Antibakterielle Droge Baneocin - Bewertungen

Freigabeform: Pulver, Salbe

Analoga Baneocin

Coincides nach Angaben

Preis von 16 Rubel. Analog billiger um 174 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 23 Rubel. Analog billiger um 167 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 25 Rubel. Analog billiger um 165 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 29 Rubel. Analog billiger um 161 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 34 Rubel. Analog billiger um 156 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 38 Rubel. Analog billiger um 152 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 39 Rubel. Analog billiger um 151 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 39 Rubel. Analog billiger um 151 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 46 Rubel. Analog billiger um 144 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 76 Rubel. Analog billiger bei 114 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 93 Rubel. Analog billiger um 97 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 110 Rubel. Analog billiger um 80 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 114 Rubel. Analog billiger um 76 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 118 Rubel. Analog billiger um 72 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 162 Rubel. Analog billiger um 28 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 183 Rubel. Analog billiger um 7 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 185 Rubel. Analog billiger um 5 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 186 Rubel. Analog billiger um 4 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 205 Rubel. Analog ist um 15 Rubel teurer

Coincides nach Angaben

Preis von 216 Rubel. Analog um 26 Rubel teurer

Coincides nach Angaben

Preis von 237 Rubel. Analog teurer um 47 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 248 Rubel. Analog ist 58 Rubel teurer

Coincides nach Angaben

Preis von 259 Rubel. Analog teurer bei 69 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 276 Rubel. Analog ist bei 86 Rubel teurer

Coincides nach Angaben

Preis von 278 Rubel. Analog kostet 88 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 285 Rubel. Analog ist 95 Rubel teurer

Coincides nach Angaben

Preis von 289 Rubel. Analog ist 99 Rubel teurer

Coincides nach Angaben

Preis von 309 Rubel. Analog teurer bei 119 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 316 Rubel. Analog teurer bei 126 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 355 Rubel. Analog teurer um 165 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 389 Rubel. Analog teurer für 199 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 394 Rubel. Analog kostet 204 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 417 Rubel. Analog mehr von 227 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 424 Rubel. Analog teurer um 234 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 452 Rubel. Analog teurer um 262 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 464 Rubel. Analog teurer bei 274 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 464 Rubel. Analog teurer bei 274 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 482 Rubel. Analog teurer um 292 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 585 Rubel. Analog teurer bei 395 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 638 Rubel. Analog teurer bei 448 Rubel

Coincides nach Angaben

Preis von 749 Rubel. Analog mehr zu 559 Rubel

Gebrauchsanweisung für Baneotsin

Handelsname der Droge:

Internationaler, nicht proprietärer Name:

Dosierungsform:

Zusammensetzung:

1 g Salbe enthält:

Wirkstoffe: Bacitracin (in Form von Zink-Bacitracin) - 250 ME; Neomycin (in Form von Neomycinsulfat) - 5000 ME.
Hilfsstoffe: Lanolin, weiches Paraffinweiß

Beschreibung:

Pharmakotherapeutische Gruppe:

ATX-Code:

Pharmakologische Eigenschaften

Pharmakodynamik
Baneocin ® ist ein kombiniertes antibakterielles Medikament zur topischen Anwendung.

Baneocin ® enthält zwei bakterizide Antibiotika: Neomycin und Bacitracin.

Bacitracin ist ein Polypeptidantibiotikum, das die Synthese der Zellwand von Bakterien hemmt.

Neomycin ist ein Antibiotikum Aminoglykosid, das die Synthese bakterieller Proteine ​​hemmt.

Bacitracin wirkt gegen grampositive Mikroorganismen wie beta-hämolytische Streptokokken, Staphylokokken und einige gramnegative Erreger. Die Resistenz gegen Bacitracin ist äußerst selten.

Neomycin ist wirksam gegen grampositive und gramnegative Mikroorganismen. Durch die Verwendung einer Kombination dieser beiden Substanzen wird ein breites Wirkungsspektrum des Arzneimittels und ein Synergismus der Wirkung gegen eine Reihe von Mikroorganismen, beispielsweise Staphylokokken, erreicht.

Pharmakokinetik
Wirkstoffe werden in der Regel nicht aufgenommen (auch bei geschädigter Haut), ihre Konzentrationen sind jedoch in der Haut hoch.

Baneocin ® ist gut verträglich. Die Gewebeverträglichkeit wird als ausgezeichnet angesehen, eine Inaktivierung durch biologische Produkte, Blut und Gewebebestandteile wird nicht beobachtet. Wenn das Arzneimittel auf große Bereiche von Hautläsionen angewendet wird, sollten die Möglichkeit der Resorption des Arzneimittels und seine Auswirkungen berücksichtigt werden (siehe "Nebenwirkungen", "Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln", "Gegenanzeigen" und "Besondere Anweisungen").

Indikationen zur Verwendung:

Baneocin ® ist angezeigt zur Anwendung bei Infektionen, die durch Mikroorganismen verursacht werden, die auf Neomycin und / oder Bacitracin empfindlich reagieren. Die Wirksamkeit der Baneocin ® -Salbe wird durch Dressing erhöht.

- Fokale Hautinfektionen, zum Beispiel:
Furunkel, Karbunkel (nach operativer Behandlung), Staphylokokkussykose, tiefe Follikulitis, eitrige Hydradenitis, Paronychie.

- Bakterielle Hautinfektionen mit eingeschränkter Prävalenz, zum Beispiel:
Ansteckendes Impetigo, infizierte Geschwüre der unteren Extremitäten, sekundär infiziertes Ekzem, Sekundärinfektion bei Dermatosen, Schnittverletzungen, Schürfwunden, Verbrennungen, bei kosmetischen Eingriffen und bei Hauttransplantationen (auch zur Vorbeugung und zur Imprägnierung von Verbänden).

Infektionsprävention nach der Operation.
Salbe Baneotsin ® kann in der postoperativen Phase als zusätzliche Behandlung eingesetzt werden. Die Anwendung von Baneocinsalbe auf Bandagen ist für die lokale Behandlung von Patienten mit infizierten Hohlräumen und Wunden vorzuziehen (z. B. bakterielle Infektionen des äußeren Gehörgangs ohne Perforation des Trommelfells, Wunden oder chirurgische Einschnitte, die durch sekundäre Spannung heilen).

