Wie sieht ein Hautabszess, eine Operation und zu Hause aus?

Hautabszess wird als intradermaler Entzündungsprozess bezeichnet, der meistens durch die Bakterienflora verursacht wird - eine Kombination verschiedener Mikroorganismen. Eine eitrige Verschmelzung wirkt sich auf den Haarfollikel, den Schweiß und die Talgdrüsen nebenan aus und umgibt das Bindegewebe. Gleichzeitig wird sie durch eine Kapsel, die sich nicht zur Seite ausbreitet, deutlich von gesunden Strukturen abgegrenzt und führt zu einer Verschlechterung des Allgemeinbefindens einer Person, wenn die Entzündungsprodukte und die pyogene Flora in das Blut gelangen. Meistens entwickelt sich ein Abszess der Kopfhaut, der Achselhöhlen, des Nackens, der unteren Extremitäten, der Gegend um den After und bei Frauen auch - an den großen Schamlippen.

Versuche, den Hautabszeß im Anfangsstadium zu behandeln, können zu Hause durchgeführt werden. Dies ist jedoch möglich, wenn sich der eitrige Hohlraum nicht im Gesicht oder am Hals befindet. Bei dieser Lokalisierung sowie bei Verletzung des Allgemeinbefindens der Person oder des Auftretens von Krankheiten wie Diabetes mellitus oder verschiedener Arten von Immundefekten wird die Behandlung in einem chirurgischen Krankenhaus durchgeführt.

Wie funktioniert ein Hautabszess?

Um sich die Prozesse vorzustellen, die zur Erkrankung führen, betrachten Sie die Struktur der Haut.

Das menschliche Integumentärgewebe ist ein zweischichtiges Organ. Oben auf der Epidermis - eine Reihe von Zellen, die vor Mikroben, thermischen und chemischen Schäden schützen. Untere Schicht - Dermis

In der unteren Schicht der Dermis, am Rand der Haut und des Unterhautgewebes, liegen die Haarfollikel, die durch Bindegewebe und Blutkapillaren gebildet werden. Sie lassen Haarwurzeln entstehen, die durch Dermis und Epidermis gehen und in Form von Haarspangen nach außen vorstehen. An der Stelle, an der die Wurzel in den Stab übergeht, fließen 2-3 Talgdrüsen in den Bereich zwischen der äußeren und mittleren Haarschale. Nahe dem Austritt der Haare zur Oberfläche öffnet sich die Mündung der Schweißdrüse. All dieses Drüsengewebe bildet einen Schutzfilm auf der Hautoberfläche.

Hautabszess - was ist das? Dies ist eine eitrige Entzündung, die sich sofort in einem großen Gewebevolumen entwickelt, das den Follikel, die Talgdrüsen und die nahegelegene Schweißdrüse betrifft. Ein ähnlicher Prozess entwickelt sich in Stufen:

  1. An Stellen, an denen die Integrität der Haut gebrochen ist, fällt die Bakterienflora. Um diesen Ort bildet sich ein Entzündungsnidus, der von Schwellung und Rötung begleitet wird, was zu einer Erhöhung um den Follikel führt.
  2. Im infizierten Bereich erhöht sich der Fluss von Lymph- und Gewebeflüssigkeit. Diese Flüssigkeiten versuchen den Fokus der Infektion zu klären.
  3. Das Immunsystem wird aktiviert, wodurch versucht wird, Bakterien abzutöten und den Entzündungsherd aus gesundem Gewebe zu isolieren. Dadurch entsteht Eiter - eine Mischung aus Leukozyten und anderen Immunzellen, toten Bakterien und Proteinen.
  4. Mit zunehmendem Volumen erhöht dieser Inhalt den interstitiellen Druck, und wenn er einen kritischen Wert erreicht, bricht ein Abszess aus. In diesem Stadium können Komplikationen auftreten, die mit dem Eindringen von Fremdproteinen und Infektionen in das Blut zusammenhängen.
  5. Nach dem Öffnen des Abszesses verbleibt ein Krater, der nach und nach festgezogen wird. Wenn eine eitrige Entzündung in die Schichten unter der Haut eingedrungen ist, bildet sich durch die Heilung eine Narbe.

Warum entwickeln sich eitrige Hautentzündungen?

Der Hautabszess entsteht durch das Eindringen pathogener Mikroorganismen in das Hautgewebe. Dies ist auf Verletzungen, Reibung oder starke Verunreinigung der Haut zurückzuführen. Besonders häufig tritt diese Situation bei Männern auf, wenn das Gesicht und die Achselhöhle rasiert werden. Bei Frauen ist das Rasieren der Beine sowie das Entfernen von Haaren oder häufiges Reiben bei Hygienemaßnahmen im Genitalbereich auch eine Ursache für Infektionen in der Haut. Ursachen Pathologie kann Hämatome, Zysten eitern. Hautabszesse treten häufig an Stellen auf, an denen nicht intradermale (seltener) subkutane Injektionen (häufiger) durchgeführt werden.

Lokale und systemische Faktoren erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer Infektion in der Haut. Lokale umfassen:

  • vermehrtes Schwitzen (Hyperhidrose);
  • Hyperaktivität der Talgdrüsen (dies ist typisch für Zustände, bei denen der Gehalt an männlichen Sexualhormonen im Blut erhöht wird);
  • Haareinwuchs;
  • unter die Haut eines Fremdkörpers gelangen.

Systemische Risikofaktoren sind hauptsächlich solche, die eine Abnahme der Immunität verursachen:

  • Langzeitbehandlung mit Steroidhormonen (Dexamethason, Prednison zum Beispiel mit Lupus erythematodes oder rheumatoider Arthritis);
  • Diabetes mellitus;
  • nach der Chemotherapie;
  • vor dem Hintergrund von Hämodialyse-Sitzungen bei chronischem Nierenversagen;
  • für die HIV-Infektion;
  • unausgewogene Ernährung;
  • Hypothermie;
  • Morbus Crohn und Colitis ulcerosa.

Bei dieser Infektion, die die eigentliche Ursache für Hautabszesse ist, handelt es sich um die in der Luft, auf der menschlichen Haut befindliche Flora, ein Schweiß- oder Talgdrüsensekret, vaginaler Ausfluss oder auf der Haut verbleibende physiologische Partikel. Am häufigsten ist es Staphylococcus aureus. Es ist die gefährlichste Mikrobe: Sie neigt dazu, sich schnell im Blut und von dort in die inneren Organe zu verbreiten, wodurch in ihnen Abszesse auftreten. Ein Abszeß kann auch verursachen:

  1. Streptococcus;
  2. Proteus-Familie;
  3. E. coli;
  4. am häufigsten - eine Kombination aus Staphylokokken, Streptokokkenflora und Escherichia coli.

Symptome von Hautabszess

In ihrer Entwicklung durchläuft die Krankheit mehrere Stadien, die sich in ihren äußeren Erscheinungsformen unterscheiden.

Im ersten Stadium tritt an der Stelle einer Verletzung, einer Injektion oder eines früheren Hämatoms eine Rötung, dicht und schmerzhaft auf. Sie ist zunächst klein, wächst aber allmählich bis zu 3 cm hoch, in der Mitte des Infiltrats befinden sich immer Haare (Verdichtung).

Nach 3-4 Tagen erweicht sich die Mitte des Siegels, und an seiner Stelle erscheint ein gelber oder weißer Abszess, dessen Rötung sich nicht mehr ausbreitet, aber alles fühlt sich heiß an und ist schmerzhaft. In diesem Stadium kann es zu einer Verschlechterung kommen: Die Temperatur steigt (manchmal auf 40 ° C), der Appetit nimmt ab und es tritt Schwäche auf.

Meistens wird ein Abszess spontan geöffnet, eitrige Massen werden von ihm abgegeben. Dies geht einher mit einer Verbesserung des Gewebezustandes am Ort der Formation (sie verliert ihren Schmerz) sowie einer Abnahme der Temperatur und dem Verschwinden der Vergiftungssymptome. Wenn sich in diesem Stadium Komplikationen entwickelt haben, gibt es auch nach dem spontanen Öffnen der eitrigen Kammer keine Verbesserung.

Wenn der Eiter abgelehnt ist, heilt die Wunde an dieser Stelle. Wenn die Entzündung nur die Hautschichten betrifft, verbleibt nach der Heilung ein kleiner heller oder dunkler Fleck, der bald verschwindet. Bei der Zerstörung der tieferen Schichten oder wenn sich der Abszess über dem Knochen befunden hat, verbleibt eine Narbe als Ergebnis der Heilung.

Merkmale der Lokalisation einiger Hautabszesse

Abszess der Haut des Gesichts tritt sehr häufig auf. Dies ist die häufigste Lokalisation des Abszesses, da die Haut des Gesichts reich an Talgdrüsen ist. Am häufigsten treten Abszesse auf der Lippe, der Nase und im Gehörgang auf. Sie befinden sich im Nasolabialdreieck und sind eine gefährliche Ausbreitung der Infektion in der Schädelhöhle. Wie ein Abszess der Kopfhaut wird die Gesichtslokalisation häufig von Kopfschmerzen, Fieber und allgemeinem Unwohlsein begleitet. Ähnliche Symptome bedeuten hier im Gegensatz zu Abszessen anderer Lokalisation nicht immer die Entwicklung von Komplikationen, erfordern aber dennoch eine Untersuchung.

Lokale Symptome von Hautabszess am Bein sind wie oben beschrieben. Daneben kommt es häufig zu Entzündungen der Lymphknoten und Lymphgefäße, entlang derer die Lymphe vom Infektionsort abfließt.

Diagnose

Dass die Bildung einer auf der Haut nachgewiesenen Person ein Hautabszess ist, kann ein Chirurg, Therapeut oder Dermatologe bereits bei der ersten Untersuchung sagen. Aber um die richtige Behandlung vorzuschreiben, muss der Arzt die Ausbildung öffnen und seinen Inhalt auf verschiedenen Nährmedien aussäen, um den Erreger und seine Empfindlichkeit gegen Antibiotika zu bestimmen. Es ist nicht praktikabel, nur eine Punktion (Punktion) des Abszesses zum Zweck des Impfens durchzuführen - so können Sie die Infektion im darunter liegenden Gewebe ausbreiten.

