Behandlung von Warzen bei Frauen

Genitalwarzen sind eigenartige Warzen, die am häufigsten auf den Schleimhäuten sowie auf der Haut der Genitalien auftreten. Deshalb werden sie auch Genitalwarzen genannt. Sie werden selten auf der Haut um den After, in der Harnröhre, in der Blase, in der Mundschleimhaut und an anderen Stellen gefunden. Das humane Papillomavirus (Subtypen 6 und 11) provoziert das Auftreten von Warzen. Die Infektion erfolgt hauptsächlich durch Geschlechtsverkehr, aber die Übertragung der Infektion durch den Haushalt ist nicht ausgeschlossen.

Genitalwarzen kommen in Bereichen vor, die beim Geschlechtsverkehr verletzt werden können. Nach der Infektion mit HPV dauert es mehrere Wochen und manchmal mehrere Jahre, bis die Krankheit auftritt. Daher ist es fast unmöglich, den genauen Zeitpunkt der Infektion festzustellen.

Auf den Genitalien treten Haut oder blassrosa Formationen auf, deren Größe von 1 mm bis zu mehreren Zentimetern reicht. Im Laufe der Zeit können diese Elemente in Form von Blumenkohl wachsen.

Bei Frauen sind Kondylome meistens an den Schamlippen, der äußeren Öffnung der Harnröhre, dem Vestibül, der Vagina selbst und dem Gebärmutterhals lokalisiert. Häufig befinden sich diese Formationen nur an den inneren Genitalorganen, und eine Frau erfährt sie erst beim Empfang beim Frauenarzt.

Behandlung von Warzen bei Frauen

Die Hauptmethode zur Behandlung von Genitalwarzen ist ihre mechanische Entfernung, die auf verschiedene Weise durchgeführt werden kann.

Kryodestruction ist eine Methode, die seit langem zur Entfernung von Feigwarzen und anderen Warzen mit flüssigem Stickstoff verwendet wird. Der Eingriff ist für den Patienten nur wenig unangenehm und erfordert keine Anästhesie. Narben auf der Haut und den Schleimhäuten verbleiben danach nicht. Bei einer großen Anzahl von Genitalwarzen wird die Kryodestruktion in mehreren Schritten durchgeführt. Das Intervall zwischen den Behandlungen sollte nicht weniger als eine Woche betragen. Diese Methode zur Entfernung von Kondylomen ist bevorzugt.

Radiowellengerinnung - eine Behandlungsmethode mit Hilfe des sogenannten Radiowellenmessers. Das Verfahren wird in örtlicher Betäubung durchgeführt und hat ein geringes Risiko für Komplikationen.

Die Entfernung des Kondylos mit einem Laser und die Elektrokoagulation wird ebenfalls in örtlicher Betäubung durchgeführt. Nach diesen Verfahren ist das Auftreten von Narben möglich.

Drogenbehandlung von Warzen

Die Verwendung von Medikamenten zur Behandlung von Kondylomen ist mit ihrer geringen Größe möglich. Die Behandlung wird vom Patienten selbständig zu Hause durchgeführt. Eine Untersuchung und Konsultation eines Frauenarztes ist jedoch obligatorisch. Die Wahl der Behandlung wird in jedem Fall nur von einem Arzt bestimmt.

Podophyllotoxin (Condilin) ​​ist ein Präparat, das einen Pflanzenextrakt der Gattung Podophyllum enthält, bei dessen Verwendung Nekrose von Genitalwarzen auftritt. Die Anwendung erfolgt zweimal täglich mit einem speziellen Applikator. Nach 3 Tagen müssen Sie 4-7 Tage eine Pause einlegen. Tragen Sie das Medikament unbedingt auf Warzen auf und vermeiden Sie den Kontakt mit der umgebenden Haut. Verbrennungen, Schmerzen und Rötungen treten häufig auf, nachdem das Medikament verabreicht wurde. Die Behandlung sollte fortgesetzt werden, bis die Warze vollständig verschwunden ist, jedoch nicht länger als 5 Wochen. Die Behandlung wird unter ärztlicher Anleitung durchgeführt.

Die Anwendung von Podophyllotoxin ist während der Schwangerschaft absolut kontraindiziert. Frauen im gebärfähigen Alter während der Verwendung dieses Arzneimittels wird die Ablehnung von Sex oder eine zuverlässige Verhütung empfohlen.

Solkoderm - ein Medikament, das aus mehreren Säuren und anderen Chemikalien besteht, die sich nachteilig auf das Kondylom auswirken. Das Medikament wird mit einem Spatel streng auf die Warze aufgetragen, es ist notwendig, den Kontakt mit dem umgebenden Gewebe zu vermeiden. Das Medikament wird einmal verwendet, ein wiederholter Gebrauch ist nur bei unvollständiger Nekrose der Warzen zulässig. Die Behandlung wird auch unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt. In den meisten Fällen wendet der Gynäkologe das Medikament bei Genitalwarzen an, da bei unsachgemäßer Anwendung Verbrennungen und Narbenbildung möglich sind.

Verhindern des Auftretens von Warzen

Das humane Papillomavirus bleibt ein Leben lang im Körper. Bis heute wurden keine Möglichkeiten zur Zerstörung dieses Virus entwickelt. Alle Methoden zur Entfernung von Kondylomen sind nur symptomatische Behandlung, bei einer infizierten Person besteht immer die Wahrscheinlichkeit neuer Genitalwarzen. Das Wiederauftreten von Kondylomen wird bei 30% der Patienten festgestellt.

Sie können jedoch das Risiko eines erneuten Auftretens reduzieren. Es ist notwendig, das Immunsystem und die Beseitigung von Faktoren zu stärken, die den natürlichen Widerstand des Körpers beeinträchtigen. Sehr häufig, lokale Behandlung von Warzen in Kombination mit einer immunstimulierenden Therapie.

Welcher Arzt sollte ich kontaktieren?

Normalerweise werden Genitalwarzen bei einem Frauenarzttermin entdeckt. Auch Venerologen sind an ihrer Behandlung beteiligt. In den dermatovenerologischen Dispensaries gibt es die notwendige Ausrüstung zur Entfernung von Genitalwarzen. Es wird nützlich sein, einen Immunologen zu konsultieren und die Gründe zu ermitteln, warum das humane Papillomavirus, das die Krankheit verursacht, aktiviert wurde.

Genitalwarzen bei Frauen: Ursachen und Behandlung

Genitalwarzen sind nichts weiter als körperliche Prozesse oder Warzen, die sich normalerweise im Bereich der äußeren Genitalorgane und des Anus bilden. Die Condilomatose ist eine entzündliche Erkrankung, die sich häufig bei Frauen entwickelt.

Der Schuldige ist das berüchtigte humane Papillomavirus. Mit dem Auftreten von Kondylomen, deren intensives Wachstum und Ausbreitung nicht langsam sein kann, sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden, da diese Krankheit in der Zukunft zum Initiator von Gebärmutterhalskrebs werden kann.

Ursachen

Warum treten Genitalwarzen auf und was ist das? Pathogen-DNA-haltiges Papillomavirus oder Condylom-HPV gehört zur Gattung Papillomavirus. '

Laut verschiedenen Daten sind 15 bis 30% der Frauen asymptomatische Träger, und in einem Organismus kann es nicht nur einen, sondern mehrere Virusstämme gleichzeitig geben. Das Virus kann lange im Körper verbleiben, ohne sich klinisch zu zeigen, und nur durch den Einfluss prädisponierender Faktoren wird es aktiviert.

Insgesamt gibt es zwei Arten von Warzen, die bei Frauen auftreten können:

  1. Flach Meistens befinden sie sich am Gebärmutterhals, sind für das Auge fast unsichtbar und werden nur durch spezielle Techniken erkannt. Darin liegt ihre Gefahr. Wenn Sie solche Warzen nicht rechtzeitig beseitigen, können sie Gebärmutterhalskrebs verursachen.
  2. Wies Sie finden sich bei Frauen an der Schleimhaut der großen und kleinen Schamlippen, an der Klitoris, am Eingang zur Harnröhre und am After. Genitalwarzen bei Frauen können an den Wänden der Vagina oder der Harnröhre sowie an der Haut der Oberschenkel, des Gesäßes und der Leistengegend lokalisiert werden. Das Kondylom des Rektums hat die gleiche Form.

