Basaliom an der Nase: die wichtigsten Symptome und Möglichkeiten zur Behandlung eines Tumors

Eine der häufigsten Krebserkrankungen der Haut ist das Basaliom in der Nase. Diese Pathologie ist gut behandelbar. Zu diesem Zweck werden verschiedene Verfahren angewendet, die ihre eigenen Vor- und Nachteile haben.

Ein Neoplasma kann gefährlich sein, wenn Sie es nicht rechtzeitig behandeln. Um zu entscheiden, welche Methode in jedem Einzelfall wirksam sein wird, kann nur ein erfahrener Onkologe dies berücksichtigen, wobei alle Faktoren (Verlauf des Verlaufs, Merkmale des Organismus, Tiefe und Größe der Läsion durch Krebszellen) berücksichtigt werden.

Was ist Basaliom und warum tritt es auf?

Basiloma in der Nase ist ein bösartiger Tumor.

Das Basaliom ist ein bösartiger Tumor, der den basalen (oberen) Teil der Epidermis befällt. Ein solches Neoplasma bildet sich an der oberen Epidermisschicht.

Die häufigste Pathologie betrifft die Haut, auf die die Sonnenstrahlen fallen, nämlich der Hals, die Lippen, der Kopf und die Wangenknochen. Experten sagen jedoch, dass die Nase, besonders die Flügel und Nasolabialfalten, der häufigste Ort für Basalis ist.

Die Ursachen für die Entwicklung der Pathologie sind:

  • Geschwächtes Immunsystem.
  • Kontakt mit krebserzeugenden Stoffen.
  • Vererbung
  • Trauma der Haut.
  • Häufige Stresssituationen.
  • Sonneneinstrahlung.
  • Elektromagnetische Strahlung
  • Missbrauch alkoholischer Getränke.
  • Tabakrauchen
  • Schlechte Umweltsituation.
  • Vergiftung, Körpervergiftung.
  • Strahlung
  • Unkontrollierter Gebrauch von Drogen.

Anfällig für die Entwicklung eines Basalzellkarzinoms sind Patienten im Alter sowie hellhäutige Menschen und solche, die sich lange Zeit in der Sonne befunden haben.

In jüngster Zeit kommt es bei jungen Menschen zu einem Tumor, weil das Solarium häufig besucht wird und sich an Orten mit tropischem Klima ausruht.

Arten und Anzeichen von Neoplasma

In der Anfangsphase erscheint ein kleiner schmerzloser Knoten rosa oder rot

Experten bestimmen verschiedene Formen des Basalzellkarzinoms. Dazu gehören:

  1. Knoten Es zeichnet sich dadurch aus, dass sich in den frühen Stadien seiner Entwicklung auf der Haut der Nase ein rosafarbener Knoten bildet, der anfängt zu schmerzen. Darauf ist eine Kruste, und entlang der Ränder sind erweiterte Kapillaren sichtbar. Wenn die Kruste entfernt wird, wird sie sich bald wieder bilden. Mit der Zeit beginnt der Tumor schnell zu wachsen. Kleine andere Knoten an den Rändern sichtbar.
  2. Ulzerative Dieser Tumor hat zunächst das Aussehen eines rosafarbenen Fleckes mit Perlglanz, der sich zu einer normalen Wunde entwickelt, ähnlich einer herpetischen Läsion. Bald beginnt es an Größe zuzunehmen. In den frühen Stadien wird die Krankheit in dem betroffenen Bereich von Juckreiz und Schmerzen begleitet. Darüber hinaus werden die Schmerzen stärker, wenn das Knorpel- und Knochengewebe betroffen ist.

Es gibt solche Formen des Basalzellkarzinoms aufgrund der Art des Verlaufs:

  1. Aggressiv (sehr schnell verbreiten).
  2. Träge (langsam entwickeln).

Die folgenden Arten von Basaliomen an der Nase werden bestimmt:

  1. Flach (wie eine Tafel mit klaren Rändern).
  2. Oberfläche (ein leichter Fleck von rosa Tönung).

Abhängig von diesen Experten bestimmen Sie, wie gefährlich der Tumor ist.

Wann und was ist ein gefährliches Basaliom?

Ein Neoplasma ist gefährlich, wenn es sich an der Nasenseite nahe dem inneren Augenrand befindet. In diesem Fall kann der Tumor in die periorbitalen Fasern eindringen.

Das Basaliom sollte in einem frühen Stadium rechtzeitig behandelt werden, da das Neoplasma die Gesichtsnerven beeinflussen kann, wodurch die Mimik gestört werden kann.

Tiefe Läsionen und Tumoren, die groß sind, sind gefährlich. Die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen ist auch möglich, wenn das Neoplasma an der Nase verletzt wurde (es hatte Kratzer, Abrieb oder Wunden). In diesem Fall vergrößert sich das Basaliom oder erstreckt sich in der Tiefe auf benachbarte untere Gewebe.

Tumordiagnose

Die Biopsieergebnisse werden dazu beitragen, die Diagnose zu bestätigen.

Die Diagnose beginnt mit der Anamnese, der Untersuchung durch einen Spezialisten und dem Abtasten.

Bei Verdacht auf Basaliom werden zusätzliche Diagnosemethoden durchgeführt. Dazu gehören:

  • Ultraschalldiagnostik
  • Histologie des Materials vom Tumor.
  • Blut Analyse.
  • Urintest

Stellen Sie die Diagnose durch histologische Untersuchung zuverlässig fest. Das Material dafür wird auf verschiedene Arten genommen:

Wenn die Histologie das Vorhandensein von Krebszellen anzeigt, wird eine geeignete Behandlung verordnet.

Merkmale der Behandlung

Die Methode zur Behandlung einer Pathologie wird von einem Spezialisten bestimmt, der die Größe des Tumors und die Tiefe seiner Ausbreitung berücksichtigt. Auch hängt die Therapie jeweils von den individuellen Merkmalen des Patienten ab. Die Behandlung zielt darauf ab, den Tumor zu eliminieren und sein Wiederauftreten zu verhindern.

Weitere Informationen darüber, welche Basaliome im Video zu finden sind:

Die folgenden Methoden werden verwendet, um das Basalzellkarzinom zu entfernen:

  1. Chirurgische Intervention. In örtlicher Betäubung durchführen. Das Neoplasma wird mit einem Skalpell herausgeschnitten, wodurch kleine Bereiche gesunder Haut erfasst werden. Dies ist notwendig, um die Neubildung des Tumors zu verhindern. In letzter Zeit wird diese Entfernungsmethode aufgrund der Gefahr der Narbenbildung extrem selten angewendet. In diesem Fall kann eine plastische Operation erforderlich sein.
  2. Kryodestruktion Dies ist ein wirksamer Weg, um mit Basaliomen auf der Nase umzugehen. Es liegt daran, dass der Tumor mit flüssigem Stickstoff und einem speziellen Gerät eingefroren wird. Führen Sie die Kryodestillation unter Vollnarkose durch und dauert nicht länger als zehn Minuten. Der Vorteil des Verfahrens ist das Fehlen von Narben nach dem Tumor.
  3. Behandlung mit Photosensibilisatoren. Bei der Phototherapie werden auf Problemzonen therapeutische Substanzen aufgetragen, um die Lichtempfindlichkeit zu erhöhen. Danach wird der Tumor durch Lichtwellen zerstört.
  4. Lasertherapie. Das Neoplasma wird mit einem Laser schnell beseitigt. Kleine Tumore werden auf diese Weise behandelt. Die Rehabilitation dauert nicht lange, es gibt keine Narben und es gibt keine Schmerzen während des Verfahrens. Der Nachteil der Laserchirurgie ist das Vorhandensein einer großen Liste von Einschränkungen für das Verfahren. Diese Methode gilt nicht für Diabetes mellitus oder Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße.
  5. Chemotherapeutische Methode. Medikamente wie Imiquimod, Fluorouracil, Vismodegib oder Methotrexat werden auf den Tumor aufgetragen.
  6. Behandlung mit Gammastrahlen. Diese Methode ist die längste, da mehr als 20 Strahlengänge erforderlich sind.

Die Lasertherapie gilt als die häufigste Behandlung eines Tumors.

Als zusätzliche Behandlungsmethoden können alternativmedizinische Mittel eingesetzt werden. Die wirksamsten Volksheilmittel zur Behandlung von Basalzellkarzinomen sind:

  • Bananen-Saftkompressen.
  • Aloeblätter
  • Schmierung des Tumors mit hochwertigem Saft.
  • Lotion mit Kampfergeist.
  • Anwendung mit Karottenpüree.
  • Anwendung mit Senf.
  • Mit Mama und Honig komprimieren.

Um Volksheilmittel anwenden zu können, müssen Sie einen Spezialisten konsultieren. Diese Medikamente sind kein Allheilmittel, da Krebszellen radikaler behandelt werden müssen. Selbstmedikation kann die Situation verschlimmern, unerwünschte Komplikationen verursachen und die Gesundheit des Patienten verschlechtern.

Das Basaliom gilt als maligner Tumor, der jedoch nicht metastasiert und behandelt wird.

Daher hat die Krankheit bei rechtzeitiger Behandlung eine günstige Prognose. Das Risiko eines Neoplasmas besteht in der Möglichkeit einer Keimung in anderen Geweben. Krebszellen können in die Nasenhöhle hineinwachsen.

Dabei kommt es zu einer Verletzung der Knorpelstruktur, der Nasenschleimhäute und des Knochengewebes. In diesem Fall wird eine verstopfte Nasenatmung beobachtet, und im Laufe der Zeit gibt es keine Möglichkeit, durch die Nase zu atmen. Darüber hinaus treten häufig Basalzellkarzinome auf. Es besteht die Gefahr der Beeinträchtigung der Gesichtsnerven, wodurch sich das Gesicht verdrehen kann.

Einen Fehler bemerkt? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns dies mitzuteilen.