Gegenanzeigen:

Überempfindlichkeit gegen Bacitracin und / oder Neomycin oder andere Aminoglykosid-Antibiotika.

Nicht anwenden bei ausgedehnten Hautläsionen, da die Resorption des Arzneimittels eine ototoxische Wirkung mit einem Hörverlust verursachen kann.

Nicht anwenden bei Patienten mit schweren Verletzungen der Ausscheidungsfunktion aufgrund von Herz- oder Nierenversagen und bereits Läsionen des vestibulären Systems und des Cochlea-Systems, wenn eine Resorption des Arzneimittels möglich ist.

Mit sorgfalt
Bei möglicher Resorption (ausgedehnte Verletzungen der Hautintegrität) ist es erforderlich, das mögliche Auftreten von Anzeichen einer neuromuskulären Blockade zu überwachen, insbesondere bei Patienten mit Azidose, schwerer Myasthenie oder anderen neuromuskulären Erkrankungen. Bei der Entwicklung einer neuromuskulären Blockade sind Calcium- oder Neostigminpräparate angezeigt.

Bei längerem Gebrauch sollte das Arzneimittel auf ein übermäßiges Wachstum resistenter Organismen überwacht werden. In diesem Fall sollte eine angemessene Behandlung gegeben werden.

Die Behandlung mit Baneocin ® bei Patienten, bei denen allergische Reaktionen oder eine Superinfektion aufgetreten sind, sollte abgebrochen werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Dosierung und Verabreichung

Nebenwirkungen

Bei topischer Anwendung auf Haut, Schleimhäute und Wundoberflächen ist Baneocin ® in der Regel gut verträglich.

Bei Patienten, die das Arzneimittel längere Zeit einnehmen, können sich allergische Reaktionen in Form von Rötung und Trockenheit der Haut, Hautausschlägen und Juckreiz entwickeln.

Allergische Reaktionen treten hauptsächlich je nach Art des Kontaktekzems auf und sind selten. In etwa 50% der Fälle sind sie mit einer Kreuzallergie gegen andere Aminoglykosid-Antibiotika verbunden.

Bei der Behandlung von Patienten mit ausgedehnten Hautläsionen müssen die Möglichkeit einer Resorption des Arzneimittels und folglich das Auftreten solcher Komplikationen wie Schädigung des Vestibular- und Cochlea-Apparats, nephrotoxische Wirkung und Blockade der neuromuskulären Leitung in Betracht gezogen werden.

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Bei systemischer Resorption kann die gleichzeitige Anwendung von Cephalosporinen oder Aminoglykosid-Antibiotika die Wahrscheinlichkeit einer nephrotoxischen Reaktion erhöhen.

Die gleichzeitige Anwendung von Diuretika wie Ethacrynsäure oder Furosemid mit Baneocin kann eine oto- und nephrotoxische Wirkung hervorrufen.

Absorption Baneocin kann die Wirkung der neuromuskulären Leitungsblockade bei Patienten verstärken, die Medikamente, Anästhetika und Muskelrelaxanzien erhalten.

Es gibt keine Fälle von Inkompatibilität mit Bacitracin und Neomycin.

Besondere Anweisungen

Bei Dosierungen, die aufgrund der möglichen Resorption von Baneocin ® -Salbe deutlich über den empfohlenen Dosen liegen, sollte den Symptomen, die auf nephro- und / oder ototoxische Reaktionen hindeuten, besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Da das Risiko toxischer Wirkungen mit abnehmender Leber- und / oder Nierenfunktion ansteigt, sollten bei Patienten mit Leber- und / oder Niereninsuffizienz Blut- und Urintests vor und während einer Therapie mit Baneocin ® zusammen mit einer audiometrischen Studie durchgeführt werden.

Bei einer Resorption von Baneocin ® sollte auf die potenzielle Blockade der neuromuskulären Überleitung geachtet werden, insbesondere bei Patienten mit Azidose, gleichzeitiger schwerer Myasthenie (Myasthenia gravis) oder anderen neuromuskulären Erkrankungen. Bei einer Langzeitbehandlung sollte auf das mögliche Wachstum resistenter Mikroorganismen geachtet werden. In solchen Situationen sollte eine geeignete Behandlung verordnet werden.

Bei der Anwendung des Arzneimittels bei Kindern, bei Patienten mit Leber- und Nierenfunktionsstörungen sowie bei großen Flächen der behandelten Oberfläche, Langzeitgebrauch und tiefen Hautläsionen wird empfohlen, vorher einen Arzt zu konsultieren.

Bei Patienten mit Allergien oder Superinfektionen sollte das Arzneimittel abgesetzt werden.

Bewertungen Droge Baneocin

Pulver zur äußerlichen Anwendung, Montavit Pharmazeutische Fabrik GmbH

Indikationen zur Verwendung

Baneocin ® ist angezeigt zur Anwendung bei Infektionen, die durch Mikroorganismen verursacht werden, die auf Neomycin und / oder Bacitracin empfindlich reagieren.

bakterielle Infektionen der Haut mit begrenzter Prävalenz, wie Versickern von ansteckendem Impetigo, infizierte trophische Geschwüre der unteren Extremitäten, infiziertes Ekzem, bakterielle Windeldermatitis, bakterielle Komplikationen von durch Herpes simplex und Herpes zoster verursachten Virusinfektionen, einschließlich Infektion der Vesikel mit Windpocken;

Prävention einer Nabelinfektion bei Neugeborenen;

Prävention und Behandlung von Infektionen nach chirurgischen (dermatologischen) Verfahren - Baneocin-Pulver kann für eine zusätzliche Behandlung in der postoperativen Phase (nach Exzision, Kauterisation, Episiotomie, zur Behandlung von Hautrissen, Perinealrupturen und Wehwunden und Nahtmaterial) verwendet werden.

