7 beste antibiotische Salben für die Wundheilung

Im Laufe unseres Lebens sind wir mit verschiedenen Hautverletzungen konfrontiert - Abschürfungen, Schnittverletzungen, Verbrennungen und Hautkrankheiten. Mit kleinen Wunden können Sie ganz einfach fertig werden. Wenn der Schaden jedoch einen großen Bereich der Haut betrifft, kann auf antibakterielle Salbe nicht verzichtet werden.

Katalia.ru wird über die sieben beliebtesten antibiotischen Salben zur Heilung eitriger Wunden sprechen.

Vorteile von antibakteriellen Salben

Wenn die Haut verletzt wird, besteht ein hohes Risiko, dass Infektionserreger in den Körper gelangen. Krankheitserreger können schwere Entzündungsprozesse mit verschiedenen Komplikationen verursachen.

Dank antibakterieller und antiseptischer Salben:

  • Symptome der Infektion werden beseitigt;
  • lindert Schmerzen
  • Entzündungsprozesse stoppen;
  • beschleunigt den Heilungsprozess, Stoffwechsel, aktiviert die Durchblutung;
  • pathogene mikroflora wird zerstört.

Indikationen zur Verwendung

Zeige Antibiotika-Salbe für:

  • Verbrennungen (Chemikalien, kochendes Wasser usw.);
  • Dekubitus, trophische und krampfartige Geschwüre;
  • chronische Dermatose, Dermatitis, Streptodermie bei Erwachsenen und Kindern;
  • eitrige Wunden;
  • Akne, subkutane Akne;
  • Erfrierungen;
  • Prellungen, Schnitte, Risse;
  • Erosion;
  • Furunkulose, Karbunkel;
  • Erysipelas;
  • Tierbisse, Insekten;
  • Ekzem an den Füßen und anderen Körperteilen.

Liste der wirksamen Salben

Wir werden 8 beliebte antibiotische Salben in der Zusammensetzung betrachten:

  • Baneocin;
  • Sintomycinsalbe;
  • Levomekol;
  • Lincomycin-Salbe;
  • Bactroban;
  • Oflokain;
  • Gentamicin.

Verschreiben Sie sich selbst oder Ihren Angehörigen keine antibakteriellen Salben. Dies kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen.

Bevor Sie dieses oder jenes Produkt verwenden, sollten Sie die Anweisungen sorgfältig lesen, da verschiedene Arzneimittel Kontraindikationen haben können.

Baneocin

Auf dem Weg zu einem schönen Körper probierte sie viele verschiedene Diäten aus, aber der effektivste war ein sehr einfacher Weg. Über diese Methode, nach der auch nach dem Abnehmen kein Übergewicht gewonnen wird, erzählte Marina ausführlich. Hier ist ihre faszinierende Geschichte. Lesen Sie mehr >>

Das kombinierte Medikament mit zwei Antibiotika in der Zusammensetzung - Neomycin und Bacitracin. Wirkt bakterizid. Patient gut vertragen.

Indikationen zur Verwendung:

  • fokale Hautinfektionen (Karbunkel, Furunkel, Staphylokokkussykose, Paronychie, eitrige Hydradenitis, tiefe Follikulitis);
  • bakterielle Infektionen der Haut mit eingeschränkter Prävalenz (sekundär infiziertes Ekzem, ansteckendes Impetigo, Sekundärinfektion bei Schnitten, Dermatosen, Verbrennungen, Hauttransplantation und plastischen Operationen, infizierte Geschwüre der unteren Extremitäten);
  • Infektionsprävention nach der Operation.

Gegenanzeigen:

  • ausgedehnte Hautläsionen;
  • Pathologie des Vestibularapparates und der Cochlea (Cochlea des Innenohrs);
  • schwere Verletzungen der Nierenfunktion (vor dem Hintergrund von Herz- oder Nierenversagen);
  • Bruch des Trommelfells;
  • Überempfindlichkeit gegen die Komponenten in der Zusammensetzung;
  • gleichzeitige Anwendung systemischer Aminoglykosidgruppen mit Antibiotika.

Nebenwirkungen:

  • allergische Reaktionen (Trockenheit und Rötung der Haut, Juckreiz, Hautausschlag);
  • bei der Behandlung von Patienten mit ausgedehnten Hautläsionen (nephrotoxische Wirkung, Blockade der neuromuskulären Leitung, Schädigung des Cochlea- und Vestibularapparats).

Anwendung: Das Gerät wird 2-3 mal täglich auf die betroffene Haut aufgetragen, es ist möglich, sich unter der Bandage zu befinden. Die Dosierung wird individuell verordnet!

Bewertungen von Salbe positiv, Menschen haben die folgenden Vorteile:

  • wirksam bei Furunkulose, Sekundärinfektion (mit atopischer Dermatitis) und anderen eitrigen Infektionen;
  • schneller und spürbarer Effekt;
  • kompaktes Rohr;
  • bequeme Anwendung und Verteilung;
  • kann bei Kindern verwendet werden.

Von den Minussen notierte Eisenrohr, ein hoher Preis (180-380 Rubel).

Sintomycinsalbe

Als Mittel eines Breitspektrum-Antibiotikums wirkt Chloramphenicol bakteriostatisch.

Indikationen zur Verwendung:

  • siedet;
  • eitrige Hautläsionen;
  • trophische Geschwüre;
  • brennt 2 und 3 Grad;
  • Brustwarzenrisse beim Stillen.

Gegenanzeigen:

  • Blutkrankheiten, schwere Leberfunktionsstörung, Mangel des Enzyms Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase, Hautkrankheiten (Psoriasis, Ekzeme, Pilzkrankheiten);
  • Schwangerschaft, Stillzeit, Kinder bis 4 Wochen (Neugeborene);
  • Überempfindlichkeit gegen Chloramphenicol, Thiamphenicol, Azidamphenicol.

Nebenwirkungen:

  • Hautreizung;
  • allergische Reaktionen (Hautausschlag, Angioödem, Urtikaria).

Anwendung: Salbe auf die betroffenen Stellen oder Mulltampons auftragen. Top Bandage. Die Häufigkeit der Verbände wird vom behandelnden Arzt vorgeschrieben (in der Regel nach 1-5 Tagen).

  • angemessener Preis (etwa 50 Rubel);
  • schnelle Wundheilung;
  • hilft Akne loszuwerden.
  • kann zu Sucht und allergischen Reaktionen führen;
  • trocknet die Haut

Levomekol

Levomekol ist eine wirksame heilende antibiotische Salbe für Wunden. Es ist ein Kombinationspräparat, das Entzündungen lindert und antimikrobielle Wirkung hat. Es wird Salbe für eitrige Wunden einschließlich der Infizierten in der ersten Phase des Wundprozesses gezeigt (eitrig-nekrotisch).

Die Zusammensetzung der Salbe umfasst zwei Wirkstoffe:

  • Chloramphenicol (antibakterielle Wirkung);
  • Methyluracil (beschleunigt die Wundheilung).

Gegenanzeigen:

  • Neigung zu allergischen Reaktionen;
  • individuelle Intoleranz.

Nebenwirkungen: Hautausschläge.

Applikationsmethode: Die Wunde sollte lose mit in Salbe getränkten, sterilen Mullservietten gefüllt werden. Sie können das Werkzeug an der betroffenen Stelle durch den Katheter mit einer Spritze einführen, dazu muss die Salbe auf 35 bis 36 Grad erhitzt werden. Die Ligierung wird täglich durchgeführt, bis die Wunde von eitrignekrotischen Massen gereinigt ist.

In einer großen Anzahl von Bewertungen wird gesagt, dass Levomekol die eitrigen Wunden verschiedener Herkunft perfekt heilt. Ein vernünftiger Preis ist ein guter Bonus (etwa 110-140 Rubel). Von den Minuszeichen kennzeichnen die Qualität der Röhre selbst - Risse und Lecks.

Lincomycin-Salbe

Lincomycin ist ein Antibiotikum der Linkozamid-Gruppe. In therapeutischen Dosen hat eine bakteriostatische Wirkung, in höheren Konzentrationen - bakterizid.

