Akne Drogen - Dermatologe Beratung

Akne ist eine häufige Erkrankung der Haarfollikel und Talgdrüsen, deren Natur Sie hier genauer erfahren können. Ohne spezielle medizinische Formulierungen kann die Behandlung über einen längeren Zeitraum fortgesetzt werden. Es gibt verschiedene Arten von Entzündungen:

  • Mitesser oder schwarze Flecken;
  • Akne mit Eiter und ohne;
  • Knoten und Zysten.

Die Beseitigung oberflächlicher Manifestationen von Entzündungen wirkt sich oft nur kurzfristig aus. Durch die Beseitigung von Akne in einem Bereich der Haut manifestiert sich die Krankheit in einem anderen. Dieses Zeichen zeigt an, dass die Form der Entzündung schwerwiegend ist, ohne dass ein Arzt konsultiert werden muss. Dermatologen empfehlen den Kontakt mit Antibiotika aus mehreren Gründen:

  • Akne ist schwer zu behandeln, Hautpflegeprodukte haben wenig Wirkung;
  • Verhinderung der Ausbreitung einer Infektion;
  • Hilft Narbenbildung;
  • Hohe Wirksamkeit der antibakteriellen Wirkung gegen Streptococcusepidennidis und Propionibacteriumacnes;
  • Ein schnelles Ergebnis erzielen (Entfernung des Juckreizes, Entzündung der Haut in nur wenigen Wochen).

Die Behandlung von Akne mit Antibiotika ist ein wirksamer, aber gefährlicher Schritt. Dies sollte nur unter strenger Aufsicht des behandelnden Arztes erfolgen, da sonst die Gefahr besteht, dass die Arbeit der inneren Organe beeinträchtigt wird.

Liste der beliebten Arzneimittel

Antibiotika gegen Akne werden von einem Dermatologen verschrieben. Der Arzt diagnostiziert den Gesundheitszustand des Patienten und schreibt eine Reihe von Tests vor (Blut- und Urinanalyse, bakterielle Kultur von Entzündungen). Die Zubereitungen sind für den Innen- und Außengebrauch aufgeteilt, bakterizid (vollständige Zerstörung der Bakterien) und bakteriostatische Wirkung (Stopp der Fortpflanzung von Bakterien). Je nach Gesundheitszustand verschreibt der Arzt Salben und Pillen für Akne mit lokaler oder allgemeiner Wirkung.

Die wirksame Behandlung von Akne erfolgt durch den Einsatz von Antibiotika in drei Gruppen:

  • Die Tetracyclin-Gruppe ist für den Einsatz in niedrigen Dosen konzipiert, um Nebenwirkungen zu vermeiden. Ein Merkmal der Medikamente ist eine erhöhte Empfindlichkeit des Körpers gegenüber der Wirkung von ultraviolettem Licht, weshalb es während des Behandlungsprozesses nicht akzeptabel ist, ein Solarium aufzusuchen, längere Zeit unter der Sonne zu bleiben und eine physiotherapeutische Behandlung durchzuführen;
  • Makrolidgruppe von Arzneimitteln, die in Kombination mit Zinksalbe verwendet werden. Während der Behandlung mit Makrolid-Medikamenten ist die Verwendung von Milchprodukten verboten. Es ist auch wichtig, die vom Dermatologen festgelegte Diät individuell einzuhalten;
  • Lincosamine-Gruppe. Der Empfang von Präparaten erfordert eine strenge medizinische Kontrolle. Die Behandlung dauert ungefähr zehn Tage. Es ist inakzeptabel, Medikamente mit anderen Medikamenten zu kombinieren.

Die Liste der Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung umfasst die folgenden Arzneimittel:

  1. Gele "Clindovit", "Klitndatop", "Dalatsin", zusammengestellt aus Antibiotika der Gruppe der Lincosamide. Medikamente tragen zur Zerstörung von Bakterien von innen bei. Das Gel sollte 2-3 mal täglich auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Die Behandlung dauert 4 Wochen bis 6 Monate.
  2. Salbe gegen Akne-Ausschlag "Deriva-S", "Klenzit-S". Ihre Basis ist angepasst. Die Substanz zeichnet sich durch entzündungshemmende und sebostatische Wirkungen aus. Salben beeinflussen die Hyperkeratose sanft, wirken aber effektiv auf den Komedo. Die Behandlung dauert etwa einen Monat.
  3. Gel "Duak-Gel" basiert auf dem Antibiotikum Clindamycin, das die frühen Stadien der Proteinsynthese zerstört, Benzoylperoxid, das die Sebumproduktion steuert.
  4. Creme gegen Akne "Zener" hat eine bakteriostatische Wirkung, reduziert die Produktion von Sekret der Talgdrüsen. Bewerben Sie sich zweimal täglich. Die Behandlung dauert mindestens 1 Monat.
  5. "Isotrexingel" hemmt die Aktivität der Talgdrüsen, reduziert die Talgproduktion und verringert den Entzündungsprozess. Die Behandlung dauert etwa zwei Monate.

Zusätzlich können die folgenden Salben verwendet werden.

Die Liste der Medikamente für den internen Gebrauch umfasst die folgenden Medikamente:

  1. "Erythromycin" zerstört Bakterien und Mikroben, blockiert die Eiweißproduktion in Bakterien. Das Medikament lindert Entzündungen und hilft bei der Reinigung der Haut. Beseitigt Narben und dunkle Flecken nach der Lokalisierung von Akne. Es wird empfohlen, für eitrige Entzündungsprozesse zu verwenden. Die Tabletten sind überzogen, was sich im Darm auflöst. Mehrmals täglich im Abstand von 4 - 6 Stunden einnehmen (der Arzt bestimmt die Dosierung und den Zeitpunkt der Aufnahme).
  2. "Levomitsetin" trägt zur Hemmung des mikrobiellen Wachstums auf zellulärer Ebene bei. Der Wirkstoff zerstört die Proteinsynthese und reduziert die Talgdrüsenproduktion. Das Medikament ist wirksam bei der Behandlung von Staphylokokken, Enterokokken, Pneumokokken. Die Behandlung dauert im Durchschnitt 10 Tage. Die Vielfalt des Empfangs - 4 Mal.
  3. "Metronidazol" und ist ein antimikrobielles und Antiprotozoen-Arzneimittel. Der Wirkstoff dringt in die Zellen ein, verletzt die Atmungskette der einfachsten, was zum Absterben von krankheitsverursachenden Formationen beiträgt.
  4. "Tetracyclin" ist ein antibakterielles Breitbandspektrum. Es zeichnet sich durch eine effektive Löslichkeit aus und bewältigt daher schnell die übermäßige Sekretion der Talgdrüsen. Die Behandlung dauert mehrere Monate. Nehmen Sie viermal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Die minimale Tagesdosis beträgt 1 g pro Tag.
  5. Doxycyclin-Kapseln sind aktiv, wenn sie aeroben Kokken, sporenbildenden und nicht sporenbildenden Kokken ausgesetzt sind. Der Wirkstoff dringt in den Körper ein und wirkt auf Erreger in den Zellen. Die Behandlung dauert 2 bis 3 Wochen. Die Mindestdosis pro Tag beträgt 1 g.
  6. "Minocycline" verhindert die Ausbreitung von Bakterien, verhindert die Synthese von Bakterienproteinen. Die Behandlung dauert 15 Tage.
  7. "Ciprofloxacin" zerstört die Proteinsynthese in den Zellen, der Wirkstoff wirkt effektiv auf die Vermehrung von Mikroorganismen sowie auf Bakterien, die sich im Ruhezustand befinden. Es wird empfohlen, 250 mg zweimal täglich einzunehmen. Die Behandlungsdauer beträgt 7 bis 10 Tage.
  1. "Lincomycin" hat eine bakterizide Wirkung: reduziert entzündliche Prozesse verschiedener Art, trägt zur Zerstörung von Bakterien bei, die die Ausbreitung der Infektion auslösen, korrigiert die Produktion von Sekreten der Talgsekretion. Die Dosierung und Dauer der Behandlung wird vom behandelnden Arzt bestimmt.