Papilovirus-Infektion bei genitalen Warzen wird sexuell übertragen (heterosexueller und homosexueller Kontakt, Oral- und Analverkehr). Sie können Warzen bekommen und wenn Sie gewöhnliche Handtücher, Bettwäsche und andere Dinge verwenden, das heißt, mit dem Haushalt. Obwohl es sich um diesen Übertragungsweg handelt, halten es einige Forscher für zweifelhaft.

Prädisponierende Faktoren für die Bildung von Wachstum auf der Haut und den Schleimhäuten sind solche Zustände:

  • Vernachlässigung der persönlichen Hygiene;
  • Trauma der Haut und der Schleimhäute;
  • nervöse Anspannung, begleitet von Stress;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • regelmäßiger Schlafentzug / Unterernährung;
  • hormonelle Veränderungen;
  • Einfrieren oder Überhitzen des Körpers;
  • Schwangerschaft als Zustand, bei dem die Immunität gehemmt wird.

Menschen mit starker Immunität können dieses Virus ein Leben lang befördern, werden aber nie krank. Wenn jedoch die Wucherungen auf der Haut und den Schleimhäuten dennoch auftreten, sollte die Frau verstehen, dass sie nicht von selbst verschwinden werden, was bedeutet, dass sie lieber medizinische Hilfe suchen. Die Behandlung von Feigwarzen sollte in erster Linie nicht auf das Entfernen der Wucherungen selbst gerichtet sein, sondern auf die Ursache ihres Auftretens, dh auf das humane Papillomavirus.

Symptome

Für den Fall, dass eine Frau Genitalwarzen hat, sind die ersten Anzeichen das Auftreten von kleinen, bis zu einigen Millimeter großen Formationen an typischen Stellen des Anogenitalbereichs (siehe Foto).

Solche Neoplasmen sind von folgenden Symptomen begleitet:

  • Brennen, Jucken;
  • Gefühl eines Fremdkörpers im betroffenen Bereich;
  • im Bereich der Warzen herrscht ein ständiges Feuchtigkeitsgefühl;
  • das Auftreten eines hartnäckigen stinkenden Geruchs;
  • Manchmal können schmerzhafte Symptome und Blutungen auftreten, die die Integrität der Warzen verletzen.

Kondylome befinden sich am häufigsten im Bereich der Labien, der Harnröhre, der Vagina, des Gebärmutterhalses, des Anus und des Damms. Sehr selten erscheinen sie im Hals und im Mund, an der Wand der Harnröhre.

Die Inkubationszeit, dh der Zeitraum vom Moment der Infektion bis zum Einsetzen der ersten Manifestationen, ist von mehreren Monaten bis zu mehreren Jahren unterschiedlich und hängt vom Zustand des Immunsystems des Körpers ab. Sobald die Abwehrkräfte der Frau geschwächt sind, wird der HPV aktiviert, die Oberflächenschicht des Epithels - die Epidermis - wird "durchbohrt" und kommt in Form von Warzen heraus.

Genitalwarzen erreichen in wenigen Stunden ihre volle Größe - von 2 bis 6 mm. Mit der übermäßigen Entwicklung von Neoplasma-Geweben fehlt es manchmal an Nahrung und dann verschwinden die Warzen von selbst. In der Regel treten mehrere Kondylome gleichzeitig auf, in einigen Fällen sind es mehrere Dutzend. Weniger häufige Kondylome treten innerhalb weniger Tage auf.

Genitalwarzen bringen einer Frau neben körperlichen Beschwerden viele psychische Probleme mit sich und bilden einen Minderwertigkeitskomplex. Besonders wenn ein Partner abgelehnt und angewidert wird. Mit dem Erwachsenwerden stören Neoplasmen den Geschlechtsverkehr, sie können verletzt werden und bluten. All dies führt dazu, dass eine Frau den Sex aufgibt und eine ungünstige Situation in der Familie schafft.

Kondylom bei Frauen: Foto

Um zu verstehen, wie flache oder genitale Warzen bei Frauen aussehen, bieten wir Ihnen detaillierte Fotos an.

Wie Sie sehen können, haben die Tumore unterschiedliche Größen und Formen. Genitalwarzen ähneln äußerlich den Brustwarzen eines dünneren Beins und verschmelzen miteinander, sie ähneln dem Kamm eines Hahns oder Blumenkohls. Flache Warzen haben die Form eines Bettes. Sie sind ohne spezielle Diagnose schwieriger zu erkennen, wenn sie sich am Gebärmutterhals befinden.

Diagnose

Die Diagnose der Krankheit bei einer Frau ist ziemlich einfach. Nach eingehender Anamnese und Beschwerden untersucht der Arzt den Anogenitalbereich, die Vaginalschleimhaut und den Hals. Wenn die Diagnose keinen Zweifel lässt, wird eine Kolposkopie durchgeführt, um flache Warzen, Dysplasien und sogar Gebärmutterhalskrebs zu identifizieren.

Um die Diagnose zu klären, wird das Vorhandensein von humanem Papillomavirus getestet. Diese Methode wird als PCR bezeichnet. Seine Ergebnisse geben dem Arzt die Möglichkeit, die Wege zu verstehen, über die die Krankheit in den Körper des Patienten eindringen kann, und um quantitative Merkmale zu erhalten, um die Art des Mikroorganismus zu bestimmen, der die Krankheit verursacht hat. Es gibt 8 Haupttypen von Papillomavirus, die Warzen verursachen können.

Während der Schwangerschaft

Bei schwangeren Frauen, die mit dem Papillomavirus infiziert sind, werden die Neoplasmen oft groß, wachsen und bröckeln. Dies ist auf eine Veränderung des Hormonspiegels, eine erhöhte Durchblutung der Gewebe und eine Veränderung der Umgebung der Vagina zurückzuführen.

Eine Pappilomavirus-Infektion ist gefährlich für den Fötus, da er während der Geburt zu einer Infektion des Kindes führen kann. Daher empfehlen die Ärzte vor der Planung einer Schwangerschaft eine Analyse auf HPV.

Behandlung von Warzen bei Frauen

Trotz der Schmerzlosigkeit der Warzen sind sie im Allgemeinen sehr unangenehm und stören ein intimes Leben. Daher ist es mit dem Auftreten von Wucherungen im Schrittbereich besser, sich einer Behandlung zu unterziehen, da es notwendig ist, sie durch die Exposition der Hardware zu beseitigen.

Die Liste der wirksamsten und am weitesten verbreiteten Methoden zur Behandlung von Kondylomen umfasst:

  1. Thermokoagulation. Dabei werden Kondylome verbrannt, die aufgrund hoher Temperaturen absterben und kollabieren. Während des Eingriffs verspürt der Patient Schmerzen und wird daher immer in örtlicher Betäubung durchgeführt. Zuerst bildet sich aus dem Wachstum ein Schorf, und darunter wächst gesundes Gewebe. Für diesen Vorgang benötigen Sie einen Koagulator und eine spezielle Ausrüstung. Diese Methode ist sehr effektiv.
  2. Kryodestruktion Die Essenz dieser Methode besteht in der Zerstörung von Gewebe, das durch Warzen mit flüssigem Stickstoff geschädigt wurde.
  3. Laser Zerstörung Die Methode besteht darin, ein Neoplasma zu zerstören, indem es einem chirurgischen Laser ausgesetzt wird.
  4. Radiochirurgische Methode. Kondylome werden durch eine schmale Funkwelle des Hochfrequenzbereichs zerstört. Diese Methode ist sehr effektiv und sicher. Nach dieser Prozedur bleibt die gereinigte Haut narbenfrei auf der betroffenen Fläche und die vollständige Abheilung des Gewebes erfolgt praktisch innerhalb von 24 Stunden.
  5. Chemotherapie Bei der chemischen Verbrennung der Gewebe von Warzen werden oft Mittel verwendet, deren Wirkstoff Salpetersäure ist.

Die moderne Medizin hat im Moment keine Methode entwickelt, die HPV vollständig zerstört. Die Behandlung basiert auf der Linderung des Zustands des Patienten (durch Entfernung von Feigwarzen) und der Verlängerung des Zeitintervalls zwischen den Rückfällen. Das Virus bleibt in der Umgebung eines Neoplasmas auf scheinbar gesunder Haut bestehen, so dass Rückfälle in der Regel mit der Aktivierung und Reproduktion des Virus verbunden sind.