Indikationen: eitrig-entzündliche Hauterkrankungen.

Gegenanzeigen:

  • schwere Anomalien in Leber und Nieren;
  • Schwangerschaft, Stillen;
  • Überempfindlichkeit gegen Clindamycin und Lincomycin.

Nebenwirkungen: Angioödem, Urtikaria, anaphylaktischer Schock, exfoliative Dermatitis.

Anwendung: Tragen Sie eine dünne Schicht auf die betroffene Haut auf.

  • heilt Wunden schnell und reduziert Entzündungen;
  • ist preiswert (etwa 100 Rubel);
  • lindert Schmerzen

Nachteile bei den Bewertungen nicht gefunden. Aber es ist natürlich, dass diese oder jene Droge immer für jemanden geeignet ist, nicht aber für jemanden. Es muss bedacht werden.

Baktroban

Die Zusammensetzung enthält ein Breitbandantibiotikum Mupirocin, das eine bakteriostatische und bakterizide Wirkung (bei hohen Konzentrationen) hat.

Indikationen:

  • primäre Infektionen der Haut - Follikulitis, Impetigo, Furunkulose (auch mit Furunkel im Ohr), Ekthyma;
  • Sekundäre Hautinfektionen - infizierte Traumata und Ekzeme, kleine Wunden und Verbrennungen;
  • Prävention bakterieller Infektionen bei nicht kontaminierten Hautläsionen (Abschürfungen, Schnittverletzungen).

Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile der Salbe.

Es wird bei Nierenversagen (mittelschwer und schwerwiegend) sowie bei Alterspatienten mit Vorsicht verschrieben.

Nebenwirkungen: Brennen, Jucken, Kribbeln, Erythem, Trockenheit.

Applikationsmethode: 2-3 mal täglich wird ein wenig Salbe mit einem Wattestäbchen oder Mull auf die Wunde aufgetragen. Darauf kann jeder einfache Verband angelegt werden. Sie können nicht länger als 10 Tage mit Salbe behandelt werden.

Das Werkzeug bewältigt wirksam die Furunkel und andere eitrige Formationen auf der Haut, hat einen schnellen therapeutischen Effekt und lindert schwere Entzündungen. Von den Minussen können wir die geringe Größe der Röhre und die hohen Kosten (etwa 400 Rubel) feststellen.

Oflokain

Kombinierte Vorbereitung für die äußerliche Anwendung, die:

  • Schmerzlinderung (aufgrund von Lidocain);
  • bietet antimikrobielle Wirkung (aufgrund des Gehalts des Antibiotikums Ofloxacin).

Indikationen:

  • komplizierte infizierte Wunden in der ersten Phase des Wundprozesses (Wundliegen, Abszesse, trophische Geschwüre usw.) nach einer chirurgischen Behandlung;
  • Vorbeugung und Behandlung von Verbrennungswunden;
  • eitrig-entzündliche Hautkrankheiten, die durch Ofloxacin-empfindliche bakterielle Mikroflora ausgelöst werden.

Gegenanzeigen:

  • Überempfindlichkeit gegen Ofloxacin oder andere Chinolonderivate, Lidocainhydrochlorid und andere Lokalanästhetika vom Amidtyp;
  • Überempfindlichkeit gegen den Rest des Medikaments.

Verwenden Sie das Medikament nicht während der Schwangerschaft, Stillzeit oder zur Behandlung von Kindern.

Nebenwirkungen: Hautreizung, Juckreiz, Brennen, Hautausschlag, Niesen, Hyperämie, allergische Reaktionen.

Applikationsmethode: Nach der Vorbehandlung des geschädigten Bereiches wird die Salbe auf die Wunde aufgetragen und eine Mullbinde aufgelegt. Bei eitrigen Wunden sollte das Mittel einmal täglich zur Behandlung von Verbrennungen angewendet werden, je nach Ausmaß der Wundentladung (einmal täglich oder 2-3 Mal pro Woche).

Nach den Bewertungen beurteilt die Salbe die Aufgaben perfekt. Die Leute nennen die folgenden Vorteile:

  • heilt Wunden schnell;
  • lindert Schmerzen
  • bequeme Verpackung;
  • günstiger Preis (etwa 100 Rubel).

Aus dem Minus kann man die Tatsache hervorheben, dass viele Patienten in den ersten Minuten ein brennendes Gefühl (wie beim Backen) haben, sowie die Tatsache, dass das Medikament nicht für Kinder unter 18 Jahren, schwangere und stillende Frauen verwendet werden sollte.

Gentamicin-Akos

Die Zusammensetzung enthält das Antibiotikum Gentamicin, das eine bakterizide Wirkung hat.

Indikationen für die Anwendung: Pyodermie (einschließlich Gangrän), oberflächliche Follikulitis, Furunkulose, Sykose, Paronychie, infizierte seborrhoische Dermatitis, Akne-Infektion, sekundäre Hautinfektionen, Verbrennungen, Druckgeschwüre, schlecht heilende Geschwüre, infizierte Varikose.

Gegenanzeigen:

  • Überempfindlichkeit gegen das Antibiotikum in der Zusammensetzung sowie andere Antibiotika der Aminoglykosidgruppe;
  • schwere Beeinträchtigung der Nierenfunktion;
  • Urämie;
  • Neuritis des Hörnervs;
  • ein Baby tragen, stillen.

Nebenwirkungen: allergische Reaktionen (Hautausschlag, Juckreiz, Fieber, Urtikaria, Angioödem).

Art der Anwendung: Salbe wird 3-4 Mal täglich angewendet.

Die Leute bemerken die folgenden Vorteile des Medikaments:

  • hilft bei eitrigen Entzündungen nach Mückenstichen;
  • beschleunigt die Wundheilung;
  • zu einem erschwinglichen Preis (etwa 100 Rubel) verkauft.

Von den Minus kann bemerkt werden, dass die Salbe Kleidung verschmutzt.

Fazit

Es ist notwendig, die vom Arzt verordnete Dosierung und die Behandlungsdauer einzuhalten. Aufgrund der Unterbrechung des Verlaufs, der Verletzung des Anwendungsintervalls, erscheinen Bakterien, die gegen die Wirkung des Antibiotikums resistent sind. Dies führt zu einem erneuten Auftreten der Infektion.

Der Name der Salbe für die Behandlung von Hautkrankheiten, der Wirkungsmechanismus und die Wahlberatung

Bei verschiedenen Hautkrankheiten werden verschiedene Salben verwendet, die symptomatische und therapeutische Wirkungen haben. Wie wählt man das richtige Werkzeug?

Was sind die

Es sollte verstanden werden, dass Salben eine Vielzahl von Wirkungen für die Haut und den gesamten Körper haben können. Es ist wichtig, die richtigen Medikamente in Abhängigkeit von der Ursache des pathologischen Prozesses auszuwählen:

  1. Wenn bakterielle Hautkrankheiten bei bakteriellen Infektionen eingesetzt werden. Diese Medikamente sollten von antiviralen und antimykotischen Salben unterschieden werden, die nicht auf andere Erreger wirken.
  2. Hormonelle Präparate werden verwendet, um Dermatitis, Ekzem, Psoriasis und andere Hautkrankheiten mit Autoimmunität zu behandeln. Sie werden auch verwendet, um die Symptome von Hautallergien zu beseitigen.
  3. Heilsalben enthalten Komponenten, die die Haut regenerieren lassen. Sie können bei Verbrennungen und Verletzungen eingesetzt werden, um postoperative Wunden zu heilen.

Bei diesen drei Fonds können alle Salben nicht kombiniert werden. Es gibt bestimmte Medikamente, die zur Behandlung bestimmter Erkrankungen eingesetzt werden:

  • Ablenkende Salbe - reduzieren Sie das Schmerzempfinden.
  • Nichtsteroidale Mittel - verhindern Entzündungen.
  • Venotonika - stützen Sie die Gefäßwand.
  • Andere Drogen engere Wirkung.

Lassen Sie uns genauer über jede Fondsgruppe sprechen.