Baneocin Bewertungen

Das therapeutische Mittel Baneocin wird in Form eines externen Pulvers in einer Dosis von 10 g in Polyethylendosen mit einem Spender und in Form einer Salbe in einer Dosis von 20 g in einer Tube hergestellt. Baneocin® ist ein kombiniertes antibakterielles Arzneimittel zur topischen Anwendung. Baneocin® enthält zwei bakterizide Antibiotika: Neomycin und Bacitracin. Lateinischer Name: Baneocin

Baneotsin Arzt Bewertungen

Lokales Antibiotikum

Gutes lokales antibakterielles Mittel. Die Zusammensetzung enthält zwei Antibiotika, die die Wirkung voneinander verstärken (verstärken).

Das Medikament wird zur lokalen Behandlung verwendet, durch intakte Haut wird praktisch nicht absorbiert, daher werden systemische Wirkungen so weit wie möglich ausgeschlossen. Wenn das Medikament jedoch auf einen großen Bereich der Läsion angewendet wird oder bei Kleinkindern angewendet wird, sind in diesem Fall Nebenwirkungen durch die Anwendung von Baneocin möglich.

Vermeiden Sie bei der Verwendung des Arzneimittels die Sonneneinstrahlung oder verbergen Sie Orte, die mit dem Arzneimittel behandelt werden, vor der Sonne, da die Wahrscheinlichkeit eines Sonnenbrands erheblich steigt.

Während der Schwangerschaft wird Baneotsin nicht empfohlen, da Anzeichen für eine Gehörschädigung des Fötus vorliegen.

Beim Stillen mit kleinen Hautverletzungen können Sie Baneocin verwenden. Wenn das Medikament direkt an der Brustdrüse angewendet wird, müssen die Rückstände der Substanz vor der Fütterung sorgfältig mit gekochtem Wasser und Baumwolle entfernt werden.

In der Pädiatrie ist die Verwendung dieses Werkzeugs möglich, jedoch nur auf Anweisung eines Arztes.

Im Allgemeinen ist das Medikament sehr gut, ich verwende es in meiner Praxis.

Wirksames Medikament

Antibakterielle Wirkstoffkombination. Enthält 2 Antibiotika, die sich gegenseitig verstärken, wenn sie zusammen wirken.

Es wird bei Wunden, Prellungen, Abschürfungen, Verletzungen, nach chirurgischen Eingriffen, eitrigen Wunden, Karbunkel und Furunkeln verwendet. Der Anwendungsbereich ist sehr groß.

Das Medikament ist sehr effektiv. Grundsätzlich ist es in Form von Pulver vorgeschrieben, es ist bequem für Erwachsene und Kinder. Das Medikament ist sicher für Kinder, allergische Reaktionen und Nebenwirkungen wurden in der Praxis nicht beobachtet.

Dieses Medikament sollte in jedem Erste-Hilfe-Kasten enthalten sein.

Baneocin - Benutzerfreundlichkeit und hohe Effizienz

In der Praxis des Kinderarztes wird Baneotsin nur als Pulver verwendet. Daher bezieht sich mein Review auf die Pulverform von Baneocin.

Verletzungen, Schnittverletzungen, Abschürfungen und Verbrennungen jagen immer Kinder. Nirgends, um davon nicht wegzukommen. Aber die Entwicklung von eitrigen Komplikationen bei Wunden zu verhindern, kann und sollte sein. Um dies zu tun, empfehle ich den Eltern immer, Baneocin bei sich zu haben.

Ich verschreibe auch ein Pulver zur Vorbeugung gegen Eiter der freiliegenden herpetischen und Varicella-Hautausschlagselemente (zur Behandlung von Geschwüren und Hauterosion). Um eine Infektion der Nabelschnur zu verhindern, hilft immer Baneotsin-Pulver. Bei längerem Einweichen trocknet die Nabelwunde diese und lässt die Erreger nicht wachsen, wodurch die Kinder vor einer Entzündung der Nabelgefäße mit nachfolgenden Komplikationen bewahrt werden. Bei Windeldermatitis hat sich dieses Mittel auch von der besten Seite bewährt.
Unabhängig davon ist die Tatsache zu erwähnen, dass Baneocin ebenso wirksam wie sicher ist. Diese Eigenschaften sind durch zahlreiche klinische Studien auf dem Gebiet der Dermatologie belegt.

Da Baneocin ein umfassendes Instrument mit nachgewiesener Wirksamkeit und einem hohen Sicherheitsprofil ist, verschreibe ich dieses Medikament ohne besondere Zweifel. Darüber hinaus wurden Nebenwirkungen und andere Nebenwirkungen bei persönlicher Anwendung und in meiner klinischen Praxis nicht bemerkt.

Baneocin - topische Salbe

Baneocin ist ein lokales Medikament, das zwei Breitbandantibiotika enthält: Bacitracin und Neomycinsulfat. Ihre Kombination in einem Präparat bewirkt einen doppelten Schutz gegen Bakterien und eine enorme antimikrobielle Wirkung.

Sowohl gramnegative als auch grampositive Bakterien. Daher wird seine Verwendung häufig in der chirurgischen Praxis eingesetzt. Zur Behandlung von Entzündungsprozessen nach einer Operation, einer Geschwulst, offenen Wunden, Furunkeln, Karbunkeln und Infektionen nach Verbrennungen.

Da die Salbe lokal aufgetragen wird, wird sie fast nicht in den systemischen Kreislauf aufgenommen, wodurch das Risiko der Wirkung von Antibiotika auf den gesamten Körper weitgehend verringert wird. Wirkung - Baneocin tritt nur lokal auf, was mehrere Vorteile hat. Da verringert es das Risiko der Exposition gegenüber den Hörorganen, Bauchorganen, Darm. Dies erleichtert die Anwendung und erweitert den Anwendungsbereich.

Das Medikament liegt in zwei Freisetzungsformen in Form von Salbe oder Pulver vor, was für die Verwendung sehr günstig ist. Das Pulver kann auch für Kinder von Geburt an verwendet werden, was seine Sicherheit bei der Anwendung und hohe Effizienz beweist. Seine Pulverform hat eine kühlende und entzündungshemmende Wirkung, die einen hohen Prozentsatz der berührungslosen Verwendung bewirkt, insbesondere bei Verbrennungspatienten.