Konservative Behandlung

Die Verwendung von Medikamenten zur Behandlung von Kondylomen ist mit ihrer geringen Größe möglich. Die Behandlung wird vom Patienten selbständig zu Hause durchgeführt, aber die Untersuchung und Beratung des Frauenarztes vor dessen Beginn ist obligatorisch.

  1. Imiquimod (Aldara Creme 4000 reiben, Keravort 2000 reiben.) Ist ein verschreibungspflichtiges Medikament zur äußerlichen Anwendung bei der Behandlung von externen Feigwarzen im Perianal- und Genitalbereich (Personen über 12 Jahre). Der Behandlungsverlauf ist lang, Nebenwirkungen am Ort der Anwendung: Erosion, Schwellung, Juckreiz, Brennen, Rötung, Bildung von Schorf, Flüssigkeitsausfluss. Imiquimod sollte an jedem zweiten Tag (3 Stunden / Woche) verwendet werden. Entfernen Sie es 10 Stunden nach der Anwendung mit Wasser und Seife.
  2. Podophyllotoxin, Condilen Nicomed - Sie werden zweimal täglich mit einem speziellen Applikator an der Zubereitung aufgetragen. Es ist wichtig, ein Intervall von 12 Stunden zwischen den Anwendungen einzuhalten. Nach einer 3-tägigen Behandlung machen sie eine Pause von vier Tagen und setzen die Behandlung fort, bis die Warzen vollständig entfernt sind. Aufgrund der Toxizität des Arzneimittels sollte die behandelte Fläche minimal sein (max. 10 cm2).

Die konservative Behandlung der Kondilomatose beinhaltet die Verwendung von Arzneimitteln, die nekrotische Veränderungen in den Geweben verursachen. Die Wahl der Behandlung wird jeweils nur von einem Spezialisten festgelegt.

Ursachen und Behandlung von Warzen bei Frauen zu Hause

Condyloma ist ein entzündlicher Prozess viraler Natur. Diese Krankheit kann Gebärmutterhalskrebs bei Frauen auslösen. Deshalb sollten Sie die Behandlung von Warzen nicht ignorieren. Wenn Symptome dieser Krankheit festgestellt werden, müssen Sie in eine medizinische Einrichtung gehen und sich allen geeigneten Untersuchungen unterziehen.

Ursachen

Äußerlich sehen Kondylome wie Warzen aus - Beige, sie sind meistens auf den Genitalien und im Afterbereich lokalisiert. Diese Wucherungen können auch an anderen Körperstellen gefunden werden, aber solche Fälle sind sehr selten. Die Bildung von Kondylomen wird durch ein humanes Papillomavirus (HPV) gefördert. Es ist erwähnenswert, dass dieses Virus für lange Zeit im Körper sein kann, während es sich in keiner Weise manifestieren wird und mehrere Jahrzehnte unbemerkt bleibt.

Obwohl Kondilomatose sexuell übertragen werden kann, ist dies nicht die einzige Infektionsmethode. Eine gesunde Person kann sich durch den täglichen Kontakt mit einer infizierten Person oder einem Träger oder während der Geburt infizieren. Wenn eine Frau ein Kondylom am Körper hat, sollte die Behandlung sofort erfolgen, da ihre Lokalisation am Gebärmutterhals zu einem präkanzerösen Zustand führen kann.

Statistiken zeigen, dass HPV bei jeder sechsten Frau auf dem Planeten vorhanden ist, aber es bleibt oft unbemerkt, ohne sich zu zeigen. Frauen, die das Virus vertreiben, können es jedoch während des Geschlechts oder durch Kontakt mit dem Haushalt übertragen. Was die Intimität anbelangt, kann eine Infektion auch beim analen oder oralen Sex auftreten. Aus diesem Grund sind die Tumoren nicht nur in der Vagina lokalisiert, sondern auch in anderen Körperteilen, die während des Geschlechtsverkehrs mit den Genitalien in Kontakt kommen.

Im Haushalt kann HPV leicht mit Sekret aus Tumoren verbreitet werden. Wenn ein gesunder Mensch kleine Wunden oder Risse auf der Haut oder Schleimhaut hat, kann das Virus schnell in den Körper eindringen. Nach der Geburt des Kindes kann die Infektion von Frau zu Kind übertragen werden, jedoch nur, wenn sich an den Schleimhäuten der Scheidenwände Kondylome befinden.

Wenn das faire Geschlecht nur ein Träger von HPV ist, besteht auch ein Infektionsrisiko für sich. Das Infektionsrisiko steigt, wenn die Frau ein geschwächtes Immunsystem hat. Es gibt auch einige Faktoren, die die Schwächung des Immunsystems beeinflussen. Zu den Gründen, die zur Verschlechterung der Schutzfunktionen des Körpers beitragen können, gehören:

  1. Konstanter Stress, einschließlich moralischer und physischer Störungen, Depressionen und Nervenzusammenbrüche.
  2. Häufige Diäten. Bei einer diätetischen Ration leidet der menschliche Körper an wesentlichen Elementen und Substanzen.
  3. Zeit nach der Geburt. Die Geburt selbst ist eine starke Stressstörung für den gesamten Körper einer Frau, aber auch ein neugeborenes Kind braucht ständige Fürsorge und Aufmerksamkeit, weshalb eine Frau oft körperliche und moralische Überanstrengungen erleidet.
  4. Die Selbstmedikation sowie die unkontrollierte Einnahme von Medizinprodukten, deren Auswirkungen zu einer Verletzung der Mikroflora im Körper sowie zu Fehlbedienungen und verminderter Immunität führen können.

Hauptsorten

Neue Wucherungen in Form von Warzen bei Frauen können verschiedene Formen und Größen haben. Meistens sind Kondylome Wucherungen auf der Haut von rosagrauer Farbe, deren Durchmesser bis zu 7 mm betragen kann. Im Anfangsstadium der Entwicklung der Erkrankung sind diese Neoplasmen in einiger Entfernung voneinander lokalisiert, aber während der aktiven Fortpflanzung beginnen die Warzenzellen miteinander zu verschmelzen und bilden große Tumore, deren Aussehen dem Auftreten von Blumenkohl ähnelt.

In der Medizin ist es üblich, die zwei Hauptarten von Warzen, die bei Frauen gebildet werden, zu trennen:

  1. Flach
  2. Wies

In der Medizin wird Punkt oft auch als exophytische Neoplasmen bezeichnet. Bei Frauen sind sie meistens in der Nähe der Klitoris lokalisiert, der Analpassage. Manchmal können sich an den Wänden der Vagina oder der Harnröhre, an den Schamlippen, vor dem Eintritt in die Harnröhre und auch an der Haut der Oberschenkel, der Leistengegend und des Gesäßes Feigwarzen im schönen Geschlecht bilden.

Flache Warzen (Endophyse) sind am Gebärmutterhals lokalisiert, sodass sie ohne ein Mikroskop nur schwer zu sehen sind. Aus diesem Grund ist diese Art von Tumoren gefährlicher. Wenn sie nicht sofort erkannt und beseitigt werden, kann sich Gebärmutterhalskrebs bei Frauen entwickeln. Aus diesem Grund empfehlen Experten dringend, dass Sie regelmäßig von einem Frauenarzt untersucht werden.

Anzeichen und Symptome

Die Kondylomatose ist hauptsächlich durch lokale Symptome gekennzeichnet. Kondylome, die sich in der Nähe des Analeingangs befinden, werden in diesem Bereich von heftigem Brennen und Jucken begleitet, und dort gibt es auch das Gefühl eines Fremdkörpers. Aus diesem Grund haben Frauen, die dieses Problem haben, ständig schwere Beschwerden.

Wenn die Kondylome auf einer viel größeren Körperfläche zusammenwachsen, wird neben starkem Juckreiz und Brennen Flüssigkeit aus den Tumoren freigesetzt. Diese Flüssigkeit hat einen unangenehmen Geruch. Sie beschwert die Frau auch wegen des ständigen Gefühls der Feuchtigkeit. Wenn die Unversehrtheit des Tumors durch Kleidung oder beim Geschlechtsverkehr versehentlich geschädigt wird, treten Entzündungen oder Reizungen auf der Haut auf.