Antibiotika zur Behandlung der Haut

Heilsalben mit antibakterieller Wirkung haben eine sehr unterschiedliche Zusammensetzung. Im Gegensatz zu Pillen sind sie rezeptfrei, aber nicht sicher. Sie sollten sich an einen Spezialisten wenden, um das richtige Medikament für eine bestimmte Situation auszuwählen.

Namen beliebter antibakterieller Salben:

  • Levomekol und Levosin enthalten Chloramphenicol, ein wirksames Medikament zur Behandlung vieler bakterieller Infektionen.
  • Tetracyclinsalbe enthält das gleiche Präparat in der Zusammensetzung, das nicht zur systemischen Anwendung empfohlen wird, sondern aktiv bei Haut- und Augenerkrankungen eingesetzt wird.
  • Zenerit und Erythromycin-Salbe enthalten Makrolid Erythromycin. Es wirkt auf intrazelluläre Krankheitserreger und wird daher nicht nur zur Behandlung von Akne, sondern auch von Chlamydien eingesetzt. Darüber hinaus wird das Medikament in der pädiatrischen Praxis eingesetzt.
  • Klindovit, Dalatsin haben in der Zusammensetzung das Antibiotikum Clindamycin. Es wird verwendet, um Akne und Furunkel auf der Haut zu behandeln. Es hat eine ausgeprägte therapeutische Wirkung.
  • Gentaksan enthält Gentamicin. Dieses Antibiotikum ist wirksam bei der Behandlung von Streptodermie der Haut. Das Medikament kann nicht bei Kindern und schwangeren Frauen verwendet werden.

Wählen Sie ein Arzneimittel abhängig von der Empfindlichkeit der Bakterien für ein bestimmtes Arzneimittel.

Breites Spektrum

Antibiotika mit einem breiten Spektrum an antimikrobieller Aktivität werden als separate Kategorie von Arzneimitteln angesehen. Zu diesen Mitteln gehören die folgenden Medikamente:

Diese Arzneimittel werden vor dem Pflanzen vom Arzt ausgewählt, um ein breites Spektrum an Bakterien abzudecken.

Merkmale der Antibiotika-Therapie

Es gibt einige Funktionen zur Behandlung von antibakteriellen Medikamenten:

  1. Vor der Verwendung wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren.
  2. Verwenden Sie das Arzneimittel nicht länger als 7 Tage, ohne einen Spezialisten zu konsultieren.
  3. Wenn bereits nach 3-4 Tagen keine Wirkung auftritt, ist die Salbe in Bezug auf die schuldige Mikrobe nicht wirksam.
  4. Systemische Absorption des Arzneimittels in der vorhandenen Mindestmenge. Daher ist der Einsatz von Antibiotika bei Erkrankungen der Leber und der Nieren begrenzt.
  5. Antibakterielle Medikamente sind oft allergisch. Tragen Sie eine kleine Menge Salbe auf die Rückseite des Unterarms auf und folgen Sie der Haut für 15 Minuten.
  6. Die regelmäßige Anwendung desselben Mittels bei einer bestimmten Person kann zu Antibiotika-Resistenzen führen.
  7. Nicht alle Hauterkrankungen können mit Salbenformulierungen behandelt werden. Manchmal sind systemische Antibiotika in Pillen und Injektionen erforderlich.

Antiviral und antimykotisch

Verwechseln Sie Antibiotika nicht mit anderen Medikamenten zur Behandlung von Infektionen.

Für Mikrosporien, Candidiasis und andere Hautveränderungen verwenden Pilze die folgenden Salben:

  1. Nystatin hat eine besondere Wirkung gegen Pilze der Gattung Candida und wird daher als Soor der Haut eingesetzt.
  2. Clotrimazol - ein Medikament zur Behandlung verschiedener Pilzinfektionen der Haut. Es hat eine ausgeprägte Aktivität.
  3. Terbinafin ist als Salbe mit dem Namen Terbizil erhältlich. Es wird für Mikrosporien und Candidiasis verwendet.
  4. Exoderil - dieses Medikament hat die höchste Wirkung gegen Pilze, die die Nagelplatten beschädigen.

Bei herpetischen Infektionen können Salben auf Acyclovir-Basis eingesetzt werden, die antiviral wirken. Leider werden seine Analoga in Form von Salben nicht verwendet.

Hormonelle Drogen

Sehr häufig werden in der Dermatologie Medikamente verwendet, die auf Analoga der Hormone der Nebennieren - Glukokortikosteroide - basieren. Diese Medikamente wirken entzündungshemmend. Beispiele für Medikamente sind wie folgt:

  • Locoid - enthält die minimale Menge der hormonellen Komponente. Kann während der Schwangerschaft bei Kindern angewendet werden.
  • Afloderm wird auf der Basis von Betamethason hergestellt. Es hat eine ziemlich ausgeprägte Wirkung.
  • Emokom auf der Basis von Mometason wird für Psoriasis, Lichen planus, atopische Dermatitis, Seborrhoe verwendet.
  • Advantan - Medikamente auf der Basis von Methylprednisolon. Es hat minimale systemische Wirkungen. Es wird zur Behandlung von Dermatitis und Ekzemen angewendet.

Eine Salbe mit diesem Effekt ist auch nicht ungefährlich. Sie werden bei längerem Gebrauch vom Blut absorbiert und können süchtig machen. Mehr als 7 Tage, um sie ohne die Empfehlungen eines Spezialisten anwenden zu können, können sie nicht.

Heilung

Heilsalben aus der folgenden Liste können verwendet werden, um Krankheiten und Verletzungen zu behandeln, die die Haut schädigen:

  1. Argosulfan beschleunigt nicht nur die Wundheilung, sondern wirkt auch antiseptisch. Nicht bei schwangeren Frauen verwendet.
  2. Bepantin ist ein beliebtes Medikament, das nicht nur in Sprayform, sondern auch in Form von Salben hergestellt wird. Das Medikament beschleunigt die Heilung der Haut durch den Gehalt an Vorläufervitaminen B in der Zusammensetzung.
  3. Solcoseryl enthält in der Zusammensetzung Dialysat aus dem Blut von Kälbern, das eine heilende Wirkung auf die Wunde hat.
  4. Radevit ist eine Kombination aus mehreren Vitaminen. Es wird zur Behandlung verschiedener Hautläsionen verwendet und wirkt antioxidativ.

Ist es universell?

Leider gibt es kein universelles Heilmittel für alle Krankheiten. Die Mechanismen jeder Hautpathologie unterscheiden sich, daher muss das Medikament einzeln ausgewählt werden.

Darüber hinaus hat jeder menschliche Körper besondere Eigenschaften: Empfindlichkeit, Verträglichkeit bestimmter Medikamente, die Schmerzgrenze. Daher ist es unmöglich, dieses oder jenes Medikament als universell zu bezeichnen.

In diesem Zusammenhang ist die Qualifikation und Erfahrung des Arztes, der Sie bei der Auswahl des richtigen Instruments unterstützt, von großer Bedeutung.

Unterschiede zu dermatologischen Cremes

Verwechseln Sie keine Salben und Cremes, da letztere einige Unterschiede haben:

  • Die Creme enthält ein Minimum an Fett. Es wird auf der Basis von Ölen und Wasser hergestellt.
  • Zieht schnell in die Haut ein und hinterlässt keine Flecken auf der Kleidung.
  • Durchdringt die Haut schlechter als Salbe.
  • Wird nicht zur Behandlung von trockenem Hautausschlag verwendet und wird für Weinprozesse empfohlen.

Wählen Sie das Arzneimittel sorgfältig aus und stellen Sie sicher, dass es nicht allergisch ist. Und die beste Zeit, um einen Arzt für eine ausführliche Empfehlung aufzusuchen.

Antibakterielle Salben: beliebte Medikamente

Antibakterielle Salben sind eine Kategorie von Arzneimitteln zur topischen Behandlung von infektiösen Hauterkrankungen, die durch Bakterien und andere Mikroorganismen verursacht werden. Die Verwendung von Antibiotika-Salben ist indiziert für verschiedene Hautkrankheiten und -zustände, wenn die betroffene Haut von Bakterien gereinigt oder eine Infektion der Epidermis damit verhindert werden soll. Es gibt viele topische Zubereitungen, die antibakterielle Eigenschaften haben.