Das Video zeigt zusätzliche Mittel zur Bekämpfung von Hautentzündungen:

Merkmale von Antibiotika

Antibiotika-Medikamente gegen Akne bewältigen die Entzündung der Haut beliebiger Komplexität. Andererseits wird zusammen mit der pathogenen Mikroflora die nützliche zerstört, die Immunität nimmt ab, weshalb eine Selbstmedikation nicht empfohlen wird. Nachfolgend einige Argumente gegen den Einsatz von Antibiotika:

  • Die meisten Medikamente wirken sich negativ auf die Leberfunktion aus, wodurch sich eine große Menge toxischer Substanzen im Körper ansammelt.
  • Antibiotika können allergische Manifestationen (Dysbakteriose, Candidiasis) verursachen, der Einsatz von Medikamenten ist individuell. Die Ursache für Allergien ist die aggressive Wirkung von Antibiotika auf die krankmachende und wohltuende Mikroflora. In diesem Zusammenhang wird empfohlen, Antibiotika mit Antimykotika und Präbiotika einzunehmen.
  • Drogen verursachen häufig Schwindel, Gleichgewichtsverlust beim Gehen, Verfärbung der Zähne und Empfindlichkeit gegenüber ultraviolettem Licht.
  • Es ist wichtig, die Dosierung und Dauer der Medikation zu wählen.

Taktik der Therapie

Antibiotika können in kurzer Zeit den Entzündungsprozess bei Akne signifikant reduzieren oder Rötungen nach Akne beseitigen. Die Entscheidung für ein Medikament hängt von der Diagnose, der individuellen Untersuchung des Patienten sowie seinem psychoemotionalen Zustand ab. Die Dauer der Therapie sowie die Dosierung wird vom Arzt festgelegt. Die Schwierigkeit der Behandlung besteht darin, dass Patienten, die eine bestimmte Kategorie von Antibiotika einnehmen, eine "Sucht" entwickeln. Bakterien, die die Ursache von Entzündungen sind, angepasst an die Wirkung einiger Medikamente. Erythromycin zeichnet sich beispielsweise durch eine geringe Wirksamkeit aus, da die Substanz in vielen Arzneimitteln enthalten ist.

Der Weg zur sauberen Haut sollte auf der richtigen Therapie basieren. Eine wichtige Rolle spielen die richtige Ernährung, die notwendige Wasserzufuhr, ein guter Schlaf und die Verwendung von Vitaminen (Vitamine der Gruppe D tragen zur Aufrechterhaltung einer gesunden Immunität bei).

Antibiotika gegen Akne im Gesicht

Antibiotika für Akne im Gesicht in Tabletten werden in Fällen verschrieben, in denen die Behandlung mit anderen Mitteln unwirksam war. Die Akzeptanz von Medikamenten dieser Art ohne Ernennung des behandelnden Arztes ist strengstens untersagt, da dies häufig zu Nebenwirkungen führt. Die falsche Behandlung kann zu einer Verschlechterung der Haut führen.

Wie wirken Antibiotika auf den Ausschlag?

Antibiotika gegen Akne im Gesicht haben folgende Auswirkungen:

  • bakterizid;
  • entzündungshemmend;
  • bakteriostatisch.

Tabletten zerstören die pathogene Mikroflora, wodurch der Entzündungsprozess abklingt und das weitere Wachstum pathogener Bakterien aufhört.

Wenn Antibiotika zur oralen Verabreichung verschrieben werden

Mittel der systemischen Wirkung werden vor allem bei starken, ausgedehnten Hautausschlägen verschrieben, unter denen pustulöse Akne herrscht, die sich nach Narben bilden.

Antibakterielle Akne-Pillen

Die am häufigsten verschriebenen Tabletten sind mit antibakterieller Wirkung und Antibiotika gegen Akne im Gesicht:

  • Doxycyclin;
  • Unidox Solutab;
  • Erythromycin;
  • Wilprafen;
  • Metronidazol;
  • Minoleksin.

Diese Namen von antibakteriellen Medikamenten gelten als die wirksamsten bei der Behandlung von Akne. Weniger häufig wird Akne aufgrund einer großen Anzahl von Kontraindikationen Levomycetin verschrieben. Seine Verwendung ist relevant für stark durchströmte Furunkulose und nur als Mittel lokaler Maßnahmen.

Doxycyclin

Das Medikament Doxycyclin wirkt sich nachteilig auf die Mehrheit der Erreger aus, die Akne verursachen.

Erwachsene in Antibiotika gegen Akne am ersten Tag verschrieben 2 Kapseln (100 mg), aufgeteilt in zwei Dosen. In den folgenden Tagen wird einmal täglich eine Kapsel verwendet. Die Dauer der Therapie hängt von der Schwere der Akne im Gesicht ab. Normalerweise wird die Behandlung für 1,5-3 Monate durchgeführt.

Bei Kindern über 9 Jahren und Jugendlichen wird die Dosierung vom behandelnden Arzt individuell berechnet.

Die Behandlung von Akne mit Doxycyclin wird in Verbindung mit lokalen antibakteriellen Medikamenten durchgeführt, um die therapeutische Wirkung zu erhöhen.

Das Medikament der systemischen Wirkung ist bei folgenden Pathologien kontraindiziert:

  • Leberversagen;
  • Pilz-Ätiologie;
  • Leukopenie.

Das Antibiotikum wird nicht zur Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren empfohlen, da es zu Komplikationen bei der Entwicklung von Knochengewebe führen kann.

Bei Langzeittherapie verursachen die Tabletten Störungen im Verdauungssystem, die sich als dyspeptisches Syndrom (Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall oder Verstopfung, Enterokolitis, Gastritis) manifestieren.

Weniger häufig hat das Medikament eine negative Wirkung auf das Herz-Kreislauf- und Harnsystem.

Doxycyclin wird nicht zur Anwendung mit Retinol (Vitamin A) empfohlen, da beide Arzneimittel den intrakranialen Druck während der Wechselwirkung mit dem Arzneimittel erhöhen.

Unidox Solutab

Unidox Solutab-Tabletten haben eine ausgeprägte antibakterielle Wirkung und hemmen die Reproduktion vieler Krankheitserreger.

Doxycyclin ist der Hauptwirkstoff des Arzneimittels, daher sind Dosierung und Behandlungsschema dem des gleichen Arzneimittels ähnlich.

Es wird angenommen, dass Unidox Solutab den Körper weniger negativ beeinflusst als sein analoges Doxycyclin. Aus diesem Grund wird das Antibiotikum viel häufiger als sein Vorgänger verschrieben.

Unidox Solutab kann ab dem 8. Lebensjahr unter strenger Aufsicht des behandelnden Arztes angewendet werden.

Erythromycin

Das Medikament Erythromycin ist ein antibakterieller Wirkstoff, der äußerlich in Form einer Salbe gegen Akne eingesetzt wird. Diese Antibiotika für Akne-Pillen werden normalerweise nicht verschrieben. Neben der Behandlung von Akne wird das Medikament zur Behandlung der meisten Infektionen verwendet, die durch pathogene Bakterien verursacht werden.

Die Vorbereitung der lokalen Wirkung ist kontraindiziert bei Überempfindlichkeit gegen Makrolide und schweren Verletzungen der Leber. Wie bei den meisten systemischen Antibiotika ist ein lokales Mittel für schwangere und stillende Frauen kontraindiziert.

Vilprafen

Die Behandlung der Akne mit Makrolid-Antibiotika wird häufig mit Hilfe von Tabletten wie Vilprafen durchgeführt. Der Hauptwirkstoff des Arzneimittels ist Josamycin, für das die meisten Erreger, die Akne verursachen, anfällig sind.

Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren verschreiben das Medikament 1-2 g pro Tag, aufgeteilt in 2-3 Dosen. Die Dauer der Behandlung hängt von der Schwere der Akne ab.

Vilprafen ist nicht mit Penicillin- und Cephalosporin-Antibiotika kompatibel, da es deren therapeutische Wirkung verringert. In einigen Fällen verringert das Medikament die Wirksamkeit von oralen Kontrazeptiva.

Das Medikament ist bei schweren Lebererkrankungen vollständig kontraindiziert. Bei Niereninsuffizienz ist eine Dosisanpassung der Medikation erforderlich.

Vilprafen kann ein dyspeptisches Syndrom verursachen und führt in seltenen Fällen zu Hörstörungen.

Metronidazol

Metronidazol-Tabletten sind entzündungshemmende Arzneimittel mit antibakterieller Wirkung, die bei der Behandlung von Akne vorgeschrieben sind. Das Medikament verstößt gegen die Atmung pathogener Bakterien und führt zum Tod.