Bei allgemeiner Störung des Zustands: Fieber, Husten, Appetitlosigkeit oder Verminderung der Urinmenge, Diagnostik (Ultraschall, Röntgen und Labor) der Nieren, der Leber und der Lunge.

Behandlung

Heimtherapie

Die Behandlung von Hautabszessen ist häufig zu Hause möglich. Zu diesem Zweck wird empfohlen, zunächst das Medikament "Dimexide" zu testen, viermal mit gekochtem Wasser zu verdünnen und auf die Haut des Unterarms aufzutragen. Wenn nach 15 Minuten keine sichtbare Rötung, Blasenbildung oder Juckreiz auftritt, kann dieses Medikament zur Behandlung eines eitrigen Prozesses verwendet werden. Dafür:

  1. Verdünnen Sie "Dimexid" ("Dimethylsulfoxid") 3-4 Mal mit gekochtem Wasser.
  2. Benetzen Sie die Lösung mit einer sterilen Gaze (es wird heiß).
  3. Befestigen Sie die Gaze am Abszess, die obere Abdeckung mit Kunststoff.
  4. Fixieren Sie die Kompresse mit einem Verband oder Mullbinde.

Um die Wirkung zu verbessern und ohne Allergie gegen Antibiotika, können Sie die Gaze mit "Penicillin", "Ceftriaxon", "Gentamicin" oder "Ampicillin" vor dem Auftragen von Zellophan bestreuen.

Sie können die gleichen Manipulationen mit:

a) Kochsalzlösung: 1 TL. Salz in ein Glas gekochtes Wasser geben;

b) gehackte Zwiebeln;

c) frische geriebene rohe Kartoffeln;

g) mit Seife eingerieben, die mit 2 Teilen warmer Milch gemischt wird, 1,5 Stunden bei schwacher Hitze gekocht, bis die Konsistenz von Sauerrahm erreicht ist. Nach dem Abkühlen kann es verwendet werden.

Solche Kompressen, mit Ausnahme der gebackenen Zwiebelschalen, werden den ganzen Tag mit einer neuen Zusammensetzung alle 3-4 Stunden verwendet. Zwiebeln werden dreimal täglich für 1 Stunde angewendet.

Achtung! Kompressen sollten nicht warm sein!

Chirurgische Entfernung

Die Behandlung der Hautabszesse durch einen Chirurgen wird in folgenden Fällen durchgeführt:

  • Bei einem Patienten mit Diabetes mellitus trat ein Hautabszess auf;
  • ein Abszess erschien im Gesicht, besonders im Bereich des Nasolabialdreiecks;
  • das Kochen geht nicht innerhalb von 3 Tagen oder es besteht die Tendenz, es zu erhöhen;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • der Abszess wird nicht geöffnet;
  • neue Hautabszesse sind aufgetaucht;
  • Lokalisation des Geschwürs - die Wirbelsäule, das Gesäß oder um den After.

In diesen Situationen greift der Arzt unter lokaler Betäubung zum Öffnen des Abszesses mit einem Skalpell. Die Abszesshöhle wird mit Antiseptika aus dem Eiter gespült, dann aber nicht genäht, um eine erneute Züchtung zu verhindern, und ein steriler Handschuh wird eingeführt, durch den der Eiter herauskommt. Nach einer so kleinen Operation werden Antibiotika in Pillen verschrieben.

Abszeß und Schleim des Gesichts

Der entzündliche Prozess, der auf den Geweben abläuft und später eine eitrige Höhle bildet, wird als Abszess bezeichnet. Entzündungen betreffen die Faser unter der Haut, Muskeln, Knochen sowie die inneren Organe um sie herum. Diese Krankheit ist unabhängig und kann eine Komplikation einer anderen sein.

Dies ist das Ergebnis von Hautentzündungen, Schäden, wenn der Entzündungsprozess auf den Lippen, Wangen, Nase und Augenlidern stattfindet.

Bei Kindern ist ein Abszess im Gesicht selten, aber wenn dies der Fall ist, ist dies das Ergebnis des Abbaus des odontogenen Nidus, durch den sich die Infektion ausbreitet.

Arten von Abszessen und Klassifizierung

Um das Erkennen zu erleichtern, verschreiben Sie eine geeignete Behandlung, die sie eingestuft haben. Die Grundlage dieser Trennung wird als topographisch-anotomisches und klinisches Zeichen angesehen. Also die Arten, Orte der Entzündung:

Die Mantelfläche des Kopfes, des Halses. Schleimhaut am: zeitlichen Bereich; Oberfläche des seitlichen Gesichtsbereichs; Kaumuskulatur; Parotisbereich.

Tiefer seitlicher Gesichtsbereich, Mundhöhle, Tabletts. Manifest auf der Oberfläche:

  1. Der Pterygoideus - Oberkiefer.
  2. Intercryptal.
  3. Pterygoideus - zeitlich.
  4. Sublingual
  5. Sprache
  6. In der Nähe der Mandeln.
  7. Kehlen

Fesselnde karierte Oberfläche:

  • Mundhöhle.
  • Gefäßbett im Nacken.
  • Whiskey und um sie herum.

In der Revision 10 der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD 10) wurde die Einstufung von Hautphlegmonen, Furunkeln und Karbunkeln vorgeschlagen für:

  1. Das Gesicht
  2. Hals.
  3. Torso
  4. Gesäß
  5. Gliedmaßen
  6. Andere Lokalisierungen.
  7. Nicht spezifizierte Lokalisierungen.

Ursachen der Abszessbildung

Wie bei den meisten eitrigen Krankheiten beginnt sie damit, dass die Integritätsschutzbarriere des menschlichen Körpers verletzt wird. Daher Bakterien, Viren, leicht zu bekommen. Bakterien und so sind sie im Körper, aber wenn ihre Anzahl die Norm übersteigt, wird das Hautgewebe geschmolzen und seine eitrigen Massen füllen sich.

Die meisten dieser Mikroben leben auf der Mundschleimhaut (regelmäßige Mundhygiene ist erforderlich), auf den Genitalien und auch im Bereich des Dünn- und Dickdarms. Es ist ziemlich schwierig, den Erreger zu finden, und eine weitere Behandlung ist nicht so effektiv.

In der Medizin gibt es mehrere Hauptpathogene, die am häufigsten auftreten.

  • Staphylococcus aureus. Es dauert 1/3 der Fälle. Am Oberkörper erkannt, kann es sich um Gesicht, Hals, Brust und Achselbereich handeln. Es gibt einige Arten von Staphylokokken, die eine geringe Empfindlichkeit gegen Antibiotika haben. In diesem Fall ist die Rehabilitation schwieriger.
  • Bakterien, die im Darm leben. Sie können auf der Analyse von Kot finden, ist die Ursache für Schäden am Unterkörper. Sie leben nicht dauerhaft auf der Haut.
  • E. coli. Es wird als ein grundlegendes Element der Darmflora angesehen, aber mit schwacher Immunität verursacht schwere Erkrankungen.
  • Drogen verursachen sterile Phlegmone.

Symptome von Abszessgesicht

Es hat das Aussehen eines geschwollenen gewellten Pickels mit einer weißen eitrigen Mitte. Die Haut ist dünn und verletzt sich leicht. Wenn Sie ihn berühren, beginnt heftiger Schmerz und ein kleiner Stoß wird ausgelöst. Der Zustand des Patienten verschlechtert sich nicht wesentlich. In der Nähe der Schläfen zu sein, ist der Pharynx tief im Weichteilgewebe schwerer mit Konsequenzen. Es ist schwer zu schlucken, zu atmen, den Mund zu öffnen, es kann zu Vergiftungen kommen. Manchmal kann es tödlich sein, besonders bei Kindern.

Die Haut wird blass und trocken. Die Körpertemperatur steigt auf 39 ° C, selten auf 40 ° C. Schwäche beginnt bei Babys. Das erste Symptom der Krankheit ist der Schmerz im entzündlichen Bereich. Dann fließt die Fläche, die Körpertemperatur steigt an.

Der entzündliche Fokus bildet einen nekrotischen Kern, um den die Haut gespannt ist. Die Stabmitte ist mit flüssigem Eiter gefüllt. Die Ränder des entzündeten Bereichs sind klar. Manchmal schwillt die Schleimhaut über der Oberfläche an. Um die Behandlung korrekt vorzuschreiben, ist es notwendig, diese Krankheit genau zu diagnostizieren, nicht mit Furunkeln, Lymphadenitis, eitrigem Atherom und chronischer Zyste zu verwechseln.

Diagnose des Abszesses im Gesicht

Abszesse und Schleim im Gesicht und Hals unterscheiden sich von anderen Krankheiten. Daher ist es für einen Spezialisten, der sich mit dieser Pathologie befasst, nicht schwierig, sie richtig zu diagnostizieren. Wenn die Form der Krankheit begonnen hat und die Infektion zum zweiten Mal eingetreten ist, kann es schwierig sein, den primären Fokus der Infektion zu bestimmen.

Zunächst nimmt der Arzt einen Abstrich aus einer eitrigen Gegend. Laut Analyse wird der Erreger identifiziert. Um den allgemeinen Zustand zu beurteilen, hilft der Widerstand des Körpers des Patienten bei der Analyse von Urin und Blut. Die Haut wird auch auf Verbrennungen, Schnittverletzungen geprüft. Wenn es Krankheiten wie Diabetes, Erkrankungen der Blutgefäße und des Bindegewebes oder einen Tumor gibt, muss der Arzt informiert werden. Erzählen Sie auch, welche Drogen früher eingenommen wurden (im Moment).