Nasales Bazaliom: Läsionen der Hautschleimhaut, Operation zur Entfernung des Anfangsstadiums

Nasales Bazaliom ist eine Krankheit, die häufig unerwartet bei einem Patienten auftritt. Eine Person hat lange Zeit keine Angst und nimmt einen Tumor als Pickel oder Furunkel auf. Als er sich dem Arzt zuwendet, erfährt er, dass er an Hautkrebs erkrankt ist. Bei rechtzeitiger Behandlung der medizinischen Versorgung wird die Prognose positiv sein. Es ist wichtig, nicht die Proliferation atypischer Zellen in der Nase zu beginnen und den Tumor daran zu hindern, tief in den Keim zu keimen.

Bazalioma der Haut der Nase wird als bösartiger Tumor bezeichnet, der sich in kleinen Manifestationen manifestiert, die später zu einem einzigen Tumor verschmelzen. Die Pathologie entwickelt sich in der Schicht des Basalepithels und wird deshalb als Epitheltumor bezeichnet. Laut Statistik macht der Anteil des Basalzellkarzinoms bis zu 80% der onkologischen Läsionen der Haut aus. In ICD-10 wird die Pathologie durch den Code C44 angezeigt.

Ursachen des Basalzellkarzinoms

Die Ursachen des Basalzellkarzinoms können nicht zuverlässig genannt werden. Experten haben Risikofaktoren identifiziert, die für die Entwicklung der Onkologie in der Nase prädisponieren:

  1. Genetik - wenn bei einer Person in der Familie Menschen unter dem Basaliom des Nasenflügels leiden, steigt die Wahrscheinlichkeit des Auftretens einer Pathologie bei ihm;
  2. längere Sonnenbestrahlung und ultraviolette Strahlung - Verbrennungen, Sonnenschäden an der Haut erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer atypischen Zellteilung;
  3. helle Haut und Augen - Statistiken zeigen, dass die Epidermis solcher Menschen zur Wiedergeburt neigt;
  4. toxische Wirkungen auf die Haut von Arsen, Pestiziden und aromatischen Aminen - krebserregende Substanzen zerstören die Zellschicht und verursachen Veränderungen im gesunden Gewebe;
    radiologische Belastung;
  5. Infektion mit dem humanen Papillomavirus - einige Stämme sind ziemlich gefährlich und tragen zur Umwandlung von Papillomen in onkologische Tumoren bei;
    verminderte Immunität, HIV;
  6. Verletzungen der Haut.

Interessante Tatsache: Basalzellkarzinom - Basalzellkarzinom - häufiger leiden Menschen in den südlichen Regionen. Der Höhepunkt der Entwicklung der Pathologie tritt im Alter nach 55 Jahren auf.

Der Mechanismus der Entwicklung des Basalzellkarzinoms

Die Bildung bösartiger Tumore in der Nase ist auf den Einfluss dieser Risikofaktoren zurückzuführen. Es ist bekannt, dass das Basaliom fast nie metastasiert.
Die Pathologie hat ihren Ursprung in den unteren Teilen der Epidermis: Die Zellen beginnen sich aktiv zu teilen. Anschließend erscheint der Tumor auf der Hautoberfläche und ist ein kleiner Pickel oder Wunde. In diesem Stadium sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um den betroffenen Bereich mit minimalen Kosten für die eigene Gesundheit zu heilen.

Anstatt medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, versuchen die Menschen oft, das Problem selbst zu lösen. In vielen Fällen wurde die Behandlung des Basalzellkarzinoms mit Volksheilmitteln durchgeführt, die das Wachstum nur verschlimmerten und provozierten. Die nicht-traditionelle Medizin brachte nicht das erwartete Ergebnis, und die Menschen mussten immer noch auf die Hilfe von Spezialisten zurückgreifen.

Die Entwicklung von Neoplasmen verläuft ziemlich langsam und durchläuft mehrere Stadien:

  • T0 - Metastasen werden im menschlichen Körper nachgewiesen und der anfängliche Tumor wird nicht erkannt (er tritt sehr selten bei einer Basalzellkrankheit auf);
  • T1 - die Größe des Tumors beträgt nicht mehr als 20 mm;
  • T2 - Basaliom wächst auf 50 mm;
  • T3 - der Durchmesser des Tumors übersteigt 50 mm;
  • T4 - der Tumor befällt nicht nur die Flügel oder die Nasenspitze, sondern breitet sich durch die Schleimhaut aus, dringt in den Knorpel ein und beeinflusst das Knochengewebe.

Klassifizierung

Die Formen des Basalzellkarzinoms der Nase können unabhängig vom Stadium der Erkrankung wie folgt aussehen:

  • fest - in etwa 75% aller Fälle ist das Tumorwachstum nach außen gerichtet und beeinflusst die inneren Schichten der Dermis nur geringfügig;
  • knotig - kann tief im Gewebe sprießen, gekennzeichnet durch das Vorhandensein eines Knotens in der Mitte, der mit einer Kruste bedeckt ist;
  • oberflächlich - breitet sich nicht tief, sondern breit aus und betrifft große Hautbereiche, wächst selten auf der Nase;
  • flach - auf der Hautoberfläche in Form eines kleinen Kissens aus Fleischfarbe;
  • warty - die Form des Basalzellkarzinoms ähnelt einem Blumenkohl, hat eine schnelle Entwicklung und tritt nach der Behandlung häufig wieder auf.

Basaliom-Symptome

Ein beliebter Ort für die Lokalisierung von malignen epithelialen Nävi ist der Bereich von Gesicht, Hals und Schultern. Bei der Diagnose nasaler Hautkrebs hängt die Wahl der Behandlungsmethode vom klinischen Bild ab.

Aufgrund der Tatsache, dass der Tumor lange Zeit ohne ausgeprägte klinische Anzeichen bestehen kann und nicht metastasiert, eilen die Patienten nicht schnell zu einem Arzt. Sie beschließen, den Arzt aufzusuchen, wenn der Tumor anfängt zu bluten, zu eitern oder Krusten zu bilden. Solche Anzeichen treten mit der Zeit auf. Wenn Sie die dünne Kruste entfernen, die den Tumor bedeckt, werden Sie feststellen, dass er nach einer Weile wieder wächst. Je nach Form der Pathologie entwickelt sich ein entsprechendes Krankheitsbild.

Wenn ein neues Wachstum nach oben wächst, eine konvexe oder sogar spitze Form hat, trifft es auch nach vielen Jahren nicht auf die Innenseite der Nase. Daher fühlt sich die Person nicht unbehaglich.

Flache Formen wachsen oft in die Nasenhöhle hinein. In den späten Stadien der Erkrankung sind Symptome und Anzeichen eines Basalzellkarzinoms ausgeprägt. Die Niederlage des Schleim- und Knochengewebes verursacht starke Schmerzen in der Nase. Der Mensch hat Schwierigkeiten beim Nasenatmen.

Wie kann man das Basalzellkarzinom unabhängig bestimmen und an einen Arzt verweisen?

Den Tumor zu identifizieren ist keine große Sache. Der Tumor ist normalerweise mit bloßem Auge sichtbar. Es besteht die falsche Meinung, dass Hautkrebs durch Beschwerden identifiziert werden kann. Basaliom ist eigentlich schmerzlos. Wenn Sie darauf klicken, treten keine Beschwerden auf (außer bei der Ausbreitung atypischer Zellen im Knochengewebe).

Im Laufe der Zeit erscheinen erweiterte Gefäße in der Nähe des Tumors. Sie sind auch für die Person im Spiegel sichtbar. Wenn das Wachstum auf der Nase nicht lange verschwindet (im Gegensatz zu Pickeln, Furunkeln oder Herpes), können wir mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem epithelialen Tumor sprechen.

Die Diagnose eines Basalzellkarzinoms wird in den Wänden einer medizinischen Einrichtung durchgeführt. Zur Bestätigung der Diagnose wird eine Reihe von Maßnahmen durchgeführt:

  • visuelle Inspektion mit einem Dermatoskop - ein Gerät, das die Hautoberfläche mehrmals vergrößert;
  • Abstrich von der Oberfläche des Tumors - die vom Tumor Nidus ausgeschiedene Flüssigkeit wird gesammelt;
  • Biopsie - einige Zellen werden zur genauen Untersuchung unter einem Mikroskop genommen;
  • Ein Ultraschall-Scan wird verwendet, um das Ausmaß der Ausbreitung des Tumors im Inneren zu bestimmen.

Darüber hinaus untersucht der Arzt die Lymphknoten, tastet sie ab und bestimmt deren Größe. Eine visuelle Diagnose nahegelegener Hautstellen wird ebenfalls durchgeführt, um fokale epitheliale Tumorausbreitungen auszuschließen.

Behandlung

Die Behandlungsmethoden für das Basaliom der Nase werden abhängig davon, welche Form und Stadium der Erkrankung erkannt werden, wie alt der Patient ist und ob er assoziierte Erkrankungen hat, bestimmt. Beim Erkennen eines aufgerollten kleinen Tumors wird der Operationsmethode der Vorzug gegeben. Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen keine Operation durchführen können, wenden Sie die Strahlentherapie an. Eine Chemotherapie ist auch für Patienten mit malignen Tumoren angezeigt. Vor der Wahl einer Methode zur Behandlung der Pathologie vergleicht der Arzt die Vor- und Nachteile des Patienten individuell.

Chirurgische Behandlung

Das Entfernen des Basalzellkarzinoms auf der Nase ist einfach. Die Operation wird in örtlicher Betäubung durchgeführt. Wenn das Gewebe in der Nasenhöhle beschädigt ist, ist eine Vollnarkose erforderlich. Der Chirurg entfernt abnormale Bereiche mit einer kleinen Menge gesunden Gewebes. Nach dem Eingriff benötigt der Patient möglicherweise die Hilfe eines qualifizierten plastischen Chirurgen mit einem Hauttransplantat, das häufig mit einem großen Tumor geübt wird.

Behandlung mit flüssigem Stickstoff

Die Kryodestruktion des Basalzellkarzinoms wird durchgeführt, indem der Tumor Flüssigkeiten mit niedriger Temperatur ausgesetzt wird. Typischerweise wird dazu flüssiger Stickstoff verwendet. Damit werden atypische Zellen und Blutgefäße gefroren, die sie versorgen. Es ist zu beachten, dass diese Behandlungsmethode nur für den Fall gewählt wird, wenn die Größe des Tumors 20 mm nicht überschreitet.