Antibiotika gegen Akne in Kombination mit Metronidazol haben den maximalen therapeutischen Effekt.

Das Medikament wird empfohlen, zweimal täglich 1 Tablette einzunehmen. Im Durchschnitt beträgt die Behandlung mit Metronidazol 10 Tage.

Das Medikament kann nicht mit Alkohol und nicht depolarisierenden Muskelrelaxanzien kombiniert werden.

Längerer Gebrauch des Medikaments kann zu Störungen des Verdauungs- und Harnsystems führen.

Minoleksin

Tetracyclin-Tabletten Minoleksin wirken gegen Akne im Gesicht. Der Wirkstoff des Arzneimittels reichert sich in den Talgdrüsen an und hemmt die pathogene Aktivität pathogener Bakterien.

Bei Akne wird das Medikament nach einer Mahlzeit in einer Kapsel (50 mg) verordnet. Um das Risiko von Nebenwirkungen durch den Magen-Darm-Trakt zu verringern, wird empfohlen, viel Flüssigkeit zu trinken. Die Behandlungsdauer beträgt 1,5 bis 3 Monate.

Im Falle einer Überdosierung verursacht das Medikament starke Übelkeit, Schwindel und Würgereflex.

Bei langfristiger Anwendung des Arzneimittels sollten Sie unbedingt Blutuntersuchungen durchführen, um die zelluläre Zusammensetzung des Blutes zu überwachen.

Das Medikament kann die therapeutische Wirksamkeit von Antibabypillen reduzieren.

Unter den Kontraindikationen für die Verwendung sollten schwere Verletzungen der Leber, der Nieren, des systemischen Lupus erythematodes und der Porphyrie unterschieden werden.

Levomycetin

Levomycetin-Tabletten sind Antibiotika gegen Akne, die ausschließlich zur topischen Anwendung verschrieben werden. Die Maske des Medikaments hat eine trocknende, starke antiseptische und entzündungshemmende Wirkung.

Trotz der lokalen Anwendung werden diese Antibiotika gegen Akne nur vom behandelnden Arzt verschrieben. Der Wirkstoff der Tabletten dringt teilweise in die lokale Blutbahn ein und wirkt systemisch, wodurch Nebenwirkungen auftreten können.

Nachteile der Antibiotika-Therapie

Antibiotika gegen Akne im Gesicht bei längerem Gebrauch verursachen die folgenden negativen Auswirkungen:

  • abnorme Leberfunktion;
  • Dysbakteriose;
  • wiederkehrende Akne.

Aufgrund schwerwiegender Nebenwirkungen ist es strengstens untersagt, Akne mit Antibiotika zu behandeln und die Dauer ihrer Anwendung und Dosierung unabhängig zu bestimmen. Welche Antibiotika Akne trinken soll, sollte auch von einem Arzt entschieden werden

Prävention von Komplikationen der Antibiotika-Therapie

Die Behandlung von Akne mit Antibiotika sollte streng nach dem von Ihrem Arzt verordneten Schema erfolgen.

Bei den ersten Symptomen von Nebenwirkungen wird empfohlen, sofort den behandelnden Spezialisten zu kontaktieren.

Applizierte Antibiotika gegen Akne provozieren häufig Verletzungen des Gastrointestinaltrakts. Daher wird nach Absetzen eine Einnahme von Probiotika empfohlen, um die normale Darmflora wiederherzustellen.

Während des Behandlungszeitraums sollte eine große Menge Flüssigkeit eingenommen werden, um das Risiko von Komplikationen und die Ausscheidung von Toxinen und Toxinen aus dem Körper zu reduzieren, die auch Akne verursachen können.

Wie wählt man Antibiotika für Akne auf der Haut des Gesichts?

Akne auf der Haut des Gesichts kann das Gesicht einer Person unabhängig von ihrem Alter negativ verändern.

Das Auftreten eines solchen Fehlers ist eine Folge von Fehlern, die im Körper aufgetreten sind.

Aufgrund der Tatsache, dass diese dermatologische Erkrankung sehr vielfältig ist und durch eine Reihe von Hautmerkmalen sowie durch verschiedene Ursachen und Erscheinungsformen hervorgerufen werden kann, ermitteln Experten verschiedene Klassifikationen, die die gesamte Breite der äußeren Manifestationen dieser Erkrankung beschreiben.

Wann brauchen Sie Antibiotika?

Der Arzt entscheidet über die Ernennung von Antibiotika gegen Akne nur unter der Bedingung, dass die Akne erreicht ist:

Der dritte Grad, der durch das Auftreten einer großen Anzahl großformatiger Aale verschiedener Art auf Gesicht, Schultern, Brust und Rücken gekennzeichnet ist, wird durch Eiter und Entzündung ergänzt.

Ein charakteristisches Merkmal dieser Phase ist das Auftreten von Anzeichen für Akne. Narben erscheinen auf der Haut und stehende Stellen. Das Auftreten äußerer Manifestationen der Akne ist unkontrollierbar. Ein Körperbereich nach dem anderen wirkt sich auf Akne aus. Wenn die Behandlung der Akne nicht sofort beginnt, können hässliche Narben auf der Haut entstehen. Darüber hinaus ist das Risiko einer Blutvergiftung hoch.

Der vierte Grad, dessen Fluss von dem Auftreten einer großen Anzahl von Entzündungsinfiltraten mit einer Größe von nicht weniger als 5 mm begleitet wird, die bläulich-violette Töne haben; Konglobatakne, die sich nahe an den Knoten befinden und durch fistelartige Kanäle miteinander verbunden sind, sowie bedeutende Zysten, die nach ihrer Auflösung schwere atrophische Narben auf der menschlichen Haut hinterlassen.

Beim Menschen kommt es zu Blutungen sowie zu Eiter, der in den betroffenen Körperbereichen auftritt. Wenn der Patient mit Bettzeug und Kleidung in Kontakt kommt, hat er Böen von entzündeter Akne. Das größte Gesundheitsrisiko ist der Mangel an Behandlung oder die Durchführung unsachgemäßer Therapie. Und nicht nur Schönheit leidet, sondern auch die Gesundheit eines Kranken.

All dies führt zu der Schlussfolgerung, dass es inakzeptabel ist, sich in solchen schweren Stadien selbst zu behandeln. Akne gehört bei dermatologischen Erkrankungen zur Gruppe der schweren, daher kann sich nur ein qualifizierter Spezialist mit der Behandlung dieser Krankheit befassen.

Bevor Antibiotika verschrieben werden, um mit Akne umzugehen, die auf der Haut des Gesichts entstanden ist, muss ein Dermatologe eine Reihe bakteriologischer Kulturen durchführen, deren Hauptzweck darin besteht, den Infektionserreger zu identifizieren. Darüber hinaus beurteilt er den Grad ihrer Zerstörung sowie die möglichen Gesundheitsrisiken bei der Behandlung eines Patienten durch Akne.

Antibiotika für Akne im Gesicht

Antibiotika, die zur Behandlung von Akne verwendet werden können, können sein:

Äußere, die lokal aufgetragen werden - auf jedem Pickel oder auf der gesamten betroffenen Hautoberfläche, auf der der Ausschlag aufgetreten ist.

System, dessen Empfang sich im Inneren befindet. Aus diesem Grund wirkt sich diese Behandlung auf den gesamten Körper aus. Wenn Antibiotika zur Beseitigung der Akne oral eingenommen werden, können Arzneimittel in Form von Tabletten einen negativen Effekt haben. Daher wird das Arzneimittel bei Behandlung des Patienten häufig parenteral intramuskulär oder intravenös injiziert.

Tetracyclin-Zubereitungen

Tetracyclin-Antibiotika, die zur Beseitigung von Akne bei jedem Hauttyp entwickelt wurden, werden hauptsächlich durch Tetracyclin, Minocyclin und Doxycyclin vertreten. Diese Mittel sind Medikamente der ersten Wahl, die der Arzt für die Behandlung von Akne vorschreibt. Sie besitzen:

  • hohe Exposition gegenüber Bakterien;
  • gute Absorptionsraten, wenn das Medikament oral eingenommen wird;
  • haben eine gute Löslichkeit, die es ermöglicht, leicht zu den Talgdrüsen zu gelangen;
  • sammeln sich schnell in den Strukturen der Talgdrüsen an.