Erste Hilfe

Erste Hilfe leistet eine Krankenschwester nur dann, wenn sie klein ist, nicht innen, sondern auf der Oberfläche. Ein Verband wird auf den Bereich der Entzündung aufgebracht, wenn es sich um eine Gliedmaße handelt, wird ein Transportbus verwendet. Intramuskuläre Injektion von Antibiotika.

Mit dem Auftreten von großen Größen im Gesicht wird die Behandlung von einer medizinischen Einrichtung durchgeführt, in der sich der Chirurg zukünftig mit ihnen befasst.

Gesichtsabszess: Behandlung

Wenn sich bereits eine nekrotische Stange gebildet hat, wird sie mit Novocain von allen Seiten abgeschnitten. Der Patient muss ruhig sein, für Heizverfahren verwenden Sie Heizkissen, wärmende Kompressen.

Der Abszess des Gesichts ist gut geformt, hat eine geringe Größe und wird dann durch Saugen des angesammelten Eiters mit einer Spritze durchbohrt. Dann wird der Hohlraum nat gewaschen. Lösung. Einführung einer Novocain-Lösung, die aus 100 Einheiten besteht. Antibiotikum. Die Menge des Antibiotikums hängt von der Größe ab. Bei Entzündungen wird es mit Penicillin von allen Seiten abgeschnitten. Passen Sie die Alkoholkompresse oder die Wischnewski-Salbe an.

Diese Behandlung wird mit Gesichtsabszessen durchgeführt. Wenn sich der Allgemeinzustand des Patienten verschlechtert, wird die Behandlung mit Antibiotika intramuskulär verordnet. Infolge der fehlenden guten Ergebnisse bei dieser Behandlung. Der Zustand des Patienten verbessert sich nicht, dann wird der Abszess chirurgisch geöffnet. Je nach Größe werden mehrere Schnitte durchgeführt.

Wenn Sie ähnliche Erscheinungen im Gesicht feststellen, müssen Sie sich an den Chirurgen wenden. Diese Ärzte beschäftigen sich mit der Behandlung der Krankheit. Auf dem Foto sehen Sie Orte, an denen die Cellulitis des Gesichts lokalisiert ist.

Gesichtsabszess: Symptome und Behandlung

Ein Abszess im Gesicht ist ein begrenzter eitriger-entzündlicher Prozess im Gesicht, der Haut, Unterhautgewebe, Muskeln, Knochen und andere Organe betreffen kann. Einige Arten der Krankheit haben Inzidenzspitzen. Ein Abszess des Jochbein-, Nasal- oder Bukkalbereiches kann unabhängig von Alter, Geschlecht und Art der Tätigkeit absolut auftreten.

Gründe

Am häufigsten verursachen Staphylokokken, Streptokokken, Escherichia coli, Bakteroide und andere pathogene Mikroorganismen eine eitrige Verschmelzung der Gewebe. In der Regel erfolgt das Eindringen von Erregern einer eitrigen Infektion von außen. Nach den Merkmalen der anfänglichen Einführung von Infektionserregern gibt es jedoch folgende Arten von Abszessen im Gesicht:

  • Odontogen Die Infektion dringt in den Körper durch Defekte in den Zähnen, Parodontitis marginalis und Zahnfleisch am Ort des Zahnens ein.
  • Nicht odontogen Gewebeinfektionen werden oft durch mechanische Verletzungen der Mundschleimhaut oder der Gesichtshaut verursacht. Eine Pathogenabweichung ist auch bei Injektionen im Gesichtsbereich möglich.

Bei einigen Patienten wird vor der Entstehung eines Abszesses eine lokale Entzündung in Form von Stomatitis, Cheilitis, Furunkeln, Ekzemen usw. beobachtet. Krankheitsspitzen sind charakteristisch für odontogene Abszesse. Der erste Sprung wird während des Bisswechsels im Alter von 8-12 Jahren beobachtet. Der zweite Anstieg fällt auf den Zeitraum von 22 bis 35 Jahren, wenn die dritten unteren Molaren ausbrechen und bleibende Zähne aktiv von Karies betroffen sind. Darüber hinaus ist der Anstieg der Inzidenz im Sommer und Herbst zu verzeichnen.

Ein Abszeß im Gesicht ist eine chirurgische Pathologie, die eine chirurgische Behandlung erfordert.

Klinisches Bild

Abhängig von der Lokalisation des Entzündungsprozesses (zygomatischer, nasaler oder bukkaler Bereich) hat das Krankheitsbild der Krankheit seine eigenen Merkmale. Mit der Entwicklung einer Infektion treten jedoch typische und häufige Symptome auf. Häufige Manifestationen von Abszess sind:

  • Ein starker Temperaturanstieg zu hohen Zahlen.
  • Es gibt ein Gefühl von Schwäche, Unwohlsein, Müdigkeit.
  • Reduzierter Appetit
  • Kopfschmerzen stören
  • Lokale Symptome (Schmerzen, Schwellung, Verhärtung und Rötung im Bereich der Abszessbildung).

Lippenabszess

Das Auftreten von Follikulitis, Furunkel, Karbunkel oder infizierten Wunden kann einen Abszess in den Lippen auslösen. Das folgende Krankheitsbild wird beobachtet:

  • Der Patient klagt über lokale Schmerzen am Ort des Abszesses.
  • Erhöhte Schmerzen treten beim Sprechen, Kauen und gerade beim Bewegen der Lippen auf.
  • Bei eitrigem Entzündungsprozess ist es schwierig, starke Schwellung der Lippen und glatte Nasolabialfalten nicht zu bemerken.
  • Ödeme neigen dazu, sich auf den Orbitalbereich und das untere Augenlid auszubreiten.
  • Die Haut über dem Abszess ist hellrot.
  • Tastbare, schmerzhafte Infiltration.

Zygomatischer Abszess

In den meisten Fällen ist die Entwicklung eines Abszesses im Jochbeinbereich auf Infektionsherde in Zähnen und Zahnfleisch, infizierte Wunden und eitrige Prozesse zurückzuführen. Der Patient spürt Schmerzen in den Wangenknochen. Asymmetrie des Gesichts, Rötung der Haut, schmerzhafte Verhärtung in Form von Infiltrat. Wenn Sie den Abszess nicht rechtzeitig öffnen, kann sich der pathologische Prozess ausbreiten und den aktuellen Zustand des Patienten erheblich verschlimmern.

Nasenabszess

Eine eitrige Entzündung in diesem Bereich ist sekundär. Die Infektionsquelle kann Furunkel, Follikulitis und eitrige Wunden sein. Eitriger-entzündlicher Prozess verursacht starke Schmerzen. Es gibt Schwierigkeiten beim Atmen durch die Nase. Die Asymmetrie des Gesichts ist bestimmt, die betroffene Hälfte der Nase sieht geschwollen aus, die Nasolabialfalten sind geglättet. Das Siegel wird in Form eines schmerzhaften Infiltrats gefühlt. Das Öffnen des Abszesses erleichtert den allgemeinen Zustand des Patienten.

Abszesse Wange

Tritt im bukkalen Bereich ein eitriger-entzündlicher Prozess auf, ist sofort eine ausgeprägte Schwellung erkennbar, die das Gesicht asymmetrisch macht. Patienten klagen über lokale Schmerzen. In der Regel sind alle klassischen klinischen Symptome vorhanden, die auf eine Infektion hinweisen (Temperaturanstieg, Kopfschmerzen, Schwäche, Müdigkeit usw.). Wenn der Patient den Mund öffnet, kaut oder den Kiefer zur Seite schiebt, wird nur eine Zunahme schmerzhafter Empfindungen beobachtet. Die ausgeprägte Schwellung der Wangen verleiht dem Gesicht Asymmetrie. Die Haut über dem entzündeten Bereich ist hyperämisch (rot) und angespannt. Schmerzhafte schmerzhafte Infiltration.

Wenn Sie einen Abszess einer Person vermuten, müssen Sie dringend ins Krankenhaus gehen.

Diagnose

Die Wirksamkeit der chirurgischen Behandlung von Abszessen hängt von der genauen Bestimmung der Lokalisation des Entzündungsprozesses ab. Wissenschaftlich spricht man von topischer Diagnose. Lokale klinische Symptome können den Ort des pathologischen Fokus bestimmen. Zusätzliche Diagnosemethoden:

  • Punktion des eitrig-entzündlichen Fokus.
  • Thermografie.
  • Ultraschalluntersuchung
  • Computertomographie.
  • Magnetresonanztomographie-Studie.

Dank der Punktion ist es beispielsweise möglich, sowohl den genauen Ort als auch die Art der Entzündung festzustellen, die serös, eitrig oder gemischt sein kann. Durch die Art des Entzündungsprozesses stellt sich die Frage nach der Durchführbarkeit einer chirurgischen Behandlung. Da eines der Hauptprinzipien des chirurgischen Eingriffs darin besteht, dass Eiter gefunden werden muss, muss er entfernt werden.

Behandlung

Die Hauptaufgabe der Behandlung eines Patienten mit einem Abszess im Gesicht besteht darin, den purulent-entzündlichen Prozess zu beseitigen und eine vollständige Genesung in sehr kurzer Zeit zu erreichen. Ein integrierter Behandlungsansatz gewährleistet die Verwirklichung dieses Ziels. Was ist bei der Auswahl eines Behandlungsprogramms zu beachten:

  • Stadium der Krankheit.
  • Allgemeiner Zustand des Patienten.
  • Lokalisation und Art der eitrigen Entzündung.
  • Die Reaktion des Körpers auf den Infektionsprozess.
  • Begleitende Pathologie.
  • Das Alter des Patienten.

In der akuten Phase der Erkrankung, die durch eine Zunahme der Entzündung und das Fortschreiten der Symptome einer Gewebeschädigung gekennzeichnet ist, müssen alle Maßnahmen ergriffen werden, um die Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Dies wird durch Antibiotika-Therapie und Korrektur des Immunsystems erreicht.

Die vorzeitige Beseitigung des Abszesses im Gesicht kann äußerst schwerwiegende Folgen haben.