Laserbehandlung

Der Vorteil dieser Technik ist, dass die Nasenlöcher nach der Bestrahlung der Basalzelle mit einem Laser in ihrer ursprünglichen Form bleiben. Die Manipulation ist gering und hinterlässt keine Narben. Bei älteren Menschen wird eine Laserbehandlung selten durchgeführt, da sie viele Kontraindikationen aufweist: Diabetes, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen - fast alle dieser Erkrankungen treten bei Menschen über 60 Jahren auf.

Strahlentherapie

Wenn das Basaliom nicht entfernt werden kann, ist die Bestrahlung die einzig richtige und wirksame Behandlung. Diese Technik umfasst 24 Sitzungen mit Exposition gegenüber Röntgenstrahlen mit kurzem Fokus. Als Folge sterben atypische Zellen.

Die Folgen einer Strahlentherapie für Basaliome können nicht vorhergesagt werden. Bei einigen Patienten tragen die Verfahren dazu bei, die bösartigen Zellen vollständig zu zerstören, bei anderen erhöht sich das Risiko, in anderen Teilen des Körpers eine Onkologie zu entwickeln.

Photodynamische Behandlung

Bei der Therapie werden atypische Zellen zerstört, indem sie in Kombination mit Laserbestrahlung Chemotherapeutika ausgesetzt werden. Zunächst erreicht der Arzneistoff die Oberfläche der Epidermis und dringt nach wenigen Stunden tief in die Epidermis ein. Durch Ansammlung und Befüllung eines atypischen Neoplasmas wird das Medikament unter dem Einfluss eines Lasers aktiviert und bewirkt eine Zerstörung des Tumors von innen.

Als Nachteile des Verfahrens kann festgestellt werden, dass nach Hyperthermie des Patienten Hautverbrennungen auftreten können und eine Allergie gegen die Sonne beginnt.

Chemotherapie

Es kann als eigenständige Methode oder nach radikaler Entfernung von Karzinomen eingesetzt werden. Die Technik beinhaltet das Aufbringen von Medikamenten wie Fluorouracil oder Methotrexat auf die Oberfläche des Tumors. Behandlungsdauer und Dosierung destruktiver Substanzen werden vom Arzt individuell festgelegt.

Home Methoden

Ärzte empfehlen nicht, Basaliome auf der Nase mit Volksmitteln zu behandeln. Experten sagen, eine unabhängige Nekropsie kann zu Infektionen führen oder aktives Wachstum maligner Zellen bewirken.
Die vom Patienten angewandte Alternativmedizin zielt auf das Ausbrennen und die Zerstörung pathogener Stellen. Zu diesem Zweck werden Schöllkraut, ASD-Fraktion, Teer, Podofill, Klette verwendet. Onkologen und Dermatologen stehen ähnlichen Medikamenten skeptisch gegenüber.

Prognose

Die Prognose für die rechtzeitige Behandlung des Basalzellkarzinoms ist immer günstig. Da dieser Krebs nicht metastasiert, kann er im Gegensatz zu anderen Krebsarten nicht zum Tod führen. Basaliom wird erfolgreich behandelt, danach leben die Patienten lange Zeit. Es ist wichtig, nicht zu versuchen, das Problem selbst zu lösen, sondern qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Das Überleben in solchen Fällen erreicht 90%.

Bei schwerer Pathologie und dem Wachstum atypischer Zellen tief in die Nase kommt es zu Atemstillstand, wodurch der Körper schlechter mit Sauerstoff versorgt wird. Aber in diesem Fall hilft die Behandlung gut. Die Überlebensrate liegt im Bereich von 60-65%.

Kann man die Pathologie vermeiden?

Verhindern Sie die Bildung von Basalzellkarzinomen auf folgende Weise:

  • verbringe weniger Zeit unter der Sonne, besonders am Nachmittag;
  • Verwenden Sie Sonnenschutzmittel mit einem hohen Schutzgrad.
  • einen gesunden Lebensstil führen;
  • die Auswirkungen negativer Faktoren reduzieren, nicht mit giftigen Substanzen in Kontakt kommen;
  • das Immunsystem erhalten und stärken.

Basaliom der Nase. Foto, Behandlung, Prognose

Nasales Bazaliom: Behandlung, Prognose, Foto und Anfangsstadium

Leider sind verschiedene onkologische Erkrankungen in letzter Zeit häufiger geworden, und häufiger kann man von Entzündungen wie Basaliomen an der Nase hören. Ein Neoplasma kann jeden Teil des Körpers infizieren, tritt jedoch meistens im Gesichtsteil auf.

Menschen im Rentenalter leiden meistens an Basalzellhaut. Am häufigsten tritt diese Pathologie bei Männern und Frauen über 65 Jahren auf. Es ist wichtig, eine solche Entzündung so schnell wie möglich zu heilen, da sie rasch voranschreitet.

Über Entzündungen

Bazalioma der Nase tritt bei Menschen unterschiedlichen Alters auf, betrifft jedoch meistens Rentner.

Diese Pathologie findet sich bei jeder zweiten Person, die im Süden Russlands lebt, da ständiges Sonnenlicht und nicht ständige Gesichtspflege günstige Bedingungen für die Entwicklung einer Hautentzündung darstellen.

Oft leiden Menschen, die in Dörfern leben oder häufig in Sommerhäusern arbeiten, an Basalzellkarzinomen. Dies liegt an der großen Sonneneinstrahlung.

Basaliom ist ein Neoplasma von zellulärem Hautkrebs. Diese Pathologie tritt meistens im Gesicht oder am Kopf auf.

Oft wird diese Entzündung mit verschiedenen Hautentzündungen oder eitrigen Tumoren verwechselt, zum Beispiel einem Blutkochen oder einer Zyste.

Aus diesem Grund achten die Patienten nicht auf Entzündungen und eilen nicht zum Arzt. Leider ist ein solches Ignorieren der Entzündung für die menschliche Gesundheit gefährlich, da der Tumor ein großes Risiko für die menschliche Gesundheit darstellt.

Es ist wichtig zu wissen, dass das Basaliom auf der Nase eine bösartige Formation ist, die die Oberflächenschicht der Haut beeinflusst. Daher sollte die Behandlung dieser Pathologie so schnell wie möglich vonstatten gehen.

Zum Zwecke der Therapie ist es notwendig, die Ursache der Erkrankung eindeutig zu identifizieren und die Form der Erkrankung festzustellen. Denken Sie daran, dass das Basalzellkarzinom in erster Linie eine krebsartige Schädigung der Epidermis ist, so dass Sie die Diagnose nicht verzögern sollten.

Ein solches Neoplasma ist gefährlich für den Menschen, hat aber keine Metastasen. Dies bedeutet nicht, dass ein Tumor kein aktives Wachstum durchmachen kann. Sein aggressives Wachstum tritt jedoch nur bei unsachgemäßer oder später Behandlung auf.

Symptome einer Entzündung

Das Anfangsstadium eines malignen Tumors tritt als Hautläsion auf.

Auf der Nase befindet sich zu dieser Zeit ein kleines Bündel von rosa oder roter Farbe. Das Abtasten dieses Bereichs fühlt keinen Schmerz.

Wenn Sie auf den äußeren Rand des Basalzellkarzinoms achten, können Sie die erweiterten Gefäße sehen.

Beim Versuch, die Kruste von selbst zu entfernen, bilden sich starke Blutungen, die von schmerzhaften Empfindungen begleitet werden.

Das Wachstum von Tumoren verläuft langsam, aber innerhalb von zwei Monaten können Sie eine starke Veränderung des Basalzellkarzinoms in der Größe feststellen. Am Rand der Formation ist eine Kante zu sehen, die aus vielen kleinen Knötchen besteht. Deshalb wird das Basaliom als Knotenentzündung bezeichnet.

Zusätzlich zur knotigen Formation kann der Patient ein oberflächliches Basaliom erfahren. Es wird als großer rosa Fleck charakterisiert, der einen starken Glanz hat. Diese Entzündung hat meistens einen günstigen Effekt und ist leicht zu behandeln.

Flaches Basalzellkarzinom kann einer Plaque ähneln, die sich leicht über die Haut erhebt. Diese Form der Entzündung besteht aus einer Anzahl kleiner Knoten. Für ein detaillierteres Bild der Entzündung schauen Sie sich das Foto des Anfangsstadiums eines Basalzellkarzinoms auf der Nase an:

Gründe

Das Neoplasma an der Nase ist eine gefährliche Entzündung, die bestimmte Symptome und Ursachen für die Entstehung aufweist. Unter den Faktoren des Auftretens eines Basalzellkarzinoms werden am häufigsten festgestellt:

  1. Individuelle Veranlagung zu einem Neoplasma, genetisch übertragen.
  2. Schwere Beeinträchtigung des Immunsystems.
  3. Bleiben Sie in direktem Sonnenlicht.
  4. Starke Einwirkung von Strahlung oder Chemikalien.
  5. Die Handlung der Umwelt.
  6. Trauma am Gesichtsschädel oder Ohr.

Denken Sie daran, dass dieser Tumor an verschiedenen Körperstellen auftreten kann, meistens aber auf der Nase, der Wange oder dem Kinn.

Prognose

In den meisten Fällen ist die Prognose eines Basalzellkarzinoms mehr als günstig.

Es ist bekannt, dass diese Krebsart keine Metastasen aufweist und leicht behandelbar ist.

In den meisten Fällen dauert die Heilungstherapie eine Woche und hat keinen Rückfall.

Krebsbehandlung

Wenn Sie ein Neoplasma auf der Haut Ihres Gesichtes finden, müssen Sie so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Der Arzt führt mehrere Entzündungsuntersuchungen durch, untersucht die Schleimhaut der Nasenpassage und führt auch eine Untersuchung der Haut durch. Darüber hinaus ist der Zustand der Lymphknoten erforderlich.

