Kann Levomecol für Wunden verwendet werden?

Salbe Levomekol ist zur Vorbeugung und Behandlung von Entzündungsprozessen bestimmt. Die Salbe hat eine ausgeprägte antimikrobielle Wirkung, die in der Anfangsphase des Wundprozesses auch in Gegenwart von Eiter bestehen bleibt, selbst wenn mehrere Entzündungserreger vorhanden sind.

Foto 1. Levomekol ist beliebt für die Behandlung von Wunden. Quelle: Flickr (Kenga86).

Zusammensetzung

Levomekol enthält die Hauptwirkstoffe: Chloramphenicol (Antibiotikum Levomycetin) und das Immunstimulans Methyluracil, aufgrund dessen das Medikament wirksam bei der Behandlung und Vorbeugung von infizierten Prozessen ist.

Die antimikrobielle Wirkung ist auf das Vorhandensein eines Antibiotikums in der Zusammensetzung zurückzuführen, das zur Verletzung der Proteinsynthese in der pathogenen Mikroflora beiträgt, das heißt, es erlaubt den Pathogenen nicht, sich zu vermehren, was unvermeidlich zu ihrem Tod führt.

Die hauptsächliche bakteriostatische Wirkung betrifft grampositive und gramnegative pathogene Mikroflora, einschließlich Staphylokokken- und Streptokokkeninfektionen sowie Blaupilz und Kolon-E. coli.

Dank Methyluracil kommt es zur Regeneration des Gewebes, zur Stärkung der Immunität und zur Vernarbung. Darüber hinaus hat es auch entzündungshemmende Wirkungen.

Die Salbe wird auf hydrophiler Basis hergestellt, das heißt, sie verhindert das Austrocknen von Gewebe, setzt die aktiven Komponenten frei und gewährleistet deren tiefes Eindringen in das Gewebe.

Die Salbe trägt zur schnellen Heilung der Wundoberfläche bei, unabhängig von der Ursache ihrer Entstehung: Verbrennungen, mechanischer Gewebeschaden, Infektion oder trophischen Geschwüren.

Indikationen zur Verwendung

Daher kann das Medikament mit verschiedenen Wunden gut umgehen, daher ist sein Zweck in den folgenden Fällen wichtig:

  • eitrige Wunden;
  • Verbrennungen jeglichen Grades;
  • Akne;
  • siedet;
  • langsame Heilung und schlecht vernarbende Wunden;
  • Infektion der Wundoberfläche mit gemischter Mikroflora;
  • Wunden mit eitrig-nekrotischen Massen, begleitet von Schwellungen.

Die Salbe wird auch verwendet, um Dekubitus zu verhindern und trophische Geschwüre zu behandeln.

Die Wirkung des Medikaments auf Wunden

Eine Besonderheit von Levomekol ist die ausgeprägte Adsorption von Wundexsudat und die Steigerung der Wirkaktivität von medizinischen Wirkstoffen. Dies bedeutet, dass die Salbe leicht in das Gewebe eindringt, ohne die biologische Membran zu schädigen, und die Produkte des Mikroben- und Gewebeabbaus entfernt.

Die Salbe wirkt aufgrund ihrer kombinierten Zusammensetzung gleichzeitig in verschiedene Richtungen: Sie zerstört Mikroben, stoppt Entzündungen, betäubt, heilt und entfernt Flüssigkeit.

Beachten Sie! Levomekol ist das beste Medikament zur Behandlung eitriger Wunden.

Nutzungsbedingungen

Das Anziehen unter Verwendung eines externen Mittels sollte täglich durchgeführt werden. Salben anwenden, bevor die gesamte Menge eitriger und nekrotischer Massen aus der Wunde entfernt wird.

Foto 2. Levomekol wird handeln, wenn die Gleichmäßigkeit der Verbände beachtet wird. Quelle: Flickr (Martin James).

Das Medikament wird mit einem sterilen Mulltuch imprägniert, wonach die Wunde lose mit der Verbindung gefüllt wird.

Es ist erlaubt, die Salbe unter Verwendung eines Katheters oder eines Drainageröhrchens sowie einer Spritze zu verwenden, mit deren Hilfe das auf Körpertemperatur erwärmte Medikament vorsichtig in die Wundhöhle eingeführt wird.

Beachten Sie! Das Medikament ist in den frühen Stadien des Wundprozesses wirksam, bevor der Prozess der Wundstraffung beginnt. Daher wird die Verwendung nur in den ersten 3-4 Tagen nach der Verletzung empfohlen.

Kann ich Salbe auf offene Wunden auftragen?

Levomekol wird für die Verwendung bei offenen Wunden empfohlen, da gerade diese Verletzungen das größte Infektionsrisiko darstellen. Die Salbe wird verwendet, um Entzündungen vorzubeugen oder, wenn die Wunde bereits eitert, um sie zu behandeln.

Gegenanzeigen

Eine Liste von Kontraindikationen, die die Verwendung von Levomekol-Salbe verbieten, wird präsentiert:

  • übermäßige Empfindlichkeit gegenüber Chloramphenicol oder Methyluracil;
  • Psoriasis;
  • Hautpathologien der Pilzgenese.

Dies bedeutet, dass das Arzneimittel nicht bei allergischen oder toxischen Reaktionen auf Wirkstoffe verschrieben wird.

Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen bei der Anwendung von Levomekol-Salbe können sich beim Patienten in Form lokaler allergischer Manifestationen manifestieren:

  • Hautausschläge im Bereich der Anwendung der Salbe;
  • Juckreizgefühl;
  • Unbehagen und Brennen;
  • merkliche geschwollenheit;
  • fokale Hyperämie;
  • Angioödem;
  • Dermatitis;
  • Droge Urtikaria.

In einigen Fällen gibt es allgemeine Schwäche oder Unwohlsein. Wenn Nebenwirkungen auftreten, ist es erforderlich, die Salbe nicht mehr äußerlich zu verwenden und das Arzneimittel zu ersetzen.

Beachten Sie! Fälle einer Überdosierung von Medikamenten sind nicht bekannt, aber bei unangemessen langer Verwendung kann eine Kontaktsensibilisierung auftreten, d. H. Die Reaktion des Körpers auf einen längeren Kontakt mit einem Allergen.

Analoga von Levomekol für die Wundversorgung

Eine Reihe von topischen Zubereitungen mit ähnlicher therapeutischer Wirkung sind verfügbar:

  • Levocin - hat eine stärkere analgetische Wirkung;
  • Ichthyolsalbe funktioniert gut, wenn Wunden von Eiter gereinigt werden. Sie wird oft in Kombination mit Levomekol angewendet: Zuerst wird der Eiter mithilfe von Ichthyol aus der Wunde gezogen und anschließend wird Levomekol aufgetragen;
  • Vishnevsky Salbe hat einen stechenden Geruch und wirkt auch als entzündungshemmendes Mittel, ist aber viel schwächer als Levomekol;
  • Kortomitsetin-Salbe hat antibakterielle und ausgeprägte entzündungshemmende Wirkungen und trägt auch zur Erhöhung der Gefäßpermeabilität bei, ist jedoch eines der hormonellen Arzneimittel, die bei der Verschreibung berücksichtigt werden sollten.

9 beste Salben für eine schnelle Wundheilung

Jede Schädigung der Haut (Abrieb, Kratzer, Wunden) wird zu Infektionswegen im Körper. Um eine Infektion zu verhindern, müssen sie mit besonderen Mitteln behandelt werden. Welche Salbe zur Wundheilung ist in einer bestimmten Situation erforderlich?

Für die schnelle Heilung von Wunden muss eine spezielle Salbe verwendet werden

Indikationen für die Verwendung von Wundheilungssalben

In Apotheken gibt es eine große Auswahl an Salben, die zur schnellen Heilung von Hautverletzungen beitragen.