Wie bei den infektiösen Prozessen treffen wir also häufig auf, was die hohe Resistenz von Mikroorganismen gegen die Wirkung von Antibiotika verursacht. Daher findet die Verwendung des komplexen Arzneimittels -Baneocin in der Praxis von Ärzten verschiedener Richtungen statt. Da hat es eine hohe Effizienz und therapeutische Wirkung in der Läsion. Und es hat erschwingliche Qualität.

Baneocin

Formen der Freigabe

Baneocin-Anweisungen

Baneocin (Bacitracin + Neomycin) ist ein Kombinationsantibiotikum zur topischen Anwendung. Es wird zur Behandlung von fokalen und lokalen Hautinfektionen verwendet, die durch bakterienempfindliche Bakterien hervorgerufen werden, sowie zur Prävention solcher Infektionen in der postoperativen Phase. Beide antibakteriellen Komponenten, die Teil der Baneocinzusammensetzung sind, sind bakterizid, d. H. schädlich für Bakterien. Bacitracin ist ein Polypeptidantibiotikum, das die Synthese der bakteriellen Zellmembran hemmt. Er ist in Bezug auf grampositive (Staphylococcus spp., Streptococcus spp.) Und eine Reihe von gramnegativen "Zeichen" der Mikrowelt aktiv. In sehr seltenen Fällen entwickelt sich eine Resistenz gegen Bacitracin. Aminoglykosid Neomycin hemmt die Synthese von Bakterienproteinen. Es wirkt auf grampositive und gramnegative Mikroorganismen. Dank der Kombination dieser beiden antibakteriellen Wirkstoffe ist ein breites Wirkungsspektrum von Baneocin und dessen Synergie gegen Vertreter der normalen Mikroflora gewährleistet. Die pharmakologisch wirksamen Inhaltsstoffe von Baneocin werden praktisch nicht von der Hautoberfläche (auch von den geschädigten Bereichen) absorbiert, wodurch in den von der Infektion betroffenen Bereichen hohe Konzentrationen entstehen. Bei fokalen Infektionen sollte jedoch beachtet werden, dass das Medikament in den systemischen Kreislauf gelangen kann, wenn das Medikament auf große Hautbereiche appliziert wird. Dies kann allgemeine Nebenwirkungen verursachen. Baneocin ist mit einer guten Gewebetoleranz ausgestattet: Eine Abnahme seiner Aktivität als Folge der Inaktivierung durch Blut, Gewebebestandteile und andere biologische Produkte wird nicht beobachtet.

Baneocin ist in zwei Dosierungsformen erhältlich: Salbe und Pulver zur äußerlichen Anwendung. Die Salbe sollte mit einer dünnen Schicht auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden, um maximale Vorsicht zu zeigen. Die Vielzahl der Droge - 2-3 mal am Tag. Es ist erlaubt, die Salbe unter einem isolierenden Verband aufzutragen. Baneocin in Form einer Salbe kann als zusätzliche Behandlung nach der Operation erforderlich sein.

Das Verfahren zum Aufbringen des Arzneimittels in Form des Aufbringens einer Salbe auf Bandagen kann bei der Behandlung von Wunden und infizierten Hohlräumen verwendet werden (es kann sich beispielsweise um Wunden oder um chirurgische Eingriffe handeln, deren Heilung unter Verwendung von Sekundärspannung erfolgt). Das Prinzip der Verwendung von Baneocin-Pulver ist dasselbe: 2-4 Mal täglich eine dünne Schicht auf die betroffenen Stellen auftragen. Bei ausgedehnten Verbrennungen, wenn nicht weniger als 20% der Körperoberfläche beschädigt sind, kann das Pulver nicht mehr als einmal pro Tag verwendet werden (dies ist besonders wichtig bei Nierenversagen, da eine systemische Resorption von pharmakologisch aktiven Komponenten möglich ist). Wenn ein Pulver als Darreichungsform von Baneocin zur Behandlung lokaler bakterieller Infektionen gewählt wird, sollte die tägliche Dosis von Neomycin in die maximal zulässige Menge von 1 g „passen“, was 200 g Pulver entspricht. Die Dauer eines solchen therapeutischen Kurses kann maximal eine Woche betragen. Bei Wiederholung des Kurses wird die Tagesdosis des Arzneimittels auf 100 g reduziert, eine mögliche Berührung des Arzneimittels mit den Augen sollte ausgeschlossen werden. Bei längerer Anwendung von Baneocin in Dosen, die über den in der Gebrauchsanweisung angegebenen Dosen liegen, ist es aufgrund der möglichen Resorption des Arzneimittels in den systemischen Kreislauf erforderlich, auf die geringsten Anzeichen nephro- oder ototoxischer Reaktionen zu achten. Bei Personen mit Nieren- und Leberfunktionsstörungen ist das Risiko toxischer Wirkungen höher. Daher sollte vor und während der Behandlung mit Baneocin das Bild von Blut und Urin überwacht werden (Nephrotoxizität) und audiometrische Studien (Ototoxizität) durchgeführt werden. Bei längeren pharmakotherapeutischen Kursen wird empfohlen, die mögliche Zunahme der Anzahl von Mikroorganismen, die gegen die Wirkung von Baneocin resistent sind, zu überwachen und nach Möglichkeit das unkontrollierte Wachstum ihrer Kolonien zu verhindern. Wenn allergische Anzeichen oder eine Superinfektion auftreten, sollte das Arzneimittel abgesetzt werden. In Kombination mit einem Baneocin erhöht diuretisches Furosemid das Risiko von oto- und nephrotoxischen Reaktionen.

Baneotsin

Powder Das Pulver zur äußerlichen Anwendung ist fein, von weiß bis gelblich.

Sonstige Bestandteile: sterilisierte pulverförmige Basis (Maisstärke, die nicht mehr als 2% Magnesiumoxid enthält).

10 g - Plastikdosen (1) mit Spendekartonpackungen.