Neben einer externen Untersuchung des betroffenen Bereichs ist es notwendig, Blut für Tests zu spenden und zusätzliche Untersuchungen in Form eines Abstrichs und Abstreifens des betroffenen Bereichs durchzuführen. Nach diesen Manipulationen führt der Arzt eine Ultraschalluntersuchung durch, um die Form der Entzündung und ihre Art herauszufinden.

In jedem Fall erfordert die Behandlung einen individuellen Ansatz, daher ist die Hilfe eines qualifizierten Arztes unabdingbar.

Bei der Diagnose bestimmt ein Facharzt den weiteren Verlauf der Behandlung, um einen Rückfall zu vermeiden.

Denken Sie daran, dass der Patient unmittelbar nach der Operation einen Rehabilitationskurs sowie eine umfassende Behandlung benötigt, die für ein garantiertes Ergebnis erforderlich ist.

Strahlentherapie

Am häufigsten werden Patienten mit dem beschriebenen Neoplasma an der Nase mit einer Strahlentherapie behandelt. Diese Methode ist ideal für diejenigen, die Entzündungen in der Nasolabialfalte lokalisiert haben.

Mit Hilfe der Strahlentherapie wirkt der Spezialist durch Gammastrahlung auf das Neoplasma ein, wodurch Entzündungen im frühesten Stadium beseitigt werden können. Darüber hinaus ist diese Art der Behandlung beliebt, um wiederkehrende Schulungen zu beseitigen.

Photodynamische Therapie

Es ist bekannt, dass es ziemlich schwierig ist, das Basaliom der Haut im Frühstadium zu bemerken, da Entzündungen fast keine Symptome zeigen.

Wenn Sie jedoch Anzeichen eines Neoplasmas bemerken, bevor es mit einer Kruste bedeckt ist, können Sie die Behandlung mit Hilfe spezialisierter Geräte erhalten.

In den meisten Fällen entscheiden sich die Patienten für die photodynamische Behandlungsmethode. Diese Methode hat gute Bewertungen, da sie in mehr als neunzig Prozent der Fälle wirksam ist.

Es gibt bestimmte Kontraindikationen für die photodynamische Therapie. Sie können diese Methode nicht verwenden, wenn der Patient lichtempfindlich ist.

Es ist bekannt, dass das photodynamische Verfahren die verschiedenen Größen der Formation entfernt und nicht nur den Krebs selbst, sondern auch die infizierten Blutgefäße beseitigt.

Die Innovation dieser Methode ist ein Punkteffekt, bei dem die Wirkung nur auf den entzündlichen Fokus gerichtet ist. Gesunde Zellen sind von dieser Behandlung nicht betroffen.

Laserbehandlung

Die häufigste Behandlung eines Basalzellkarzinoms ist die Lasertherapie. Bei dieser Behandlung wird die Entzündung entfernt, ohne die gesunden Körperzellen zu schädigen. Die Rehabilitationszeit dauert bis zu fünf Tage.

Kryodestruktion

Die teuerste Krebsbehandlung ist die Kryodestruktion. Dieses Verfahren entfernt jedoch ein bösartiges Neoplasma effektiv.

Kryodestruktion ist eine Methode zur Entfernung verschiedener Tumoren auf der Haut, indem flüssiger Stickstoff auf die betroffene Stelle aufgebracht wird. Fast sofort bildet sich unter dem Neoplasma eine Kruste, unter der gesundes Gewebe regeneriert wird. Nach der Heilung des betroffenen Bereichs verschwindet die Kruste von selbst.

Das Einfrieren des Basalzellkarzinoms wird unter Narkose durchgeführt, da das Verfahren eher schmerzhaft und unangenehm ist. Die Dauer der Operation beträgt höchstens 15 Minuten.

Das Plus dieser Art der Behandlung ist die Erlaubnis, flüssigen Stickstoff auch im Gesicht aufzutragen, da nach dem Eingriff keine Rehabilitationsphase mehr stattfindet.

Fazit

Die Behandlung eines Nasalbasalzellkarzinoms erfordert einen sofortigen chirurgischen Eingriff. Andere Behandlungsmethoden tragen nicht zur Genesung des Patienten bei. Verwenden Sie daher keine Methoden der traditionellen Medizin oder andere Therapiemethoden. Mit der aktiven Wirkung von Kräutern und Pflanzenwurzeln können Sie nur die Entwicklung von Entzündungen provozieren.

Um eine solche Bildung zu vermeiden, bleiben Sie nicht lange in der Sonne und vermeiden Sie auch den Kontakt mit chemischen oder radioaktiven Substanzen.

Verzögern Sie nicht die Behandlung des Tumors, da dies zu einer Reihe von Komplikationen führen kann. Die Behandlung wird in diesem Fall sehr lange dauern und eine gute Rehabilitation ermöglichen.

Basaliom - was ist das? Fotos, Ursachen und Behandlungsmethoden des Basalzellkarzinoms auf der Haut

Das Basaliom ist eine lokal infiltrierende (keimende) Formation, die aus Epidermiszellen oder Haarfollikeln gebildet wird und sich durch langsames Wachstum, sehr seltene Metastasen und nicht aggressive Eigenschaften auszeichnet.

Kennzeichnend ist auch die häufige Wiederholung nach Entfernung. Ihre peripheren Zellen sind histologisch den Zellen der Basalschicht der Epidermis ähnlich, daher erhielt sie ihren Namen.

Diese Hauterkrankung tritt vorwiegend in den offenen Bereichen der Haut auf, die am stärksten Sonnenlicht ausgesetzt sind. Dies sind vor allem die Haut am Kopf, hauptsächlich im fronto-temporalen Bereich, und der Hals.

Das Gesichtshautbazaliom ist besonders häufig auf der Nase, im Bereich der Nasolabialfalten und an den Augenlidern lokalisiert. Im Durchschnitt haben 96% der Patienten ein einzelnes 2,6% - Vielfaches (2-7 oder mehr Herde).

Was ist das?

Basaliom, Basalzellkarzinom - ein bösartiger Tumor der Haut, der sich aus der Basalschicht der Epidermis entwickelt, ist gekennzeichnet durch langsames Wachstum und das Fehlen von Metastasen.

Ursachen

Die Ursachen für die Entstehung eines Basalzellkarzinoms sowie anderer Tumore sind derzeit nicht genau festgelegt. Es wurden jedoch sogenannte prädisponierende Faktoren identifiziert, deren Anwesenheit beim Menschen das Risiko eines Basalzellkarzinoms erhöht. Zu diesen prädisponierenden Faktoren gehören die folgenden:

  1. Ein Besuch im Solarium für eine lange Zeit;
  2. Helle Haut;
  3. Tendenz zur Bildung von Sonnenbrand;
  4. Keltischer Herkunft;
  5. Arbeit mit Arsenverbindungen;
  6. Trinken von arsenhaltigem Trinkwasser;
  7. Inhalation brennbarer Schieferprodukte;
  8. Reduzierte Immunität;
  9. Albinismus;
  10. Das Vorhandensein von Pigmentkerodermie;
  11. Das Vorhandensein des Gorling-Holtz-Syndroms;
  12. Häufige und längere Sonneneinstrahlung, einschließlich Arbeit in direktem Sonnenlicht;
  13. Die Tendenz zur Bildung von Sommersprossen nach kurzem Aufenthalt in direktem Sonnenlicht;
  14. Häufiger und längerer Kontakt mit Karzinogenen wie Ruß, Teer, Teer, Paraffinwachs, Bitumen, Kreosot und veredelten Produkten;
  15. Die Auswirkungen ionisierender Strahlung einschließlich vorheriger Strahlentherapie;
  16. Verbrennungen;
  17. Hautnarben;
  18. Geschwüre auf der Haut.

Neben prädisponierenden Faktoren, dem Basalzellkarzinom, gibt es auch präkanzeröse Erkrankungen, deren Vorhandensein das Risiko für die Entwicklung eines Tumors signifikant erhöht, da sie zu Krebs entarten können. Zu den Krebsvorerkrankungen des Basalzellkarzinoms gehören die folgenden:

  1. Aktinische Keratose;
  2. Pigment Xerodermie;
  3. Keratoakanthom;
  4. Kutanes Horn;
  5. Verrutsioformnaya Epidermodysplasia Levandovsky-Lutts;
  6. Riesenkondylom Bushke-Levenstein;
  7. Leukopia

Wenn die oben genannten präkanzerösen Hauterkrankungen auftreten, sollten sie umgehend geheilt werden, denn wenn diese Bedingungen nicht beachtet werden, können sie zu einem bösartigen Tumor werden, nicht nur beim Basaliom, sondern auch beim Melanom oder Plattenkrebs.

Das Basaliom ist am häufigsten in den folgenden Hautbereichen lokalisiert:

  1. Oberlippe;
  2. Oberes oder unteres Augenlid;
  3. Nase;
  4. Nasolabialfalten;
  5. Wangen;
  6. Aurikel;
  7. Hals;
  8. Kopfhaut;
  9. Stirn

In 90% der Fälle ist das Basalzellkarzinom an den angegebenen Hautpartien lokalisiert. In den restlichen 10% der Fälle kann sich ein Tumor auf der Haut des Rumpfes, der Arme oder der Beine bilden.

Symptome

Manifestationen eines Basalzellkarzinoms, wenn ein Neoplasma gebildet wird, sind ziemlich temperamentvoll, was es möglich macht, eine Diagnose bei der Untersuchung eines Patienten ziemlich genau zu stellen. Äußere Anzeichen werden durch die Art des Tumors bestimmt.

In der Anfangsphase kann das Basaliom (siehe Foto) wie ein normaler "Pickel" aussehen, was keine Unannehmlichkeiten verursacht. Mit der Zeit nimmt die Formation mit wachsendem Tumor die Form eines Knotens, eines Geschwürs oder einer dichten Plaque an.

