Wie kann ich Rosacea im Gesicht zu Hause behandeln?

Rosazea (Rosazea) ist eine chronische Hautkrankheit nicht infektiöser Natur, die durch eine starke Rötung des Gesichts, das Auftreten von Geschwüren und Gefäßknollen gekennzeichnet ist. In den letzten Stadien führt die Krankheit zu spürbaren Veränderungen im Erscheinungsbild des Patienten: Die Haut an Stirn, Nase, Wangenknochen, Kinn und Wangen verdickt sich. Die Symptomatologie wird als signifikanter kosmetischer Defekt wahrgenommen, der sich nur schwer verstecken lässt. Deshalb sollte die Behandlung der Krankheit so schnell wie möglich behandelt werden. In einigen Fällen haben die Patienten aufgrund von Rosazea Sehstörungen, da die Krankheit von einer Schädigung der Augen begleitet wird.

Ursachen von Rosacea

Bei Kindern ist diese Diagnose praktisch nicht anzutreffen. Frauen sind häufiger mit der Krankheit konfrontiert als Männer, sie sind jedoch schwieriger und oft mit schwerwiegenden Komplikationen verbunden. Rosazea tritt bei Menschen mit heller Haut und in der Regel im Erwachsenenalter auf.

Die genaue Ursache für die Entstehung der Krankheit durch die wissenschaftliche Gemeinschaft ist noch nicht geklärt. Zuvor wurde angenommen, dass mikroskopisch kleine hypodermische Milben, die in den Talgdrüsen der Haarfollikel leben, die Entwicklung von Rosazea bewirken können. Nun wird angenommen, dass ihre Anwesenheit im Patienten sekundär ist und nicht die Ursache, sondern die Folge von Veränderungen der Haut im Gesicht ist. Die wahre Etymologie der Erkrankung bleibt daher unbekannt, obwohl es eine Reihe von Theorien gibt, die auf verschiedene Faktoren der Ausbreitung von Rosazea hinweisen.

Die Hauptannahme über das Auftreten einer chronischen Diagnose ist eine erhöhte Empfindlichkeit der Blutgefäße gegenüber verschiedenen Reizen. Die Ursachen von Rosazea können folgende sein:

  1. Infektion Es wird angenommen, dass Geschwüre aufgrund einer Ausbreitung der Infektion auftreten, obwohl sich im eitrigen Substrat keine Bakterien befinden, die die Pathologie auslösen könnten. Es wird angenommen, dass eine Antibiotika-Therapie dazu beiträgt, Wiederausschlag zu vermeiden.
  2. Störungen und Ausfälle im Immunsystem. Eine verminderte Immunität kann die Haut des Gesichts beeinträchtigen, was zum Auftreten von Besenreisern und zur Ausbreitung von Rötung und Hautausschlag führt.
  3. Genetik. Wie bereits erwähnt, neigen Menschen mit heller Haut zu Rosazea. Der genetische Faktor beeinflusst auch: In der medizinischen Literatur werden häufig Fälle mit Läsionen im Gesicht mehrerer Familienmitglieder beschrieben. Fast die Hälfte der Patienten ist mit einer Person verbunden, die an einem ähnlichen Problem leidet.
  4. Störungen und Fehlfunktionen des endokrinen Systems. Ein falscher Stoffwechsel, Ovarialinsuffizienz, Diabetes, Wechseljahre und andere Faktoren können Entzündungsprozesse in der Haut hervorrufen.
  5. Psychiatrie und Psychosomatik. In Ausnahmefällen kann Rosazea bei Patienten, die an psychiatrischen Erkrankungen leiden, schwerer sein. Dies trägt zu noch mehr Rötungen im Gesicht bei. Dieser Grund kann jedoch nicht der einzige sein, er kann den Zustand des Patienten nur verschlimmern.
  6. Erkrankungen des Verdauungstraktes. Ärzte haben eine Verbindung zwischen der Entwicklung einer chronischen dermatologischen Erkrankung und Erkrankungen des Verdauungssystems hergestellt. Die meisten Patienten, die sich auf einen Dermatologen beziehen, haben symptomatische Anomalien im Dünndarm, Gastritis oder Geschwüre.
  7. Der Einfluss von Lebensmitteln, Alkohol, Gewürzen. Die Ärzte glauben, dass eine Reizung der Magenschleimhaut die Haut des Patienten beeinträchtigen kann. Dies trägt zur Reflexdilatation der Blutgefäße bei, was zu Rötungen und eitrigem Hautausschlag führt. Patienten, die unter der Ausbreitung von Rosazea leiden, wird empfohlen, keinen Alkohol, Zitrusfrüchte, Kaffee, zu scharfe oder scharfe Speisen zu trinken.

Das Klima des Patienten kann auch durch das Klima, den Lebensstil, Medikamente, die Qualität der Kosmetik und den Zustand des Nervensystems beeinflusst werden.

Stadiale, symptomatische und diagnostische Studien

Die Hauptsymptome von Rosazea sind:

  • Anhaltende Rötung im Gesicht. Manchmal erscheint es an Hals, Rücken, Ohren und Brust.
  • Rhinophym Gewebewechsel, Verdickung, Vergröberung der Haut an der Nase oder um die Nase.
  • Hautausschlag, Geschwüre im Gesicht. Zuerst gibt es Papeln, die sich schließlich in eitrige Pusteln verwandeln - kleine weiße Pickel.
  • Erweiterung der Gefäße. Auf der Haut erscheint ein geprägtes rotes Netz aus erweiterten Blutgefäßen.
  • Die Niederlage der Sehorgane. Bei den meisten Patienten inhärent. Begleitet von Augenlidern, Trockenheit, Tränen.

Andere Manifestationen sind auch möglich: Gefühl von fester Haut, Juckreiz, Schälen, Schmerzen, Brennen.

Die Symptome unterscheiden sich vom Stadium der Erkrankung. Konventionell können sie in drei Typen unterteilt werden:

  1. Erythematöse Bühne. Die Haut wird dichter, dicker und beginnt zu erröten. An einigen Stellen ein Ausschlag. Manifestationen hängen davon ab, welchen Lebensstil der Patient einnimmt, wie er isst, in der Sonne ein Sonnenbad nimmt, Alkohol trinkt, Bäder besucht, Saunen und dergleichen. Wenn die irritierenden Faktoren minimal sind, ist der Zustand der Haut relativ normal - es liegen kosmetische Mängel vor, die jedoch nicht so stark zum Ausdruck kommen wie in der zweiten Stufe.
  2. Papulo-pustuläre Bühne. Die Haut schwillt an, es entsteht ein eitriger Ausschlag. In diesem Stadium ist die Haut sehr empfindlich, insbesondere gegenüber ultravioletter Strahlung - Sonnenlicht.
  3. Fimatoider Stadium. Die Pathologie schreitet voran: auf Gesicht, Ohren, Nacken, Haut strafft sich - visuell wird sie wie eine Orangenhaut. Die Oberfläche der Dermis ist knollig, rot, entzündet. In diesem Stadium bildet sich das Rhinophym, die Nasennebenhöhlen werden größer, die Augen schwimmen. Bei Männern sind die Symptome stärker ausgeprägt als bei Frauen - aufgrund des Östrogeneinflusses.

Ein Dermatologe kann bereits visuell eine Diagnose stellen - im Aussehen des Patienten. Rosazea unterscheidet sich von anderen chronischen dermatologischen Erkrankungen. Abhängig vom Schweregrad der Diagnose können zusätzliche Untersuchungen erforderlich sein: Blutabnahme zur Analyse, Untersuchung der Mikroflora der Haut, Untersuchung der erweiterten Gefäße des Patienten.

Medikamentöse Behandlung

Es ist wichtig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren, um die Entwicklung dieser Krankheit zu stoppen. Rosazea in schwierigen Stadien ist schwer zu behandeln, daher ist beim ersten Anzeichen eine Fachberatung erforderlich. Selbstbehandlung oder die Verwendung von Kosmetika führt nicht zu Erfolgen und trägt manchmal zum Fortschreiten der Krankheit bei. Die Verwendung aller Medikamente muss mit Ihrem Arzt abgestimmt werden.

Eine bewährte Methode zur Behandlung von Rosazea ist eine umfassende Herangehensweise an das Problem. Um die Symptome zu beseitigen, verwenden Sie externe Mittel - Gele, Cremes, Salben. Und um sein Auftreten zu verhindern - Antibiotika. Beide werden von einem Spezialisten ernannt, da verschiedene Arzneimittel in verschiedenen Stadien verwendet werden.

Cremes und Salben enthalten normalerweise Ichthyol, Metronidazolol, Naphthalin, Kräuterextrakte oder ätherische Öle. Die Gele werden verschrieben, um die Haut zu desinfizieren und Entzündungen zu reduzieren.