Das kombinierte antibakterielle Arzneimittel zur topischen Verabreichung. Enthält zwei bakterizide Antibiotika, Neomycin und Bacitracin.

Bacitracin ist ein Polypeptidantibiotikum, das die Synthese der Zellwand von Bakterien hemmt. Bacitracin ist besonders wirksam gegen grampositive Mikroorganismen, wie β-hämolytische Streptokokken, Staphylokokken und einige gramnegative Pathogene. Die Resistenz gegen Bacitracin ist äußerst selten.

Neomycin ist ein Antibiotikum Aminoglykosid, das die Synthese bakterieller Proteine ​​hemmt. Wirksam gegen grampositive und gramnegative Bakterien.

Durch die Verwendung einer Kombination dieser beiden Antibiotika wird ein breites Spektrum an Arzneimittelwirkung und Synergismus gegen eine Reihe von Mikroorganismen, beispielsweise Staphylokokken, erreicht.

Wirkstoffe werden in der Regel nicht aufgenommen (auch bei geschädigter Haut), ihre Konzentrationen sind jedoch in der Haut hoch.

Baneocin ist gut verträglich. Die Portabilität des Gewebes gilt als ausgezeichnet; Eine Inaktivierung durch biologische Produkte, Blut und Gewebebestandteile wird nicht beobachtet.

Wenn das Arzneimittel auf große Bereiche von Hautläsionen angewendet wird, sollten die Möglichkeit der Resorption des Arzneimittels und seine Auswirkungen berücksichtigt werden (siehe Abschnitte "Nebenwirkungen", "Arzneimittelwechselwirkungen", "Gegenanzeigen" und "Besondere Anweisungen").

Baneocin-Pulver ist angezeigt zur Anwendung bei Infektionen, die durch neomycin- und / oder bacitracinempfindliche Mikroorganismen verursacht werden:

- bakterielle Infektionen der Haut mit begrenzter Prävalenz, beispielsweise Versickern von ansteckendem Impetigo, infizierten trophischen Geschwüren der unteren Extremitäten, infiziertes Ekzem, bakterielle Windeldermatitis, bakterielle Komplikationen von durch Herpes simplex oder Herpes zoster verursachten Virusinfektionen (einschließlich der Infektion von Bläschen mit Windpocken);

- Prävention einer Nabelinfektion bei Neugeborenen;

- Infektionsprävention nach chirurgischen (dermatologischen) Verfahren: zur zusätzlichen Behandlung in der postoperativen Phase (nach Gewebeausschnitt, Kauterisation, Episiotomie, Behandlung von Rissen, Perinealruptur, Tränenwunden und Stichen).

- ausgedehnte Hautläsionen (Risiko einer ototoxischen Wirkung, begleitet von Hörverlust);

- ausgeprägte Störungen der Ausscheidungsfunktion aufgrund von Herz- oder Nierenversagen bei Patienten mit bestehenden Läsionen des vestibulären Systems und des Cochlea-Systems in Fällen, in denen eine Absorption der aktiven Komponenten des Arzneimittels möglich ist;

- Infektionen des äußeren Gehörgangs mit Perforation des Trommelfells;

- gleichzeitige Verwendung systemischer Aminoglykosidgruppen mit Antibiotika (kumulative Toxizitätsgefahr);

- Überempfindlichkeit gegen Bacitracin, Neomycin oder andere Aminoglykoside und Hilfskomponenten des Arzneimittels.

Verwenden Sie kein Pulver zur Behandlung von Augeninfektionen.

Patienten mit eingeschränkter Leber- und / oder Nierenfunktion, Azidose, schwerer Myasthenie oder anderen neuromuskulären Erkrankungen sollten Vorsichtsmaßnahmen verschrieben werden.

Das Medikament wird äußerlich verwendet.

Erwachsene und Kinder ab dem 1. Lebenstag tragen das Medikament 2-4 Mal pro Tag in einer dünnen Schicht auf die betroffenen Stellen auf. wenn nötig - unter dem Verband.

Der Bereich der Pulverapplikation sollte 1% der Körperoberfläche nicht überschreiten (was der Größe der Handfläche des Patienten entspricht).

Bei topischer Anwendung sollte die Dosis von Neomycin für Erwachsene und Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren 1 g / Tag (entsprechend 200 g Pulver) für 7 Tage nicht überschreiten.

Bei Patienten mit eingeschränkter Leber- / Nierenfunktion und älteren Patienten ist keine Dosisanpassung erforderlich.

Nach Angaben der WHO werden Nebenwirkungen nach der Häufigkeit der Entwicklung wie folgt klassifiziert: sehr häufig (≥ 1/10), häufig (≥ 1/100 bis 100)

Baneotsin /

D06AX Andere Antibiotika zur äußerlichen Anwendung

  • Aminoglykoside in Kombinationen
  • Andere Antibiotika in Kombination

Nosologische Klassifizierung (ICD-10)

  • B00.1 Herpetische vesikuläre Dermatitis
  • B00.9 Herpetische Infektion, nicht näher bezeichnet
  • B01.8 Windpocken mit anderen Komplikationen
  • B02.8 Schindeln mit anderen Komplikationen
  • L01 Impetigo
  • L08.9 Lokale Infektion der Haut und des Unterhautgewebes, nicht näher bezeichnet
  • L22 Windeldermatitis
  • L30.3 Infektiöse Dermatitis
  • L30.9 Dermatitis, nicht näher bezeichnet
  • L98.4.1 * Eitriges Hautgeschwür
  • R23.4 Hautstrukturänderungen
  • T79.3 Posttraumatische Wundinfektion, anderenorts nicht klassifiziert
  • T81.4 Mit einem Verfahren verbundene Infektion, anderenorts nicht klassifiziert
  • Z100 * CLASS XXII Chirurgische Praxis

Darreichungsform und Zusammensetzung Salbe zur äußerlichen Anwendung1 Schädliche Substanzen: Bacitracin (in Form von Zink-Bacitracin) 250 MEneomycin (in Form von Neomycinsulfat) 5000 ME Hilfsstoffe: Lanolin; weiches Paraffinweiß

Topical powder1 Schädliche Substanzen: Bacitracin (in Form von Zink-Bacitracin) 250 MEneomycin (in Form von Neomycinsulfat) 5000 ME Ergänzungen: sterilisierte Pulverbasis (Maisstärke mit höchstens 2% Magnesiumoxid)

Beschreibung der Darreichungsform

Salbe zur äußerlichen Anwendung: gelbliche, homogene Salbe mit schwachem charakteristischem Geruch.