  • Die häufigste Form des Basalzellkarzinoms wird als knötchenartige Variante angesehen, die sich durch das Auftreten eines kleinen, schmerzlosen, rosafarbenen Knötchens auf der Hautoberfläche manifestiert. Wenn der Knoten wächst, neigt er zu Geschwüren, so dass eine knusprige Mulde auf der Oberfläche erscheint. Das Neoplasma nimmt langsam zu, es können auch neue, ähnliche Strukturen entstehen, die den multizentrischen Oberflächentyp des Tumorwachstums widerspiegeln. Im Laufe der Zeit verschmelzen die Knoten miteinander und bilden eine dichte Infiltration, die tiefer in das darunter liegende Gewebe eindringt und nicht nur die Unterhaut, sondern auch Knorpel, Band und Knochen umfasst. Die noduläre Form bildet sich meistens auf der Gesichtshaut (Augenlid) im Bereich des Nasolabialdreiecks.
  • Die Knotenform manifestiert sich auch durch das Wachstum von Neoplasien in Form eines einzelnen Knotens, aber im Gegensatz zur vorherigen Version neigt der Tumor nicht dazu, die darunter liegenden Gewebe zu keimen, und der Knoten ist nach außen gerichtet.
  • Oberflächenform - sieht aus wie eine abgerundete rotbraune Platte mit einem Durchmesser von mehr als einem Zentimeter. Die Oberfläche des Tumors ist manchmal mit Krusten bedeckt, das Mosaik ist verkümmert und kann Bereiche mit unterschiedlicher Pigmentierung aufweisen. Atrophieperioden, Desquamation und welliges Wellenlängenwachstum ersetzen sich in verschiedenen Teilen des Tumors, so dass ihre Oberfläche heterogen ist. Entlang der Kante befindet sich auch ein charakteristischer Perlenrand, der über der Haut angehoben ist. Diese Form hat den besten Verlauf unter allen Basalis, eine Hautinfiltration ist fast nicht vorhanden.
  • Warty (papillares) Basalzellkarzinom ist durch oberflächliches Wachstum gekennzeichnet, verursacht keine Zerstörung der darunter liegenden Gewebe und sieht aus wie ein Blumenkohl.
  • Die Pigmentvariante des Basalzellkarzinoms enthält Melanin, das ihm eine dunkle Farbe verleiht und einem anderen sehr bösartigen Tumor ähnelt - dem Melanom.
  • Cicatricial-Form - äußerlich sieht aus wie ein harter flacher wachsartiger Belag von grau-rosafarbenem Farbton, der nicht über die Hautoberfläche hinausragt und im Laufe der Zeit sogar nach innen gedrückt wird. Die Ränder des Tumors sind klar mit einer perligen Nuance, die über die Hautoberfläche angehoben ist. Am Tumorrand treten periodisch Erosionen auf, die weitere Narben verursachen. Die Infiltration des umgebenden Gewebes drückt viel mehr aus als das sichtbare Wachstum des Tumors, was häufig zu einer verspäteten Behandlung des Patienten durch qualifizierte Hilfe führt. Die Lokalisation des zikatrischen Basalzellkarzinoms auf der Kopfhaut, auf der Nase, wird als ungünstig angesehen, da die Zerstörung von Knochen- und Knorpelgewebe früh erfolgt.
  • Die ulzerative Form des Basalzellkarzinoms ist ziemlich gefährlich, da es das darunterliegende und das umgebende Tumorgewebe schnell zerstört. Das Zentrum des Geschwürs sinkt, bedeckt mit einer grau-schwarzen Kruste, die Ränder sind angehoben, rosa-perlglänzend, mit einer Fülle von erweiterten Gefäßen.

Die hauptsächlichen Anzeichen eines Basalzellkarzinoms sind auf das Vorhandensein der oben beschriebenen Strukturen auf der Haut reduziert, die sich jedoch lange Zeit nicht stören, aber ihre Größe immer noch vergrößert, auch wenn die umgebenden Weichteile, Gefäße, Nerven, Knochen und Knorpel mehrere Jahre in den pathologischen Prozess einbezogen werden.

Im späten Stadium des Tumors verspüren die Patienten Schmerzen, eine gestörte Funktion des betroffenen Körperteils, Blutungen, Geschwüre an der Wachstumsstelle des Neoplasmas und eine Fistelbildung in benachbarten Organen. Am gefährlichsten sind die Tumore, die das Gewebe des Auges, des Ohrs zerstören und in die Schädelhöhle und die Keimhaut des Gehirns eindringen. Die Prognose ist in diesen Fällen ungünstig.

Wie sieht das Basaliom aus? Foto

Das Foto unten zeigt, wie sich die Krankheit in der ersten Phase sowie in anderen Stadien des menschlichen Körpers manifestiert.

Basaliom im Anfangsstadium

Basaliom der Kopfhaut.

Basaliom in der Nase

Was ist ein gefährliches Basaliom und ob es zu entfernen ist?

Im Laufe des langfristigen Wachstums dringt es allmählich in die tiefen Schichten ein und zerstört weiches, Knorpel- und Knochengewebe. Die Prädisposition von Tumorzellen für die Verteilung entlang der Nervenstämme und Nerven, entlang des Periosts und zwischen den Gewebeschichten wird festgehalten. Wenn es nicht rechtzeitig entfernt wird, führt die Zerstörung von Gewebe nicht nur zu kosmetischen Mängeln.

Besonders gefährlich ist jedoch die Ausbreitung in die Schädelhöhle (intrakranial) durch natürliche Hohlräume und Öffnungen in diesem, bei denen Hirnschäden und Tod auftreten. Obwohl es extrem selten ist, metastasiert das Basaliom (es werden etwa 200 Fälle beschrieben).

Diagnose

Wenn nach einer visuellen Untersuchung durch einen Arzt ein Basaliom bei einem Patienten vermutet wird, wird die Diagnose durch zytologische und histologische Untersuchung von Abstrichen, Abdrücken oder Kratzern von der Oberfläche des Neoplasmas bestätigt.

Wenn sich Schnüre oder Schachteln von spindeldichten, abgerundeten oder ovalen Zellen mit dünnen Rändern des Zytoplasmas befinden, wird die Diagnose bestätigt.

Tests auf Hautkrebs (Abstrich) werden vom Boden des Geschwürs genommen und bestimmen die zelluläre Zusammensetzung.

Aufgrund des unterschiedlichen histologischen Bildes des Basalzellkarzinoms sowie seiner klinischen Formen wird jedoch eine Differenzialdiagnostik durchgeführt, um andere Hautkrankheiten auszuschließen (oder zu bestätigen).

Zum Beispiel, Lupus erythematodes, Lichen planus, seborrhoische Keratose, sollte die Bowen-Krankheit von einem flachen Basalzellkarzinom unterschieden werden.

Melanom (Krebs des Maulwurfs) - von der Pigmentform, Sklerodermie und Psoriasis - vom sklerodermiformen Tumor.

Basaliom - Behandlung oder Entfernung eines Tumors?

Das Verfahren zur Behandlung des Basalzellkarzinoms wird individuell in Abhängigkeit von der Größe des Tumors, seiner Lage, der klinischen Form und dem morphologischen Typ und dem Keimungsgrad in den angrenzenden Geweben ausgewählt. Was zählt, ist das primäre Auftreten eines Tumors oder Rückfalls. Die Ergebnisse der vorherigen Behandlung, das Alter und die damit verbundenen Erkrankungen des Patienten werden berücksichtigt.

  1. Die chirurgische Methode ist die gebräuchlichste Methode, um Basalzellkarzinome auf der Haut zu entfernen. Es wird in der Regel vorgeschrieben, wenn sich das Neoplasma dafür in einem sicheren Bereich befindet, da bis zu 2 cm des umgebenden Gewebes zusammen mit dem Tumor ausgeschnitten werden. Die Operation wird mit einem Skalpell (mit Sklerodermiform und Wiederholung mit einem Operationsmikroskop) unter örtlicher Betäubung durchgeführt, wodurch die Entlassung der Patienten am selben Tag ermöglicht wird.
  2. Die Entfernung des Basalzellkarzinoms durch Laser ist gut für ältere Menschen geeignet, bei denen eine chirurgische Behandlung Komplikationen verursachen kann. Es wird auch bei der Lokalisation von Basalzellkarzinomen im Gesicht verwendet, da es eine gute kosmetische Wirkung hat. Die lokale Chemotherapie des Basalzellkarzinoms wird durch Anwendung von Zytostatika (Fluorouracil, Metatrexat usw.) auf die betroffene Haut durchgeführt.
  3. Die Kryodestillation des Basalzellkarzinoms mit flüssigem Stickstoff ist ein schnelles und schmerzloses Verfahren, das jedoch nur bei oberflächlicher Tumorlokalisation wirksam ist und das Auftreten eines Rückfalls nicht ausschließt. Die Strahlentherapie für Basalzellkarzinome mit einer kleinen Prozessgröße, Stufe I-II, wird durch Nahfeld-Strahlentherapie des betroffenen Bereichs durchgeführt. Bei großen Schäden wird diese mit einer Ferngammatherapie kombiniert. In schwierigen Fällen (häufige Rezidive, große Tumorgröße oder tiefe Keimung) kann die Röntgentherapie mit einer chirurgischen Behandlung kombiniert werden.

Aufgrund des Fehlens von Metastasen ist die Prognose der Erkrankung im Allgemeinen günstig. Im fortgeschrittenen Stadium und ohne adäquate Behandlung kann die Prognose eines Basalzellkarzinoms jedoch sehr schwerwiegend sein: Eine frühzeitige Behandlung des Basalzellkarzinoms ist für die Genesung von großer Bedeutung. Aufgrund der Tendenz des Basalioms zu häufigen Rezidiven wird ein Tumor von mehr als 20 mm bereits als vernachlässigt angesehen.

Wenn die Behandlung so lange durchgeführt wird, bis der Tumor eine solche Größe erreicht hat und das subkutane Gewebe noch nicht zu keimen beginnt, gibt es bei 95-98% eine dauerhafte Heilung. Wenn sich das Basalzellkarzinom auf das darunterliegende Gewebe ausbreitet, bleiben nach der Behandlung erhebliche kosmetische Mängel bestehen.