Das flache Erscheinungsbild der Warzen ist normalerweise nicht von Anzeichen und Symptomen begleitet. Manchmal kann es jedoch zu einer geringen Menge vaginalen Ausflusses beim Patienten sowie zu einem leichten Juckreiz im Bereich der Schamlippen kommen. Genitalwarzen können anhand ihres spezifischen Erscheinungsbildes diagnostiziert werden. Es ist ziemlich schwierig, das flache Erscheinungsbild von Tumoren zu diagnostizieren, da sie nicht mit bloßem Auge gesehen werden können. Wenn die geringsten Anzeichen des Auftretens der Krankheit festgestellt werden, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie sich von einem Spezialisten beraten lassen, damit er eine entsprechende Diagnose durchführen kann.

Medikamentöse Behandlung

Das Kondylom bei Frauen ist eine Infektionskrankheit, die auch schwerwiegendere Erkrankungen verursachen kann. In der Klinik für die Behandlung mit mehreren Methoden:

  1. Laser Zerstörung Diese Behandlungsmethode beinhaltet die Zerstörung von Warzen, indem diese Wucherungen einem speziellen chirurgischen Laser ausgesetzt werden.
  2. Radiochirurgie Bei der Entfernung von Wachsen auf diese Weise werden Gewebe mit einem schmalen Strahl von Hochfrequenzwellen zerstört. In der Regel heilen die betroffenen Bereiche nach einer ähnlichen Prozedur ziemlich schnell ab.
  3. Thermokoagulation. Diese Therapiemethode wird in einem separaten Raum durchgeführt, der für die Thermokoagulation vorgesehen ist. Dort gibt es ein Gerät, das unter Einwirkung hoher Temperaturen Tumore im Körper verbrennt.
  4. Chemotherapie Häufig werden Chemikalien zum chemischen Ausbrennen von Tumoren verwendet, bei denen Salpetersäure das Haupteinflusselement ist.
  5. Kryodestruktion Die Besonderheit dieser Methode zur Beseitigung von Kondylomen bei Frauen besteht darin, dass das durch das Wachstum geschädigte Hautgewebe mit Hilfe von flüssigem Stickstoff zerstört wird.

Salben und Tabletten

Für die Behandlung von Kondylomen bei Frauen zu Hause können Sie medizinische externe Mittel verwenden.

Häufig raten Experten, Salicylsalbe von Warzen bei Frauen anzuwenden. Dieses Werkzeug enthält Salicylsäure, und die Langzeitwirkung dieser Substanz auf das Wachstum trägt zu deren Atrophie, Abstoßung und Erweichung bei. Sie sollten jedoch darauf achten, dass die Salicylsalbe Reizung der normalen Hautpartien hervorrufen kann. Um die Abdeckung vor dem Eindringen dieses Werkzeugs zu schützen, können Sie daher einen Schutzkleber verwenden. Es macht ein kleines Loch, durch das das Wachstum draußen ist.

Dieses externe Medikament muss mehrere Stunden auf das Kondylom geschmiert werden. Dies geschieht am besten vor dem Schlafengehen. In keinem Fall darf Salicylsalbe in die Haut eingerieben werden. Das Werkzeug wird einfach auf das Neoplasma angewendet, und darauf wird eine Stoffbandage oder eine Bandage aufgebracht. Die Salbe sollte einen Monat lang 1-2-mal täglich aufgetragen werden. Nach der gesamten Therapie verschwinden die Kondylome von selbst.

Ein wirksames Medikament zur Behandlung von Kondylomen zu Hause ist die Oxolinsalbe. Die antivirale Wirkung dieser Creme wird verwendet, um die Entwicklung und Reproduktion von Viren im Körper zu unterdrücken.

Zuerst wird die Creme auf nahe gelegene gesunde Hautpartien aufgetragen. Der letzte Schritt besteht darin, den Hauptteil des Neoplasmas zu verarbeiten. Dieses äußere Mittel bewirkt keine Reizung der Schleimhaut und nach seiner Verwendung bleiben keine Narben zurück. Die Creme wird mehrmals am Tag aufgetragen, sauber auf der Hautoberfläche verteilt, ein Abreiben ist nicht erforderlich. Nach dem Ziehen wird der Verband von oben aufgezogen. Abhängig vom Grad der Erkrankung dauert die Behandlung 2 Wochen bis 2 Monate.

Candida kann auch mit antiviralen Medikamenten in Form von Tabletten behandelt werden. Solche Medikamente werden verwendet, wenn eine Frau große Tumore oder ausgedehnte Läsionen in Körperbereichen hat. Die Behandlung mit Tabletten sollte in Kombination mit topischen Medikamenten erfolgen.

Die effektivsten Tablet-Mittel sind:

  1. Alpizarin Dieses antivirale Medikament enthält in seiner Zusammensetzung eine spezifische Substanz Magniferin, die durch die Verarbeitung von Mangoblättern und alpines kopechnik Gras gewonnen wird. Die höchste Wirksamkeit des Arzneimittels zeigt sich im Anfangsstadium der Entwicklung der Krankheit. Das Werkzeug muss dreimal am Tag genommen werden. In der Regel dauert es 5 bis 2 Wochen, um Warzen vollständig zu entfernen.
  2. Cycloferon. Dieses Medikament hat eine starke immunmodulatorische Eigenschaft. Außerdem stellte er eine ausgeprägte antivirale Wirkung fest. Es ist notwendig, Cycloferon nach einem speziellen Schema einzunehmen, das nur vom behandelnden Arzt ernannt wird.
  3. Acyclovir Dieses starke antivirale Mittel hat auch eine immunstimulierende Wirkung. Das Medikament sollte mehrmals täglich eingenommen werden. Die Behandlung dauert in der Regel 2 Wochen bis 1 Monat.

Volksheilmittel

Es gibt auch Volksheilmittel gegen Feigwarzen. Die einfachste davon ist das ständige Verbrennen des Wachstums mit Jod. Dieses Medikament trocknet alle auf der Haut vorhandenen Tumore aus, wodurch sie nach kurzer Zeit selbständig verschwinden.

Nach demselben Schema werden als Arzneimittel für Kondylome verwendet:

  1. Saft Schöllkraut
  2. Saft von jungen Äpfeln.
  3. Ananassaft
  4. Löwenzahnsaft
  5. Aloe-Saft
  6. Propolis-Tinktur
  7. Bogen
  8. Kalanchoe
  9. Knoblauch
  10. Eiprotein

Kompressen auf der Basis von Rowan-Beeren sind sehr effektiv im Kampf gegen Genitalwarzen.

Solche unangenehmen Tumoren wie Kondylome bei Frauen treten häufig auf, diese Krankheit sollte jedoch nicht ignoriert werden. Die Bildung von Warzen in der Scheide kann Gebärmutterhalskrebs auslösen. Aus diesem Grund, um den regelmäßigen Besuch eines Frauenarztes zu vermeiden.

Genitalwarzen bei Frauen: Behandlung, Foto und Anfangsstadium

Schneller Übergang auf der Seite

Plötzliche Wucherungen auf der Haut des Perineums verursachen bei vielen Frauen Panik und führen häufig zu Streit in der Familie wegen des Verdachts einer Geschlechtskrankheit. Wenn diese Formationen Genitalwarzen sind (siehe Foto), sollten Sie sich nicht aufregen.

Vielleicht ist dies das Ergebnis einer Infektion mit dem Papillomatose-Virus in der Vergangenheit. In jedem Fall sollten Sie wissen, welche Art der Behandlung von Feigwarzen bei Frauen die moderne Medizin anbietet.

Genitalwarzen - was ist das?

Genitalwarzen sind das Ergebnis der Aktivierung des humanen Papillomavirus im Körper. Die Krankheit wird auch Genital- oder Genitalwarzen genannt. Sobald sich HPV im Körper befindet, wird es durch geschwächte Immunkräfte in der Schwebe gehalten, sich lange Zeit nicht äußerlich zu manifestieren.

Genitalwarzen im Frauenfoto

Jedoch führt jeder Zustand, der das Immunsystem senkt, zu merkwürdigen Auswüchsen auf der Haut mit einem charakteristischen exophytischen Wachstum (auf der Hautoberfläche). Vielleicht das Auftreten pathologischer Wucherungen in der Vaginalschleimhaut, im Rektum und in der Mundhöhle.

Zusätzlich zu den gelieferten ästhetischen Beschwerden kann Kondylomatose Krebs verursachen. Das Fehlen einer rechtzeitigen Behandlung führt auch zur Ausbreitung der Virusinfektion und zum Wachstum von Warzen.