Die häufigsten Medikamente für Rosazea zur äußerlichen Anwendung:

  • Ovante Es hat keine Kontraindikationen, hat anti-ödematöse und entzündungshemmende Wirkung, enthält auch Inhaltsstoffe pflanzlichen Ursprungs.
  • Bewährte Droge Rosamet. Zerstört pathogene Bakterien, wodurch die Zahl der eitrigen Akne im Gesicht verursacht wird.
  • Ruboril Das Ergebnis wird nach mehreren Anwendungen sichtbar. Zu den Vorteilen der Fonds gehört eine sichere Zusammensetzung - die Creme hat keine Kontraindikationen.
  • Skinoren Entfernt Entzündungen, verhindert das Auftreten neuer Geschwüre.
  • Demoten. Es wird zur Behandlung verschiedener dermatologischer Erkrankungen, einschließlich chronischer Erkrankungen, eingesetzt. Es hat entzündungshemmende und hautberuhigende Eigenschaften.
  • Azelik. Es desinfiziert die Haut, beseitigt Schwellungen und beseitigt eitrige Ausschläge.
  • Metrogil-Gel Kann sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen verwendet werden. Hilft, die Ausbreitung des Entzündungsprozesses zu überwinden, verringert die Schwellung der Haut.
  • Erythromycin. Die Salbenzusammensetzung enthält Antibiotika, die helfen, Rötungen in kurzer Zeit zu beseitigen. Bei regelmäßiger Anwendung wird Rötung und Hautausschlag beseitigt.
  • Zinksalbe Es kann gereizte Haut beruhigen, Entzündungen und Rötungen reduzieren.

Die Behandlungsdauer reicht von mehreren Wochen bis zu mehreren Monaten. Manchmal dauert es mehr Zeit - vor allem, wenn die Person mit einer laufenden Rosazea-Form behandelt wird.

Von den Antibiotika werden meistens Suprastin, Claritin, Metronidazol, Tavegil, Oxytetracyclin, Tetracilinhydrochlorid, Minolexin verschrieben. Abhängig von den individuellen Merkmalen des Patienten können sie auch die Verwendung von Beruhigungsmitteln oder Antidepressiva, Medikamenten für das Verdauungssystem, Vitamin-Komplexen und Hormonpillen vorschreiben.

In komplexen, vernachlässigten Situationen greifen die Ärzte auf Verfahren wie Dermabrasion, Photokoagulation, Lasertherapie, Kontakt mit einer schwachen Ladung elektrischen Stroms und Kontakt mit flüssigem Stickstoff zurück. Manchmal ist eine wirksame Methode zur Behandlung von Rosazea im Gesicht ein raues Peeling - aber das Verfahren wird nicht zu Hause durchgeführt, sondern im Dermatologen.

Die medikamentöse Behandlung erfordert eine strenge Patientenüberwachung durch einen Spezialisten. Selbstmedikation oder andere Medikamente sollten mit dem Arzt abgesprochen werden. Es muss daran erinnert werden, dass Rotsaze unter anderem aufgrund unzureichender Medikamente schmerzhaft sein kann.

Behandlung von Volksheilmitteln

Die Verwendung von Volksheilmitteln wird ebenfalls mit dem Arzt abgestimmt. Üblicherweise werden verschiedene Kompressen, Masken oder Öle verwendet. Es ist notwendig, dies in einem Komplex mit medikamentöser Therapie zu tun.

Es gibt Rezepte für die Zubereitung von Tinkturen und Abkochungen, die im Inneren verwendet werden. Man nimmt an, dass dadurch eine starke Entzündung im Gesicht entfernt werden kann. Dazu gehören Kräutertees aus Brennnessel, Nachfolge und Veilchen, Infusionen von Schafgarbenblüten, Dekokte von Walnussblättern oder Erdbeeren. Bei täglichem Gebrauch von Heilkräutern wird die Haut gesünder aussehen.

Als Gesichtsmaske für Rosazea wird empfohlen:

  • Gurkenmaske Das Fruchtfleisch der geriebenen Gurke mischte sich mit 3-4 Tropfen Klette, breitete sich dann sanft über das Gesicht aus und ließ es 10-15 Minuten stehen.
  • Avocado-Maske. Avocados in Kartoffelpüree pürieren, mit Kokosöl mischen und 15-20 Minuten auf Gesicht auftragen.
  • Kartoffelmaske. Reiben Sie eine rohe Kartoffel auf einer feinen Reibe, fügen Sie ein paar Tropfen Olivenöl oder Leinöl hinzu und mischen Sie die Mischung sorgfältig. 15 Minuten auf das Gesicht auftragen.
  • Maske mit Lavendelöl und Haferflocken. Flocken gießen Sie kochendes Wasser, bedecken Sie es und lassen Sie es brauen. Nach Zugabe von 4-6 Tropfen Lavendelöl. Auf die gekühlte Haut auftragen. 10-15 Minuten auf dem Gesicht einweichen.

Für die Zubereitung von Masken und anderen hausgemachten Kosmetika können Sie folgende Öle verwenden:

  • Leinsamen;
  • Weizen;
  • Traube;
  • Kampfer;
  • castor;
  • Kokosnuss;
  • Mandel;
  • rosa;
  • Teebaum;
  • Jojoba

Öl bei der Behandlung von Rosazea kann beliebig sein. Die Hauptsache ist, dass das Produkt keine unbekannten Inhaltsstoffe enthält - Farbstoffe, Zusatzstoffe und andere Dinge. Die einzigen Ausnahmen sind Vitaminpräparate. Es ist auch ratsam, auf Produkte mit aggressiven Inhaltsstoffen zu verzichten. In Klettenöl kann zum Beispiel eine Infusion von rotem Pfeffer hinzugefügt werden, was die Verbrennung der Haut verstärkt.

Es wird empfohlen, verschiedene Kräuter-Kompressen herzustellen oder diese anstelle des Tonics zum Waschen zu verwenden. Sollte verwenden:

  • Kamille;
  • Rosenblüten;
  • Salbei;
  • Lindenblüte;
  • Preiselbeersaft;
  • grüner Tee;
  • Hund stieg;
  • Aloe.

Pflanzen gießen heißes Wasser und lassen es brauen. Heiß kann man sie nicht benutzen, man muss warten, bis sich die Flüssigkeit auf mindestens Raumtemperatur abgekühlt hat.

Abnehmen

Die Diät ist mit dem Arzt abgestimmt. Bei schweren Formen von Rosazea müssen Sie eine strikte Diät einhalten - vermeiden Sie es, süß, salzig, gebraten, geräuchert zu essen. Alkohol, Kaffee und starken Tee darf man nicht trinken. Es wird nicht empfohlen, Zitrusfrüchte, Schokolade und Gebäck zu verwenden. Tierische Fette in der Ernährung eines Patienten, der an einer chronischen dermatologischen Erkrankung leidet, werden auf ein Minimum reduziert.

Sie können gedünstet, gekocht, gebacken sowie gegrillt mit einer minimalen Zugabe von Butter essen. Es wird dringend empfohlen, mehr frisches Gemüse und Obst, Nüsse, Kräuter, Getreide und Hülsenfrüchte zu sich zu nehmen. Erlaubt die Verwendung von Milchprodukten und magerem Fleisch, Geflügel und Meeresfrüchten. Es ist sinnvoll, eine große Menge Mineralwasser zu trinken - bis zu 2 Liter pro Tag.

Einer Person, die an Rosazea leidet, wird, wie bereits erwähnt, ein Vitaminkurs verordnet. Die notwendigen Substanzen sollten auch aus bereits zubereiteten Lebensmitteln aufgenommen werden - deshalb gibt es viele Produkte pflanzlichen Ursprungs in der Ernährung.

Die Heilung von Rosazea ist immer problematisch, da die Krankheit durch Rückfälle gekennzeichnet ist. Aber Diät, Gesichtspflege und die Verwendung von Medikamenten können dazu beitragen, eine gesunde Haut zu erhalten.

Rosazea im Gesicht: Ursachen, Symptome und Behandlungsmethoden

Rosazea ist eine chronische und nicht vollständig erforschte dermatologische Erkrankung, die typischerweise Menschen mit blasser Haut und blauen Augen befällt und normalerweise im mittleren Alter beginnt. Träger dunkler Hauttöne können auch an Rosazea leiden, aber die Anzeichen der Erkrankung sind in diesem Fall nicht so eingängig. Die Störung wird immer von einer Rötung begleitet, oft mit kleinen Papeln (oder Beulen), die zu Akne werden können. Es wird oft mit Akne verwechselt.

Akne hat jedoch nichts mit dieser Krankheit zu tun, obwohl in einigen Fällen ähnliche Symptome in Form von Rötung und Hautschäden auftreten können. Das Hauptmerkmal von Rosazea-Haut ist das Fehlen von schwarzen oder weißen Aalen. Patienten fühlen sich durch die visuellen Manifestationen der Krankheit unwohl. Betroffen ist in der Regel die zentrale Gesichtsregion. Trotz der Tatsache, dass die Krankheit chronisch ist, gibt es manchmal Perioden einer vorübergehenden Abschwächung der Symptome, in anderen Fällen kann eine Verschlechterung des Zustands beobachtet werden.

Was ist das?

Rosazea ist eine chronische Hautpathologie nicht infektiöser Natur, von der vor allem ältere Patienten betroffen sind. Der Entzündungsprozess verläuft mit einer allmählichen Zunahme der Symptome, häufigen Hautrötungen, Teleangiektasien (persistierende Erweiterung kleiner Blutgefäße), anhaltendem Erythem, der Bildung von Papeln, Pusteln und in seltenen Fällen - Knoten.