Mögliche Wiederholung nach Entfernung

Selbst wenn der Tumor ordnungsgemäß operiert und der Patient geheilt ist, kann der Tumor erneut auftreten.

Bei mehr als 70% der Patienten tritt das Rezidiv eines Basalzellkarzinoms innerhalb von 5 Jahren nach seiner Entfernung auf. Der rezidivierende Tumor entwickelt sich häufig aggressiv: er wächst schnell, beginnt Metastasen usw.

Volksheilmittel

Zu Hause sind die folgenden traditionellen Methoden zur Behandlung von Basalzellkarzinomen am wirksamsten:

  1. Frischer Schöllkrautsaft. Um genug zu bekommen, um den Zweig der Pflanze zu zerbrechen. Nach einigen Sekunden tritt ein Fehler auf, der 3 bis 4 Mal am Tag mit Basaloma geschmiert werden kann.
  2. Salbe mit Klette und Schöllkraut. Um die Salbe vorzubereiten, nehmen Sie 1/2 Tasse gehackte Kräuterklumpen und Schöllkraut und gießen Sie sie mit geschmolzenem Schmalz ein. Dann die Mischung 2 Stunden bei 150 ° C in den Ofen geben. Die fertige Salbe wird in einen geeigneten Behälter überführt und 2 Tage bei Raumtemperatur infundiert, wonach sie dreimal täglich in einer dicken Schicht auf den Tumor aufgetragen wird.
  3. Saft goldener Schnurrbart. Um Saft zu erhalten, wird die goldene Whisker-Anlage vollständig gewaschen und durch einen Fleischwolf geleitet. Die zerkleinerte Pflanze wird in einem Käsetuch gesammelt und drückt den Saft in einen geeigneten Behälter. Dann in diesem Saft ein Wattestäbchen befeuchtet und Basaloma für einen Tag auferlegen.

Diese Volksmethoden können verwendet werden, solange das Basaliom nicht entfernt werden kann, um das Wachstum eines Tumors so stark wie möglich zu verlangsamen und dessen Keimung in tief liegenden Geweben zu verhindern.

(11

Nasales Hautbazaliom: Arten, Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlung (Bestrahlung, Volksheilmittel usw.) und Prognose für die Erholung von einem Foto

Die Haut schützt den Körper vor aggressiven Umwelteinflüssen. Daher ist es wichtig, nicht nur den Allgemeinzustand zu überwachen, sondern auch das Auftreten von Flecken, Wunden oder nur Krusten darauf. Trotz der scheinbaren Unbedenklichkeit kann dies alles eine Manifestation von Krebs sein.

Konzept des Basalzellkarzinoms

Das Basaliom ist ein bösartiger Tumor der Haut, auch Basalzellkarzinom, Karzinoid der Haut, ätzendes Ulkus oder weißer Hautkrebs.

Bazalioma der Nasenhaut ist gefährlich, denn wenn es im Anfangsstadium nicht geheilt wird, wächst es schnell in den Knochen oder das Gewebe um das Auge.

Die Häufigkeit seines Auftretens beträgt 75%, daher ist die Pathologie ein häufiger epithelialer Hautkrebs.

In Ländern mit heißem Klima und hoher UV-Strahlungsrate wird eine Zunahme der Häufigkeit von Basaliomen beobachtet.

Manchmal wird das Basaliom als semi-maligner Tumor bezeichnet, da es sich praktisch nicht ausbreitet, sehr langsam wächst und nicht metastasiert.

Wie man Hautkrebs nicht verpasst - Video

Faktoren, die die Entwicklung eines Basalzellkarzinoms auslösen

Folgende Faktoren tragen zur Entstehung eines Basalzellkarzinoms bei:

  • ultraviolette Strahlung;
  • ionisierende Strahlung;
  • Unterdrückung der lokalen Immunität;
  • chronische mechanische Verletzung;
  • Exposition gegenüber chemischen Verbindungen wie Ruß, Arsen, das Bestandteil von Kohle, Kohlenstaub, Kerosinprodukten und anderen Substanzen ist.

Krankheiten in Gefahr

Obligatorischer Precancer ist eine Pathologie, die, wenn sie nicht behandelt wird, zur Entwicklung von Krebs führt:

  1. Pigment Xerodermie Die Krankheit hat eine genetische Ursache, ist sehr selten und zeichnet sich durch Überempfindlichkeit gegen ultraviolette Strahlung aus. Die ersten Anzeichen treten in der Kindheit auf und sind sommersprossige Gesichtsausbrüche nach dem Sonnenbrand, die rissig werden. An derselben Stelle können sich Wucherungen in Form von Warzen bilden.
  2. Morbus Bowen Die Pathologie entwickelt sich bei Erwachsenen und wirkt sich auf geschlossene Körperbereiche aus. Hautausschlag - Plaques mit Krusten und Schuppen bedeckt. Nach dem Entfernen des letzteren wird eine glatte Oberfläche oder eine warzenartige Oberfläche sichtbar gemacht. Die Krankheit dauert jahrelang und führt immer zu Krebs.
  3. Extramammäre Pedzhet-Krankheit. Es ist keine Art von Brustkrebs. Es ist ein pathologischer, weinender Brennpunkt der Rötung mit Desquamation. Charakteristische Lokalisation - Bereiche der Leisten- und Achselhaut. Die Krankheit schreitet langsam voran und führt immer zur Entwicklung eines onkologischen Prozesses.

Ein optionaler Precancer ist eine Krankheit, die wegen der Möglichkeit einer Wiedergeburt überwacht und kontrolliert werden muss. Zuteilung:

  1. Kutanes Horn Häufiger im Alter auf der Haut der Nase, des Kopfes. Eine Besonderheit ist der Ort der Hyperkeratose, der zur Bildung von Hornmassen führt. Hyperkeratose - vermehrte Bildung von Hornhautschuppen auf der Haut.
  2. Aktinische Keratose. Krankheit, die durch längere Sonneneinstrahlung verursacht wird. Manifestiert in offenen Hautbereichen, hauptsächlich an den Händen und im Gesicht. Auf der Haut bilden sich kleine, harte Schuppen, die selbst nicht voneinander getrennt werden.
  3. Narben Bereits im 19. Jahrhundert wurde bekannt, dass sich Hautkrebs vor dem Hintergrund dauerhaft verletzter Narben entwickeln kann.
  4. Keratoakanthom Es zeigt sich in einer Kugelform mit einem Durchmesser von bis zu 1,5 cm mit einer Aussparung in der Mitte, die mit Hornmassen gefüllt ist.

Nasalhaut Basalzellkarzinom Einstufung

Abhängig von den klinischen Manifestationen des Basalioms ist:

  1. Knotig (Tumor). Es ist ein dichter langsam wachsender Knoten, der Ulcerationen verursachen kann.
  2. Oberfläche Es zeichnet sich durch die Bildung einer dunkelroten Plakette aus, deren Durchmesser allmählich zunimmt (bis zu 3 cm).
  3. Ulzerative Dargestellt durch tiefe Ulzerationen unregelmäßiger Form mit gezackten Kanten. Bringt keine Beschwerden oder Schmerzen.
  4. Sklerosierung (cicatricial-atrophisch, sklerodermieähnlich, Typ "Morphea"). Unterscheidet sich durch eine Narbe in der Mitte und erhöhte rollenartige Kanten.
  5. Infiltrativ Manifestiert durch Wachstum tief in die Haut, geht manchmal der ulzerativen Form voraus.
  6. Pigmentiert. Pigment enthalten.

Abhängig von den histologischen Merkmalen werden folgende Formen des Basalzellkarzinoms der Nase unterschieden:

  • oberflächlich;
  • Knoten;
  • Mikroknoten;
  • infiltrativ;
  • Fibroepithelial;
  • mit Anhangsunterscheidung;
  • Basalzellkarzinom mit Keratinisierung.

Das Basaliom betrifft je nach Standort die folgenden Teile der Nase:

Klinische Manifestationen

Das oberflächliche Basaliom der Nasenhaut beginnt mit einem rosa Fleck, der sich abschält. Dann werden die Konturen der Flecken klar, und ein Kissen, das über der Haut angehoben ist, wird gebildet. Der Fokus kann einzeln sein oder es gibt mehrere Läsionen. Oberflächlicher Krebs ist:

  • Pegettoid - Hautmanifestationen wie bei Brustkrebs;
  • selbst betäubend, in dessen Mitte Narben auftreten.

Die Pigmentform erhielt ihren Namen aufgrund des Vorhandenseins von Pigmenten in den Tumorzellen, das den Fokus in dunkelblau, dunkelbraun oder violett färbt, und daher ähnelt diese Form dem Melanom.

Die ulzerative Form ist durch die Bildung eines tiefen Trichtergeschwürs gekennzeichnet.

Die Fibroepithel-Form wird auch als Pincus-Tumor bezeichnet und als Basaliom bezeichnet. Ihr Verlauf ist jedoch günstiger, da sie keine Ulzerationen durchläuft und kein benachbartes Gewebe infiltriert.

Faktoren, die auf eine starke Malignität des Tumors hindeuten

Um die richtige Behandlungsstrategie auszuwählen, muss der Prozess bestimmt werden.

Stufen des Basalzellkarzinoms - Tabelle

Hinweis: Perineurale Invasion ist eine Art pathologischer Interaktion zwischen Nerven- und Tumorzellen.

Diagnose eines Basalzellkarzinoms

Eine wichtige Voraussetzung für die Behandlung ist ein früher Arztbesuch, und dazu müssen Sie eine Selbstuntersuchung durchführen. Ein solches Ereignis ist beispielsweise nach Hygieneverfahren nicht schwierig.