Genitalwarzen - ein sicheres Zeichen für eine verminderte Immunität - sind zudem häufig von einem chronischen Soorausgang, einer Infektion mit Ureoplasma und anderen sexuell übertragbaren Infektionen begleitet.

Ursachen von Feigwarzen

Das Aussehen der Warzen kann sich unterscheiden, Foto 2

Das papilomatöse Virus der Genitalwarzen ist sehr ansteckend. Bei 80-95% der Frauen kommt es im Blut vor, aber nur bei 1% werden Hautneubildungen ausgelöst. Am häufigsten werden Genitalwarzen durch eine Infektion mit HPV Typ 6 und 11 mit geringer Karzinogenität verursacht.

Nur eine PCR-Analyse kann jedoch eine Infektion durch gefährlichere Subtypen des Virus ausschließen, beispielsweise die hoch onkogenen Typen 16 und 18.

Eine Infektion von Frauen mit HPV tritt auf folgende Weise auf:

  1. Der sexuelle Weg ist der häufigste bei Frauen und Männern;
  2. Bei der Geburt - das Kind wird von einer kranken Mutter angesteckt, Warzen können jedoch einige Jahre später auftauchen (dies erklärt Warzen bei jungen Mädchen, die keinen Geschlechtsverkehr hatten);
  3. Kontaktweg - Infektionen durch Handtücher, Bettwäsche und Hygieneartikel sind möglich.

Um das Auftreten von Feigwarzen zu provozieren, kann jeder der Staaten:

  • Sexueller Kontakt mit einem infizierten Kondilomatose-Partner;
  • Äußere Exposition begleitet von Immunschwäche - Stress, strenge Diät, langfristige Antibiotika-Therapie;
  • Schwangerschaft und Nachgeburt;
  • Promiskuitive sexuelle Beziehungen, die zu einer Verletzung der vaginalen Mikroflora führen;
  • Chronische Infektion im Körper;
  • Nichteinhaltung der Hygienestandards.

Es ist wichtig! Selbst die Verwendung eines Kondoms schließt eine HPV-Infektion nicht aus. Kontakt mit der betroffenen Haut des Hodensackes und der Schamgegend des Partners führt zum Eindringen der Infektion in den Frauenkörper.

Die ersten Anzeichen eines Kondyloms, das Anfangsstadium

Genitalwarzen bei Frauen Foto Anfangsstadium

Am häufigsten treten Genitalwarzen-Genitalien mindestens 3-6 Monate nach einer Infektion mit HPV auf. Bei ausreichend starkem Immunschutz kann die Inkubationszeit mehrere Jahre betragen.

Das klinische Bild entwickelt sich schnell. In nur wenigen Stunden (durchschnittlich 6 Stunden) bemerkt eine Frau Folgendes:

  • Leichtes Jucken und Brennen;
  • Leichte Hyperämie;
  • Pickelige Tuberkulose, die an Blumenkohl erinnert.

Sobald Neoplasien auftreten, klingen Juckreiz und Rötung ab. Kondylome nehmen rasch zu und erreichen eine Höhe von 1-1,5 cm.

Neoplasmen können einzeln (einzelne Brustwarzen, die über die Haut ragen) und mehrere sein und einem Hahnenkamm oder Blumenkohl ähneln. Einzelne Brennpunkte neigen zu peripherem Wachstum und Verschmelzung. Mit dem Auftauchen neuer Warzen tauchen kurzfristig Brennen und Rötungen auf.

Behandlung von Feigwarzen bei Frauen

Die moderne Medizin kann den HPV im Körper nicht zerstören. Therapeutische Maßnahmen zielen darauf ab, Genitalwarzen bei Frauen zu entfernen und das Virus durch Aktivierung des Immunschutzes zu lindern.

Drogenbehandlung, Drogen

Wenn die Kondilomatose bestimmte Medikamente einnehmen kann. Die Lösung oder Salbe für Genitalwarzen enthält ätzende Mittel, daher sollte ihre Verwendung bei der Behandlung der umgebenden Gewebeschutzcreme vorsichtig sein. Die wirksamsten Mittel gegen Genitalwarzen:

  • Condilin - 0,5% ige Lösung des Pflanzenextrakts von Podophilin. Das Medikament wird an drei aufeinanderfolgenden Tagen zweimal täglich auf eine Fläche von höchstens 10 cm2 aufgetragen. Der Kurs wird nach 4 Tagen Pause wiederholt, die Behandlung dauert maximal 5 Wochen. Normalerweise wird die erste Behandlung von einem Frauenarzt durchgeführt. Die Lösung ist bei schwangeren Frauen kontraindiziert.
  • Solkoderm - eine Kombination aus Salpetersäure, Essigsäure, Oxalsäure und Milchsäure. Ein ziemlich aggressives Mittel: Die maximale Behandlungsfläche beträgt 5 cm2 und die Behandlung dauert nicht länger als 4 Wochen. Während der Behandlung kommt es zu starkem Brennen und Hyperämie. An der Stelle eines ausgetrockneten Kondyloms kann sich eine Narbe bilden. Hyperpigmentierung bleibt fast immer erhalten.
  • Trichloressigsäure - 80-90% ige Lösung wird einmal angewendet, wobei nach einer Woche eine Wiederholung des Verfahrens möglich ist. Die maximale Anzahl an Eingriffen beträgt 6. Nach der Behandlung wird die Säure mit Sodalösung neutralisiert, wonach die behandelte Fläche mit Talkumpuder oder Babypuder pulverisiert wird.
  • Super Cleaner - enthält ein alkalisches Mittel. Auf die Warzen tropfen 1 Mal pro Tag 1 Tropfen Geld. Behandlungsschema - 3 Tage Behandlung, 1 Woche Pause.

Es ist wichtig! Die Kauterisierung der Warzen-Jodlösung zu Hause wird nicht empfohlen. Diese Behandlung kann zu Gewebenekrose und Eiter führen.

Minimalinvasive Methoden zum Entfernen von Warzen

Die meisten Kliniken sind mit einer speziellen Ausrüstung für die minimale traumatische Entfernung von Genitalwarzen bei Frauen ausgestattet, während die Kondylomatose in den meisten Fällen in nur einem Verfahren beseitigt wird. Diese Behandlung erfordert keinen Krankenhausaufenthalt.

Instrumentelle Methoden zur Entfernung von Warzen:

  • Chirurgische Eingriffe sind eine veraltete Technik, die in Krankenhäusern ohne moderne Ausrüstung praktiziert wird. Warzen werden mit einem Skalpell entfernt, meistens in örtlicher Betäubung. Als nächstes kommt das Nähen. Die Erholungsphase ist ziemlich schmerzhaft.
  • Elektrokoagulation - Die Exzision von Warzen durch Elektrokauter erfordert eine lokale Betäubung. Nach der Heilung bleiben oft Narben zurück.
  • Radiofrequenzablation - die Neoplasien sind Akupressur, die durch hochfrequente Radiowellen beeinflusst wird, die vom Surgitron-Apparat ausgehen, wonach die Warzen verschwinden. Das Verfahren ist schmerzlos, aber sehr teuer.
  • Lasertherapie - Hautprozesse werden durch einen fokussierten Laser verdampft. Das Verfahren ist nahezu schmerzfrei und beseitigt nach dem Eingriff Blutungen und Infektionen. Eine kleine Wunde heilt schnell ohne Narbe.
  • Kryodestruktion ist wegen ihrer absoluten Schmerzfreiheit und Erschwinglichkeit eine vorrangige Methode. Kondylome werden mit flüssigem Stickstoff behandelt, wobei der Wirkstoff nur auf die Genitalwarze selbst wirkt, ohne das umgebende Gewebe zu beeinträchtigen. Gefrorene Geschwülste sterben ab und stoßen sich ab.

Der einzige Vorbehalt - der Kryodestruktionsvorgang sollte von einem erfahrenen Arzt durchgeführt werden, um eine Beschädigung des umgebenden Gewebes zu vermeiden.