Je nach Hauptaktion und Beweismitteln werden sie in Gruppen unterteilt:

  1. Entzündungshemmend. Wird für geschlossene Prellungen (ohne Weichteile zu brechen), Muskelzerrungen und Gelenkerkrankungen verwendet.
  2. Desinfektion der Salbe Hilfe von Abrieb, Rissen, Kratzern, effektiv bei Schnitten. Desinfizieren Sie die verletzten Stellen und bilden Sie eine Infektionsbarriere.
  3. Antibiotika-Salbe Bestimmt aus eitrigen Wunden, postoperativen Nähten und stark blutenden Rissen. Solche Heilmittel heilen Geschwüre, Verbrennungen und erosive Hautläsionen.
  4. Regenerierende Salbe. Zur Behandlung von offenen Wunden, Schürfwunden, trophischen Geschwüren und Erfrierungen mit unterschiedlichem Schweregrad.
  5. Trocknen Wird verwendet, um Wunden zu weinen, eitrige Risse in den Armen oder Beinen.

Die besten Salben für heilende Wunden, Risse und Schürfwunden

In jedem Erste-Hilfe-Kasten muss das Medikament enthalten sein, das bei Verletzung der Integrität der Haut helfen und einen zuverlässigen Schutz vor einer Infektion bieten wird.

Levomekol

Das Medikament gehört zu den desinfizierenden Salben. Die Substanz wirkt antibakteriell auf die Wunde und hemmt aktiv die Ausdünstung. Mehr über Salbe

Indikationen:

  • Abschürfungen, Kratzer, Wunden von geringerer Natur;
  • tiefe Risse in den Armen, Beinen;
  • Pseudomonas und Escherichia coli in Wunden sind die Erreger eitriger Entladungen.

Levomekol hilft Menschen mit geschwächtem Immunsystem und der Körper ist schlecht mit Bakterien fertig, was die Wundheilung verlangsamt.

Levomekol hat desinfizierende Eigenschaften

Methode der Verwendung:

  • Eine kleine Menge Creme mit einer Serviette oder einem Wattestäbchen wird auf die Problemzonen aufgetragen und verbleibt, bis sie vollständig absorbiert ist.
  • bei Suppurationen - Salbe wird mit einer Spritze in die Läsion injiziert.

Die Behandlung wird durchgeführt, bis die verwundeten Flächen vollständig angezogen sind.

Heilsalbe hat keine Kontraindikationen, mit Ausnahme der individuellen Unverträglichkeit der einzelnen Komponenten des Arzneimittels.

Preis Salbe - 135 p. für 40 ml.

Solcoseryl

Solcoseryl ist die beste regenerierende und trocknende Salbe. Das Gerät stimuliert die Produktion neuer Zellen und Kollagenfasern, verhindert die Bildung von Flüssigkeit und macht die Haut "nass".

Wie gehe ich mit wunden Stellen um:

  • Wunden 1-2 Mal täglich waschen;
  • Sie können das Medikament anwenden, wenn Sie halbgeschlossene Verbände anlegen.

Solcoseryl hilft, Wunden schneller zu heilen

Die Behandlung dauert mindestens 15 Tage.

Kann während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

Bei den Kontraindikationen tritt nur eine individuelle Unverträglichkeit des Wirkstoffs auf.

Die Preise für Solcoseryl reichen von 200 r. für 20 g salbe.

Baneocin

Ein auf zwei Antibiotika basierendes Mittel hilft gegen bakterielle Infektionen der Haut und der Schleimhäute von Hals, Nase und Urogenitalsystem. Erhältlich in Form von Salbe und Pulver.

Die wichtigsten Indikationen sind:

  • eitrige Entzündung der Haut (Furunkel, Geschwüre, Paronychie);
  • Sekundärinfektionen bei Ekzemen, ulzerative Prozesse;
  • postoperative Stiche in der Geburtshilfe und Gynäkologie;
  • Windeldermatitis bei Kindern, Nabelinfektion bei Säuglingen;
  • Mastitis (Entzündung der Milchgänge) bei Frauen.

Wie bewerbe ich mich?

  • Salbe - 2-3 mal am Tag, vorzugsweise unter dem Verband, um die therapeutische Wirkung zu verstärken;
  • Pulver - 3-4 Behandlungen pro Tag und bei Verbrennungen auf mehr als 20% der Körperoberfläche - nicht mehr als ein Mal pro Tag.

Die Anwendung von Baneocin sollte nicht länger als 10 Tage dauern. Um die Anzahl der Behandlungen zu verhindern, wird die Dosis um die Hälfte reduziert.

Die Kosten des Medikaments - bis zu 400 p.

Povidon-Jod

Ein auf Jod basierendes antiseptisches Gel (und Lösung) bewirkt eine regenerierende, entzündungshemmende und heilende Wirkung auf die Wundoberflächen. Die Substanz dringt tief in die Läsion ein und trägt zur schnellen Wiederherstellung der Haut bei, ohne dass sich Narben und Narben bilden.

Die Hauptindikation - Verbrennungen in unterschiedlichem Ausmaß, Pilz- und bakterielle Infektionen. Darüber hinaus hilft die Substanz bei der Behandlung von Schürfwunden, Kratzern, Insektenstichen, Akne im Gesicht, Lippen, Verletzungen des Mundes und der Intimzone. Das Produkt reinigt die Haut und die Schleimhäute und entfernt giftige Substanzen.

Povidon-Jod lindert Juckreiz, Brennen, Entzündungen und Schmerzen am Ort der Verletzung.

Anwendung:

  • Salbe - eine kleine Menge der Substanz in langsamen Bewegungen in die Wundstellen reiben, nach 10–15 Minuten abspülen;
  • Lösung - zum Waschen der Schleimhaut, der Nase, der Genitalien - 1 Messlöffel in ½ EL verdünnt. 3 mal täglich Wasser.

Die Dauer der Behandlung hängt von der Art der Verletzung und ihrer Schwere ab.

Antiseptisches Gel Povidon-Jod

Bevor Sie das Tool verwenden, müssen Sie die Kontraindikationen beachten:

  • Nierenerkrankung (Nephritis);
  • hämorrhagische Diathese;
  • Jod-Allergie;
  • Herzversagen;
  • Alter der Kinder bis 6 Jahre.

Während der Stillzeit oder der Schwangerschaft sollte die Verwendung des Arzneimittels mit dem Arzt abgestimmt werden.

Die Kosten von Medikamenten auf Jodbasis sind ziemlich hoch - innerhalb von 600 p.

Actovegin

Das Medikament gehört zu einem hochwirksamen regenerierenden Medikament mit einem breiten Wirkungsspektrum. Erhältlich in Form von Gel, Creme und Salbe. Zur Erhöhung der therapeutischen Wirkung kann die Injektionslösung in Form von Tabletten verabreicht werden.

Creme wird gezeigt:

  • mit feuchten Geschwüren, Dekubitus;
  • bei Hautverbrennungen (Solar, Wärme, Strahlung);
  • Hautentzündung aufgrund ihrer Schädigung (Schürfwunden, Wunden, Kratzern, Schnitten);
  • für die Verarbeitung von Standorten, die einer Transplantation unterliegen.

Actovegin - Salbe mit regenerierenden Eigenschaften

Applikationsmethode: bei Verbrennungen, eitrigen Wunden, Dekubitus - der Ort ist gut mit Gel geschmiert und wird auf einen Verband gelegt, der 3-4 Mal am Tag gewechselt werden muss.

Creme und Salbe werden verwendet, um die Regenerationsprozesse in der Haut zu verstärken und die therapeutische Wirkung der Behandlung mit Actovegin in Form eines Gels zu verstärken.

Argosulfan

Die Heilung von Salben mit Silberionen wirkt antibakteriell. Die Wirkstoffe hemmen die Teilung und das Wachstum einer bakteriellen Infektion, lindern Schmerzen und tragen zur schnellen Wiederherstellung der Haut bei.