Ursachen

Heutzutage sind die Ursachen von Rosazea nicht vollständig verstanden, aber es gibt verschiedene Theorien, die besagen, dass erbliche Faktoren, Störungen der angemessenen Funktion der Immunabwehr, endokrine und gastrointestinale Erkrankungen eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung dieser Krankheit spielen.

  1. Psychologische Theorie der Krankheitsentwicklung. Man glaubte lange Zeit, dass eine der fundamentalen Ursachen für die Entwicklung von Rosazea im Gesicht verschiedene psychische Störungen sind. Diese Tatsache wurde jedoch durch zahlreiche Studien nicht bestätigt. Die einzige Verbindung zwischen Rosazea und psychischen Erkrankungen ist die Entwicklung schwerer psychischer Zustände vor dem Hintergrund schwerer Formen von Rosazea. Dies äußert sich meist in emotionaler Instabilität, depressiver Stimmung und Depression.
  2. Erbliche Theorie der Entwicklung. Die meisten Wissenschaftler bestreiten kategorisch den genetischen Faktor bei der Entwicklung von Rosazea. Trotzdem haben einschlägige Studien in den Vereinigten Staaten gezeigt, dass bei mehr als 40% der Patienten mit Rosazea die Krankheit bei den nächsten Angehörigen beobachtet wird. Darüber hinaus in den entsprechenden Honig. In der Literatur wurden wiederholt Familienfälle beschrieben, bei denen diese Krankheit besiegt wurde.
  3. Theorie der Rolle von Zecken bei der Entstehung der Krankheit. Einige Wissenschaftler führen das Auftreten von Rosazea auf die Wirkung von Milben der Gattung Demodex zurück. Diese Theorie wird durch den Nachweis von Zecken in den untersuchten Materialien bestätigt, die aus den Problembereichen der Haut entnommen wurden. Da jedoch weit von allen Patienten die Larven dieser Zecken nachgewiesen werden, ist diese Theorie noch nicht endgültig bestätigt worden. Wenn Zecken in Rosazea nachgewiesen werden, wird die Diagnose einer Rosazea-ähnlichen Demodikose gestellt.
  4. Die Rolle von Krankheiten des Verdauungssystems. Dies hat, ebenso wie die erbliche Theorie, auch viele Gegner, aber dank zahlreicher Studien und Beobachtungen zeigten 35% der Rosacea-Patienten Symptome von Dünndarmkrankheiten und fast 90% der Patienten hatten Anzeichen einer Gastritis.
  5. Theorie des Einflusses externer Faktoren. In den letzten Jahren wurde die Theorie, dass die Verwendung von alkoholischen Getränken, Kaffee und Gewürzen aufgrund der negativen Auswirkungen auf die Magenschleimhaut zu einer Reflexdilatation der Blutgefäße im Gesicht führt, immer wieder übertrieben. Studien haben jedoch gezeigt, dass sich die Expansion der Gesichtsgefäße nicht nach dem Verzehr der oben genannten Produkte entwickelt, sondern als Ergebnis der Einnahme in den Körper, genauer in den Magen, der durch mehr als 60 ° C heiße Flüssigkeit erhitzt wird. Patienten mit Rosazea wird jedoch empfohlen, Zitrusfrüchte, scharfe Speisen, Spirituosen und Kaffee von der Ernährung auszuschließen.
  6. Infektiöse Theorie. Aufgrund der Tatsache, dass bei Rosazea auf der Gesichtshaut ein pustulöser Ausschlag auftritt, wird dem Infektionsfaktor oder genauer den Bakterien eine bestimmte Rolle bei der Entwicklung dieser Krankheit zugewiesen. Die infektiöse Theorie bestätigt auch die Tatsache, dass bei Antibiotika die Manifestationen von Rosazea signifikant abnehmen. Trotzdem gelang es dem Inhalt des eitrigen Ausschlags nicht, Bakterien oder Viren zu erkennen, die die Entstehung dieser Krankheit verursachen könnten.

Typischerweise wird diese Krankheit bei Frauen beobachtet, während sie bei Männern mit der vorherrschenden Entwicklung schwerwiegender Komplikationen schneller auftritt. Rosa Akne tritt in der Regel bei Menschen mit einer hellen Haut im Alter von 39 bis 55 Jahren auf (ältere Personen sowie Kinder, Rosazea ist äußerst selten).

Symptome

Die Symptome von Rosazea (siehe Foto) sind ziemlich typisch, es ist fast unmöglich, sie mit Anzeichen anderer Krankheiten zu verwechseln.

So sind die Hauptsymptome von Rosazea im Gesicht:

  1. Rosa Hautausschlag, der auf dem Hintergrund der Rötung erscheint. Dies sind zunächst Papeln (rosa Beulen), die dann mit eitrigem Inhalt (Pusteln, Mitesser) in Akne umgewandelt werden. Diese Phase wird als papulopustular bezeichnet.
  2. Gleichbleibende Rötung der Gesichtsmitte (in T-Zone). Das heißt, Rötung fängt Nase, Wangen, Kinn und Nase ein. Manchmal kann die Rötung umfangreicher sein und die Brust und den Rücken des Patienten aufregen. Diese Symptome sind charakteristisch für das erythematöse Stadium.
  3. Eine rote Gefäßwand (Teleangiektasie) auf der Gesichtshaut im gesamten betroffenen Bereich, das Auftreten roter und bläulicher Knoten ist typisch für das erythematös-papulöse Stadium der Erkrankung.
  4. Rötung der Augen, Tränen oder Trockenheit. Der Patient kann auch Schmerzen in seinen Augen spüren, als ob ein Fremdkörper in sie geraten wäre. Nach Erforschung der Symptome von Rosazea haben die Forscher dieser Krankheit verschiedene, ziemlich komplexe Klassifikationen von Stadien und Formen erstellt. Die obigen Stufen beziehen sich auf eine der häufigsten Klassifikationen der Erkrankung.
  5. Dicke, knusprige Gesichtshaut an Rötungsstellen. Rote und dichte Haut in der Nase. Aufgrund der Hypertrophie der Talgdrüsen und des Bindegewebes kann sich die Nase erheblich vergrößern, Knötchen treten darauf auf, durch Rillen getrennt. Dies ist das härteste nodale Stadium der Rosazea, die auch als Rhinoform bezeichnet wird. Am häufigsten bei Männern 50-60 Jahre diagnostiziert.

Klinisch verschiedene Formen von Rosazea unterscheiden:

  1. Erythematös-teleangiektatisch. Das Erythem ist beständig (dauert mehrere Tage). Auf der Haut der Wangen erscheinen mehrere Teleangiektasien.
  2. Phymatös (oder papulaknodulär). Diese Form ist durch das Auftreten von Knoten und Plaques gekennzeichnet. Mit der anschließenden Verschmelzung nimmt der Ausschlag zu. Fibrose und Hyperplasie der Talgdrüsen führen zu einer Zunahme der Hautbereiche ("Fima").
  3. Papulo-pustulös. Vor dem Hintergrund des Erythems erscheinen auf der Oberfläche Gruppen kleiner Papeln mit dünnen Schuppen. Sie befinden sich zuerst auf der Haut der Nase und den Nasolabialfalten und breiten sich dann auf die Haut der Stirn und des Kinns aus. Mit der Zeit verwandelt sich ein Teil der Papeln in Pusteln, die mit sterilem Inhalt gefüllt sind. Entwickelt häufig Hautinfiltration und Schwellung.
  4. Okular Dazu gehören Blepharitis, Infektionen der Bindehaut, Konjunktivitis, Keratitis, Iritis, Chalazion ua Photophobie, verschwommenes Sehen, Juckreiz, Tränenbildung, Trockenheit der Augen, Fremdkörpergefühl und andere können den Patienten stören. Eine detaillierte Aufklärung der Augensymptome und das Bewusstsein des Patienten für diese Form der Rosazea helfen, den Augenarzt rechtzeitig zu konsultieren.

Rosazea tritt am häufigsten bei Frauen über 30 auf, mit Ausnahme der phymatösen Form, die bei Männern häufiger vorkommt. Häufiger sind weißhäutige Vertreter der kaukasischen Rasse betroffen. Menschen mit dunklerer Haut können Rosazea möglicherweise nicht erkennen.

Wie sieht Rosazea aus: Foto

Das Foto unten zeigt, wie sich die Krankheit bei Erwachsenen manifestiert.

Diagnose

Diese Hauterkrankung wird durch Untersuchung der Haut des Patienten diagnostiziert. Um die betroffenen Bereiche detailliert zu untersuchen, können Sie ein Video-Dermatoskop verwenden.

Wenn der Verdacht einer Infektion mit einer subkutanen Milbe (Demodex) besteht, führen Sie eine Analyse des Hautschabens durch. Bei Vorliegen eitriger Läsionen verschreibt der Arzt den Akne-Inhalt von Bakposev. Es kann auch empfohlen werden, einen Urin- und Bluttest zu bestehen, um die inneren Organe mit Ultraschall zu untersuchen.