Antivirale Behandlung von Warzen von Frauen

Eine Therapie mit Medikamenten mit hoher Aktivität gegen HPV ist obligatorisch. Ihr Zweck ist es, das Virus zu schwächen und das Wiederauftreten der Kondylomatose zu verhindern. Die folgenden antiviralen Mittel werden verwendet:

  • Groprinosin - 2 tayu zweimal täglich, ein Kurs von 2-4 Wochen.
  • Die Intimität des Epigenums ist ein zusätzliches Mittel, das die Heilung beschleunigt und die lokale Immunität verbessert. Die Behandlung mit Spray wird viermal am Tag durchgeführt, die Dauer beträgt mindestens 2 Wochen.
  • Panavir ist ein universelles antivirales Mittel. Verfügbar in Form eines Gels, Suppositorien (für das Kondylom des Rektums, der Vagina und des Gebärmutterhalses), Injektionslösung.
  • Verordnete Kursbehandlung mit Immunstimulanzien (Immunal, Polyoxidonium, Reaferon) und Vitamintherapie.

Nur die kombinierte Behandlung von Kondylomatose - Entfernung von Feigwarzen, antivirale Behandlung und Immuntherapie - verhindert das Wiederauftreten von Hautwachstum. Und obwohl 15–30% der Frauen eine unabhängige Beseitigung von Warzen haben können, bedeutet dies keine Erholung. Am häufigsten treten Warzen nach Stress oder normaler Grippe wieder auf.

Komplikationen

Ohne rechtzeitige Behandlung kann die Kondilomatose sehr schwerwiegende Folgen haben:

  • Trauma von Warzen, ihre Entzündung und Ausbreitung der Infektion;
  • Das Auftreten von schwierigen Heilungsgeschwüren;
  • Ausbreitung von Auswüchsen auf umliegendem Gewebe;
  • Infektion des Neugeborenen während der Geburt;
  • Malignität (Malignität) - meistens Warzen am Gebärmutterhals.
  • Reduzierte Immunität und erhöhtes Risiko für sexuell übertragbare Krankheiten.

Verhinderung der Kondylombildung

Genitalwarzen zu verhindern, ist ziemlich einfach. Die folgenden Regeln sollten beachtet werden:

  • Die Kultur des Sexuallebens ist eine Ausnahme von Casual Sex.
  • Persönliche Hygiene.
  • Lebensstil, ausgenommen Situationen, die zu Immunschwäche führen - gute Ernährung, Verhärtung usw.
  • Regelmäßige PCR-Tests.
  • Impfung von Kindern - diese Taktik hat viele Gegner wegen des hohen Risikos schwerwiegender Nebenwirkungen im Zusammenhang mit sexueller Dysfunktion nach der Impfung.

Genitalwarzen bei Frauen: Behandlung und Ursachen

Genitale Warzen werden als spezifische Formationen bezeichnet, die nach Infektion mit dem humanen Papillomavirus (HPV) im Anogenitalbereich auftreten. Die Inzidenz von 20 Menschen pro 100 000 Einwohner in Russland nimmt stetig zu, Warzen dieser Art sind bei Männern und Frauen gleichermaßen verbreitet. Personen im gebärfähigen Alter (20-40 Jahre), die den Sexualpartner wechseln und ungeschützten Geschlechtsverkehr bevorzugen, sind krankheitsanfällig. Das Auftreten von Feigwarzen bei Frauen am Gebärmutterhals ist eine gefährliche Reinkarnation von Auswüchsen in einer bösartigen Formation.

Gründe

Der ätiologische Faktor von Genitalwarzen ist die Einführung des humanen Papillomavirus in die Schleimhaut und die Haut der Genitalorgane. In der Hälfte der Fälle tritt die Infektion während des Geschlechtsverkehrs auf, es ist möglich, das Virus durch Hygieneartikel zu übertragen. Es wurden verschiedene Arten von HPV identifiziert, die Warzen im Anogenitalbereich verursachen. Sie sind in drei Untertypen unterteilt: HPV-niedrig (6, 11, 42, 43, 44 Arten), mittlere (31, 33, 35, 51, 52, 58 Arten) und hohes Risiko (16, 18, 36, 45 Arten) bei onkologischer Erkrankung. In 90% der Fälle verursacht die Kondilomatose 6 und 11 Virustypen, die das Wachstum gutartiger Warzen auslösen. Wenn mehrere Arten von Hochrisikoviren entdeckt werden, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie in Krebs umgewandelt wird, hunderte Male an.

Wie sehen Genitalwarzen bei Frauen aus?

Die durchschnittliche Dauer der Inkubationszeit beträgt 3 Monate. Kondylome bei Frauen sind im Perineaalbereich, in den interphthalaren Falten, in der Mundhöhle, an den Schamlippen, in der Vulva und in der Vagina, am äußeren Teil des Gebärmutterhalses lokalisiert. Warzen haben das Aussehen eines Knotens, der die Farbe normaler Haut oder ihrer Schattierungen hat und mit Hilfe eines Beines an der Epidermis befestigt ist oder auf einer breiten Basis liegt. Kondylome können große Cluster in Form von Blumenkohl bilden oder getrennt voneinander liegen.

Die Krankheit bei Mädchen beginnt mit dem Auftreten von Rötung oder Juckreiz, dann gibt es kleine Auswüchse, die allmählich an Größe zunehmen. Bei Lokalisation im Gebärmutterhals geben die Warzen keine klinischen Manifestationen ab.

Selten haben Kondylome Plaques oder Flecken. Diese klinischen Typen finden sich auf der Haut im Bereich der Genitalien und sind durch langsames Wachstum gekennzeichnet.

Symptome von Gebärmutterhalskrebs

Bei Vorhandensein von Genitalwarzen auf der Haut der Genitalien ist eine obligatorische gynäkologische Untersuchung erforderlich, um Warzen am Gebärmutterhals zu erkennen. Dies ist auf die Gefahr der Malignität (Wiedergeburt) von Warzen bei Gebärmutterhalskrebs zurückzuführen.

Maligne Degeneration von Warzen im zervikalen Bereich kann bei einer dumpfen Symptomatologie oder asymptomatisch auftreten. Wenn Sie eines oder mehrere der folgenden klinischen Anzeichen haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen:

  1. vaginale Blutungen während oder nach dem Geschlechtsverkehr, Duschen oder gynäkologischen Untersuchung;
  2. längere Menstruation und Änderungen in der Art der während der Menstruation zugewiesenen;
  3. Schmerzen beim Geschlechtsverkehr;
  4. wiederkehrende Bauchschmerzen;
  5. plötzlicher Gewichtsverlust ohne ersichtlichen Grund;
  6. konstante niedrige Körpertemperatur (37-37,5 ° C);
  7. zunehmende allgemeine Schwäche.
    Regelmäßige gynäkologische Untersuchungen tragen zur frühzeitigen Diagnose und Behandlung von Gebärmutterhalskrebs bei.

Diagnose von Feigwarzen

Genitalwarzen der äußeren Genitalorgane zu diagnostizieren ist nicht schwierig. Der Arzt konzentriert sich auf typische klinische Symptome. Wenn ein Kondylom auf der Haut gefunden wird, wird eine obligatorische gynäkologische Untersuchung mit vollständiger Untersuchung des Gebärmutterhalses und der Vaginalwände durchgeführt. Eine Studie zur Co-Infektion im Genitaltrakt.

Zur Bestimmung des Virustyps mittels PCR-Diagnostik Methoden der DNA-Hybridisierung. Nach der Entfernung von Genitalwarzen wird eine obligatorische histologische Untersuchung durchgeführt, um den Tumorprozess auszuschließen.

Wie werden Feigwarzen bei Frauen behandelt?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Warzen im Anogenitalbereich zu entfernen:

  1. Kryodestruktion - Behandlung von Auswuchs mit flüssigem Stickstoff;
  2. Entfernung mit einem Laser oder einem elektrochirurgischen Gerät;
  3. Gewebeausschnitt mit einem klassischen Skalpell;
  4. Kauterisation von Warzen mit chemischen Präparaten (Podophyllin, Solkoderm, Feresol und andere).

Jede der obigen Methoden hat ihre Vor- und Nachteile. Die Wahl der Methode der Entfernung hängt von der Entscheidung des Arztes ab, die auf seinen Erfahrungen und den Merkmalen des pathologischen Prozesses beruht, wobei die medikamentöse Behandlung in Kombination mit der chirurgischen Entfernung durchgeführt wird. Es werden immunmodulatorische Mittel (Methyluracil, Pentoxyl), Adaptogene (Eleutherococcus, Infusion von Schizandra Chinese) und Vitamine verwendet. Diese Mittel sind Hilfsmittel und heilen die Krankheit nicht allein.