Indikationen:

  • Verbrennungen (chemisch, solar, Strahlung, thermisch);
  • Erfrierungen;
  • häusliche Verletzungen (Abschürfungen, Schnitte, Kratzer);
  • eitrige Entzündung der Haut;
  • Dermatitis infektiösen Ursprungs;
  • trophische Beinulcera (im Unterschenkel), ausgelöst durch chronische Veneninsuffizienz oder Angiopathie bei Diabetes.

Argosulfan enthält Silberionen

Wie bewerbe ich mich?

  • Behandlung der Wunde mit einem Antiseptikum (Peroxid, Furatsilin), trocken;
  • Tragen Sie eine dünne Schicht Creme auf die gesamte Oberfläche der Wunde auf, lassen Sie sie alleine einweichen oder legen Sie einen Verband an.

Prozeduren werden 2-3 mal täglich empfohlen. Die Behandlung dauert bis zur vollständigen Heilung der Verletzung, jedoch nicht mehr als 2 Monate.

Unter den Kontraindikationen kann eine Überempfindlichkeit gegen die Hauptkomponente und das Brustalter (bis zu 3 Monate) unterschieden werden.

Medikament basierend auf Silberionen ist 316 p. für 15 g Sahne und 465 r. über 40 g

D-Panthenol

Das Tool hat eine schnelle Wirkung, es stimuliert in kurzer Zeit die Regeneration der Epidermiszellen, stärkt die Kollagenfasern und normalisiert die Stoffwechselvorgänge in den betroffenen Geweben.

Die Salbe wird in solchen Fällen angezeigt:

  • Haushaltskratzer, Schnitte, Abschürfungen;
  • Verbrennungen, Erfrierungen;
  • Entzündungsprozesse aufgrund mechanischer Hautschäden.

D-Panthenol stellt die Epidermiszellen wieder her

Das Prinzip der Verwendung eines solchen Werkzeugs ist einfach: Behandeln Sie die Problemzonen mehrmals täglich mit Creme, bis die Haut wiederhergestellt ist.

Das Medikament wird von den Patienten gut vertragen und weist keine Kontraindikationen auf, außer der hohen Empfindlichkeit gegenüber Wirkstoffen.

Das Medikament ist eine ziemlich billige, schnell heilende Heilsalbe. Der Preis beträgt 195 p.

Eplan

Salbe ist ein starkes antibakterielles Mittel. Schnell desinfiziert, anästhetisiert und regeneriert beschädigte Bereiche.

Es wird empfohlen, Eplan zu verwenden:

  • zur Behandlung von Schnitten, Kratzern, Rissen;
  • mit Verbrennungen und Erfrierungen in unterschiedlichem Maße;
  • für tiefe Wunden und eitrige Geschwüre.

Eplan Antibakterielle Salbe

Salbe kann nicht auf offene Wunden angewendet werden, die stark bluten, da das Medikament die Blutgerinnung verringert. In anderen Fällen ist das Gerät sicher und kann zur Behandlung von Hautläsionen bei Schwangeren und Kindern verwendet werden.

Applikationsmethode: mehrmals täglich zur Behandlung der Wundstellen mit einer kleinen Menge Creme.

Salbe ist gut und preiswert - von 118 bis 370 p.

Dexpan Plus

Die entzündungshemmende und wundheilende Medizin stammt aus einer günstigen, aber wirksamen Serie. Das Medikament beruhigt gereizte und verletzte Epidermis, stimuliert die Wiederherstellung geschädigter Zellen.

Indikationen:

  • Risse, Abschürfungen, Verbrennungen;
  • Windelausschlag, Windeldermatitis;
  • Wunden an den Brustwarzen während der Stillzeit.

Dexpan Plus ist ein erschwingliches, aber wirksames Heilmittel für die Wundheilung.

Anwendung: 2-3 Mal täglich eine kleine Menge Creme an den verletzten Stellen einreiben.

Verwenden Sie das Gerät nicht bei Personen mit individueller Intoleranz gegenüber dem Wirkstoff des Arzneimittels.

Wundheilende Salben fördern die schnelle Regeneration der Epidermiszellen. Viele Mittel lindern Schwellungen, Entzündungen, Schmerzen, Juckreiz und Brennen. Welche Art von Medikament in einem bestimmten Fall benötigt wird, entscheidet allein der Arzt auf der Grundlage der Untersuchung der Wundoberflächen und der Bestimmung ihrer Schwere. Medikamente allein reichen nicht aus - Sie müssen Vitamine einnehmen und Ihre Abwehrkräfte stärken. Es ist wichtig, dass Sie sich nicht selbst behandeln. Andernfalls können Sie eine langsame Wundverengung, Eiter, Narben und in schweren Fällen eine Sepsis hervorrufen.

Bewertungen

“Geschwür behandelt Actovegin. Das Gerät wurde von einem Arzt in Kombination mit Pillen verschrieben. Meine Wunde eiterte lange und nach der Salbe fühlte ich mich viel besser. Einen Monat später vergaß ich die Bandagen und das ständige Unbehagen. "

„Ein kleiner Junge wird erwachsen, also ist es ohne Salben unmöglich, Salben zu heilen. Wir werden von Levomekol gerettet. Er desinfiziert und heilt Wunden. Ich benutze auch Dexpan Plus. Es hilft gut beim Enthäuten. Im Winter hilft es allen Familienmitgliedern. “

„Ich habe immer Povidon-Jod und Baneocin in meinem Erste-Hilfe-Kasten. Ich habe diese Mittel bei mir selbst geprüft (ich habe eitrige Beingeschwüre, Verbrennungen, Schnittverletzungen behandelt) und bin mir ihrer Wirksamkeit sicher. Ich versuche, den Schaden gemäß den Anweisungen richtig zu behandeln, und das Ergebnis lässt mich nicht warten. “

Bewerten Sie diesen Artikel
(10 Bewertungen, Durchschnitt 5.00 von 5)

Heilung von Prellungen und Verbrennungen mit Levomekol, Narbenvorbeugung

Levomekol ist ein Arzneimittel dermatologischer Anwendung, dessen komplexe Wirkung auf die kombinierte Zusammensetzung des Arzneimittels zurückzuführen ist. Das Medikament ist in Form einer Salbe erhältlich, geruchlos, auf Wasserbasis, da es gut in die Haut aufgenommen wird und eine schnelle Wirkung hat. Die Verwendung von Levomekoli ist am berechtigten für solche Hautläsionen, wenn es zu Eiter und zu Schwellungen von Wunden kommt. Salbe zieht Eiter, aber die Wunde verstopft nicht. Levomekol ist besonders wirksam bei der Behandlung von Verbrennungen unterschiedlicher Schwere.

Levomekol wird für die äußerliche Anwendung empfohlen. Falls erforderlich, wird das Medikament auch zur Behandlung von Schleimhautschäden verschrieben. Darüber hinaus kann Levomekolya im Mund verschmiert werden: Es wird empfohlen, es in das nach dem Zahnziehen verbleibende Loch zu legen, um die Wundheilung schnell zu heilen und die Entwicklung von Infektionen zu verhindern. Natürlich dringt dabei eine gewisse Salbe in den Magen ein, was sich jedoch normalerweise nicht auf das Wohlbefinden eines erwachsenen Patienten auswirkt.

Das Medikament ist eines der günstigsten auf dem Markt, der Preis beginnt bei 107 Rubel.

Der Wirkmechanismus der Salbe

Der Wirkstoff von Levomekoli besteht aus zwei Komponenten:

Chloramphenicol ist der Hauptbestandteil des bekannten Breitbandantibiotikums Levomycetin. Infolgedessen kann Levomekol wie Levomycetinum viele Viren und Infektionen zerstören: Streptokokken, Staphylokokken, Salmonellen, E. coli. Dies ist sehr wichtig, da die Infiltration, die bei komplexen Wunden und Verbrennungen in den ersten Minuten entsteht, ein Nährboden für viele pathogene Mikroben ist. Der Wirkungsmechanismus von Chloramphenicol besteht darin, die Prozesse der Proteinsynthese in Bakterien zu hemmen.