Wenn eine Tetracyclin-Akne-Therapie durchgeführt wird, werden diese Medikamente in der Regel mit langen Kursen verschrieben und ihre Dosierung ist niedrig. Die Verwendung solcher Taktiken bei der Behandlung dieser Krankheit bewirkt eine Blockierung der Synthese von bakteriellen Lipaseenzymen - bei Propionobakterien Akne. Das Wachstum von Krankheitserregern hört nicht auf. Dies reicht jedoch durchaus aus, um den Entzündungsprozess in den Talgdrüsen deutlich zu schwächen.

Tetracycline, die der Patient in einer geringen Dosierung einnimmt, lösen beim Patienten keine Darmdysbakteriose aus. Die meisten Patienten werden von solchen Medikamenten gut vertragen, während die Anzahl der Nebenwirkungen während der Behandlung minimal ist. Im Gegensatz zu Tetracyclin kann man bei der Verwendung von Medikamenten in therapeutischen Standarddosen eine Vielzahl von Nebenwirkungen beobachten, die sich in folgenden Fällen äußern:

  • gastrointestinale Störungen in Form von Erbrechen, Übelkeit und toxischen Wirkungen auf Bauchspeicheldrüse und Leber. Es kann auch Durchfall, Reizung des Darms und des Magens geben. Das Auftreten einer Dysbakteriose bei einem Patienten, der das Medikament einnimmt, ist nicht ungewöhnlich.
  • instabiler Gang;
  • Schwindel;
  • erhöhte Empfindlichkeit gegenüber ultravioletten Strahlen;
  • Bei Kindern kann sich die Farbe der Zähne gelblich verfärben;
  • das Auftreten von toxischen Wirkungen auf die Nieren;
  • das Auftreten von Unregelmäßigkeiten bei der Bildung von Knochengewebe und Zähnen.

Unter den Medikamenten dieser Klasse ist Doxycyclin das bekannteste, das eine Reihe anderer Namen wie Medomycin, Vibramicin und andere hat. Kapseln dieses Medikaments müssen einmal täglich nach einer Mahlzeit eingenommen werden. Pro Tag sollte die maximale Dosis 100 mg nicht überschreiten.

Verwendung von Makroliden

Bei Akne, die sich im Gesicht entwickelt hat, werden die systemischen Antibiotika, die zur Klasse der Makrolide gehören, hauptsächlich durch zwei Präparate, Erythromycin und Vilprafen, vertreten.

Diese Creme zur Behandlung von Hautausschlägen ist das einzige systemische Antibiotikum, das zur Behandlung von Akne bei Schwangeren verwendet werden kann. Das Arzneimittel wird 3-4 Mal täglich eine Stunde vor der Mahlzeit oder 2 Stunden nach den Mahlzeiten eingenommen. Die maximale Dosierung dieses pharmakologischen Mittels sollte 1000 mg betragen. Wenn wir über den Hauptnachteil dieses Arzneimittels sprechen, dann ist es so, dass die pathogene Mikroflora bei längerer Behandlung ziemlich schnell abhängig vom Wirkstoff des Arzneimittels wird.

Wenn die Akne mild ist, verschreiben Experten dieses Mittel meistens zur äußeren Behandlung mit Benzoylperoxid, Zink und Retinoiden.

Die Zusammensetzung von Ein-Prozent-Erythromycin-Salbe, die zusammen mit anderen Arzneimitteln, die zur systemischen Gruppe gehören und äußerlich angewendet werden, verwendet wird, enthält Clindamycin: zusammen mit Zerkalinin und Dalacin Clindovitis.

In der Zusammensetzung von Arzneimitteln des kombinierten Typs, die gebrauchsfertig sind: in Lösung Zenerit, die Zink, Erythromycin sowie Alkohol und Benzoylperoxid enthält; Isotrexin, das in seiner Formel eine Kombination aus Isotretinoin und Erythromycin enthält.

Patienten, die älter als 14 Jahre sind, verschreiben die Behandlung von Akne, Ausschlag und Furunkel mit diesem Medikament. Während der ersten 2-4 Behandlungswochen sollte die Dosierung des Antibiotikums bei Akne und anderen Hautveränderungen 1000 mg nicht überschreiten. Dosis bedeutet in 2 Aufnahmen eingenommen. Nach der festgelegten Zeit wird die Dosierung des Arzneimittels auf 500 mg reduziert. Antibiotika-Pillen für Akne im Gesicht setzen sich bis zu acht Wochen fort. Bei der Einnahme des Arzneimittels muss die Pille mit normalem Wasser eingenommen werden.

Sie sollten wissen, dass der Empfang zur Behandlung von Akne Vilprafen zu Folgendem führen kann:

  • Gastrointestinale Erkrankungen - Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall können auftreten;
  • verminderte Wirksamkeit hormoneller Kontrazeptiva;
  • das Auftreten von Störungen in der Leber.

Behandlung mit Lincosamiden

In der therapeutischen Praxis Lincomycin und Clindamycin werden Antibiotika vorgestellt, die zur Bekämpfung von Akne beitragen und zur Gruppe der Lincosamide gehören. Letzteres ist sein Gegenstück und ist ein halbsynthetisches Medikament. Die bakteriziden und bakteriostatischen Eigenschaften dieser Arzneimittel werden hauptsächlich durch die Konzentration des Arzneimittels im menschlichen Körper sowie durch die Empfindlichkeit der Krankheitserreger bestimmt, die die Krankheit auslösten.

Das Arzneimittel Clindamycinot of siedet wird in Kapseln mit 150 oder 300 mg Wirkstoff verabreicht, wobei die Therapiedauer 10 Tage nicht überschreitet. Der Patient sollte in regelmäßigen Abständen 150 ml des Arzneimittels nehmen. Damit während der Behandlung mit diesem Arzneimittel keine gastrointestinale Reizung auftritt, ist es notwendig, dieses Medikament zusammen mit einer Mahlzeit einzunehmen oder es mit mindestens 200 ml Wasser zu trinken. Das Auftreten von Nebenwirkungen während der Einnahme dieses Medikaments ist hauptsächlich auf Störungen im Gastrointestinaltrakt und in der Leber zurückzuführen.

Bei der Behandlung dieses Medikaments ist der gleichzeitige Gebrauch von Medikamenten verboten mit:

  • Magnesiumsulfat;
  • Erythromycin;
  • B-Vitamine;
  • Kalziumglukonat.

Die wirksamsten Antibiotika gegen Akne

Bei Akne, die auf Gesicht und Rücken aufgetreten ist, sind Antibiotika in Form von Gelen, Salben und Lotionen am wirksamsten. Solche Medikamente werden topisch genannt. Unter ihnen sind die wirksamsten Medikamente die folgenden:

Salbe Zinerit. Es dient der Vorbeugung gegen Akne und Furunkel und enthält zwei Wirkstoffe gleichzeitig: Erythromycin und Zinkacetat. Die Anwesenheit von Zinkacetat-Salbe ermöglicht ein schnelleres Eindringen von Antibiotika gegen Akne im Gesicht in die tieferen Hautschichten, und die nach Akne auftretenden Narben heilen viel schneller.

Erythromycin. Die Bestandteile dieses Mittels wirken bakteriostatisch und verhindern gleichzeitig die Synthese von Proteinen verschiedener Erregertypen, wodurch der Entzündungsprozess gestoppt wird. Die Creme wird in einer kleinen Menge auf den entzündeten Bereich der zuvor gereinigten Haut aufgetragen. Die Therapie dieser Erkrankung mit diesem Werkzeug sollte 2,5 Monate dauern. Ein positiver Effekt bei der Behandlung von Akne mit Antibiotika tritt bereits in der zweiten Woche auf. Das Hautrelief glättet, kleine Pusteln verschwinden, schrumpfen stark und nehmen dann ab.

Salbe Metrogil. Es enthält Metronidazol als Hauptwirkstoff. Diese Substanz ist ein synthetisches Analogon von Azomycin, einem natürlichen Antibiotikum. Es wird zur Behandlung von Akne angewendet. Mit Hilfe einer Salbe gegen das Blutbad mit dem Antibiotikum Metrogil können Sie schnell die am Körper entstandene rosa Akne sowie Komedonen entfernen.

