Hilft Amoxicillin bei Akne?

Antibiotika zur Behandlung von Akne werden selten verschrieben. Die traditionelle Therapie beginnt mit Medikamenten zur äußerlichen Anwendung. Amoxicillin gegen Akne ist wirksam, wenn die Erreger Bakterien sind, die auf Penicillin empfindlich sind.

Antibakterielle Wirkung

Um Akne loszuwerden, entwickelte sich eine Vielzahl von Hilfsmitteln: Tonika, Schäume, Waschgels, Masken, Cremes, Salben. Viele von ihnen enthalten Antibiotika, die Bakterien auf der Hautoberfläche bekämpfen. Die Ursache von Akne liegt jedoch oft im Körper. Wenn daher die Verbesserung der Epidermis über längere Zeit nicht beobachtet wird, kann der Arzt orale antibakterielle Mittel verschreiben.

Amoxicillin ist eines der sichersten Antibiotika und wird häufig zur Behandlung verschiedener infektiöser Hautkrankheiten verwendet. Es zerstört nicht nur Bakterien, sondern beseitigt auch die entzündlichen Prozesse, die durch die Einwirkung von Mikroorganismen verursacht werden.

Die Wirkung der Behandlung von Akne auf das Gesicht von Amoxicillin ist nicht sofort ersichtlich. Einige Zeit nach Beginn der Behandlung mit einem antibakteriellen Medikament steigt die Konzentration im Blut, der Wirkstoff dringt in die Epidermis ein und wirkt auf die dortigen Bakterien, was zu einem Entzündungsprozess in der Haut führt. Das Problem hormoneller Störungen, vermehrter Talgabgabe oder äußerer Kontamination der Haut löst das Antibiotikum nicht.

Empfehlungen zur Anwendung von Amoxicillin

Es ist wichtig zu wissen, dass jede Selbstbehandlung schwerwiegende Folgen für die Gesundheit hat, insbesondere der unkontrollierte Einsatz von Antibiotika. Um sich nicht zu verletzen, wird empfohlen:

  • Bestehen von Tests zur Bestimmung des Erregers der Entzündung und seiner Empfindlichkeit gegenüber dem Arzneimittel;
  • die vom Arzt angegebene Dosierung nicht zu verletzen und Amoxicillin pünktlich einzunehmen;
  • helfen Sie der Haut, sich mit Hilfe von Hardware-Reinigungsmitteln, Reinigungsmitteln für Akne und Hygiene zu erholen.

Die Verwendung von Amoxicillin bei der Behandlung von Akne

Bei Akne nehmen Sie Amoxicillin 2-3 mal täglich für 0,5 g. Die maximale Tagesdosis beträgt 6 g. Der Verlauf der Aknebehandlung dauert je nach Hautzustand zwischen 2 Wochen und 3 Monaten. Die Dosierung des Arzneimittels kann mit der Zeit reduziert werden, wenn äußere Verbesserungen beobachtet werden. Obligatorische Ergänzungen für die Antibiotika-Therapie sollten Probiotika sein, die die Mikroflora des Magens und Darms vor längerer Einwirkung des Antibiotikums schützen.

Zahlreiche Foren beschreiben den vielfältigen Einsatz von Amoxicillin gegen Akne. Sie kann beispielsweise für die Belichtung von außen verwendet werden, indem Sie ein Werkzeug bei der Erstellung von Heimmasken hinzufügen. Dazu werden die Tabletten zu Pulver gemahlen und mit den anderen Komponenten gemischt. Sie können zum Beispiel mit Aloe-Saft verdünnt werden, die Mischung homogenisieren und auf die gereinigte Haut von Gesicht, Rücken, Schultern auftragen. Lassen Sie die Maske 15-20 Minuten und spülen Sie sie mit viel Wasser aus. Die Zusammensetzung 2 Wochen lang jeden zweiten Tag anwenden.

Laut einigen Reviews reichern Amoxicillin-Granulate, die zur Herstellung von Suspensionen bestimmt sind, die Gesichtswässer an, um ihre antibakteriellen Eigenschaften gegen Akne zu erhöhen. Die Wirksamkeit solcher Experimente ist nicht belegt. Daher bleibt die Wahl der angewandten Methode beim Patienten.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste

Amoxicillin für Akne im Gesicht

Akne ist eine häufige Hautkrankheit, die laut WrongDiagnosis in den Vereinigten Staaten fast 85 Prozent der Menschen im Alter von 12 bis 24 Jahren und in etwa der gleichen Situation wie in den GUS-Ländern betrifft. Dies ist eine entzündliche Erkrankung, die durch das Auftreten verschiedener Läsionen und Hautflecken gekennzeichnet ist.

Amoxicillin für Akne im Gesicht

Akne in 3 Tagen loszuwerden ist möglich! Danach werden sie für immer verschwinden! Lesen Sie mehr >>>

Orale Antibiotika, einschließlich Amoxicillin, werden zur Behandlung von resistenter, mittelschwerer und schwerer entzündlicher Akne verwendet, darunter Papeln, Zystenknoten oder Nieren. Dermatologen verschreiben orale Antibiotika zur Verringerung der Akne und zur Verringerung der Entzündung. Amoxicillin wird von vielen bekannten russischen Dermatologen zur Behandlung von Akne zugelassen. Laut den Forschern gilt es als sicher und wirksam bei entzündlicher Akne.

Anwendung

Die Dosierung ist zu Beginn oft ziemlich hoch und nimmt dann je nach Abnahme der Akne ab. Amoxicillin wird zweimal täglich oral eingenommen. Für eine positive Wirkung dauert die Behandlung mindestens 3 Wochen. Um die volle Wirkung von Amoxicillin zu erreichen, dauert es normalerweise bis zu 3 Monate. Amoxicillin kann helfen, Amoxicillin-resistente Bakterien zu entwickeln. Daher werden Amoxicillin und andere orale Antibiotika häufig zur Bekämpfung von Akne eingesetzt essen, und schließlich wird ihre Verwendung aufgrund der Abhängigkeit des Organismus von seiner Tätigkeit eingestellt.

Warnung

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um zu sehen, ob Amoxicillin für Sie richtig ist. Es gibt Vorsichtsmaßnahmen, die Ihr Arzt bei der Beurteilung unterstützen kann: Informieren Sie Ihren Arzt beispielsweise, wenn Sie Asthma haben, schwanger sind oder stillen, wenn Sie Antibabypillen einnehmen oder unter einer Krankheit leiden. durch die Leber oder Nieren verwandt.

Amoxicillin kann Durchfall und Magenbeschwerden verursachen Wenn Sie Amoxicillin einnehmen, können Sie auch probiotische Produkte, die Acidophilus enthalten, wie Joghurt mit aktiven Kulturen, einnehmen, um die "guten" Bakterien in Ihrem Verdauungssystem zu erhöhen.

Obwohl Akne nicht zu Infektionskrankheiten gehört, werden traditionell antibakterielle Wirkstoffe als wichtiges Element der Therapie eingesetzt: Antibiotika werden seit mehr als einem halben Jahrhundert erfolgreich in der klinischen Praxis eingesetzt und haben das System und den Ansatz der Behandlung von Infektionskrankheiten grundlegend verändert.

Der Bedarf an Antibiotika bei der Behandlung von Akne beruht auf der Tatsache, dass das Arzneimittel sowohl für externe als auch für systemische Anwendungen die Besiedlung von P-acnes sowie andere nicht-spezifische pathogene Pflanzen (Streptokokken, Staphylokokken, Escherichia coli usw.) verringert. und mehr Darüber hinaus können sie den Schweregrad des Entzündungsprozesses von Akne erheblich reduzieren.

Der weit verbreitete Einsatz von Antibiotika hat zur Entwicklung von Resistenzen und zur Ineffektivität einiger antibakterieller Wirkstoffe geführt.

Amoxyl wird zur Behandlung von Akne empfohlen. Es wirkt wie die meisten Antibiotika, die Mikroorganismen in der Talgdrüse reduzieren. Die Ausbreitung von Bakterien verursacht einen Abszess in Form von Akne auf der Haut, die selbst große Umweltbakterien sind. Mit Blut breitet sich die Infektion von einem Hautbereich zum anderen aus und Akne tritt auf den ganzen Körper, auch wenn die Person darauf achtet, die Problembereiche nicht zu berühren.