Ferner muss vor dem Termin der Behandlung Folgendes durchgeführt werden:

  1. Zytologische Untersuchung. Das Material wird durch Abstriche, Tumorabdrücke, Abkratzen oder Punktionsbiopsien gewonnen. Der diagnostische Test zeigt atypische Zellen, die für ein Basalzellkarzinom charakteristisch sind.
  2. Histologische Untersuchung. Wird geschickt, um ein Stück Gewebetumor zu bekommen.
  1. Schnitt. Durchgeführt, um große Tumore oder Geschwüre der Nase zu diagnostizieren. Das Skalpell schneidet den keilförmigen Bereich des Tumors ab und sorgt für gesundes Gewebe.
  2. Excisional oder total. Eine vollständige Entfernung des Tumors im sichtbaren gesunden Gewebe wird durchgeführt, danach wird ein Stück zur histologischen Untersuchung geschickt. Eine solche Biopsie kann jedoch durchgeführt werden, wenn die Läsion auf der Nasenhaut nicht mehr als 0,5 cm beträgt, was auf die optimale Möglichkeit der Bildung einer kosmetischen Naht zurückzuführen ist.

Andere Diagnosemethoden:

  • Dermatoskopie - eine Methode zur visuellen Untersuchung des pathologischen Fokus mit einem speziellen Mikroskop.
  • SIAscopy oder spektrophotometrische intradermale Analyse ist eine nichtinvasive Methode, mit der Sie Form, Größe der Formation bestimmen können.
  • Scannen mit Hochfrequenz-Ultraschall, mit dem die Hautschichten untersucht werden können.
  • Die fluoreszierende Kontaktbiomikroskopie der Haut ist eine Methode zur frühzeitigen Diagnose eines Basalzellkarzinoms, die auf der Fähigkeit von Tumorzellen basiert, nach Ansammlung einer speziellen Substanz - einem Photosensibilisator - zu fluoreszieren.

Differentialdiagnose

Je nach Typ muss das Basaliom der Nasenhaut von anderen Erkrankungen unterschieden werden:

  • oberflächlich - von Lichen planus, seborrhoischer Keratose und Bowen-Krankheit;
  • Sklerosierung - bei Psoriasis, Sklerodermie, skleratrophischer Flechte;
  • Pigment - vom Melanom.

Therapeutische Maßnahmen: Strahlentherapie, Bestrahlung usw.

Nach der Entdeckung des Basalzellkarzinoms wird der Onkodermatologe mit einer optimalen Behandlungsmethode bestimmt. Zuteilung:

  1. Chirurgische Methode. Es ist die hochwertigste und effektivste Methode zur Behandlung von Basalzellkrebs. Die Operation wird unter Vergrößerung (unter Verwendung eines speziellen Mikroskops) ausgeführt, sodass Sie die Qualität des Vorgangs kontrollieren können. Dies ist ein wichtiger Aspekt bei der Behandlung des Basalzellkarzinoms der Nasenhaut, da es möglich wird, den postoperativen Defekt plastisch zu operieren. Bei der Diagnose von Metastasen in den Lymphknoten werden diese herausgeschnitten. Außerdem schneiden Chirurgen den Tumor oft mit einem Laser aus, das heißt hochintensives, stark fokussiertes Licht. Mohs mikrographische Chirurgie ist eine Methode zur schichtweisen Entfernung eines Tumors unter der Kontrolle eines Mikroskops. Es hat die geringste Gewebeverletzung.
  2. Strahlentherapie Wird als Monotherapie und in einem integrierten Ansatz verwendet:
    • zur Behandlung von Stufe 1-2 mit Elektronentherapie, Kontakt-Strahlentherapie oder Kurzfokus-Strahlentherapie;
    • Für die Behandlung von Stufe 3-4 führen sie Elektronentherapie, Telegrammatherapie und Kombinationstherapie durch.
  3. Chemotherapie Sie ist im Falle einer großen Tumorgröße und der Unmöglichkeit ihrer operativen Entfernung (aus medizinischen Gründen) erforderlich.
  4. Immuntherapie Verhalten, um lokale Immunität zu aktivieren. Die Zellen des Immunsystems müssen spezifisch auf atypische Tumorzellen abzielen.
  5. Kryodestruction - Zerstörung eines Tumors unter Einwirkung von flüssigem Stickstoff. Das Verfahren wird ambulant durchgeführt und wird selten angewendet.
  6. Photodynamische Therapie. Bei Einwirkung von Laserstrahlung tritt Zerstörung des Tumors auf.
  7. Lokale Behandlung Die Elektrophorese wird im Bereich des Tumors mit Zytostatika (z. B. Miltex) durchgeführt.

Basaliom - Foto vor und nach der Behandlung

Wenn Sie rechtzeitig zum Arzt gehen, können Sie das Basaliom ohne Folgen heilen. Das Foto zeigt das Basaliom der ersten Stufe der Nasalhaut: Nach der Entfernung des Basalioms der Nasalhaut durch den Laser sind die Spuren des Eingriffs kaum spürbar. von 1 bis 5 Sitzungen

Volksheilmittel

Es gibt viele Rezepte der traditionellen Medizin zur Behandlung bösartiger Tumore der Haut, aber bevor Sie diese anwenden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

  1. Schöllkraut Bekannte Heilmittel zur Behandlung von Hautneoplasmen. Es wird oft empfohlen, frischen Saft zu verwenden, aber er ist sehr giftig und verursacht bei unachtsamen Händen Verbrennungen der gesunden Haut. Die Infusion der Pflanze ist sehr einfach zubereitet: 1 Teelöffel gehackte Blätter wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen. Danach wird die Mischung mit einem Deckel abgedeckt und 2 Stunden an einem warmen Ort stehen gelassen. Verwenden Sie eine dritte Tasse dreimal täglich. Die Zubereitung der Infusion für mehrere Tage im Voraus ist grundsätzlich unmöglich, die beste Option ist ein tägliches frisches Getränk.
  2. Klettensaft Topisch verwendet, das wird direkt auf den Tumor aufgetragen. Eine solche Behandlung kann bei oberflächlichem Krebs besonders wirksam sein. Um die Salbe aus der Pflanze zuzubereiten, müssen Sie 100 g zerdrückte Wurzeln nehmen und in reichlich Wasser kochen. Außerdem werden sie gekühlt, ausgefranst und 100 g Olivenöl hinzugefügt. Die resultierende Mischung wird bei niedriger Hitze gekocht. Nach dem Eindicken wird die Salbe abgekühlt und auf die Nasenhaut aufgetragen. Im Kühlschrank aufbewahren.
  3. Salz Es ist wirksam bei der Behandlung von Basalzellkarzinomen der Nase. Es ist notwendig, eine 8% ige wässrige Salzlösung herzustellen (80 g Salz werden in 920 g Wasser gerührt). In der Lösung befeuchten Sie die Gaze und legen Sie sie einmal vor dem Schlafengehen auf den Tumor. Am Morgen heben sie ab.
  4. Wegerich Die sauberen Blätter des Wegerichs werden fein geschnitten, in eine sterile Mullschicht eingewickelt und 30 Minuten auf den Basalbereich aufgebracht. Das Verfahren wird 3 Wochen lang täglich durchgeführt.

Komplikationen nach Behandlung und Prognose

Bestimmte Wirkungen sind nach einer operativen Behandlung des Basalzellkarzinoms zulässig. Dazu gehören:

  • Blutung;
  • Wundinfektion;
  • Nekrose der Wundränder (erfordert ihre Exzision);
  • Kontaktdermatitis.

Vorbeugende Maßnahmen

Die Hauptaktivitäten zielten darauf ab, die Entwicklung eines Basalzellkarzinoms der Nase zu verhindern:

  1. Schützen Sie die Haut vor längerer ultravioletter Strahlung.
  2. Vorbeugung gegen Hyperkeratose bei älteren Menschen durch Anwendung einer pflegenden und feuchtigkeitsspendenden Creme für trockene Haut.
  3. Chirurgische Behandlung chronisch-chronischer entzündlicher Hauterkrankungen, zum Beispiel Fisteln, Geschwüre.
  4. Prävention von Narbenverletzungen.
  5. Einhaltung der Sicherheitsvorschriften beim Umgang mit Gefahrstoffen;
  6. Rechtzeitiger Zugang zu einem Arzt zur Behandlung von Präkanzern.

Die sorgfältige Pflege der Haut und die Einhaltung der elementaren Schutzregeln tragen dazu bei, eine so gefährliche Erkrankung wie den Basalbereich der Nasenhaut zu vermeiden. Aber auch wenn es auftritt, spielt die rechtzeitige Überweisung an einen Spezialisten eine Schlüsselrolle.

Basalzellkarzinom (Basalzellkarzinom) - Prognose, Rückfall, Behandlung

• Das Basalzellkarzinom (Basalzellkarzinom) ist die häufigste Krebsart beim Menschen.

Die häufigste Form des Basalzellkarzinoms ist knotig oder knotig.
• Die wichtigsten Ursachen für ein Basalzellkarzinom: UV-Strahlung; In den meisten Fällen wurden auch Mutationen des PTCH-Gens gefunden.
• Das Hautbazaliom wächst langsam und entwickelt sich über Monate bis zu mehreren Jahren.

Das Basalzellkarzinom der Haut wächst in lokales Gewebe ein, aber fast nie metastasiert.
• Wichtige äußere Anzeichen eines Basalzellkarzinoms - durchscheinende rosa Farbe und zahlreiche Teleangiektasien (Dilatation kleiner Blutgefäße) an der Oberfläche.

• Die meisten Basalhäute sind knotig. Das fibrosierende (Skleroderm-artige) Basaliom der Haut ist die dünnste Option und kann einer Narbe ähneln.
• Klinisch (äußerlich) ist das Hautbasaliom von verschiedenen Typen: knotig, ulzeriert, pigmentiert, sklerosierend und oberflächlich.

• Was ist die Behandlung von Basalzellkarzinomen: chirurgische Entfernung, Kryodestillation (flüssiger Stickstoff), Fulguration und Kürettage. Es ist auch möglich, das Basalzellkarzinom mit verschiedenen Cremes und lokalen Injektionen zu behandeln.

• Bei 30-40% der Patienten kann sich innerhalb von 5 Jahren nach der Behandlung ein neues Basaliom auf einem anderen Hautbereich entwickeln.
• Nach der Heilung des Basalzellkarzinoms sollten Sie regelmäßig den Zustand der Haut überwachen und sich vor der Sonne schützen.