Interessant Neben antibakteriellen Salben unterscheiden sie auch die Kategorie der kombinierten Arzneimittel, die in ihrer Zusammensetzung die Wirkstoffe verschiedener Wirkungen enthalten. Kombinierte Salben können ein Antibiotikum in Kombination mit einem antimykotischen oder entzündungshemmenden Element einschließen. Arzneimittel mit einer gemischten Zusammensetzung werden verschrieben, wenn die Hauterkrankung durch die Zugabe einer Sekundärinfektion kompliziert wird oder wenn ein umfassender Ansatz für die Behandlung der Erkrankung erforderlich ist. Es ist sehr wichtig, die Gebrauchsanweisungen für jeden Wirkstoff sorgfältig zu studieren, da Änderungen in der Zusammensetzung bestimmte Hinweise auf die Anwendung geben oder die Liste der Kontraindikationen erhöhen können.

Die Besonderheit antibakterieller Salben

Eine antibiotische Salbe ist eine Kategorie von Arzneimitteln, die eine aktive therapeutische und prophylaktische antimikrobielle Wirkung haben. Die Verwendung dieser Mittel zeigt sich in verschiedenen Pathologien der Epidermis und Hautkrankheiten, die durch eine Reihe von Bakterien verursacht werden, die auf das Medikament reagieren. Jedes Antibiotikum, das Teil der Salbe ist, kann besondere Eigenschaften und Wirkungen haben. Die antimikrobielle Aktivität dieses Mittels kann auf bestimmte Mikroorganismen oder eine ganze Bakterienart gerichtet sein. Es gibt antibakterielle Salben mit einem breiten Wirkspektrum.

Antibakterielle Salben werden in diesem Bereich verwendet:

  • Therapie von Erkrankungen und Hautveränderungen durch bakterielle Infektionen;
  • Verletzungen, Wunden, Bisse und Verbrennungen der Epidermis, die durch den Zusatz von Bakterien kompliziert werden;
  • Behandlung von Otitis externa;
  • Behandlung von Augenkrankheiten;
  • Pathologische Zustände des Körpers, die topische Antibiotika erfordern.

Jedes Medikament, insbesondere die antibiotische Salbe, hat seine eigenen Merkmale und Anweisungen für die Anwendung. Es ist sehr wichtig, bei der Auswahl eines Arzneimittels die Gebrauchsanweisung sorgfältig zu lesen und Kontraindikationen auszuschließen.

Es ist wichtig! Antibakterielle Salben zur topischen Anwendung haben einen erheblichen Vorteil gegenüber oralen Antibiotika. Sie verletzen nicht die im Körper ablaufenden Grundprozesse und verursachen keine systemische Wirkung, sondern beeinflussen nur den Entzündungsfokus und dringen praktisch nicht in den Blutkreislauf ein.

Arten von Antibiotika-Salben


Sehr oft werden antibakterielle Salben dieser Kategorien zur Behandlung von Hautpathologien verwendet:

  1. Penicillin;
  2. Aminoglykoside;
  3. Amphenicol;
  4. Fluorchinolone;
  5. Tetracyclin;
  6. Carbapeneme.

Tipp! Um herauszufinden, welches der Instrumente in Ihrem Fall wirksam ist, helfen nur der behandelnde Arzt und geeignete Diagnosestudien. Auch Arzneimittel mit einem breiten Wirkungsspektrum können bestimmte Bakterien beeinflussen.

Beliebte antibakterielle Salbe

Tetracyclinsalbe


Die Salbe, die das Tetracyclin-Antibiotikum in seiner Zusammensetzung enthält, wird sehr oft zur Behandlung von Hauterkrankungen verwendet. Es gibt zwei Arten von Tetracyclinsalben, von denen eine zur Behandlung von Augenerkrankungen vorgesehen ist. Tetracyclinsalbe hat eine aktive antibakterielle Wirkung und hilft, den Entzündungsprozess schnell und effektiv zu beseitigen.

Gentamicin-Salbe


Gentamicin-Salbe ist ein Medikament, das auch zur Behandlung bakterieller Erkrankungen der Haut, zur Heilung und Antiseptika von Wunden und Geschwüren auf der Haut empfohlen wird. In hohen Konzentrationen kann der Wirkstoff der Salbe eine bakterizide Wirkung ausüben, wodurch die Infektionsstelle vollständig von pathogenen Mikroorganismen befreit wird.

Salbe Baneotsin


Baneocin - ein Arzneimittel, das eine antibakterielle Salbe ist und zwei aktive Antibiotika enthält. Dank dieser Substanzen hat die Salbe ein breites Wirkungsspektrum bei verschiedenen Bakterien und Mikroorganismen, die Erreger von Hautinfektionen sind.

Salbe Levomekol


Levomekol ist ein antibakterieller Wirkstoff, der Levomycetin in seiner Zusammensetzung enthält. Dieses Medikament wirkt gegen verschiedene Mikroorganismen, hilft die betroffene Haut zu reinigen und ihre Heilung zu beschleunigen. Levomekol wird bei verschiedenen Pathologien der Epidermis verwendet.

Fazit

Antibakterielle Salben - Arzneimittel, die eine aktive antimikrobielle Wirkung haben. Grundlage dieser Mittel sind Antibiotika natürlichen oder synthetischen Ursprungs, die die Vermehrung pathogener Mikroorganismen verhindern und die Infektionsquelle zerstören.

Antibakterielle Salbe

Die Einnahme systemischer Antibiotika ist mit zahlreichen Nebenwirkungen und negativen Folgen für das Immunsystem und das Verdauungssystem verbunden. Daher wird bei Erkrankungen der Haut und der Schleimhäute, die durch pathogene Mikroben ausgelöst werden, die Verwendung einer antibakteriellen Salbe bevorzugt. Solche Medikamente wirken nur an der Applikationsstelle und werden praktisch nicht in Blut und Lymphe aufgenommen.

Antibakterielle Salbe zur Behandlung von Hautkrankheiten

Es gibt verschiedene Arten von dermatologischen Pathologien, bei denen lokale Wirkstoffe mit Antibiotika verschrieben werden. Für die Behandlung von Geschwüren, Erosionen, infizierten Wunden, Verbrennungen, Dermatitis, Abszessen, Druckgeschwüren und anderen pustulösen oder nekrotischen entzündlichen Erkrankungen der Haut und der Schleimhäute werden die folgenden antibakteriellen Salben empfohlen:

  • Polymyxin M-Sulfat;
  • Levomekol;
  • Gentaxan;
  • Terramycin-Salbe;
  • Oflokain;
  • Fastin;
  • Dioxidinsalbe;
  • Streptonitol;
  • Levosin;
  • Povidon-Yud;
  • Erythromycin-Salbe;
  • Fuziderm;
  • Nitazid;
  • Heliomycin-Salbe;
  • Hinifuril;
  • Metrocaine;
  • Clindovit;
  • Sanguirythrin;
  • Tetracyclinsalbe;
  • Dioxol;
  • Mafenida-Acetat;
  • Syntomycin;
  • Yodmetriksilen;
  • Furagel;
  • Belogent;
  • Lincomycin-Salbe;
  • Oxycort;
  • Betadine;
  • Fucidin G;
  • Akriderm-Gent;
  • Methyldioxylin;
  • Jodopyron-Salbe;
  • Metronidazol;
  • Triderm;
  • Pimafukort

Abgeleitete eitrige Entzündungen der Haut erhöhen die Wahrscheinlichkeit eines Abszesses. In solchen Fällen starke antibakterielle Salbe für Furunkel. Sie können eines der oben genannten Arzneimittel verwenden, sie sind jedoch normalerweise nur in den Stadien 1 und 2 des Fortschritts eitriger Abszesse wirksam. Daher ist es besser, Baneotsin zu kaufen. Diese medizinische Salbe basiert auf 2 Antibiotika - Banercin und Bacitracin. Sie haben unterschiedliche antimikrobielle Aktivität, wodurch eine starke antibakterielle Wirkung im breiten Spektrum erzielt wird. Banertsin und Bacitracin verstärken sich gegenseitig.