Amoxicillin hat mehrere Wirkungen auf Akne.

  • Es wirkt bakteriostatisch (Einstellung des Bakterienwachstums) oder bakterizid (Zerstörung von Bakterien) auf propionibakterielle Akne und Staphylokokken.
  • Es reduziert den Fettsäuregehalt um die Hälfte,
  • Es hemmt die Neutrophilenbeweglichkeit bei Entzündungen.
  • Für die Behandlung von Akne empfehlen die Ärzte Amoxil in Kombination mit Probiotika, fermentierten Milchprodukten sowie Antimykotika. Es wird empfohlen, täglich 0,5 Liter Joghurt und Joghurtprodukte zu trinken.
  • Darüber hinaus wird empfohlen, sich von schweren Kosmetika fernzuhalten und nur Naturkosmetik zu verwenden.
  • Wenden Sie sich an Ihren Arzt, um die Dauer und Dosis von Amoxil festzulegen, abhängig von Ihrer Erkrankung.

Allgemeine Empfehlungen für Patienten mit Akne

Es ist notwendig, die zugrunde liegenden Ursachen von Akne und verwandten Erkrankungen wie Verdauungsstörungen, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse, gynäkologische Entzündungskrankheiten, frustrierte Hormone und andere Ursachen zu behandeln.

  • Vermeiden oder reduzieren Sie den Verbrauch von süßen, frittierten und salzigen Lebensmitteln sowie von Schokolade, Kaffee, Kakao, alkoholischen und kohlensäurehaltigen Getränken.
  • Nehmen Sie Vitamine und ballaststoffreiches Gemüse, Obst, Beeren, Müsli, Brei und Joghurtprodukte mit.
  • Passen Sie auf Ihre Haut auf. Reinigen Sie sie regelmäßig.
  • Vermeiden Sie intensive Sonneneinstrahlung.
  • Verwenden Sie keine Cremes und Öle, die Öle enthalten.
  • Verwenden Sie kosmetische Milch, Emulsionen, Gele mit einem ausgewogenen Ph-Faktor.
  • Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Dermatologen: Reinigen Sie Ihre Haut regelmäßig unter Aufsicht eines Spezialisten.
  • Gehen Sie nicht in die Sauna oder ins Spa.

Die Bewertungen der Droge durch den Dermatologen

Ja, in der Tat können Amoxicillin und andere orale Antibiotika dazu beitragen, die Haut durch das Abtöten von Aknebakterien zu reinigen, aber es muss daran erinnert werden, dass Antibiotika bei der Behandlung von Akne nach einiger Zeit unwirksam werden können, wenn sie sich an sie gewöhnen Die Behandlungen müssen möglicherweise ersetzt werden oder eine gleichzeitige Behandlung mit anderen Akne-Produkten erfolgen, die nicht auf Antibiotika basieren. Dermatologe Maria Yakovleva.

Amoxicillin gegen Akne: die Zerstörung von Bakterien als Ursache von Pusteln

Amoxicillin aus Akne spart nach dem gleichen Prinzip wie andere Antibiotika. Es geht um die Wirkung auf Mikroorganismen, die sich im Kanal der Talgdrüse ansiedeln, sich "schlecht benehmen" und sich dort vermehren. Infolge eines solchen aktiven Lebens wird ein Abszeß gebildet. Und er ist wiederum ein hervorragendes Umfeld für die Ernährung und das "Leben" neuer Bakterien. Mit dem Blutstrom "bewegen" sie sich von einem Hautbereich zu einem anderen. So verteilt sich Akne im ganzen Körper, auch wenn sie sich nicht berührt. Daher ist eine Behandlung mit Antibiotika und Retinoic-Akne-Salbe bei nachgewiesener "Schuld" von Bakterien erforderlich.

Wirkung von Amoxicillin auf Akne

Es ist intelligenter zu sagen, dass Amoxicillin keine Akne, sondern Bakterien beeinflusst. Letztere (pathogene Mikroorganismen) sind jedoch die Ursache von Pusteln. Und wenn Sie keine Antibiotika verwenden, entstehen keine Hindernisse für den Lebensunterhalt des kleinen "schmutzigen Hundes".

Aber hier ist eine Nuance. Während der Evolution der Bakterien erschien eine "Immunität" gegen viele der bakteriziden Wirkstoffe. Und damit Sie Ihren Körper nicht „quälen“, sondern Ihre inneren Organe leiden lassen, müssen Sie einen Antibiotika-Empfindlichkeitstest mit einem Arzt bestehen. Akne-Kratzen wird durchgeführt, Bakterien werden in einer speziellen Umgebung "kolonisiert" und dann werden verschiedene Medikamente auf sie angewendet. Und dann bewerten Sie die "Konsequenzen". Die am meisten "funktionierenden" Droge und verschreiben Sie Yarin von Akne.

Um herauszufinden, wie Amoxicillin Akne lindert, bleibt es nun herauszufinden, wie es richtig angewendet wird. Lesen Sie vor allem die Anmerkung. Überschreiten Sie nicht die Dosis. Auf keinen Fall. Nehmen Sie es wie angewiesen.

Dosen - therapeutisch. Darüber hinaus ist es wichtig zu verstehen, dass Bakterien nicht nur innerhalb der Akne, sondern auch im Darm abgetötet werden. Daher die Entwicklung der Dysbiose. Um dies zu vermeiden, nehmen Sie Medikamente mit guten Bakterien (Linex, Bifidumbacterin), essen Milchprodukte.

Die Hauptsache ist, die Häufigkeit der Anwendung und die Dosierung zu beobachten. Eine Behandlung sollte jedoch nur nach Absprache mit einem Arzt beginnen. Warten Sie andernfalls nicht auf ein positives Ergebnis.

Amoxicillin im Kampf gegen Akne: seine Wirkung, Verwendung, Vor- und Nachteile

Amoxicillin hat die gleiche Wirkung wie andere Antibiotika. Es wird oft zur Behandlung von Akne eingesetzt. Das Wichtigste in der Therapie ist die Korrektheit und Regelmäßigkeit der Verwendung des Arzneimittels. Bedenken Sie, wie sie Akne beeinflusst, welche Vor- und Nachteile sie hat und wann es sich lohnt, von einer solchen Behandlung abzusehen.

Wie funktioniert die Droge?

Amoxicillin hat antibakterielle Eigenschaften, wodurch pathogene Mikroorganismen zerstört werden, die für Entzündungsprozesse verantwortlich sind. Das heißt, die aktiven Komponenten des Arzneimittels dringen in die Zellen ein und unterdrücken die Erreger der Krankheit, indem sie ihre Proteinstruktur zerstören.

Zusätzlich zu der Tatsache, dass pathogene Bakterien abgetötet werden, wirkt sich die Wirkung des Medikaments jedoch negativ auf die vorteilhafte Darmflora aus. Wenn das Antibiotikum oral eingenommen wird, ist es daher notwendig, ein Mittel zu verwenden, das gleichzeitig die wohltuende Mikroflora wiederherstellt.

Ein wichtiger Punkt bei der Behandlung von Akne ist, dass die Wirkung nur erreicht wird, wenn die Bakterien in den Gängen der Talgdrüsen und Haarfollikel zu wachsen beginnen und sich vermehren. Wenn der Täterausschlag die Funktion des Verdauungsapparates, des endokrinen Systems oder des Stoffwechsels beeinträchtigt hat, kann Amoxicillin nicht behandelt werden. Dies liegt an der Tatsache, dass das Antibiotikum nicht in der Lage ist, die Hauptursache des Entzündungsprozesses zu bewältigen. Wenn also Akne verschwindet, dann nicht für lange Zeit.

Wie ist Amoxicillin gegen Akne einzunehmen?