Pulver zur äußerlichen Anwendung: fein, von weiß bis gelblich.

Pharmakologische Wirkung - ein breites Spektrum bakterizider, lokaler antibakterieller Wirkstoffe.

Baneocin® ist ein kombiniertes antibakterielles Arzneimittel zur topischen Anwendung.

Baneocin® enthält zwei bakterizide Antibiotika: Neomycin und Bacitracin.

Bacitracin ist ein Polypeptidantibiotikum, das die Synthese der Zellwand von Bakterien hemmt.

Neomycin ist ein Antibiotikum Aminoglykosid, das die Synthese bakterieller Proteine ​​hemmt.

Bacitracin ist gegen grampositive Mikroorganismen wie beta-hämolytische Streptokokken, Staphylokokken und einige gramnegative Pathogene wirksam. Die Resistenz gegen Bacitracin ist äußerst selten.

Neomycin ist wirksam gegen grampositive und gramnegative Mikroorganismen.

Durch die Verwendung einer Kombination dieser beiden Substanzen wird ein breites Wirkungsspektrum des Arzneimittels und ein Synergismus der Wirkung gegen eine Reihe von Mikroorganismen wie Staphylokokken erreicht.

Wirkstoffe werden in der Regel nicht aufgenommen (auch bei geschädigter Haut), ihre Konzentrationen sind jedoch in der Haut hoch.

Baneocin® ist gut verträglich. Die Gewebeverträglichkeit wird als ausgezeichnet angesehen, eine Inaktivierung durch biologische Produkte, Blut und Gewebebestandteile wird nicht beobachtet. Wenn das Arzneimittel auf große Bereiche von Hautläsionen angewendet wird, müssen die Möglichkeit einer Resorption des Arzneimittels und seine Auswirkungen berücksichtigt werden (siehe Abschnitte "Nebenwirkungen", "Wechselwirkungen", "Gegenanzeigen" und "Besondere Anweisungen").

Indikationen Droge Baneotsin®

Baneocin® ist indiziert zur Anwendung bei Infektionen, die durch Mikroorganismen hervorgerufen werden, die auf Neomycin und / oder Bacitracin empfindlich reagieren.

Salbe zur äußerlichen Anwendung (die Wirksamkeit der Baneocin®-Salbe wird durch Dressing erhöht):

fokale Infektionen der Haut, zum Beispiel Furunkel, Karbunkel (nach einer chirurgischen Behandlung), Staphylokokkensykose, tiefe Follikulitis, eitrige Hydradenitis, Paronychie;

bakterielle Infektionen der Haut mit begrenzter Prävalenz, wie ansteckender Impetigo, infizierte Geschwüre der unteren Extremitäten, sekundär infiziertes Ekzem, Sekundärinfektion mit Dermatosen, Schnittverletzungen, Verbrennungen, bei Schönheitsoperationen und Hauttransplantationen (auch zur Vorbeugung und zur Imprägnierung von Verbänden);

Infektionsprävention nach chirurgischen Eingriffen - Baneocin® Salbe kann in der postoperativen Phase als zusätzliche Behandlung eingesetzt werden. Die Anwendung von Baneocin®-Salbe auf Bandagen ist für die lokale Behandlung von Patienten mit infizierten Hohlräumen und Wunden vorzuziehen (z. B. bakterielle Infektionen des äußeren Gehörgangs ohne Perforation des Trommelfells, Wunden oder chirurgische Einschnitte, die durch sekundäre Spannung heilen).

Pulver zur äußerlichen Anwendung:

bakterielle Infektionen der Haut mit begrenzter Prävalenz, zum Beispiel mit feuchtem, ansteckendem Impetigo, infizierten trophischen Geschwüren der unteren Extremitäten, infiziertem Ekzem, bakterieller Windeldermatitis, bakteriellen Komplikationen (Herpes simplex und Herpes zoster oder Windpockenbläschen);

Prävention einer Nabelinfektion bei Neugeborenen;

Infektionsprävention nach chirurgischen (dermatologischen) Eingriffen - Baneocin-Pulver kann in der postoperativen Phase (nach Exzision, Kauterie, Episiotomie, zur Behandlung von Hautrissen, Wunden und Nähten) für eine zusätzliche Behandlung verwendet werden.

Überempfindlichkeit gegen Bacitracin und / oder Neomycin oder andere Aminoglykosid-Antibiotika;

ausgedehnte Hautläsionen, da die Resorption des Arzneimittels eine ototoxische Wirkung verursachen kann, die mit einem Hörverlust einhergeht;

schwere Verletzungen der Ausscheidungsfunktion aufgrund von Herz- oder Nierenversagen und vorhandene Läsionen des vestibulären Systems und des Cochlea-Systems in Fällen, in denen eine Resorption des Arzneimittels möglich ist.

Verwenden Sie kein Pulver zur Behandlung der Augen!

- Bei möglicher Resorption (ausgedehnte Verletzungen der Hautintegrität) ist es notwendig, das mögliche Auftreten von Anzeichen einer neuromuskulären Blockade zu überwachen, insbesondere bei Patienten mit Azidose, schwerer Myasthenie oder anderen neuromuskulären Erkrankungen. Bei der Entwicklung einer neuromuskulären Blockade werden Calcium- oder Neostigminpräparate angezeigt;

- Bei längerem Gebrauch des Arzneimittels ist es notwendig, das übermäßige Wachstum resistenter Organismen zu überwachen. In diesem Fall sollte eine geeignete Behandlung verordnet werden.

- Die Behandlung mit Baneocin® bei Patienten, bei denen allergische Reaktionen oder Superinfektionen aufgetreten sind, sollte abgebrochen werden.