Bei Furunkulose ist auch Ichthyolsalbe wirksam, nur ihre Verwendung erfordert eine längere Behandlungsdauer.

Wir sollten auch Medikamente in Betracht ziehen, die zur Behandlung von Akne und Akne bestimmt sind. Spezialisierte antibakterielle Salben gegen Akne enthalten neben Antibiotika auch Hilfskomponenten wie Zinkoxid, Azelainsäure oder Salicylsäure.

Gute lokale Vorbereitungen für Akne und Akne:

  • Klenzit C;
  • Isotrexin;
  • Baziron AU;
  • Zerkalin;
  • Clindovit;
  • Dalacin;
  • Streptozid-Liniment;
  • Metrogil.

Antibakterielle Augensalbe

Die Pathologie der Sehorgane, die durch eine mikrobielle Infektion, insbesondere durch Konjunktivitis, verursacht wird, legt die Ernennung folgender lokaler Präparate in Form einer Salbe nahe:

  • Floksal;
  • Teagel;
  • Tobrex;
  • Tetracyclin-Augensalbe;
  • Dex-Gentamicin;
  • Hydrocortison;
  • Ofloxacin;
  • Erythromycin Augensalbe.

Eine kleine Liste solcher Wirkstoffe erklärt sich daraus, dass es viel bequemer ist, eine Antibiotikatherapie in Form von Instillationslösungen im Auge durchzuführen.

Antibakterielle Salbe für die Nase

Es wird empfohlen, Infektionen der Atemwege und der Schleimhäute sowie der Nebenhöhlen mit einer Bactroban-Salbe zu behandeln.

Der Hauptbestandteil der betrachteten Droge ist Mupirocin. Diese Substanz weist eine hohe Aktivität gegen eine Vielzahl von Bakterien auf, einschließlich der Staphylokokken-Flora und ihrer Methylglycin-resistenten Stämme.

Wie lange gilt eine antibakterielle Salbe und wie lange dauert die Behandlung?

Die vorgestellte Medikamentengruppe wird bis zu 4-mal täglich mit einer dünnen Schicht (bis zu 1 g) auf die geschädigten Haut- oder Schleimhautbereiche appliziert, es können Kompressen oder Wundauflagen verwendet werden. Augensalben werden im Bindehautsack im unteren Augenlid platziert.

Die Dauer der Einnahme von Medikamenten wird vom Arzt entsprechend der Diagnose und dem Grad der bakteriellen Schädigung festgelegt.

Antibakterielle Salbe für die Haut des Gesichts, des Intimbereichs, der Füße, Hände, des Kopfes mit Dermatitis für Kinder und Erwachsene. Liste

Der Einsatz von Antibiotika zur Behandlung äußerer Schäden und Entzündungsprozesse wird von bestimmten Störungen der Verdauung und des menschlichen Immunsystems begleitet.

Bei Hautschäden wird zur Vermeidung von Nebenwirkungen die Verwendung antibakterieller Hautsalben empfohlen. Im Gegensatz zu Pillen oder Injektionen dringt die Salbe nicht in Blut und Lymphe ein und wirkt nur auf den Entzündungsherd.

Das Wirkprinzip antibakterieller Salben

Das Wirkprinzip antibakterieller Salben besteht darin, die Zellteilung pathogener Mikroorganismen zu verhindern. Somit stoppt die Infektion, die Bakterien vermehren sich nicht und können keine anderen Teile der Epidermis infizieren.

Salben wirken außerdem entzündungshemmend und heilend. Bei Hautverletzungen gilt die Verwendung antibakterieller Salben, unabhängig von den Gründen, als die effektivste Behandlung.

Arten von antibakteriellen Salben

Es gibt verschiedene Arten von Antibiotika-Salben:

  • Aminoglykosid;
  • Levomitsetinovye;
  • Lincosamid;
  • Makrolid

Jede Gruppe dieser Antibiotika ist für die Behandlung von Hautinfektionen konzipiert:

  1. Antibiotika der Aminoglykosidgruppe wirken bakteriostatisch und hemmen die Reproduktion pathogener Mikroorganismen.
  2. Die Antibiotika der Chloramphenicol-Gruppe besitzen antiseptische und antibakterielle Eigenschaften. Neutralisiert das Wachstum von Bakterien und hilft, Infektionen zu vermeiden.
  3. Die Antibiotika der lincasamid-Gruppe haben bakterizide Eigenschaften. Staphylokokken- und Streptokokkenbakterien reagieren sehr empfindlich auf sie. Sie zerstören die Zellwand von Mikroben, was zu ihrem Tod führt;
  4. Im Kampf gegen Mikroben werden Makrolid-Antibiotika eingesetzt. Sie betreffen grampositive Kokken und parasitäre Mikroorganismen.

Indikationen antibakterielle Salbe

Antibakterielle Salben sind zur Behandlung von Hautkrankheiten bestimmt.

Das:

  • durch Bakterien verursachte Hautläsionen;
  • Bisse, Verletzungen, Verbrennungen, die durch das Auftreten pathogener Mikroorganismen verschlimmert werden;
  • äußere Otitis;
  • Augenkrankheiten;
  • Furunkulose;
  • Akne;
  • Geschwüre;
  • Streptodermie;
  • eitrige Wunden;
  • Ekzem;
  • Krankheiten im Intimbereich.

Gegenanzeigen

Vor der Verwendung des Medikaments ist es wichtig, die wichtigsten Kontraindikationen zu kennen, um negative Folgen zu vermeiden:

  • allergisch gegen Salbenbestandteile;
  • Onkologie;
  • kutane Tuberkulose;
  • Kinder unter 8 Jahren;
  • schwanger (nur nach Rücksprache mit einem Arzt).

Methode der Verwendung

Bei verschiedenen Hautverletzungen antibakterielle Salbe für die Haut auftragen.

Zum Beispiel:

  1. Verbrennungen Geeignete Salbe Levomekol. Es wird nicht mehr als dreimal pro Tag auf Verbrennungen mit einer dünnen Schicht aufgetragen. Die Nutzungsdauer beträgt etwas mehr als eine Woche.
  2. Konjunktivitis Erythromycin-Salbe. Pro Tag nicht mehr als 3 mal anwenden. Legen Sie für das obere und untere Augenlid für 4-7 Tage. Bei Komplikationen verlängert sich der Kurs auf 2 Wochen;
  3. Follikulitis Salbe Baneotsin dreimal innerhalb von 24 Stunden verwendet. Die Anwendungsdauer beträgt 7 Tage.
  4. Ekzem Nehmen Sie Lincomycin-Salbe, jedoch nicht mehr als zweimal pro Tag. Die Bewerbungsdauer beträgt eine Woche. Es kann etwas länger sein, aber nicht länger als 2 Wochen.

Nebenwirkungen

Da antibiotische Salben nicht in das Blut eindringen bzw. wirken, ist der Schaden minimal.

Dies ist vor allem Unbehagen bei der Anwendung:

Überdosis

Bei längerem Gebrauch des Arzneimittels kann es zu einer Überdosis kommen, begleitet von:

  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Nierenschaden;
  • beeinträchtigtes Herz-Kreislauf-System.

In solchen Fällen wird das Medikament durch ein Analogon ersetzt oder die Dosierung reduziert.

Die Verwendung von Salben während der Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft und Stillzeit werden Antibiotika nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet. Er sollte wissen: wie die Schwangerschaft verläuft, Anamnese, Ergebnisse aller Tests, allergische Reaktionen. Und in Übereinstimmung mit diesen Daten verschreiben Medikamente, die Antibiotika enthalten. Makrolid-Antibiotika sind die sichersten.

Beim Füttern eines Babys leiden Mütter oft an Rissen in den Brustwarzen. In diesem Fall wird eine Levomitsetin-Salbe angewendet. Antibiotika sollten mit äußerster Vorsicht angewendet werden, da einige von ihnen in die Muttermilch gelangen. Die am wenigsten toxischen Antibiotika für Babys und Mütter - Makrolide.