Eine medikamentöse Therapie zur Beseitigung von Akne mit Amoxicillin ist ein schwerwiegendes Ereignis. Deshalb sollten Sie einige Regeln beachten:

  • Aufgrund des hohen Risikos von Nebenwirkungen, insbesondere bei falsch gewählter Dosierung, muss vor der Behandlung ein Arzt konsultiert werden.
  • Um genau zu wissen, wer der Erreger des Entzündungsprozesses ist, müssen Sie die erforderlichen Tests bestehen und sich einer Diagnose unterziehen.
  • Aufgrund der Tatsache, dass das Antibiotikum die nützliche Mikroflora hemmen kann, wird empfohlen, Präbiotika und Probiotika mitzunehmen. Nur wer die richtige Wahl hat, kann die richtige Wahl treffen.

Es gibt auch einige Merkmale der Krankheit, von denen die Verwendung des Medikaments abhängt:

  • Wenn die Krankheit in milder Form vorkommt und nur eine Akne vorhanden ist, reicht es aus, die Hautoberfläche genau zu behandeln. In diesem Fall ist die Einnahme des Arzneimittels nicht erforderlich.
  • Wenn die Erkrankung in mittlerer Form mit kleinen Haufen oder bei schweren Läsionen fortschreitet, sollte das Medikament innen und parallel zur Haut verwendet werden, um es nach außen zu verarbeiten.

Wenn der Ausschlag stark ist, sollten die Medikamente den ganzen Tag, morgens und abends zweimal eingenommen werden. Bei schwachen Läsionen - einmal täglich, unmittelbar nach dem Aufwachen. Es wird empfohlen, eine Pille mit einem großen Wasservolumen, etwa 1–2 Gläser, einzunehmen.

Betrachten Sie wirksame Rezepte für den Außenbereich mit Zusatz von Amoxicillin:

  • 1 Tablette wird in den pulverförmigen Zustand gedrückt und mit einer kleinen Menge Wasser verdünnt, um eine Aufschlämmung herzustellen. Mit einem Wattestäbchen wird das Produkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen, 5-10 Minuten stehen gelassen und anschließend mit warmem Wasser abgewaschen. Das Verfahren wird 1-2 Mal in der Woche durchgeführt.
  • 2 Tabletten Amoxicillin werden zu einem pulverförmigen Zustand gedrückt und mit Saft aus Aloe-Saft gemischt. Das Medikament wird punktweise auf entzündete Stellen aufgetragen, 10 Minuten gealtert und mit Wasser abgewaschen. Um den gewünschten Effekt zu erzielen, muss die Maske 2 Wochen lang jeden zweiten Tag angefertigt werden.
  • Amoxicillin-Tablette wird mit 10 g Babycreme und 1 Ampulle Retinolacetat gemischt. Sie wird gut gemischt und auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Nach 10 Minuten spülen Sie mit warmem Wasser und Seife.

Vor- und Nachteile von Amoxicillin

Bevor Sie mit der Behandlung mit Amoxicillin beginnen, müssen Sie alle Vor- und Nachteile dieses Medikaments erkunden. Zu den Vorteilen zählen:

  • Eine ähnliche Behandlungstherapie dauert viel weniger als mit anderen Medikamenten.
  • Medikamente können sowohl intern als auch extern verwendet werden;
  • zu diesem Zeitpunkt akkumulieren sich die Arzneimittelsubstanzen während der Therapie in den Geweben. Dadurch hält die Wirkung am Ende der Behandlung noch einige Tage an;
  • Während der Behandlung mit einem Antibiotikum können Sie gleichzeitig andere gesundheitliche Probleme beseitigen, die sich nicht manifestiert haben.

Antibiotika werden wegen ihrer negativen Auswirkungen auf den Körper im Extremfall der Akne-Behandlung verschrieben:

  • Wenn das Medikament intern eingenommen wird, tritt eine starke Belastung der Leber auf.
  • unter ihrem Einfluss sinkt die Immunität, und der Körper reagiert empfindlicher auf den nachteiligen Einfluss der äußeren Umgebung;
  • Es können schwere allergische Reaktionen auftreten.
  • Es besteht eine hohe Rückfallwahrscheinlichkeit.

Pharmazeutische Mittel gegen Akne auf Amoxicillinbasis

Wenn Sie aus irgendeinem Grund nicht in Apotheken in Ihrer Stadt Amoxicillin gefunden haben, lohnt es sich, die Hauptoptionen für andere Apotheken in Betracht zu ziehen:

  • Gonoform Das Medikament gehört zu den halbsynthetischen Penicillinen, die eine bakterizide Wirkung mit einem breiten Wirkungsspektrum haben. Bei der Einnahme der Medikamente kommt es zu einer Verletzung der Synthese der bakteriellen Zellwand, die zu deren Tod führt. Die Kosten dieses Arzneimittels liegen zwischen 25 und 40 Rubel.
  • Clavocine Das Medikament hat eine bakterizide Wirkung und bewirkt eine Hemmwirkung auf die Synthese bakterieller Zellwände. Die Kosten für das Medikament liegen zwischen 370 und 550 Rubel.
  • Augmentin. Ein bakterizides Wirkstoffspektrum, das die Zellwände pathogener Bakterien zerstört. Clavulansäure hat eine gewisse Fähigkeit, die Wirkung von Amoxicillin zu verstärken. Sie können das Medikament zu einem Preis von 300 bis 400 Rubel kaufen.

Nebenwirkungen

Es ist wichtig zu verstehen, dass Antibiotika keine nützlichen Vitamine für den Körper sind, und Amoxicillin ist keine Ausnahme. Solche Medikamente können eine Person vor einer Krankheit retten und gleichzeitig eine andere provozieren.

Funktionsstörungen der Leber sind die häufigsten negativen Folgen ihrer Anwendung. Es funktioniert nicht mehr vollständig und entfernt verschiedene Giftstoffe aus dem Körper, weshalb eine hohe Intoxikationswahrscheinlichkeit besteht. Der Körper kann die Fähigkeit verlieren, eine ausreichende Menge Glykogen anzureichern, so dass die Person an Gewicht zunimmt, sich ständig hungrig fühlt und gereizt wird.

Amoxicillin-Behandlung kann auch enden:

  • Immunsuppression;
  • Klingeln in den Ohren;
  • Allergien;
  • Erbrechen und Übelkeit;
  • Unbehagen im Unterleib;
  • Verstopfung oder Durchfall;
  • Tachykardie.

Wenn mindestens eines der oben genannten Symptome auftritt, sollten Sie die Einnahme des Arzneimittels sofort beenden und eine Konsultation mit dem Arzt vereinbaren.

Wer ist Amoxicillin kontraindiziert?

Bevor Sie das Medikament erhalten und es verwenden, um Akne loszuwerden, müssen Sie dessen Kontraindikationen untersuchen. Es kann nicht verwendet werden, wenn:

  • Nieren- oder Leberinsuffizienz;
  • Überempfindlichkeit gegen Wirkstoffkomponenten;
  • Porphyrien;
  • Herzfunktionsstörung;
  • ein Kind tragen;
  • Stillen.

Die Verwendung von Antibiotika bei Akne hat sowohl Vor- als auch Nachteile. In dieser Hinsicht kann auf keinen Fall Selbstmedikation. Um Ihren Körper nicht zu schädigen und sich für die Beseitigung von Akne zu entscheiden, müssen Sie einen Spezialisten aufsuchen, der Ihnen eine wirksame therapeutische Behandlung vorschreibt.

Amoxicillin für Akne im Gesicht - helfen oder nicht

Definition und Klassifizierung

Es gibt verschiedene Arten von Akne. Bevor Sie mit der Behandlung beginnen - die Verwendung von Masken, Lotionen, Gelen, Cremes, Salben, Tabletten -, müssen Sie die Terminologie verstehen.

Die Pathologie der Dermis von entzündlicher Natur, ausgelöst durch Veränderungen der Haarfollikel und Talgdrüsen, wird Akne genannt. Dieser Begriff ist kollektiv, da er häufig im Zusammenhang mit Akne und Akne verwendet wird.

Akne, die häufig durch Sypnymi-Elemente dargestellt wird, subkutane Erhebungen - eine ziemlich häufige Manifestation der Akne (Akne-Krankheit), deren Entwicklung durch Infektion der Talgdrüsen ausgelöst wird.

Akne, ein kleiner, entzündeter Tuberkel, oft Akne und Akne genannt, ist eine weitere Manifestation der Akne.

