

Antivirale Medikamente gegen Herpes sind oft Mittel, die den Wirkstoff Aciclovir enthalten.

Dies sind Drogen unter den Handelsnamen "Zovirax", "Medovir", "Vivoraks", "Atsigerpine" und verschiedene "Acycloviry".

Lokale Heilmittel haben eine geringe Toxizität, sie können beim Stillen angewendet werden, sie sind sicher, wenn sie versehentlich verschluckt werden.

Die Variationen der lokalen Fonds unterscheiden sich in der Zusammensetzung der zusätzlichen Komponenten, wobei der Anteil des Wirkstoffs - Acyclovir - darin gleich ist.

Betrachten Sie eine Reihe von Medikamenten:

  1. Zovirax - hergestellt in Großbritannien. Die Salbe basiert auf Propylenglycol, das schnell resorbiert wird und keinen fettigen Rückstand hinterlässt (wie Glycerin oder Paraffin). Dementsprechend dringt Acyclovir so schnell wie möglich in den Körper ein. Das Medikament hat höhere Kosten als die unten aufgeführten.
  2. Vivoraks - machen Sie in Indien. Gegen HSV 1, 2 und BB3 anwenden. In einigen Fällen führt dies zum Abschälen der Haut.
  3. Acyclovir Acre - in der Moskauer Region von der Pharmafabrik Akrikhin aus spanischen Materialien hergestellt.
  4. Acyclovir - seit 1998 produziert der russische Hersteller „AZT Association“ Acyclovir unabhängig.

Acyclovir

Wenn Sie über Herpes-Medikamente sprechen, müssen Sie besonders auf Acyclovir achten. Diese Substanz ist gegen alle drei Alphaherpesvirinae-Arten wirksam.

Der Medikamentenentwickler American Gertrude Bell Elyon erhielt den Nobelpreis.

Sehr interessant ist die Biografie dieser Frau mit russischen Wurzeln und ihr beharrlicher Wunsch, Wissenschaft zu betreiben.

Das von ihm erfundene Acyclovir wählt die DNA eines Virus mit seinem Ziel aus und beeinflusst seine Fähigkeit zur Vermehrung.

Die Verwendung von Arzneimitteln mit Aciclovir in der Zusammensetzung verringert die Anzahl neuer "Blasen", beschleunigt die Heilung von vorhandenen, reduziert die Schmerzen im Herpes zoster.

Diese Substanz ist auch ein Immunmodulator. Empfahl die Verwendung von Mitteln mit Acyclovir bei den ersten Anzeichen der Krankheit.

Einige Personen (5-7%) stellen fest, dass es keine positive Dynamik bei der Behandlung von Herpes mit Acyclovir-Präparaten gibt oder dass deren Aktivität bei längerem Gebrauch abnimmt.

Arzneimittel, die in ihrer Zusammensetzung einen anderen Wirkstoff enthalten:

  1. Oxolinsalbe - die Entwicklung der russischen Apotheker. Das Medikament ist nicht toxisch, reizt die Haut nicht, wirkt ausschließlich auf das Herpesvirus. Der Wirkstoff ist Oxolin.
  2. Phenistil Pentsivir - der Wirkstoff dieser Creme - Penciclovir. Gegen die "Blasen" auf den Lippen auftragen. Laut Rezensionen verursacht es manchmal Brennen und Taubheit der Lippen.
  3. Benafton - eine Salbe, die auf die Schleimhäute aufgetragen werden kann. Zur Behandlung von herpetischen Läsionen der Lippen, der Schleimhautorgane, der Augen, des Zahnfleisches und der Mundschleimhaut.
  4. Terbofen - die Entwicklung der einheimischen Wissenschaftler. Erhältlich in Form von Salbe, einschließlich Augenheilkunde. Kann Allergien verursachen.
  5. Ryodoxol-Salbe wirkt gegen die Manifestation von Herpes-simplex-Viren auf der Haut und in der Mundhöhle.
  6. Panavir Für die Behandlung von Herpes gibt es eine Vielzahl von Volksrezepten mit Kräutern. Die Gründer der Droge "Panavir" haben eines dieser Rezepte ausgewählt, um ihre Anti-Kräutermedizin herzustellen. Es basiert auf Polysacchariden von Solanum Tuberosum-Trieben. Unter diesem schönen lateinischen Namen verbirgt sich... Kartoffeln. Die antivirale Verbindung Panavir wirkt auf das Virus ein, und die Salze des Lanthans heilen die Wunden. Da die Grundlage des Medikaments - Kräuterextrakte, in seltenen Fällen kann es bei Allergikern zu einer Reaktion kommen. Das Gel wird für HSV 1 und 2 einschließlich Herpes in den Augen sowie für Herpes Zoster verwendet.
  7. Helepin ist ein anderes pflanzliches Medikament. Der Wirkstoff in ihm ist Kopechnikova lespedeza Extrakt, eine Pflanze der Familie der Hülsenfrüchte, die seit Jahrhunderten gegen die Manifestationen verschiedener Herpesarten eingesetzt wird. Erhältlich als Salbe für die Haut (einschließlich des Genitalbereichs) sowie für Augensalbe.