Merkmale der chirurgischen Behandlung

Einen Abszess im Gesicht oder eine andere Lokalisation vollständig loszuwerden, kann nur operativ erfolgen. Die Operation umfasst folgende Punkte:

  • Der pyo-entzündliche Fokus wird gezeigt.
  • Der eitrige Inhalt wird entfernt und die betroffenen Gewebe werden ausgeschnitten.
  • Die operative Wunde wird entleert, um die Evakuierung von Eiter zu erleichtern.
  • Wenn der Abszess odontogen ist, muss der ursächliche Zahn entfernt und der eitrig-entzündliche Bereich im Kiefer entleert werden.

Es ist möglich, einen eitrigen Fokus im Gesicht entweder durch die Mundhöhle oder von außen zu öffnen. Die grundlegenden Prinzipien für die Auswahl des Online-Zugriffs:

  • Es ist notwendig, den kürzesten Weg zum Abszeß zu finden. Mit anderen Worten, wählen Sie einen Ort für die Inzision, durch den Sie schnell zum eitrig-entzündlichen Fokus gelangen können.
  • Bei der Präparation von Gewebe sollte die Wahrscheinlichkeit einer Beschädigung benachbarter Organe und anatomischer Strukturen (Blutgefäße, Nerven) gering sein.
  • Die Narbe im Gesicht nach der Operation sollte kaum wahrnehmbar sein.
  • Bedingungen für den Abfluss von Eiter bereitstellen.

Wenn totes Gewebe entdeckt wird, sollte die Exzision durchgeführt werden. Um die Reinigung des betroffenen Bereichs von nicht lebensfähigen Geweben zu beschleunigen, werden Arzneimittel empfohlen, die proteolytische Enzyme enthalten. Anwendung topisch in Form von Lösungen. Kann mit antibakteriellen und antiseptischen Mitteln kombiniert werden.

Sekundärnähte können angewendet werden, um die Wundheilung zu verbessern und die Wunde nach Entfernung des Abszesses und Beseitigung des entzündlichen Entzündungsherdes zu reparieren.

Antibiotika-Therapie

Eine der wichtigsten Komponenten der komplexen Behandlung von Patienten mit Abszess im Gesicht ist die Antibiotika-Therapie. Bevor die Ergebnisse der mikrobiologischen Forschung und die Etablierung des Infektionserregers erhalten werden, werden Medikamente eingesetzt, die Folgendes umfassen:

  • Amoxiclav (Amoxicillin und Clavulansäure).
  • Ampicillin und Sulbactam.
  • Cephalosporine einer neuen Generation (zum Beispiel Ceftriaxon).

Antibiotika werden intravenös in hoher Dosierung verabreicht. Die Wahl des Arzneimittels und die Art des therapeutischen Verlaufs werden vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung des Zustands des Patienten und der Schwere der zugrunde liegenden Erkrankung festgelegt. Vancomycin gilt als alternatives antibakterielles Medikament. Für die Behandlung von kleinen Kindern (bis zu zwei Jahren) kann auf die Ernennung von Cotrimoxazol und Chloramphenicol zurückgegriffen werden.

Es ist zu beachten, dass wenn ein Patient ohne Aufsicht eines Arztes selbständig Antibiotika einnimmt, dies häufig zu einer Verschlechterung des Zustands und zu ernsthaften Komplikationen führt.

Physiotherapie

Die komplexe Behandlung von Patienten mit Abszessen im Gesicht umfasst auch physiotherapeutische Verfahren. In den meisten Fällen wird die physikalische Therapie nach Eröffnung eines eitral-entzündlichen Fokus angewendet. Diese Behandlungsmethode hilft, die Wunde von nicht lebensfähigen Geweben zu reinigen, beschleunigt den Heilungsprozess und verhindert die Bildung grober Narben im Gesicht. Bis heute sind die am häufigsten verschriebenen physiotherapeutischen Verfahren für Abszesse:

  • UHF (Ultrahochfrequenztherapie).
  • UV-Bestrahlung.
  • Ultraschall
  • Elektrophorese mit Medikamenten.
  • Laser

Behandlung in milder Form

Wenn der Zustand des Patienten zufriedenstellend ist, besteht die Hauptbehandlungsstrategie in einer Operation. Ein Abszess im Gesicht wird geöffnet und der infektiös-entzündliche Fokus wird abgelassen. Im Falle eines odontogenen Abszesses muss der ursächliche Zahn entfernt werden. Es wird nicht empfohlen, die Einsparungstaktik in Bezug auf den "kausalen" Zahn einzuhalten, da es ziemlich schwierig ist, eine gute Drainage der Infektionsquelle sicherzustellen. Wenn es jedoch eine Gelegenheit gibt, versuchen Sie, die Zähne derselben Wurzel zu behalten.

Bei einem befriedigenden Zustand des Patienten und dem Fehlen von Begleiterkrankungen ist in der Regel die Bestellung von antibakteriellen Medikamenten nicht erforderlich. Beschränkt auf symptomatische Therapie. Zur Rettung kommen nichtsteroidale Antiphlogistika wie Ibuprofen, Naklofen, Indomethacin usw. Bei schweren Entzündungsreaktionen, die hauptsächlich im Kindes- und Jugendalter beobachtet werden, werden Antihistaminika eingesetzt. Verschiedene physiotherapeutische Verfahren helfen, mit Restentzündungen fertig zu werden und beschleunigen den Heilungsprozess einer postoperativen Wunde.

Bei gewöhnlichen Menschen wird ein Abszess im Gesicht oder an einem anderen Körperteil oft als Abszess oder Abszess bezeichnet.

Behandlung eines Patienten mit mittlerem Schweregrad

Die chirurgische Behandlung von Patienten mit mittlerem Schweregrad wird durch eine optimale antibakterielle Therapie ergänzt. Die Hauptaufgabe reduziert sich auf die vollständige Entfernung des entzündlichen Entzündungsherdes mit gründlicher Drainage des betroffenen Bereichs. Die Antibiotika-Therapie beginnt mit der Ernennung von Medikamenten der Wahl unter Berücksichtigung der angeblichen Infektionserreger. Die Korrektur des antibakteriellen Verlaufs wird durchgeführt, nachdem die Ergebnisse der bakteriologischen Analyse der Sekrete aus dem eitralentzündlichen Fokus erhalten wurden. In den meisten Fällen wird die durchschnittliche therapeutische Dosierung von Antibiotika verwendet.

Nichtsteroidale Antirheumatika (Paracetamol, Ibuprofen, Ketonal usw.) reduzieren die Entzündungsreaktion. Es wird als zweckmäßig angesehen, Antihistaminika, insbesondere Suprastin, Tavegil, zu verschreiben. Kriterien, die die exprimierte (hyperergische) Reaktion des Körpers auf das Vorhandensein eines eitrig-entzündlichen Fokus angeben:

  • Die Krankheit beginnt akut und entwickelt sich ziemlich schnell (innerhalb von 24 bis 72 Stunden).
  • Sehr ausgeprägte lokale Entzündungssymptome.
  • Ein starker Anstieg der Leukozytenzahl und der ESR im Blut.

Wenn dagegen die Reaktion des Körpers verringert wird, sollte das Immunsystem korrigiert werden. In solchen Situationen wird die immunstimulierende Therapie in Form von

  • Prodigiosan.
  • Pyrogenal.
  • Levamisole
  • Natriumnucleinat.
  • Vitaminkomplexe mit Ascorbinsäure, Riboflavin, Tocopherol usw.

Geeignete Bestimmung verschiedener physiotherapeutischer Verfahren wie UHF, Mikrowellen, Helium-Neon-Laser. Unabhängig von der Reaktion des Patienten auf das Vorliegen einer Infektion wird empfohlen, Arzneimittel aus der Gruppe der Adaptogene mit immunmodulierenden Eigenschaften zu verwenden (z. B. Eleutherococcus, Chinese Schizandra).

Bei ausgeprägten Vergiftungserscheinungen wird neben Antibiotika und Immuntherapie eine aktive Entgiftungsbehandlung durchgeführt. Dem Patienten werden physiologische Lösungen, Glukose, Aminokrovin, Hemodez usw. injiziert. Um die normale Abgabe von Flüssigkeit aus dem Körper sicherzustellen, verwenden Sie Diuretika (Lasix).

Behandlung eines ernsthaften Patienten

Wenn ein schwerer Krankheitsverlauf diagnostiziert wird, ist es notwendig, eher schnell und effektiv zu handeln. Sobald der Patient das Krankenhaus betritt, werden Antibiotika verabreicht und parallel dazu eine Entgiftungstherapie durchgeführt, um die Entwicklung eines bakteriellen Schocks zu verhindern. Vor dem Hintergrund einer intensiven Behandlung wird ein Abszeß geöffnet und der Infektionsherd wird entleert. Antibakterielle Medikamente in "Schock" -Dosierung und nur intravenös verordnet. Verwenden Sie zunächst Medikamente der Wahl, wenn es um den möglichen Erreger geht. Bei Ineffizienz wechseln sie zu stärkeren Antibiotika (z. B. Cephalosporinen der neuen Generation).

Eine gute therapeutische Wirkung wird bei Patienten mit anaerober Infektion beobachtet, bei deren komplexer Behandlung hyperbare Sauerstoffanreicherung eingesetzt wurde. Wenn eine schwere eitrige Staphylokokkeninfektion festgestellt wird, ist eine aktive Immunisierung angezeigt. Dazu erhält der Patient einen Staphylokokken-Impfstoff, ein Toxoid oder ein Hyperimmunplasma.

Ein Abszess in der Jochbein-, Nasal- oder Bukkalregion wird ausschließlich operativ beseitigt.

Abszeß im Gesicht

Autor: Zahnarzt Grebennikov A.P.

Ein begrenzter Entzündungsprozess in Weichteilen, der allgemein als Abszess bezeichnet wird. Im Gesichtsbereich ist er häufig im Bereich der Kauzähne des Ober- und Unterkiefers lokalisiert.