Komplikationen

Mögliche Komplikationen bei Rosazea:

  • Abszessbildung;
  • Entwicklung einer Sekundärinfektion;
  • Zirbeldrüse (Rhinophym) oder Verdickung der Haut in anderen Gesichtsbereichen;
  • Schädigung und Entzündung der Hornhaut, verminderte Sehschärfe;
  • psychische Probleme, nervöse Störungen (Depression, Schlaflosigkeit, Reizbarkeit, Müdigkeit).

Wie behandelt man Rosazea?

Zunächst sollten die Bemühungen von Ärzten darauf gerichtet sein, die Symptome der Krankheit zu stoppen. Um ihre Entwicklung zu verhindern, wird eine pathogenetische Therapie verordnet und um das Auftreten von Rückfällen zu verhindern - eine etiotropische Behandlung.

Es sollte verstanden werden, dass Rosazea eine ziemlich schwere Krankheit ist und keine einfache Hautentzündung oder ein kosmetischer Defekt ist. Hoffen Sie also nicht auf eine vollständige Heilung.

Bei der Verschreibung berücksichtigt die Behandlung die Ursachen der Erkrankung. Es wird in einem Komplex durchgeführt und die Kombination von Medikamenten wird abhängig vom Stadium und der Form der Erkrankung unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Patienten ausgewählt.

Topische Behandlung und Antibiotika

Eine solche Behandlung besteht in der Verwendung von Salben und Cremes, die die antibakterielle Komponente (Metrogil, Rozamet, Rozex), Ichthyol und Naftalanöl enthalten. In der Anfangsphase helfen gut Geräte mit einer Lösung von Borsäure und Talkern, die in Apotheken auf Rezept zubereitet werden.

Die beliebtesten topischen Mittel sind:

  • Rosaceacreme auf dem Gesicht von Ovante. Natürliche Zubereitung mit Pflanzenextrakten und mikroverkapseltem kristallinen Schwefel. Das Medikament ist ziemlich sicher, hat einen ausgeprägten kosmetischen Effekt und kann lange Zeit ohne gesundheitlichen Schaden verwendet werden.
  • Skinoren-Gel. Enthält Azelainsäure, die eine ausgeprägte entzündungshemmende und ödematöse Wirkung ausübt, wirkt austrocknend auf den Hautausschlag. Das Medikament hat praktisch keine Kontraindikationen, es kann während der Schwangerschaft und Stillzeit verwendet werden. Das Gel wird 2-3-mal täglich auf die gereinigte Haut aufgetragen. Dauerhafte positive Ergebnisse können nur bei regelmäßiger Anwendung des Arzneimittels erzielt werden.
  • Hormonelle Medikamente zur äußerlichen Anwendung. Diese Mittel wirken sich schnell positiv aus, sollten jedoch in kurzen Kursen eingesetzt werden. Der Arzt muss sie verschreiben, die Behandlung steht unter seiner Kontrolle. Viele Experten bezweifeln die Durchführbarkeit der Verwendung von Hormonsalben, da das positive Ergebnis ihrer Anwendung nur von kurzer Dauer ist und nach dem Entzug die Symptome rascher in eine schwerere Form zurückkehren. Darüber hinaus besteht das Risiko, dass Rosazea Steroid wird, das schwer zu behandeln ist.

Auch bei der Behandlung von Rosazea sind Antibiotika der Tetracyclingruppe (Oxytetracyclin, Minocyclin, Tetracyclinhydrochlorid) gut etabliert. Metronidazol weist eine hohe Wirksamkeit bei der Bekämpfung von Rosazea auf, bewältigt viele Bakterienarten und zerstört die subkutane Zecke. Darüber hinaus hat Metronidazol eine abschwellende Wirkung und wirkt sich günstig auf die Wiederherstellung der Magen- und Darmschleimhaut aus.

Zur Vermeidung von starkem Juckreiz und Irritationen werden Antihistaminika (Tavegil, Suprastin, Claritin) vorgeschrieben. Wenn Besenreiser auftreten, wird der Vitamin-Komplex Ascorutin verschrieben, der die Wände der Blutgefäße stärkt. Zur Beruhigung des Nervensystems wird Mutterkraut oder Baldrian empfohlen, in schweren Fällen werden Antidepressiva verschrieben.

Physiotherapeutische Behandlung

Die Behandlung von Rosazea kann durch die folgenden physiotherapeutischen Techniken ergänzt werden:

  1. Elektrokoagulation. Der betroffene Bereich wird durch eine dünne Elektrode einem elektrischen Strom ausgesetzt. Diese Methode ermöglicht es Ihnen, Papeln, Pusteln und Teleangiektasien zu entfernen, kann jedoch Verbrennungen auf der gesunden Haut hinterlassen.
  2. Kryotherapie Es kann in jedem Stadium der Krankheit angewendet werden. Der betroffene Bereich ist niedrigen Temperaturen mit flüssigem Stickstoff ausgesetzt. Diese Technik ermöglicht es, die Manifestationen der Teleangiektasie zu reduzieren und das Hautbild zu verbessern.
  3. Lasertherapie. Ein Laserstrahl wird mit Teleangiektasie auf die Stelle gerichtet, was eine thermische Wirkung auf das Blutgefäß bewirkt und es zerstört. Dieses Verfahren ermöglicht es Ihnen, die Teleangiektasie über einen längeren Zeitraum hinweg zu eliminieren und ist nicht mit einer Schädigung von gesundem Gewebe wie bei der Elektrokoagulation verbunden.
  4. Rotationsmassage Die Liebesstellen werden zweimal täglich mit kreisenden Streichbewegungen massiert. Diese Methode verbessert die Lymphdrainage und verringert die Gewebeschwellung.

Bei Komplikationen der Rosazea mit Abszessen und Fisteln kann der Patient eine chirurgische Behandlung empfohlen werden, die auf die Entfernung der pathologischen Herde und die Installation einer Drainage zum besseren Abfluss von eitrigem Ausfluss gerichtet ist. Nach solchen Eingriffen werden dem Patienten Verbände mit Antibiotika und anderen entzündungshemmenden Mitteln und Desinfektionsmitteln verschrieben.

Rosacea-Behandlung mit Volksmitteln

Die folgenden Kräuter und Pflanzen werden zur Behandlung von Rosazea verwendet:

  1. Eine Nachfolge Verwenden Sie zur Zubereitung der Infusion 1 Teil des Krauts in 30 Teilen Wasser. Die mit Lösung befeuchtete Serviette wird 30 Minuten lang auf das Gesicht gelegt.
  2. Kamille Für rosafarbene Rosazea wird eine Infusion von Blumen verwendet (zubereitet im Verhältnis 1:15). Nach Herstellung der Lösung wird wie bei der Ringelblume vorgegangen.
  3. Calendula Sie können fertige Tinktur aus Ringelblume verwenden, die in einer Apotheke gekauft wurde. 50 ml Tinktur in einem Glas kaltem Wasser verdünnt. Die resultierende Lösung wird mit einem in mehreren Lagen gefalteten Tuch oder Gaze getränkt. Leicht gewrungen, 3 Stunden lang Gaze im Gesicht auftragen. Das Verfahren wird einmal am Tag durchgeführt.
  4. Preiselbeeren Zu Hause können Sie Rosazea mit Cranberrysaft behandeln. Nassverbände sind am effektivsten. Dazu 10 Lagen Gaze mit Cranberrysaft getränkt, dann auf das Gesicht legen und mit einer Wattebauschicht überziehen. Diesen Verband mit einem Verband fixieren und 30-60 Minuten einwirken lassen. Wenn Sie Cranberries zum ersten Mal verwenden, sollte der Saft im Verhältnis 1: 3 mit Wasser verdünnt werden. Wenn die Haut gut reagiert hat, können Sie die Konzentration schrittweise erhöhen und den unverdünnten Cranberrysaft verwenden.

Beliebte Behandlungen für Rosazea wirken oft kosmetisch. Die Behandlung und Hautpflege für Rosazea ist am besten, wenn Sie mit Lotionen beginnen. Dafür können Abkochungen, Säfte und Pflanzenextrakte verwendet werden. Eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine effektive Behandlung ist, dass alle Lösungen gekühlt werden müssen!

Kosmetik

Welche Art von Make-up verwenden? Hier sind die Grundregeln:

  • Wischen Sie die Augenlider und die Augen mit Kräutern ab.
  • Reinigen Sie Ihr Gesicht mit einer kosmetischen Milch, die den Schmutz sanft von der Haut entfernt.
  • Bei Hautausschlägen das Behandlungsshampoo verwenden, Masken herstellen, um Entzündungen zu reduzieren.
  • Verwenden Sie Öle, um die Haut zu erweichen. Fügen Sie in Olivenöl einige Tropfen Teebaumöl, Johanniskraut hinzu.
  • Kaufen Sie hochwertige Hautpflegeprodukte bei renommierten Kosmetikunternehmen.
  • Hautausschlag, rote Flecken, Geschwüre, Orangenhaut sind verboten, um den Concealer zu maskieren. Die Poren verstopfen noch mehr, die Entzündung wird intensiver. Manifestationen von Rosazea unter Pulver oder Grundierung wirken sogar abstoßender.
  • Bei unreiner Haut leichte Tages- und Nachtcreme verwenden. Wählen Sie eine Heilcreme und fragen Sie Ihren Hautarzt, ob das von Ihnen gewählte Mittel geeignet ist. Tragen Sie eine dünne Schicht Creme auf.