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit

Die Anwendung des Medikaments Baneocin® während der Schwangerschaft und Stillzeit ist nur nach Konsultation eines Arztes möglich, wenn der beabsichtigte Nutzen für die Mutter das potenzielle Risiko für den Fötus und das Baby überwiegt.

Bei topischer Anwendung auf Haut, Schleimhäute und Wundflächen ist Baneocin® in der Regel gut verträglich.

Bei Patienten, die das Arzneimittel längere Zeit einnehmen, können sich allergische Reaktionen in Form von Rötung und Trockenheit der Haut, Hautausschlägen und Juckreiz entwickeln.

Allergische Reaktionen treten hauptsächlich je nach Art des Kontaktekzems auf und sind selten. In etwa 50% der Fälle sind sie mit einer Kreuzallergie gegen andere Aminoglykosid-Antibiotika verbunden.

Bei der Behandlung von Patienten mit ausgedehnten Hautläsionen müssen die Möglichkeit einer Resorption des Arzneimittels und folglich das Auftreten solcher Komplikationen wie Schädigung des Vestibular- und Cochlea-Apparats, nephrotoxische Wirkung und Blockade der neuromuskulären Leitung in Betracht gezogen werden.

Bei systemischer Resorption kann die gleichzeitige Anwendung von Cephalosporinen oder Aminoglykosid-Antibiotika die Wahrscheinlichkeit einer nephrotoxischen Reaktion erhöhen.

Die gleichzeitige Anwendung von Diuretika wie Ethacrynsäure oder Furosemid mit Baneocin® kann eine oto- und nephrotoxische Wirkung hervorrufen.

Die Aufnahme von Baneocin® kann die Wirkung der Blockade der neuromuskulären Überleitung bei Patienten verstärken, die Arzneimittel, Anästhetika und Muskelrelaxanzien erhalten.

Es gibt keine Fälle von Inkompatibilität mit Bacitracin und Neomycin.

Dosierung und Verabreichung

Die Salbe wird mit einer dünnen Schicht 2-3-mal täglich, gegebenenfalls unter dem Verband, auf die betroffenen Stellen aufgetragen.

Das Pulver wird zwei bis viermal täglich in einer dünnen Schicht auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Bei Patienten mit Verbrennungen, die mehr als 20% der Körperoberfläche einnehmen, sollte Baneocin®-Pulver nicht mehr als einmal täglich angewendet werden, insbesondere bei eingeschränkter Nierenfunktion, da eine Resorption des Wirkstoffs auftreten kann.

Bei topischer Anwendung sollte die Dosis von Neomycin für 7 Tage 1 g / Tag (etwa 200 g Pulver zur äußerlichen Anwendung) nicht überschreiten.

Bei wiederholter Einnahme beträgt die Höchstdosis nicht mehr als 100 g.

Bei Verwendung in Dosen, die aufgrund der möglichen Resorption von Baneocin® deutlich über den empfohlenen Werten liegen, sollte den Symptomen, die auf Nephro- und / oder ototoxische Reaktionen hindeuten, besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Da das Risiko toxischer Wirkungen mit abnehmender Leber- und / oder Nierenfunktion ansteigt, sollten bei Patienten mit Leber- und / oder Niereninsuffizienz vor und während der Therapie mit Baneocin® Blut- und Urintests sowie eine audiometrische Studie durchgeführt werden.

Wenn das Medikament Baneocin® absorbiert wird, sollte auf die potenzielle Blockade der neuromuskulären Überleitung geachtet werden, insbesondere bei Patienten mit Azidose im Zusammenhang mit schwerer Myasthenie (Myasthenia gravis) oder anderen neuromuskulären Erkrankungen.

Bei einer Langzeitbehandlung sollte auf das mögliche Wachstum resistenter Mikroorganismen geachtet werden. In solchen Situationen sollte eine geeignete Behandlung verordnet werden.

Bei der Anwendung des Arzneimittels bei Kindern, Patienten mit Leber- und Nierenfunktionsstörungen sowie bei großen Flächen der behandelten Oberfläche, Langzeitgebrauch und tiefen Hautläsionen wird empfohlen, vorher einen Arzt zu konsultieren.

Bei Patienten mit Allergien oder Superinfektionen sollte das Arzneimittel abgesetzt werden.

Salbe zur äußerlichen Anwendung. Auf 20 g Salbe 250 ME / 5000 IE / 1 g in Aluminiumtuben; auf 1 Tuba in einer Kartonpackung.

Pulver zur äußerlichen Anwendung. 10 g Pulver in Polyethylen-Dosen mit einem Polyethylen-Spender; auf einer Bank in einem Kartonpack.

Salbe - Sandoz GmbH, Biohemistrasse 10, A 6250, Kundl.

Produziert von Merck KGaA und Co., Österreich.

Pulver - Sandoz GmbH, Biohemistrasse 10, A 6250, Kundl.

Produziert von Pharmacotic Plants Montavit GmbH, Österreich.

Ansprüche von Verbrauchern an CJSC Sandoz zu senden:

123317, Moskau, Presnenskaya nab., 8, Bldg. 1

Tel: (495) 660-75-09; Fax: (495) 660-75-10.

Apothekenverkaufsbedingungen

Lagerungsbedingungen des Medikaments Baneotsin®

An einem Ort, der vor Licht und Feuchtigkeit geschützt ist, bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C.

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Baneocin

Streptoderma Wer hat Baneocin angewendet?

und wie fängst du an zu manifestieren?

Zu meinen Füßen war es nicht so toll wie ein Pickel, dachte ich zuerst an Windpocken, dann verbrannte ich Öl (auf dem Herd geschleudert)... Ich schmierte es mit Jod ein, weil ich kein leuchtendes Grün gefunden hatte, dann sah ich aus, dass es mehr wurde, und ich wurde wieder nass..., wie üblich, wenn die Kruste erscheint... sie kauften leuchtendes Grün und schmierten es. Gestern waren die Wunden darunter wie auch feuchte Haut. Ich legte das Baneocin für die Nacht hin, schüttelte es mit einem Verband, beschmierte es mit leuchtendem Grün. Nach der Straße musste ich wieder die Beine hochfliegen alle razmoklo. Am Tag legte der Schlaf wieder baneotsin, genau jetzt hier wachte mit strahlendem Grün auf.