Sebazed Plugs, die auf Sebum und desquamiertem Epithel basieren und die Poren verstopfen, werden als schwarze Punkte bezeichnet.

Die Klassifizierung, die Hautelemente durch das Vorhandensein von Entzündungszeichen gruppiert, ermöglicht es, sie in zwei Gruppen einzuteilen: Hautausschlag entzündlicher Natur und nichtentzündlich.

Die erste Gruppe besteht aus Papeln oder Knoten, Pusteln oder Pusteln, Zysten. Die zweite Gruppe (nichtentzündliche Formationen) wird durch offene und geschlossene Komedonen dargestellt.

Es gibt immer noch eine ganze Gruppe von Hautkrankheiten, Dermatose genannt. Solche Pathologien sind durch die Bildung von Akne-Akne gekennzeichnet, die durch Tuberkulose der Dermis, einen Arzneimittelausschlag und rosa Akne dargestellt wird. Diese Krankheiten haben nichts mit Akne zu tun.

In welchen Fällen ist der Einsatz von antibakteriellen Medikamenten angebracht?

Verwenden Sie antimikrobielle Mittel ohne Wissen des Arztes wird nicht empfohlen. Die Verwendung von Antibiotika gegen Akne im Inneren sowie die externe Verwendung von Geldern ist mit verheerenden Folgen verbunden.

Bakterizide Medikamente werden nur bei Akne 3. und 4. Grades verschrieben. Der dritte Grad der Erkrankung ist durch das Auftreten auf der Dermis von Gesicht, Rücken, Brust, Schultern der Akne (mindestens 40 Elemente) sowie das Auftreten von Eiter und Entzündung gekennzeichnet. In diesem Stadium können auch Stagnation und Narben auftreten. Darüber hinaus ist die Ausbreitung des Hautausschlags in diesem Stadium unkontrolliert. Es gibt eine Läsion der Hautelemente eines Körperteils nach dem anderen. Das Ignorieren der Krankheit sowie eine unangemessene Therapie ist nicht nur mit dem Auftreten hässlicher Narben, sondern auch mit Blutinfektionen verbunden.

Die vierte Phase der Akne wird auch mit Antibiotika behandelt. In diesem Stadium bildet sich eine große Anzahl von entzündeten Infiltraten auf der Dermis, die einen Durchmesser von 5 oder mehr Millimetern erreichen. Sie haben einen bläulichen oder violetten Farbton.

Darüber hinaus ist der vierte Grad der Pathologie durch das Auftreten großer, dicht beieinander liegender Knoten gekennzeichnet, die durch fistelartige Kanäle oder Konglobatakne verbunden sind, sowie die Bildung von Zysten.

Darüber hinaus ist das späte Stadium der Akne von Blutungen und Eiter der betroffenen Bereiche sowie Durchbrüchen entzündeter Elemente begleitet. Mangelnde Therapie kann nicht nur das Aussehen, sondern auch die Gesundheit beeinträchtigen.

Akne kann nur von einem qualifizierten Fachmann behandelt werden. Nur er kann Antibiotika gegen Akne verschreiben. Darüber hinaus kann die Behandlung nur nach Abklärung der Diagnose und den erforderlichen Studien verschrieben und durchgeführt werden.

Vor- und Nachteile

Die Hauptvorteile antibakterieller Wirkstoffe sind: eine große Auswahl an Medikamenten für die äußerliche und innere Anwendung, die es Ihnen ermöglicht, die effektivsten Mittel zu wählen, und im Falle einer Allergieentwicklung diese durch ein anderes zu ersetzen; schneller Buff

Aber wie bei jedem anderen Arzneimittel haben antibakterielle Arzneimittel gegen Akne Nachteile. Die Nachteile dieser Mittel sind: eine starke Belastung der Leber; mögliche Abnahme der Schutzeigenschaften des Organismus; die Fähigkeit pathogener Mikroorganismen, Resistenzen gegen die Wirkung von Medikamenten zu entwickeln; die Möglichkeit von Allergien.

Funktionsprinzip

Es gibt äußerliche und systemische Medikamente. Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung wirken lokal, dh sie wirken sich auf jedes einzelne Element oder auf das von Akne betroffene Gebiet aus.

In Bezug auf systemische Werkzeuge werden sie nach innen genommen. Solche Medikamente wirken sich auf den gesamten Körper aus. Da die orale Medikation die Funktion des Gastrointestinaltrakts beeinträchtigen kann, wird die parenterale Verabreichung häufig verschrieben (subkutan, intramuskulär oder intravenös).

Antibiotika gegen Akne: Arten und Zulassungsregeln

Die Behandlung mit Antibiotika kann ausschließlich vom behandelnden Arzt verschrieben werden. Oft zur Behandlung von Akne verschrieben die Verwendung von Tetracyclinen, Makroliden und Linosamiden. Antibiotika gegen Akne helfen in kürzester Zeit, Hautfehler zu beseitigen.

Mittel der Tetracyclingruppe

Die wirksamsten Mittel der Tetracyclingruppe umfassen Tetracyclin für Akne, Monocyclin und Doxycyclin.

Für die Behandlung von Akne werden Arzneimittel dieser Gruppe für einen langen Zeitraum (mindestens zwei Monate) verordnet, jedoch in einer reduzierten Dosis. Mittel tragen dazu bei, die Entzündungen der Talgdrüsen zu reduzieren.

Tetracycline in einer kleinen Dosis verursachen keine Darmbeschwerden. Diese Tools haben nur minimale Nebenwirkungen. Darüber hinaus werden sie von den Patienten gut vertragen.

Es wird strengstens empfohlen, die Dosis nicht selbst zu erhöhen.

Die Akzeptanz von Antibiotika gegen Akne in dieser Gruppe, selbst in der üblichen therapeutischen Dosierung, ist mit folgenden Problemen verbunden:

  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Reizung des Gastrointestinaltrakts;
  • Schwindel;
  • erhöhte Empfindlichkeit gegenüber den Auswirkungen von ultravioletter Strahlung;
  • Veränderung (Vergilbung) der Zähne;
  • unsachgemäße Bildung von Knochengewebe und Zähnen (bei Kindern).

Patienten, denen Tetracyclin verschrieben wird, dürfen das Solarium und den Strand nicht besuchen. Darüber hinaus werden Laser- und Fototherapie nicht empfohlen.

Vergessen Sie nicht die Unverträglichkeit von Medikamenten.

Tetracycline sollten nicht mit den folgenden Mitteln eingenommen werden:

  • Antikonvulsivum;
  • systemische Retinoide;
  • psychotropisch;
  • hormonelle Kontrazeptiva;
  • Antidiabetikum.

Oft verschreiben Ärzte Doxycyclin, Medomycin, Unidox Solutab, Flemoxin. Die maximale Tagesdosis beträgt 100 mg.

Makrolide gegen Akne

Zu den wirksamsten systemischen antibakteriellen Medikamenten gegen Akne der Makrolidgruppe gehören Erythromycin, Azithromycin und Vilprafen.

Erythromycin ist das einzige orale Medikament, das während der Schwangerschaft zugelassen ist. Pro Tag werden drei Tabletten verordnet. Der Hauptnachteil des Medikaments ist die schnelle Abhängigkeit von Krankheitserregern. Bei der Behandlung milder Formen der Akne wird der äußerliche Gebrauch dieses Arzneimittels häufig in Kombination mit Benzoylperoxid, Retinoiden und Zink als Bestandteil des äußerlichen Gebrauchs vorgeschrieben - Zerkalin, Dalatsin, Clindovita oder als Bestandteil kombinierter Arzneimittel: Zinerita, Benzamycin, Isotrexin.

Die unangemessene Anwendung von Erythromycin ist mit folgenden Störungen verbunden: einer Störung des Gastrointestinaltrakts, Beschwerden sowie Ausfällen in der Leber. Die Anwendung von Erythromycin wird während der Stillzeit sowie bei Patienten mit Lebererkrankungen und individueller Intoleranz nicht vorgeschrieben.

Wie Vilprafen hat dieses Medikament eine bakteriostatische Wirkung auf den Körper. Bei der Behandlung von Akne wird oral eingenommen. Wird von Patienten über 14 Jahre ernannt.