Der zweite Bestandteil von Levomekoli ist in der Tat Methyluracil, das bei topischer Anwendung Hautläsionen, Verbrennungen, Wundliegen und andere Wundverletzungen heilt. Methyluracil in der Zusammensetzung von Levomekoli hat eine lokale immunstimulierende Wirkung und wirkt antibakteriell, antiphlogistisch und regenerierend. Das Medikament reduziert außerdem den osmotischen Druck, hilft bei der Reinigung geschädigter Haut von eitrig-nekrotischen Massen, reduziert Ödeme und regeneriert verletzte Haut. Gleichzeitig werden Stoffwechselvorgänge im Bereich der verletzten Hautpartie intensiver, die Durchblutung wird verbessert.

Daher wird Levomekol zur Behandlung solcher Hautläsionen verwendet:

  • Wunden, die lange Zeit nicht heilen;
  • mit tiefen Einschnitten;
  • Hautläsionen mit Suppurationen;
  • 2-3 Grad Verbrennungen;
  • mit Prellungen und Prellungen.

Das Werkzeug strafft effektiv eitrige Wunden und stimuliert die Regenerationsprozesse in der Dermis aufgrund der Beteiligung von Methyluracil an der Biosynthese von Nukleinsäuren. Diese Salbe ist zur Verwendung bei äußeren eitrigentzündlichen Prozessen, insbesondere in der eitrignekrotischen Phase, die beispielsweise bei Verbrühungen mit siedendem Wasser charakteristisch ist, angezeigt. Zulässige Behandlung von mit Staphylokokken, Chlamydien, Darm und Pseudomonas aeruginosa infizierten Wunden. Es ist erwiesen, dass die Bestandteile von Levomekoli zusammen viel besser helfen als einzeln.

Anweisungen zur Verwendung des Arzneimittels

Levomekol bezieht sich auf topische Zubereitungen.

Es ist ratsam, das Arzneimittel nach vorläufiger antiseptischer Behandlung der verletzten Stelle anzuwenden. Für die Behandlung ist es notwendig, sterile medizinische Pads mit Salbe aufzusaugen und in die Wunde zu legen. Wenn die Lokalisierung der Wunde es erfordert, sollte eine fixierende Verbandschicht darauf aufgebracht werden. Bei besonders komplexen Verletzungen wird Levomekol mit einer Spritze oder Drainagevorrichtung in die Wundhöhle eingeführt, um das Arzneimittel auf Körpertemperatur vorzuwärmen.

Mit Levomekol getränkte Verbände unterliegen täglichem Wechsel. In diesem Fall wird die Wunde von eitrig-nekrotischen Massen befreit und die Regenerationsfunktion der Haut wird stimuliert.

Die Tagesdosis von Levomecoli, die der Patient erhält, bezogen auf die Chloramphenicol-Menge, muss unter 3 Gramm liegen.

Sicherheit bei der Ernennung von Kindern

Das Auftragen von Levomekol auf die Schleimhäute von Kindern bis zu drei Jahren wird nicht empfohlen, eine lokale Anwendung in Form von Anwendungen auf der Haut ist jedoch zulässig. Wenn nötig, kann das Medikament einem Kind verschrieben werden, das an schweren Verbrennungen leidet, um Wunden zu heilen. Dies berücksichtigt die individuelle Empfindlichkeit des Kindes gegenüber den Bestandteilen der Droge.

Neugeborenes Levomekol ist kontraindiziert.

Wenn das Medikament einem Säugling verschrieben wird, müssen Sie es vor der Einnahme von Salbe in die Speiseröhre schützen. Für diesen Verband mit dem Medikament fest fixiert. Tragen Sie möglichst Kleidung darüber.

Methode der Verwendung des Arzneimittels

Die Behandlungsmethoden für Patienten mit Levomecoli variieren je nach Art der Hautschädigung.

Levomekol mit Verbrennungen

Levomekol gilt als Erste Hilfe bei thermischen Verbrennungen unterschiedlicher Komplexität. Das Medikament wird wie bei kleineren Verbrennungen, bei leichten Hautrötungen und bei Verbrennungen von 3 bis 4 Grad verwendet, die durch schwere Entzündungen und Nekrose großer Hautbereiche gekennzeichnet sind.

Die Behandlung mit Levomekolyu bei Verbrennungen ist wie folgt:

  1. Hautkontakt mit Feuerquellen / heißen Gegenständen beseitigen.
  2. Reinigen Sie die beschädigte Hautpartie von den Kleidungsresten und wenn möglich von abgestorbenem Gewebe.
  3. Behandeln Sie die Wunde mit einem Antiseptikum (z. B. Silbersulfadiazin- oder Furracilin-Lösung).
  4. Befeuchten Sie Mull oder andere Wundauflagen (steril) mit Levomekol.
  5. Legen Sie den Medikamenteneinsatz in die Brandwunde. Die Grenzen der Dichtung sollten die Hautläsionen um 1-2 cm überlappen, falls dies nicht möglich ist, sollte die Wundoberfläche mit einer Spritze mit Levomecoli gefüllt werden.
  6. Den Verband mit einem Verband und Patch sichern.
  7. Verwenden Sie zusätzliche Medikamente, um die Schmerzen zu reduzieren.
  8. Machen Sie täglich Dressings.

Levomekol mit Prellungen

Levomekol hilft nicht, die Verletzten von einem Bluterguss zu entlasten, aber mit Hilfe dieses Werkzeugs stoppt die Vermehrung von Bakterien in Hämatomen, die im Körper in den Körper gelangen könnten. Die Behandlung besteht aus einem Bluterguss der Salbe: Levomekol muss auf die Haut eingerieben werden und Gaze wird darauf aufgebracht, danach wird die Kompresse fixiert.

Levomekol zur Wundheilung

Der Hauptzweck von Levomecoli besteht darin, die Wunde von Eiter und Infektionen zu reinigen und gleichzeitig die Regeneration des Gewebes anzuregen.

Bei kleinen Wunden werden lokale Anwendungen mit Levomekol zur Heilung verwendet.

In diesem Fall wird das Medikament in einer dünnen Schicht auf eine saubere, beschädigte Hautoberfläche aufgetragen. Die Prozedur muss dreimal täglich für mehrere Tage wiederholt werden, bis die Wunde vollständig geheilt ist. Dressing ist erlaubt.

Kontraindikationen Levomekoli

Levomekol ist für schwangere und stillende Frauen verboten. Wenn Sie überempfindlich gegen einen der Bestandteile eines Arzneimittels sind, sollten Sie es auch nicht verwenden, um allergische Reaktionen zu vermeiden.

Das Medikament sollte verworfen werden, wenn:

  • An den Berührungspunkten mit Levomekol tritt starkes Jucken der Haut auf.
  • Die Schwellung im Schadensbereich hat deutlich zugenommen
  • Allergischer Ausschlag trat auf

Ekzem, Psoriasis und Pilzläsionen werden nicht mit Levomekol behandelt.

Analoga der Leviomekol-Salbe

Levomethyl, Oflokain, Baneotsin, Levosin, Actovegin, Eplan, Lingesin, Streptonitol, Solkoseril, Bepantin, Streptotsid, Fugenthin, Panthenol, Vishnevsky-Salbe, Pantestin.

Feedback von Verbrauchern und Fachleuten

Salbe Levomekol ist eines der beliebtesten Instrumente zur Wundheilung, zur Behandlung von Prellungen und Verbrennungen. Dies ist ein einfaches effektives Instrument, das sich in der Medizin seit langem bewährt hat und eine Vielzahl von Indikationen bietet. Wichtig ist auch die Erschwinglichkeit von Levomekoli und die Fähigkeit, das Medikament für offene Wunden, Blutungen und entzündete Hautläsionen einzusetzen.