Diät und Ernährung

Für Rosazea im Gesicht ist es obligatorisch, dass die Behandlung Diätfutter beinhaltet:

  • Es ist notwendig, Alkohol, heißen, starken Tee und Kaffee auszuschließen.
  • In schweren Fällen kann therapeutisches Fasten verschrieben werden.
  • Alle provokativen Faktoren sind ausgeschlossen - würzig, salzig, geräuchert, Konserven. Zum Zeitpunkt der Behandlung sollte auf Süßigkeiten und einige Früchte (Birnen, Trauben, Zitrusfrüchte) verzichtet werden.
  • Gemüse und Gemüse;
  • Getreide und Milchsäureprodukte;
  • mageres Fleisch und Fisch, vorzugsweise gedämpft;
  • gekochte Kartoffeln und Eier;
  • Cracker oder altes Brot.

Prävention

Um das Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern, muss der Patient die folgenden Regeln beachten:

  • Vermeiden Sie übermäßigen emotionalen und körperlichen Stress.
  • sich weigern, das Solarium zu besuchen, Strände ohne Schutz vor Sonne und Saunen;
  • vermeiden Sie es, zu warme oder kalte Speisen zu essen;
  • eine Diät einhalten, die die Verwendung von würzigen, salzigen und würzigen Speisen ausschließt;
  • sich weigern, Alkohol zu nehmen;
  • Sonnenschutzmittel verwenden;
  • regelmäßig einen Kosmetiker und einen Dermatologen besuchen;
  • Verwenden Sie nur hochwertige Kosmetika.
  • Reinigen Sie die Haut ständig mit den vom Arzt empfohlenen Mitteln.
  • pünktliche Behandlung von Erkrankungen der inneren Organe;
  • Hormonarzneimittel nur auf Empfehlung eines Arztes einnehmen;
  • nicht selbstmedizinisch behandeln

Rosazea im Gesicht: wirksame Behandlung, Ursachen, Symptome, Volksheilmittel

Sind Sie besorgt über pinkfarbene, juckende Aale, die sich in einer einzigen wachsenden Tasche vereinen und Ihr Gesicht entstellen? Kennen Sie nicht den Grund für das Auftreten einer solchen heimtückischen Hauterkrankung? Möchten Sie alle Informationen über diese Erkrankung sowie moderne und beliebte Behandlungsmethoden kennen? Lesen Sie sorgfältig - es wird interessant und informativ sein!

Welche Informationen lernst du:

Was ist Rosazea?

Die genaue Ursache einer solchen Krankheit ist nicht bekannt.

Die chronische, rezidivierende Dermatose der Epidermis, die durch einen Verlauf in den Stadien gekennzeichnet ist und polyetiologischen Charakter mit einem möglichen Angioödem des Venensystems aufweist, wird Rosazea genannt.

Einfach ausgedrückt, manifestiert sich diese Krankheit in Form einer anhaltenden, juckenden Rötung auf der Haut mit Dichtungen in Form von Knötchen, die zu einer einzigen Formation zusammengefasst sind. Sie können mit Schuppen, Hautfett sowie Geschwüren bedeckt sein.

Die genaue Ursache für das Auftreten einer solchen Krankheit ist noch nicht vollständig geklärt. Ärzte identifizieren mehrere mögliche Faktoren, die die Entwicklung dieser Pathologie provozieren können.

Mögliche Ursachen für Rosazea

Der Erreger dieser Krankheit galt lange Zeit als subkutaner Zecken - Demodex. Aufgrund zahlreicher wissenschaftlicher Experimente und Laboruntersuchungen wurde jedoch seine vollständige Nichtteilnahme am Auftreten der Krankheit sowie Rückfälle (Wiederauftreten der Symptome) festgestellt.

Mögliche Ursachen für Rosazea werden derzeit als exogene und endogene Faktoren angesehen.

Zu den exogenen Faktoren gehören: alkoholische Getränke, Rauchen, Hitze / Kälteeinwirkung, ultraviolette Strahlung, Staub der Luft. In derselben Kategorie heiße, würzige, geräucherte, frittierte und fette Speisen, heiße Getränke, häufige Stresssituationen.

Endogene Faktoren umfassen endokrine Erkrankungen, psychovegetative Erkrankungen, Erkrankungen der Nieren und des Gehirns, Fehlfunktionen des Immunsystems, erbliche Faktoren, Infektionskrankheiten der Epidermis und des Gastrointestinaltrakts, einschließlich der Anwesenheit von Helicobacter pylori-Bakterien (die Gastritis verursachen), die Wirkung von Mediatorsubstanzen, vasoaktive Peptide, Hormonsalben und Pillen.

Gefährdet sind Frauen zwischen 40 und 65 Jahren.

Symptome und Stadien der Krankheit

Die Hauptzeichen von Rosazea sind anhaltende Rötungen, Juckreiz, die Bildung von rosa Akneknoten sowie Ulkusinfiltrate.

Es gibt 3 Stadien der Krankheit mit den folgenden charakteristischen Merkmalen dieses Prozesses:

  1. Das erythematöse-teleangiektatische Stadium wird durch eine moderate Rötung ausgedrückt, die periodisch in der Mitte des Gesichts lokalisiert ist. Im Verlauf der Entwicklung der Krankheit wird die Rötung hartnäckiger und umfassender (sie können das gesamte Gesicht und den Hals erfassen), die Knötchen werden verdichtet. In diesem Fall verspürt eine Person ein Jucken, Brennen und Kribbeln auf den betroffenen Hautpartien, die schließlich bläulich werden.
  2. Das papulopustuläre Stadium ist durch das Auftreten in den Bereichen der Wangen, der Nase, des Kinns, der Stirn und der Nasolabialfalten der roten Papeln gekennzeichnet, deren Größe bis zu 5 mm betragen kann. Ihre Struktur ist dicht mit dünnen Schuppen auf der Oberfläche. Sie sind isoliert oder gruppiert, ohne mit anderen Brennpunkten zusammenzufassen. Dieses Stadium wird durch das Auftreten von Infiltraten und Schwellungen der Haut begleitet.
  3. Das pustulös-noduläre Stadium manifestiert sich im Auftreten persistierender individueller Rötungen mit vielen neuen Läsionen auf der Hautoberfläche sowie mit Plaques, ödematösen Knötchen und Papeln, die zu einzelnen, ausgedehnten Konglomeraten übergehen. Hyperplasie der Talgdrüsen, Auftreten von Dichtungen des Bindegewebes, Narbenfehlbildungen führen zu einer Zunahme der Hautläsionen. Vor diesem Hintergrund kommt es zu Verstößen im Blut- und Lymphfluss, aufgedunsenes Gesicht. Das Wachstum von tumorähnlichen Formationen entstellt das Gesicht und beginnt, eine schwere Form der Krankheit zu entwickeln - das Rhinophym.

Ungefähr die Hälfte der Patienten hat eine Augenläsion, die von Rötung, Trockenheit, Zerreißen, Schneiden und dem Vorhandensein eines Fremdkörpers begleitet wird.

Wege zur Diagnose

Die Wirksamkeit der Rosazea-Behandlung hängt weitgehend von einer Reihe von medizinischen Untersuchungen ab, die zahlreich sein können.

Der behandelnde Arzt schreibt allgemeine / biochemische Analysen von Blut, Urin, bakteriologischer Kultur des Stuhls, Lipidogramm, Koagulogramm, Biopsie der Epidermis, Ultraschall aller Organe vor.

Eine solche Krankheit ist behandelbar, jedoch sind Perioden von Exazerbationen und anhaltende, anhaltende Remissionen typisch.

Rosacea-Behandlungsmethoden

In Anbetracht der vielfältigen klinischen Manifestationen dieser Krankheit sowie des Fehlens eines einheitlichen Konzepts für das Auftreten dieser Pathologie verwendet der Dermatologe normalerweise verschiedene Behandlungsmethoden.

Die Behandlung bietet eine umfassende, dh die Ernennung von Medikamenten für den Innen- und Außengebrauch sowie die Verwendung einer Vielzahl von Hardware- und Physiotherapie-Techniken. Die Verwendung von lokalen Medikamenten mit Vasokonstriktorwirkung wird empfohlen.

Zu den Arzneimitteln gehören: Kompressen mit einer 2% igen Lösung von Borsäure, Resorcin, die das Jucken und Brennen wirksam beseitigt, Zubereitungen auf Tetracyclin-Basis, Antiparasiten, Nitromidazolgruppen, Antihistaminika, synthetische Retinoide und Antibiotika. Schwefelhaltige Salben wirken gut.

Bei fettiger Haut mit schwerer Seborrhoe ist die Verwendung von Lotionen sowie entzündungshemmenden Gelen, die die Sebumsekretion regulieren, Reinigung, Tiefenpeeling, Öffnen der Poren und Desinfektion der Haut angezeigt.

Alkoholhaltige und hormonelle Produkte sowie ein Besuch des Solariums, der Bäder, der Saunen sind verboten!