Ich bin mir sicher nicht sicher, dass dies Streptodermie ist... obwohl mein medizinisches Netzwerk Patin sagte, dass es wie Pts aussieht, nur wegen etwas mehr.

Mein Mann hatte diesen Müll in der Armee, und auf seinem Gesicht und seinen Händen sagte er, dass sie anders aussah, und dies ist ihre übliche Wunde... Sie können zu unserem Kinderarzt kommen.

Mit Fucorcin verschmiert, bis keine neuen Flecken mehr auftraten und alte nicht austrockneten. Ein Abstrich heilte bereits mit einem Baneocin. Wir müssen immer noch Antihistaminika (Zodak, Zyrtek) trinken, Sie können Acyclovir noch 2 Tabletten 2 mal täglich oral einnehmen.

Wir wurden aus diesem unangenehmen Fukorcin entlassen und gingen zur Quarzbehandlung ins Krankenhaus. Ich habe auch ein Antibiotikum getrunken, ich erinnere mich nicht an den Namen, mein Sohn war völlig gesprenkelt.

Bewertungen über Baneotsin

5 - 0

4 - 0

3 - 0

2 - 0

1 - 0

  1. Pulverform ist ohne Rezept erhältlich.
  2. Haltbarkeit 2 Jahre.
  3. Effizienz
  4. Qualität
  5. Eine kleine Menge Nebenwirkungen.
  6. Verwendung für Neugeborene ist möglich.
  1. Etwas unpraktisch, Pulverform zu verwenden.

Dieses Medikament gibt es in verschiedenen Formen. Dieses Mal werde ich über die Pulverform berichten. Dieses antibakterielle Mittel zur äußerlichen Anwendung. Als Teil seiner Bacitracin und Neomycin, die Antibiotika sind.

Dieses Stoffpaar wirkt verheerend auf Bakterien. Neomycin greift in die Synthese von Bakterienproteinen ein, was letztendlich zu einer Verringerung ihrer Anzahl führt. Bacitracin wirkt auf eine Vielzahl von Bakterien (gramnegativ und grampositiv). Interessanterweise können sich viele Bakterien im Laufe der Zeit nicht an die Wirkung dieser Substanz anpassen. Daher können Sie verwenden und keine Angst haben, dass das Medikament nicht wirksam ist.

Gute Qualität ist, dass die Substanz nicht in den systemischen Kreislauf eindringt. Wir verwenden dieses Pulver, wenn es Schnittverletzungen gibt. Tatsache ist, dass bei solchen Läsionen in der Regel immer Bakterien vorhanden sind. Sie können beschädigte Oberflächen in den systemischen Kreislauf eindringen. Es reicht aus, es ein wenig auf Wattepads zu gießen und zu verarbeiten. Bei diesem Ansatz wird es eine gleichmäßige Verteilung des Pulvers auf der Oberfläche des beschädigten Bereichs geben.

Eine weitere gute Qualität ist die Form. Pulver. Bei einem Schlag auf die beschädigte Stelle gibt es keine unangenehmen Gefühle und ein brennendes Gefühl. Und die Pulverform trägt zur Trocknung der Oberfläche bei. Wenn das Medikament in Form einer Salbe vorliegt, ist der Ort nass. Bei Kleidungsstücken wird es leicht abgewaschen. Es gibt keine besonderen Spuren dieses Pulvers.

Die Apothekenkette verkauft dieses Pulver in einem Karton, der so aussieht.

Informationsdaten werden auf der Box gedruckt. Zum Beispiel die Lagerbedingungen, die Registrierungsnummer des Medikaments. Möglichkeit der Verwendung in der Kindheit. Hersteller

Preis 349 Rubel. Sie kann jedoch in die eine oder andere Richtung schwanken, je nachdem, in welcher Region sie verkauft wird und in welcher Apothekenkette sie verkauft wird.

Die Zusammensetzung des Arzneimittels und der Barcode zum Lesen von Informationen über das Produkt.

Im Karton befindet sich eine solche Flasche Pulver.

Wenn Sie den Deckel öffnen, sehen Sie ein kleines Loch, in das Sie das Pulver einfüllen können. Sie müssen Ihre Hand sanft schütteln, da ein einfaches Umdrehen nicht genug Schlaf bekommt.

Natürlich gibt es aufgrund der Form einige Unbequemlichkeiten bei der Verwendung dieses Medikaments: Es kann pulverisieren und in unbequemen Orten genug Schlaf bekommen. Dies sind jedoch geringe Kosten.

Im Allgemeinen ist das Medikament sehr effektiv. Wenn es sich bei den Läsionen um Bakterien handelt, die durch dieses Pulver zerstört werden, ist die Erholung schnell und ohne Nebenwirkungen, obwohl in der Anleitung Informationen enthalten sind.

Um sich mit diesem Pulver in Abwesenheit vertraut zu machen, sehen Sie unten Fragmente der Anleitung.

Eine Weitere Veröffentlichung Über Allergien

Hautausschlag im Gesicht und Kopf eines Neugeborenen

Ursachen von Hautausschlag im Gesicht und Kopf bei SäuglingenAufgrund der Zärtlichkeit der Haut eines Neugeborenen ist das Vorhandensein verschiedener Hautveränderungen, einschließlich Gesicht und Kopf, in den ersten Wochen des Erscheinens des Babys im Mutterleib kein ungewöhnliches Phänomen, vielmehr ist dies ganz normal.


Humanes Papillomavirus bei Männern

Jeder Jugendliche sollte vorsichtig sein, wenn er einen Tumor im Körper bemerkt. Dies kann ein Hinweis auf das humane Papillomavirus sein - eine Krankheit, die den Körper ernsthaft schädigt.


Epigen Intim Spray - offizielle Gebrauchsanweisung

Registrierungsnummer: P N011741 / 02 vom 22.07.2008.Handelsname des Arzneimittels: Epigen Intim.Internationaler (generischer oder generischer) Name: Ammoniumglycyrrhizinat,