Wichtig ist auch, dass Levomekol für die Behandlung von Patienten mit Diabetes geeignet ist. Ein wichtiges Argument für die Verwendung von Levomekoli ist, dass diese Salbe lange angewendet werden kann, da die Behandlung bei Verbrennungen in einem großen Bereich mehr als einen Monat dauert.

Ein negativer Faktor, der die Anwendung von Levomekoli verhindert, ist die Unverträglichkeit des Arzneimittels mit Schwangerschaft und Stillen.

Levomekol ist ein Werkzeug, das offene Wunden effektiv heilt und sollte immer in der Erste-Hilfe-Ausrüstung sein. Aufgrund der komplexen Wirkung dieses Arzneimittels sorgt es für eine schnelle Normalisierung des Opfers, stimuliert die Synthese von Interferonen und verhindert die Verbreitung von Bakterien.

Levomekol ist ein wirksames Mittel gegen viele Probleme. Meinung des Doktors

Levomekol - Gebrauchsanweisungen, Testberichte, Analoga, Preis

Die Zusammensetzung der Salbe Levomekol

Salbe Levomekol wird in Aluminiumröhrchen mit einem Gewicht von 40 g oder in Gläsern in einer Menge von 100 g oder 1000 g hergestellt. Die Bänke bestehen aus dunklem Glas. Die Salbe Levomekol besteht aus zwei Wirkstoffen - Chloramphenicol und Methyluracil. Chloramphenicol ist eine antibakterielle Chemikalie. Methyluracil hat die Eigenschaft, die Wundheilung, die Regeneration des Gewebes und alle Reparaturprozesse zu beschleunigen. 1 g Levomekol-Salbe enthält 7,5 mg Chloramphenicol und 40 mg Methyluracil. Für eine gleichmäßige Verteilung der Wirkstoffe im Volumen der Salbe sowie zur Erleichterung des Aufbringens und Eindringens der Zusammensetzung in die Gewebe des menschlichen Körpers umfasst die Zusammensetzung Hilfskomponenten - Polyethylenoxid-400 und Polyethylenoxid-1500.

Salbe von guter Qualität Levomekol hat eine homogene Struktur, mittlere Dichte. Die Komposition ist in reinem Weiß oder mit einem leichten gelben Farbton gemalt.

Anwendungsbereich und therapeutische Wirkungen

Salbe Levomekol ist ein kombiniertes Arzneimittel, dessen Wirkstoffe entzündungshemmende, antibakterielle und regenerierende Wirkungen haben. Die antimikrobielle Wirkung beruht auf Chloramphenicol, das sich auf eine Vielzahl pathogener Mikroorganismen nachteilig auswirkt. Levomekol ist auch wirksam gegen resistente gramnegative Mikroorganismen, beispielsweise Staphylococcus spp. (Staphylococcus spp.), Pseudomonas aeruginosa (Pseudomonas aeruginosa) und Escherichia coli.

Die regenerierende Wirkung von Levomekol beruht auf Methyluracil, das leicht in das Gewebe eindringt, den Prozess der Synthese neuer Zellen und die Wiederherstellung der normalen Organstruktur aktiviert. Der regenerierende Effekt ist eng mit einem dehydratisierenden Effekt verbunden, der darin besteht, überschüssige Flüssigkeit im Gewebe zu entfernen und Schwellungen zu entfernen.

Methyluracil stimuliert den Stoffwechsel auf zellulärer Ebene, was die Wundheilung und die Gewebereparatur beschleunigt. Es ist auch ein Immunstimulans, das die Produktion von Interferon stimuliert - eine Substanz, die antivirale Wirkungen und eine Reihe anderer Wirkungen hat.

Die Zerstörung pathogener Mikroorganismen in Kombination mit der anti-ödematösen Wirkung erzeugt die entzündungshemmende Wirkung der Levomekol-Salbe. Die Salbe kann in die Zellen eindringen, in die tiefen Gewebeschichten, und ihre therapeutische Wirkung entfalten. Das Eindringen in die tiefen Gewebeschichten wird nicht von einer Schädigung der Zellmembranen begleitet, die intakt und funktionell aktiv bleibt. Das Vorhandensein von Eiter und einer großen Menge an abgestorbenem Gewebe verringert die Wirksamkeit der Salbe nicht. Je nach Einflussnahme auf den menschlichen Körper gehört das Gerät zur Gruppe der Gefahrstoffe.

Daher kann Levomekol verwendet werden, um die Wundheilung verschiedener Wunden, Stiche, traumatischer Verletzungen, eitriger Entzündungen usw. zu desinfizieren und zu beschleunigen. Die Salbe kann nur äußerlich angewendet werden. Daher ist der Anwendungsbereich nur auf die Körperteile und Orte beschränkt, an denen sie angewendet werden kann.

Indikationen und Kontraindikationen

Die Salbe kann zur Prophylaxe oder Behandlung verwendet werden. Die Hauptindikation für die Anwendung von Levomekol ist die Behandlung von eitrigen Wunden, deren Infektion durch gemischte Mikroflora erfolgte. Das Tool dient dazu, den aktiven Entzündungsprozess zu stoppen, pathogene Mikroben zu beseitigen und die Wunde von eitrigem Inhalt und nekrotischen Massen zu reinigen sowie Ödeme zu lindern. Levomekol wird auch zur Behandlung der folgenden Pathologien verwendet:
1. Brennt 2 und 3 Grad.
2. Trophische Geschwüre.
3. Furunkel und andere eitrige Hautkrankheiten.

Die prophylaktische Salbe Levomekol wurde auf die Nähte, Wunden, Schnitte, Hühneraugen, Ekzeme, Dekubitus und andere Schäden aufgetragen, um Infektionen zu verhindern und die Heilung zu beschleunigen.

Eine Kontraindikation für die Anwendung von Levomekol-Salbe ist nur das Vorhandensein von Überempfindlichkeit oder Allergie gegen die Bestandteile des Arzneimittels. Bei allen anderen Krankheiten, einschließlich chronischer Erkrankungen, kann das Arzneimittel verwendet werden.

Levomekol - Gebrauchsanweisung

Salbe Levomekol wird äußerlich angewendet. Die Zusammensetzung wird in einer dünnen Schicht auf die Oberfläche der Läsion aufgebracht, wonach der behandelte Bereich mit einem sauberen Tuch oder einer sterilen Gaze, die in mehreren Schichten aufgerollt ist, fest bedeckt wird. Die Behandlung infizierter Oberflächen wird ein- bis zweimal täglich durchgeführt, bis die Wunde vollständig vom eitrigen Ausfluss gereinigt ist. Normalerweise dauert dieser Vorgang 5 bis 10 Tage.

Wenn die eitrige Wunde tief oder groß ist oder sich in der Körperhöhle befindet, wird die Salbe auf Mullbinden aufgebracht, die wiederum in die Wundoberfläche eingeführt werden. Dazu wird Levomekol auf Körpertemperatur von 35 Grad erhitzt, wonach Mullservietten mit der Zusammensetzung imprägniert werden. Anschließend werden Tücher mit dem Präparat in die Wunde eingeführt, bis diese vollständig gefüllt ist. Servietten sollten das Volumen der Wunde locker und nicht fest füllen.

Wenn die Wunde tief und eng ist, hat sie die Form, Konfiguration und Lage, die es nicht erlauben, in Salben getränkte Mullservietten einzugehen - dann wird das Medikament mit einer Spritze durch den Katheter injiziert. Dazu wird ein Drainagegummischlauch in die Wunde eingeführt, in den eine mit Levomekol gefüllte Standard-Einmalspritze eingesetzt und die Salbe nach innen gedrückt wird. Dann geht sie die Drainage hinunter und fällt ganz unten auf die Wunde.

Nach dem Befüllen der ausgedehnten Wunde mit Levomekol-Tüchern wird eine Fixierbandage auf den betroffenen Körperbereich aufgebracht. Servietten mit Salbe werden zu neuen, wenn sie mit Eiter und Ansammlungen nekrotischer Massen gesättigt werden. Manchmal reicht es aus, einmal täglich einen Verband anzulegen, in anderen Fällen müssen Sie die Wischtücher alle paar Stunden wechseln.