Physiotherapeutische und instrumentelle Techniken umfassen:

  1. Kryotherapie durch Kontakt geschädigter Haut mit flüssigem Stickstoff, der auf kritisch niedrige Temperaturen gekühlt wird. Diese Prozedur wird jeden zweiten Tag oder jeden Tag durchgeführt (mindestens 10 Sitzungen sind erforderlich). Es kann sowohl als separate Behandlungsmethode als auch als Teil einer komplexen Behandlung mit dem Ziel einer tiefen Exfoliation der betroffenen Hautschichten verabreicht werden.
  2. Rotationsmassage, durchgeführt im ersten Stadium der Erkrankung für das Verschwinden von Schwellungen und Beschleunigung der Lymphdrainage 2-mal täglich für einige Minuten mit kreisförmigen Streichbewegungen;
  3. Elektrokoagulation (zweiter Name - Kauterisation), manifestiert sich in der direkten Wirkung von Elektroden auf die Läsionen der Epidermis, was zur Zerstörung roter Tumore führt. Es werden 20 bis 100 solcher Verfahren benötigt.
  4. Laserbestrahlung mit langanhaltender Remission und hoher Effizienz in der Behandlung aufgrund der Zerstörung beschädigter Gefäße in der Nähe der Oberfläche der Epidermis mit einem langwelligen Laserstrahl, der einen thermischen Effekt verursacht und benachbarte Gewebe nicht beeinträchtigt. Dieses Verfahren muss an jedem zweiten Tag 25 Minuten lang über 6 Sitzungen durchgeführt werden.

Chirurgische Behandlungsmethoden

Die Sitzung wird unter örtlicher Betäubung mit Hilfe von Geräten durchgeführt.

Mit dem Fortschreiten der Erkrankung bis zum Stadium des Rhinophyms wird in den meisten Fällen ein chirurgischer Eingriff verordnet, der aus dem Ausschneiden von pathologischen Geweben besteht, die zu großen Größen geworden sind.

Mechanische Hauterneuerung und Dermabrasion gelten ebenfalls als Operationstechniken. Sie helfen, die Oberflächenschicht der Epidermis zusammen mit der oberen Kugel der Dermis selbst zu entfernen. Die Sitzung wird unter örtlicher Betäubung mit Hilfe von Geräten durchgeführt, die mit einem speziellen chirurgischen Cutter ausgestattet sind.

Nach diesen Eingriffen wird eine unterstützende Therapie mit speziellen Medikamenten verschrieben, um wiederholte Rückfälle zu vermeiden.

Eine frühzeitige Diagnose und rechtzeitige Behandlung im Anfangsstadium der Erkrankung kann die Verschlimmerung der pathologischen Prozesse von Hautläsionen beseitigen, was zu einer vollständigen Umstrukturierung der Epidermiszellen mit einer Degeneration ihrer Struktur führen kann.

Volksbehandlungsmethoden

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die nationalen Behandlungsrezepte von Ihrem Arzt zwingend zu genehmigen sind und ein Test auf allergische Reaktionen erforderlich ist. Sie werden Sie nicht vollständig von dieser Pathologie heilen, aber sie reduzieren die Entzündung erheblich und fördern die schnelle Heilung der Haut.

  1. Verwenden Sie eine 5% ige Lösung von Propolis (in Apotheken verkauft), um die betroffene Haut über Nacht abzuwischen, und entfernen Sie morgens den dünnen Film, der mit antibakteriellen Verbindungen wie Chlorhexidin gebildet wurde. Propolis hat eine hohe Wirksamkeit bei der Behandlung von Rosazea gezeigt. Gleichzeitig wird empfohlen, eine Abkochung aus Brennnesselblättern, jungen Klettenhalmen und Schachtelhalm zu gleichen Teilen zu nehmen. Zwei Esslöffel dieser Mischung gießen ½ Liter Wasser und kochen für 5 Minuten, nehmen Sie 100 Gramm vor den Mahlzeiten.
  2. Cranberrysaft gilt seit langem als wirksames Mittel zur Behandlung solcher Pathologien. Von den Früchten der frischen Cranberries bekommt man Saft, befeuchtet sie mit einem Wattestäbchen oder Gazeschnitt, zieht Problemzonen an und lässt 40 Minuten einwirken. Danach muss die Person mit kaltem, trockenem Wasser und etwas Puder gespült werden. Diese Prozedur wird 1 Mal pro Tag durchgeführt, bis die Rötung und die Anzahl der Knoten reduziert sind. Danach müssen Sie sie jeden zweiten Tag, dann nach zwei Tagen usw. durchführen, bis die Symptome verschwinden. Wenn Sie ein brennendes Gefühl haben, versuchen Sie, Cranberrysaft im Verhältnis 1: 1 mit Wasser zu verdünnen.
  3. Aloe-Saft hat einen regenerierenden, entzündungshemmenden, heilenden und regenerierenden Hauteffekt, dessen Blätter zuvor 2 Wochen an einem dunklen, kühlen Ort gealtert wurden. Nehmen Sie Wasser und Aloe-Saft zu gleichen Teilen ein und mischen Sie die Zusammensetzung gründlich. Ein Wattepad oder Verbandschnitt wird in einer solchen Lösung befeuchtet, auf die betroffene Rosazea der Haut aufgetragen und 20 Minuten gehalten. Es dauert mindestens 20 solcher Sitzungen.
  4. Eine Abkochung von Linden und Kamille behandelt auch diese Pathologie erfolgreich. Um es vorzubereiten, nehmen Sie 1 Esslöffel dieser Kräuter, 1: 1 gemischt, gießen Sie es mit einem Glas kochendem Wasser ein, schließen Sie den Deckel fest und gießen Sie alles hinein, bis er vollständig abgekühlt ist. Machen Sie aus dieser Infusion Lotionen (siehe S.3).
  5. Auf die gleiche Weise und Vorbereitung einer Abkochung von Rainfarn, Salbei und Nachfolge. Die resultierende Infusion ergibt Lotionen.
  6. Eine große Klette wird unter fließendem Wasser gewaschen, es werden Löcher für Augen, Mund und Nase gebohrt und sofort auf das Gesicht aufgetragen und 20 Minuten von Hand gehalten.
  7. Frische Holunderblätter werden gewaschen, mit kochendem Wasser verbrüht, leicht abkühlen gelassen und in Form einer Maske auf das Gesicht aufgetragen, 20 Minuten lang halten.
  8. Trockene Kräuter aus einem Bett, Rotklee, Klette und Pferdesauer werden zu gleichen Teilen mit kochendem Wasser im Verhältnis von 1 Esslöffel Kräutermischung pro Tasse kochendem Wasser gegossen. Die Zusammensetzung sollte abkühlen. Danach müssen Kompressen hergestellt werden, die 20 Minuten auf der Haut bleiben. Führen Sie eine solche Prozedur täglich für einen Monat durch.
  9. Frischer Kohlsaft wird mit warmem Wasser im Verhältnis 1: 1 verdünnt. Daraus werden Lotionen auf der Haut mit einem Gazeschnitt hergestellt. Behalten Sie solche Masken mindestens 20 Minuten auf Ihrem Gesicht. Sie müssen jeden zweiten Tag 20 Sitzungen durchführen.
  10. Machen Sie einen Löwenzahnsaft (mahlen in einem Fleischwolf oder Mixer mit Blüten, Blättern und Wurzeln), fügen Sie ein wenig Honig hinzu, um die Bitterkeit und den Saft der Zitrone zu entfernen. Trinken Sie diese Komposition 2 Wochen lang viermal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten in einem Esslöffel.
  11. Gute Ergebnisse zeigten eine Abkochung von Minze und Ringelblume, die im Inneren aufgenommen wurde. Für die Zubereitung nehmen Sie einen Esslöffel Minzkräuter und Ringelblumenblüten, gießen Sie sie mit 1 Liter kaltem Wasser, kochen Sie 10 Minuten und bestehen Sie darauf 20. Brühen Sie die resultierende Brühe ab und trinken Sie eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten zweimal täglich ein Glas. Sie können etwas Honig nach Geschmack hinzufügen. Sie trinken es jeden Monat für einen Monat, dann machen sie eine Woche Pause und verwenden es erneut für einen Monat. Voller Kurs - 3 Zyklen.
  12. Es lindert Entzündungen der Haut beim Rosacea-Lindenbad. Sie sind so gemacht. Lindenfarbe (Blumen) in der Menge von ½ Tasse gießen Sie 2 Liter Wasser, bringen Sie die Komposition zum Kochen und kühlen Sie auf 15 Grad ab. Sie nehmen einen bequemen breiten Behälter, gießen diese Brühe hinein und senken das Gesicht dort für 5 Sekunden ab. Sie ruhen sich 5 Sekunden aus und wiederholen alles noch einmal. Die Eingriffsdauer beträgt 10 Minuten (morgens und abends).
  13. Kamilleneis stoppt das Fortschreiten der Rosazea. Bereiten Sie zuerst die Brühe, bestehend aus 2 Esslöffeln Kamille, bei niedriger Hitze 10 Minuten in 0,5 Liter Wasser zu. Die abgekühlte und filtrierte Brühe wird in Formen gegossen und eingefroren. Solche Eisstücke werden zum Waschen der Haut verwendet, indem sie jeden Tag 5 Minuten lang massiert werden. Eine Person nach einer solchen Manipulation wird nicht abgewischt, sondern wartet darauf, dass sie sich selbst trocknet.
  14. Blauer und grüner Ton hat eine regenerierende, straffende, entzündungshemmende, vitamin- und tonisierende Wirkung, die die Zellen mit allen notwendigen Mikroelementen nährt, die die Hautgesundheit und Elastizität wiederherstellen. Nehmen Sie 2 Esslöffel Tonpulver, verdünnen Sie es mit gereinigtem Wasser zu einem breiigen Zustand, legen Sie es in Form einer Maske auf die Gesichtshaut, lassen Sie es 30 Minuten lang stehen und spülen Sie es mit warmem, gekochtem Wasser aus. Diese Maske wird alle 4 Tage einmal pro Tag hergestellt, vorzugsweise abends.