Infektionsquelle

Pathogene Mikroflora dringt durch die Infektionsherde kranker Zähne in die Weichteile der Wange ein. Es besteht die Möglichkeit einer Infektion und nach Verletzung der Wangen von außen, also aus dem Mund. Unbehandelt kann sich Entzündung in benachbarte Bereiche bewegen. Es gibt eine Läsion der infraorbitalen, zygomatischen und parotiden Region. Sogar normales Furunkel kann eine Entzündung der Wange verursachen.

Gründe

Zu den Erkrankungen der Zähne, die Abszesswangen verursachen können, gehören:

  • - eitrige Parodontitis: es ist ein pathologischer Prozess im Bereich der Wurzelspitze;
  • - Abszesse und Phlegmone im Kiefer- und Gesichtsbereich;
  • - Akute und chronische Periostitis des Periostes des Kiefers: Bei dieser Erkrankung wandert die Mikroflora schnell zu den Weichteilen und in kurzer Zeit kommt es zu einer Entzündung;
  • - Osteomyelitis der Kieferknochen: Es handelt sich um eine schwere Erkrankung, die von reichlich Bildung eitrigen Exsudats im Knochengewebe begleitet wird.
  • - Schwere Parodontitis: Betroffen sind das Zahnfleisch und das angrenzende Knochengewebe. In einer vernachlässigten Form wird der Raum zwischen der Zahnwurzel und dem Kieferknochen gebildet. Dies sind die sogenannten Parodontaltaschen. Sie fangen an, Granulationsgewebe mit eitriger Flüssigkeit zu bilden. Beim weiteren Schmelzen des Knochens dringt diese Flüssigkeit in die interzellulären Räume der Wange ein.
  • - Abszess der Zunge und Rachenabszess;

Hauptsymptome

Die Manifestation der Abszessensymptome der Wangen hängt weitgehend von der Ursache des Auftretens ab. Bei einer Verletzung von außen wurde die Verletzung der Hautintegrität, Hyperämie im Wundbereich, Asymmetrie des Gesichts erkannt. Es gibt Schmerzen mit zunehmendem Charakter. In späten Stadien steigt die Körpertemperatur, es kann eine Fistel mit eitrigem Ausfluss auftreten. Bei der Abtreibung des Bauches tritt ein scharfer Schmerz auf.

Wenn Zahnkrankheiten Entzündungsursachen sind, treten neue Symptome auf. Es gibt eine starke Einschränkung und Schmerzhaftigkeit beim Öffnen, Essen und Sprechen. An der Stelle des Vestibüls der Mundhöhle im Bereich des Kausalzahns treten Schwellungen von Weichteilen auf. Wange verdichtet, es gibt lokale Hyperthermie und starke Schmerzen bei Berührung.

Die Diagnose wird vom Zahnarzt aufgrund der Untersuchung und der Beschwerden des Patienten gestellt. Aus der Geschichte der Erkrankung werden nicht selten die Hauptursachen ihres Auftretens ermittelt.

Wangenabszessbehandlung

Jede Behandlung von eitrigen Prozessen zielt auf die vollständige Beseitigung des pathologischen Fokus ab. Methoden und Schemata werden in der Regel einzeln ausgewählt. Sie hängen von der Schwere der Läsion, der Körperresistenz und den Eigenschaften der Mikroflora ab.

Gebogene Abszesse öffnen und installieren das Abflusssystem. Es ist wichtig, die Läsion nicht zu öffnen, es muss ein leichtes Abfließen der eitrigen Flüssigkeit gewährleistet sein. Die Drainage lässt die Wunde einige Zeit nicht zu stark wachsen. Beim Spülen des Mundes mit antiseptischen Lösungen besteht daher ein guter Zugang zur Läsion. Dies beschleunigt den Heilungsprozess. Warme Sodalösungen mit einigen Tropfen Jod sowie Furatsilina eignen sich hervorragend als Antiseptika.

Wenn die Ursache des Abszesses ein schlechter Zahn ist, muss dieser entfernt werden. Der Brunnen bleibt offen und es wird eine Antibiotikatherapie verordnet. Antibiotika für Abszessgewebe müssen sorgfältig ausgewählt werden. Die Medikamente können in Form intramuskulärer Injektionen oder Tabletten im Inneren verwendet werden. Die Auswahl von Antibiotika führt zu einem Arzt, vorzugsweise nach Untersuchung der Empfindlichkeit der Mikroflora. Bei starken Schmerzen werden Analgetika eingenommen.

Die Prognose der Krankheit ist in der Regel positiv. Die Wiederherstellung erfolgt nach 6-14 Tagen. Nach Beendigung der akuten Manifestationen der Krankheit wird die Physiotherapie empfohlen. Sie unterstützen die schnelle Regeneration des Gewebes, die Resorption von Dichtungen und verhindern die Bildung von Anhaftungen.

Abszeß: Beschreibung

Ein Abszess ist eine Entzündung des Bindegewebes, eingekapselter Eiter im Gewebe. Die Art des Eiters, sein Geruch und seine Farbe variieren je nachdem, welche Bakterien die Infektion verursacht haben.

Ein Abszess kann normalerweise überall im Körper auftreten. Einige Stellen im menschlichen Körper sind jedoch besonders betroffen, da sie entweder leicht von Bakterien angegriffen werden oder weil während Verletzungen oder Operationen ein Zugang für Bakterien auftritt.

Abszess in der Bauchhöhle

Abszesse in der Bauchhöhle treten oft im Zusammenhang mit Verletzungen oder Operationen am Darm auf. Im Darm leben unzählige Bakterien, die eine wichtige Rolle bei der Verdauung spielen (Darmflora). In einem gesunden Darm ist die Wand dicht, so dass Mikroben nicht eindringen können. Bei Erkrankungen (wie Appendektomie) oder Verletzungen im Darm können Bakterien jedoch in die Bauchhöhle gelangen. Das Ergebnis kann eine allgemeine Entzündung des Peritoneums und die Bildung von Eiter sein.

Insbesondere unter dem Zwerchfell (Subfrenalabszess), unter der Leber (subhepatischer Abszess) kann sich direkt an den Darmschleifen oder zwischen dem Rektum und der Blase / Vagina (Douglas-Abszess) ein eitriger Wulst entwickeln.

Abszesse in Organen wie der Leber werden auch durch Krankheitserreger hervorgerufen, die durch den Blutkreislauf tief in den Körper eindringen können. Besonders stark durchblutete Organe wie Leber und Milz sind betroffen.

Abszeß am After

Ein Abszess am After (perianaler oder periproktaler Abszess) ist ein typisches Beispiel für Hautabszesse. Ein Abszess kann auch ein Frühindikator für entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn sein. Männer im Alter zwischen 30 und 50 Jahren haben häufiger Abszesse am After.

Abszeß im Gesicht

Ein Abszess im Gesicht wird oft mit schwerer Akne (Akne) gebildet. Wenn Bakterien in die Talgdrüsen eindringen, kommt es zu einem Pickel. Wenn Bakterien tiefer in das Gewebe eindringen, können sich verschiedene Entzündungsherde vereinigen und Eiter in der Gesichtshaut bilden.

Abszeß im Mund

Aufgrund der hohen Keimdichte bildet sich auch im Mund häufiger ein Abszess. Schäden an Zähnen und Schleimhäuten helfen Bakterien, tief in das Gewebe einzudringen, was zu Entzündungen führt. Wenn die Entzündungsreaktion abklingt, bildet sich in der Schleimhaut ein schmerzhafter Abszess. Je nachdem, wie tief der Eiter im Gewebe ist, spricht man von schleimigen oder submukösen Abszessen.

Abszesse in anderen Körperteilen

Abszeß im Bereich der Haarwurzel. Sind mehrere Haarfollikel betroffen, spricht man von Karbunkel. So sind die behaarten Körperteile der Ort des Auftretens eines solchen Abszesses (Achselhöhlen, Kopf, Genitalbereich usw.).

Bei Frauen kann sich ein Abszess im Bereich der Brustmastitis befinden.

In Abwesenheit einer Desinfektion bei Einführung einer Spritze können Bakterien in die tieferen Gewebeschichten eingebracht werden, die dann einen Abszess (Injektionsabszess) verursachen. Beispielsweise tritt der sogenannte Gesäßabszess durch Akupunktur im Muskel (Gluteus) auf.

Abszeß: Symptome

Die Symptome eines eitrigen Schlaganfalls können sehr unterschiedlich sein. Da ein Abszess von einer Entzündung begleitet wird, gibt es allgemeine Anzeichen einer Entzündung:

  • Rötung
  • Schwellung
  • der Schmerz
  • funktionelle Begrenzung des betroffenen Gewebes

Abszeß: Ursachen und Risikofaktoren

Wenn Bakterien in Gewebe eindringen, wird das Immunsystem aktiv. Ein Hohlraum bildet sich und in diesem eingeschlossenen Hohlraum (Abszess) wird Eiter gesammelt, der aus toten Immunzellen und bakteriellen Trümmern besteht.

Obwohl die Einkapselung die Ausbreitung der Infektion verhindert, erschwert sie dem Immunsystem jedoch den Zugang zum Entzündungszentrum. Daher braucht der Körper von außen Hilfe, um Eiter zu beseitigen.

Im Rahmen der Abszessoperation öffnet sich der Abszess so sanft wie möglich, und seine gesamte Komponente wird entfernt. Je nach Grad und Schwere des Abszesses wird der Eingriff von einem Arzt durchgeführt.

Manchmal entfernt eine Abszessoperation den Eiter nicht vollständig. Dann wird die Drainage eingeführt. Es dient als Kanal für den sich neu entwickelnden Eiter und lässt den Abszess stoppen.

Je nach Lage des Abszesses kann es ausreichend sein, ihn zu punktieren. Dies gilt beispielsweise für oberflächliche Hautabszesse. Andererseits muss bei größeren oder tieferen Abszessen darauf geachtet werden, dass der Eiterraum vollständig entleert wird, damit der Abszess heilen kann.