Behandlung von Wunden mit Salbe Levomekol verbringt jeden Tag bis zur vollständigen Entfernung von eitrigem Ausfluss und nekrotischen Massen. Wenn die Wundbehandlung aus irgendeinem Grund versäumt wurde, werden weitere Verbände gemäß dem bestehenden Zeitplan fortgesetzt.

Levomekol ist ideal zur Behandlung und Vorbeugung von Druckgeschwüren bei bettlägerigen Patienten. Salbe kann eitrige Akne, Schnittverletzungen, erstechte oder rissige Wunden sowie weinerliche Ekzeme oder gerissene Körner behandeln.

In Gegenwart eines entzündlichen eitrigen Prozesses am äußeren Teil des Gehörgangs werden dünne Stränge aus steriler Gaze oder Bandagen gefaltet. Dann infiltrieren Gazegurte mit Levomekol und treten für 12 Stunden, vorzugsweise nachts, flach in den Gehörgang ein. In ähnlicher Weise kann Salbe auf Gazeflagellen durch die Nasenkanäle in den Nebenhöhlen verabreicht werden, um Sinusitis zu behandeln.

In Gegenwart von eitriger Akne werden sie über Nacht mit einer dünnen Schicht Levomekol bestrichen. Nach dem Öffnen und Entfernen von Akne wird empfohlen, diesen Bereich der Haut mit Salbe zu schmieren und in das gebildete Loch zu legen, wenn sich ein tiefer Hautfehler gebildet hat.

Bei der Anwendung von Levomekol dürfen keine anderen Arzneimittel verwendet werden, die auch äußerlich angewendet werden. Selbst bei der Behandlung großer Wundflächen, einschließlich Verbrennungen, gab es keine Fälle von Überdosierung.

Bei der Anwendung der Salbe sollte der Kontakt mit den Augen, den Schleimhäuten und dem Inneren vermieden werden. Bei Berührung mit den Augen und Schleimhäuten sofort mit reichlich fließendem, sauberem Wasser spülen. Wenn Levomekol versehentlich verschluckt wird, muss der Magen mit Wasser und Aktivkohle gespült werden.

Levomekol während der Schwangerschaft und Kinder

Das Medikament ist für die Anwendung bei schwangeren und stillenden Frauen zugelassen, da es topisch verwendet wird, in kleinen Läsionen nicht in den systemischen Kreislauf aufgenommen wird und keine systemische Wirkung hat. Während der Schwangerschaft und Stillzeit kann Levomekol in den folgenden Fällen angewendet werden:
1. Zur Behandlung von Sinusitis und Mittelohrentzündung.
2. Zur Behandlung von Schnittwunden, Abschürfungen, Mückenstichen und Mücken, leichten Verbrennungen, eingewachsenen Nägeln, Entzündungen nach einer Maniküre usw.

Sie können Akne im Gesicht oder anderen Körperteilen behandeln. Es ist jedoch nicht notwendig, sich selbst zu behandeln - es ist besser, einen Arzt zu konsultieren, um qualifizierte Hilfe zu erhalten.

Bei Kindern kann auch Levomekol-Salbe verwendet werden. Da es fast völlig sicher ist, kann es bei Bedarf sogar für Neugeborene verwendet werden. Levomecol kann zur Behandlung von Nabelwunden, Schnitten und Insektenstichen, Wunden und Pusteln verwendet werden, die auf die Haut springen. Sie können die Festungsplätze von Impfungen oder Injektionen schmieren. Normalerweise wird das Mittel bei Kindern zur Vorbeugung gegen Eiterbildung bei verschiedenen Hautverletzungen verwendet - Kratzer, Schürfwunden, Prellungen usw. Wenn die kleinen Wunden eitern, ist die Salbe für ihre Behandlung geeignet.

Wenn Kinder Nägel gebrochen oder gerissen haben, ist es auch möglich, Levomekol-Salbe zu verwenden, um Entzündungen und Eiter zu verhindern sowie die Heilung und die Gewebereparatur zu beschleunigen.

Nebenwirkungen

Behandlungssalbe Levomekol

Akne

Die Salbe hat eine gute Wirkung bei der Behandlung von Akne. Die Anwendungstaktik hängt von der Schwere und Anzahl der Läsionen der Gesichtshaut ab. Wenn sich viele kleine Pickel im Gesicht befinden, kann das Produkt abends einige Stunden auf die gesamte Hautoberfläche aufgetragen und vor dem Zubettgehen abgewaschen werden. Innerhalb von zwei Wochen verschwinden die Pickel, die Gesichtshaut wird geglättet und die kleinen Narben wirken gut. Bei Vorhandensein einer einzelnen roten und entzündeten Akne wird Levomekol in einer gepunkteten dünnen Schicht aufgetragen, mit einem kleinen Stück Watte abgedeckt und 2 bis 3 Stunden belassen. Danach entfernen Sie die Baumwolle und waschen Sie die Salbe.

Innerhalb von zwei Tagen ist der Pickel deutlich kleiner, und die Rötung lässt am nächsten Morgen nach. Nach 2 - 3 Tagen löst sich der Pickel entweder vollständig auf und verschwindet oder er wird organisiert, wenn er herausgedrückt werden kann und der Ort, an dem sich die Formation befand, mit einem Antiseptikum behandelt und mit Levomekol bestrichen. Salbe kann Pickel nicht nur im Gesicht, sondern auch an anderen Körperteilen behandeln - Rücken, Nacken, Arme, Schultern usw.

Akne kann auch mit Levomekol behandelt werden. Bei der Behandlung der entzündeten Akne wird die Salbe in der Nacht vor dem Zubettgehen auf das gesamte Gesicht aufgetragen und morgens wird sie abgewaschen. Typischerweise klingt die Entzündung innerhalb von zwei Wochen ab, die Akne bricht aus oder löst sich auf, die Haut wird geglättet und die Narben werden verkleinert. Neue Akne vor dem Hintergrund der Behandlung erscheinen in der Regel nicht. Die Salbe muss vor der Behandlung der bestehenden Akne angewendet werden und der tägliche Gebrauch muss eingestellt werden. Wenn dann einzelne Akne oder Pickel auftreten, muss das Medikament punktweise aufgetragen und über Nacht stehen gelassen werden.

Levomekol ist gut für Akne und Akne, da es den Entzündungsprozess unterdrückt und die Bakterien abtötet, die diese Hauterkrankungen verursachen.

Levomekol Lippe

Furunkel

Salbe ist ein hervorragendes Mittel, um die durch Staphylokokken verursachte eitrige Entzündung des Haarfollikels zu beseitigen. Zur Behandlung von Furunkeln wird Levomekol-Salbe wie folgt verwendet:
1. Behandeln Sie die Haut des Abszesses von den Kanten bis zur Mitte mit einer 3% igen Lösung von Wasserstoffperoxid, Chlorhexidin oder 70% igem Alkohol. Dann Salbe auf den Furunkel auftragen, die Stelle mit einem Wattebausch verschließen und einen Verband anlegen (wenn möglich). Diese Behandlung wird zwei- bis dreimal täglich durchgeführt. Für die Nacht einen frischen Verband mit Levomekol auftragen.
2. Nach dem Öffnen des Abszesses und Verlassen des Stabes die Wunde mit Wasserstoffperoxid oder Alkohol behandeln. Danach Levomekol direkt in die Wunde legen, mit einer auch in Salbe getränkten Mullbinde abdecken und einen Verband anlegen. Die Behandlung sollte zweimal täglich durchgeführt werden, bis die Wunde vollständig gestrafft und die Haut wiederhergestellt ist.