Die unangemessene Anwendung von Vilprafen ist mit Folgendem verbunden: einer Störung des Magen-Darm-Trakts, einer Verletzung der Leber.

Lincosamide in der Aknetherapie

Zu den wirksamsten Linkosamiden zählen Antibiotika gegen Akne natürlichen Ursprungs - Lincomycin und sein halbsynthetisches Analogon Clindamycin. Es ist über ausgeprägte bakterizide und bakteriostatische Wirkungen von Agenzien bekannt.

Die Kombination von Clindamycin mit solchen Mitteln wird nicht empfohlen: Calciumgluconat, Magnesiumsulfat, Erythromycin, Vitamin B.

Für den Außenbereich

Zu den wirksamsten Medikamenten zur Behandlung von Hautausschlag am Hals, Rücken und Gesicht gehören Zenerit, Benzamitsin, Sintomitsin, Metrogil. Oft wird Zenerit verschrieben, das Zinkacetat und Erythromycin enthält. Das Werkzeug ist sehr effektiv und hilft, die Topographie der Dermis zu glätten, kleine zu eliminieren und die Größe großer Pusteln zu reduzieren. Die Behandlung wird in zwei Monaten verordnet.

Oft wird Metrogyl verschrieben, dessen Wirkstoff Metronidazol ist. Das Medikament ist wirksam bei der Bekämpfung von Komedonen und rosa Akne.

Die Verwendung von Benzamycin hilft, die Talgdrüsenfunktion zu normalisieren, den Fettgehalt der Dermis zu reduzieren, die Poren zu reinigen und das Auftreten von schwarzen Flecken zu verhindern.

Salbe Sintomitsin wirksam bei der Bekämpfung der lange reifenden subkutanen Akne.

Neben Gelen und Salben wird häufig die äußerliche Anwendung von Doxycyclin, Clindamycin, Ampicillin und Erythromycin-Tabletten verordnet. Die Pille muss zu einem Schönheitsfehler zerkleinert, mit Wasser zu einer pastösen Konsistenz gemischt werden und mit einem Streichholz einen Punkt auf die Akne auftragen.

Wie funktioniert die Droge?

Amoxicillin hat antibakterielle Eigenschaften, wodurch pathogene Mikroorganismen zerstört werden, die für Entzündungsprozesse verantwortlich sind. Das heißt, die aktiven Komponenten des Arzneimittels dringen in die Zellen ein und unterdrücken die Erreger der Krankheit, indem sie ihre Proteinstruktur zerstören.

Zusätzlich zu der Tatsache, dass pathogene Bakterien abgetötet werden, wirkt sich die Wirkung des Medikaments jedoch negativ auf die vorteilhafte Darmflora aus. Wenn das Antibiotikum oral eingenommen wird, ist es daher notwendig, ein Mittel zu verwenden, das gleichzeitig die wohltuende Mikroflora wiederherstellt.

Ein wichtiger Punkt bei der Behandlung von Akne ist, dass die Wirkung nur erreicht wird, wenn die Bakterien in den Gängen der Talgdrüsen und Haarfollikel zu wachsen beginnen und sich vermehren. Wenn der Täterausschlag die Funktion des Verdauungsapparates, des endokrinen Systems oder des Stoffwechsels beeinträchtigt hat, kann Amoxicillin nicht behandelt werden. Dies liegt an der Tatsache, dass das Antibiotikum nicht in der Lage ist, die Hauptursache des Entzündungsprozesses zu bewältigen. Wenn also Akne verschwindet, dann nicht für lange Zeit.

Wie ist Amoxicillin gegen Akne einzunehmen?

Eine medikamentöse Therapie zur Beseitigung von Akne mit Amoxicillin ist ein schwerwiegendes Ereignis. Deshalb sollten Sie einige Regeln beachten:

  • Aufgrund des hohen Risikos von Nebenwirkungen, insbesondere bei falsch gewählter Dosierung, muss vor der Behandlung ein Arzt konsultiert werden.
  • Um genau zu wissen, wer der Erreger des Entzündungsprozesses ist, müssen Sie die erforderlichen Tests bestehen und sich einer Diagnose unterziehen.
  • Aufgrund der Tatsache, dass das Antibiotikum die nützliche Mikroflora hemmen kann, wird empfohlen, Präbiotika und Probiotika mitzunehmen. Nur wer die richtige Wahl hat, kann die richtige Wahl treffen.

Es gibt auch einige Merkmale der Krankheit, von denen die Verwendung des Medikaments abhängt:

  • Wenn die Krankheit in milder Form vorkommt und nur eine Akne vorhanden ist, reicht es aus, die Hautoberfläche genau zu behandeln. In diesem Fall ist die Einnahme des Arzneimittels nicht erforderlich.
  • Wenn die Erkrankung in mittlerer Form mit kleinen Haufen oder bei schweren Läsionen fortschreitet, sollte das Medikament innen und parallel zur Haut verwendet werden, um es nach außen zu verarbeiten.

Wenn der Ausschlag stark ist, sollten die Medikamente den ganzen Tag, morgens und abends zweimal eingenommen werden. Bei schwachen Läsionen - einmal täglich, unmittelbar nach dem Aufwachen. Es wird empfohlen, eine Pille mit einem großen Wasservolumen, etwa 1–2 Gläser, einzunehmen.

Betrachten Sie wirksame Rezepte für den Außenbereich mit Zusatz von Amoxicillin:

  • 1 Tablette wird in den pulverförmigen Zustand gedrückt und mit einer kleinen Menge Wasser verdünnt, um eine Aufschlämmung herzustellen. Mit einem Wattestäbchen wird das Produkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen, 5-10 Minuten stehen gelassen und anschließend mit warmem Wasser abgewaschen. Das Verfahren wird 1-2 Mal in der Woche durchgeführt.
  • 2 Tabletten Amoxicillin werden zu einem pulverförmigen Zustand gedrückt und mit Saft aus Aloe-Saft gemischt. Das Medikament wird punktweise auf entzündete Stellen aufgetragen, 10 Minuten gealtert und mit Wasser abgewaschen. Um den gewünschten Effekt zu erzielen, muss die Maske 2 Wochen lang jeden zweiten Tag angefertigt werden.
  • Amoxicillin-Tablette wird mit 10 g Babycreme und 1 Ampulle Retinolacetat gemischt. Sie wird gut gemischt und auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Nach 10 Minuten spülen Sie mit warmem Wasser und Seife.

Vor- und Nachteile von Amoxicillin

Bevor Sie mit der Behandlung mit Amoxicillin beginnen, müssen Sie alle Vor- und Nachteile dieses Medikaments erkunden. Zu den Vorteilen zählen:

  • Eine ähnliche Behandlungstherapie dauert viel weniger als mit anderen Medikamenten.
  • Medikamente können sowohl intern als auch extern verwendet werden;
  • zu diesem Zeitpunkt akkumulieren sich die Arzneimittelsubstanzen während der Therapie in den Geweben. Dadurch hält die Wirkung am Ende der Behandlung noch einige Tage an;
  • Während der Behandlung mit einem Antibiotikum können Sie gleichzeitig andere gesundheitliche Probleme beseitigen, die sich nicht manifestiert haben.

Antibiotika werden wegen ihrer negativen Auswirkungen auf den Körper im Extremfall der Akne-Behandlung verschrieben:

  • Wenn das Medikament intern eingenommen wird, tritt eine starke Belastung der Leber auf.
  • unter ihrem Einfluss sinkt die Immunität, und der Körper reagiert empfindlicher auf den nachteiligen Einfluss der äußeren Umgebung;
  • Es können schwere allergische Reaktionen auftreten.
  • Es besteht eine hohe Rückfallwahrscheinlichkeit.