Anwendung bei Kindern

Viele antibiotische Salben sind für Kinder unter 12 Jahren strengstens verboten. Wenn das Kind verletzt ist, ist es besser, ein Antiseptikum zu verwenden, um eine Infektion zu vermeiden. Für Streptodermie in der Kindheit können Sie Levomekol oder Zinksalbe mit Chloramphenicol verwenden. Aber vorbehandeln Sie die Haut Zelenka oder Fucorcin.

Auch Chloramphenicol-Salbe und Erythromycin helfen bei Augenkrankheiten. Neugeborene verwenden solche Werkzeuge erst 4 Wochen nach der Geburt. Und für Kinder unter 3 Jahren - ausschließlich unter ärztlicher Aufsicht.

Verwendung von Aminoglykosidsalben

Die topischen Aminoglycosid-Zubereitungen umfassen Salben:

Sie werden im Bereich der Ophthalmologie und der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde eingesetzt. Behandeln Sie eitrige Infektionen durch Bakterien.

Zum Beispiel:

  • Konjunktivitis;
  • Blepharitis;
  • Uveitis;
  • äußere Otitis;
  • Rhinitis oder Sinusitis.

Die Verwendung von Chloramphenicol-Salbe

Zu der Chloramphenicol-Gruppe gehören Salben:

Levomitsetinovye-Salbe wird häufig bei der Behandlung von Hautkrankheiten eingesetzt, wie:

Diese Mittel töten Keime vollständig ab und beschleunigen den Regenerationsprozess der Haut.

Sie werden auch in der Augenheilkunde eingesetzt. Umgang mit Augenkrankheiten wie:

Verwendung von Lincosamid-Salben

Lincosamid-Gruppe von topischen Zubereitungen umfasst Salben:

Diese Mittel werden bei Entzündungsprozessen mit Eiterbildung eingesetzt.

Effektiv behandeln:

  • Furunkulose;
  • Gesicht
  • Akne;
  • vaginale Infektionen;
  • Akne.

Makrolidsalbe

Makrolid-Antibiotika gelten als die sichersten für den menschlichen Körper.

Diese antibakteriellen Hautsalben umfassen:

  • Altrotsin - S;
  • Erythromycin-Salbe.

Die Antibiotika, aus denen die Salben bestehen, stören die Vitalaktivität von Mikroorganismen, indem sie die Proteinsynthese unterdrücken. Als Folge sterben pathogene Bakterien. Diese Medikamente haben entzündungshemmende Eigenschaften, die das Immunsystem aktivieren.

Sie werden zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt wie:

  • Syphilis und Gonorrhoe;
  • Augenkrankheiten;
  • juvenile Akne;
  • Verbrennungen;
  • Geschwüre;
  • Konjunktivitis.

Salbe für Wunden

Antibakterielle Hautsalben werden verwendet, um die Epidermis schnell zu regenerieren und das Risiko von Infektionen und Wunden zu verhindern. Denn die Haut dient zum Schutz des Körpers vor Viren und pathogenen Mikroben mit Abrieb, Schnittverletzungen und anderen Schäden.

Für solche Verletzungen der Hautintegrität werden Arzneimittel verschiedener Antibiotika-Gruppen verwendet:

  1. Aus der Aminoglykosidgruppe: Baneocin. Die in seiner Zusammensetzung enthaltenen Antibiotika zerstören die Fusobakterien und gramnegativen Mikroorganismen. Wirkt effektiv unter dem Verband. Verwenden Sie 2-3 mal in 24 Stunden. Kursdauer von 5 bis 8 Tagen. Seien Sie während der Schwangerschaft vorsichtig;
  2. Aus Chloramphenicol-Erzeugnissen: Fulevil. Unter dem Verband dünn verschmiert und in 24 Stunden 1 Mal wechseln. Die Behandlungsdauer von 1 bis 3 Wochen. Nicht mit übermäßiger Empfindlichkeit gegen Chloramphenicol auftragen;
  3. Von dem Linosycinsalbe wurde Lincomycin-Salbe verwendet. Wöchentlich zweimal täglich auf die behandelten Wunden auftragen. Nicht anwenden bei Nieren- und Lebererkrankungen;
  4. Aus Macrolid geeignete Erythramycin-Salbe. Offene Wunden dreimal täglich schmieren, vorzugsweise unter dem Verband. Die Behandlung dauert 2 Wochen bis 3-4 Monate.
  5. Auch verwendet antibakterielle Salbe mit der heilenden Wirkung von Nitatsid und Retter.

Salbe für eitrige Wunden

Unzeitige und unzureichend qualifizierte Wunde, infiziert mit Bakterien:

  • Streptococcus;
  • Staphylococcus;
  • Pseudomonas oder Escherichia coli.

Um die Entwicklung von Bakterien zu stoppen, muss die Behandlung unmittelbar nach Hautläsionen beginnen, so dass antibakterielle Salben in den frühen Stadien des Ausbruchs die notwendige Unterstützung bieten. Bei solchen Läsionen ist ein integrierter Ansatz erforderlich.

  1. Baneocin. Kombinierte Zubereitung zur Unterdrückung des Bakterienwachstums. Unter seiner Wirkung fällt eine Vielzahl pathogener Mikroorganismen. Er kämpft auch gut mit Staphylokokken. Es wird zweimal täglich angewendet. Die Kursdauer reicht von 7 bis 10 Tagen. Kann nicht bei Erkrankungen der Nieren und der Leber in Kombination mit anderen Aminoglykosiden angewendet werden;
  2. Levomekol. Es hat antimikrobielle und heilende Wirkungen. Es kann auch verwendet werden, wenn die Wunde nicht von nekrotischem Gewebe gereinigt wird. Und mit Eiter direkt in den Herd gehen. Verbotene Droge während der Schwangerschaft und Stillzeit. Tragen Sie eine dünne Schicht auf und bedecken Sie sie mit einem sauberen Tuch oder Gaze. Die Behandlung findet innerhalb von 10 Tagen statt, bis die Wunde von eitrigem Gewebe gereinigt ist.
  3. Fuziderm Dringt tief unter die Haut ein. Gültig bis 10 Uhr. Unter der Woche 2 mal pro Tag anwenden. Es hat keine teratogene Wirkung, aber im dritten Trimenon der Schwangerschaft ist es besser, es nicht zu verwenden;
  4. Gentamicin. Hat eine bakterizide Eigenschaft. Reinigen Sie die gereinigte Wunde unter der Woche bis zu 4 Mal pro Tag. Nicht während der Schwangerschaft, Stillzeit und Überempfindlichkeit gegen Aminoglykoside anwenden.

Salbe für Wunden mit Diabetes

Eine Person, die an Diabetes leidet, muss den Zustand der Haut sorgfältig überwachen. Da heilen die Wunden mit einer solchen Diagnose sehr langsam ab. Das Infektionsrisiko ist sehr hoch.

Wenn das eitrige Stadium der Wunden einer solchen antibakteriellen Salbe für die Haut hilft:

  1. Levomekol. Das in der Salbe enthaltene Antibiotikum Chloramphenicol bekämpft Mikroben aktiv. Und Dioxomethyltetrahydropyrimidin fördert die Regeneration der Dermis. Das Medikament sollte ein paar Mal am Tag angewendet werden, bevor die Wunden vollständig geheilt sind.
  2. Levosin. Kombiniertes Werkzeug. Es hat entzündungshemmende, analgetische und antimikrobielle Eigenschaften. Bis zur vollständigen Genesung zweimal täglich anwenden.

Riss-Salbe

Jede oder sogar die geringste Schädigung der Haut kann ein Weg für Infektionen im Körper sein. Um eine Infektion zu vermeiden, müssen die Schürfwunden oder Risse mit antibakteriellen Salben behandelt werden.