Levomekol hilft dabei, schnell den Kern des Kochens zu formen und die Öffnung des Abszesses zu beschleunigen. Dies geschieht normalerweise innerhalb von 2 bis 3 Tagen nach Gebrauch. Nach dem Öffnen des Kochens und der Freisetzung der Eiter-Salbe wird die Infektion der Wunde verhindert und die Heilung beschleunigt.
Mehr über Furunkel

Levomekol Nähte

Levomekol wird häufig zur Behandlung von postoperativen Nähten verwendet, unter anderem nach Perineal-Tränen bei der Wehen bei Frauen. Auch Levomekol wird bei der Divergenz der Nähte am Damm verwendet. Korrekte Nähte am Perineum werden wie folgt verarbeitet:
1. Den Schritt mit Seife waschen.
2. Mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat oder Furatsilina behandeln.
3. Mit einem weichen Tuch oder einem natürlichen, sauberen Tuch abtupfen.
4. Legen Sie sich 10 - 15 Minuten mit den Beinen auseinander, damit die Haut des Damms gut getrocknet ist.
5. Tragen Sie dann die Levomekol-Salbe großzügig auf eine Mullbinde auf und tragen Sie sie auf die Nähte auf.
6. Sie können bei Bedarf mehrere Tücher anwenden.
7. Dann saubere Stämme aus Naturgewebe mit einer Dichtung anziehen.
8. Serviette von Levomekol 2 - 6 Stunden ziehen lassen, dann entfernen.

Levomecol kann jede postoperative Naht behandeln, um die Heilung zu beschleunigen und Infektionen zu verhindern. Die Nahtbehandlung erfolgt nach dem gleichen Schema wie am Perineum. Das Antiseptikum (3% Wasserstoffperoxid, Chlorhexidin, 70% Alkohol) wird zuerst mit einer Naht und der Haut darum behandelt. Dann wird Levomekol reichlich auf die Naht aufgetragen, mit einem sterilen Gaze bedeckt und 2-4 Stunden belassen. Nach dieser Zeit wird die Serviette entfernt. Bei Bedarf wird die Salbe auf diese Weise zweimal täglich auf die Naht aufgetragen. Wenn die Naht entzündet und eitrig ist, hilft Levomekol, diese Prozesse innerhalb von 2 bis 5 Tagen zu beseitigen.

Tampons mit Levomekol

Levomekol in der Gynäkologie in Form von Tampons wird zur Behandlung der folgenden Zustände verwendet:
1. Entzündliche zervikale Erosion.
2. Entzündung der Gebärmutter (Eierstöcke, Eileiter).
3. Diskrepanz der vaginalen Nähte nach Tränen bei Arbeit oder Operationen.

Bei bakterieller Vaginose oder Vulvovaginitis bildet sich häufig eine Erosion des Gebärmutterhalses, die durch Beseitigung des Entzündungsprozesses geheilt werden kann. Zu diesem Zweck wird eine lokale Behandlung verwendet - Tampons mit Levomekol. Es ist notwendig, einen kleinen Tampon aus Watte herzustellen und eine 15 x 15 mm große Salbe mit einer Höhe von 5 mm aufzulegen. Dann legen Sie den Tampon nachts in die Vagina ein und entfernen Sie ihn morgens. Normalerweise besteht die Behandlung aus 10 bis 15 täglich injizierten Tampons. Nach der Kauterisation der Gebärmutterhalskrebserosion werden Levomekol-Tupfer auch zur Beschleunigung der Heilung der Schleimhäute verwendet. Der Tampon wird abends eingeführt und über Nacht stehen gelassen. Insgesamt besteht die Behandlung aus 7 bis 10 Tampons, die täglich verabreicht werden. In ähnlicher Weise werden Abstriche mit einer Salbe in die Vagina eingeführt, wenn die Stiche nach der Entbindung oder nach einer Operation auseinander laufen. Die Behandlungsdauer wird in diesem Fall vom Frauenarzt festgelegt.

Bei der Behandlung von Entzündungen der Gebärmutteranhangsgebilde sind Levomekol-Abstriche eine Methode zur Abgabe des Wirkstoffs an den betroffenen Bereich. Dies bedeutet, dass die Behandlung nicht in der Vagina erfolgt, sondern die aktiven Bestandteile der Zubereitung werden durch ihre Schleimhaut in das umgebende Gewebe, einschließlich der Eierstöcke und der Eileiter, absorbiert. Somit wird das Medikament fast direkt an den Ort des pathologischen Prozesses abgegeben. Allerdings sind nur Levomekol-Tupfer zur Behandlung von Entzündungen der Anhängsel nicht ausreichend wirksam, sondern es werden auch systemische Antibiotika benötigt, um den pathologischen Prozess vollständig zu eliminieren. Tampons werden auf dieselbe Weise wie bei der Behandlung von Gebärmutterhalskrebs in die Vagina eingeführt. Die Dauer der Behandlung hängt von der Schwere der Entzündung der Anhängsel ab und wird vom Frauenarzt jeweils individuell festgelegt.

Wundheilung

Jede Wunde kann mit Levomekol-Salbe behandelt werden. Wenn die Wunde nicht eitert, beschleunigt das Medikament die Heilung und beugt einer Infektion vor. Wenn die Wunde eitrig ist, reinigt die Salbe sie, lindert Entzündungen und beschleunigt den Heilungsprozess. Sie können das Medikament mit jeder Art von Insektenstichen, Schnitten, Schnitten, Kratzern, Abschürfungen usw. behandeln.

Wenn die Wunde nicht eitrig ist, wird der betroffene Bereich mit einem Antiseptikum behandelt (Wasserstoffperoxid 3%, Alkohol 70% usw.), und Levomekol wird einfach direkt auf die Wundoberfläche aufgebracht und, falls erforderlich, mit einem Gazetuch bedeckt. Die Verarbeitung kann einmal am Tag durchgeführt werden, bis der Fehler geheilt ist.

Wenn die Wunde eitert, müssen Sie zunächst alle mit einem Antiseptikum angefeuchteten Baumwollgaze-Tampons entfernen. Nach einer solchen Wundbehandlung wird Levomekol darin eingelegt; von oben ist mit einer Mullbinde bedeckt, die ebenfalls in Salbe getränkt ist. Die Behandlung wird nach Bedarf durchgeführt: Wenn viel Eiter freigesetzt wird, wird der Verband mit Salbe mehrmals am Tag gewechselt - ansonsten reicht eine Doppelbindung aus. Die Wunde wird mit einem Mittel behandelt, um die Trennung von Eiter zu stoppen.

Levomekol in der Nase (für Sinus) und im Ohr

Levomekol kann die Nasengänge bei Kindern und Erwachsenen zur Behandlung von chronischer Rhinitis schmieren. Die Wirkung tritt innerhalb weniger Tage ein. Die Schmierung wird 1-2 mal täglich mit einem Wattestäbchen durchgeführt. Außerdem wird die Salbe erfolgreich bei der Behandlung von Sinusitis eingesetzt. Dazu Gaze Turunda herstellen, die reichlich mit Salbe gesättigt und in die Nasengänge eingeführt wird. Dann sollte sich die Person hinlegen und den Kopf zurückwerfen und 30 Minuten in dieser Position bleiben. Danach wurde der Turund aus den Nasengängen entfernt. Tagsüber Turunda mit Levomekolom 3-4 mal in die Nase eingeführt. Die Behandlung dauert 5-7 Tage. Vor der Einführung von Turunda müssen Sie die Nase mit Salzwasser oder normaler Kochsalzlösung spülen.

Bei Furunkeln oder eitriger Entzündung des äußeren Gehörganges hilft das Einlegen von Levomekol im Ohr sehr. Zu diesem Zweck werden die Turunds aus dem Mull gerollt, mit reichlich Salbe getränkt und flach in den äußeren Gehörgang eingeführt. Turunds bleiben die ganze Nacht, das heißt für 10-12 Stunden, und werden morgens ausgezogen. Die Behandlung dauert je nach Schwere des pathologischen Prozesses 5-10 Tage.