Benzamycin-Gel. Es basiert auf Erythromycin und Benzoylperoxid. Seine Verwendung zur Beseitigung von Akne ermöglicht es, die Funktion der Talgdrüsen zu normalisieren und zusätzlich den Fettgehalt der Haut zu minimieren und zu reinigen, um das Auftreten von Komedonen zu verhindern. Der Hauptzweck dieses Arzneimittels ist die Beseitigung von Akne, die sich in mildem und gemäßigtem Ausmaß entwickelt.

Fazit

Akne ist eine ziemlich schwere Hauterkrankung, die eine sofortige Behandlung erfordert. Antibiotika werden normalerweise zur Behandlung verschrieben. Auch verschriebene Salben, Cremes, Gele. Sie ermöglichen es Ihnen, den Reproduktionsprozess von Bakterien, die diese Krankheit ausgelöst haben, zu stoppen und den Entzündungsprozess zu reduzieren.

Einige Medikamente sind dafür gedacht, Akne getrennt zu behandeln. Andere werden systemisch verwendet und auf den betroffenen Bereich angewendet. Akne ist eine ernsthafte Erkrankung, daher sollten Sie die Symptome niemals selbst beheben. Sie müssen einen Dermatologen besuchen, der weiß, wie Antibiotika wirken. Zuerst wird er den Patienten untersuchen und dann die wirksamste Therapie zur Beseitigung der Krankheit vorschreiben.

Antibiotikum gegen Akne

Die Verwendung von Tabletten und Antibiotika gegen Akne

Die Periode des Akneausschlags auf der Haut des Gesichts (12-18 Jahre) ist durch hormonelle Veränderungen des Körpers gekennzeichnet. Daher nimmt der Fettgehalt der Haut derzeit zu. Als Ergebnis erscheinen Comedonen im Gesicht (Akne, weiße eitrige Anhäufungen, schwarze Flecken), dh Entzündungen. Wenn es nur wenige gibt, werden Retino- und Salicylsäurepräparate äußerlich verwendet. Bei schwerwiegenderen Defekten werden stärkere Medikamente verwendet: Antibiotika, einschließlich Tabletten.

Antibiotika gegen Akne

Vor der Einnahme von Aknepillen sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Nur er kann Sie zu den notwendigen Tests leiten, den Zustand der Haut und des Körpers als Ganzes beurteilen und daraufhin die notwendigen Medikamente und Dosierungen vorschreiben.

Antibiotika gegen Akne sollten unter strenger professioneller Überwachung eingenommen werden, da Kontraindikationen vorliegen.

Diese Medikamente zerstören Bakterien, die Hautentzündungen hervorrufen. Der Kurs dauert mehrere Wochen bis zu sechs Monaten. Mögliche Nebenwirkungen:

  • Allergie
  • Dummheit des Nervensystems
  • schwache Immunität
  • Verletzung der Funktionen des Verdauungstraktes und der Blutbildung.

Im Laufe der Zeit erzeugen schädliche Mikroorganismen selbst Resistenzen, so dass der Nutzen des Medikaments drastisch reduziert wird und die Nebenwirkungen zunehmen.

Darüber hinaus verlieren die Bakterien mit der Zeit ihre Empfindlichkeit gegenüber den Wirkungen von Antibiotika, und der Nutzen von Medikamenten nimmt ab. Bei der Überlegung, welche Pillen für Akne verwendet werden sollen, muss nicht nur die Wirkung auf die Haut, sondern auch die Folgen für den gesamten Körper berücksichtigt werden.

Loma Suite Akne

In einigen Fällen greifen Sie auf homöopathische Arzneimittel zurück, z. B. "Loma Lux Acne". welche nach innen nehmen Die Behandlung dauert 1,5 Monate, das Arzneimittel wirkt jedoch bei einfachen Hautausschlägen.

In komplexeren Fällen können sie als Teil einer umfassenden Behandlung und unter strikter Einhaltung der Dosierung in Bezug auf das Gewicht geeignet sein. Es wird empfohlen, "Loma Lux Acne" unter strenger Aufsicht eines Arztes zu verschreiben. Der Körper reagiert unvorhersehbar sogar auf die Homöopathie, je nach seinen individuellen Eigenschaften. Nebenwirkungen in Form einer Verschlimmerung von Hautausschlägen sind nicht ausgeschlossen.

Doppelgerz Beauty Anti Akne

Es gibt auch biologisch aktive Zusätze gegen Hautausschläge, die auch in einem Komplex aufgenommen werden. Eines der beliebtesten ist "Doppelgerts Beauty Anti-Akne" - Akne-Tabletten, die oral nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Im Gegensatz zu Loma Suite verursacht Akne weniger Nebenwirkungen, jedoch ist Vorsicht geboten. Das Medikament normalisiert den Stoffwechsel, die Blutbildung, stärkt die Immunität und verbessert den Magen-Darm-Trakt.

Im Allgemeinen ist Doppelgerz Beauty Anti Akne kein Allheilmittel, es verbessert den Gesamtzustand des Körpers. Bis zur Kräftigung von Haaren, Nägeln und Haut. Seine Hilfe wird für milde Akne und das anfängliche Auftreten von Akne in der Adoleszenz benötigt. Die Zusammensetzung von Doppelgerts Beauty Anti Acne umfasst Zink, Biotin, Silizium usw., die für den Allgemeinzustand verantwortlich sind. Bei Nebenwirkungen während der Einnahme des Medikaments kann es zu einer Allergie kommen. Übertragen Sie auf keinen Fall schwangere und stillende Mütter.

Andere Medikamente gegen Akne

Für Jugendliche und Erwachsene mit unterschiedlichem Ausschlag gibt es eine Reihe populärer und wirksamer Mittel. Betrachten Sie sie genauer.

Erhältlich in Kapseln zur Einnahme bei schwerer Akne, Akne und Mitesser, die für andere Therapien nicht geeignet sind. Sehr starke Medizin, erfordert strikte Einzeldosierung. Im Durchschnitt dauert der Kurs 15 bis 25 Wochen. Bei Unverträglichkeiten zu großen Dosen sinkt die Menge pro Tag, die Behandlungszeit dauert jedoch länger. Nicht für schwangere Frauen und Frauen im gebärfähigen Alter empfohlen, da Roaccutane bei einem Schwangerschaftsrisiko den Fötus beeinträchtigen kann.

Doxycyclin

Doxycyclin gehört zur Gruppe der Antibiotika, die oral in Form von Pulver auf leeren Magen oder mit Nahrung eingenommen werden. Kämpft gegen bakterielle Herde des Körpers, einschließlich derer, die Akne, Akne und Akne verursachen. Es wird für Erwachsene und Jugendliche empfohlen (der Patient sollte nicht jünger als 8 Jahre sein). Stärkt die Empfindlichkeit der Haut gegenüber ultraviolettem Licht. Wenn Sie einen Kurs durchlaufen, sollten Sie die Sonne meiden und Sonnenschutzmittel verwenden. Doxycyclin ist auch in Form von Kapseln, Tabletten und Suspensionen für Injektionen erhältlich.

Anti-Akne-Tabletten ähneln Roaccutane in der Wirkung einer Kapsel: Sie wird auch bei schweren Akneformen verwendet, normalisiert die Aktivität der Talgdrüsen, zerstört außerdem die entsprechenden Bakterien und beseitigt Entzündungen. Die Dosis des Medikaments wird individuell berechnet.

Sie können nach einer Mahlzeit nüchternen Magen bekommen, aber im ersten Fall wird es besser aufgenommen und die Belastung des Körpers mit Medikamenten ist geringer. Der Behandlungsverlauf ist recht lang - von 4 bis 9 Monaten, kann aber auch individuell vom Durchschnitt abweichen.

Lactrofiltrum

Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten und Kapseln. Beeinflusst den Zustand der Haut durch die Verbesserung der Darmflora. Laktofiltrum wird bei leichtem Hautausschlag (z. B. Akne vulgaris) angewendet. Nach dem Prinzip der Wirkung ist Aktivkohle ähnlich, aber viel stärker.

Ausscheiden von Giftstoffen und Giftstoffen aus dem Körper, erneuert den Körper, beseitigt Dysbiose. Der Kurs dauert bis zu 25-30 Tage, in manchen Fällen auch länger. Kann sowohl Erwachsene als auch Kinder nehmen sowie schwanger und stillend. Die einzige Kontraindikation ist Allergie. Lactrofiltrum ist heute eines der sichersten Medikamente gegen Hautausschläge.