Pharmazeutische Mittel gegen Akne auf Amoxicillinbasis

Wenn Sie aus irgendeinem Grund nicht in Apotheken in Ihrer Stadt Amoxicillin gefunden haben, lohnt es sich, die Hauptoptionen für andere Apotheken in Betracht zu ziehen:

  • Gonoform Das Medikament gehört zu den halbsynthetischen Penicillinen, die eine bakterizide Wirkung mit einem breiten Wirkungsspektrum haben. Bei der Einnahme der Medikamente kommt es zu einer Verletzung der Synthese der bakteriellen Zellwand, die zu deren Tod führt. Die Kosten dieses Arzneimittels liegen zwischen 25 und 40 Rubel.
  • Clavocine Das Medikament hat eine bakterizide Wirkung und bewirkt eine Hemmwirkung auf die Synthese bakterieller Zellwände. Die Kosten für das Medikament liegen zwischen 370 und 550 Rubel.
  • Augmentin. Ein bakterizides Wirkstoffspektrum, das die Zellwände pathogener Bakterien zerstört. Clavulansäure hat eine gewisse Fähigkeit, die Wirkung von Amoxicillin zu verstärken. Sie können das Medikament zu einem Preis von 300 bis 400 Rubel kaufen.

Informationen zu anderen Arten und Formen von Antibiotika, die zur Beseitigung von Akne beitragen - lesen Sie hier.

Nebenwirkungen

Es ist wichtig zu verstehen, dass Antibiotika keine nützlichen Vitamine für den Körper sind, und Amoxicillin ist keine Ausnahme. Solche Medikamente können eine Person vor einer Krankheit retten und gleichzeitig eine andere provozieren.

Funktionsstörungen der Leber sind die häufigsten negativen Folgen ihrer Anwendung. Es funktioniert nicht mehr vollständig und entfernt verschiedene Giftstoffe aus dem Körper, weshalb eine hohe Intoxikationswahrscheinlichkeit besteht. Der Körper kann die Fähigkeit verlieren, eine ausreichende Menge Glykogen anzureichern, so dass die Person an Gewicht zunimmt, sich ständig hungrig fühlt und gereizt wird.

Amoxicillin-Behandlung kann auch enden:

  • Immunsuppression;
  • Klingeln in den Ohren;
  • Allergien;
  • Erbrechen und Übelkeit;
  • Unbehagen im Unterleib;
  • Verstopfung oder Durchfall;
  • Tachykardie.

Wenn mindestens eines der oben genannten Symptome auftritt, sollten Sie die Einnahme des Arzneimittels sofort beenden und eine Konsultation mit dem Arzt vereinbaren.

Amoxicillin für Akne im Gesicht

Orale Antibiotika, einschließlich Amoxicillin, werden zur Behandlung von resistenter, mittelschwerer und schwerer entzündlicher Akne verwendet, darunter Papeln, Zystenknoten oder Nieren. Dermatologen verschreiben orale Antibiotika zur Verringerung der Akne und zur Verringerung der Entzündung. Amoxicillin wird von vielen bekannten russischen Dermatologen zur Behandlung von Akne zugelassen. Laut den Forschern gilt es als sicher und wirksam bei entzündlicher Akne.

Anwendung

Umfrage: Seit wann haben Sie ein Problem mit Akne? (Anzahl der Stimmen: 84) Mein ganzes Leben lang habe ich bereits gelitten. Bereits seit einigen Jahren. Einige Monate. In letzter Zeit habe ich keine Probleme mit Akne. Um zu stimmen, klicken Sie auf die Antwortoption, die Sie benötigen. Ergebnisse

Die Dosierung ist zu Beginn oft ziemlich hoch und nimmt dann je nach Abnahme der Akne ab. Amoxicillin wird zweimal täglich oral eingenommen. Für eine positive Wirkung dauert die Behandlung mindestens 3 Wochen. Um die volle Wirkung von Amoxicillin zu erreichen, dauert es normalerweise bis zu 3 Monate. Amoxicillin kann helfen, Amoxicillin-resistente Bakterien zu entwickeln. Daher werden Amoxicillin und andere orale Antibiotika häufig zur Bekämpfung von Akne eingesetzt essen, und schließlich wird ihre Verwendung aufgrund der Abhängigkeit des Organismus von seiner Tätigkeit eingestellt.

Warnung

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um zu sehen, ob Amoxicillin für Sie richtig ist. Es gibt Vorsichtsmaßnahmen, die Ihr Arzt bei der Beurteilung unterstützen kann: Informieren Sie Ihren Arzt beispielsweise, wenn Sie Asthma haben, schwanger sind oder stillen, wenn Sie Antibabypillen einnehmen oder unter einer Krankheit leiden. durch die Leber oder Nieren verwandt.

Amoxicillin kann Durchfall und Magenbeschwerden verursachen Wenn Sie Amoxicillin einnehmen, können Sie auch probiotische Produkte, die Acidophilus enthalten, wie Joghurt mit aktiven Kulturen, einnehmen, um die "guten" Bakterien in Ihrem Verdauungssystem zu erhöhen.

Obwohl Akne nicht zu Infektionskrankheiten gehört, werden traditionell antibakterielle Wirkstoffe als wichtiges Element der Therapie eingesetzt: Antibiotika werden seit mehr als einem halben Jahrhundert erfolgreich in der klinischen Praxis eingesetzt und haben das System und den Ansatz der Behandlung von Infektionskrankheiten grundlegend verändert.

Der Bedarf an Antibiotika bei der Behandlung von Akne beruht auf der Tatsache, dass das Arzneimittel sowohl für externe als auch für systemische Anwendungen die Besiedlung von P-acnes sowie andere nicht-spezifische pathogene Pflanzen (Streptokokken, Staphylokokken, Escherichia coli usw.) verringert. und mehr Darüber hinaus können sie den Schweregrad des Entzündungsprozesses von Akne erheblich reduzieren.

Der weit verbreitete Einsatz von Antibiotika hat zur Entwicklung von Resistenzen und zur Ineffektivität einiger antibakterieller Wirkstoffe geführt.

Amoxyl wird zur Behandlung von Akne empfohlen. Es wirkt wie die meisten Antibiotika, die Mikroorganismen in der Talgdrüse reduzieren. Die Ausbreitung von Bakterien verursacht einen Abszess in Form von Akne auf der Haut, die selbst große Umweltbakterien sind. Mit Blut breitet sich die Infektion von einem Hautbereich zum anderen aus und Akne tritt auf den ganzen Körper, auch wenn die Person darauf achtet, die Problembereiche nicht zu berühren.

Amoxicillin hat mehrere Wirkungen auf Akne.

  • Es wirkt bakteriostatisch (Einstellung des Bakterienwachstums) oder bakterizid (Zerstörung von Bakterien) auf propionibakterielle Akne und Staphylokokken.
  • Es reduziert den Fettsäuregehalt um die Hälfte,
  • Es hemmt die Neutrophilenbeweglichkeit bei Entzündungen.
  • Für die Behandlung von Akne empfehlen die Ärzte Amoxil in Kombination mit Probiotika, fermentierten Milchprodukten sowie Antimykotika. Es wird empfohlen, täglich 0,5 Liter Joghurt und Joghurtprodukte zu trinken.
  • Darüber hinaus wird empfohlen, sich von schweren Kosmetika fernzuhalten und nur Naturkosmetik zu verwenden.
  • Wenden Sie sich an Ihren Arzt, um die Dauer und Dosis von Amoxil festzulegen, abhängig von Ihrer Erkrankung.

Allgemeine Empfehlungen für Patienten mit Akne

Es ist notwendig, die zugrunde liegenden Ursachen von Akne und verwandten Erkrankungen wie Verdauungsstörungen, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse, gynäkologische Entzündungskrankheiten, frustrierte Hormone und andere Ursachen zu behandeln.

  • Vermeiden oder reduzieren Sie den Verbrauch von süßen, frittierten und salzigen Lebensmitteln sowie von Schokolade, Kaffee, Kakao, alkoholischen und kohlensäurehaltigen Getränken.
  • Nehmen Sie Vitamine und ballaststoffreiches Gemüse, Obst, Beeren, Müsli, Brei und Joghurtprodukte mit.
  • Passen Sie auf Ihre Haut auf. Reinigen Sie sie regelmäßig.
  • Vermeiden Sie intensive Sonneneinstrahlung.
  • Verwenden Sie keine Cremes und Öle, die Öle enthalten.
  • Verwenden Sie kosmetische Milch, Emulsionen, Gele mit einem ausgewogenen Ph-Faktor.
  • Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Dermatologen: Reinigen Sie Ihre Haut regelmäßig unter Aufsicht eines Spezialisten.
  • Gehen Sie nicht in die Sauna oder ins Spa.