Üblicherweise verwendete Antibiotika zur Behandlung von Abszessen sind Clindamycin, Penicilline, Cephalosporine, Doxycyclin oder Vancomycin.

In seltenen Fällen werden Abszesse nicht durch Bakterien verursacht, sondern durch Parasiten wie Amöben. Andere Mittel werden zur Behandlung von Abszessen verwendet, wie Metronidazol oder Paromomycin. Sie kämpfen gegen eine Amöbeninfektion.

Ursachen von Hautabszess

Der Erreger des eitrigen Prozesses ist in der Regel Staphylokokken. Es kann sowohl die einzige Quelle für Hautabszesse sein als auch in Kombination mit einer Infektion mit Escherichia coli oder Streptokokken sowie Proteus und anderen verschiedenen Arten von Mikroflora.

Das Eindringen in den Körper erfolgt in der Regel durch Mikrorisse und andere Hautschäden. Die Ausbreitung der Infektion erfolgt jedoch häufig aus der Entzündungsquelle (Siedepunkt oder Abszess). Ein Abszess kann auch auftreten, wenn Hämatome, Zysten hervorgerufen werden, und nach unachtsamer Verabreichung von Injektionen in Weichgewebe. Eine der Ursachen für Abszesse ist die lymphogene Metastasierung einer eitrigen Infektion.

Symptome einer eitrigen Entzündung mit Abszess auf der Haut

Die Erkennung eines Abszesses auf der Haut, im Gewebe oder in den Muskeln ist nicht schwierig. Es wird mit bloßem Auge sichtbar sein. Es ist viel schwieriger, es in den inneren Organen zu diagnostizieren.

Im ersten Stadium des Auftretens erscheint der Abszess als schmerzhaftes dunkelrotes Siegel. Nach einiger Zeit (Tage oder Wochen) füllt sich dieses Siegel mit weiß-gelbem Eiter. In diesem Fall können die Schmerzen deutlicher werden.

Die Symptome von eitral-entzündlichen Prozessen in irgendeinem Teil des Körpers sind immer ausgeprägt:

  • hohe (bis zu 41 ° C) Temperatur
  • Schwäche
  • akuter Schmerz beim Abtasten,
  • Rötung der Haut (wenn das Kochen nahe an der Oberfläche ist).

In der letzten Phase sind das Auftreten eines spontanen Risses einer eitrigen Kapsel und der Austritt des Inhalts nicht selten. Wenn sich der Abszess in der Nähe der Oberfläche befand, ist die Ausgabe von Eiter und die vollständige Reinigung der Gewebe leicht zu kontrollieren. Unter günstigen Bedingungen und ohne die Gefahr einer erneuten Infektion nimmt die Kapsel rasch ab, Rötung und Schmerz verschwinden fast sofort, und nach einiger Zeit bildet sich an dieser Stelle eine Narbe.

Es ist viel gefährlicher, wenn ein innerer Abszeß ausbricht. Dann kann es zu einer Infektion der benachbarten Organe werden, was den Zustand des Patienten verschlimmert.

Abszessbehandlung

Die Hauptmethode zur Behandlung eines Abszesses ohne Komplikationen ist die chirurgische Exzision und Reinigung des Hohlraums mit weiterer Wundbehandlung. Eine korrekte chirurgische Behandlung erfordert keine Antibiotika.

Die Behandlung von Abszessen zu Hause kann nur in den frühen Stadien der Bildung und kleinen Formationen durchgeführt werden. Es ist ideal, die Behandlung bei den ersten Entzündungssymptomen zu beginnen, um Komplikationen zu vermeiden. Der erste Schritt ist das Anlegen einer Kompresse. Wärme erhöht die Blutzirkulation und hilft dem Körper, die Infektion besser zu bewältigen, wodurch die Konzentration der weißen Blutkörperchen erhöht wird. Es ist unmöglich, einen Abszess zu Hause in einem eitrigen Prozess mit Wärme zu behandeln. Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen.

  • Nur die Ausgangsformen eines Abszesses können zu Hause behandelt werden!
  • Abszesse können absolut nicht erhitzt werden!
  • Die Hauptform der Behandlung dieser Krankheit ist ein chirurgischer Eingriff in Form von Exzision und Drainage mit obligatorischer Wundbehandlung.
  • Zur Verbesserung der Behandlung werden Breitspektrum-Antibiotika verschrieben.
  • Auch lokal verschiedene Antiseptika eingesetzt.

Behandlung von Hautabszessen mit Volksmitteln

Behandlung von Abszessen Viele Menschen behandeln erfolgreich mit Hilfe der traditionellen Medizin:

  • Rüben raspeln und an der wunden Stelle befestigen. Ein kleiner Abszess wird vergehen und ein großer Abszess reift schneller.
  • Gebackene Zwiebelschale wird 1 Stunde lang auf die wunde Stelle aufgetragen.
  • Seife reiben, den Boden des Bechers mit Spänen bedecken und doppelt so viel Milch einfüllen, auf ein kleines Feuer stellen und 1,5 Stunden kochen lassen. Kochen Sie, bis Sie die Konsistenz von Sauerrahm erhalten. Am entzündeten Hautbereich anbringen.
  • Zwei Teile gebackene Zwiebeln und ein Teil Seife mischen und reiben die Mischung gut. Wir wenden auf Entzündungen an und ändern sich in 3-4 Stunden. Gut reinigt und hilft, den Abszess zu reifen.
  • Mandel, Leinsamen, Pfirsich, Olivenöl zur Hälfte mit Aloesaft gemischt. Wir befeuchten die Gaze und tragen sie auf die entzündete Stelle auf. Lassen Sie einen Tag stehen und wechseln Sie den Verband. Tötet Bakterien und heilt Wunden gut.
  • Frische, geriebene rohe Kartoffeln heften sich an den Abszess und wechseln nach 3 Stunden. Wirkt schmerzlos und schnell.

Behandlung der Hautabszesse

Einige kleine Abszesse werden ohne Behandlung aufgelöst. Warme Kompressen beschleunigen den Prozess. Einschnitt und Drainage sind für starke Schmerzen und Schwankungen erforderlich. Zur Lokalanästhesie wird Lidocain-Injektion oder ein Gefrierspray verwendet.

Zum Öffnen eines Abszesses genügt in der Regel eine Punktion mit einem Skalpell. Nach der Drainage sollte die Kavität mit 0,9% iger Kochsalzlösung gespült werden. Manchmal wird die Wunde für 24-48 Stunden mit einem Mulltuch verschlossen.Die Verschreibung von Antibiotika ist erforderlich, wenn der Patient Anzeichen einer systemischen Infektion, eines geschwächten Immunsystems oder eines Gesichtsabszesses hat.

Die Verwendung von Probiotika für Abszesse

Trilact, Bifidum BAG und Ecoflora sind Wirkstoffe, die die körpereigenen Immunreaktionen stark stimulieren (die Stimulierung der lokalen Immunität erfolgt im Vergleich zu herkömmlichen Medikamenten um 35%). Studien haben gezeigt, dass die lokale Immunität bei regelmäßiger Einnahme von Probiotika der letzten Generation um das Dreifache zunimmt, wodurch das Risiko für die Entwicklung einer Erkrankung wie Hautabszess verringert wird, indem Faktoren um 47% ausgelöst werden, was 2,5-fach höher ist als normal die Verwendung von Immunmodulatoren chemischen Ursprungs.

Aufgrund ihrer ausgewogenen Zusammensetzung aus Vitamin - Mineral - Aminosäuren stärken sie nicht nur die Abwehrkräfte des Körpers (im Vergleich zu in Apothekennetzwerken der Russischen Föderation eingesetzten Polyvitaminkomplexen erhöht sich die Regenerationsfähigkeit der Gewebe lokal um das 2,3 - fache), sondern auch die Regenerationsfähigkeit, die gewährleistet schnelle Heilung verschiedener Kratzer und anderer Hautläsionen.

Im Falle eines Abszesses können zusätzlich zu diesen Effekten Probiotika topisch angewendet werden, um die Heilung von postoperativen Wunden zu beschleunigen (Probiotika werden vor der Operation selbst empfohlen, was zu einem schnelleren Regenerationsprozess beiträgt und diesen (gemäß klinischen Studien) um 34% erhöht Die Bildung eines aktiven Biofilms auf der Intergranium-Oberfläche verhindert eine erneute Infektion.

Vor dem Hintergrund der Verwendung von Antibiotika dienen Trilact, Ecoflora und Bifidum BAG außerdem als Mittel, um die Entwicklung von Dysbakteriose zu verhindern, die häufig iatrogener Natur ist. Iatrogene Dysbakteriose entwickelt sich in diesen Fällen in 50% der Fälle aufgrund der Verwendung von Antibiotika, die zur Behandlung und Verhinderung der Entwicklung einer Sekundärinfektion erforderlich sind. Trilakt und Bifidum BAG reduzieren das Risiko für diese Art von Dysbiose in 6% der Fälle und sind damit 3,5-fach höher als bei Verwendung herkömmlicher, von Ärzten verschriebener Antimykotika als Begleitbehandlung mit Antibiotika.

Wie funktioniert ein Hautabszess?

Um sich die Prozesse vorzustellen, die zur Erkrankung führen, betrachten Sie die Struktur der Haut.

Das menschliche Integumentärgewebe ist ein zweischichtiges Organ. Oben auf der Epidermis - eine Reihe von Zellen, die vor Mikroben, thermischen und chemischen Schäden schützen. Untere Schicht - Dermis

In der unteren Schicht der Dermis, am Rand der Haut und des Unterhautgewebes, liegen die Haarfollikel, die durch Bindegewebe und Blutkapillaren gebildet werden. Sie lassen Haarwurzeln entstehen, die durch Dermis und Epidermis gehen und in Form von Haarspangen nach außen vorstehen. An der Stelle, an der die Wurzel in den Stab übergeht, fließen 2-3 Talgdrüsen in den Bereich zwischen der äußeren und mittleren Haarschale. Nahe dem Austritt der Haare zur Oberfläche öffnet sich die Mündung der Schweißdrüse. All dieses Drüsengewebe bildet einen Schutzfilm auf der Hautoberfläche.