Tetracyclin

Die Medikamentengruppe von Antibiotika-Tabletten zur oralen Verabreichung zur Bekämpfung von Infektionen im Körper und Akne im Gesicht (einschließlich Vulgaris). Wie Doxycyclin erhöht es die Sonneneinstrahlung und erfordert ähnliche Vorsichtsmaßnahmen. Es sollte 2 Stunden vor oder 2 Stunden nach Einnahme anderer Arzneimittel eingenommen werden, um eine Verringerung der Wirksamkeit zu vermeiden. Tetracyclin kann sich auch auf den Gesamtzustand des Körpers auswirken, wenn der Patient Geburtenkontrolle oder Hormon nimmt. Die Reaktion von Medikamenten kann die Wirksamkeit eines Medikaments herabsetzen. Der Verlauf der Adoption sollte von Dermatologen gezeichnet werden.

Konsultation mit einem Arzt - zuerst

Die Behandlung von Akne mit Antibiotika kann nur nach Absprache mit Ihrem Arzt und nach Bestehen der entsprechenden Tests durchgeführt werden. Die Selbstbehandlung kann bei schwangeren Frauen zu irreversiblen Folgen führen - bis hin zu angeborenen Fehlbildungen und Fehlgeburten. Antibiotika, Multivitamine, Nahrungsergänzungsmittel, Verhütungsmittel, Hormone - Sie müssen alle Arzneimittel einnehmen, die mit Arzneimitteln gegen Akne und andere Defekte der Gesichtshaut eingenommen werden.

Roaccutan, Doxycyclin, Lactofiltrum, Aknekutan, Tetracyclin - sie alle erfordern die Ernennung eines Spezialisten. In keinem Fall sollten sie sich einer Selbstbehandlung unterziehen. Die Reaktion kann unvorhersehbar sein und vor allem von innen.

Antibiotika gegen Akne: Wirkprinzip

Viele hatten ein Problem wie das Auftreten von Hautausschlägen, Akne, Akne auf der Dermis. Einige betrachten diese Beschwerden als bloße kosmetische Mängel. Tatsächlich ist in den meisten Fällen das Auftreten von Akne, das in der Lage ist, das Auftreten einer Person erheblich zu beeinträchtigen, ein Signal des Körpers über das Vorhandensein von Ausfällen.

Durch das Auftreten von Akne und anderen Hautausschlägen ist keine einzige Person versichert. Akne kann sowohl bei Männern als auch bei Frauen auftreten. Darüber hinaus können diese Formationen im Gesicht und auf dem Rücken lokalisiert werden. Kopf, Gliedmaßen. Aufgrund der Tatsache, dass Akne eine vielschichtige dermatologische Erkrankung ist, deren Erscheinungsbild auf den individuellen Eigenschaften der Haut, verschiedenen Ursachen und Faktoren sowie unterschiedlichen Erscheinungsformen beruhen kann, gibt es verschiedene Klassifizierungen, die die gesamte Vielfalt der Erscheinungsformen der Erkrankung abdecken.

Diese dermatologische Pathologie ist leicht behandelbar. Oft werden Antibiotika gegen Akne zur Behandlung verschrieben. Es sollte jedoch verstanden werden, dass die Behandlung der Krankheit nur mit einem qualifizierten Spezialisten zu tun hat. Es wird dringend empfohlen, sich nicht selbst zu behandeln. Die unangemessene Verwendung antibakterieller Medikamente ist mit schwerwiegenden Folgen verbunden.

Definition und Klassifizierung

Es gibt verschiedene Arten von Akne. Bevor Sie mit der Behandlung beginnen - die Verwendung von Masken, Lotionen, Gelen, Cremes, Salben, Tabletten -, müssen Sie die Terminologie verstehen.

Die Pathologie der Dermis von entzündlicher Natur, ausgelöst durch Veränderungen der Haarfollikel und Talgdrüsen, wird Akne genannt. Dieser Begriff ist kollektiv, da er häufig im Zusammenhang mit Akne und Akne verwendet wird.

Akne, die häufig durch Sypnymi-Elemente dargestellt wird, subkutane Erhebungen - eine ziemlich häufige Manifestation der Akne (Akne-Krankheit), deren Entwicklung durch Infektion der Talgdrüsen ausgelöst wird.

Akne, ein kleiner, entzündeter Tuberkel, oft Akne und Akne genannt, ist eine weitere Manifestation der Akne.

Sebazed Plugs, die auf Sebum und desquamiertem Epithel basieren und die Poren verstopfen, werden als schwarze Punkte bezeichnet.

Die Klassifizierung, die Hautelemente durch das Vorhandensein von Entzündungszeichen gruppiert, ermöglicht es, sie in zwei Gruppen einzuteilen: Hautausschlag entzündlicher Natur und nichtentzündlich.

Die erste Gruppe besteht aus Papeln oder Knoten, Pusteln oder Pusteln, Zysten. Die zweite Gruppe (nichtentzündliche Formationen) wird durch offene und geschlossene Komedonen dargestellt.

Es gibt immer noch eine ganze Gruppe von Hautkrankheiten, Dermatose genannt. Solche Pathologien sind durch die Bildung von Akne-Akne gekennzeichnet, die durch Tuberkulose der Dermis, einen Arzneimittelausschlag und rosa Akne dargestellt wird. Diese Krankheiten haben nichts mit Akne zu tun.

In welchen Fällen ist der Einsatz von antibakteriellen Medikamenten angebracht?

Verwenden Sie antimikrobielle Mittel ohne Wissen des Arztes wird nicht empfohlen. Die Verwendung von Antibiotika gegen Akne im Inneren sowie die externe Verwendung von Geldern ist mit verheerenden Folgen verbunden.

Bakterizide Medikamente werden nur bei Akne 3. und 4. Grades verschrieben. Der dritte Grad der Erkrankung ist durch das Auftreten auf der Dermis von Gesicht, Rücken, Brust, Schultern der Akne (mindestens 40 Elemente) sowie das Auftreten von Eiter und Entzündung gekennzeichnet. In diesem Stadium können auch Stagnation und Narben auftreten. Darüber hinaus ist die Ausbreitung des Hautausschlags in diesem Stadium unkontrolliert. Es gibt eine Läsion der Hautelemente eines Körperteils nach dem anderen. Das Ignorieren der Krankheit sowie eine unangemessene Therapie ist nicht nur mit dem Auftreten hässlicher Narben, sondern auch mit Blutinfektionen verbunden.

Die vierte Phase der Akne wird auch mit Antibiotika behandelt. In diesem Stadium bildet sich eine große Anzahl von entzündeten Infiltraten auf der Dermis, die einen Durchmesser von 5 oder mehr Millimetern erreichen. Sie haben einen bläulichen oder violetten Farbton.

Darüber hinaus ist der vierte Grad der Pathologie durch das Auftreten großer, dicht beieinander liegender Knoten gekennzeichnet, die durch fistelartige Kanäle oder Konglobatakne verbunden sind, sowie die Bildung von Zysten.

Darüber hinaus ist das späte Stadium der Akne von Blutungen und Eiter der betroffenen Bereiche sowie Durchbrüchen entzündeter Elemente begleitet. Mangelnde Therapie kann nicht nur das Aussehen, sondern auch die Gesundheit beeinträchtigen.

Akne kann nur von einem qualifizierten Fachmann behandelt werden. Nur er kann Antibiotika gegen Akne verschreiben. Darüber hinaus kann die Behandlung nur nach Abklärung der Diagnose und den erforderlichen Studien verschrieben und durchgeführt werden.

Vor- und Nachteile

Die Hauptvorteile antibakterieller Wirkstoffe sind: eine große Auswahl an Medikamenten für die äußerliche und innere Anwendung, die es Ihnen ermöglicht, die effektivsten Mittel zu wählen, und im Falle einer Allergieentwicklung diese durch ein anderes zu ersetzen; schneller Buff

Aber wie bei jedem anderen Arzneimittel haben antibakterielle Arzneimittel gegen Akne Nachteile. Die Nachteile dieser Mittel sind: eine starke Belastung der Leber; mögliche Abnahme der Schutzeigenschaften des Organismus; die Fähigkeit pathogener Mikroorganismen, Resistenzen gegen die Wirkung von Medikamenten zu entwickeln; die Möglichkeit von Allergien.

Funktionsprinzip

Es gibt äußerliche und systemische Medikamente. Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung wirken lokal, dh sie wirken sich auf jedes einzelne Element oder auf das von Akne betroffene Gebiet aus.