Hämorrhoiden

Balanoposthitis

Verbrennungen

Levomekol mit Verbrennungen wird verwendet, um eine Infektion der Wundoberfläche zu verhindern und die Heilung des geschädigten Bereichs zu beschleunigen. Wenn die Verbrennung entzündet war und anfing zu eitern, dann hilft die Salbe auch bei der Bewältigung dieses Problems. Neben dem eitrigen Ausfluss reinigt Levomekol die Brandwunde gut von nekrotischem und totem Gewebe.

Wenn ein Brand von 1 oder 2 Grad eine kleine Fläche hat, können Sie die Salbe selbst auf die Wundoberfläche auftragen. Ordentlich aufgetragene Salbe auf einem sterilen Mulltuch, das auf die Wundoberfläche gelegt wird. Vor der Behandlung mit Levomekol sollte die Verbrennung mit kaltem Wasser gewaschen werden. Das Dressing wird am Tag angewendet, das Dressing wird jeden Tag durchgeführt. Bei Bedarf kann der Verband öfter gewechselt werden, jedoch nicht mehr als 5 Mal am Tag. Die Verbrennung wird mit Salbe behandelt, bis die Wundoberfläche vollständig verheilt ist. Bei kleinen Verbrennungen im Haushalt dauert die Behandlung normalerweise 5 bis 14 Tage.

Analoge

Bewertungen

Während der langfristigen Anwendung der Salbe Levomekol hat das Medikament einen guten Ruf erworben. Die überwiegende Mehrheit der Bewertungen ist positiv, da das Medikament bei der Behandlung verschiedener Wunden, Verletzungen, Verletzungen, einiger eitriger Infektionen, Akne usw. wirksam ist. Die Verwendung von Levomekol ermöglicht es, die Heilung von Hautschäden erheblich zu beschleunigen. Dies macht dieses Präparat zur "Lebensader" für Kinder, die ständig kratzen, sich die Knie brechen, sich durch verschiedene Gegenstände verletzen usw. Glückliche Eltern hinterlassen fast immer ein positives Feedback zur Droge.

Neben der hervorragenden Heilwirkung von Levomekol auf die Wunden der Haut hat es die Eigenschaft, einige Entzündungsprozesse zu heilen - Sinusitis, Otitis, chronische Rhinitis, Gebärmutterentzündung oder Gebärmutterhalskrebs. Die Wirksamkeit der Salbe bei Sinus und Otitis ist hoch, die Menschen sind zufrieden und hinterlassen auch positives Feedback.

Negative Bewertungen von Levomekol werden nur in Bezug auf eine bestimmte Situation gefunden, in der das Medikament völlig unwirksam war. Generell gibt es keine negativen Bewertungen über die Salbe Levomekol, da sie in einer Situation unwirksam erscheinen kann, in der anderen jedoch das Problem sehr gut und schnell beseitigt.

Levomekol oder Wischnewskij Salbe?

Für die Behandlung entzündeter oder eitriger Wunden ist die Verwendung einer Levomekol-Salbe bevorzugt, da die antibakterielle Wirkung viel höher ist und die Reparatureigenschaften besser sind. Darüber hinaus hat Levomekol einen weiteren Vorteil gegenüber der Wischnewskij-Salbe - das Fehlen von Geruch. Die Wischnewskij-Salbe riecht sehr unangenehm und verursacht häufig Irritationen an der Applikationsstelle, die bei der ersten Anwendung nicht beobachtet werden.

Bei der Behandlung von Furunkeln führt Levomekol viel schneller zur Organisation eines Abszesses und zur Öffnung des Abszesses, gefolgt von einer Wundheilung im Vergleich zu einer Vishnevsky-Salbe. Im Prinzip übertrifft Levomekol heute die Salbe von Vishnevsky in seinen Eigenschaften. Wenn jedoch eine Person Vishnevsky-Salbe verwendet und die Zusammensetzung wirksam ist, dann macht es keinen Sinn, zu Levomekol zu wechseln und ein anderes Medikament zu probieren.
Lesen Sie mehr über Vishnevsky Salbe

Levosin oder Levomekol?

Salbe Levocin enthält im Gegensatz zu Levomekol auch Anästhetika und antibakterielle Sulfanilamid-Komponenten (Sulfadimethoxin), aber beide Arzneimittel enthalten Chloramphenicol und Methyluracil. Die antibakterielle und wundheilende Wirkung von Levosin und Levomekol ist etwa gleich, aber der erste wirkt auch anästhetisch.

Laut Bewertungen von Personen, die beide Drogen konsumiert haben, unterscheiden sie sich nicht sehr stark, so dass Sie jeden auswählen können, der aus subjektiven Gründen eher dazu neigt. In objektiven Studien, die vor dem Hintergrund der Verwendung von Salben zur Behandlung der gleichen Bedingungen durchgeführt wurden, wurden weder bei Levosin noch bei Levomekol untereinander Vorteile oder ein ausgeprägterer therapeutischer Effekt gefunden. Daher können wir sagen, dass die Salben von Levomekol und Levosin praktisch gleich sind. Die Kosten für Medikamente sind auch ungefähr gleich, daher liegt die Frage der Wahl - Levomekol oder Levosin - ausschließlich in der Ebene der persönlichen subjektiven Präferenzen. Wenn jedoch ein deutliches Schmerzsymptom vorliegt, ist es besser, Levocin zu verwenden, das dazu beiträgt, das schmerzhafte Gefühl ohne die Verwendung von Schmerzpillen zu lindern.

Voskopran mit Levomekol

Voskopran ist ein spezieller Wundheilungsverband, der mit Levomekol-Salbe getränkt ist. Voskopran besteht aus natürlichem Wachs, das die Wundheilung beschleunigt. Zusammen mit Levomekol verstärken sie die Wirkung voneinander und steigern die Wirksamkeit jedes Arzneimittels erheblich. Die Voskopran-Bandage mit Levomekol haftet im Anfangsstadium nicht an der Wunde, sodass Sie sie schmerzlos und ruhig wechseln können. Und im Stadium der Heilung wird es dagegen fest mit der Haut verklebt, die nicht mehr verändert werden kann, sondern bis zur vollständigen Wiederherstellung der normalen Gewebestruktur verbleibt. Nach vollständiger Abheilung verlässt der Verband selbst die Haut, unter der die verheilte Oberfläche ohne Narben und Deformationen ist.

Der Voskopran-Verband mit Levomekol wird zur Behandlung der folgenden Zustände verwendet:

  • eitrige und infizierte Wundflächen;
  • trophische Geschwüre;
  • Dekubitus;
  • Windelausschlag;
  • Temperatur-, Chemikalien- oder Strahlungsbrand von 1, 2, 3 Grad;
  • Erfrierungen;
  • eitrige und entzündliche Hautveränderungen.

Eine Weitere Veröffentlichung Über Allergien

20 beste Rezepte für Akne-Masken für den Heimgebrauch

In der Adoleszenz und oft als Erwachsene haben viele das Problem der Pickel im Gesicht. Eine einfache Form dieser unangenehmen Krankheit kann durch eine Maske gegen zu Hause gekochte Akne geheilt werden.


Hautausschlag auf Babygesicht

In den ersten Monaten nach der Geburt eines Babys treten viele Veränderungen in seinem Körper auf, da er sich schnell an das Leben in einer neuen Umgebung anpasst. Für die Eltern ist dies neben einer freudigen Erregung eine Periode der Erfahrungen und die Suche nach Antworten auf die aufgetretenen Fragen.


Dekubitus bei Patienten im Bett: Behandlung und Vorbeugung, Fotos im Anfangsstadium

Dekubitus wird als neurotrophe Veränderungen in Geweben bezeichnet, die sich in einem langen Kontakt mit einem harten Bett oder einer anderen Oberfläche befinden.


Ekzem an den Beinen - Fotos, Symptome und Behandlung

Ekzem ist eine Entzündung der oberen Hautschichten einer chronischen Form von neuroallergischer Natur, die durch anhaltenden Hautausschlag gekennzeichnet ist.