Für diese Passform:

  1. Levomekol. Mit einer Serviette oder einem Wattestäbchen 2-3 mal täglich auf den Schaden auftragen, bis sie vollständig geheilt sind. Geeignet zur Behandlung von Analfissuren. Auch verschrieben bei Männern Balonopostitis. An den beschädigten Stellen des Penis werden die Verbände eine Woche lang mit Salbe aufgetragen;
  2. Baneocin. 3-mal täglich anwenden. Besser unter dem Verband. Kurs - nicht mehr als 10 Tage;
  3. D - Panthenol. Es wird bis zu dreimal täglich angewendet, bis die Haut vollständig wiederhergestellt ist.

Antibakterielle Salbe D-Panthenol wurde entwickelt, um Hautschäden wie Verbrennungen, Risse und Abschürfungen zu beseitigen.

  • Eplan Eine dünne Schicht, um die Wunde dreimal am Tag zu schmieren;
  • Dexpan plus. Bis zu dreimal täglich bis zur vollständigen Genesung anwenden.
  • Akne-Salben

    Salben mit Antibiotika gegen Akne werden nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet, der die Infektionserreger ermittelt und das Schema und die Behandlungsdauer vorschreibt.

    Das:

    1. Syntomycin-Salbe Bis zu 2 Mal innerhalb von 24 Stunden über 4-5 Tage auf Akne auftragen. Kontraindikationen: Schwangere und Stillende, Neugeborene mit Blutkrankheiten, Nieren und Leber;
    2. Tetracyclinsalbe. Zweimal täglich anwenden. Der Kurs variiert von einer Woche bis zu einem Monat. Das Medikament ist Kindern unter 10 Jahren verboten;
    3. Erythromycin-Salbe. Akne 2-3 Mal in 24 Stunden schmieren. Kurs 7-10 Tage. Kinder unter 10 Jahren sind nicht gestattet.
    4. Baneocin. Unter der Woche 2-3 mal pro Tag auf Problemzonen verteilt.

    Salben für Akne

    Viele antibakterielle Hautsalben behandeln ein so pathologisches Problem wie Akne.

    Die häufigsten sind:

    1. Skinoren Verwenden Sie bis zu 2 Mal pro Tag. Die Kursdauer reicht von 1 bis 2 Monaten. Gegenanzeigen - übermäßige Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels;
    2. Differin. Es sollte fein geschmierte Entzündungsherde vor dem Schlafengehen sein. Maximale Nutzung - 90 Tage;
    3. Syntomycin-Salbe Bis zu zweimal innerhalb von 24 Stunden während der Woche auf Gesicht auftragen.

    Salben für Papeln

    Knotenförmige Formation, die sich über der Dermis erhebt, genannt Papel. Einzeln oder mehrfach in verschiedenen Körperteilen auf der Haut oder den Schleimhäuten lokalisiert. Streik und intime Bereiche.

    Wirksame Behandlungen umfassen:

    1. Baziron Bewerben Sie sich bis zu 2 Mal in 24 Stunden sanft auf die Ausbildung. Der Kurs dauert bis zu 3 Monate. Kontraindiziert bei Kindern unter 12 Jahren;
    2. Differin. Einmal täglich eine dünne Schicht vor dem Zubettgehen schmieren. Die Behandlung dauert 2-3 Monate. Kontraindiziert bei Kindern unter 12 Jahren;
    3. Skinoren Leichte Bewegungen reiben sich in den betroffenen Bereichen zweimal innerhalb von 24 Stunden. Die Behandlungsdauer reicht von 4 Wochen.

    Salbe für Mundschäden

    Die Mundschleimhaut ist eine Brutstätte für eine Vielzahl von Mikroben. Die gewohnheitsmäßige Mundhygiene reicht nicht immer aus, um den Schleim in Ordnung zu bringen.

    Die Bildung von Wunden oder Wunden bringt Unbehagen und Schmerzen mit sich, in denen der Kampf helfen wird:

    1. Metrogil Dent. Basierend auf dem Antibiotikum Metronidazol und Chlorhexidin-Antiseptikum. Bis zu zweimal täglich während der Woche auf das Zahnfleisch auftragen. Das Medikament ist bei Menschen mit Blutkrankheiten und Störungen des Nervensystems kontraindiziert. Nicht empfohlen bis 18 Jahre;
    2. Paradontozid Tragen Sie das Gel zweimal täglich auf. Auf dem Zahnfleisch verursachen 1 cm Gel. Kontraindikationen: Schwangerschaft und Stillzeit;
    3. Holisal. 2-3 mal den ganzen Tag über die betroffenen Stellen einreiben. Das Arzneimittel ist bei übermäßiger Empfindlichkeit gegen Salicylate kontraindiziert.

    Salben gegen Schleimhautschäden

    Die Nasenschleimhaut wird durch eine lange laufende Nase oder Verletzungen beschädigt, die Krusten, Blutungen und Wunden verursachen. In solchen Fällen verschreibt das HNO spezielle Salben, die eine schnelle Regeneration der Nasenschleimhaut fördern.

    Das:

    1. Levomekol. Schleim bis zu 2 Mal in 24 Stunden vor der Genesung abschmieren;
    2. Levosin. Bis zu 2 mal 24 Stunden vor der Genesung anwenden.

    Hormonelle Salbe

    Hormonelle Präparate zur lokalen Anwendung bewältigen auch gut Juckreiz, Schüttelfrost und allergische Reaktionen auf der Haut. Bestimmt mit langfristigen entzündlichen Prozessen an der Dermis. Diese Medikamente basieren auf Glukokortikoiden und verhindern die Freisetzung von Histamin aus Mastzellen.

    Die Verwendung von Salben ist bei Krankheiten gerechtfertigt:

    • Ekzem;
    • Psoriasis;
    • dermatologische Erkrankungen;
    • rote Flechten;
    • Sklerodermie;
    • akuter allergischer Prozess;
    • Neurodermitis;
    • atopische Dermatitis;
    • Dermatomyositis.

    Gegenanzeigen für die Verwendung:

    • allergische Reaktion nach der Impfung;
    • Pilzerkrankungen der Haut;
    • sexuell übertragbare Krankheiten;
    • Tuberkulose;
    • Krätze;
    • Aale;
    • Herpes;
    • Schindeln;
    • Helminthiasis;
    • Kinder bis 9 Jahre;
    • mit Vorsicht schwanger

    Tragen Sie die Salbe auf die betroffenen Bereiche der Epidermis auf. Vermeiden Sie die Haut um die Augen. Das Medikament wird nicht mehr als 1 Monat verwendet.

    Antibakterielle Mittel für die Haut

    Zur Behandlung von Hautkrankheiten werden nicht nur antibakterielle Salben für die Haut, sondern auch Volksheilmittel eingesetzt, die nicht weniger wirksam sind.

    1. Soda Nehmen Sie das Verhältnis von Wasser 1: 1 ein, mischen Sie es für 20 Minuten auf das Gesicht. Die Maske verhindert die Entwicklung von Infektionen;
    2. Essig (Apfel). In einem Glas mit gewöhnlichem Wasser 4-5 Teelöffel Apfelessig auflösen und nach dem Waschen das Gesicht mit diesem Wasser abspülen;
    3. Calendula Saft oder Tinktur dieser Blumen hilft bei Prellungen, Abschürfungen, Schnitten;
    4. Aloe Der Saft dieser Pflanze hat eine bakterizide Eigenschaft. Beschleunigt den Prozess der Wundregeneration.

    Empfehlungen zur Dermatologie

    Bei der Verwendung antibakterieller Salben für die Haut empfehlen Dermatologen:

    1. Folgen Sie strikt den Empfehlungen des Arztes.
    2. Unterbrechen Sie nicht die Behandlung und verpassen Sie nicht die Behandlung von Wunden mit Medikamenten.
    3. Beachten Sie die Dosierung und die Verwendungszeit.
    4. Achten Sie auf Nebenwirkungen.
    5. Kontraindikationen berücksichtigen;
    6. Sich nicht selbst behandeln;
    7. Reinigen Sie die beschädigte Haut vor der Anwendung der Salbe gründlich.
    8. Identifizieren Sie vor dem Einsatz allergische Reaktionen auf die Komponenten des Geräts.
    9. Drogen kombinieren;
    10. Die Haut befeuchten.