In Bezug auf systemische Werkzeuge werden sie nach innen genommen. Solche Medikamente wirken sich auf den gesamten Körper aus. Da die orale Medikation die Funktion des Gastrointestinaltrakts beeinträchtigen kann, wird die parenterale Verabreichung häufig verschrieben (subkutan, intramuskulär oder intravenös).

Antibiotika gegen Akne: Arten und Zulassungsregeln

Die Behandlung mit Antibiotika kann ausschließlich vom behandelnden Arzt verschrieben werden. Oft zur Behandlung von Akne verschrieben die Verwendung von Tetracyclinen, Makroliden und Linosamiden. Antibiotika gegen Akne helfen in kürzester Zeit, Hautfehler zu beseitigen.

Mittel der Tetracyclingruppe

Die wirksamsten Mittel der Tetracyclingruppe umfassen Tetracyclin für Akne, Monocyclin und Doxycyclin.

Für die Behandlung von Akne werden Arzneimittel dieser Gruppe für einen langen Zeitraum (mindestens zwei Monate) verordnet, jedoch in einer reduzierten Dosis. Mittel tragen dazu bei, die Entzündungen der Talgdrüsen zu reduzieren.

Tetracycline in einer kleinen Dosis verursachen keine Darmbeschwerden. Diese Tools haben nur minimale Nebenwirkungen. Darüber hinaus werden sie von den Patienten gut vertragen.

Es wird strengstens empfohlen, die Dosis nicht selbst zu erhöhen.

Die Akzeptanz von Antibiotika gegen Akne in dieser Gruppe, selbst in der üblichen therapeutischen Dosierung, ist mit folgenden Problemen verbunden:

  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Reizung des Gastrointestinaltrakts;
  • Schwindel;
  • erhöhte Empfindlichkeit gegenüber den Auswirkungen von ultravioletter Strahlung;
  • Veränderung (Vergilbung) der Zähne;
  • unsachgemäße Bildung von Knochengewebe und Zähnen (bei Kindern).

Patienten, denen Tetracyclin verschrieben wird, dürfen das Solarium und den Strand nicht besuchen. Darüber hinaus werden Laser- und Fototherapie nicht empfohlen.

Vergessen Sie nicht die Unverträglichkeit von Medikamenten.

Tetracycline sollten nicht mit den folgenden Mitteln eingenommen werden:

  • Antikonvulsivum;
  • systemische Retinoide;
  • psychotropisch;
  • hormonelle Kontrazeptiva;
  • Antidiabetikum.

Oft verschreiben Ärzte Doxycyclin, Medomycin, Unidox Solutab, Flemoxin. Die maximale Tagesdosis beträgt 100 mg.

Makrolide gegen Akne

Zu den wirksamsten systemischen antibakteriellen Medikamenten gegen Akne der Makrolidgruppe gehören Erythromycin, Azithromycin und Vilprafen.

Erythromycin ist das einzige orale Medikament, das während der Schwangerschaft zugelassen ist. Pro Tag werden drei Tabletten verordnet. Der Hauptnachteil des Medikaments ist die schnelle Abhängigkeit von Krankheitserregern. Bei der Behandlung milder Formen der Akne wird der äußerliche Gebrauch dieses Arzneimittels häufig in Kombination mit Benzoylperoxid, Retinoiden und Zink als Bestandteil des äußerlichen Gebrauchs vorgeschrieben - Zerkalin, Dalatsin, Clindovita oder als Bestandteil kombinierter Arzneimittel: Zinerita, Benzamycin, Isotrexin.

Die unangemessene Anwendung von Erythromycin ist mit folgenden Störungen verbunden: einer Störung des Gastrointestinaltrakts, Beschwerden sowie Ausfällen in der Leber. Die Anwendung von Erythromycin wird während der Stillzeit sowie bei Patienten mit Lebererkrankungen und individueller Intoleranz nicht vorgeschrieben.

Wie Vilprafen hat dieses Medikament eine bakteriostatische Wirkung auf den Körper. Bei der Behandlung von Akne wird oral eingenommen. Wird von Patienten über 14 Jahre ernannt.

Die unangemessene Anwendung von Vilprafen ist mit Folgendem verbunden: einer Störung des Magen-Darm-Trakts, einer Verletzung der Leber.

Lincosamide in der Aknetherapie

Zu den wirksamsten Linkosamiden zählen Antibiotika gegen Akne natürlichen Ursprungs - Lincomycin und sein halbsynthetisches Analogon Clindamycin. Es ist über ausgeprägte bakterizide und bakteriostatische Wirkungen von Agenzien bekannt.

Die Kombination von Clindamycin mit solchen Mitteln wird nicht empfohlen: Calciumgluconat, Magnesiumsulfat, Erythromycin, Vitamin B.

Für den Außenbereich

Zu den wirksamsten Medikamenten zur Behandlung von Hautausschlag am Hals, Rücken und Gesicht gehören Zenerit, Benzamitsin, Sintomitsin, Metrogil. Oft wird Zenerit verschrieben, das Zinkacetat und Erythromycin enthält. Das Werkzeug ist sehr effektiv und hilft, die Topographie der Dermis zu glätten, kleine zu eliminieren und die Größe großer Pusteln zu reduzieren. Die Behandlung wird in zwei Monaten verordnet.

Oft wird Metrogyl verschrieben, dessen Wirkstoff Metronidazol ist. Das Medikament ist wirksam bei der Bekämpfung von Komedonen und rosa Akne.

Die Verwendung von Benzamycin hilft, die Talgdrüsenfunktion zu normalisieren, den Fettgehalt der Dermis zu reduzieren, die Poren zu reinigen und das Auftreten von schwarzen Flecken zu verhindern.

Salbe Sintomitsin wirksam bei der Bekämpfung der lange reifenden subkutanen Akne.

Neben Gelen und Salben wird häufig die äußerliche Anwendung von Doxycyclin, Clindamycin, Ampicillin und Erythromycin-Tabletten verordnet. Die Pille muss zu einem Schönheitsfehler zerkleinert, mit Wasser zu einer pastösen Konsistenz gemischt werden und mit einem Streichholz einen Punkt auf die Akne auftragen.

Einige Richtlinien für die Anwendung

Antibakterielle Arzneimittel können nur mit ärztlicher Verschreibung und unter Beachtung folgender Regeln angewendet werden:

  • Angenommen, Suprastin, Doxycyclin, Amoxiclav und andere Medikamente werden bei schwerer Akne und mittelschwerer Schwere verschrieben.
  • Die durchschnittliche Dauer des Kurses beträgt zwei Monate und die maximale Dauer beträgt fünf Monate.
  • Die Behandlung von Akne sollte komplex sein, daher werden Antibiotika in Kombination mit anderen Medikamenten und Vitaminen, insbesondere Retinolpalmitat, verordnet. Monotherapie kann unwirksam sein.
  • Es wird strikt nicht empfohlen, Antibiotika ohne Wissen eines Spezialisten einzunehmen.

Antibiotika für Akne im Gesicht

  1. In welchen Fällen ist die Verschreibung von Antibiotika ratsam?
  2. Vorteile und mögliche Risiken des Einsatzes von Antibiotika, Kontraindikationen
  3. Die wirksamsten Antibiotika gegen Akne

Es gibt kaum einen glücklichen Menschen, der in seinem Leben nicht mindestens einmal an Akne gelitten hat. Dieses Problem, das eine Person sowohl in der Pubertät als auch im Erwachsenenalter überholen kann, ist weniger ein unangenehmer kosmetischer Defekt als eine Folge einer Störung der Funktionsweise bestimmter Systeme im Körper, dh einer Krankheit.

Manchmal nimmt dieses Phänomen einen großen Umfang an, und Antibiotika für Akne im Gesicht werden zur einzigen wirksamen Behandlung.

In welchen Fällen ist die Verschreibung von Antibiotika ratsam?

Bei geringfügigen Hautausschlägen wird empfohlen, in einem ernsteren Stadium nur externe Mittel zu verwenden, wenn der Hautausschlag an schwer zugänglichen Stellen (Rücken, Schultern) auftritt, eine kombinierte Therapie wird empfohlen - Gels und Cremes werden orale Präparate oder Injektionen sowie spezielle kosmetische Feuchtigkeitscremes zugesetzt. Diese Maßnahmen erhöhen die Wirksamkeit der Aknebehandlung. Die Ergebnisse sind in der Regel innerhalb weniger Tage sichtbar.