Rosazea im Gesicht - Behandlung, Ursachen und Foto

Rosacea (Akne Rosacea, Akne Rosacea) ist eine chronisch entzündliche Erkrankung der Gesichtshaut. Es ist durch Rötung, Akne und vaskuläre Sternchen (Telangioektasien) in den betroffenen Gebieten gekennzeichnet. Bei einigen Patienten kann dies zu Hypertrophie und Fibrose der Talgdrüsen führen, gefolgt von einem Wachstum des Nasengewebes (Rhinophym). Daher ist Hautrosazea nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern auch eine ernsthafte Erkrankung, die angegangen werden muss.

Prävalenz von Rosazea

Dieses Problem betrifft etwa 10% der Weltbevölkerung im Alter von 30-55 Jahren. Menschen mit dem Phototyp I oder II sind am anfälligsten, dh Besitzer von heller Haut, blauen oder grünen Augen und hellem Haar. Rosazea tritt häufiger bei Frauen auf, die Krankheit ist jedoch bei Männern schwerer.

Meistens sind die Läsionen im Gesicht lokalisiert, es gibt jedoch eine komplizierte Form (ophthalmologische Erkrankung), in der sich die Augenpathologie entwickelt.

Ursachen von Rosacea

Rosazea tritt aus verschiedenen Gründen auf.

Rosazea ist ein heterogenes Syndrom verschiedener Ursachen, das als "vasomotorische Neurose" der Haut klassifiziert wird. Der Beginn der Erkrankung ist in der Regel mit einer erhöhten vaskulären Reaktivität ohne sichtbaren Gewebeschaden verbunden. Das vorherrschende Symptom ist eine Gesichtsrötung des Gesichts ("Prerozatsea-Periode"). Das Auftreten oder die Verschlechterung von Veränderungen ist mit Stress oder Sonneneinstrahlung verbunden. Es gibt jedoch andere Krankheitsursachen:

  • Essen schwerer Nahrungsmittel und Alkohol;
  • Verwendung eines Pools mit chlorhaltigem Wasser;
  • endokrine Störungen (Schilddrüsenerkrankung, Unterbrechungen des Menstruationszyklus);
  • Einnahme bestimmter Medikamente (Nikotinsäure, Medikamente zur Senkung des Cholesterinspiegels);
  • Äußerliche Anwendung von Glucocorticoid-Salben;
  • Überdosis mit den Vitaminen B6 und B12;
  • Demodex-Zeckenbefall;
  • Herpes-Virus-Infektion.

Symptome und klinische Formen von Rosazea

Rosazea: klinische Formen

Rosazea im Gesicht beginnt normalerweise im Alter zwischen 20 und 30 Jahren. Das erste Warnzeichen ist die häufige Bildung von Erythem (Rötung) im Gesicht. Mit der Zeit wird das Erythem fixiert (dh die Rötung verschwindet nicht), ein weiteres Symptom wird hinzugefügt - die Blutgefäße werden erweitert (das sogenannte vaskuläre Retikulum). In der Mitte des Gesichts bilden sich Knötchen und Akne, die von Juckreiz und Brennen begleitet werden. In schweren Fällen nehmen die Talgdrüsen zu, was zu einer Veränderung der Gesichtsform führen kann. Die volle Entwicklung der Krankheit erreicht das Alter von 40 bis 50 Jahren.

Es gibt vier klinische Formen von Rosazea:

  1. Erythematose-Teleangiektatikum - manifestiert als Erythem im zentralen Teil des Gesichts (wiederkehrend, fest oder dauerhaft) sowie erweiterte Blutgefäße (Besenreiser, Teleangiektasien).
    papulös-pustulär - gekennzeichnet durch ständige Rötung und Schwellung des Gesichts, kuppelförmige Papeln, Akne im zentralen Teil des Gesichts und kleine Knötchen;
  2. knotig - begleitet von anhaltendem Erythem und Schwellungen im Gesicht, Papeln, Pusteln, Knoten, Rauheit und unebenen Oberflächen der Gesichtshaut. Die Veränderungen befinden sich meistens in unmittelbarer Nähe der Nase (Rhinophym), der Jochbögen, der Stirn, der Augen und der Ohren.
  3. Okular - manifestiert sich durch Brennen, Stechen und Jucken des Auges, Konjunktivitis, Blepharitis, Überempfindlichkeit gegen Licht.

Andere Arten von Beschwerden:

  • Rosacea Psevdoskrofuloderma - ist eine der schwerwiegendsten Unterarten der Rosazea, gekennzeichnet durch das Vorhandensein nekrotischer, hämorrhagischer Knötchen, zwischen denen sich fistelartige Passagen bilden;
  • Lipoide Rosazea - ​​kleine, zahlreiche rote Knötchen oder Beulen, meist an den Augenlidern und um den Mund herum;
  • hartnäckiges Ödem mit rosazea - ​​faserigen Veränderungen mit starker Schwellung des Gesichts ohne Akne und Furchen. Typische Lage - im Gesicht (zwischen den Augenbrauen, auf den Wangen;
  • Rosazea nach der Behandlung mit Steroiden - Als Ergebnis einer intensiven lokalen Behandlung mit Steroiden tritt ein Erythem auf, das von einer Atrophie der Hautschichten und dem Auftreten von Akne begleitet wird.

Die Krankheit ist durch einen chronischen Verlauf gekennzeichnet. Die Remissionsperioden werden durch neue Verschlimmerungen ersetzt, daher sollten Patienten lebenslang Medikamente einnehmen. Jeder Rückfall trägt zur Schädigung der Haut und zum Fortschreiten der Krankheitssymptome bei.

Diagnose von Rosazea

Die Diagnose wird anhand eines Interviews mit dem Patienten und seiner visuellen Inspektion gestellt. Um die Akne-Rosazea zu bestätigen, sollte der Patient im zentralen Teil des Gesichts Erythem und papulösen Hautausschlag, eine Zunahme der vasomotorischen Reaktion (Rötung durch körperliche und geistige Reize) und die gleichzeitige Anwesenheit von Anzeichen von Seborrhoe erfahren. Entscheidend für die Diagnose der Erkrankung ist das anhaltende „Rouge“ im zentralen Teil des Gesichts.

Rosazea-Behandlung

Die Entscheidung über die Behandlung von Rosazea sollte auf der Grundlage der Vernachlässigung der Erkrankung und der Merkmale des Patienten von einem Spezialisten getroffen werden. Die bei diesem Problem verwendeten therapeutischen Methoden lassen sich in drei Gruppen einteilen:

  • Vorbereitungen zur äußerlichen (lokalen) Verwendung;
  • Medikamente für den inneren Gebrauch;
  • richtige Auswahl von kosmetischen Produkten und Hardware-Verfahren.

Vorbereitungen für den äußerlichen Gebrauch

Wenn lokale Therapie angewendet wird:

  • Metronidazol 0,75% und 1% (in Form eines Gels oder einer Creme);
  • Azelainsäure (dieses Medikament beseitigt entzündliche Läsionen - Papeln und Pusteln);
  • Sprecher von 10% Natriumsulfacetamid mit 5% Schwefel oder Benzoylperoxid (ein Arzneimittel, das eine schnelle Abheilung von Papeln und Pusteln verursacht, kann bei Patienten mit nodulärer oder papulös-pustulöser Rosazea verwendet werden).

Unter den topischen Antibiotika wirken Makrolite gut: Erythromycin, Tetracyclin und Clindamycin. Wenn die Krankheit mit Zecke Demodex folliculorum assoziiert ist, verschreibt der Arzt Crotamiton.

Vorbereitungen für den internen Gebrauch

Erstens ist es notwendig, die ursächlichen Faktoren zu beseitigen: niedriger Säuregehalt des Magensafts, hormonelle Störungen. Der Kampf gegen Helicobacter pylori beseitigt die Entzündung der Magenschleimhaut und wird daher erfolgreich bei Patienten eingesetzt, insbesondere bei gleichzeitiger Anwesenheit von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts. Gleichzeitig haben solche Medikamente keinen direkten Einfluss auf dermatologische Veränderungen.

Bei Vorhandensein von papulapustulösen Tumoren wird empfohlen, Antibiotika der Tetracyclin-Reihe (Tetracyclin, Doxycyclin, Limecyclin) einzunehmen. Bei Kontraindikationen gegen die Anwendung von Tetracyclin werden Makrolide verschrieben: Erythromycin, Azithromycin, Clarithromycin.