Antibiotika gegen Akne: die wirksamsten Medikamente

Akne (ansonsten Akne, Akne) ist eine Entzündung der Talgdrüsen und Haarfollikel, die sich durch das Auftreten einer Vielzahl von Hautausschlägen auf der Haut (hauptsächlich auf Gesicht und Rücken) manifestiert. Einer der Hauptfaktoren für die Entwicklung der Pathologie ist die aktive Entwicklung von Bakterien in den Gängen der Talgdrüsen. Deshalb ist die Antibiotika-Therapie ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung von Akne. Antibiotika gegen Akne wirken auf eine der Hauptursachen für Entzündungen und lassen so die unangenehmen ästhetischen Beschwerden der Hautpathologie los.

Antibiotika sind pharmakologische Wirkstoffe natürlichen oder synthetischen Ursprungs, die die Vitalitätsprozesse pathogener Bakterien hemmen.

Nach dem Wirkmechanismus von Antibiotika zur Behandlung von Akne sind:

  • bakterizid - den Tod bakterieller Mikroorganismen verursachen;
  • Bakteriostatisch - hemmen das Wachstum und die Reproduktion von Mikroben.

Die Auswahl des optimalen Arzneimittels erfolgt durch einen Arzt unter Berücksichtigung des durch die bakteriologische Untersuchung nachgewiesenen spezifischen Erregers. Es berücksichtigt auch die Schwere der Entzündung, Begleiterkrankungen, die Neigung zu Allergien, das Alter und andere individuelle Merkmale des Patienten. Der Arzt wählt die Dosierung des Arzneimittels und legt die Dauer des therapeutischen Verlaufs fest.

Es ist unmöglich, die Zeit der Antibiotika-Therapie zu verkürzen, selbst wenn die Haut vollständig von entzündeten Elementen befreit ist. Wenn Sie die Behandlung nicht abschließen, kann die Entzündung bald wieder auftreten.

Antibiotika gegen Akne werden in der Regel verschrieben:

  • topisch (extern verwendet);
  • systemisch (zur Einnahme).

Aktuell

Gele, Cremes und Salben mit antibakteriellen Komponenten behandeln entzündete Hautpartien. Der Vorteil externer pharmakologischer Wirkstoffe ist das Fehlen systemischer Nebenwirkungen. Zu den Mängeln gehören:

  • Rückfallwahrscheinlichkeit nach Absetzen der Behandlung;
  • Verringerung der lokalen Immunität der Haut;
  • die Fähigkeit, Allergien zu verursachen (Rötung und Schwellung, Peeling, Jucken der Haut im Behandlungsbereich).

Lokale Antibiotika können allein oder in Kombination mit systemischen pharmakologischen Mitteln verabreicht werden.

Systemisch

Antibakterielle Wirkstoffe in Tabletten und Kapseln zeichnen sich durch eine ausgeprägtere und anhaltendere therapeutische Wirkung aus, können jedoch Dysbakteriose und andere unerwünschte Reaktionen aus verschiedenen Körpersystemen verursachen.

Systemische Antibiotika gegen Akne werden verschrieben, wenn

  • Entzündungen betreffen große Bereiche;
  • infiltrative und zystische Formen der Akne überwiegen;
  • Die Therapie mit lokalen Medikamenten hat keinen ausgeprägten therapeutischen Effekt.

Zur äußerlichen Anwendung

Zubereitungen zur äußerlichen Anwendung werden hauptsächlich auf Basis von Antibiotika hergestellt, die einen bakteriostatischen Effekt haben. Die wichtigsten Dosierungsformen: Salben, Gele, Cremes, Lotionen und Lösungen. Lokale Akne-Antibiotika im Gesicht werden entweder vollständig auf die entzündete Haut aufgetragen oder auf jedes einzelne Element des Hautausschlags gerichtet.

Von den lokalen Medikamenten gegen Akne werden häufig verschrieben:

  1. Eriderm Eine Lösung zur topischen Verabreichung mit Erythromycin hemmt die Entwicklung von Propionbakterien und die Alkohole, aus denen das Medikament besteht, trocknen weiter aus und desinfizieren die Haut.
  2. Zerkalin Die Lösung, die Clindamycin als Wirkstoff enthält, hemmt die pathogene Flora. Es wird zur Behandlung aller Formen von Akne allein oder in Kombination mit anderen Arzneimitteln angewendet. Manchmal verursacht es lokale Nebenwirkungen: Reizung und Rötung der Haut, Brennen, Trockenheit, Abschälen, Juckreiz.
  3. Clindovit Clindamycin-basierte Creme hemmt die pathogene Flora und unterdrückt Entzündungen. Es wird für 3 Monate angewendet. Nach einer Pause kann der therapeutische Kurs wiederholt werden. Häufig in Kombination mit Retinoiden verabreicht, Benzoylperoxid.

Kombinierte Zubereitungen zur topischen Anwendung, die neben dem Antibiotikum weitere Wirkstoffe enthalten, wirken in einem Komplex, wodurch sie sich durch eine hohe Wirksamkeit auszeichnen.

  1. Zenerit Die Lotion auf der Basis von Erythromycin und Zinkacetat hat neben dem Bakteriostatikum einen trocknenden Effekt, der die Talgproduktion unterdrückt. Es wird bei der Behandlung von leichter bis mittelschwerer Akne eingesetzt. Manchmal kommt es vor dem Hintergrund der Anwendung des Medikaments zu einer verstärkten Trockenheit der Haut, es kommt zu einer Kontaktdermatitis. Es besteht die Möglichkeit eines erneuten Auftretens der Akne einige Zeit nach Ende der Therapie.
  2. Benzamycin. Das Gel mit Erythromycin und Benzoylperoxid wirkt antibakteriell, unterdrückt die Talgproduktion, hilft bei der Reinigung der Talgdrüsen und verhindert die Bildung von Comedonen. Es ist für Akne von milder und mittelschwerer Schwere verschrieben.
  3. Klenzit S. Gel mit Clindamycin und Adapalen (Retinoid) hemmt die Entwicklung von Bakterien, normalisiert die Teilung und Keratinisierung von Epidermiszellen und verringert dadurch die Anzahl der entzündlichen Akne sowie der offenen und geschlossenen Komedone. Kann Rötungen, Irritationen und Hautschuppen verursachen.

Zur oralen Verabreichung

Systemische Antibiotika zur Behandlung von Akne werden durch Zubereitungen der folgenden pharmakologischen Gruppen dargestellt:

  • Penicilline (Flemoxin Solutab);
  • lincosamide (Lincomycin, Clindamycin);
  • Tetracycline (Doxycyclin, Tetracyclin);
  • Makrolide (Erythromycin).

Präparate dieser Gruppen zeichnen sich durch eine hohe Bioverfügbarkeit aus, können sich in den Talgdrüsen anreichern und die Entwicklung der pathogenen Flora in ihnen hemmen.

Systemische Antibiotika werden häufig in Kombination mit lokalen Medikamenten auf der Basis von Benzoylperoxid und Retinoiden verordnet. Diese Kombination erhöht die Effizienz und verkürzt die Behandlungsdauer und verhindert die Bildung von Resistenzen in Bakterien.

Tetracyclin

Bei Akne wird Tetracyclin vor allem deshalb verschrieben, weil es in Fetten löslich ist, sich in den Talgdrüsen ansammelt und durch eine hohe antimikrobielle Aktivität gegen Propionbakterien gekennzeichnet ist, die meist die Entstehung von Pathologien hervorrufen. Das Medikament ist äußerst bioverfügbar und wirksam. Wenn Akne in niedrigen Dosen für einen langen Kurs (2-4 Monate) verordnet wird.

Pharmakologischer Wirkstoff kann eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen, darunter:

  • Dysbiose und andere Erkrankungen des Verdauungstraktes, manifestiert durch Übelkeit, Stuhlgang, Schmerzen im epigastrischen Bereich;
  • Schwindel;
  • Niereninsuffizienz;
  • Verletzung der Bildung von Knochengewebe und Zähnen;
  • Überempfindlichkeit gegen ultraviolette Strahlen (Photosensibilisierung).