    Wichtig zu wissen! Antibiotika sind Arzneimittel mit einem Antibiotika-Gehalt. Und bewerben Sie sich ohne die Empfehlung eines Arztes wird nicht empfohlen.

    Video über antibakterielle Salben, Verwendungsmethoden und beliebte Behandlungsmethoden

    Das Rezept für hausgemachte antibakterielle Salbe:

    Wie antibakterielle Akne-Salbe wirkt:

    Wofür gibt es antiseptische Salben in unserem Medizinschrank?

    Antiseptika sind möglicherweise in jedem Erste-Hilfe-Kasten für zu Hause und auf Campingplätzen enthalten. Warum brauchen wir solche Mittel? Und welche Salbe ist am effektivsten?

    Was sind Antiseptika, warum werden sie gebraucht?

    Antiseptika sind Substanzen, die die Fortpflanzung und das Wachstum pathogener Mikroorganismen hemmen oder zerstören. Warum brauchen wir solche Mittel? Jeder Gewebeschaden ist immer mit dem Infektionsrisiko verbunden, dh dem Eindringen von Bakterien oder Pilzen. Um Entzündungen zu vermeiden, die mit der Aktivität schädlicher und manchmal sogar gefährlicher Mikroorganismen einhergehen, werden Antiseptika eingesetzt.

    Soll ich Antiseptika kaufen?

    Antiseptika sollten im Erste-Hilfe-Set einen besonderen Platz einnehmen, da Wunden, Abschürfungen, Schnittverletzungen und Verbrennungen die häufigsten Verletzungen sind, die zu Gewebeschäden führen und das Infektionsrisiko erhöhen..

    Wenn Ihr Kind in der Natur fällt oder verletzt wird, berührt es wahrscheinlich die Wunde mit schmutzigen Händen. Um das Eindringen pathogener Mikroorganismen zu verhindern, müssen Sie ein Antiseptikum verwenden. Um den Nachwuchs zu schützen, sollten Eltern ein solches Mittel immer bei sich haben, denn je früher sie es anwenden, desto geringer ist das Risiko von Komplikationen, das heißt einer Infektion.

    Welche Gelder kaufen?

    Die beliebtesten antiseptischen Salben:

    1. "Betadine". Der Wirkstoff ist Povidon-Jod. Ein solches Mittel kann bei Pilz- oder Bakterienläsionen der Haut, verschiedenen Hautläsionen (Abschürfungen, Wunden, Kratzern), Geschwüren, Verbrennungen, Dekubitus und infektiöser Dermatitis verwendet werden. Es gibt Kontraindikationen. Daher ist bei Erkrankungen der Schilddrüse Vorsicht geboten (Jod kann in den systemischen Kreislauf gelangen und in den Körper gelangen).
    2. "Dioxidin". Der Wirkstoff ist Dioxidin - eine Substanz mit antibakteriellen Eigenschaften gegen die meisten Mikroorganismen. Die Anwendung ist bei Wunden, bakteriellen Infektionen, Phlegmonen, Geschwüren sowie Infektionen der inneren Organe angezeigt. Sowohl die lokale Verwendung als auch die intrakavitäre Verabreichung sind möglich.
    3. "Miramistin". Der Hauptwirkstoff dieser Salbe ist Miramistin. Die Indikationen umfassen Verbrennungen, postoperative Stiche, Wunden sowie einige dermatologische Erkrankungen. Das Mittel wird auf die beschädigten Oberflächen aufgetragen oder in Form von Rundungen und Kompressen verwendet.
    4. "Wischnewskij Salbe." Zutaten wie Birkenteer, Xeroform-Pulver (wirkt antiseptisch) und Rizinusöl. Dieses Werkzeug wird für alle Hautschäden, Erfrierungen, Schwielen, Dekubitus, Furunkel, Lymphangitis, Lymphadenitis verwendet. Die Behandlung kann jedoch nur beim Zeugnis eines Arztes beginnen, da es Kontraindikationen gibt.
    5. "Ichthyol-Salbe." Der Wirkstoff ist Ichthyol. Dieses Mittel wird bei Streptodermie, Erysipel, Ekzem, Sykose, Furunkeln, Rosazea sowie Arthritis, Neuralgie und sogar Prostatitis angewendet. Verwenden Sie die Salbe kann auf die beschädigten Bereiche oder in Form von Lotionen angewendet werden. Gegenanzeigen sind nur Intoleranz gegenüber Ichthyol.
    6. "Levomekol" ist ein kombiniertes Mittel, das gleichzeitig zwei aktive Komponenten enthält: Methyluracil und Chloramphenicol. Indikationen: Furunkel, Geschwüre, Verbrennungen, Geschwüre, Wunden, eitrige Hautinfektionen. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen die Komponenten.
    7. "Zinksalbe." Zink hat auch antiseptische und desinfizierende Wirkungen, so dass dieses Werkzeug bei Wunden, Ekzemen, Dermatitis, Wundliegen, Herpesinfektionen, Verbrennungen, Streptodermie verwendet werden kann. Salbe ist nur bei Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile kontraindiziert. Mögliche Nebenwirkungen: Brennen, Hyperämie, Hautausschlag.
    8. "Resorcin". Der Wirkstoff dieser Salbe ist Resorcinol. Indikationen umfassen virale, pilzliche und bakterielle Hautveränderungen, Dermatitis, Ekzem, Neurodermitis, Sykose. Dieses Mittel ist kontraindiziert bei tiefen Wunden, thermischen oder chemischen Verbrennungen, in der Kindheit, während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei individueller Intoleranz.
    9. "Borische Salbe." Die Wirkung dieses Tools beruht auf den antiseptischen Eigenschaften von Borsäure. Dieses Lokalarzneimittel ist bei Hautkrankheiten und sogar bei einigen gynäkologischen Erkrankungen sowie bei parasitären Läsionen (z. B. bei Pedikulose) angezeigt. Manchmal wird die Salbe bei äußerer Otitis und sogar bei Konjunktivitis verwendet (meistens im Rahmen einer komplexen Therapie). Gegenanzeigen sind Alter bis zu einem Jahr, Nierenversagen und akute Hautentzündungen.
    10. "Salicylsalbe." Der Hauptwirkstoff ist Salicylsäure. Diese Salbe ist indiziert bei Hautläsionen, dermatologischen Erkrankungen (z. B. Psoriasis oder Ekzem), Schwielen, Warzen usw. Die Anwendung ist im Säuglingsalter und bei akutem Nierenversagen kontraindiziert.

    Achten Sie darauf, eines der oben genannten Werkzeuge zu kaufen, damit es immer in Ihrer Reiseapotheke ist.

    Eine Weitere Veröffentlichung Über Allergien

    Demodekose beim Menschen: Fotos, Symptome, Behandlung, Drogen, Prävention

    Was ist diese Krankheit? Demodekose ist eine Hautpathologie, die aus dem Eindringen und der Fortpflanzung der Drüsen der Epidermis und der Schleimhäute der Milbe Demodex folliculorum resultiert.


    Was sind Muttermale auf dem Rücken und wie gefährlich sind sie

    Nahezu jede Person auf dem Rücken kann einen oder mehrere Mol auf einmal finden. Solche Formationen auf der Haut gelten als normal, was eine Person von Geburt an begleiten kann und keine Gefahr für sie darstellt.


    Wie Sie Ihr Gesicht Chlorhexidin zur Verjüngung abwischen. Gegenanzeigen

    Chlorhexidin unterscheidet sich von bekannten Antiseptika wie Ethylalkohol, Jodlösung, Bor- und Carbolsäuren, "grüner Farbe" und Wasserstoffperoxid dadurch, dass es an Geruch und ausgeprägtem Geschmack fehlt.


    Was ist der Unterschied zwischen Differential, Adaklinom und Klenzitom

    Differin, Adaklina und Klenzit - die beliebtesten Medikamente bei der Behandlung von Akne und Akne. Diese Arzneimittel können in jeder Apotheke erworben werden.