Während der Schwangerschaft erfolgt die Entfernung von Warzen nur mit den äußeren Genitalorganen. In diesem Fall wird der Gebärmutterhals nicht verletzt, um Probleme während der Geburt zu vermeiden.

Behandlung mit volkstümlichen Methoden

Genitalwarzen bei Frauen zu Hause zu heilen ist nur mit der Lokalisierung von Warzen auf der Haut des Damms möglich. Um Genitalwarzen mit gängigen Methoden aus dem Gebärmutterhals zu entfernen, gibt es gefährlich viele Komplikationen.

Hier sind die effektivsten Methoden, um Warzen loszuwerden:

  1. Knoblauchscheiben werden für die Nacht unter einem Verband auf die Warzen gelegt. Der Vorgang wird wiederholt, bis der Auswuchs verschwunden ist.
  2. Schöllkümmelsaft kann in der Apotheke gekauft werden oder frische Pflanzenstiele verwenden. Die Knoten müssen vor der Behandlung mehrmals täglich geschmiert werden.
  3. Säfte von sauren Äpfeln, Aloe, Ananas, Weinrebe werden auch zum Entfernen von Warzen verwendet. Reiben Sie den Kondylomsaft dieser Pflanzen für 10 Tage.
  4. Essig wird mit Weizenmehl gemischt, der entstandene Teig wird sorgfältig auf die Warzen gelegt. Man sollte versuchen, während des Verfahrens keine gesunde Haut zu verbrennen. Der Teig wird vollständig trocknen gelassen. Die Prozedur wird wiederholt, bis der Knoten verschwindet.
  5. Propolis wird in Speichel getränkt und mehrere Tage lang (bis zu 3 Tage) unter einem Verband auf die Auswüchse aufgetragen.

Prognose und Konsequenzen

Selbst nach Entfernung der Auswüchse auf den Genitalien ist es schwierig, eine vollständige Reinigung des Körpers vom Virus zu erreichen. Daher müssen Sie nach der Behandlung regelmäßig zum Arzt gehen, um eine vollständige Untersuchung durchzuführen.

Zur Verhinderung einer Infektion mit HPV heute geimpft. Es gibt zwei Arten von Impfstoffen: gegen zwei und gegen drei Arten von Viren mit hohem onkogenem Risiko. Die Wirksamkeit der Impfung ist nicht vollständig verstanden, aber es gibt bereits Anzeichen dafür, dass das Risiko, einen gefährlichen Virus zu bekommen, gesunken ist. Mädchen können vor der sexuellen Aktivität in jedem dermatovenerologischen Büro geimpft werden.

Condyloma bei Frauen - was ist das und wie ist es zu behandeln?

Nach der Klassifikation der in der Medizin vorhandenen gynäkologischen Erkrankungen sind Kondylome entzündliche Prozesse viralen Ursprungs und werden als Risikofaktor für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs betrachtet. In dieser Hinsicht sollten Kondylome bei Frauen auf keinen Fall ignoriert werden. Wenn diese Krankheit auftritt, ist es unbedingt erforderlich, einen Arzt zu konsultieren und sich allen erforderlichen Untersuchungen zu unterziehen.

Was ist ein Kondylom?

Warzen sind fleischfarbene Warzen, die an den Genitalien und am After auftreten. Diese Prozesse finden sich auch in anderen Teilen des Körpers, jedoch viel seltener. Laut Studien werden Genitalwarzen (Condyloma) durch ein DNA-haltiges humanes Papillomavirus gefördert, dessen Anwesenheit im Körper für lange Zeit unbemerkt bleiben kann.

Unabhängig davon, dass die Kondilomatose als sexuell übertragbare Krankheit eingestuft wird, ist dies nicht die einzige Infektionsmöglichkeit - Infektionen können durch Kontakt und Alltag sowie während der natürlichen Geburt auftreten. Kondylome bei Frauen erfordern eine sofortige und qualitativ hochwertige Behandlung, ihre Ausbildung im Gebärmutterhals führt zu einem präkanzerösen Zustand.

Die Ursachen für das Auftreten von Formationen bei Frauen

Laut Statistiken lebt das Papillomavirus im Körper von mehr als 15% der Frauen, aber es manifestiert sich nicht immer. Das faire Geschlecht - seine Träger können jedoch die Infektion auf Personen übertragen, mit denen sie in engem Kontakt stehen. Die Infektion mit dem Virus erfolgt während des traditionellen Geschlechtsverkehrs sowie beim oralen oder analen Sex. Aus diesem Grund bilden sich Kondylome nicht nur in der Vagina, sondern auch auf den Schamlippen, im Gesicht, auf der Zunge, im Nacken, im Mund und sogar auf der Brust.

In häuslicher Hinsicht verbreitet sich das Virus durch Sekret aus Warzen. Das Vorhandensein von Wunden oder sogar Mikrorissen auf der Haut oder den Schleimhäuten erleichtert das Eindringen von Infektionen in den Körper. Während der Geburt auf natürliche Weise ist eine Übertragung des Virus von der Mutter auf das Kind möglich, vorausgesetzt, die Genitalwarzen befinden sich direkt an den Wänden der Vagina.

Wenn eine Frau Trägerin des Virus ist, besteht auch die Möglichkeit einer eigenen Infektion, deren Zunahme zur Schwächung des Immunsystems beiträgt. Welche Faktoren beeinflussen die Abnahme der Immunität? Die Gründe für die Schaffung einer Lücke im Abwehrmechanismus des Körpers sind:

  • Stress (körperlich und psychisch-emotional), Nervenzusammenbruch.
  • Diäten, weil zu diesem Zeitpunkt der Körper an einem Mangel an notwendigen Substanzen leidet, die während der Synthese von Antikörpern verwendet werden, die ihn schützen.
  • Nach der Geburt. Der Prozess der Geburt selbst ist eine ernsthafte Belastung für eine Frau und ihren Körper, aber auch ein Neugeborenes verlangt nach ständiger Aufmerksamkeit, wodurch die neugebildete Mutter ständig überarbeitet wird.
  • Selbstbehandlung, Missbrauch von Medikamenten, deren Wirkung zu einer Verletzung der Mikroflora des Körpers und des Zustands des Immunsystems führt.

Warzenarten bei Frauen (Foto)

Virale Warzen bei Frauen haben verschiedene Formen und Volumen. Sie haben jedoch oft den Anschein, als würden sie ein rosafarbenes Grau aufweisen, dessen Größe mehrere Millimeter beträgt. In der Regel befinden sich die Kondylome im Anfangsstadium getrennt voneinander, aber bei aktiver Fortpflanzung verschmelzen die Wachstumszellen zu riesigen Formationen, die im Aussehen mit Blumenkohl vergleichbar sind. Es gibt zwei Arten von Warzen bei Frauen:

Stachelig

Spitzen (exophytische) Kondylome bei Frauen bilden sich gewöhnlich um die Klitoris, den Anus, am Eingang der Harnröhre, auf der Schleimhaut der kleinen und großen Schamlippen. Manchmal ist diese Art von Kondylom bei Frauen an den Wänden der Vagina oder der Harnröhre sowie an der Haut der Leistenbereiche, der Oberschenkel und des Gesäßes lokalisiert.

Flach

Flache (endophytische) Warzen bilden sich am Gebärmutterhals, und es ist fast unmöglich, sie ohne ein Mikroskop zu sehen. Diese Funktion macht sie viel gefährlicher. Nicht rechtzeitig erkannte und eliminierte endophytische Warzen verursachen Gebärmutterhalskrebs. In dieser Hinsicht sollte regelmäßig von einem Frauenarzt untersucht werden.

Symptome und Anzeichen der Krankheit

Kondylomatöse Manifestationen sind in der Regel lokaler Natur. Die um den After geformten Warzen werden in diesem Bereich von Juckreiz und Brennen begleitet und erzeugen auch das Gefühl, dass sich dort ein Fremdkörper befindet. Aus diesem Grund leiden Frauen mit ähnlichen Problemen den ganzen Tag über an schrecklichen Beschwerden, die durch Anzeichen von Kondylom verursacht werden.