Patienten, bei denen die traditionelle Therapie keine Wirkung gezeigt hat, wird Isotretinoin verschrieben. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die Behandlung mit Retinoiden das Risiko von Nebenwirkungen birgt (trockene Lippen, Schleimhäute von Mund und Nase, Nasenbluten, Haarausfall, Lipidparameter usw.), der erwartete therapeutische Effekt bei Patienten kompensiert diese Nachteile.

Bei Rhinophym (Veränderung der Nasenform) wird eine ästhetische Operation empfohlen - eine Operation mit einem elektrischen Messer oder einem Laserstrahl.

Auswahl kosmetischer Produkte und ästhetischer Verfahren

Um die Pigmentierung von Rosazea zu entfernen, Rötungen und Akne zu reduzieren, muss der Patient Hilfe bei einer Kosmetikerin suchen.

Verfahren wie das Abziehen mit Fruchtsäuren, Trichloressigsäure oder Salicylsäure sind beim Patienten kontraindiziert. Solche Manipulationen verursachen Rötungen der Haut, was zu einer Erhöhung und Stabilisierung des Erythems sowie zu einem starken Abschälen der Haut führt (dies geht mit unangenehmem Brennen und Jucken einher). Es ist auch nicht ratsam, mit thermischen Verfahren zu behandeln. Der Spezialist kann eine Ultraschallmassage unter Verwendung von Hyaluronsäure, Laserbehandlung und Schlammverfahren vorschreiben.

Rosacea-Laser-Behandlung

Die Pulslichttherapie (IPL) macht Rosazea bereits nach 5 Wochen weniger sichtbar. Diese Methode schont die Epidermis (im Gegensatz zum Laser) und ist weniger schmerzhaft.

Wenn Hautpflege erforderlich ist, um Reibung, Druck und die Verwendung von Kosmetika mit aggressiven Inhaltsstoffen zu vermeiden. Die Kosmetikerin wählt individuell hypoallergene Wirkstoffe aus, die für die Epidermis von Vorteil sind.

Behandlung von Volksheilmitteln

Natürliche Medikamente reduzieren das Erscheinungsbild von Hautveränderungen und führen in manchen Fällen zu einer fast vollständigen Remission. Es lohnt sich also, diese Techniken auszuprobieren.

Es ist sehr wichtig, dass die Volksheilmittel keine aggressiven chemischen Bestandteile enthalten und daher die empfindliche Epidermis nicht reizen und keine Komplikationen verursachen.

Wilder Ingwer

Diese Pflanze verengt die Kapillaren, beseitigt Rötungen und Hautausschläge. Daraus müssen Tinkturen zum Waschen hergestellt werden.

Zwei Esslöffel wilde Ingwerwurzel geben kochendes Wasser in das Glas, lassen die Mischung 1 Stunde lang stehen, dann abseihen. Bei Raumtemperatur wird ein Wattestäbchen in die Infusion eingetaucht, dann wird das Gesicht mit sanften Bewegungen geschmiert. Wiederholen Sie den Vorgang regelmäßig zweimal täglich. Morgens die Infusion von wildem Ingwer 30 Minuten lang anwenden und dann waschen. Wenn Sie die Haut abends schmieren, brauchen Sie sich nicht zu waschen - und gehen Sie ins Bett.

Grüner Tee

Grüner Tee hat Anti-Krebs-und entzündungshemmende Eigenschaften, schützt den Körper vor freien Radikalen. Diese Kombination ist sehr wirksam bei der Behandlung von Rosazea. Dieses Produkt verringert die Hyperreaktivität der Haut gegenüber ultravioletten Strahlen, wodurch die Bildung von Akne und Erythem verhindert wird.

Brühen Sie 2 Tassen grünen Tee und stellen Sie ihn für eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Feuchten Sie ein Tuch mit kühler Flüssigkeit an und tragen Sie es einige Minuten lang auf die Problemzonen auf. Dies reduziert Rötungen und Entzündungen. Wiederholen Sie den Vorgang zweimal täglich für mehrere Monate.

Vergessen Sie nicht, dass die regelmäßige Einnahme von grünem Tee hilft, den Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen und den Körper mit Antioxidantien zu sättigen, die den Heilungsprozess beschleunigen.

Haferflocken

Haferflocken haben entzündungshemmende Wirkungen und sind auch eine gute Quelle für Antioxidantien. Es hilft, Rötungen, Juckreiz und Entzündungen, die durch die Verschlimmerung von Rosazea verursacht werden, zu reduzieren.

Mischen Sie 1/2 Tasse Haferflocken (pulverisiert) mit 1/4 Tasse warmem Kamille-Aufguss (oder klarem Wasser). Tragen Sie die Paste auf die betroffenen Stellen auf, ohne das Produkt in die Haut zu reiben, um es nicht zu reizen. Lassen Sie diese Maske für 20 Minuten und spülen Sie sie anschließend mit kaltem Wasser ab. Trockne dein Gesicht mit einem weichen Handtuch. Wiederholen Sie diese Behandlung für mehrere Tage zweimal täglich.

Wundercreme

Vielen Patienten wurde durch eine spezielle Creme geholfen, die aus folgenden Komponenten besteht:

  • 2 Teelöffel Bienenwachs;
  • 2 Teelöffel Kakaobutter;
  • 2 Teelöffel Lanolin;
  • 1 ½ Esslöffel Teebaumöl;
  • ¼ Teelöffel Borax;
  • 2 Esslöffel Süßholzwurzel (pulverisiert);
  • 6 Tropfen ätherisches Lavendelöl;
  • 1 Teelöffel Glycerin.

Das Bienenwachs in einem Wasserbad schmelzen, Lanolin und Kakaobutter langsam untermischen. Teebaumöl separat erhitzen, Lakritzpulver und Glyzerin hinzufügen. Borax in etwas warmem Wasser auflösen. Kombinieren Sie alle Komponenten und mischen Sie gut. Wenn die Creme etwas abgekühlt ist, fügen Sie ätherisches Lavendelöl hinzu. Tragen Sie das fertige Produkt mehrmals täglich auf die Haut auf.

Prognose und Komplikationen der Rosazea

Diese Krankheit gehört zur unheilbaren Gruppe. Durch eine adäquate Behandlung mit lokalen und oralen Medikamenten sowie durch chirurgische und kosmetische Verfahren kann das Fortschreiten von Läsionen minimiert werden. Rosa Akne muss behandelt werden, aber bisher hat die Medizin keine Medikamente entwickelt, die das Problem ein für alle Mal beseitigen würden. Alle medizinischen Maßnahmen zielen darauf ab, bestehende Symptome zu reduzieren bzw. zu beseitigen und das Auftreten neuer Krankheitsherde zu verhindern.

Wenn Sie Rosazea nicht behandeln, droht diese Komplikationen: Lymphödem, Verformung des Nasengewebes (das Aussehen des Gesichts wird verdorben), die bläuliche Farbe der Haut, das Auftreten von nicht heilender eitriger Akne, starkes Jucken und Reizungen. All dies bringt nicht nur psychische Beschwerden mit sich, sondern auch körperliche Beschwerden (Unannehmlichkeiten bei hygienischen Eingriffen, Essen usw.).

Rosacea-Prävention

Rosazea tritt bei Menschen mit einer genetischen Veranlagung oder bei Patienten auf, die zu dieser Art von Läsion neigen. Diese Personen sollten sich angemessen um ihre Haut kümmern, scharfe und salzige Speisen meiden, keine Bräune und Alkohol missbrauchen und nach Möglichkeit Stresssituationen reduzieren.

Kalte und heiße Luft, Wind, Bewegung, Sauna, heiße Bäder verschlimmern die Anzeichen von Gefäßerkrankungen erheblich und sollten daher vermieden werden.

Verwenden Sie in der Körperpflege weiche Handtücher aus natürlichen Stoffen und waschen Sie die Wäsche mit Pulvern, die keine Tenside und Phosphate enthalten.

Eine Weitere Veröffentlichung Über Allergien

Natoptysh an Zehen, Fersen, Füßen und Sohlen

Was sind Nats?Natoptysh (trockene Hornhaut) ist eine Versiegelung der Oberflächenschicht der Haut an den Füßen (Ansammlung abgestorbener Hautzellen). Solche Formationen entstehen durch wiederverwendbare mechanische Reize und Druck auf die Haut der Füße.


Symptome und Behandlung des Herpes-simplex-Virus Typ 1 und 2

Das Herpes-simplex-Virus manifestiert sich durch die Entwicklung von Vesikeln mit seröser Flüssigkeit auf der Schleimhaut oder der Haut. Wenn es einmal in den Körper eingedrungen ist, kann es nicht vollständig geheilt werden: Mit Hilfe von Medikamenten ist es nur möglich, das Virus in einem latenten Zustand zu halten und Rückfälle zu verhindern.


Muss ich Mitesser und Pickel drücken?

Eitrige Akne im Gesicht - ein schwerwiegender ästhetischer Fehler, der einer Person viel Unbehagen bringt. Unerwünschte Hautausschläge können sich entzünden, schmerzen, jucken, erröten.


Die Schamlippen berauben

Eine dermatologische Erkrankung der Genitalorgane ist die Versicolor der Genitallippen. Die Krankheit ist durch das Auftreten von Entzündungen, Irritationen und Hautausschlägen im Genitalbereich gekennzeichnet.