Bazalioma der Haut, entwickelt im infraorbitalen Bereich und rechtzeitig nicht bemerkt. In diesem Fall ist das Auge verloren, vollständige Heilung ist fast unmöglichBasalioma der Haut des Ohres, in diesem Fall ist es schwierig zu unterscheiden. Die Form des Wachstums des Basalzellkarzinoms ist oberflächlich, was die Diagnose erschwert.

Basalzellkarzinom - Prävalenz (Inzidenz) bei Menschen

Das Basalzellkarzinom (Basalzellkarzinom) ist das häufigste maligne Neoplasma bei Kaukasiern und tritt bei 75% der Hautkrebsfälle auf.

Das Basaliom beginnt sich normalerweise nach dem 40. Lebensjahr zu entwickeln, obwohl
häufiger bei jungen Menschen. Bei Männern wird das Basalzellkarzinom häufiger als bei Frauen festgestellt.

Die Häufigkeit von 500-1000 Basaliomen pro 100.000 Einwohner ist in sonnigen Regionen höher. Basaliome in dunkelhäutiger Haut treten fast nie auf.

Basalzellkarzinom - Ursachen

Ultraviolette Strahlung (UV-Strahlung) ist die Hauptursache für das Auftreten, weshalb sich Basalzellkarzinome (Basaliome) bei Menschen entwickeln, die am empfindlichsten gegen Sonnenlicht (genauer gesagt wegen ihrer schädigenden Wirkung) Menschen mit heller Haut und rotem oder blondem Haar sind.

Menschen mit den Hautphototypen I, II und Albinos sind daher sehr anfällig für die Entwicklung eines Basalzellkarzinoms mit längerer Sonneneinstrahlung.

Eine wiederholte starke UV-Exposition während der ersten zwei Jahrzehnte des Lebens kann die Anfälligkeit für den Basalbereich der Haut viel schlimmer beeinflussen als die Wirkung der durchschnittlichen Kraft über ein Leben.

Die gefährlichsten Strahlen des UV-Spektrums mit einer Wellenlänge von 290-320 nm verursachen Mutationen in den Suppressorgenen (Suppressorgenen) des Tumorwachstums. Die Tendenz zu mehreren Basaliomen kann vererbt werden. Hautbasaliome sind in vielen Fällen mit Mutationen in PTCH-Genen assoziiert (angeboren oder erworben).

Basalom der Haut - äußere Anzeichen

Am häufigsten bildet sich ein Basalzellkarzinom der Haut im Gesicht, seltener im Körper und noch seltener an den Extremitäten (Tabelle 6.1).

Im Gegensatz zum Plattenepithelkarzinom der Haut entwickelt sich das Basalzellkarzinom nie auf den Handflächen, Fußsohlen und Schleimhäuten.

Das Basalzellkarzinom (Basalzellkarzinom) ist in seiner Wachstumsrate signifikant variabel - einige wachsen Monate und Jahre, andere wachsen plötzlich und schnell.

Das Basaliom der Nasenhaut von geringer Größe (4 mm), eine typische Knotenform, ist kürzlich erschienen. Dieses Basaliom hat einen charakteristischen Eindruck im Zentrum und ein Muster ausgedehnter Hautgefäße: Im Allgemeinen wächst das Basaliom der Haut langsamer als das Plattenepithelkarzinom der Haut.

Im Anfangsstadium ist das Basalzellkarzinom (Basalzellkarzinom) in der Regel asymptomatisch. Von Zeit zu Zeit wird die Haut rot, schuppig, letztlich ulzeriert und eine Kruste erscheint auf der Oberfläche.

Ulzerationen führen zu wiederkehrenden Blutungen und können zunächst spontan heilen.
Erosion (zarte dünne Wunde) oder Blutung mit minimalem Trauma im Hautbereich, wo das Basalzellkarzinom die erste Manifestation dieser Krankheit sein kann.
Nützliche diagnostische Anzeichen für ein Basalzellkarzinom sind Transluzenz bis zu einem gewissen Grad an Glanz oder rosa Farbe und das Vorhandensein mehrerer Teleangiektasien (Gefäßerweiterungen) auf der Oberfläche. Das Basaliom der Haut wird meistens durch die Form bestimmt, am besten ist es jedoch, eine Biopsie durchzuführen. Bei der Basaliom-Biopsie wird ein Stück Haut für eine histologische Untersuchung mit detaillierter Untersuchung unter einem Mikroskop genommen.
Wenn der Arzt Zweifel hat, ob es sich um ein Basaliom handelt, ist eine Biopsie obligatorisch. Von 10% bis 14% der Patienten können mehr als ein Basalzellkarzinom auf der Haut haben, daher ist eine gründliche Untersuchung wichtig.
Die schwerwiegendsten Folgen werden durch Basalzellkarzinome verursacht, die sich in gefährlichen Hautbereichen entwickeln (im zentralen Teil des Gesichts, Basalzellkarzinom hinter den Ohren). Das Basaliom der Haut wird bei sorgfältiger Untersuchung mit guter Beleuchtung, einer Lupe, die durch Berührung bestimmt wird, leicht erkannt. Die Diagnose wird durch äußere Anzeichen gestellt und unter dem Mikroskop bestätigt.
Nasalhaut-Basaliom, eine häufig gefundene Mischung aus ulzerativem und nodulärem Wachstum mit erweiterten Gefäßen auf der Knotenoberfläche, ulceratives Basaliom der Haut der linken Wange mit ungleichmäßigen dicken rosa Rändern

Basaliome verursachen extrem selten Metastasen, wenn dies geschieht - die Lymphknoten (mit anderen Worten Lymphknoten) und die Lungen in der Nähe des Hauttumors sind betroffen. Nach der Literatur führt das Basaliom der Haut in weniger als einem von 10.000 Fällen zu Metastasen.

Der Grund für die seltene Metastasierung ist, dass die Zellen des Basalzellkarzinoms praktisch nicht in die Gefäße eindringen.

Und selbst wenn das Basalzellkarzinom oder besser gesagt, einige seiner Zellen weit vom ursprünglichen Tumor entfernt sind, vermehren sie sich nicht und wachsen nicht, da sie stark von den Wachstumsfaktoren abhängen, die vom Stroma (Substrat oder Basis) des Tumors freigesetzt werden.

Es gibt Ausnahmen, wenn das Basalzellkarzinom seine Fähigkeit zur Differenzierung (Zellakquisition einer bestimmten Spezialisierung) verliert, zum Beispiel nach einer ineffektiven Strahlentherapie.
Hautbasaliome (Basalzellkarzinome) führen extrem selten zum Tod.

Bazalioma der Kopfhaut, von dem beschlossen wurde, nicht einmal behandelt zu werden, sproß in die darunter liegenden Knochen des Schädels. Ein solcher Basalzellkrebs ist nicht mehr geheilt.
Das Basaliom wächst und zerstört das lokale Gewebe allmählich. In einigen Bereichen (z. B. hinter den Ohren, am Hinterkopf oder bei einsamen älteren Menschen mit Sehbehinderung) treten Veränderungen fast unmerklich auf, wodurch der betroffene Bereich eine beträchtliche Tiefe und einen Bereich erreichen kann. Basaliome können schwerwiegende Probleme verursachen, wenn sie in gefährlichen Bereichen der Kopfhaut auftreten. Basaliom der Gesichtshaut (zentraler Teil), Ohr Basalioma der Haut des Ohres ist gefährlich und hat: in der Nasolabialfalte die Haut um die Augen, den Gehörgang, die hintere Ohrfurche, die Kopfhaut.
Ohne Behandlung bleibt das Basaliom der Haut in der Lage, Gewebe, Nerven, Knorpel und Knochen weitgehend zu zerstören und sogar in die Dura mater einzudringen.
In solchen Fällen kann das Basalzellkarzinom zum Tode durch Blutung aus großen Gefäßen, die zerstört wurden, oder zu einer Infektion führen.
Wenn das Basaliom richtig geheilt ist, ist nur in wenigen Fällen ein Rückfall möglich (Auftreten von Basalzellkarzinomen an derselben Stelle). Wenn ein Basalzellkarzinom erneut auftritt, dann in der Regel in den ersten 5 Jahren nach der Behandlung. Bei Rezidiven beginnt sich das Basalzellkarzinom häufig aggressiver zu verhalten (es wächst schneller, die Wahrscheinlichkeit von Metastasen steigt).
Die meisten Patienten werden nach der Behandlung nicht beobachtet, obwohl fast 30-40% der Patienten im Laufe ihres Lebens ein Basalzellkarzinom entwickeln werden.
Patienten brauchen regelmäßig

Eine Weitere Veröffentlichung Über Allergien

Wen in der Leiste bei Frauen: Symptome und Behandlung

Bekannte Beschwerden in der Leistengegend? Ein Siegel gefunden und weiß nicht, was es sein könnte? Gehen Sie nicht in Panik und denken Sie an schreckliche Krankheiten, alles kann viel einfacher sein.


Beliebte Volksheilmittel zur Behandlung von Nagelpilz

Vergilbte oder verdunkelte Fußnägel - das erste Zeichen von Nagelpilz, den wir mit Volksheilmitteln zu Hause zu heilen versuchen. Onychomykose ist eine Infektionskrankheit, die Menschen verschiedener Altersgruppen betrifft.


Schwarze Flecken auf der Haut

Wenn Sie schwarze Flecken mit einer dichteren und samtigeren Oberfläche auf Ihrem Körper haben, kann dies ein Zeichen für eine Hyperpigmentierung sein. Wenn eine Person zum ersten Mal eine solche Änderung feststellt, ist sie normalerweise zuversichtlich, dass dies nur Schmutz auf der Haut ist und leicht abgewaschen werden kann.


"Levomitsetin" von Akne

Akne verursacht viele Probleme, besonders wenn sie im Gesicht auftritt. Um Massenausbrüche zu heilen, ist die Hilfe eines Dermatologen erforderlich. Aber um einzelne Akne loszuwerden, hilft "Levomitsetin".