Für akute Warzen, die in deutlich größere Bereiche des Körpers wachsen, ist zusätzlich zu den oben genannten Symptomen auch die Flüssigkeitssekretion charakteristisch. Es hat einen unangenehmen Geruch und verursacht Unbehagen aufgrund des ständigen Feuchtigkeitsgefühls. Bei einer versehentlichen Verletzung des Auswuchses durch Kleidung oder während des Geschlechtsverkehrs treten Reizungen und Entzündungen auf der Haut auf.

Bei endophytischen (flachen) Warzen treten in der Regel keine Symptome auf. Nur in seltenen Fällen kann es zu einem leichten vaginalen Ausfluss und Juckreiz im Genitalbereich kommen. Genitalwarzen werden durch ein bestimmtes Aussehen diagnostiziert. Bei flachen Vertretern des Virus ist die Situation jedoch etwas komplizierter, sie können nicht mit bloßem Auge erkannt werden. Wenn Sie die geringsten verdächtigen Anzeichen einer Krankheit feststellen, sollten Sie sich mit einem erfahrenen Arzt in Verbindung setzen, um eine gründliche Diagnose zu erhalten.

Wie behandelt man Kondylome bei Frauen?

Bei der Diagnose eines Kondyloms müssen sich Frauen unbedingt einer Behandlung unterziehen. Diese Neoplasmen sind ein unerschöpfliches Reservoir für Infektionen und können zum Auftreten schwerwiegender Erkrankungen beitragen. Die Liste der wirksamsten und am weitesten verbreiteten Methoden zur Behandlung von Kondylomen umfasst:

  • Laser Zerstörung Die Methode besteht darin, ein Neoplasma zu zerstören, indem es einem chirurgischen Laser ausgesetzt wird.
  • Radiochirurgie Während der Entfernung des Kondyloms auf diese Weise werden die Gewebe der resultierenden Auswüchse durch einen schmalen Strahl von Hochfrequenzwellen geschnitten. Die Heilung nach einer solchen Operation erfolgt schnell.
  • Thermokoagulation, die in einem speziellen Raum mit dem Gerät durchgeführt wird und Warzen unter dem Einfluss von hohen Temperaturen verbrennt.
  • Chemische Zerstörung Bei der chemischen Verbrennung der Gewebe von Warzen werden oft Mittel verwendet, deren Wirkstoff Salpetersäure ist.
  • Kryodestruktion Die Essenz dieser Methode besteht in der Zerstörung von Gewebe, das durch Warzen mit flüssigem Stickstoff geschädigt wurde.
  • Modernes Mittel gegen Hautbildungen zu Hause - Papilight

Behandlung von Kondylomen Volksmedizin

Es gibt eine Reihe populärer Methoden, die zur Bekämpfung von Feigwarzen beitragen. Die einfachste davon ist die regelmäßige Kauterisation der Auswüchse mit Jod. Dieses Medikament wird Tumore trocknen, so dass sie nach einiger Zeit verschwinden. Nach dem gleichen Schema für die Behandlung von Kondylen gilt:

  • Saft von Schöllkraut, jungen Äpfeln, Löwenzahn, Ananas, Aloe;
  • Propolis-Tinktur;
  • Knoblauch oder Zwiebeln;
  • Kalanchoe;
  • Kompresse aus Vogelbeeren;
  • Eiweiß.

Ursachen und Merkmale der Behandlung von Kondylos während der Schwangerschaft?

Schwangerschaft wird häufig zur Ursache der Aktivierung des Papillomavirus. Auf der Haut und den Schleimhäuten infizierter Frauen treten charakteristische Merkmale auf. Wenn Kondylome früher auftauchten, vermehren sie sich vor dem Hintergrund der Schwangerschaft aktiv, vergrößern sich und nehmen an Größe und Menge zu. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sich während der Schwangerschaft Hormone ändern und das Immunsystem einer Frau schwächer wird.

Während der Schwangerschaft sollten medizinische Manipulationen, einschließlich der Entfernung von Warzen, nur nach sorgfältiger Abwägung der bestehenden Risiken und Vorteile für Mutter und Fötus durchgeführt werden. Es geht nicht nur um die Gesundheit der werdenden Mutter, sondern auch um die Erhaltung der Schwangerschaft selbst und die sichere Entwicklung des Babys. Angesichts dieses Faktors sollten die Behandlungstaktiken für jede einzelne Frau mit dem Problem der Kondilomatose individuell entwickelt werden.

Bewertungen

Die Kondilomatose bei Frauen ist ein weit verbreitetes Problem. Hier sind einige Bewertungen, die Ihnen helfen zu glauben, dass diese Krankheit erfolgreich behandelt wird.

„Zum ersten Mal bin ich vor vier Jahren auf das Problem der Warzen gestoßen. Anfangs versuchte ich, Tumore mit verschiedenen Salben selbst zu entfernen, aber nichts half. Nachdem er zum Arzt gegangen war, beschloss er, die Warzen zu kühlen. Seit einigen Jahren haben sie mich nicht mehr gestört. “

Veronica, 25 Jahre alt

„Vor einem Jahr habe ich beschlossen, schwanger zu werden. Bei der Voruntersuchung wurde bei mir ein Kondylom diagnostiziert. Der Arzt schrieb mir ein spezielles Gel - Panavir. Zusätzlich zur täglichen Anwendung dieses Gels verbrannte ich die Kondylome regelmäßig mit Schöllkektsaft und nahm Vitamine zur Verbesserung der Immunität. Jetzt bin ich im zweiten Monat der Schwangerschaft. Wiederholte Untersuchungen haben gezeigt, dass ich keine Warzen habe. Ich empfehle allen Frauen, die ein Kind haben wollen, eine vorläufige Untersuchung, um ihr Baby nicht der Gefahr einer Infektion auszusetzen. “

„Ich musste immer wieder mit Warzen kämpfen. Dieses Problem war zum ersten Mal in der ersten Schwangerschaft aufgetreten. Für die Behandlung verwendet man hauptsächlich Volksheilmittel sowie spezielle Gele. Vor der zweiten Schwangerschaft traten wieder Warzen auf. Ich entschied mich für eine radikalere Behandlungsmethode - das Verbrennen mit flüssigem Stickstoff. In den letzten drei Jahren lebe ich ohne Kondylome ".

„Vor acht Monaten wurde bei einer Routineuntersuchung bei mir ein Kondylom diagnostiziert. Ich habe diese Formationen mehrere Wochen mit Gelen behandelt, aber nach einiger Zeit tauchten die Warzen wieder auf. Der Arzt riet mir, sie mit Chemo-Dispensation loszuwerden. In den letzten sechs Monaten stört mich das Problem der Warzen nicht. Ich empfehle radikale Methoden zur Bekämpfung dieser Tumoren, da Salben und Volksheilmittel in der Regel nicht lange Zeit sparen. “

Video: Wie kann man Kondylome verhindern und heilen?

Kondylome bei Frauen sind nicht ungewöhnlich, aber überhaupt nicht komisch. Diese Ausgabe widmet sich einer Vielzahl von Artikeln in Fachpublikationen und wird regelmäßig in medizinischen Foren und sogar in Fernsehsendungen diskutiert. Lernen Sie aus dem Video eines der Programme als „Lebe großartig!“, So verhindern und heilen Sie Kondilomatose:

Eine Weitere Veröffentlichung Über Allergien

Wie kann ich den inneren Pickel entfernen?

Die unangenehmste Form von Hautausschlag wird als subkutane oder innere Akne betrachtet, die aus verschiedenen Gründen auftreten kann. Der Ort solcher Komedonen kann verschiedene Körperteile sein, oft erscheinen sie jedoch im Gesicht.


Pickel auf Penis und Kopf - die Gründe für das Foto und wie man es loswerden kann

Ein Ausschlag an der Vorhaut, dem Kopf oder dem Rumpf des Genitalorgans ist ein alarmierendes Zeichen, dass Prozesse im Körper auftreten, die zu schweren Verletzungen führen können.


Systemischer Lupus erythematodes - Symptome (Foto), Behandlung und Medikamente, Prognose

Schneller Übergang auf der SeiteDer systemische Lupus erythematodes (SLE) oder die Limban-Sachs-Krankheit ist eine der ernsten Diagnosen, die bei einem Arzttermin zu hören sind, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder.


Wen am Penis: Ursachen und Behandlungsmethoden. Wie gefährlich sind wen am Penis

Heute ist ein Penis ein sehr häufiges Problem. In der Tat können sich Lipome absolut überall am Körper bilden, und das männliche Geschlechtsorgan bildet keine Ausnahme.