Hautabszess - was ist das? Dies ist eine eitrige Entzündung, die sich sofort in einem großen Gewebevolumen entwickelt, das den Follikel, die Talgdrüsen und die nahegelegene Schweißdrüse betrifft. Ein ähnlicher Prozess entwickelt sich in Stufen:

  1. An Stellen, an denen die Integrität der Haut gebrochen ist, fällt die Bakterienflora. Um diesen Ort bildet sich ein Entzündungsnidus, der von Schwellung und Rötung begleitet wird, was zu einer Erhöhung um den Follikel führt.
  2. Im infizierten Bereich erhöht sich der Fluss von Lymph- und Gewebeflüssigkeit. Diese Flüssigkeiten versuchen den Fokus der Infektion zu klären.
  3. Das Immunsystem wird aktiviert, wodurch versucht wird, Bakterien abzutöten und den Entzündungsherd aus gesundem Gewebe zu isolieren. Dadurch entsteht Eiter - eine Mischung aus Leukozyten und anderen Immunzellen, toten Bakterien und Proteinen.
  4. Mit zunehmendem Volumen erhöht dieser Inhalt den interstitiellen Druck, und wenn er einen kritischen Wert erreicht, bricht ein Abszess aus. In diesem Stadium können Komplikationen auftreten, die mit dem Eindringen von Fremdproteinen und Infektionen in das Blut zusammenhängen.
  5. Nach dem Öffnen des Abszesses verbleibt ein Krater, der nach und nach festgezogen wird. Wenn eine eitrige Entzündung in die Schichten unter der Haut eingedrungen ist, bildet sich durch die Heilung eine Narbe.

Warum entwickeln sich eitrige Hautentzündungen?

Der Hautabszess entsteht durch das Eindringen pathogener Mikroorganismen in das Hautgewebe. Dies ist auf Verletzungen, Reibung oder starke Verunreinigung der Haut zurückzuführen. Besonders häufig tritt diese Situation bei Männern auf, wenn das Gesicht und die Achselhöhle rasiert werden. Bei Frauen ist das Rasieren der Beine sowie das Entfernen von Haaren oder häufiges Reiben bei Hygienemaßnahmen im Genitalbereich auch eine Ursache für Infektionen in der Haut. Ursachen Pathologie kann Hämatome, Zysten eitern. Hautabszesse treten häufig an Stellen auf, an denen nicht intradermale (seltener) subkutane Injektionen (häufiger) durchgeführt werden.

Lokale und systemische Faktoren erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer Infektion in der Haut. Lokale umfassen:

  • vermehrtes Schwitzen (Hyperhidrose);
  • Hyperaktivität der Talgdrüsen (dies ist typisch für Zustände, bei denen der Gehalt an männlichen Sexualhormonen im Blut erhöht wird);
  • Haareinwuchs;
  • unter die Haut eines Fremdkörpers gelangen.

Systemische Risikofaktoren sind hauptsächlich solche, die eine Abnahme der Immunität verursachen:

  • Langzeitbehandlung mit Steroidhormonen (Dexamethason, Prednison zum Beispiel mit Lupus erythematodes oder rheumatoider Arthritis);
  • Diabetes mellitus;
  • nach der Chemotherapie;
  • vor dem Hintergrund von Hämodialyse-Sitzungen bei chronischem Nierenversagen;
  • für die HIV-Infektion;
  • unausgewogene Ernährung;
  • Hypothermie;
  • Morbus Crohn und Colitis ulcerosa.

Bei dieser Infektion, die die eigentliche Ursache für Hautabszesse ist, handelt es sich um die in der Luft, auf der menschlichen Haut befindliche Flora, ein Schweiß- oder Talgdrüsensekret, vaginaler Ausfluss oder auf der Haut verbleibende physiologische Partikel. Am häufigsten ist es Staphylococcus aureus. Es ist die gefährlichste Mikrobe: Sie neigt dazu, sich schnell im Blut und von dort in die inneren Organe zu verbreiten, wodurch in ihnen Abszesse auftreten. Ein Abszeß kann auch verursachen:

  1. Streptococcus;
  2. Proteus-Familie;
  3. E. coli;
  4. am häufigsten - eine Kombination aus Staphylokokken, Streptokokkenflora und Escherichia coli.

Symptome von Hautabszess

In ihrer Entwicklung durchläuft die Krankheit mehrere Stadien, die sich in ihren äußeren Erscheinungsformen unterscheiden.

Im ersten Stadium tritt an der Stelle einer Verletzung, einer Injektion oder eines früheren Hämatoms eine Rötung, dicht und schmerzhaft auf. Sie ist zunächst klein, wächst aber allmählich bis zu 3 cm hoch, in der Mitte des Infiltrats befinden sich immer Haare (Verdichtung).

Nach 3-4 Tagen erweicht sich die Mitte des Siegels, und an seiner Stelle erscheint ein gelber oder weißer Abszess, dessen Rötung sich nicht mehr ausbreitet, aber alles fühlt sich heiß an und ist schmerzhaft. In diesem Stadium kann es zu einer Verschlechterung kommen: Die Temperatur steigt (manchmal auf 40 ° C), der Appetit nimmt ab und es tritt Schwäche auf.

Meistens wird ein Abszess spontan geöffnet, eitrige Massen werden von ihm abgegeben. Dies geht einher mit einer Verbesserung des Gewebezustandes am Ort der Formation (sie verliert ihren Schmerz) sowie einer Abnahme der Temperatur und dem Verschwinden der Vergiftungssymptome. Wenn sich in diesem Stadium Komplikationen entwickelt haben, gibt es auch nach dem spontanen Öffnen der eitrigen Kammer keine Verbesserung.

Wenn der Eiter abgelehnt ist, heilt die Wunde an dieser Stelle. Wenn die Entzündung nur die Hautschichten betrifft, verbleibt nach der Heilung ein kleiner heller oder dunkler Fleck, der bald verschwindet. Bei der Zerstörung der tieferen Schichten oder wenn sich der Abszess über dem Knochen befunden hat, verbleibt eine Narbe als Ergebnis der Heilung.

Merkmale der Lokalisation einiger Hautabszesse

Abszess der Haut des Gesichts tritt sehr häufig auf. Dies ist die häufigste Lokalisation des Abszesses, da die Haut des Gesichts reich an Talgdrüsen ist. Am häufigsten treten Abszesse auf der Lippe, der Nase und im Gehörgang auf. Sie befinden sich im Nasolabialdreieck und sind eine gefährliche Ausbreitung der Infektion in der Schädelhöhle. Wie ein Abszess der Kopfhaut wird die Gesichtslokalisation häufig von Kopfschmerzen, Fieber und allgemeinem Unwohlsein begleitet. Ähnliche Symptome bedeuten hier im Gegensatz zu Abszessen anderer Lokalisation nicht immer die Entwicklung von Komplikationen, erfordern aber dennoch eine Untersuchung.

Lokale Symptome von Hautabszess am Bein sind wie oben beschrieben. Daneben kommt es häufig zu Entzündungen der Lymphknoten und Lymphgefäße, entlang derer die Lymphe vom Infektionsort abfließt.

Diagnose

Dass die Bildung einer auf der Haut nachgewiesenen Person ein Hautabszess ist, kann ein Chirurg, Therapeut oder Dermatologe bereits bei der ersten Untersuchung sagen. Aber um die richtige Behandlung vorzuschreiben, muss der Arzt die Ausbildung öffnen und seinen Inhalt auf verschiedenen Nährmedien aussäen, um den Erreger und seine Empfindlichkeit gegen Antibiotika zu bestimmen. Es ist nicht praktikabel, nur eine Punktion (Punktion) des Abszesses zum Zweck des Impfens durchzuführen - so können Sie die Infektion im darunter liegenden Gewebe ausbreiten.

Bei allgemeiner Störung des Zustands: Fieber, Husten, Appetitlosigkeit oder Verminderung der Urinmenge, Diagnostik (Ultraschall, Röntgen und Labor) der Nieren, der Leber und der Lunge.

Behandlung

Heimtherapie

Die Behandlung von Hautabszessen ist häufig zu Hause möglich. Zu diesem Zweck wird empfohlen, zunächst das Medikament "Dimexide" zu testen, viermal mit gekochtem Wasser zu verdünnen und auf die Haut des Unterarms aufzutragen. Wenn nach 15 Minuten keine sichtbare Rötung, Blasenbildung oder Juckreiz auftritt, kann dieses Medikament zur Behandlung eines eitrigen Prozesses verwendet werden. Dafür:

  1. Verdünnen Sie "Dimexid" ("Dimethylsulfoxid") 3-4 Mal mit gekochtem Wasser.
  2. Benetzen Sie die Lösung mit einer sterilen Gaze (es wird heiß).
  3. Befestigen Sie die Gaze am Abszess, die obere Abdeckung mit Kunststoff.
  4. Fixieren Sie die Kompresse mit einem Verband oder Mullbinde.

Um die Wirkung zu verbessern und ohne Allergie gegen Antibiotika, können Sie die Gaze mit "Penicillin", "Ceftriaxon", "Gentamicin" oder "Ampicillin" vor dem Auftragen von Zellophan bestreuen.

Sie können die gleichen Manipulationen mit:

a) Kochsalzlösung: 1 TL. Salz in ein Glas gekochtes Wasser geben;

b) gehackte Zwiebeln;

c) frische geriebene rohe Kartoffeln;

g) mit Seife eingerieben, die mit 2 Teilen warmer Milch gemischt wird, 1,5 Stunden bei schwacher Hitze gekocht, bis die Konsistenz von Sauerrahm erreicht ist. Nach dem Abkühlen kann es verwendet werden.

Solche Kompressen, mit Ausnahme der gebackenen Zwiebelschalen, werden den ganzen Tag mit einer neuen Zusammensetzung alle 3-4 Stunden verwendet. Zwiebeln werden dreimal täglich für 1 Stunde angewendet.