Antivirale Medikamente zur oralen Verabreichung

Bei häufigen Herpesrezidiven, mit einem schweren Ausbruch der Krankheit oder mit Gürtelrose werden zur Behandlung von Herpes im Inneren Medikamente eingesetzt.

Die Aufnahme solcher Mittel wird vom Arzt bestimmt!

Sie sollten auch wissen, dass die Anwendung dieser Arzneimittel nur in der Zeit von akutem Herpes wichtig ist. Ihre Aufnahme hat keine vorbeugende Wirkung.

Wenn Sie beispielsweise eine Schwangerschaft planen, ist es sinnlos, gegen Herpes Pillen zu sich zu nehmen, wie dies bei manchen Frauen der Fall ist, aus Angst vor einem Ausbruch der Krankheit während der Schwangerschaft.

Medikamente gegen Herpes im Inneren werden in Pillenform verschrieben. In seltenen Fällen werden sie im Krankenhaus intravenös verabreicht.

  1. Acyclovir ist unter mehreren Markenzeichen ("Acyclovir", "Zovirax", "Virolex" und anderen) gegen alle drei Arten von Alpha-Herpes wirksam. Die Freisetzungsform besteht üblicherweise aus 200, 400 und 800 mg Tabletten. Die Dosierung wird vom behandelnden Arzt bestimmt.
  2. Valacyclovir - zerfällt bereits im Körper des Patienten zu Acyclovir. Es gilt als moderner und wirksamer Wirkstoff, wenn es oral verabreicht wird. Erlaubt es Ihnen, die Konzentration von Acyclovir im Blut wie bei intravenöser Medikamentengabe zu erreichen, was den Behandlungsverlauf verringert. Erhältlich in Tabletten von 500 oder 1000 mg.
  3. "Famvir" oder "Famciclovir" - wird für HSV2, BB3 und Cytomegalovirus verschrieben. Die Freisetzungsform - Tabletten 125, 250, 500 mg. Das Medikament ist im Vergleich zu den oben beschriebenen toxischer.

Andere Formen pflanzlicher Arzneimittel

Zur Erleichterung der Behandlung des betroffenen Bereichs werden manchmal andere Formen von Herpes-Medikamenten verwendet:

  1. Panavir - Intimspray. Kompatibel mit der Verwendung anderer Wirkstoffe zur Behandlung von Herpes genitalis. Es gibt auch Suppositorien "Panavir", wirksam bei Herpesläsionen im Analbereich.
  2. Epigenum intim ist eine Reihe von Produkten auf der Basis von Phyto-Molekülen mit einem breiten Wirkungsspektrum, die sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung von Krankheiten eingesetzt werden. Es gibt therapeutisches und vorbeugendes Spray, Intimgel für die tägliche Hygiene, Feuchttücher.
  3. Florenal - erhältlich in Form von Augentropfen, Augenfilmen und Salben. Anwendung bei Herpesstomatitis, Gürtelrose, Schleimaugen, Herpeshaut.

Wenn die Behandlung von "Erkältungen an den Lippen" unabhängig durchgeführt werden kann (Herpes-Anzeichen auf den Schleimlippen sind spezifisch und es ist schwierig, mit einer Diagnose zu verwechseln), muss der andere Ort von einem Spezialisten untersucht werden.

Herpetische Halsschmerzen, Herpesherde an den Schleimenaugen oder in der Mundhöhle, im Hals oder im Intimbereich sind nicht so charakteristisch und können mit den Manifestationen anderer, schwerwiegender Erkrankungen verwechselt werden.

Gürtelrose ist eine sehr schwere Krankheit mit starken Schmerzen. In diesen Fällen sollte die medikamentöse Therapie nach Feststellung der endgültigen Diagnose von einem Spezialisten verordnet werden.

Eine Weitere Veröffentlichung Über Allergien

Ekzem an den Beinen - Fotos, Symptome und Behandlung

Ekzem ist eine Entzündung der oberen Hautschichten einer chronischen Form von neuroallergischer Natur, die durch anhaltenden Hautausschlag gekennzeichnet ist.


Wie und wie man Geschwüre behandelt?

Furunkel, oder wie sie Furunkel oder Chiryaki genannt werden, sind schwere Hautausschläge, die einer richtigen Behandlung bedürfen. Das Beste ist, wenn die Kochbehandlung unter Aufsicht von Spezialisten durchgeführt wird, aber es gibt Situationen, in denen es nicht möglich ist, einen Termin zu vereinbaren.


Was hilft Laktofiltrum?

Viele Leute interessieren sich für Lactofiltrum. Was hilft es? Dieses Arzneimittel ist eine Kombination, da es Präbiotika und Sorbentien enthält. Die erste soll sicherstellen, dass sich die nützlichen Bakterien im Darm aktiv vermehren und eine normale Darmflora erzeugen.


Was kann Pickel auf dem Papst eines Babys verursachen

Die Empfindlichkeit der Haut von Babys ist für junge Eltern nicht überraschend. Aber jeder Ausschlag, wie zum Beispiel Pickel auf dem Gesicht eines Neugeborenen, ist immer noch ein Grund zur Panik.