Antibiotika gegen Akne werden in den folgenden Krankheitsstadien verschrieben:

  1. Akne dritten Grades der sich durch reichlich ausbreitenden Ausschlag (mindestens 40 großflächige Pickel) in Brust, Schultern, Rücken und Gesicht auszeichnet. Es gibt Suppurationen, entzündliche Prozesse, stehende Stellen, Post-Akne. Dieses Stadium ist insofern gefährlich, als die gestartete verspätete Behandlung mit dem Auftreten von unästhetischen Narben verbunden ist, die sehr schwer zu beseitigen sind. Hohe Wahrscheinlichkeit einer Blutvergiftung.
  2. Vierte Etappe Akne nimmt an Größe zu (ab 5 mm) und erhält einen violett-bläulichen Farbton. Conglobate Akne erscheint. verbunden mit fistösen Kanälen, Zysten, nach denen trophische Narben verbleiben. Akne gärtert, blutet und bricht durch und vermittelt schmerzhafte Empfindungen. In Ermangelung einer adäquaten Therapie kann ein erheblicher Schaden nicht nur auf das Aussehen, sondern auch auf den Gesundheitszustand im Allgemeinen verursacht werden.

Antibiotika unabhängig für Akne auf der Brust, Rücken, Gesicht ist völlig inakzeptabel. Dies ist eine schwere Hauterkrankung, die nur ein Dermatologe behandeln kann. Vor der Verschreibung einer Behandlung muss der Arzt die erforderlichen Untersuchungen durchführen, insbesondere biologische Kulturen, um die Erreger der pathogenen Mikroflora zu ermitteln.

Antibiotika-Behandlung für Akne im Durchschnitt 2 Monate. In schweren Fällen dauert die Therapie ab 18 Wochen. Unterbrechen Sie den Behandlungsprozess nicht.

Vorteile und mögliche Risiken des Einsatzes von Antibiotika, Kontraindikationen

Das stärkste Argument für Antibiotika ist die garantierte Unterstützung bei der Bekämpfung von Akne in den schwierigsten Stadien. Darüber hinaus haben die Wirkstoffe dieses Wirkungsspektrums folgende Vorteile:

  1. Eine breite Palette von Tools für den internen und externen Gebrauch. Der Arzt wählt unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale das richtige Arzneimittel aus. Wenn eine Salbe oder Pille für Akne im Gesicht mit einem Antibiotikum nicht wirkt oder während der Anwendung Nebenwirkungen auftreten, können die Medikamente sofort durch andere mit einem ähnlichen Wirkungsspektrum ersetzt werden.
  2. Ein positives Ergebnis so schnell wie möglich aufgrund der hohen Konzentration von Antibiotika im Blut.
  3. Große Wirkung auf den Körper, die Möglichkeit, Infektionen und Viren zu beseitigen, die sich bisher nicht bemerkbar gemacht haben.

Zu den Nachteilen der Verwendung von Antibiotika gehört eine starke Belastung der Leber, wodurch die Fähigkeit des Körpers verringert wird, Giftstoffe zu bekämpfen und Glykogen zu produzieren. Langfristige Anwendung kann dazu führen, dass Bakterien gegen dieses Medikament resistent sind und in der Folge zum Rückfall der Krankheit.

Es ist wichtig! Die Möglichkeit von Nebenwirkungen kann nicht ausgeschlossen werden: Beschwerden, Allergien, Juckreiz, Übelkeit, Erbrechen, Gewichtsverlust, Schwäche, Schwindel, übermäßiges Schwitzen, Hautödem.

Antibiotika zur Behandlung werden Kindern unter 12 Jahren, während der Schwangerschaft und Stillzeit, bei Unverträglichkeit bestimmter Bestandteile des Arzneimittels, Nieren- und Leberinsuffizienz sowie bei Blutkrankheiten nicht verschrieben.

Die wirksamsten Antibiotika gegen Akne

Antibiotika gegen Akne können äußerlich und systemisch sein. Präparate der ersten Gruppe (Salben, Gele) werden je nach Grad der Akneverletzung punktuell oder lokal auf die Haut aufgetragen. Mittel der zweiten Gruppe haben ein breiteres Wirkungsspektrum und heilen den Körper als Ganzes. Tabletten können sich negativ auf den Gastrointestinaltrakt auswirken, so dass häufig parenteralen Medikamenten der Vorteil in Form von Injektionen gegeben wird.

Die wirksamsten Antibiotika gegen Akne im Gesicht, Brust und Rücken:

  1. Lotion "Zener". Die Wirkstoffe sind Erythromycin und Zinkacetat. Indikationen für die Anwendung sind leichte Formen der Akne. Dank Zink dringt Erythromecin tief in die Dermis ein, übt eine starke antibakterielle Wirkung aus und stoppt den Entzündungsprozess.
  2. Gel "Metrogil". Der Wirkstoff ist Metronidazol (ein synthetisches Analogon von Azomycin - einem natürlichen Antibiotikum). Es ist nicht nur für Akne, sondern auch für Aal und Comedones geeignet.
  3. Gel "Benzamycin". Komponenten sind Benzoylperoxid und Erythromycin. Stabilisiert die Talgdrüsenaktivität, reinigt die Poren, reduziert den Fettgehalt der Dermis. Entwickelt, um die Krankheit im milden und mittleren Stadium zu behandeln.

Salbe mit Antibiotika-Akne (oder das Arzneimittel in einer anderen Form der Freisetzung) wird unter strikter Einhaltung der Gebrauchsanweisung und der Anweisungen des behandelnden Arztes angewendet.

Unter den Medikamenten für den internen Gebrauch haben sich gut bewährt:

  1. "Aknekutan" basierend auf Isotretinoin. Indikationen für die Anwendung sind konglobierte, nodulär-zystische Akneformen sowie Akne, die anderen Therapiemethoden nicht zugänglich sind. Regt den Zellstoffwechsel an, wirkt entzündungshemmend, hemmt die Talgdrüsenaktivität.
  2. "Tsiproteron". Es gehört zu der Gruppe der Antiandrogene. Es wird für Akne durch hormonelles Ungleichgewicht verschrieben.
  3. "Doxycyclin". Tetracyclin-Antibiotikum. Lokalisiert die Infektionsherde, die das Wachstum von Akne stimulieren, unterdrückt die Reproduktionsfähigkeit von Mikroben.

Achtung: Einige Medikamente ("Doxycyclin", "Erythromycin", "Ampicillin" usw.) werden zur äußerlichen Behandlung von Akne empfohlen. Dazu werden die Tabletten zerkleinert und mit Wasser zu einem dicken Brei verarbeitet, der mit Hilfe eines Streichholzes punktweise auf die Läsionen aufgetragen wird.

Antibiotika sind ein sehr wirksames Mittel gegen Akne. Um eine normale Darmflora aufrechtzuerhalten, müssen Probiotika und fermentierte Milchprodukte verwendet werden.

Eine Weitere Veröffentlichung Über Allergien

Reliefsalbe in der Kosmetik gegen Falten: eine nicht standardisierte Lösung des Problems

Relief-Salbe wird in der Kosmetik vor nicht allzu langer Zeit gegen Falten angewendet, aber wenn man die Meinung der Frauen berücksichtigt, ist sie sehr effektiv.


Ekzembehandlung während der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist eine glückliche Zeit für die zukünftige Mutter. Es gibt jedoch einige Probleme, die den Alltag von Frauen dunkler machen können. Ekzem ist eine häufige dermatologische Pathologie, die auf Änderungen des Hormonspiegels und auf ein geschwächtes Immunsystem zurückzuführen ist.


Eine Person berauben: wie behandeln?

Flechten sind Hautkrankheiten, die eine Person möglicherweise nicht stören oder im Alltag viel Unannehmlichkeiten verursachen: Jucken, Abziehen, Schmerzen oder ein unangenehmes ästhetisches Erscheinungsbild.


Antihistaminsalben: Einstufung und Wirkung

Auf den ersten Blick ist es schwierig, Hautreaktionen in Form von Hautausschlägen zu erkennen. Solche Manifestationen können die Reaktion des Körpers auf ein Allergen sein, das in das Innere gelangt, sowie Hautirritationen oder eines der Anzeichen einer Hauterkrankung.