Achtung! Kompressen sollten nicht warm sein!

Chirurgische Entfernung

Die Behandlung der Hautabszesse durch einen Chirurgen wird in folgenden Fällen durchgeführt:

  • Bei einem Patienten mit Diabetes mellitus trat ein Hautabszess auf;
  • ein Abszess erschien im Gesicht, besonders im Bereich des Nasolabialdreiecks;
  • das Kochen geht nicht innerhalb von 3 Tagen oder es besteht die Tendenz, es zu erhöhen;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • der Abszess wird nicht geöffnet;
  • neue Hautabszesse sind aufgetaucht;
  • Lokalisation des Geschwürs - die Wirbelsäule, das Gesäß oder um den After.

In diesen Situationen greift der Arzt unter lokaler Betäubung zum Öffnen des Abszesses mit einem Skalpell. Die Abszesshöhle wird mit Antiseptika aus dem Eiter gespült, dann aber nicht genäht, um eine erneute Züchtung zu verhindern, und ein steriler Handschuh wird eingeführt, durch den der Eiter herauskommt. Nach einer so kleinen Operation werden Antibiotika in Pillen verschrieben.

Der Mechanismus des Auftretens von Geschwüren

Eitrige Akne erscheint meist unerwartet und im ungünstigsten Moment im Gesicht. Der Pickel hat anfangs die Form eines kleinen Tuberkels, dessen Haut hyperämisch ist. Aber das „schrecklichste“ passiert weiter, wenn es allmählich reift. Langweilige kleine Aale beginnen zu wachsen. Nun ist dies ein sehr auffälliger Pickel von unangenehmer Farbe und Form, in dessen Zentrum ein Kernabszeß liegt.

Beispielsweise wird bei Patienten mit Diabetes das häufige Auftreten von Furunkeln auf der Haut beobachtet. Ein Abszess am Finger oder in der Nähe des Nagels bildet sich häufig bei Personen, die beruflich tätig sind, oftmals mit traumatischen Händen. Geschwüre im Bereich der Haarfollikel unter den Armen, im Gesicht, in der Leistengegend treten in der Regel nach einer unvorsichtigen Rasur auf, insbesondere in der heißen Jahreszeit, wenn es schwierig ist, die Haut ständig sauber zu halten.

Was sind die Furunkel (Geschwüre)?

Abszesse treten an irgendeinem Körperteil auf. Einige von ihnen sind harmlos und ziehen sich selbst über, andere benötigen medizinische Hilfe. Ursachen, Symptome, Entwicklungsmechanismus und allgemeine Behandlungsansätze sind in der Regel ähnlich.

Der Furunkel ist eine eitrige Entzündung der Haarwurzel und der angrenzenden Talgdrüse. Furunkel werden oft als chiryami bezeichnet. Sie befinden sich normalerweise an Körperteilen, die flauschige Haare haben: Gesicht, Arme und Beine, Gesäß, seltener auf der Kopfhaut.

Seltsamerweise kann die Ursache für die häufige Verwendung von Peelings liegen. In diesem Fall kann der Haut die Feuchtigkeits- und Sauerstoffsättigung entzogen werden, sie ist anfällig für Mikrotraumen und durch sie hindurch - von Mikroben angegriffen.

Der Verlauf der Krankheit bestimmt, wie Furunkel im Gesicht behandelt werden. In der ersten Phase können Sie sie mit Alkohol oder Jod behandeln, dann die Ichthyolsalbe auf das aufgetauchte Kochgeschirr auftragen, mit einem gefalteten Stück Verband abdecken und mit einem Pflaster fixieren. Es ist notwendig, Mittel 2-3 mal am Tag einzusetzen.

Wenn der Siedepunkt bricht, muss die Wunde sorgfältig mit 3% iger Wasserstoffperoxidlösung behandelt werden, um eine Infektion zu verhindern und ein Wiederauftreten zu verhindern. Dann den betroffenen Bereich wieder mit einer sterilen Bandage verschließen, die wir mit einem Pflaster befestigen. Die weitere Verwendung der Ichthyolsalbe ist zulässig, bis die Wunde vollständig geheilt ist. Beachten Sie auch die folgenden Hinweise: Wenn das Kochen in der Nase auftritt, wird die Verwendung von in Heilsalbe getränkten Tampons vorgeschrieben.

  • In die Haut eingewachsene Haare oder Nägel;
  • Schnitte und Kratzer;
  • Nichteinhaltung der Hauthygiene;
  • Verstopfung der Talgdrüsen (z. B. Achselhöhle und andere Stellen).

Und obwohl Blasen auf der Haut manchmal sehr schmerzhaft und unansehnlich sind, stellt dieses Problem kein großes Gesundheitsrisiko dar. Wenn Sie die grundlegenden Empfehlungen befolgen, wird Ihnen die Frage, wie ein Abszess behandelt werden soll, nicht so schwer erscheinen.

Erythromycin und hyoxysonische Salben sowie Akriderm GK-Creme haben sich gut bewährt. Es ist erwähnenswert, dass die Verwendung dieser Mittel im Anfangsstadium des Entzündungsprozesses (vor dem Auftreten eines Pickels auf der Hautoberfläche) schwere Entzündungen vermeidet und die sichtbaren Auswirkungen von Abszessen minimiert.

Zur regelmäßigen Prophylaxe von Hautentzündungen werden Kosmetika auf Basis von Benzoylperoxid empfohlen, die überschüssiges Fett aus den Poren aufnehmen und das Wachstum von Bakterien verhindern. Zu diesen Medikamenten zählen beispielsweise Klerasil.

Es ist auch möglich, dass, wenn es im Gesicht siedet, die Behandlung nicht auf einem ausreichend hohen Niveau war oder einfach falsch war, um ein Wiederauftreten des Kochens durchzuführen. Das heißt, dass in naher Zukunft ein neuer Furuncle an dem Ort auftauchen würde, an dem es scheinbar nie sein würde - anstelle des alten, ausgehärteten Furunkels.

Drinnen empfehle ich immer zuerst Multivitamine und vor allem Bierhefe, die unter dem Namen Phytin oder Gefefitin verkauft wird. Dies ist ein hervorragendes Mittel gegen Furunkel und Furunkulose. Sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung.

Noch drinnen nimm den gelben gereinigten Schwefel. Sie können es in der Apotheke kaufen. Meine Schwiegermutter hat immer ein Stück Schwefel zu Hause aufbewahrt, Gott weiß, wo es hingebracht wurde. Wenn ihre Kinder plötzlich anfingen zu kochen, dann gaben sie diesen Schwefel auf die Messerspitze. zwei oder drei Tage und das Kochen verschwindet.

Zur Reinigung des Blutes bei häufigem Furunkel. Kornblume, Schnur, Veronica, Walnussblatt, Ringelblume, Tricolor-Veilchen werden gleichermaßen angenommen. 5 Esslöffel der Mischung gießen 200 g Wasser und kochen 10 Minuten. Fügen Sie 1 Liter gekochtes Wasser hinzu.

Mehrere Abszesse bei Kindern

So verringern Sie das Risiko einer akuten Atemwegserkrankung

Die meisten Menschen nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel, oft zur Hauptverkehrszeit, und teilen den größten Teil des Tages Büroräume mit Mitarbeitern.

Was kann man nicht mit dem Kochen im Gesicht tun?

  • Die erste und wichtigste Regel - auf keinen Fall lässt sich das Kochen nicht quetschen! Im Allgemeinen auf dem Gesicht kann nichts drücken und umso mehr Furunkel.
  • Nasse Kompressen sollten auch nicht auf die Entzündungsstelle aufgetragen werden, da die Erweichung der Gewebe zur Ausbreitung der Infektion führt.
  • Sie können die Vishnevsky-Salbe nicht verwenden, wenn sich eine eitrige Kapsel befindet.

Beim Versuch, den entstandenen Eiter herauszudrücken (und dies ist sehr schwierig, und viele unternehmen große Anstrengungen, um herauszudrücken), schiebt die Person selbst die Infektion noch tiefer in das Gewebe ein. Teile der Stange mit der Infektion bleiben zurück, was zu einer Verallgemeinerung des Infektionsprozesses führt. Selbst wenn solche Versuche aufgrund unfähiger und traumatischer Handlungen von Erfolg gekrönt sind, wird die entzündete Haut gestört. In Zukunft wird es unvermeidlich zu einer hässlichen und irreversiblen Narbe anstelle des Furunkels werden.

Selbstmedikation ist natürlich nicht möglich - nur der Arzt ist befugt, Termine zu vereinbaren und medizinische Manipulationen vorzunehmen.

Eine Weitere Veröffentlichung Über Allergien

Symptome, Behandlung von rosa Flechten beim Menschen

Flechte versicolor oder Pitiriasis oder Zhybers Zoster ist eine ziemlich häufige Hauterkrankung, bei der eine Person am häufigsten nach einer Erkältung oder einer Viruserkrankung betroffen ist, wenn das Immunsystem schwach ist.


Herpes auf dem Gesäß - mal sehen!

Herpes ist eine der häufigsten Viruserkrankungen. Es zeichnet sich durch das Auftreten schmerzhafter, aufgeblähter, wässriger Blasen auf Haut und Schleimhäuten aus. In der akuten Periode der Krankheit kann Ausschlag an jedem Teil des Körpers auftreten, einschließlich des Gesäßes.


Akne am Körper: Ursachen, Prophylaxe und Behandlung

Akne am Körper - ein häufiges Phänomen. Sie treten auf Gesicht, Hals, Rücken und anderen Körperteilen auf. Sie sehen nicht nur unansehnlich aus, sondern jucken auch unangenehm.


Streptodermie am Kopf bei der Haarbehandlung des Kindes

Streptodermie kann, obwohl sie als Kinderkrankheit bezeichnet wird, auch bei Erwachsenen gebildet werden. In ihrem Fall hängt es auch eng mit der Funktionsweise des Immunsystems zusammen.