Da das Medikament die Empfindlichkeit des Körpers gegenüber UV-Strahlung während der Tetracyclin-Therapie und für eine Woche nach Ende der Behandlung erhöht, wird empfohlen, den Strand und das Solarium, die Phototherapie und die Laserbehandlung nicht zu besuchen.

Aufgrund der Unterdrückung der Bildung von Knochengewebe wird das Medikament nicht zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren verwendet.

Doxycyclin

Doxycyclin ist wie das Vorgängerpräparat ein Tetracyclin-Antibiotikum. In Aktion, Indikationen, Kontraindikationen und Wirkungen auf den Körper unterscheidet sich nicht von Tetracyclin, es ist jedoch weniger wahrscheinlich, dass Nebenwirkungen aus dem Verdauungstrakt verursacht werden.

Bei längerem Gebrauch (im Durchschnitt dauert die Behandlung von Akne 12 Wochen) Doxycyclin:

  • reduziert die Wirksamkeit von oralen Kontrazeptiva;
  • hemmt die Blutbildung;
  • wirkt sich negativ auf die Leberfunktion aus;
  • verursacht Dysbakteriose und Candidiasis.

Erythromycin

Erythromycin bei der Behandlung von Akne wird häufiger äußerlich angewendet, kann jedoch in einigen Fällen in Form von Tabletten oder Kapseln zur inneren Anwendung verabreicht werden. Der Hauptnachteil von Erythromycin ist der fehlende therapeutische Effekt bei wiederholter medikamentöser Behandlung, da Bakterien schnell eine Resistenz (Resistenz) gegen diesen Wirkstoff entwickeln.

Die häufigsten Nebenwirkungen während der Therapie mit Erythromycin sind:

  • Übelkeit, Durchfall;
  • Beschwerden in der epigastrischen Region;
  • Dysbakteriose;
  • Störung der Leber.

Patienten mit Lebererkrankungen Erythromycin ist kontraindiziert.

Clindamycin

Clindamycin ist ein halbsynthetisches Antibiotikum aus der Gruppe der Lincosamide. Bei Akne wird es für einen kurzen Kurs verwendet (nicht mehr als 10 Tage). Die systemische Antibiotikatherapie wird durch die Verwendung lokaler Aknemedikamente ergänzt.

Von den Nebenwirkungen während der Behandlung mit Clindamycin wird Folgendes festgestellt:

  • Dyspepsie;
  • Entwicklung einer pseudomembranösen Kolitis;
  • Störung der Leber.

Clindamycin darf nicht gleichzeitig mit Erythromycin, B-Vitaminen, Calcium- und Magnesiumpräparaten eingenommen werden.

Flemoxine Solutab

Flemoxin Solutab ist ein halbsynthetisches Antibiotikum der Penicillin-Gruppe, das Amoxicillin als Wirkstoff enthält. Es zeichnet sich durch einen weiten Bereich antimikrobieller Aktivität aus, die zur Behandlung verschiedener Infektionskrankheiten der Haut eingesetzt wird. Zur Behandlung von Akne wird in Fällen eingesetzt, in denen die Antibiotika-Therapie anderer Gruppen keine positiven Ergebnisse liefert.

Längerer Gebrauch des Medikaments führt zur Bildung von Resistenzen bei Bakterien. Ein weiterer Nachteil bedeutet - häufige allergische Reaktionen.

Sulfanilamide bei der Behandlung von Akne

Biseptol und seine Analoga (Produkte auf der Basis von Sulfamethoxazol und Trimethoprim) sind keine Antibiotika, sondern gehören zur Gruppe der Sulfanilamid-Arzneimittel. Sie zeigen auch antibakterielle Eigenschaften und werden bei der Behandlung von Akne gegen Ineffektivität oder Intoleranz von Antibiotika eingesetzt. Durch lange Kurse bestellt - für sechs Monate oder länger.

Sulfonamide können wie Antibiotika verschiedene Nebenreaktionen verursachen:

  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall;
  • allergische Reaktionen, die durch Hautausschlag, Pruritus, Urtikaria manifestiert werden;
  • Unterdrückung von Blut (selten).

Während der Behandlung mit Biseptol und seinen Analoga ist es notwendig, reichlich Flüssigkeit zu trinken, regelmäßig Urin- und Blutuntersuchungen durchzuführen, um Laborparameter zu kontrollieren, die Exposition gegenüber offener Sonne, ultraviolette Strahlung aus künstlichen Quellen zu vermeiden und die Einnahme von Ascorbinsäure (Vitamin C) zu verweigern.

Wichtig zu wissen

Damit die Behandlung von Akne durch Antibiotika wirksam ist, ist es wichtig:

  1. Bevor Sie mit der Therapie beginnen, sollten Sie sich unbedingt mit den Anweisungen für das Medikament vertraut machen, die Kontraindikationen, die Liste der möglichen Nebenwirkungen und die Empfehlungen für die Anwendung lesen.
  2. Beachten Sie die Häufigkeit der Verabreichung, überschreiten Sie nicht die empfohlene Dosis.
  3. Unterbrechen Sie nicht den therapeutischen Verlauf (außer in Situationen, in denen Allergien oder andere schwerwiegende Nebenwirkungen auftreten).
  4. Verwenden Sie gleichzeitig mit Antibiotika Arzneimittel zur Wiederherstellung der Darmflora (Linex, Hilak, Beefy Forms) und Hepatoprotektoren (Carsil, Hepabene).
  5. Verwenden Sie Medikamente nur auf Rezept.

Selbst verabreichtes Antibiotikum kann zur Entwicklung von

  • Nebenwirkungen (Dysbakteriose, Leber- und Nierenversagen);
  • allergische Reaktionen;
  • Resistenz von Bakterien gegen das verwendete Medikament (was bei wiederholter Anwendung zu Ineffizienz führt).

Die Antibiotika-Therapie ist ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung von mittelschwerer bis schwerer Akne. Antibiotika sind jedoch wirksame Arzneimittel, die den Zustand des Immunsystems negativ beeinflussen und verschiedene Nebenwirkungen hervorrufen können, insbesondere bei innerer Einnahme. Daher muss der Arzt jeweils das optimale pharmakologische Medikament auswählen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass lokale und systemische Antibiotika gegen Akne im Gesicht eines Teenagers und eines Erwachsenen nur dann wirksam sind, wenn eine Entzündung durch die Entwicklung einer pathogenen Bakterienflora in den Gängen der Talgdrüsen und Haarfollikel verursacht wird.

Wenn das Auftreten von Hautausschlägen aufgrund hormoneller Störungen, Erkrankungen des Verdauungssystems, Stoffwechselstörungen, Antibiotika das Problem nicht vollständig lösen. Um Akne loszuwerden, müssen Sie den provozierenden Faktor beseitigen - um die Krankheit zu heilen, die die entzündlichen Prozesse in der Haut verursacht hat.

Eine Weitere Veröffentlichung Über Allergien

Fußkrankheit - Fotos, Symptome und Behandlung

Erysipel ist eine Infektionskrankheit, die durch hämolytische Streptokokken verursacht wird. Entzündungen und Deformitäten betreffen einen klar definierten Bereich der Haut, begleitet von Fieber und Vergiftungen des Körpers.


Trichopol

Trichopolum ist ein antimikrobieller Wirkstoff gegen Protozoen.Trichopolum wird verwendet, um eine Vielzahl bakterieller Infektionen verschiedener Genese wirksam zu behandeln. Die Medizin selbst ist weiße, flache Pillen.


Herpes auf dem Zahnfleisch, wie zu behandeln

Herpes auf dem ZahnfleischDas Herpesvirus des ersten Typs kann sich zum ersten Mal in Form von Stomatitis im Mund bemerkbar machen. Sehr oft stören Herpes am Zahnfleisch Kinder.


Was ist zu tun, wenn spontan das Kochen geöffnet wird?

Pustelhautläsionen stören Patienten in jedem Alter. Die Möglichkeit, den Arzt rechtzeitig zum Patienten aufzusuchen, ist bei weitem nicht immer gegeben.